Rubrik auswählen
 Nürnberg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

(627) Tatverdächtiger nach Tötungsdelikt in Schwabach festgenommen

Schwabach (ots) - Wie mit den Meldungen 616 und 621 berichtet, fiel eine 52-jährige Frau in Schwabach am 04.05.2021 einem Tötungsdelikt zum Opfer. Der Kriminalpolizei Schwabach gelang es bereits am Tag nach der Tat, einen Tatverdächtigen zu ermitteln und festzunehmen.

Eine Bekannte fand die 52-Jährige tot in ihrer Wohnung im Stadtteil Eichwasen. Die Obduktion am Mittwochvormittag (05.05.2021) ergab, dass Gewalt gegen den Körper des Opfers todesursächlich war.

Die intensive Ermittlungsarbeit der Schwabacher Kriminalpolizei, in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth, führte zwischenzeitlich zur Ermittlung und Festnahme eines 51-jährigen Tatverdächtigen. Beamte nahmen ihn am Mittwochnachmittag (05.05.2021) in seiner Wohnung in Schwabach fest. Im Rahmen einer anschließenden Vernehmung legte der 51-Jährige ein umfassendes Geständnis ab.

Wie sich aus den bisher durchgeführten Ermittlungen der Kriminalpolizei ergab, führte das Opfer mit dem Tatverdächtigen eine Beziehung. Das Motiv der Tat dürfte darin liegen, dass sich die 52-Jährige mutmaßlich von ihrem Partner trennen wollte.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam es in der Wohnung der Frau in der Wilhelm-Albrecht-Straße zum Streit, in dessen Verlauf die 52-Jährige durch mehrere Stichverletzungen getötet wurde. Das mutmaßliche Tatwerkzeug wurde nach der Festnahme des Tatverdächtigen auf dessen Dachboden aufgefunden.

Durch die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wurde Haftantrag wegen Mordes gestellt. Der Tatverdächtige wird heute (06.05.2021) dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Auskünfte im weiteren Verlauf des Verfahrens erteilt die Pressestelle der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth, Frau Oberstaatsanwältin Gabriels-Gorsolke, unter der Telefonnummer 0911/321-2780.

Janine Mendel / tb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Nürnberg