Rubrik auswählen
 Sassenburg

Polizeimeldungen aus Sassenburg

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du Meldungen aus der Umgebung.
Seite 1 von 10
  • Polizei sucht Zeugen nach Sachbeschädigungen in Zetel/Neuenburg

    Zetel (ots) - Polizei sucht Zeugen nach Sachbeschädigungen in Zetel/Neuenburg Zu mehreren Sachbeschädigungen und Diebstählen kam es in den vergangenen Tagen in Neuenburg. Am Montag erhielt die Polizei Zetel Kenntnis darüber, dass ein auf dem Gelände eines Vereinshauses in der Urwaldstraße abgestellter und bepflanzter PKW in der Nacht von Donnerstag auf Freitag beschädigt wurde. In der Nacht von Montag und Dienstag betraten Unbekannte das Gelände eines Autohauses in der Westersteder Straße und entwendeten zahlreiche Antennen von dort abgestellten PKW. Weiterhin wurde eines der Fahrzeuge erheblich beschädigt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Sachverhalten geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Zetel unter der Rufnummer 04453 9895921 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland Pressestelle Wilhelmshaven Telefon: 04421/942-104 und am Wochenende über 04421/942-215 www.polizei-wilhelmshaven.de www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

    Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland
  • Seniorin beim Einkaufen bestohlen

    Wolfsburg (ots) - Wolfsburg, Fallersleben, Schulzen Hof 24.07.2021, 16.45 Uhr Bei einem Einkauf am Samstagnachmittag im Schulzen Hof in Fallersleben wurde einer 82-Jährigen das Portemonnaie gestohlen. Wenig später stellte sie fest, dass der unbekannte Täter bereits Geld von ihrem Konto abgehoben hatte. Die Rentnerin ging am späten Samstagnachmittag einkaufen. Als sie schon an der Kasse stand fiel ihr ein, dass sie noch etwas vergessen hatte. Sorglos legte sie ihr Portemonnaie auf das Warenband und ging kurz zu einem Regal. Als sie wieder zurückkam, war die Geldbörse nicht mehr da. Als die 82-Jährige kurze später ihre EC-Karte bei der Bank sperren lassen wollte, wurde ihr mitgeteilt, dass es bereits eine widerrechtliche Abhebung von ihrem Konto gab. Daraufhin erschien sie am Montag bei der Polizei und erstattete eine Anzeige. Da der Einkaufsmarkt erfahrungsgemäß am Samstagnachmittag gut besucht ist, hofft die Polizei auf Hinweise. Diese Personen werden gebeten, sich bei der Polizei in Fallersleben unter der Telefonnummer 05362/947410 zu melden. Die Polizei rät dringend Handtaschen oder Beutel beim Einkaufen nicht sorglos in den Einkaufswagen zu stellen und unbeaufsichtigt zu lassen. Machen Sie es Taschendieben so schwer wie möglich. Die Taschen sollten dicht am Körper getragen werden, so dass die Öffnungen in Richtung des Körpers zeigen. Täter versuchen oft, Personen in ein Gespräch zu verwickeln oder anders abzulenken. Dann versuchen sie die Tasche oder das Portemonnaie zu stehlen. Rückfragen bitte an: Polizei Wolfsburg Melanie aus dem Bruch Telefon: 05361-4646104 E-Mail: melanie-aus-dem.bruch@polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Wolfsburg
  • Braunschweig: Drei E-Scooter und Mülltonne von Bahnbrücke geworfen (Fotos)

    Brücke

    Hannover (ots) - Gestern Morgen hat ein Erixx-Regionalzug einen E-Roller an der Straßenüberführung Ebertallee am Nußberg überfahren. Beamte der Bundespolizei stellten anschließend fest, dass drei E-Roller und eine Mülltonne von der Brücke ins Gleisbett geworfen wurden. Ein Roller landete direkt auf den Schienen und wurde überfahren. Dabei entstand Totalschaden am Scooter. Die anderen Roller lagen neben dem Gleis und waren optisch unbeschädigt. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest. Die Bundespolizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Die letzten Geo- und Nutzerdaten werden vom Betreiber abgefragt. Zusätzlich wird um Zeugenhinweise gebeten: 0511 30365-0. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Hannover Martin Ackert Mobil 0162 4829764 E-Mail: martin.ackert@polizei.bund.de www.bundespolizei.de Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

    Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hannover
  • Menslage - Cabrioverdeck beschädigt und Autoradio sowie Batterie gestohlen

