Rubrik auswählen
 Schmalenberg

Polizeimeldungen aus Schmalenberg

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du Meldungen aus der Umgebung.
Seite 1 von 10
  • Erneut mit einem E-Scooter negativ aufgefallen...

    Pressebericht

    Neustadt/Weinstraße (ots) - ... ist ein 17-jähriger Neustadter, welcher am 23.06.2021 um 23:05 mit seinem E-Scooter in der Branchweilerhofstraße in Neustadt durch eine Streife der Polizei Neustadt kontrolliert wurde. Im Verlauf der Kontrolle ergaben sich Hinweise auf eine aktuelle Betäubungsmittelbeeinflussung bei dem jungen Mann. Ein durchgeführter Drogenvortest bestätigte den Verdacht der Fahrt unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Da der 17-Jährige exakt vor einem Monat mit seinem E-Scooter wegen gleicher Sache in Erscheinung getreten ist, wurde dessen Fahrzeug sichergestellt. Der Neustadter muss sich nun in einem Strafverfahren, sowie einem Ordnungswidrigkeitenverfahren verantworten. Des Weiteren wird die zuständige Führerscheinstelle über den Vorfall in Kenntnis gesetzt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Neustadt/Weinstraße F. Roth, PK Telefon: 06321-854-0 E-Mail: pineustadt@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pi.neustadt Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße, übermittelt durch news aktuell
  • Schüsse auf parkende Fahrzeuge

    Mettweiler (ots) - Am 23.06.2021 zwischen 16:30 bis 17:00 Uhr wurden in Mettweiler "An der Sang" mehrere Schüsse aus einem (vermutlich) Luftgewehr auf parkende Fahrzeuge abgegeben. Hierbei ging eine Scheibe zu Bruch und es entstanden mehrere Lackschäden an den Fahrzeugen. Die Polizei bittet um Hinweise auf den/die Täter. Rückfragen bitte an: POLIZEIPRÄSIDIUM TRIER Polizeiinspektion Baumholder Sankt-Hubertus-Straße 1 55774 Baumholder Telefon: 06783-991-0 Telefax: 06783-991-50 pibaumholder@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pibaumholder Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Trier, übermittelt durch news aktuell
  • Verkehrsunfallflucht

    Bernkastel-Kues (ots) - Am 23.06.2021 im Zeitraum von 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr beschädigen bisher noch unbekannte Täter einen schwarzen VW Passat, welcher auf dem Parkplatz des Moselhotelparks in Bernkastel-Kues abgestellt war. Der PKW wurde an der Stoßstange vorne rechts beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500 EUR. Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Bernkastel-Kues unter der Telefonnummer 06531-95270. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Wittlich Telefon: 06571-9152-0 www.polizei.rlp.de/pd.wittlich Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Wittlich, übermittelt durch news aktuell
  • PKW erheblich durch unbekannte/n Täter zerkratzt

    Alpenrod (ots) - Am Mittwoch, 23.06.2021, in der Zeit von 11 - 16 Uhr, wurde in Alpenrod, Mittelstraße, ein PKW, weißer Mercedes, durch bislang unbekannte/n Täter rundherum erheblich zerkratzt. Hinweise bitte an die Polizei Hachenburg(02662-95580 oder pihachenburg@polizei.rlp.de). Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Montabaur Polizeiinspektion Hachenburg Telefon: 02662 95580 www.polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell
  • Roth/Kastellaun Schwerer Verkehrsunfall auf der B 327 - SCHLUSSMELDUNG

    Roth/Kastellaun (ots) - Roth/Kastellaun (ots) Am frühen Abend gegen 18:45 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei PKW auf der B327 im Bereich Industriegebiet Kastellaun und der Ortslage Roth. Neben der Polizei waren Rettungskräfte und die freiwilligen Feuerwehren aus Kastellaun und Gödenroth mit 33 Einsatzkräften vor Ort. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam es aufgrund einer Vorfahrtsmissachtung zu dem Zusammenprall zweier PKW auf der B327. Beide Unfallbeteiligten wurden schwer verletzt, ein PKW-Fahrer musste von der Feuerwehr aus seinem PKW befreit werden. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Koblenzer Krankenhaus geflogen. Beide Unfallbeteiligten sind derzeit außer Lebensgefahr. An beiden PKW entstand Totalschaden. Die B327 war bis 20:30 Uhr voll gesperrt. Die Unfallstelle ist nun geräumt, der Verkehr ist wieder freigegeben. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Koblenz Polizeiinspektion Simmern Telefon: 06761/921-210 www.polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell
  • PKW Brand

