Rubrik auswählen
 Ovelgönne
Merkliste (0)

Feuerwehreinsätze in Ovelgönne

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 4
  • FW Osterholz-Scharm.: Erfolgreiche Personensuche

    Die Personensuche wird am Einsatzleitwagen der Feuerwehr koordiniert

    Osterholz-Scharmbeck (ots) - Eine mehrstündige Personensuche durch ein breites Aufgebot an Rettungskräften fand in der Nacht zum 26. Mai ein glückliches Ende. Um 21:37 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Osterholz-Scharmbeck alarmiert, um die Suche nach einer 80jährigen Person zu unterstützen. Zu diesem Zeitpunkt war die Person bereits mehrere Stunden abgängig. Der Einsatzleitwagen bezog Station am letzten bekannten Aufenthaltsort mitten in der Innenstadt von Osterholz-Scharmbeck. Von dort koordinierten die Einsatzkräfte die Flächensuche. Während die Feuerwehr mit acht Fahrzeugen und diversen Feuerwehrleuten begann verschiedene Bereiche des Stadtgebietes zu durchkämmen, wurde zur Unterstützung die Drohen-Gruppe der Feuerwehr Neu St. Jürgen alarmiert, um die Suche aus der Luft zu unterstützen. Am Boden kamen ergänzend die Retungshundestaffeln aus Lemwerder und Osterholz zum Einsatz. Die Suche, die bei Regen und Dunkelheit unter denkbar schlechten Bedingungen stattfand, konnte erfolgreich beendet werden. Die Person wurde in der Drosselstraße aufgefunden und von einem Streifenwagen zu den wartenden Angehörigen gebracht. Um 01:36 Uhr war der Einsatz für alle Einsatzkräfte beendet. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Osterholz-Scharmbeck Pressesprecher Chris Hartmann Mobil: +49 (0) 151 4190 5669 E-Mail: pressesprecher@stadtfeuerwehr-osterholz-scharmbeck.de https://stadtfeuerwehr-osterholz-scharmbeck.de/

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Osterholz-Scharmbeck
  • FW Bremerhaven: Tierischer Einsatz am Ostersonntag: PETA übergibt "Helden für Tiere"-Urkunde an die Feuerwehr Bremerhaven

    Bildunterschrift: Führten eine Entenfamilie zusammen: Brandrat Sören Makel und Hauptbrandmeister Björn Martin von der Feuerwehr Bremerhaven

    Bremerhaven (ots) - Ein tierischer Einsatz beschäftigte die Feuerwehr Bremerhaven am diesjährigen Ostersonntag. Auf eine ungewöhnliche Art sorgten die Einsatzbeamten für die Zusammenführung einer hilfesuchenden Entenfamilie. Für ihren kreativen Einsatz zum Wohle der Tiere übergab die Tierrechtsorganisation PETA der Bremerhavener Feuerwehr nun eine Urkunde mit dem Titel "Helden für Tiere". Doch was war passiert? Am 17. April 2022 alarmierten aufmerksame Passanten die Feuerwehr Bremerhaven zu einer Tierrettung in die Wiener Straße. Ein eigentlich routinemäßiger Einsatz stellte die eingesetzten Feuerwehrbeamten schlussendlich vor eine große Herausforderung. Vor Ort war ein junges Küken in einen Straßengully gestürzt. Die Entenmutter und zehn Geschwister machten lautstark auf sich aufmerksam und riefen unentwegt nach dem verloren gegangenen Familienmitglied. Das hilfebedürftige Küken hatte sich zwischenzeitlich im verzweigten Kanalisationsnetz unter der weitläufigen Pestalozzistraße verirrt, sodass die Beamten kurzerhand keine Möglichkeit hatten, dem Tier aus seiner misslichen Situation zu verhelfen. Mit einem ungewöhnlichen Mittel gelang es den Einsatzkräften dennoch, dem "Osterküken" den Weg in Richtung Freiheit zu weisen. Mit einem Smartphone nahmen die Beamten die Rufe der Entenmutter auf und spielten das Schnattern anschließend in verschiedenen Gullys ab. Motiviert durch die mütterlichen Anweisungen, konnte das Tier in einen Ablaufschacht gelockt und erfolgreich gerettet werden. Munter und offensichtlich unverletzt konnte die vereinte Entenfamilie ihren Osterspaziergang fortsetzen. Für ihren Einsatz übergab die Tierrechtsorganisation PETA der Bremerhavener Feuerwehr eine Urkunde mit dem Titel "Helden für Tiere". Die Auszeichnung wurde durch die Beamten dankend angenommen und wird auf der Feuerwache zukünftig einen Ehrenplatz einnehmen. "Die Mitarbeiter der Feuerwehr Bremerhaven sind echte Helden für Tiere", so Nadja Michler, Fachreferentin für Wildtiere bei PETA. "Sie haben sehr viel Mitgefühl und auch Kreativität bewiesen, nachdem sie auf die Klagelaute der Entenfamilie regiert und das verirrte Küken mit auf dem Smartphone aufgenommenen Geräuschen der Mutter aus dem Gully retten konnten. Es ist herzerwärmend, wie sich die Feuerwehrleute in die Entenfamilie hineinversetzt haben." PETA zeichnet regelmäßig Menschen für besonders tierfreundliches Verhalten aus. Die Feuerwehr Bremerhaven erhielt die Urkunde per Post. Rückfragen bitte an: Kürzel: KLA Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Feuerwehr Bremerhaven einsatzbezogene Pressearbeit: Einsatzleitdienst Telefon: +49 (0) 471 - 95897 0 (24/7) allgemeine Presseanfragen: Sprecher der Feuerwehr Telefon: +49 (0) 471 - 590 1312 E-Mail: presse-feuerwehr@magistrat.bremerhaven.de

    Original-Content von: Feuerwehr Bremerhaven
  • FW Osterholz-Scharm.: Feuerwehr befreit eingeklemmtes Kleinkind