    Menslage (ots) - Unbekannte verschafften sich zwischen Freitag, 23 Uhr, und Montag, 08.15 Uhr, Zutritt zu einer Halle am Rüskenbrink. In der Halle beschädigten sie das Verdeck eines Cabrios und stahlen aus dem blauen BMW das Radio, die Autobatterie und eine geringe Menge Bargeld. Die Polizei in Bersenbrück bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich zu melden. Hinweise werden unter der Rufnummer 05439/9690 entgegengenommen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Mareike Edeler Telefon: 0541/327-2071 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Zeugenaufruf: Trio bricht in Restaurant in Linden-Mitte ein - einer wird gefasst

    Hannover (ots) - Am Dienstag, 27.07.2021, sind drei Personen in eine Gastronomie eingebrochen und entwendeten Bargeld. Ein 23-Jähriger konnte vorläufig festgenommen werden. Die zwei Komplizen sind unerkannt flüchtig. Nach bisherigen Erkenntnissen des Polizeikommissariats Hannover-Limmer hörte ein aufmerksamer Anwohner gegen 03:25 Uhr an der Blumenauer Straße auffällige Stimmen und Geräusche und informierte die Polizei. Alarmierte Einsatzkräfte entdeckten in einem geschlossenen Gastronomiebetrieb eine männliche Person. Eine Durchsuchung des Objektes ergab, dass der 23-Jährige mutmaßliche Täter mit Hilfe von Komplizen dort eingebrochen ist. Auch ein Verstecken vor der Polizei des mutmaßlichen Täters im Bereich der Toiletten hat nichts genützt. Die Einsatzkräfte haben ihn gefunden und vorläufig festgenommen. Eine weitere Absuche nach den anderen Personen im Gebäude und im Nahbereich verlief erfolglos. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft konnte der Tatverdächtige nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen werden. Die Polizei sucht nun nach weiteren Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen und zu den weiteren Mittätern geben können, mutmaßlich ein weiterer Täter und eine Täterin, und werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0511 109-3920 zu melden. /bo, ms Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Janique Bohrmann Telefon: 0511 109-1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-h.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Hannover
  • Verkehrsunfälle mit Personenschäden

    Unfallstelle Nettelrede

    Bad Münder (ots) - Nachdem es bereits am Freitagmittag im Laurentiusweg zu einem Verkehrsunfall kam, bei dem eine Pedelec-Fahrerin verletzt wurde (wir berichteten), kam es am Freitagnachmittag kurz nach 17.00 Uhr zu einem weiteren Unfall mit Personenschaden. Ein 20-jähriger Audi-Fahrer aus Hameln befuhr die Rahlmühler Straße von Bad Münder in Richtung Hamelspringe. In einer Linkskurve geriet der Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte in die Seitenschutzplanke, die der Audi auf einer Länge von über 60 Meter eindrückte, bevor der Pkw stark beschädigt zum Stillstand kam. Der Fahrer blieb unverletzt. Jedoch erlitt seine 21-jährige Beifahrerin aus Bad Münder leichte Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Der Audi war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Auslaufende Betriebsstoffe wurden von der Straßenmeisterei unschädlich gemacht. Dem 20-jährigen Fahrer wurde seitens der Polizei ein großes Straftatenpaket geschnürt: neben der fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall kommt noch der Straftatbestand der Straßenverkehrsgefährdung hinzu, da der Verdacht besteht, dass der junge Fahrer unter Drogeneinfluss stand. Hierzu muss die Blutprobenanalyse in einem rechtsmedizinischen Labor abgewartet werden. Der Vortest reagierte positiv auf THC-haltige Substanzen. Außerdem wird dem 20-Jährigen vorgeworfen, den Audi gefahren zu haben, obwohl derzeit ein Fahrverbot für ihn bestand. Eine Fahrzeugabfrage im Fahndungssystem ergab, dass der Audi ausgeschrieben war, da die Haftpflichtversicherung nicht bezahlt wurde und das Fahrzeug nicht mehr versichert ist. Die Nummernschilder und der Fahrzeugschein wurden von der Streifenwagenbesatzung sichergestellt. Es sind entsprechende Strafverfahren eingeleitet worden. Drei Verletzte und hoher Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Samstag (24.07.2021) gegen 15:30 Uhr in Nettelrede ereignet hatte. Auf der Kreuzung Luttringhäuser Straße / Böbbersche Straße stießen ein VW Golf und ein Audi Q3 zusammen. Sowohl der 33-jährige Audi-Fahrer aus Bad Münder als auch die 18-jährige Golf-Fahrerin aus Hess. Oldendorf und ihre 19-jährige Beifahrerin aus Bad Münder wurden verletzt. Die jungen Frauen wurden mit Rettungswagen in Kliniken gebracht. Der 18-jährigen Fahranfängerin wird vorgeworfen, die Vorfahrt des von rechts kommenden Audi missachtet zu haben. Am Montagmorgen gegen 07:45 Uhr kam es in Hachmühlen in der Ortsdurchfahrt der Bundesstraße 217 zu Auffahrunfällen mit drei beteiligten Fahrzeugen. Zunächst fuhr ein Pkw Peugeot in Fahrtrichtung Hannover vor der dortigen Baustelle auf einen vorausfahrenden VW Golf, gefahren von einem 70-jährigen Mann aus Hameln, auf. Der Fahrer (40, aus Hameln) eines nachfolgenden Pkw Fiat erkannte die Unfallstelle zu spät und fuhr auf das Heck des Peugeot. Die 63-jährige Peugeot-Fahrerin aus Emmerthal wurde verletzt. Der Peugeot und der Fiat waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Bei weitere Verkehrsunfällen am Wochenende im Stadtgebiet von Bad Münder und den Ortsteilen blieb es bei Sachschäden. Rückfragen bitte an: Jens Petersen Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Polizeikommissariat Bad Münder Telefon: 05042/9331-171 E-Mail: poststelle@pk-bad-muender.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
  • Stadt Delmenhorst: Brand eines Gartenschuppens

