Rubrik auswählen
 Nordhausen
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Tierliebe Grund für Straftaten

Sondershausen (ots) - Falsch verstandene Tierliebe führt einen 31- jährigen Mann aus Sondershausen vermutlich immer wieder dazu, in ein Tierheim, speziell für Katzen, in Sondershausen einzubrechen. Zuletzt brach er in der Nacht von Sonntag, 20. zum Montag, 21. Juni. (siehe Pressemeldung vom 21. Juni) dort ein. Hier richteten er und ein noch unbekannter Komplize einen Schaden von mindestens 5000 Euro an. Der als gestohlen angenommene Kater kehrte am Dienstag selbstständig in das Heim zurück. Er war beim Einbruch, vermutlich aus Angst, geflüchtet. Die Ermittler waren bei der Auswertung sichergestellter Aufzeichnungen auf den 31-Jährigen gekommen. Gegen ihn laufen nun vier Strafverfahren. Bereits im November letzten Jahres, im Mai und am 13. Juni war er in das Heim Hoffnung für kleine Samtpfoten e.V. eingedrungen. Zu den Taten schweigt der Mann. Im Gespräch verdeutlichte er aber, dass seiner Meinung nach die Katzen dort nicht artgerecht gehalten werden. Nun muss die Justiz entscheiden, ob die falsch verstandene Tierliebe strafrechtliche Konsequenzen nach sich zieht.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Nordhausen Pressestelle Telefon: 03631 961503 E-Mail: pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Nordhausen