Rubrik auswählen
Nürnberg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

(1210) Schlechter Scherz rief Polizei auf den Plan

Nürnberg (ots) -

Die Mitteilung über einen Mann, der aus einer Gruppe heraus zwei vermeintliche Schusswaffen auf eine Autofahrerin gerichtet hatte, sorgte am Mittwochnachmittag (28.09.2022) im Nürnberger Nordwesten für einen Polizeieinsatz. Im Zuge der Fahndung konnten von der Polizei insgesamt fünf Tatverdächtige gestellt werden.

Eine 55-jährige Autofahrerin hatte gegen 16:15 Uhr den Polizeinotruf gewählt und mitgeteilt, dass sie kurz zuvor im Kirchenweg bedroht worden sei. Als mehrere junge Männer an ihrem Fahrzeug vorbeigelaufen seien, habe einer unvermittelt zwei Pistolen gezogen und auf sie gerichtet. Mit dem Hinweis, dass dies lediglich ein Spaß gewesen sei, seien die Männer anschließend weitergegangen.

Die Polizei leitete eine Fahndung nach der Gruppierung ein und konnte unweit des Kirchenwegs fünf Tatverdächtige stellen. Bei der Durchsuchung der Männer fanden Polizeibeamte bei einem 23-Jährigen sowie einem 25-Jährigen jeweils eine der zuvor benannten Pistolen, bei denen es sich jedoch nicht um echte Schusswaffen handelt. Zudem führte der 25-jährige Verdächtige eine geringe Menge Marihuana mit. Die Beamten stellten sowohl die beiden Pistolen als auch das Rauschgift sicher.

Im Zuge der eingeleiteten Ermittlungen soll nun geklärt werden, welcher der Männer die Pistolen auf die 55-jährige Frau richtete. Zudem leitete die Polizei gegen den 25-jährigen Tatverdächtigen ein Verfahren wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln ein. Das Mitführen der Pistolen zieht für die beiden betroffenen Männer außerdem eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Waffengesetz nach sich.

Erstellt durch: Michael Konrad / bl

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Nürnberg und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Nürnberg