    Delmenhorst (ots) - Am Dienstag, 27. Juli 2021, gegen 8:45 Uhr, wurde über Notruf der Brand eines Gartenhauses im Kreuzweg gemeldet. Als Polizei und Feuerwehr im betroffenen Garten eintrafen, brannten ein Werkzeugschuppen sowie ein Strandkorb in voller Ausdehnung. Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Delmenhorst sowie der Freiwilligen Feuerwehr Delmenhorst-Stadt führten vor Ort die Löscharbeiten durch. Sie waren mit 15 Männern vor Ort. Das Feuer konnte gegen 9:15 Uhr gelöscht werden. Vorsorglich wurde auch ein Rettungswagen zum Brandort entsandt. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Auch für Anwohner bestand durch das schnelle Einschreiten keine Gefahr. Als Brandursache konnte die Inbetriebnahme eines Räucherofens festgestellt werden. Aus dem Räucherofen schlugen Flammen auf einen im Garten stehenden Strandkorb über, der wiederum an den Werkzeugschuppen angrenzte. Auch angrenzendes Strauchwerk sowie umliegende Rasenfläche wurden in Mitleidenschaft gezogen. Insgesamt wurde der Schaden auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Rückfragen bitte an: Daniela Seeger Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • ++ Bombendrohung Visselhövede ++

    Rotenburg (ots) - Visselhövede - Gegen 11:00 Uhr ging ein Anruf über eine Bombendrohung beim Combi Markt in der Goethestraße in Visselhövede ein. Wie bereits in der Vergangenheit vorgekommen sprach der bislang unbekannte Anrufer davon, dass gegen 11:20 Uhr eine Bombe im Gebäude des örtlichen Combi Marktes detonieren solle. Der Bereich wurde sofort evakuiert und großflächig abgesperrt. Eine Detonation erfolgte nicht. Ermittlungen ergaben eine mögliche Verbindung mit zurückliegenden Taten sodass recht früh der starke Verdacht eines Fehlalarmes erweckt wurde. Der Bereich konnte zeitnah durch die Einsatzkräfte wieder freigegeben werden. Eine Gefahr für die Besucher besteht allem Anschein nach nicht. Die Ermittlungen werden durch die Beamten vor Ort aufgenommen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Rotenburg Pressestelle Daniel von Wieding Telefon: 04261/947-104 E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg
  • Osnabrück - Hochwertiges Rennrad im Stadtteil Hafen gestohlen

    Osnabrück (ots) - In der Straße "Am Speicher" geriet am Montagabend ein hochwertiges Rennrad der Marke Rose, Modell Backroad, ins Visier von Dieben. Der Eigentümer des lilafarbenen 28-Zoll-Rades hatte dieses gegen 21 Uhr an einem Güterwaggon angeschlossen. Als er eine Stunde später zurückkehrte, musste er feststellen, dass Unbekannte das Rennrad gestohlen hatten. Das Diebesgut verfügt über einen 55cm-Rahmen und ist mit einem schwarzen Sattel, schwarzen Griffen und schwarzen Felgen ausgestattet. Die Ermittler der Osnabrücker Polizei bitten Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder dem Verbleib des Fahrrades geben können, sich unter der Rufnummer 0541/327-2215 oder 327-3240 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Mareike Edeler Telefon: 0541/327-2071 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Haselünne - Opel zerkratzt

