Rubrik auswählen
 Schiersfeld

Polizeimeldungen aus Schiersfeld

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 6
  • Betrugsversuch

    Albisheim (ots) - Am 19.10.21, gegen 13:00 h erhielt eine Frau den Anruf einer weinerlichen Stimme. Sie würde Hilfe benötigen. Anschließend wurde das Telefonat weiter gegeben an einen angeblichen Polizisten. Dieser sprach von einem schweren Verkehrsunfall, den die Tochter verursacht hätte. Dabei sei eine ältere Frau gestorben. Die Tochter müsse in Haft, sofern keine Kaution bezahlt werden würde. Die Geschädigte erkannte die Betrugsmasche und beendet das Telefonat. Es entstand kein Sachschaden. Die Polizei rät in solchen Fällen: - Seien Sie misstrauisch, wenn Anrufer sich am Telefon nicht mit Namen melden. Raten Sie nicht, sondern fordern Sie den Anrufer dazu auf, seinen Namen selbst zu nennen. - Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche nicht erkennen. Erfragen Sie beim Anrufer Dinge, die nur der richtige Verwandte/Bekannte wissen kann. - Lassen Sie Ihren Namen im Telefonbuch abkürzen oder ihn ganz löschen. - Kommt Ihnen ein Anruf verdächtig vor, informieren Sie unverzüglich die Polizei unter der Nummer 110. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden Telefon: 06352 911 - 2700 E-Mail: pikircheimbolanden@polizei.rlp.de http://ots.de/2CD7bx

    Original-Content von: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden
  • Brand einer Maistrocknungsanlage

    Zellertal (ots) - Am frühen Dienstagabend kam es gegen 17:30 Uhr im Ort Einselthum zu einem Brand einer Maistrocknungsanlage. Aus bislang ungeklärter Ursache entwickelte sich im Maschineninneren ein Feuer, wodurch das Edelstahlgehäuse in Brand geriet. Die aus mehreren Verbandsgemeinden eingesetzte Feuerwehr begann unmittelbar mit der Brandbekämpfung und konnte so das Feuer zügig unter Kontrolle bringen. Durch das Feuer wurde die Statik der Maschine erheblich beeinträchtigt, weshalb der Bereich weiträumig abgesperrt wurde. An der Trocknungsmaschine entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500.000EUR. Die Feuerwehr richtete eine Brandschutzwache ein. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden Telefon: 06352 911 - 2700 E-Mail: pikircheimbolanden@polizei.rlp.de http://ots.de/2CD7bx

    Original-Content von: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden
  • Betrunkener PKW-Fahrer verursacht einen Parkrempler

    Bad Kreuznach, Saline Theodorshalle (ots) - Am 17.10.2021, gegen 19:00 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf dem Parkplatz eines Restaurants im Salinental. Hierbei befuhr der 32-jährige PKW-Fahrer aus Bad Kreuznach den dortigen Parkplatz, als er beim Einparkversuch einen geparkten PKW touchierte. Danach parkte er wieder aus und stellte sein Fahrzeug eine Parklücke weiter ab. Dies wurde von aufmerksamen Zeugen beobachtet und der Polizei mitgeteilt. Diese konnte den stark angetrunkenen Fahrer antreffen, welcher das Atemalkoholgerät mit 2,39 Promille beatmete. Ihm wurde darauf die Weiterfahrt untersagt, eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Gegen den Beschuldigten wird nun ein Strafverfahren eingeleitet. Rückfragen bitte an: PI Bad Kreuznach 0671-8811-0 pibadkreuznach@polizei.rlp.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Bad Kreuznach
  • Verkehrsunfall zwischen Motorradfahrer und PKW-Fahrer