    (c) ffohz.de

    Osterholz-Scharmbeck (ots) - Mit dem Stichwort "Eingeklemmte Person" wurde am 24.5. um 10:33 Uhr die Ortsfeuerwehr Osterholz-Scharmbeck in die Straße "Am Osterholze" alarmiert. Aufgrund des Alarmierungsstichwortes besetzten die Einsatzkräfte zusätzlich den Rüstwagen der Feuerwehrtechnischen Zentrale und rückten mit diesem ebenfalls zur Einsatzstelle aus. Die Feuerwehrleute erwartete vor Ort aber nicht der sonst bei diesem Stichwort zu vermutende Verkehrsunfall, sondern eine eher ungewöhnliche Lage: Ein Kleinkind hatte sich in einem Stuhl den Kopf eingeklemmt und konnte diesen nicht mehr befreien. Die Einsatzkräfte beruhigten das Kind und begannen vorsichtig den Stuhl auseinander zu sägen. Innerhalb kurzer Zeit war das Kind vom Stuhl getrennt und konnte vom ebenfalls alarmierten Notarzt untersucht werden, bevor es erschöpft, aber unverletzt an einen Angehörigen übergeben wurde. Nach einer knappen halben Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet und die drei Fahrzeuge mit den 10 Einsatzkräften konnten wieder einrücken. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Osterholz-Scharmbeck Pressesprecher Chris Hartmann Mobil: +49 (0) 151 4190 5669 E-Mail: pressesprecher@stadtfeuerwehr-osterholz-scharmbeck.de https://stadtfeuerwehr-osterholz-scharmbeck.de/

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Osterholz-Scharmbeck
  • FFW Schiffdorf: Baum blockiert die Hauptstraße in Fahrtrichtung Spaden

    Foto: Symbolbild

    Schiffdorf-Wehden (ots) - In den Montagmittagsstunden, des 23. Mai 2022, wurde die Ortsfeuerwehr Wehden um 13:07 Uhr, durch die Leitstelle Bremerhaven alarmiert. Grund hierfür, war eine umgestürzte Buche, die die Kreisstraße 63, in Fahrtrichtung Spaden behinderte. Die Feuerwehr sicherte vor Ort die Einsatzstelle und sägte den Baum klein, sodass dieser an die Seite geräumt werden konnte. Ebenfalls mit im Einsatz, war die zuständige Straßenmeisterei. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf Gemeindepressesprecher Sönke Eriksen Mobil: 015771433109 E-Mail: soenke.eriksen@t-online.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf
  • FFW Schiffdorf: Nach zwei jähriger Pause - Gemeindejugendfeuerwehrtag 2022 in Bramel

    Bild der Begrüßung der Jugendlichen und ihrer Betreuer. Foto: Gemeindepressesprecher, S. Eriksen

    Schiffdorf-Bramel (ots) - Zum diesjährigen Gemeindejugendfeuerwehrtag lud die Jugendfeuerwehr Bramel am 21. Mai 2022, nach langer Pause, aufgrund von Corona ein. Besonders daran: Die Jugendfeuerwehr Bramel feiert ihr 25 jähriges Bestehen. Gegen halb 11 versammelten sich alle Jugendlichen mit ihren Jugendwarten und ihren Betreuern vor dem Feuerwehrhaus Bramel und wurden durch Gemeindejugendfeuerwehrwartin Mirja Von Glahn, Ortsbrandmeister Kai Höljes und der Jugendfeuerwehrwartin, aus Bramel, Nicole Hildebrandt in Empfang genommen und begrüßt. Nach der Auslosung der Startnummern ging es auch zügig für alle Gruppen zur Laufstrecke, wobei jede Gruppe aus neun Jugendlichen besteht. Bei der Laufstrecke, auch B-Teil genannt, handelt es sich um einen 400-Meter langen Hindernislauf, mit verschiedenen Feuerwehr-Aufgaben. Unter anderem muss ein Schlauch aufgerollt, verschieden Ausrüstungsgegenstände angelegt, ein Schlauch mit Strahlrohr gekuppelt und ein Leinenbeutel durch ein Ziel geschmissen werden. Nachdem alle sieben Gruppen aus Geestenseth, Wehdel, Sellstedt, Bramel, Wehden und Spaden erfolgreich die Laufstrecke beenden konnten, gab es zunächst eine Mittagspause. Auch eine Wahl stand an: Die Wahl der Gemeindejugendsprechers. Der Gemeindejugendsprecher wird durch die einzelnen Ortsjugendsprecher gewählt und nimmt ebenfalls an den Sitzungen und Versammlungen der Jugendfeuerwehrwarte teil. Außerdem dient er für die Jugendlichen als Ansprechpartner und setzt sich für deren Interessen ein. Neu gewählt wurde Michel Jin, der 15 Jährige stammt aus der Jugendfeuerwehr Schiffdorf und ist dort bereits Ortsjugendsprecher. Michel übernahm das Amt von Leon Zadorozhnij, nach über zwei Jahren Amtszeit. Nachdem sich alle Jugendlichen und deren Betreuer in der Mittagspause stärken konnten, ging es auch schon über zum A-Teil der Wettbewerbe. Bei strahlendem Sonnenschein musste hier ein Löschangriff, mit offenem Gewässer aufgebaut werden und abschließend Knoten gebunden werden. Hier ebenfalls, handelte es sich um Gruppen aus neun Jugendlichen, wobei jeder seine Funktion hat. Unteranderem muss eine Saugleitung aufgebaut werden, die Jugendlichen müssen des weiteren viele Schläuche ausrollen und auch Hindernisse überwinden. Bei den Hindernissen handelt es sich um eine Leiterwand, einen Kriechtunnel oder eine einfache Hürde. Jeder Trupp hat so sein eigenes Hindernis. Nach einer kurzen Wartezeit und viel Anspannung war es dann endlich soweit: Die Siegerehrung stand an. Neben ein paar Worten von Gemeindebürgermeister Henrik Wärner, Abschnittsjugendfeuerwehrwart Klaus-Dieter Glaubke und Ortsbrandmeister Bramel Kai Höljes, wurde Hendrik Suhl nach vorne gebeten. Hendrik Suhl ist Vorgänger von Gemeindejugendfeuerwehrwartin Mirja Von Glahn und bekam für seine geleistet Arbeit der letzten Jahre noch einen Präsentkorb im Namen der Jugendfeuerwehr. Insgesamt traten sieben Wettkampfgruppen, aus sechs Jugendfeuerwehren an. Nach Auswertung aller Gruppen belegte die Geestenseth den siebten Platz, Sellstedt gewann Platz sechs, Platz fünf konnte sich Spaden ergattern und Platz vier ging an Wehden. Platz Nummer drei gewann die Heimmannschaft Bramel. Platz zwei und eins gingen beide nach Wehdel. Hier gewann die Gruppe Silbersee Platz eins und Bültersee Platz zwei. Nach der Siegerehrung und einem gemeinsamen Bild machten sich alle Teilnehmer wieder auf die Heimreise, sodass die Veranstaltung gegen ca. 16:15 Uhr beendet werden konnte. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf Gemeindepressesprecher Sönke Eriksen Mobil: 015771433109 E-Mail: soenke.eriksen@t-online.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf
  • FFW Schiffdorf: Actionreicher Tag in Sellstedt - Brandschutzmobil, Feuerwehr und weitere Hilfsorganisationen