    Haselünne (ots) - Zwischen dem 17. und dem 23. Juli kam es in Haselünne in der Tiefgarage an der Raiffeisenstraße zu einer Sachbeschädigung an einem schwarzen Opel Astra. Bislang unbekannte Täter zerkratzen die Motorhaube und den Tankdeckel. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Haselünne unter der Rufnummer 05961/958700 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Corinna Maatje Pressesprecherin Telefon: 0591 87 203 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Autobahnpolizei Ahlhorn: Pkw-Fahrer unter Drogeneinfluss auf der Autobahn 28 im Bereich Delmenhorst unterwegs

    Delmenhorst (ots) - Am Montag, 26. Juli 2021, gegen 18:40 Uhr, kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn auf der Autobahn 28, einen Pkw, der zuvor in Fahrtrichtung Bremen unterwegs war. Bei der Überprüfung des 19-jährigen Fahrers aus Ganderkesee im Bereich der Anschlussstelle Delmenhorst-Deichhorst ergaben sich Hinweise, die auf eine Drogenbeeinflussung hindeuteten. Ein durchgeführter Drogenvortest erhärtete den Verdacht, das Testergebnis fiel positiv auf Kokain aus. Ihm musste eine Blutprobe entnommen werden. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten gegen den jungen Mann ein Bußgeldverfahren ein. Rückfragen bitte an: Daniela Seeger Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Polizei Bad Nenndorf - Geschwindigkeitsüberwachung an der B65

    Bad Nenndorf (ots) - (Obe) Am Montag, den 26.07.2021, führte die hiesige Dienststelle mit Unterstützung der Verfügungseinheit der Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg zur frühen Nachmittagszeit Geschwindigkeitskontrollen im Bereich der B65 durch. Dabei wurden insgesamt fünfzehn Verstöße festgestellt. Fünf Fahrzeugführer erwartet nun ein Fahrverbot. Mit einer vorwerfbaren Geschwindigkeit von 129 km/h in der 70 km/h-erlaubten Zone fiel dabei ein BMW mit Göttinger Zulassung besonders negativ auf. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg Polizeikommissariat Bad Nenndorf Kurhausstraße 4 31542 Bad Nenndorf Telefon: 05723/94610 E-Mail: poststelle@pk-bad-nenndorf.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg /

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Autobahnpolizei Ahlhorn: Transporter auf der Autobahn 1 im Bereich der Gemeinde Großenkneten kontrolliert +++ Mehrere Strafverfahren eingeleitet

    Delmenhorst (ots) - Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn kontrollierten am Montag, 26. Juli 2021, 18:45 Uhr, auf der Autobahn 1, einen Transporter mit niederländischen Ausfuhrkennzeichen, der zuvor auf der Richtungsfahrbahn Bremen unterwegs war. Bei der Überprüfung des Transporters sowie der drei männlichen Insassen auf dem Parkplatz Engelmannsbäke stellten die Beamten eine Vielzahl von Verstößen fest. Der Fahrer, ein 24-jähriger Mann mit Wohnsitz in Rumänien, konnte nur seinen Personalausweis aushändigen. Er gab an, seinen Führerschein verloren zu haben. Bei der Überprüfung seiner Fahrtüchtigkeit führten sie auch einen Drogenvortest durch. Der Test reagierte positiv und zeigte eine mögliche Beeinflussung durch THC und Kokain an. Der Fahrer räumte im Anschluss ein, am Vortag einen Joint geraucht zu haben. Er musste die Beamten für die Entnahme einer Blutprobe zur Dienststelle begleiten. Der Fahrzeughalter, ein 36-jähriger Mann aus den Niederlanden, händigte den Beamten die Zulassungsdokumente aus. Obwohl diese auf den ersten Blick gültig schienen, konnten auf den zweiten Blick Fälschungsmerkmale festgestellt werden. Tatsächlich war der Transporter weder zugelassen noch versichert. Bei der Inaugenscheinnahme des Fahrzeuginnenraums konnten die Beamten im Fußraum des Fahrers versteckt, ein gültiges Kennzeichenpaar sowie eine geringe Menge Marihuana entdecken. Der dritte Insasse, ein 21-jähriger Mann mit Wohnsitz in Rumänien, gab vor Ort zu, Besitzer der aufgefundenen Drogen zu sein. Die Beamten beschlagnahmten die Drogen sowie die Zulassungsdokumente und die Ausfuhrkennzeichen. Das versteckte Kennzeichenpaar wurde sichergestellt. Gegen alle Insassen wurden Strafverfahren eingeleitet. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie ein Bußgeldverfahren wegen Fahrens unter Drogeneinfluss eingeleitet. Er musste zur Sicherung des Verfahrens eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Gegen den 21-jährigen Mitfahrer wurde ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Den 36-jährigen Fahrzeughalter erwartet ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung sowie Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Die Fahrt mit dem nicht zugelassenen Transporter wurde untersagt. Die Ermittlungen zu den aufgefundenen Kennzeichen dauern an. Rückfragen bitte an: Daniela Seeger Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Georgsmarienhütte - Pedelec aus Tiefgarage gestohlen