    beschädigte Fahrzeuge

    Bad Kreuznach, Rüdesheimer Straße (ots) - Am 17.10.2021, gegen 15:30 Uhr, kam es in der Rüdesheimer Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Motorradfahrer und einem PKW-Fahrer. Hierbei befuhr der 34-jährige PKW-Fahrer aus Sankt Katharinen die Rüdesheimer Straße in Richtung Hochstraße. Dieser blieb unmittelbar hinter dem Einmündungsbereich zur Hofgartenstraße stehen, um in eine Parklücke einzufahren. Als dieser zurücksetzte, übersah er den hinter sich stehenden 19-jährigen Motorradfahrer aus Bad Kreuznach und kollidierte mit diesem. Dadurch fiel die Maschine nach links um und war nicht mehr fahrbereit. Rückfragen bitte an: PI Bad Kreuznach 0671-8811-0 pibadkreuznach@polizei.rlp.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Bad Kreuznach
  • Sachbeschädigung

    Kirchheimbolanden (ots) - Am 16.10.21, gegen 14:03Uhr ,ereignete sich auf dem Parkplatz eines Kirchheimbolander Supermarktes eine Sachbeschädigung. Zwei bislang unbekannte Kinder/Jugendliche warfen vom Bahndamm aus mehrere Steine auf den Parkplatz und trafen hierbei einen geparkten PKW. An dem PKW entstand erheblicher Sachschaden. Zu den Kindern/Jugendlichen ist bislang folgendes bekannt: -zwei männliche Personen -ca. 10-14 Jahre alt -ca. 1,50m -eine Person mit gelben Pullover Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kirchheimbolanden zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden Telefon: 06352 911 - 2700 E-Mail: pikircheimbolanden@polizei.rlp.de http://ots.de/2CD7bx

    Original-Content von: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden
  • Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

    Kirchheimbolanden (ots) - Am 16.10.2021, kam es gegen 16:39 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten. Eine 54-Jährige befuhr mit ihrem PKW die K 69 von Rüssingen kommend in Fahrtrichtung Göllheim. Ein 71-Jähriger befuhr zu diesem Zeitpunkt die L 449 von Göllheim kommend in Fahrtrichtung Marnheim. An der Einmündung K 69/L 449 bog die 54-Jährige nach rechts, in Richtung Marnheim, auf die L 449 ein und missachtete hierbei die Vorfahrt des von links kommenden, vorfahrtsberechtigten 71-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der 71-Jährige, sowie die Beifahrerin der Unfallverursacherin erlitten leichte Verletzungen und mussten in umliegende Krankenhäuser verbracht werden. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden Telefon: 06352 911 - 2700 E-Mail: pikircheimbolanden@polizei.rlp.de http://ots.de/2CD7bx

    Original-Content von: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden
  • Betrugsversuche

    Kirchheimbolanden (ots) - Am 13.10.21 und am 14.10.21 kam es erneut zu Betrugsversuchen im Dienstgebiet der PI Kirchheimbolanden. in beiden Fällen wurden die Geschädigten von angeblichen Verwandten angerufen. Es sei zu einem schlimmen Verkehrsunfall gekommen. Die Angerufenen erkannten sehr schnell, dass es sich um eine Betrugsmasche handelte und beendeten jeweils das Telefonat. Es kam zu keinem Schaden. Die Polizei rät in solchen Fällen: - Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche zunächst nicht erkennen. - Gehen sie keinesfalls auf telefonische Geldforderungen oder noch so inständige Bitten ein. - Melden Sie einen solchen Anruf direkt der Polizei. - Geben Sie keine Details zu Ihren familiären und finanziellen Verhältnissen an. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden Telefon: 06352 911 - 2700 E-Mail: pikircheimbolanden@polizei.rlp.de http://ots.de/2CD7bx

    Original-Content von: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden
  • Verkehrsunfall mit überschlagenem PKW auf der B 41 - Eine verletzte PKW-Fahrerin

