Rubrik auswählen
 Titisee-Neustadt

Polizeimeldungen aus Titisee-Neustadt

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Rheinfelden: Sexuelle Belästigung am Bahnhofplatz - Polizei sucht Zeugen

    Freiburg (ots) - Eine 18-jährige Frau saß am Dienstag, 21.09.2021, gegen 11.05 Uhr, in einem Wartehäuschen bei den Bushaltestellen am Bahnhofplatz. Ein Unbekannter setzte sich dann neben die 18-Jährige und suchte in englischer Sprache ein Gespräch mit dieser. Die 18-Jährige zeigte keine Reaktion und unmittelbar danach habe der Unbekannte seine linke Hand auf den Oberschenkel der Frau in den Bereich des Schrittes gelegt. Die Frau stand sofort auf, äußerten ihren Unmut darüber, entfernte sich von dem Unbekannten und verständigte die Polizei. Eine sofortige Fahndung nach dem Unbekannten verlief ergebnislos. Erstmals bemerkte die Frau den Unbekannten im Zug der Hochrheinbahn, in welchem sie kurz zuvor von Wyhlen kommend in Richtung Rheinfelden unterwegs war. Der Unbekannte fiel ihr auf, weil er eigentlich ein viel zu kleines, blaues Fahrrad mit sich führte. Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: Schwarze Hautfarbe, vielleicht zwischen 20 und 30 Jahre alt, sprach Englisch, trug ein Basecap und war mit einer Bluejeans sowie einem karierten Hemd bekleidet. Unterwegs war er mit einem kleinen, blauen Fahrrad. Das Kriminalkommissariat Lörrach, Telefon 07621 176-0, sucht Zeugen, welche Hinweise zu dem Unbekannten geben können. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Lörrach: Hund rennt in Elektro-Dreirad - eine Leichtverletzte

    Freiburg (ots) - Am Mittwoch, 22.09.2021, gegen 12.30 Uhr, befuhr eine 73-jährige Frau mit ihrem Elektro-Kleinkraftrad-Dreirad den durch Verkehrszeichen "Verbot für mehrspurige Kfz und Motorräder", gesperrten Weg "Über der Wiese". In Höhe eines Hundevereines querte ein 60-Jähriger mit seinem nicht angeleinten Hund den Weg in Richtung dem Fluss Wiese. Der Hund jedoch lief wieder zurück und es kam zur Kollision mit der 73-jährigen Elektro-Dreirad-Fahrerin. Die 73-Jährige stürzte und wurde dabei leicht verletzt. Ein zufällig beim Hundeverein verweilender Arzt kümmerte sich um die Erstversorgung der verletzten Frau. Der Hund blieb nach bisherigen Erkenntnissen unverletzt. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Lörrach: Kollision zwischen zwei Radfahrern - eine Leichtverletzte

    Freiburg (ots) - Am Mittwoch, 22.09.2021, gegen 20.35 Uhr, war ein 38-jähriger Radfahrer bei Dunkelheit, ohne Beleuchtung, in Haagen auf dem Radweg entlang dem Fluss Wiese unterwegs. In Höhe eines Baumarktes kam es zu einem Zusammenstoß mit einer entgegenkommenden 68-jährigen Radfahrerin. Die 68-Jährige wurde dabei verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie in ein Krankenhaus. Der 38-Jährige blieb unverletzt. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Simonswald - Elzach: Verunfalltes Auto mit Hubschrauber gesucht