    Georgsmarienhütte (ots) - An der Oeseder Straße entwendeten Unbekannte am Montagmorgen ein Pedelec der Marke Haibike, Modell SDuro Hardseven 7.0. Das blaue Trekkingrad, mit einem 27,5cm-Rahmen, stand verschlossen in der Tiefgarage eines Geldinstitutes, als der oder die Täter sich zwischen 07.50 und 09 Uhr daran zu schaffen machten und das Pedelec mitnahmen. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, melden sich bitte bei der Polizei in Georgsmarienhütte, Telefon 05401/879500. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Mareike Edeler Telefon: 0541/327-2071 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Brand von zwei Rundballen

    Northeim (ots) - Moringen, Methestraße, Montag, 26.07.2021, 22.55 Uhr MORINGEN (Mü) - Am späten Montagabend kam es zu einem Brand von zwei Rundballen. Zwei Rundstrohballen wurden in der vergangenen Nacht von bisher unbekannten Tätern in der Feldmark von Moringen in Brand gesetzt. Der Brand wurde durch die Feuerwehren Fredelsloh und Moringen mit etwa 36 Einsatzkräften gelöscht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 100 Euro. Nach ersten Ermittlungen kann von einer vorsätzlichen Brandstiftung ausgegangen werden. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Northeim unter Telefon 05551-70050 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Northeim Pressestelle Telefon: 05551/7005 200 Fax: 05551/7005 250 E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter / Peine / Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom Dienstag, 27. Juli 2021:

    Peine (ots) - Peine: Auffahrunfall, Verursacher nicht im Besitz eines Führerscheines Montag, 26.07.2021, gegen 16:30 Uhr Am Montagnachmittag ereignete sich auf der Richard-Langehans-Straße in Höhe des Stadtparks ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Demnach musste ein 28-jähriger Autofahrer aus Ilsede vor einer Rotlicht zeigenden Ampel abbremsen. Dieses bemerkte ein nachfolgender 50-jähriger Autofahrer aus Peine offenbar zu spät und fuhr auf. Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Polizeibeamten fest, dass der 50-jährige Unfallverursacher nicht im Besitz eines gültigen Führerscheines ist. Die polizeilichen Ermittlungen wurden aufgenommen, zur Höhe des entstandenen Sachschadens können keine Angaben gemacht werden. Rückfragen bitte an: Polizei Salzgitter Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit Frank Oppermann Telefon: 05341/1897-104 E-Mail: pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter
  • --- Zwei 14-Jährige auf Spritztour in Scholen - Phantombild zur Tätersuche in Anstedt - Diebstahl von Beregnungsschläuchen in Rehden ---