    Foto: Ortsfeuerwehr Sellstedt

    Schiffdorf-Sellstedt (ots) - Sonntag, der 22. Mai 2022 - Die Ortsfeuerwehr Sellstedt, sowie ihre Jugendfeuerwehr lud zu einem Actionreichen Tag auf dem Parkplatz der Sellstedter Grundschule ein. In der Zeit von 10 - 17 Uhr konnten Interessierte und Begeisterte, bei bestem Wetter und Sonnenschein, sich einen Einblick in die Technik von Feuerwehr, Deutschen Roten Kreuz und der Polizei holen. Neben der Hilfsorganisationen war ein ganz besonderes Fahrzeug vor Ort: Ein Brandschutzmobil. Am Brandschutzmobil gab es viele Hinweise und Tipps, sowie Experimente zu bestaunen. Besonders Interessant die Tipps zum vorbeugendem Brandschutz im privaten Haushalt. Doch auch für die kleineren Gäste gab es eine ganz besondere Attraktion: Eine Hüpfburg wurde ebenfalls aufgebaut. Neben kalten Getränken und verschiedenen Speisen konnten nun die Fahrzeuge der Ortsfeuerwehren aus Sellstedt, Bramel und Geestenseth betrachtet werden. Auch die Ortsfeuerwehr Langen war mit ihrer Drehleiter vor Ort. Auch das Deutsche Rote Kreuz aus Spaden und Stotel, sowie die Polizei aus Schiffdorf waren da und haben den Gästen ihre Technik gezeigt und erklärt. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf Gemeindepressesprecher Sönke Eriksen Mobil: 015771433109 E-Mail: soenke.eriksen@t-online.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf
  • FW Bremerhaven: Brennendes Motorrad nach Sturz in Wulsdorf

    Bremerhaven (ots) - Die Feuerwehr Bremerhaven wurde am Nachmittag zu einem gestürzten Motorradfahrer in den Stadtteil Wulsdorf alarmiert. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte lag das Motorrad brennend auf der Straße. Die Einsatzkräfte löschten unter schweren Atemschutz das brennende Motorrad und sicherten die Unfallstelle. Die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes der Feuerwehr Bremerhaven versorgten den Fahrer des Motorrades und brachten ihn in ein Bremerhavener Krankenhaus. Rückfragen bitte an: Kürzel: PIE Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Feuerwehr Bremerhaven einsatzbezogene Pressearbeit: Einsatzleitdienst Telefon: +49 (0) 471 - 95897 0 (24/7) allgemeine Presseanfragen: Sprecher der Feuerwehr Telefon: +49 (0) 471 - 590 1312 E-Mail: presse-feuerwehr@magistrat.bremerhaven.de

    Original-Content von: Feuerwehr Bremerhaven
  • FW Bremerhaven: Schwerer Verkehrsunfall in Wulsdorf mit einer verletzten Person.

    Bildnachweis: Feuerwehr Bremerhaven
Bildunterschrift: Verkehrsunfall

    Bremerhaven (ots) - Die Feuerwehr Bremerhaven wurde in den frühen Morgenstunden zu einem Verkehrsunfall in den Stadtteil Wulsdorf alarmiert. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass ein Pkw gegen einen Baum gefahren war. In dem stark beschädigten Fahrzeug befanden sich keine Personen mehr. Eine Person wurde durch einen Ersthelfer auf der Straße liegend erstversorgt. Die Person wurde durch die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes der Feuerwehr Bremerhaven versorgt und anschließend in ein Krankenhaus transportiert. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bremerhaven sicherten das Unfallfahrzeug. Rückfragen bitte an: Kürzel: PIE Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Feuerwehr Bremerhaven einsatzbezogene Pressearbeit: Einsatzleitdienst Telefon: +49 (0) 471 - 95897 0 (24/7) allgemeine Presseanfragen: Sprecher der Feuerwehr Telefon: +49 (0) 471 - 590 1312 E-Mail: presse-feuerwehr@magistrat.bremerhaven.de

    Original-Content von: Feuerwehr Bremerhaven
  • FFW Schiffdorf: Feuerwehr unterstützt Rettungsdienst bei Menschenrettung

    Foto: Symbolbild

    Schiffdorf-Spaden (ots) - Am Freitag, den 20. Mai 2022, wurde die Ortsfeuerwehr Spaden um 10:44 Uhr alarmiert. Grund war die Nachforderung eines Rettungswagens. Eine Person musste aus ihren vier Wänden in den Rettungswagen verladen werden. Die Feuerwehr unterstützte und konnte zügig die Einsatzstelle verlassen. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf Gemeindepressesprecher Sönke Eriksen Mobil: 015771433109 E-Mail: soenke.eriksen@t-online.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf
  • FFW Schiffdorf: Starkregen sorgt für Einsätze in Sellstedt

    Bild der überschwemmten Straße.