    VU B 41 -1-

    B 41 in Fahrtrichtung Bad Kreuznach, Höhe Auffahrt Weinsheim (ots) - Am 14.10.2021 gegen 17:10 Uhr ereignete sich auf der B 41 in Fahrtrichtung Bad Kreuznach ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Zunächst wechselt eine 61 Jahre alte PKW-Fahrerin aus der Stadt Bad Kreuznach in Höhe der Auffahrt nach Weinsheim die Fahrspur nach links. Aus bisher ungeklärter Ursache kollidiert ein dort bereits fahrender 33 Jahre alter PKW-Fahrer aus dem Landkreis Bad Kreuznach mit dem Fahrzeugheck der Dame, was dazu führt, dass deren PKW ins Bankett gerät und dort mit einem Baum und einem Weidezaun kollidiert. Das Fahrzeug schleudert im Anschluss auf die Fahrbahn der B 41 zurück und überschlägt sich mindestens ein Mal, bevor es auf den Rädern wieder zum Stehen kommt. Die Insassin des überschlagenen PKWs erleidet zumindest Prellungen und ein Schleudertrauma und wird in ein Bad Kreuznacher Krankenhaus verbracht. Der Sachschaden an den beteiligten, totalbeschädigten PKW dürfte bei ca. 30.000 EUR liegen. Die B 41 muss in Fahrtrichtung Bad Kreuznach für über eine Stunde voll gesperrt werden, der Verkehr wurde in Waldböckelheim abgeleitet. Durch eine Spezialfirma musste der Asphalt der B 41 gereinigt werden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Bad Kreuznach Telefon: 0671-8811100 E-Mail: pibadkreuznach@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pi.badkreuznach Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Bad Kreuznach
  • Die PI Bad Kreuznach kontrolliert in Zusammenarbeit mit dem Vollzugsdienst der Stadt Bad Kreuznach und Vertretern des ADFC und der Rad-AG Fahrradfahrer in der Bosenheimer Straße in Bad Kreuznach

    Bad Kreuznach - Bosenheimer Straße (ots) - Am 13.10.2021 ab 14:00 Uhr wurde durch acht Beamte der Polizeiinspektion Bad Kreuznach eine Kontrollstelle in der Bosenheimer Straße in Bad Kreuznach eingerichtet. Zielrichtung hierbei war die Kontrolle von Fahrradfahrer*innen. Es wurden im Rahmen der ca. 1,5-stündigen Kontrolltätigkeit insgesamt ca. 25 Fahrradfahrer*innen, sowie mehrere PKWs kontrolliert. Hierbei konnten mehrere Verstöße aufgrund der Benutzung des Radwegs in falscher Fahrtrichtung, sowie aufgrund der Nutzung der Fahrbahn trotz eines nutzungspflichtigen Radwegs festgestellt werden. In Zusammenarbeit mit den Vertretern des ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club), sowie der Rad-AG Bad Kreuznach wurden zahlreiche verkehrserzieherische Gespräche durchgeführt, welche von den meisten Fahrradfahrer*innen gut angenommen wurden. Bezüglich der Verkehrssicherheit der kontrollierten Fahrräder ergaben sich keine größeren Auffälligkeiten. An der Kontrollstelle nahmen neben den Polizeibeamten der Polizeiinspektion Bad Kreuznach auch zwei Mitarbeiter des Vollzugsdienstes der Stadtverwaltung Bad Kreuznach teil. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Bad Kreuznach Telefon: 0671-8811100 E-Mail: pibadkreuznach@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pi.badkreuznach Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Bad Kreuznach
  • Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen

    Bad Kreuznach (ots) - Am Dienstag, den 12.10.2021, gegen ca. 16:15 Uhr ereignete sich im Bereich des Kreisverkehrs Höhe Alzeyer Straße / Ringstraße in Bad Kreuznach ein Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen. Ein 40-Jähriger befuhr mit seinem PKW die Ringstraße von dem LIDL-Markt kommend in Fahrtrichtung des o.g. Kreisverkehrs. Aufgrund vermutlich medizinischer Ursache verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr in entgegengesetzter Fahrtrichtung in den Kreisverkehr ein. Dort touchierte er zunächst einen kleinen Transporter. Anschließend kollidierte er frontal mit einem in der Ringstraße am Kreisverkehr stehenden PKW. Dieser wurde sodann gegen den hinter ihm stehenden PKW aufgeschoben. An allen vier beteiligten PKW entstand Sachschaden in einer Gesamthöhe von schätzungsweise 40.000 EUR. Der Unfallverursacher sowie ein weiterer Fahrzeugführer wurden leicht verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Ringstraße sowie die Alzeyer Straße mussten für die Dauer der Unfallaufnahme, der Bergung der Fahrzeuge sowie der Beseitigung der ausgelaufenen Betriebsstoffe für ca. 1,5 Stunden teilweise voll gesperrt werden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Bad Kreuznach Telefon: 0671 8811-107 E-Mail: pibadkreuznach@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pi.badkreuznach Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Bad Kreuznach
  • Einbruchsdiebstahl in Gewerbeobjekt