    Phantombild

    Diepholz (ots) - Rehden - Diebstahl Unbekannte haben in der Zeit vom 12.07.21 bis 23.07.21 insgesamt 4 Beregnungsschläuche von einem Acker im Mühlenweg entwendet. Die 4 Schläuche haben jeweils eine Länge von 80 Meter. Da das Aufrollen und der Abtransport der Schläuche zeitaufwendig gewesen sein muss, hofft die Polizei auf Hinweise auf die Täter. Zudem müssen die Schläuche mit einem größeren Fahrzeug abtransportiert worden sein. Auch hier hofft die Polizei Wagenfeld auf Hinweise, Tel. 05444 / 980100. Diepholz - Verkehrsunfall Ein 17-Jähriger ist gestern am späten Nachmittag gegen 17.30 Uhr mit seinem Leichtkraftrad in der Ossenbecker Straße gestürzt und hat sich dabei erheblich verletzt. Der 17-Jährige befuhr die Ossenbecker Straße Richtung Aschen, als er nach rechts auf den Grünstreifen geriet. Er konnte einem Baum ausweichen, kam aber trotzdem zu Fall. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten anschließend ins Krankenhaus. Scholen - 14-jährige Jugendliche verunfallen mit PKW Eine große Portion Glück hatten in der vergangenen Nacht zwei 14-jährige Jugendliche bei einem Verkehrsunfall in Scholen. Gegen 03:00 Uhr in der Früh ging bei der Polizei ein Notruf ein, ein 14-jähriger meldete sich und gab an, mit dem PKW seiner Mutter verunfallt zu sein. Diesen hatte er zuvor ohne Wissen der Mutter in Betrieb gesetzt, nachdem er sich den Schlüssel genommen hatte. Von Sulingen fuhr der Jugendliche zunächst nach Scholen und holte seinen gleichaltrigen Freund ab, gemeinsam wollten beide offenbar eine Freundin besuchen. Es kam wie es kommen musste, in einer Kurve verlor der 14-jährige die Kontrolle über das Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und überfuhr mehrere kleine Bäume. Glücklicherweise verletzten sich beide Jungs nur leicht, der Beifahrer war dabei noch nicht einmal angeschnallt. Alkohol oder Drogen waren nicht im Spiel, wie die Polizei dann bei der Unfallaufnahme feststellte. Der PKW der Mutter war allerdings nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstand Sachschaden von mindestens 5000 Euro. Die beiden Jugendlichen wurden ihren Eltern zwecks erzieherischer Maßnahmen übergeben. Die Polizei leitete Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, unbefugter Ingebrauchnahme eines Fahrzeugs und fahrlässiger Körperverletzung ein. Schwaförden-Anstedt - Tätersuche mit Phantombild Am 12.07.2021 soll es an der B 61 in Anstedt zu einer exhibitionistischen Handlung gekommen sein (wir berichteten). Eine 72-jährige Frau war mit ihrem Fahrrad auf dem Radweg, aus Richtung Neuenkirchen kommend, in Richtung Sulingen gefahren. Kurz vor dem LKW-Parkplatz in Anstedt war plötzlich ein Mann auf den Radweg gesprungen. Die Frau habe gerade noch abbremsen können. Der Mann habe gesagt, dass sein Hund weggelaufen sei und sie ihm suchen helfen müsse. Sie habe das abgelehnt. Dann habe er sich vor ihr entblößt. Die Frau war gestürzt und unter ihrem Fahrrad zum Liegen gekommen. Daraufhin war der Mann in den angrenzenden Wald geflüchtet. Mit einem Phantombild (siehe Foto) sucht die Polizei nun nach dem Täter. Von ihm ist neben der Zeichnung nur bekannt, er soll mit einem dunklen T-Shirt mit roter Aufschrift auf dem Rücken bekleidet gewesen sein. Weiter trug er ein schwarzes Base-Cap mit rotem Aufdruck. Wer Hinweise auf den Täter geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Diepholz, Tel. 05441 / 9710, zu melden. Syke-Barrien - Auffahrunfall mit vier Beteiligten Ein 50-jähriger Pkw-Fahrer hat am Montag gegen 11.10 Uhr das Ende der Warteschlange an der Ampelkreuzung B 6 / Krusenberg übersehen und ist mit seinem Pkw mit Anhänger auf die drei vor ihm stehenden Fahrzeuge aufgefahren und sie ineinandergeschoben. Eine 40-jährige Skoda-Fahrerin, auf die der 50-Jährige direkt aufgefahren war, wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Eine 56-jährige Toyota-Fahrerin sowie eine 72-jährige Suzuki-Fahrerin blieben unverletzt. Die gesamte Schadenshöhe beträgt 11000 Euro. Syke - Verkehrsunfallflucht Eine 66-jährige VW-Bus-Fahrerin befuhr am Montagnachmittag gegen 14.25 Uhr die Straße Zum Hachepark in Fahrtrichtung Famila-Center. An der Engstelle auf Höhe des Europa-Gartens kam ihr eine Fahrerin in einem schwarzen Mercedes-Geländewagen entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste die Sykerin ausweichen und ihr VW-Bus kollidierte mit einem Leitpfosten; der Sachschaden beträgt ca. 1500 Euro. Die Mercedes-Fahrerin hingegen setzte ihre Fahrt in unvermindertem Tempo fort. Wer zu der Zeit dort etwas gesehen hat, wird gebeten, die Polizei Syke, Tel. 04242 / 969-0, zu informieren. Schwarme - Verkehrsunfallflucht Am Montag gegen 16.00 Uhr wurde ein 40-jähriger Schwarmer auf der Bremer Straße von einem schwarzen VW-Kombi riskant überholt. Vermutlich auf Grund des Gegenverkehrs scherte der bisher noch unbekannte VW-Fahrer zu früh wieder ein. Der BMW-Fahrer musste nach rechts ausweichen und kollidierte mit einer Leitplanke. Der unbekannte VW-Fahrer entfernte sich unerlaubt und ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Sachschaden beträgt ca. 2600 Euro. Bassum - Polizei sucht Fahrrad-Eigentümer (Foto) Bereits am 09.07.21 wurde von einer Zeugin ein Fahrraddiebstahl am Bahnhof in Bassum beobachtet. Die Polizei konnte den Täter kurz Zeit später stellen und das Fahrrad sicherstellen. Nun sucht die Polizei Bassum den Eigentümer des schwarzen Damenrades der Marke Triumph. Wer ein solches Fahrrad vermisst, oder weiß wem das Fahrrad gehören könnte, wird gebeten, sich bei der Polizei Bassum, Tel. 04241 / 971680, zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Diepholz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Thomas Gissing Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104) Mobil: 0152/09480104 www.pi-dh.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz
  • Ortstafel entwendet