Foto: Ortsfeuerwehr Sellstedt

    Schiffdorf-Sellstedt (ots) - Noch während des Starkregens, am 19. Mai 2022, wurde die Ortsfeuerwehr Sellstedt zunächst um 17:44 Uhr, in den Ahornweg alarmiert. Vor Ort war die Straße aufgrund des Regens überflutet. Aufgrund, dass keine Gefährdung für Lebewesen oder Sachwerte bestand wurde die Feuerwehr hier nicht tätig. Kurz darauf wurde der Ortsfeuerwehr ein weiterer Einsatz, in der Straße Beelacker übermittelt. Hier sammelte sich im Keller eines Privathauses Wasser. Hier konnte die Feuerwehr nicht weiterhelfen da der Wasserspiegel zu niedrig war, für die vorhandene Ausrüstung. Gegen 18:30 Uhr konnten die Sellstedter Kameraden ihren Einsatz beenden. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf Gemeindepressesprecher Sönke Eriksen Mobil: 015771433109 E-Mail: soenke.eriksen@t-online.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf
  • FFW Schiffdorf: Jahreshauptversammlung Ortsfeuerwehr Bramel - Mehr Einsätze als im Jahr 2020.

    Bild der Funktionsträger, Beförderten und Geehrten.

Bildbeschreibung von Links nach Rechts:
Henrik Wärner, Sascha Wärner, Hauke Stender, Cord Sancken, Burkhardt Bürgerhoff, Hinrich Kröger, Kai Höljes, Nicole Hildebrandt, Peter Hofmann, Michael Rinas und Hauke Kahrs. 

Foto: Ortsfeuerwehr Bramel

    Schiffdorf-Bramel (ots) - Zur Jahreshauptversammlung 2022, für die Jahre 2020 und 2021, konnte Ortbrandmeister Kai Höljes am 7. Mai 2022, insgesamt 30 aktive Kameradinnen und Kameraden, sowie fünf Kameraden der Altersabteilung und verschiedene Gäste der Politik, als auch der Feuerwehrführung begrüßen. Höljes berichtete in seinen beiden Jahresberichten, von 2020 und 2021, von den vergangenen Einsätzen der beiden Jahre. Im Jahr 2021 wurde die Ortsfeuerwehr Bramel zu 23 Einsätzen alarmiert, wovon es sich um vier Technische Hilfeleistungen und 19 Brandeinsätze handelte. Im Gegensatz dazu, kam es im Jahr 2020 zu 21 Einsätzen für die Ortsfeuerwehr, aufgeteilt in sechs Technische Hilfeleistungen und 15 Brandeinsätze. Neben den Grußworten der verschiedenen Gästen, wozu auch Gemeindebürgermeister Henrik Wärner oder Brandschutzabschnittsleiter Cuxhaven-Nord Michael Rinas gehörten, gab es auch einige Wahlen innerhalb der Ortsfeuerwehr. So wurde Christian Allers erneut zum Sicherheitsbeauftragten gewählt, ebenso wie Cord Sancken erneut zum Ortsfunkwart gewählt wurde. Andreas Höljes wurde neu zum Schriftwart gewählt, während Sascha Wärner erneut zum Gruppenführer gewählt wurde. In seiner Funktion als stellvertretender Gruppenführer bleibt weiterhin Thorben Meier, sowie Rainer Surhoff seine Funktion als Kassenwart behält und Nils Hellwig weiterhin Gerätewart bleibt. Holger Wärner wurde neu zum Kassenprüfer gewählt. Zu einer richtigen Jahreshauptversammlung gehören auch Beförderungen und Ehrungen. So wurde Hinrich Kröger zum ersten Hauptfeuerwehrmann befördert. Besonders Lobenswert, die meiste Dienstteilnahme der vergangenen beiden Jahren. Hier konnte im Jahr 2020 Nicole Hildebrandt die meiste Dienstteilnahme vorweisen, wobei es im Jahr 2021 Cord Sancken wurde. Außerdem gab es für die Kameradin Nicole Hildebrandt, sowie den Kameraden Thorsten Stuthmann, Stefan Allers, Christian Wärner, Sascha Wärner, Cord Sancken und Kai Höljes das Ehrenzeichen für 25 jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr. Die Ortsfeuerwehr konnte zusätzlich die neuen Kameraden Silla Kothe und Niklas Höljes begrüßen und aufnehmen. Ebenso gab es Abgänge bzw. Übergänge in die Alters- und Ehrenabteilung. Hierzu gehören Claus Sancken, Wilhelm Albohm und Burkhardt Bürgerhoff. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf Gemeindepressesprecher Sönke Eriksen Mobil: 015771433109 E-Mail: soenke.eriksen@t-online.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf
  • FFW Schiffdorf: Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Spaden

    Bild der Funktionsträger, Gewählten, Geehrten und Beförderten
Bildbeschreibung von Links nach Rechts:
Sönke Eriksen, Thorsten Müller, Maurice Krüger, Walter Hencken, Nico Matzkows, Wolfgang Scheper, Jan-Ole Schulz, Boris Brandshagen, Jacqueline Otten, Lasse Schulz, Marvin Gerke, Jonas Leurs, Sascha Geberbauer, Florian Hencken und Kai Schaper.