    Oberhausen an der Nahe (ots) - Am Dienstag, den 12.10.2021 kam es in den frühen Morgenstunden zu einem Einbruch in ein freistehendes Gewerbeobjekt in der Bahnhofstraße in Oberhausen an der Nahe. Bislang unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zugang zur gewerblich genutzten Lagerhalle und den Büroräumlichkeiten und erbeuteten nach derzeitigem Ermittlungsstand eine geringe Menge Bargeld. Die Polizei bittet um Hinweise und fragt: Wer hat verdächtige Wahrnehmungen zum Tatzeitpunkt am Tatobjekt oder in der unmittelbaren Umgebung gemacht? Wer kann Hinweise zu einem möglichen Tatfahrzeug geben? Wurden die Personen/das Fahrzeug im Vorfeld oder im Nachgang in der Tat beobachtet? Sachdienliche Hinweise erbittet die Kriminalpolizei Bad Kreuznach an die Rufnummer 0671 8811-100. Rückfragen bitte an: Kriminalinspektion Bad Kreuznach Telefon: 0671 8811 100 E-Mail: kibadkreuznach@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pd.badkreuznach Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Bad Kreuznach
  • Fahrradkontrollen im Stadtgebiet Bad Kreuznach

    Bad Kreuznach (ots) - Aufgrund steigender Verkehrsunfallzahlen unter Beteiligung von Fahrradfahrer*innen wird am 13.10.2021 ab 14 Uhr durch die Polizeiinspektion Bad Kreuznach eine Kontrollstelle im Stadtgebiet von Bad Kreuznach durchgeführt. Hierbei soll ein besonderes Augenmerk auf die korrekte Nutzung von Fahrradwegen und die Verkehrssicherheit von Fahrrädern gelegt werden. An der Kontrolle wird auch das Ordnungsamt der Stadtverwaltung Bad Kreuznach teilnehmen. Weiterhin werden die Kontrollen von lokalen Vertretern des ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club), sowie der Rad-AG Bad Kreuznach begleitet. Für lokale Pressevertreter besteht ebenfalls die Möglichkeit, der Kontrollstelle beizuwohnen. Anfragen hierzu sind am Morgen des 13.10.2021 ab 08:00 Uhr telefonisch an die Polizeiinspektion Bad Kreuznach zu richten. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Bad Kreuznach Telefon: 0671/8811-100 E-Mail: pibadkreuznach@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pi.badkreuznach Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Bad Kreuznach
  • Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss mit hohem Sachschaden

    Kirchheimbolanden (ots) - Am Montag, dem 11.10.21 gegen 19:00 Uhr befährt ein 19 Jähriger Heranwachende die Donnersbergstraße in Kirchheimbolanden. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit sowie infolge Alkoholgenusses verliert der Fahrzugführer die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidiert mit einem geparkten PKW. Durch den Aufprall überschlägt sich das Fahrzeug, bleibt auf dem Dach liegen und stößt mit vier weiteren, geparkten Fahrzeugen zusammen. Der Fahrzeugführer verletzt sich durch den Aufprall leicht. Ihm wird eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wird sichergestellt. Insgesamt entsteht ein Sachschaden im mittleren fünfstelligen Bereich. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden Telefon: 06352 911 - 2700 E-Mail: pikircheimbolanden@polizei.rlp.de http://ots.de/2CD7bx