    ausgebrannter PKW

    Bernkastel-Kues (ots) - Am 23.06.2021 kam es gegen 16:30 Uhr aus noch unerklärlichen Gründen zu einem PKW Brand auf einem Waschplatz in Bernkastel-Kues. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Fahrzeug bereits in "Vollbrand". Die FFW löschte das Fahrzeug mittels Löschschaum. Der PKW ist komplett ausgebrannt. An der SB-Waschhalle entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden. Im Einsatz war die FFW Kues mit 10 Einsatzkräften, ein Rettungsfahrzeug des DRK und die Polizei Bernkastel-Kues. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Wittlich Telefon: 06571-9152-0 www.polizei.rlp.de/pd.wittlich Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Wittlich, übermittelt durch news aktuell
  • Diebstahl von Fahrradanhänger

    Idar-Oberstein (ots) - In der Nacht vom 22.06.2021 auf den 23.06.2021 kam es in der Hauptstraße gegenüber des Finanzamts in Idar-Oberstein zu einem Diebstahl eines Fahrradanhängers. Ein bislang unbekannter Täter löste zuerst ein Fahrradschloss, mit dem der Anhänger an einem Metallgeländer befestigt war, und entwendete anschließend den Hänger. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Idar-Oberstein Telefon: 06781/561-0 www.polizei.rlp.de/pd.trier Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Trier, übermittelt durch news aktuell
  • Gefährliche Überholmanöver durch Pkw auf der L258 bei Gladbach - Zeugensuche

    Neuwied (ots) - Am Mittwoch, den 23.06.2021, meldete eine Zeugin gegen 14.50 Uhr einen Pkw, der vor einigen Minuten mehrere gefährliche Überholmanöver auf der L258, aus Richtung Alteck kommend in Richtung Neuwied, gefahren sei. Die Zeugin gibt an, dass u.a. ein entgegenkommender silberner VW Bus habe abbremsen müssen und hupte. Bei dem Überholer handelte es sich um einen blauen VW Eos. Der Fahrer dieses Fahrzeugs konnte durch die Polizei ermittelt werden. Zur weiteren Abklärung sucht die Polizei jetzt Zeugen, insbesondere die Insassen des silbernen VW Busses, sowie die Insassen eines blauen Skoda Kombi mit Neuwieder Kennzeichen. Diese und andere Zeugen werden gebeten, sich unter der 026318780 oder unter pineuwied@polizei.rlp.de zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Neuwied/Rhein PHK Bleidt Telefon: 02631-878-0 www.polizei.rlp.de/pd.neuwied Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell
  • Roth/Kastellaun / Schwerer Verkehrsunfall auf der B 327 - ERSTMELDUNG

    Roth/Kastellaun (ots) - Kastellaun/Hunsrück (ots) - ERSTMELDUNG Am frühen Abend gegen 18:45 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei PKW auf der B327 im Bereich Industriegebiet Kastellaun und der Ortslage Roth. Neben der Polizei sind Rettungskräfte und die Feuerwehr vor Ort. Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt. Von Rückfragen bitten wir zum jetzigen Zeitpunkt Abstand zu nehmen, es wird nachberichtet. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Koblenz Polizeiinspektion Simmern Telefon: 06761/921-210 oder 211 www.polizei.rlp.de/pd.koblenz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell
  • Zusammenstoß auf Ampel-Kreuzung

    Der BMW wollte nach links abbiegen, der Unfallverursacher kam von links und wollte geradeaus fahren.