    Schiffdorf-Spaden (ots) - Zur offiziellen Jahreshauptversammlung lud die Ortsfeuerwehr Spaden, am Freitag, den 06. Mai ins Feuerwehrhaus Spaden ein. Unteranderem waren Gäste wie der Orts- & Gemeindebürgermeister, sowie der Gemeindebrandmeister. Die Versammlung konnte nach langer Pause, aufgrund der Corona-Pandemie, endlich wieder gewohnt stattfinden. Neben zahlreichen Beförderungen, standen auch eine Reihe von Wahlen an. Neben der Eröffnung und Begrüßung, durch Ortsbrandmeister Kai Schaper, folgten die ersten Berichte der verschiedenen Funktionsträger. Schaper berichtet von seiner Amtsübernahme im Mai 2020 und was in dieser Zeit bereits passiert ist. Unteranderem war die gesamte Situation mit Corona Neuland für alle Kameraden. Viele Veranstaltungen und Dienste mussten abgesagt werden und selbst das Einsatzgeschehen hat sich geändert. Nach langer Pause konnte aber vor kurzen auch das traditionelle Osterfeuer wieder durchgeführt werden, was sowohl von den Kameradinnen und Kameraden, als auch von den Gästen gut angenommen wurde. Im Jahr 2021 wurde die Ortsfeuerwehr Spaden zu insgesamt 34 Einsätzen alarmiert. Davon waren es 16 Brandeinsätze und 18 Technische Hilfeleistungen. Zu den Berichten der verschiedenen Fachwarten und Funktionsträger kam es zu mehreren Neuwahlen in der Ortsfeuerwehr. So wurde Sascha Geberbauer zum neuen Ortsgerätwart, zusätzlich als Stellvertreter wurde Nico Matzkows gewählt. Neuer stellvertretender Ortsjugendfeuerwehrwart ist Sven Vetter geworden, sowie Sönke Eriksen zum neuen stellvertretenden Ortskinderfeuerwehrwart gewählt wurde. Jonas Leurs wurde durch die Ortsfeuerwehr zum neuen stellvertretenden Festleiter der gewählt und Jacqueline Otten zur zweiten stellvertretenden Ortsfunkwartin. Neuer erster Kassierer ist Marvin Gerke und zum Kassenprüfer wurde Walter Hencken gewählt. Auch die Gäste kamen nicht zu kurz, Henrik Wärner, Bürgermeister Gemeinde Schiffdorf, übermittelt auf diesem Wege seinen ausdrücklichen an alle Kameradinnen und Kameraden für ihre tollen und außergewöhnlichen Leistungen, sowie ihr Engagement. Wärner selber weiß aus eigener Erfahrung, was Corona in der Feuerwehr alles verändert hat. Auch Spadens Bürgermeister Björn Rieke bedankt sich bei den Kameradinnen und Kameraden für ihre unglaublichen Leistungen in Ausnahme-Situationen und freut sich über eine so engagierte Truppe. Aufgrund der ausgefallenen Versammlungen gab es in diesem Jahr auch einige Beförderungen. So wurden Jacqueline Otten, Nico Matzkows, Lasse Schulz, Jan-Ole Schulz und Fynn Jenz vom Feuerwehrmann-AnwärterIn zur Feuerwehrfrau/Feuerwehrmann befördert. Sascha Geberbauer durfte sich über eine Beförderung vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann freuen, sowie Boris Brandshagen vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann befördert wurde. Besonders große Anerkennung verdient Wolfgang Scheper, aus der Löschgruppe Laven. Dieser wurde in diesem Jahr mit dem Ehrenzeichen für 40 Jahre Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr geehrt. Aufgrund der Corona-Situation wird in dieser Versammlung auf eine Ehrung für den besten Dienstbesucher verzichtet. Neben weiteren Anfragen und Anregung konnte die Versammlung geschlossen werden. In gemütlicher Runde wurde danach bei leckeren Essen der Abend genossen. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf Gemeindepressesprecher Sönke Eriksen Mobil: 015771433109 E-Mail: soenke.eriksen@t-online.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf
  • FFW Schiffdorf: Ausgelöste Brandmeldeanlage sorgt für Einsatz der Feuerwehr

    Foto: Symbolbild

    Schiffdorf-Spaden (ots) - In den Abendstunden des 16. Mai 2022, wurde die Ortsfeuerwehr Spaden um 18:57 Uhr, in den Neufelder Weg nach Spaden alarmiert. In einem Einzelhandelsmarkt löste die Brandmeldeanlage, aus ungeklärter Ursache aus. Bereits frühzeitig konnte Entwarnung geben. Die Anlage wurde durch die Feuerwehr zurückgesetzt und somit der Einsatz schnell beendet. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf Gemeindepressesprecher Sönke Eriksen Mobil: 015771433109 E-Mail: soenke.eriksen@t-online.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf
  • FW Bremerhaven: Die Feuerwehr Bremerhaven hat drei neue Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeuge bekommen

    Bei der Übergabe von rechts nach links, Oberbürgermeister Melf Grantz, Bernd Freemann (FDP),
Martina Kirschstein-Klingner (SPD), Thorsten Raschen (CDU), Jens Cordes (Leiter Feuerwehr)