    Uslar (ots) - USLAR-WIENSEN (js) Zwischen dem 23.07.21, 12.00 Uhr, und dem 25.07.21, 09.45 Uhr, wurde die Ortstafel der Ortschaft Wiensen auf der K 449, die von Uslar in Fahrtrichtung Wiensen am linken Straßenrand aufgestellt war, von bisher unbekannten Tätern entwendet. Es entstand ein Sachschaden von ca. 63 EUR. Hinweise bitte an die Polizei in Uslar, Tel.: 05571/926000. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Northeim Polizeikommissariat Uslar Pressestelle Telefon: 05571/92600 0 Fax: 05571/92600 150 E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim
  • Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Dienstag, 27. Juli 2021:

    Wolfenbüttel (ots) - Wolfenbüttel: Geldbörse entwendet Montag, 26.07.2021, zwischen 10:00 Uhr und 11:30 Uhr Ein bislang unbekannter Täter gelangte am Montagvormittag vermutlich während der Abwesenheit der späteren geschädigten offenbar in einem unbeobachteten Moment in ein unverschlossenes Büro eines Verwaltungsgebäudes in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße. Aus dem Büro wurde eine hier abgelegte Geldbörse entwendet. In der Geldbörse befanden sich neben Bargeld auch verschiedene persönliche Papiere und Ausweise. Zur entstandenen Schadenshöhe können derzeit noch keine Angaben gemacht werde. Hinweise: 05331 / 933-0. Rückfragen bitte an: Polizei Salzgitter Polizeikommissariat Wolfenbüttel Frank Oppermann Telefon: 05331 / 933 - 104 E-Mail: frank.oppermann65@polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter
  • Pressemeldungen aus dem Landkreis Vechta