    Original-Content von: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden
  • Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht

    Eisenberg (ots) - Am Samstagabend, den 09.10.2021, kam es zwischen 19:10 Uhr und 22:45 Uhr in der Goethestraße in Eisenberg zu einer Verkehrsunfallflucht. Hierbei kollidierte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer vermutlich beim Ausparken mit einem hinter ihm geparkten PKW. Aufgrund des Schadensbildes dürfte an dem unfallverursachenden Fahrzeug eine Anhängerkupplung angebracht gewesen sein. Zeugen, die hierzu sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kirchheimbolanden zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden Telefon: 06352 911 - 2700 E-Mail: pikircheimbolanden@polizei.rlp.de http://ots.de/2CD7bx

    Original-Content von: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden
  • Betrugsversuche

    Kirchheimbolanden (ots) - Am 07.10.21 kam es erneut zu Betrugsversuchen per Telefon im Dienstgebiet der PI Kirchheimbolanden. In Eisenberg meldete sich ein "falscher Polizeibeamter" und gab an, dass in der Nachbarschaft eingebrochen wurde. Daraufhin wurde das Telefonat direkt beendet. In Zellertal rief eine hysterisch heulende Frau an und erzählte von einem schweren Verkehrsunfall, den sie verursacht hätte. Das Telefonat wurde an eine andere weibliche Stimme einer angeblichen Polizeibeamtin weitergegeben. Die Geschädigte erkannte sogleich die Betrugsmasche und beendet das Telefonat. In beiden Fällen entstand kein Sachschaden. Die Polizei rät in solchen Fällen: - Notieren Sie sich die Telefonnummer des Anrufers, wenn diese in Ihrem Telefon angezeigt wird. - Seien Sie misstrauisch, wenn Anrufer sich am Telefon nicht mit Namen melden. Raten Sie nicht, sondern fordern Sie den Anrufer dazu auf, seinen Namen selbst zu nennen. - Kommt Ihnen ein Anruf verdächtig vor, informieren Sie unverzüglich die Polizei unter der Nummer 110. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden Telefon: 06352 911 - 2700 E-Mail: pikircheimbolanden@polizei.rlp.de http://ots.de/2CD7bx

    Original-Content von: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden
  • Betrugsversuche per Telefonanruf

    Kirchheimbolanden (ots) - Am 06.10.21 kam es zu zwei weitern Betrugsversuchen durch Telefonanrufe. Im ersten Fall erhielt die Geschädigte einen Anruf mit dem Inhalt, ihrer Tochter wäre etwas schreckliches passiert. Sie habe eine andere Frau tot gefahren. Es werde jetzt eine Anwalt benötigt. Die Geschädigte erkannte sofort, dass es sich offensichtlich um einen Betrug handelte und beendete das Gespräch. Im zweiten Fall kam es zu einem Anruf eines angeblichen Microsoft-Mitarbeiters. Dieser wollte Zugriff auf den PC des Geschädigten. der Geschädigte gab aber keine erforderlichen Daten bekannt, so dass auch hier bislang keine Schaden entstanden ist. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden Telefon: 06352 911 - 2700 E-Mail: pikircheimbolanden@polizei.rlp.de http://ots.de/2CD7bx

    Original-Content von: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden
  • Betrugsversuche

    Albisheim (ots) - Am 05.10.21 ereigneten sich erneut Betrugsversuche per Telefone im Dienstgebiet der PI Kirchheimbolanden. In beiden Fällen gaben sich die Betrüger als Polizeibeamte aus. Im ersten Fall wurde das Telefonat schnell beendet, als der Geschädigte sich weigerte Angaben zu machen. Im Zeiten Fall wurde eine Kaution in einer Höhe von 30000,- Euro gefordert, sonst müsse die Tochter in Haft. Der Geschädigte gab an eine solche Kaution nicht stellen zu können. Daraufhin wurde auch dieses Gespräch beendet. In beiden Fällen entstand keine Vermögensschaden. Die Polizei rät: - Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche zunächst nicht erkennen. - Gehen sie keinesfalls auf telefonische Geldforderungen oder noch so inständige Bitten ein. - Lassen Sie sich nicht drängen und unter Druck setzen. Nehmen Sie sich die Zeit, die Sie benötigen, um die Angaben des Anrufers zu überprüfen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden Telefon: 06352 911 - 2700 E-Mail: pikircheimbolanden@polizei.rlp.de http://ots.de/2CD7bx