    Bremerhaven (ots) - Am 16.05.2022 wurden der Feuerwehr Bremerhaven durch den Dezernenten der Feuerwehr und Oberbürgermeister Melf Grantz drei neue Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeuge (HLF) übergeben. Bei den Fahrzeugen handelt es sich jeweils um Ersatzbeschaffungen für rund 30 Jahre alte Fahrzeuge. Bestellt wurden die HLF im März 2020 und sollten im Juli 2021 ausgeliefert werden. Durch Verzögerungen aufgrund der Coronapandemie und Lieferengpässen erfolgte die Auslieferung erst jetzt. "Wir freuen uns, dass die Feuerwehr Bremerhaven nun endlich die dringend benötigte Ersatzbeschaffung erhalten hat", sagt der Dezernent der Feuerwehr Melf Grantz Die HLF werden von der Feuerwehr vorrangig bei Löscheinsätzen und zur technischen Hilfeleistung eingesetzt und komplettieren die Beschaffung der neuen HLF-Generation aus dem Jahr 2019. Die Fahrzeuge verfügen alle über fest eingebaute Tanks mit 2000 Litern Wasser und 200 Liter Schaummittel. Neben der Beladung für Löscheinsätze und Gerätschaften zur technischen Hilfeleistung, verfügen die HLF über einen 13KVA Stromerzeuger, eine Seilwinde und einer Zusatzausrüstung zur Tunnelbrandbekämpfung. Auch bei medizinischen Notfällen können die HLF als sogenannter "First Responder" eingesetzt werden und mit lebensrettenden Sofortmaßnahmen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes beginnen. Im Vorgriff auf den im Bau befindlichen Tunnel zur Hafenanbindung haben die Fahrzeuge als zwingend erforderliche Ausstattung ein spezielles Tunnelrettungsset bekommen. Ein HLF kostet in dieser Ausstattung rund EUR 580.000. Eingesetzt werden die Fahrzeuge bei der Berufsfeuerwehr und bei den Freiwilligen Feuerwehren. Darüber hinaus wird ein HLF an der Bremerhavener Feuerwehrakademie für den Rettungsdienst eingesetzt, um die notwendige Aus- und Fortbildung der Einsatzkräfte auf einem baugleichen Fahrzeug abzubilden. Zusätzlich wird dieses HLF für den Einsatzdienst und als Reserve vorgehalten. Dadurch ergibt sich neben den gleichen Fahreigenschaften vor allen Dingen eine hohe Bediensicherheit im Einsatzfall durch die gleiche Bauart der Fahrzeuge. Melf Grantz dankte der Feuerwehr für den verantwortungsvollen Umgang mit den finanziellen Mitteln aus der Feuerschutzsteuer. Sein Dank gilt ebenso der Politik, die diese Beschaffung unterstützt hat, um den Brandschutz und die Sicherheit in der Seestadt an die gewachsenen Anforderungen anzupassen. Abgeschrieben sind die Fahrzeuge nach 15 Betriebsjahren. "Ich denke, eine Laufzeit von 20-25 Jahren ist allerdings realistisch" bemerkt der Dezernent der Feuerwehr Bremerhaven, Oberbürgermeister Grantz. "Durch geschicktes Umsetzen der Fahrzeuge innerhalb der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehren und der Akademie können tatsächlich bis zu 25 Einsatzjahre erreicht werden." stimmt der Chef der Bremerhavener Feuerwehr, Jens Cordes, zu. Rückfragen bitte an: Kürzel: KLA Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Feuerwehr Bremerhaven einsatzbezogene Pressearbeit: Einsatzleitdienst Telefon: +49 (0) 471 - 95897 0 (24/7) allgemeine Presseanfragen: Sprecher der Feuerwehr Telefon: +49 (0) 471 - 590 1312 E-Mail: presse-feuerwehr@magistrat.bremerhaven.de

    Original-Content von: Feuerwehr Bremerhaven
  • FFW Schiffdorf: Anwohner können Schlimmeres verhindern - Mülleimer steht in Flammen

    Foto: Ortsfeuerwehr Schiffdorf

    Schiffdorf (ots) - In den Mittagsstunden, des 11. Mai 2022, wurden die Ortsfeuerwehren Schiffdorf, Sellstedt und Bramel um 13:52 Uhr, zu einem brennenden Mülleimer, in Schiffdorf alarmiert. In der Bohlenstraße fing ein Mülleimer, an einer Bushaltestelle, aus ungeklärter Ursache Feuer. Anwohner versuchten mit eigenen Mitteln, das Feuer zu löschen, was einen größeren Schaden verhindern konnten. Die Feuerwehr übernahm abschließend die Nachlöscharbeiten und konnte nach kurzer Zeit den Einsatz beenden. Ein großes Lob, an die Anwohner für ihr selbstloses Handeln! Ohne sie, wäre es vermutlich zu einem verheerenderen Schaden gekommen. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf Gemeindepressesprecher Sönke Eriksen Mobil: 015771433109 E-Mail: soenke.eriksen@t-online.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf
  • FFW Schiffdorf: Christian Mangels bleibt Ortsbrandmeister - Ortsfeuerwehr Sellstedt wählt

    Ines Hartwig, Olga Schket, Christian Mangels, Daniel Beilke, Fehime Dimen, Alexander Mangels, Ralf Bremer, Marvin Buscher, Nicole Wenzel, Jan-Peter von Helmst, Philipp Möller, Timo Franke, Stefan Stadtermann, Tom Wenzel, Martin Wenzel, Andre Backhaus