    Cloppenburg/Vechta (ots) - Holdorf - Diebstahl einer Batterie Am Sonntag, 25. Juli 2021, zwischen 140.30 Uhr und 16.30 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Personen aus dem in einer Wagenremise in der Neuenkirchener Straße abgestellten Radlader die Batterie samt Abdeckung. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Holdorf unter 05494 914200 entgegen. Lohne - Diebstahl eines Pedelec In der Zeit zwischen Freitag, 23. Juli 2021, zwischen 01.00 Uhr und 10.00 Uhr, entwendete eine bislang unbekannte Person ein Herren-E-Bike der Marke RD11 aus einer Garage in der Heinrichstraße. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lohne unter 04442 808460 entgegen. Lohne - Einbruch in eine Jugendwerkstatt In der Zeit zwischen Freitag, 23. Juli 2021, 14.00 Uhr und Montag, 26. Juli 2021, 7.30 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam in eine Jugendwerkstatt in der Von-Stauffenberg-Straße ein. Bislang steht noch nicht fest, ob etwas entwendet wurde. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lohne unter 04442 808460 entgegen. Lohne - Fahrraddiebstahl In der Zeit zwischen Samstag, 24. Juli 2021, 16.00 Uhr und Sonntag, 25. Juli 2021, 12.00 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Personen ein Damenfahrrad der Marke Prophete, welches auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Straße Im Gleisbogen stand. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lohne unter 04442 808460 entgegen. Vechta - Sachbeschädigung durch Farbschmierereien In der Zeit zwischen Freitag, 23. Juli 2021, 17.00 Uhr, und Montag, 26. Juli 2021, beschmierten bislang unbekannte Personen das Gebäude des Landkreises Vechta in der Ravensberger Straße mit grüner Sprühfarbe. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Vechta unter 04441 9430 entgegen. Vechta - Fahren ohne Fahrerlaubnis Am Montag, 26. Juli 2021, um 19.15 Uhr, fuhr ein 40-jähriger Autofahrer aus Vechta auf der Antoniusstraße und konnte bei der Verkehrskontrolle lediglich eine kosovarische Fahrerlaubnis vorlegen. Der Tatverdächtige wohnt jedoch bereits länger als sechs Monate in Deutschland. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet. Lohne - Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln Am Montag, 26. Juli 2021, um 17.50 Uhr, fuhr ein 23-jähriger Autofahrer aus Polen auf der Brägeler Straße und geriet in eine Verkehrskontrolle der Polizei. Die Polizeibeamten hatten den Verdacht, dass der Mann unter Einfluss von Drogen stehen könnte. Ein vor Ort durchgeführter Drogenvortest bestätigte den Verdacht. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt. Vechta - Tuning Am Montag, 26. Juli 2021, um 21.48 Uhr geriet ein 19-jähriger Autofahrer aus Visbek in eine Verkehrskontrolle der Polizei. Hier mussten die Polizeibeamten feststellen, dass die Betriebserlaubnis nach Einbau einer Fahrwerkstieferlegung in Verbindung mit der Veränderung der Rad-Reifenkombination erloschen war. Darüber hinaus war eine nicht genehmigte Schalldämpferanlage verbaut. Es wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Vechta - Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen Am Montag, 26. Juli 2021, um 13.27 Uhr, fuhren ein 21-jähriger Transporterfahrer aus Damme und ein 25-jähriger Autofahrer aus Barenburg in dieser Reihenfolge auf der Oldenburger Straße in Richtung Schneiderkrug. Im Einmündungsbereich B69 /Heideweg wollte der Autofahrer nach rechts in den Heideweg abbiegen. Das erkannte der Transporterfahrer zu spät und fuhr auf den Pkw auf. Beide wurden durch den Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 18250 Euro. Vechta - Verkehrsunfallflucht Am Montag, 26. Juli 2021, zwischen 14.45 Uhr und 18.40 Uhr, beschädigte ein/e bislang unbekannte/r Verkehrsteilnehmer/in das Heck eines Ford C-Max, welcher auf einem Parkplatz in der Tiefgarage eines Krankenhauses in der Marienstraße stand. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Vechta unter 04441 9430 entgegen. Vechta - Diebstahl einer Geldbörse Am Montag, 26. Juli 2021, 20.40 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Personen in der Oldenburger Straße die Geldbörse eines 60-jährigen Mannes aus Vechta aus dessen Jackentasche. Zum angegebenen Zeitpunkt tätigte der 60-jährige Einkäufe in einem dortigen Discounter. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Vechta entgegen, Tel.: 04441-943-0. Bakum - Diebstahl von Auffahrrampen Von Dienstag, 20. Juli 2021, 19.00 Uhr bis Mittwoch, 21. Juli 2021, 06.00 Uhr entwendeten unbekannte Täter in der Harmer Straße zwei Auffahrrampen. Die Rampen waren mittels Gurten an einem Lkw befestigt, der auf dem dortigen Autohof abgestellt war. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Vechta entgegen, Tel.: 04441-943-0. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta POKin Uta-Masami Bley Pressestelle Telefon: 04471/1860-104 E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb urgvechta-33.html

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta
Seite 1 von 10
vor

Sassenburg

Gemeinde in Kreis Gifhorn

  • Einwohner: 11.030
  • Fläche: 88.4 km²
  • Postleitzahl: 38524
  • Kennzeichen: GF
  • Vorwahlen: 05371, 05379, 05378
  • Höhe ü. NN: 68 m
  • Information: Stadtplan Sassenburg

Das aktuelle Wetter in Sassenburg

Aktuell
19°
Temperatur
17°/27°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Sassenburg