    Kaiserslautern (ots) - Auf der Kreuzung Logenstraße/Rudolf-Breitscheid-Straße/Trippstadter Straße hat es am Mittwochmittag gekracht. Zwei Fahrzeuge kollidierten, weil einer der beteiligten Fahrer das Rotlicht an der Ampel missachtete. Bei dem Unfall wurden zwei Menschen verletzt, darunter ein Kind. Zu dem Unfall kam es gegen 13.20 Uhr, als ein 24-jähriger Autofahrer von der Logenstraße geradeaus in die Trippstadter Straße fahren wollte. Er prallte mit seinem Hyundai gegen einen BMW, der in diesem Moment aus der Rudolf-Breitscheid-Straße kam und nach links in die Logenstraße abbog. Während der Unfallverursacher einen Schock erlitt, zog sich in dem anderen Wagen ein mitfahrendes Kind eine Platzwunde am Kopf zu. Das zehnjährige Mädchen und der 24-jährige Mann wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Am Hyundai wurde die komplette Fahrzeugfront eingedrückt, der BMW wurde insbesondere vorne rechts eingedellt. Der Gesamtschaden liegt bei mehreren tausend Euro. Während der Unfallaufnahme musste der gesamte Kreuzungsbereich voll gesperrt werden. |cri Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell
  • Vermisste 32-Jährige aus Isenburg zurückgekehrt

    Isenburg (ots) - Die seit vergangenen Samstag vermisste 32-jährige Frau aus Isenburg ist am heutigen Tag, 23.06.2021, wieder wohlbehalten zu ihrer Familie zu-rückgekehrt. Soweit bislang bekannt, hielt sie sich bei Freunden auf und konnte sich nicht bei der Familie melden, da der Akku ihres Handys leer war. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Koblenz Kriminalinspektion Neuwied Telefon: 0261-103-2013 E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.koblenz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell
  • Verkehrsunfall mit Fahrerflucht

    Bad Neuenahr-Ahrweiler (ots) - Am 23.06.21, in der Zeit zwischen 10 und 14 Uhr, wurde ein weißer Renault Kastenwagen beschädigt, der auf dem Parkplatz am Apollinarisstadion in der Kreuzstraße in Bad Neuenahr-Ahrweiler, parkte. Der PKW stand aus Richtung Berufsschule kommend in der zweiten Parkreihe, vorwärts eingeparkt. Die hintere rechte Fahrzeugseite wurde in der Abstellzeit vermutlich durch einen Anhänger (an LKW oder PKW) beim Rangieren oder Einparken beschädigt. Der Unfallverursacher kümmerte sich nicht um die Schadensregulierung. Hinweise zu dem Verursacher nimmt die Polizei in Ahrweiler unter der 02641-9740 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Ahrweiler Telefon: 02641-9740 Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Mayen, übermittelt durch news aktuell
  • Unter Drogen mit E-Scooter unterwegs

    Kaiserslautern (ots) - Seinen Führerschein musste ein junger Mann in der Nacht zu Mittwoch vorläufig abgeben. Der 20-Jährige war mit einem E-Scooter unterwegs, als er gegen 0.30 Uhr einer Polizeistreife in der Augustastraße auffiel. Die Beamten stoppten den Rollerfahrer und stellten bei der Kontrolle drogentypische Auffälligkeiten fest. Einen Urintest lehnte der Mann ab, um eine Blutprobe kam er aber nicht herum und musste dafür mit zur Dienststelle kommen. Der Führerschein des 20-Jährigen wurde sichergestellt. Auf ihn kommt eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss zu, je nach Ergebnis der Blutprobe auch noch eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. |cri Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell
  • Müllsündern auf der Spur

    Landkreis Kaiserslautern (ots) - Die Polizei ist Müllsündern auf der Spur, die ihren Bauschutt und anderen Abfall "wild entsorgt" haben. Von den Kollegen der Polizei in Baumholder ging am Dienstagnachmittag der Hinweis ein, dass in ihrem Zuständigkeitsbereich der unerlaubt abgeladene Abfall gefunden wurde. In dem Schutthaufen wurden Gegenstände entdeckt, durch die eine Verbindung zu einer Adresse in der Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg hergestellt werden konnte. Erste Ermittlungen an der Adresse ergaben, dass hier ein Anwesen die Besitzer gewechselt hat und gerade saniert wird. Mit den vor Ort beschäftigten Firmen wurden erste Gespräche geführt. Die weiteren Ermittlungen laufen. |cri Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell
  • Mainz - 30-Jähriger aus Mainz vermisst - Öffentlichkeitsfahndung