Foto: Ortsfeuerwehr Sellstedt

    Schiffdorf-Sellstedt (ots) - Am 23. April 2022 war es endlich soweit, nach langer Pause konnte nun auch die Ortsfeuerwehr Sellstedt ihre Jahreshauptversammlung vollziehen. Hierbei gab es aus den vergangenen zwei Jahren viel nachzuholen. Unteranderem gab es Wahlen und Beförderungen. Mangels blickt auf die vergangenen zwei Jahre zurück und betont, dass es eine besondere Zeit für alle Anwesenden war. ,,Sicherlich war das auch mal ganz angenehm und hat alles entschleunigt.'' berichtet Mangels, da aufgrund der Corona-Pandemie ein Großteil der Dienste und Veranstaltungen abgesagt wurden. Doch nun freut auch er sich darauf, mit neuem Elan durchzustarten. Während der Pandemie und den harten Lockdowns wurden in Sellstedt auch mehrere Dienste in einem neuen Format abgehalten. So wurden Online-Dienste gestaltet die verschiedene Themen wie zum Beispiel Absicherungen von Einsatzstellen oder Gerätekunde mit Ratespielen beinhalteten. Leider mussten auch alle anderen Aktivitäten abgesagt werden. So konnte die Jugendfeuerwehr Sellstedt im vergangenem Jahre nicht ihr 50. jähriges Jubiläum feiern. Außerdem bedankt sich Mangels bei allen Helfern und den Partnern der Kameradinnen und Kameraden. Ohne ihre tatkräftige Unterstützung wären viele Dinge nicht möglich und das in den heutigen Zeiten. Im Jahr 2021 wurde die Ortsfeuerwehr Sellstedt zu insgesamt 18 Einsätzen alarmiert, diese Teilen sich auf in sieben Brandeinsätze und 11 Technische Hilfeleistungen. Die Ortsfeuerwehr sammelte im Jahr 2021 insgesamt 2268 Stunden, bestehend aus Einsätzen, Diensten und Versammlung. Besonders bemerkenswert: Jens Höpke hat die meisten Dienststunden gesammelt und erhält eine Aufmerksamkeit in Form eines Gutscheins. Auch die Jugendfeuerwehr musste ihren Dienst vorrübergehend einstellen, so Sebastian Keßler, Jugendfeuerwehrwart. Derzeit besteht die Jugendfeuerwehr aus 25 Jugendlichen, davon fünf Mädchen. Nach den Lockerungen, begannen auch die Dienste der Jugendfeuerwehr. Hier wurden unter anderem Dienste zu den Themen Atemschutz und Erste Hilfe ausgearbeitet. Auch eine Übung mit den aktiven Kameraden wurde durchgeführt, wobei die Jugendlichen einen besseren Einblick in die Arbeit der Aktiven erhalten konnten. Neben den Üblichen Berichten gab es auch mehrere Wahlen zu vollziehen. So wurde unteranderem Christian Mangels erneut und einstimmig zum Ortsbrandmeister gewählt. Martin Wenzel wurde zum Gerätewart wieder gewählt, genauso wie Marvin Buscher weiterhin stellvertretender Jugendfeuerwehrwart bleibt. Philipp Möller und Jan-Peter Von Helmst wurden erneut zu den Ortsfunkwarten gewählt, wobei Von Helmst die Position des Stellvertreters besetzt. Zum Leiter des Festauschsuss wurde Angelina Beilke gewählt und Pascal Wlodarczak wurde neuer Kassenprüfer. Die Ortsfeuerwehr Sellstedt durfte außerdem neue Kameradinnen und Kameraden begrüßen, so gab es drei Übergänge aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung, zwei Neuaufnahmen und zwei Kameraden aus einer anderen Ortsfeuerwehr, die gewechselt haben. Selbstverständlich, wie bei jeder Jahreshauptversammlung gab es auch Beförderung und Ehrungen. So wurden Andre Backhaus, Timo Franke, Jaroslaw Raschkowski, Marek Rümper und Tom Wenzel vom Feuerwehrmann-Anwärter zum Hauptfeuerwehrmann berfördert. Fehime Dimen wurde ebenfalls von Feuerwehrfrau-Anwärterin zur Feuerwehrfrau befördert. Danny Sänker und Jan-Peter Von Helmst wurden vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann befördert. Abschließen wurde Marvin Buscher vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Alexander Mangels, Jan Wienholz, Nicole Wenzel und Tim Indorf wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr geehrt. Ralf Bremer und Wilfried Gercken bereits für 40 Jahre Mitgliedschaft. Nach den Grußworten der Gäste, konnte der Abend in gemütlicher Atmosphäre sein Lauf nehmen. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf Gemeindepressesprecher Sönke Eriksen Mobil: 015771433109 E-Mail: soenke.eriksen@t-online.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf
  • FW Bremerhaven: Feuerwehr Bremerhaven erstellt Jahresstatistik

    Bremerhaven (ots) - Nachdem die Einsatzzahlen im "Coronajahr" 2020 leicht zurückgegangen waren, ist die Statistik im zweiten Pandemiejahr wieder auf ähnliche Werte wie 2019 gestiegen. So weist es der Jahrespressebericht 2021 der Feuerwehr Bremerhaven aus. Weiterhin werden Teilbereiche der Feuerwehr vorgestellt und unterschiedliche Einsätze aus dem Jahr 2021 betrachtet. Der Jahrespressebericht 2021 der Feuerwehr Bremerhaven kann auf der Webseite Feuerwehr-Bremerhaven.de/Download eingesehen werden. "Mein Dank für unermüdliches Engagement gilt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unserer Feuerwehr, seien sie hauptberuflich oder ehrenamtlich aktiv", so Melf Grantz, Oberbürgermeister und Dezernent der Feuerwehr Bremerhaven. Rückfragen bitte an: Kürzel: KLA Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Feuerwehr Bremerhaven einsatzbezogene Pressearbeit: Einsatzleitdienst Telefon: +49 (0) 471 - 95897 0 (24/7) allgemeine Presseanfragen: Sprecher der Feuerwehr Telefon: +49 (0) 471 - 590 1312 E-Mail: presse-feuerwehr@magistrat.bremerhaven.de

    Original-Content von: Feuerwehr Bremerhaven
  • FFW Schiffdorf: Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Altluneberg: Feuerwehr blickt auf das Jahr 2021 zurück

    Foto der Geehrten und Beförderten, inklusive Vertretung der Gemeinde.

Bildbeschreibung von Links nach Rechts:
Gemeindebrandmeister Thorsten Müller, Ortsbrandmeister Thomas Rademacher, Stefan Dücker, stellv. Ortsbrandmeister Heinz Betjemann, Norbert Dücker, Hans Dieter Skischuss, Bernd Schmidt, Nina Herrmann, Ines Hartwig und Olga Schket

