Aktuelles in Noer

Bei uns findest du Nachrichten aus Noer, Polizeimeldungen und aktuelle Informationen aus deiner Umgebung.

20.02.2024 - 09:41 - Kiel

Vom Online-Date ausgeraubt: solche Straftaten bleiben oft im Dunkeln

Kiel (ots) - Die Landespolizei sensibilisiert Beamte für schwere Raubdelikte, bei denen es die Täter offenbar gezielt auf homosexuelle und bisexuelle Männer abgesehen haben. Hintergrund sind entsprechende Taten, in denen gegenwärtig ermittelt wird. Irgendwo in Schleswig-Holstein: Die arglosen männlichen Opfer werden in den frühen Abendstunden auf ein abgelegenes Gelände (Gewerbegebiet, Waldstück, Schrebergärten) gelockt. Dort treffen sie auf den oder die Täter, meist sind es weitere männliche Personen. Die Opfer werden geschlagen, getreten und sogar mit einem Messer oder Schlagstock bedroht. Ihnen werden Bargeld und Wertgegenstände abgenommen. In diesen aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes nur grob skizzierten Beispielen von Raubstraftaten, erfolgte zunächst eine Verabredung zwischen Opfer und Täter über eine Dating Plattform, die zu den bekanntesten für homo- und bisexuelle Männer zählt. "Die Taten zielen vermutlich bewusst auf homo- und bisexuelle Männer ab. Die Täter machen sich zu Nutze, dass Ihre Opfer aus Scham und aus Angst vor einem Outing nicht zur Polizei gehen", erklärt Tim Jänke, bei der Landespolizei Ansprechperson für Menschen der LSBTIQ* Community. "Das Ausmaß der Gewaltanwendung könnte weiterhin auf eine Hassmotivation auf Seiten der Täter hinweisen. Wir haben für Schleswig-Holstein keine Zahlen zu diesem speziellen modus operandi. Nach meiner Erfahrung gibt es aber ein großes Dunkelfeld. Wir wissen zum Beispiel durch den Austausch mit anderen LSBTIQ*-Ansprechstellen auch von Taten, die so oder ähnlich in anderen Bundesländern und sogar europaweit stattfinden", erläutert Jänke. Die Beamtinnen und Beamte der Landespolizei sind jetzt durch eine interne Information dafür sensibilisiert worden, die Aufnahme von Raubstraftaten mit Blick auf Hinweise, die auf eine vorherige Verabredung zwischen Opfer und Täter über Dating Plattformen hindeuten, zu prüfen. Den Opfern soll die Erreichbarkeit der Zentralen Ansprechstelle LSBTIQ* übermittelt und ggf. das Einverständnis für eine Kontaktaufnahme eingeholt werden. "Hier soll sich niemand alleine gelassen fühlen: wir sind ansprechbar und wir nehmen die Sorgen der Menschen ernst. Ein ganz klares Signal ist, dass die Menschen Vertrauen in ihre Polizei fassen und diese Taten auf jeden Fall anzeigen, auch damit wir weitere Taten verhindern können", macht Tim Jänke deutlich. Die wichtigsten Tipps der polizeilichen Kriminalprävention für Online-Dating können hier eine Orientierung sein : Geben Sie Ihrem Date im Internet nicht zu viele Informationen über sich preis. Insbesondere persönlichen Daten wie Ihre Anschrift, Ihr Geburtsdatum oder Ihre Vermögensverhältnisse sind für Ihren Flirt zunächst tabu. Achten Sie vor dem Chatten auf Dating-Plattformen, in den sozialen Netzwerken und in Messengerdiensten auf die Privatsphäre-Einstellungen. Verabreden Sie sich bei Ihrem ersten Treffen nicht an einem Ihnen unbekannten Ort. Wählen Sie stattdessen einen belebten öffentlichen Treffpunkt wie ein Restaurant oder Café. Treffen Sie sich nie mit jemandem, von dem Sie nicht den vollständigen Namen kennen. Informieren Sie eine vertraute Person (z. B. einen guten Freund oder eine Freundin) darüber, wann und wo Sie verabredet sind. Nehmen Sie unbedingt Ihr Mobiltelefon zum Treffen mit und vergewissern sich, dass Sie erreichbar sind. Rückfragen bitte an: Ministerium für Inneres, Kommunales, Wohnen und Sport Landespolizeiamt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Mühlenweg 166 24116 Kiel Telefon: 0431 160 61400 E-Mail: pressestelle.kiel.lpa@polizei.landsh.de

