Rubrik auswählen
 Reutlingen
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Weitere Verkehrsunfälle; Zeugenaufruf zu Überholmanöver

Reutlingen (ots) - Bad Urach (RT): Unfall auf der B 28

Ein Schaden in Höhe von etwa 35.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Montagvormittag auf der B 28 zwischen Bad Urach und Dettingen entstanden. Eine 48-Jährige befuhr gegen 10.45 Uhr mit ihrem Smart die Bundesstraße in Fahrtrichtung Metzingen. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet sie im Bereich einer leichten Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Trotz des Ausweichmanövers eines entgegenkommenden, 63 Jahre alten Lenkers eines Jeep Cherokee kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der Kleinwagen der Unfallverursacherin fuhr im Anschluss geradeaus weiter und blieb in der Böschung neben der Straße stehen. Der Jeep kam am Fahrbahnrand zum Stehen. Die 48-Jährige und ihr drei Jahre altes Kind wurden vorsorglich mit einem Rettungswagen zur Untersuchung in eine Klinik gebracht. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme musste die B 28 kurzfristig voll gesperrt werden. Anschließend konnte der Verkehr bis zur Bergung der Fahrzeuge einspurig vorbeigeleitet werden. (ms)

Nachfolgende Pressemitteilung wird auf Bitten des Polizeipräsidiums Stuttgart veröffentlicht:

Stuttgart-Möhringen/Neckartenzlingen (Stuttgart / ES): Gegenverkehr mutmaßlich gefährdet - Zeugen und Geschädigte gesucht

Nach einem mutmaßlich gefährlichen Überholmanöver auf der Bundesstraße 312 am Sonntagabend (16.05.2021) sucht die Polizei nach zwei unbekannten Autofahrern. Ein 57-jähriger Toyota-Fahrer war gegen 19.50 Uhr auf der Bundesstraße 312 in Richtung Stuttgart unterwegs, als er auf Höhe der Abfahrt Neckartenzlingen ein Überholmanöver einleitete. Zwei entgegenkommende Fahrzeuge mussten offenbar eine Gefahrenbremsung machen, um einen Unfall mit dem überholenden Toyota zu verhindern. Die Fahrer dieser Fahrzeuge sind derzeit nicht bekannt. Polizeibeamte trafen das fahrende Auto anschließend in der Rembrandtstraße in Stuttgart-Möhringen an und unterzogen es einer Kontrolle. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließen sie den 57-Jährigen wieder. Weitere Zeugen und Geschädigte, insbesondere die beiden unbekannten Autofahrer, werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903400 bei den Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers 4 Balinger Straße zu melden. (PP S)

Tübingen (TÜ): Mehrere Verletzte bei Verkehrsunfall

Zu einem Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen und einem Gesamtschaden in Höhe von schätzungsweise 28.000 Euro ist es am Montagmittag in Tübingen gekommen. Gegen 12.10 Uhr war eine 71-Jährige mit ihrem Citroen C3 auf der rechten Fahrspur des ansteigenden Nordring in Richtung Waldhäuser Straße unterwegs. Kurz vor dem Kreuzungsbereich geriet sie mit ihrem Wagen aus noch unbekannter Ursache auf die linke Spur. Dort streifte der Citroen zunächst den rechten Außenspiegel eines VW Golf und kollidierte im weiteren Verlauf mit dem Heck eines davor fahrenden Renault Clio. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Citroen ausgehebelt und prallte bereits in Schräglage noch gegen einen vor dem Renault bereits verkehrsbedingt wartenden BMW. Anschließend kippte der Wagen auf die Beifahrerseite und kam quer auf beiden Fahrstreifen zum Liegen. Die Unfallverursacherin, ihre Mitfahrerin im Alter von 47 Jahren sowie die 36-jährige Clio-Lenkerin erlitten nach derzeitigem Kenntnisstand schwere Verletzungen und mussten vom Rettungsdienst in umliegende Kliniken eingeliefert werden. Der 37 Jahre alte BMW-Lenker verletzte sich leicht und wollte sich selbstständig in Behandlung begeben. Bis auf den nur leicht beschädigten Golf, der von einer 31-jährige Frau gelenkt wurde, mussten alle Fahrzeuge abgeschleppt werden. Neben Rettungsdienst und Polizei war auch die Feuerwehr an die Unfallstelle ausgerückt. (mr)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104 Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. - Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111 außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Reutlingen