    Schiffdorf-Altluneberg (ots) - Samstag, den 07. April 2022 - Traditionell fand die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Altluneberg, unter Einhaltung der Corona-Regeln in gemütlicher Atmosphäre statt. Es gab einen Rückblick auf das Jahr 2021, sowie mehrere Ehrungen und Beförderungen. Ortsbrandmeister Thomas Rademacher blickte auf ein eher ruhiges Jahr 2021 zurück. Im vergangenem Jahr wurde die Ortsfeuerwehr zu insgesamt zwei Einsätzen alarmiert. Unteranderem kam es zu einer Hilfeleistung, sowie einen Brandeinsatz. Doch neben den Einsätzen gab es viele weitere Dienste und Veranstaltungen. Diese setzen sich zusammen aus Dienstbesprechungen, Brauchtum, Planung und Ausführungen von Veranstaltungen, Arbeitsdiensten, sowie Monats-, Funk- und Atemschutzübungen zusammen. Hierbei wurden insgesamt über 710 Stunden durch die Kameradinnen und Kameraden gesammelt. Unteranderem wurde regelmäßig die Feuerwehrwiese, sowie die des Sportplatzes gepflegt, dazu kam noch die Mitgliederversammlung im Juli und einer Altmetallsammlung im April 2021. Zur Kameradschaftspflege wurde eine Fahrradtour, nach Wehldorf zum Grillen, im August durchgeführt. Zum 31. Dezember 2021 setzt sich die Ortsfeuerwehr Altluneberg aus insgesamt 24 aktiven Mitgliedern, acht Kameradinnen und Kameraden der Altersabteilung, sowie 47 fördernden Mitgliedern zusammen. Hierbei ist der jüngste Kamerad 20 Jahre alt und der Älteste 93 Jahre. Neben den Formalitäten gab es aber auch Grund zur Freude. Es gab vier Ehrungen, sowie eine Beförderung. Besonders vorbildlich die Ehrung für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr. Hier wurden die Kameraden Heinz Betjemann, Stefan Dücker, Norbert Dücker und Bernd Schmidt geehrt. Ebenfalls wurde Feuerwehrfrau Nina Herrmann zur Oberfeuerwehrfrau befördert. Zum Abschluss bedankt Rademacher sich bei allen Kameradinnen und Kameraden, sowie besonderes deren Partnerinnen und Partnern. Ohne die Hilfe aller, wären viele Veranstaltung in einem solchen Rahmen nicht möglich gewesen. Zusätzlich dankte er auch der Gemeindeverwaltung, sowie dem Gemeindekommando für die Zusammenarbeit und Unterstützung. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf Gemeindepressesprecher Sönke Eriksen Mobil: 015771433109 E-Mail: soenke.eriksen@t-online.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf
  • FFW Schiffdorf: 28 Jähriger Traktor-Fahrer prallt gegen Baum: Fahrer kommt schwerverletzt in Krankenhaus

    Der geborgene Traktor, auf einem der Auflieger, zum Abtransport.

Foto: Gemeindebrandmeister, T. Müller

    Schiffdorf-Laven (ots) - In den späten Nachmittagsstunden, des 28. April 2022, wurde Ortsfeuerwehr Spaden, gemeinsam mit der Löschgruppe Laven, sowie Rettungsdienst und Polizei zu einem schweren Verkehrsunfall auf die K61, Lavener Straße alarmiert. Kurz zuvor ereignete sich um ca. 17:43 hier ein Unfall, wobei ein 28 Jähriger, aus der Gemeinde Schiffdorf, mit seinem Treckergespann aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam, einen Baum touchierte und anschließend gegen einen Baum prallte. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte der Fahrer bereits den Traktor verlassen und wurde umgehend, bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, durch die Feuerwehr und Ersthelfer versorgt. Aufgrund des enormen Aufpralls, trotz des leeren Güllezubringers, wurde der Fahrer schwer verletzt und zügig in ein umliegendes Bremerhavener Krankenhaus transportiert. Neben der Erstversorgung, übernahm die Feuerwehr den Brandschutz, sowie Sicherung des Fahrzeuges und gemeinsam mit der Polizei die Absicherung der Einsatzstelle. Zur Unfallaufnahme und für die Bergungsarbeiten war die Lavener Straße/K61, zwischen der Wehdener Straße/K63 und Laven für mehrere Stunden voll gesperrt. Um das Fahrzeuggespann wurde eine zusätzlich eine Spezialfirma mit einem Kran und zwei Sattelaufliegern bestellt. Hier wurden die Zugmaschine und der Zubringer, mittels Kran, verladen und anschließend abtransportiert. Die Feuerwehr reinigte abschließend grob die Straße und konnte die K61 gegen ca. 21 Uhr wieder freigeben. Zur Schadenshöhe kann keine Auskunft gegeben werden, bei dem Traktor handelt es sich jedoch um einen wirtschaftlichen Totalschaden. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf Gemeindepressesprecher Sönke Eriksen Mobil: 015771433109 E-Mail: soenke.eriksen@t-online.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf
  • FW Bremerhaven: Zukunftstag bei der Feuerwehr Bremerhaven

    Station Löschangriff

    Bremerhaven (ots) - Die Feuerwehr Bremerhaven beteiligte sich am Zukunftstag 2022. Es handelt sich dabei um einen bundesweiten Aktionstag zur klischeefreien Berufsorientierung für Jungen und Mädchen. Nach dem der Zukunftstag 2000 ausgefallen war, konnte er 2021 bei der Feuerwehr Bremerhaven in einer digitalen Form durchgeführt werden. In diesem Jahr war es nun endlich wieder möglich für die Mädchen und Jungen ein Angebot in Präsenz zu gestalten. Die rund 50 Teilnehmer:innen wurden in fünf Gruppen aufgeteilt und bekamen Einblicke in verschiedene Aufgabengebiete des Berufsbildes. Neben dem zu erwartenden Löschangriff und einer technischen Hilfeleistung wurden die Themenbereiche Rettungsdienst und Höhenrettung präsentiert. Hierbei wurden die Mädchen und Jungen aktiv mit eingebunden. Als besondere Aktion wurde die Fahrt mit einer Drehleiter bis in 23m Höhe angeboten. Rückfragen bitte an: Kürzel: EHR Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Feuerwehr Bremerhaven einsatzbezogene Pressearbeit: Einsatzleitdienst Telefon: +49 (0) 471 - 95897 0 (24/7) allgemeine Presseanfragen: Sprecher der Feuerwehr Telefon: +49 (0) 471 - 590 1312 E-Mail: presse-feuerwehr@magistrat.bremerhaven.de

    Original-Content von: Feuerwehr Bremerhaven
Seite 1 von 4
vor

Ovelgönne

Gemeinde in Kreis Wesermarsch

  • Einwohner: 5.552
  • Fläche: 123.81 km²
  • Postleitzahl: 26939
  • Kennzeichen: BRA
  • Vorwahlen: 04401, 04737, 04483, 04480, 04455
  • Höhe ü. NN: 2 m
  • Information: Stadtplan Ovelgönne

Das aktuelle Wetter in Ovelgönne

Windböen, 50 bis 64 km/h
Aktuell
12°
Temperatur
10°/15°
Regenwahrsch.
30%

Weitere beliebte Themen in Ovelgönne