    Mainz (ots) - Seit Sonntag, den 20.06.2021 wird der 30-jährige Sascha M. vermisst. Er verließ um die Mittagszeit die elterliche Wohnung in der Mainzer Oberstadt und kehrte seitdem nicht zurück. Herr M. leidet an einer Psychose und führt Selbstgespräche. Er ist nicht in der Lage für sich selbst zu sorgen und stellt keine Gefahr für Andere dar. Aufgrund seiner Neigung, lange Spaziergänge zu unternehmen, kann er große Entfernungen zurücklegen. Zuletzt wurde er in der vergangenen Woche in Wiesbaden Naurod in einem hilfsbedürftigen Zustand angetroffen. Er führt weder Bargeld, Ausweis noch ein Mobiltelefon mit sich. Er ist Einzelgängern und ausschließlich zu Fuß unterwegs. Beschreibung: Er ist 180 cm groß, hat eine schlanke Figur und kurze, braune Haare. Entgegen des Bildes, trägt er derzeit einen Bart. An der linken Halsseite hat er eine ca. 10 cm lange Narbe. Nach derzeitigem Kenntnisstand ist er mit einem dunkelblauem "Star Wars" T-Shirt, dunkelblaue Turnschuhe und einer schwarze Jeans bekleidet. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, tel. 06131-65 3633 oder jede andere Polizeidienststelle. Die Fahndung, inklusive Foto ist ab ca. 16 Uhr hier zu finden: https://www.polizei.rlp.de/de/fahndung/personenfahndungen/ Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mainz Pressestelle Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell
  • Missglücktes Wendemanöver

    Kaiserslautern (ots) - Ziemlich missglückt ist ein Wendemanöver am Dienstagabend in der Straße "Am Langen Stein". Eine Autofahrerin wollte gegen 19.30 Uhr in dem verkehrsberuhigten Bereich ihr Auto in einem Zug auf der Straße wenden. Dabei kam sie allerdings von der Fahrbahn ab und stieß mit ihrem Pkw gegen einen Fahrzeuganhänger, der dort abgestellt war, und schob diesen gegen ein geparktes Wohnmobil. Sowohl der Pkw als auch der Anhänger und das Wohnmobil wurden beschädigt - Gesamtschaden: mehrere tausend Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand. |cri Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell
  • Alkoholisierte Männer erhalten Platzverweis

    Kaiserslautern (ots) - Zwei alkoholisierte Männer haben sich am Dienstagabend einen Platzverweis eingehandelt. Zeugen meldeten eine Schlägerei in der Carl-Euler-Straße. Beim Eintreffen konnte die Streife, die zwei Männer bei ihrem Streit beobachten. Einer der beiden verlor dabei, ohne Zutun des andern, das Gleichgewicht, fiel zu Boden und schlief sofort ein. Auf die Ansprache der Polizisten reagierte er sehr zeitverzögert und mit verwaschener Sprache. Augenscheinlich waren er und sein Kontrahent stark alkoholisiert. Der Atemalkoholtest zeigte Werte von 1,6 und 2,2 Promille an. Bei der Befragung, wie es zu dem Streit gekommen sei, gaben beide an, befreundet zu sein. Bei der Schlägerei hätte es sich um ein alkoholbedingtes "Spaßkämpfchen" gehandelt. Verletzungen erlitt dabei niemand. Keiner der beiden hatte Interesse an einer strafrechtlichen Verfolgung. Die beiden Männer erhielten für den Abend einen Platzverweis. Da beide ein Fahrrad bei sich hatten, wurde ihnen vorsorglich die Heimfahrt damit untersagt. Den Heimweg traten sie gemeinsam zu Fuß an. |elz Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell
  • Streit ruft Polizei auf den Plan