Quelle: Landespolizeiamt
bedeckt

Nachrichten aus Noer

Keine Treffer

Zurzeit gibt es keine Neuigkeiten in deinem Wohnort. Daher bekommst du überregionale Nachrichten ausgespielt. Schaue ansonsten später nochmal rein.

  • NDR
    Stadt
    20. Februar 2024 - Kiel

    Kiel: Theaterspielen gegen das Trauma

    Bei Rollenspielen lernen junge Ukraine-Geflüchtete über das Erlebte zu sprechen. Die Idee dazu hatte der Verein Rozmova.
    Quelle: NDR
  • NDR
    Stadt
    20. Februar 2024 - Kiel

    SH sichert der ukrainischen Region Cherson weitere Hilfe zu

    Sie fühle sich, als besuche sie eine Familie, so die ukrainische Generalkonsulin Iryna Tybinka, als sie zur Kabinettssitzung nach Kiel kam.
    Quelle: NDR
  • Hamburger Morgenpost
    Stadt
    20. Februar 2024 - Kiel

    Auf Dating-Plattform verabredet dann ausgeraubt – Fälle häufen sich

    Im Kreis Pinneberg häufen sich Attacken auf homo- und bisexuelle Männer. Nach einer anonymen Verabredung sollen mehrere Männer am Treffpunkt angegriffen
    Quelle: Hamburger Morgenpost
  • Polizei- und Feuerwehrmeldungen
    Informiere dich hier über aktuelle Polizeiberichte und Feuerwehreinsätze aus Noer und Umgebung.
  • Schleswig-Holsteiner Zeitung
    Stadt
    20. Februar 2024 - Eckernförde

    Warum Eigentümer Jörn Stübinger Fachaufsichtsbeschwerde eingelegt hat

    Kaiserhof in Eckernförde: Eigentümer kritisiert „überraschende“ Baulasten-Forderung im Prüfbericht und legt Fachaufsichtsbeschwerde ein
    Quelle: Schleswig-Holsteiner Zeitung
  • Gartenpflege
    Der Frühling steht vor der Tür und damit wird es Zeit dich um deinen Garten oder Balkon zu kümmern. Finde hier Angebote und Inspiration. Baumarkt-Prospekte für Noer
  • Schleswig-Holsteiner Zeitung
    Stadt
    20. Februar 2024 - Eckernförde

    Immer nah dran: So arbeitet Streetworkerin Heike Peuster

    Heike Peuster ist seit 20 Jahren Streetworkerin in Eckernförde und ist als Ansprechpartnerin immer ganz nah dran an den Jugendlichen
    Quelle: Schleswig-Holsteiner Zeitung
  • Schleswig-Holsteiner Zeitung
    Stadt
    20. Februar 2024 - Kappeln/Schlei

    Ferienwohnung vs. Dauerwohnen: Dilemma in Kappeln ist selbst verursacht

    Kappeln setzt auf Tourismus. Das Dilemma, in dem sich die Stadt befindet, ist selbst verursacht, das Gegensteuern schmerzhaft, aber angebracht.
    Quelle: Schleswig-Holsteiner Zeitung
  • Schleswig-Holsteiner Zeitung
    Stadt
    20. Februar 2024 - Altenholz

    Altenholz-Klausdorf: Einbruch in DRK-Begegnungsstätte – Auto gestohlen

    Einen auffälligen Opel haben Einbrecher am Wochenende in Altenholz-Klausdorf gestohlen. Doch das war nicht alles. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.
    Quelle: Schleswig-Holsteiner Zeitung
  • Schleswig-Holsteiner Zeitung
    Stadt
    20. Februar 2024 - Eckernförde