    Original-Content von: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden
  • Diebstahl von Katalysatoren und Kupferkabeln

    Albisheim (ots) - Am Montag, den 04.10.2021, zwischen 00:00 Uhr und 02:40 Uhr, wurden von einem Firmengelände in Albisheim Katalysatoren, Netzwerktechnik und Kupferkabel aus dort abgestellten Fahrzeugen entwendet. Durch Sichtung der Überwachungsvideos konnte festgestellt werden, dass die beiden männlichen, bislang unbekannten Täter, zunächst mit dem Fahrrad an die Tatörtlichkeit heranfuhren. Einer der Täter trug dabei eine auffällige Arbeitshose mit reflektierenden Streifen. Außerdem trugen die beiden Männer Basecaps. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Kirchheimbolanden zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden Telefon: 06352 911 - 2700 E-Mail: pikircheimbolanden@polizei.rlp.de http://ots.de/2CD7bx

    Original-Content von: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden
  • Betrugsversuche

    Kirchheimbolanden (ots) - Am 04.10.2021 kam es im Verlauf des Tages zu mehreren Betrugsversuchen per Telefon. Hierbei wurden die Geschädigten zwei Mal zunächst von einer angeblich verwandten Person angerufen. Während in einem Fall die Anruferin das Gespräch auf Nachfrage des Geschädigten beendete, wurde das Telefonat in einem anderen Fall an eine vermeintliche Polizeibeamtin weitergegeben. Durch diese wurde eine Unfalllage mit tödlichem Ausgang geschildert und zur Abwendung der Strafe eine Zahlung von 40.000 bis 80.000 Euro gefordert. Als die Geschädigte daraufhin zunächst mit ihrem Sohn sprechen wollte, wurde das Gespräch ebenfalls durch die Anruferin beendet. In einem dritten Fall erhielt die Geschädigte mehrere Anrufe eines angeblichen Mitarbeiters von Microsoft, welchem diese den Fernzugriff auf ihren PC freigeben sollte. Als die Geschädigte angab, keinen PC zu besitzen, kam es zu keinen weiteren Anrufen mehr. In keinem der Fälle entstand Sachschaden, da es jeweils beim Versuch blieb. Die Polizei rät in diesem Zusammenhang: - Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche zunächst nicht erkennen. - Gehen sie keinesfalls auf telefonische Geldforderungen oder noch so inständige Bitten ein. - Melden Sie einen solchen Anruf direkt der Polizei. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden Telefon: 06352 911 - 2700 E-Mail: pikircheimbolanden@polizei.rlp.de http://ots.de/2CD7bx

    Original-Content von: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden
  • Diebstahl von Kupferkabel

    Kirchheimbolanden (ots) - Im Zeitraum vom 02.10.2021 bis zum 04.10.2021 kam es auf einer Baustelle an der L386, Gemarkung Bischheim, zu einem Diebstahl von Kupferkabeln. Aus den bereits verlegten Kabeln wurden mehrere Meter herausgetrennt. Anschließend flüchteten die Täter mit dem Diebesgut. Die Polizei Kirchheimbolanden bittet um sachdienliche Hinweise. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden Telefon: 06352 911 - 2700 E-Mail: pikircheimbolanden@polizei.rlp.de http://ots.de/2CD7bx

    Original-Content von: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden
Seite 1 von 6
vor

Schiersfeld

Gemeinde in Donnersbergkreis


Weitere beliebte Themen in Schiersfeld