    Kaiserslautern (ots) - Auf offener Straße ist es zwischen einem Paar am Dienstagnachmittag im Kaiserbergring zu einem lautstarken Streit gekommen. Weil die Frau dabei auch um Hilfe rief, wurde eine Zeugin aufmerksam und verständigte die Polizei. Das Paar wurde getrennt voneinander befragt. Dabei ergaben sich Anhaltspunkte für wiederholte Körperverletzungen von Seiten des Mannes gegenüber seiner Lebensgefährtin. Der 47-Jährige wurde deshalb aufgefordert, die Wohnung der Freundin zu verlassen. Er erhielt eine Verfügung nach dem Gewaltschutzgesetz, die zunächst für zehn Tage gültig ist. In dieser Zeit darf er sich der Frau nicht nähern und auch nicht den Kontakt zu ihr suchen. Außerdem wurden gegen den Mann strafrechtliche Ermittlungen wegen Körperverletzung eingeleitet. |cri Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell
  • Geldbeutel verschwindet aus offenem Auto

    Kaiserslautern (ots) - Dass man möglichst keine Wertgegenstände mit ins Schwimmbad nehmen sollte, ist richtig. Allerdings sollte man sie auch nicht im geparkten Fahrzeug zurücklassen - und erst recht nicht den Wagen unverschlossen abstellen! Eine Frau aus dem Stadtgebiet hatte ihren Pkw am Montagnachmittag in der Nähe des Schwimmbads geparkt und ihre Geldbörse darin deponiert - das Auto aber offen gelassen. Als die 30-Jährige gegen 15 Uhr zu ihrem Wagen zurückkam, war der Geldbeutel verschwunden - und mit ihm auch der Führerschein und die Krankenversicherungskarte. Vom Täter war weit und breit nichts zu sehen - er hatte keine Spuren hinterlassen. Zeugen, denen verdächtige Personen auf dem Parkplatz aufgefallen sind, werden gebeten, sich unter der Nummer 0631 / 369 - 2150 mit der Polizeiinspektion 1 in Verbindung zu setzen. |cri Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell
  • Tumultartige Auseinandersetzung nach vorangegangenem Ladendiebstahl

    Trier (ots) - Am Dienstag, 22.06.2021, gegen 21.50 Uhr erhielt die Polizeiinspektion Trier Mitteilung über eine größere Schlägerei vor einem Einzelhandelsgeschäft in der Trierer Simeonstraße. Beim Eintreffen vor Ort waren die eigentlichen Auseinandersetzungen zwar schon beendet, jedoch galt es zunächst mehrere verletzte Personen zu versorgen und sich einen Überblick über das Geschehen zu verschaffen. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen war für die Eskalation ursächlich ein Ladendieb, der gegen 21.45 Uhr von einem Detektiv im Laden ertappt und angesprochen worden war. Daraus hatte sich schnell eine handfeste Auseinandersetzung entwickelt, in die mehrere Mitarbeiter des Geschäftes, als auch Sympathisanten des Ladendiebs involviert und infolge dessen auch teils verletzt worden waren. Zwar hatte der Ladendieb zunächst unerkannt vor Eintreffen der Einsatzkräfte flüchten können, anhand der vorliegenden Personenbeschreibung konnte er allerdings noch in der gleichen Nacht im Rahmen eines anderen Einsatzes angetroffen und zweifelsfrei identifiziert werden. Es mussten in der Folge mehrere Strafverfahren wegen Körperverletzung sowie wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls eingeleitet werden. Zur Einsatzbewältigung in der Simeonstraße war letztlich die Hinzuziehung mehrerer Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Trier, eines Diensthundeführers sowie zweier Rettungswagen und eines Krankentransportwagens notwendig. Zeugen, deren Daten vor Ort noch nicht aufgenommen worden waren, aber das Geschehen beobachtet haben und sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Trier unter 0651 9779/5210 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Trier Telefon: 0651-9779-0 www.polizei.rlp.de/pd.trier Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Trier, übermittelt durch news aktuell
Seite 1 von 10
vor

Schmalenberg

Gemeinde in Südwestpfalz

Das aktuelle Wetter in Schmalenberg

-
Aktuell
16°
Temperatur
15°/20°
Regenwahrsch.
30%

Weitere beliebte Themen in Schmalenberg