    Autokraft und Transdev: Wie sich der Warnstreik auf die Region Eckernförde auswirkt

    Der Arbeitskampf im ÖPNV in SH geht in die nächste Runde. Ab Montag, 26. Februar, müssen Schüler und Pendler fünf Tage lang mit Ausfällen rechnen.
    Quelle: Schleswig-Holsteiner Zeitung
  • Der meinestadt.de Wochenstart
    Lokale Infos aus deiner Umgebung in deine Mailbox.Zur Newsletter-Anmeldung
  • Schleswig-Holsteiner Zeitung
    Stadt
    20. Februar 2024 - Kappeln/Schlei

    Geschädigte Betriebe in Kappeln können sich von Gebührenpflicht befreien lassen

    Am Hafen in Kappeln habe Restaurants nach der Oktober-Sturmflut Schäden davongetragen. Sie sollen für den Monat keine Sondernutzungsgebühr zahlen.
    Quelle: Schleswig-Holsteiner Zeitung
  • Polizei
    20. Februar 2024 - 09:41 - Kiel

    Vom Online-Date ausgeraubt: solche Straftaten bleiben oft im Dunkeln

    Kiel (ots) - Die Landespolizei sensibilisiert Beamte für schwere Raubdelikte, bei denen es die Täter offenbar gezielt auf homosexuelle und bisexuelle Männer abgesehen haben. Hintergrund sind entsprechende Taten, in denen gegenwärtig ermittelt wird. Irgendwo in Schleswig-Holstein: Die arglosen männlichen Opfer werden in den frühen Abendstunden auf ein abgelegenes Gelände (Gewerbegebiet, Waldstück, Schrebergärten) gelockt. Dort treffen sie auf den oder die Täter, meist sind es weitere männliche Personen. Die Opfer werden geschlagen, getreten und sogar mit einem Messer oder Schlagstock bedroht. Ihnen werden Bargeld und Wertgegenstände abgenommen. In diesen aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes nur grob skizzierten Beispielen von Raubstraftaten, erfolgte zunächst eine Verabredung zwis...
    Quelle: Landespolizeiamt
  • MOIN.DE
    Stadt
    19. Februar 2024 - Kiel

    „Mein Schiff“: Preis-Wahnsinn lässt Gäste durchdrehen! „Schmerzgrenze ist längst erreicht“

    Der Preisanstieg lässt "Mein Schiff"-Gäste verzweifeln! Viele entscheiden sich dagegen und suchen nach Alternativen.
    Quelle: MOIN.DE
  • Biowetter
    Informiere dich hier über die aktuellen Wetterverhältnisse – Ozonwerte, UV-Index oder Pollenflug – in Noer und Umgebung. Biowetter in Noer
  • Feuerwehr
    19. Februar 2024 - 21:25 - Kiel

    Küchenbrand in Kiel-Dietrichsdorf

    Kiel (ots) - Am Abend des 19.02.2024 gingen kurz nach 19 Uhr mehrere Anrufe über den Notruf 112 in der IRLS Mitte ein. Die Anrufer meldeten einen Küchenbrand im 3. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in Kiel-Dietrichsdorf. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte bestätigte sich die gemeldete Situation. Die Mieter der Wohnung konnten diese bereits selbstständig verlassen. Durch einen zielgerichteten und effektiven Löscheinsatz durch einen Trupp unter Atemschutz konnte der Brand schnell gelöscht werden. Abschließend wurde der betroffene Bereich mittels einer Wärmebildkamera auf Glutnester überprüft und die Wohnung durch Belüftung vom Rauch befreit. Der Rettungsdienst versorgte die zum Brandausbruch in der Wohnung befindliche Mieterin mit ihrer Tochter und transportierte anschließend zur w...
    Quelle: Feuerwehr Kiel
Einkaufen in deiner Stadt

Hier findest du die aktuellen Prospekte für Noer und Umgebung.

Zu den Prospekten für deine Umgebung
Benzinpreise für Noer

Vergleiche hier die aktuellen Spritpreise in Noer.

Alle Benzinpreise im Überblick für Noer