    Freiburg (ots) - Am Dienstagmorgen, 22.09.2021 wurde im Bereich Elzach ein junger Mann angetroffen, welcher alkoholisiert und orientierungslos wirkte. Gemäß eigenen Angaben sei er mit seinem Pkw im Bereich Obersimonswald unterwegs gewesen, verlor irgendwann die Kontrolle über sein Fahrzeug, fuhr eine Böschung hinab und überschlug sich. Zu Fuß irrte er dann offensichtlich orientierungslos über mehrere Stunden durch unwegsames Gelände, bis er letztlich morgens um 5 Uhr im Bereich des südlichen Ortsendes von Elzach festgestellt wurde. Trotz intensiver Suche nach seinen VW Polo, konnte dieser auch durch den eingesetzten Polizeihubschrauber zunächst nicht gefunden werden. Am Nachmittag, gegen 16 Uhr, konnte das Fahrzeug schließlich zwischen zwei Bäumen eingeklemmt aufgefunden und mittels einem Kran geborgen werden. Der Fahrer wurde durch den Unfall leicht verletzt. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Bissierstraße 1 - 79114 Freiburg Michael Schorr Tel.: +49 761 882-1013 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Lottstetten/Jestetten: Unbekannter durchwühlt unverschlossene Autos

    Freiburg (ots) - In der Nacht zum Mittwoch, 22.09.2021, hat ein Unbekannter in Jestetten und Lottstetten unverschlossene Autos durchwühlt. Einer Anwohnerin der Gartenstraße in Jestetten war gegen 04:00 Uhr ein Lichtschein aufgefallen. Sie erkannte, wie eine Gestalt die Fahrertüre eines Autos öffnete. Wie sich herausstellte, hatte der Unbekannte das Handschuhfach dieses und eines zweiten dort stehenden Autos durchsucht. Auch in Lottstetten wurde in dieser Nacht das Handschuhfach eines Autos durchwühlt, das in der Austraße auf einem Hof geparkt war. In allen Fällen wurde offensichtlich nichts gestohlen. Der Grundsatz lautet: Gelegenheit macht Diebe - darum daran denken: Fahrzeug immer verschließen und keine Wertsachen im Fahrzeug liegen lassen!!! Des Weiteren bittet die Polizei, aufmerksam zu sein und verdächtige Beobachtungen sofort über 110 zu melden! Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Bad Säckingen: Mülleimer brennt

    Freiburg (ots) - Am Mittwoch, 22.09.2021, hat ein Mülleimer in einer Toilette am Waldfriedhof in Bad Säckingen gebrannt. Gegen 14:10 Uhr war die Rauchentwicklung entdeckt und gemeldet worden. Die Feuerwehr rückte mit vier Fahrzeugen an. Ein brennender Mülleimer hatte den Rauch verursacht. Das Feuer war schnell gelöscht. Sachschaden dürfte nach ersten Einschätzungen keiner entstanden sein. Was das Feuer verursachte, ist unbekannt. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Waldshut-Tiengen: Zwei Leichtverletzte nach Auffahrunfall

    Freiburg (ots) - Zwei leicht verletzte Personen sind nach einem Auffahrunfall am Mittwoch, 22.09.2021, gegen 12:45 Uhr, in WT-Waldshut zu beklagen. Eine 26 Jahre alte Mitsubishi-Fahrerin war auf der B 34 in Höhe des Krankenhauses dem Mercedes-Benz einer 58 Jahre alten Frau aufgefahren, die verkehrsbedingt gehalten hatte, da ein Fahrzeug vor ihr nach links auf ein Grundstück abgebogen war. Beide Fahrerinnen erlitten leichte Verletzungen. Die Autos mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden liegt bei rund 10000 Euro. Die Feuerwehr war neben Rettungsdienst und Polizei auch im Einsatz. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Hohentengen: Großeinsatz der Rettungskräfte nach Auffahrunfall

    Freiburg (ots) - Nach einem Auffahrunfall am Mittwoch, 22.09.2021, gegen 16:15 Uhr, in Hohentengen kam es zu einem Großeinsatz der Rettungskräfte, da zunächst von einer größeren Anzahl verletzter Personen ausgegangen werden musste. Eine 20 Jahre alte Opel-Fahrerin war in der Hauptstraße einem vorausfahrenden Peugeot aufgefahren. Dessen 39 Jahre alte Fahrerin hatte verkehrsbedingt anhalten müssen. Die Aufprallwucht war hoch, die Airbags am Opel lösten aus. Im Peugeot befanden sich neben der Fahrerin noch drei kleine Kinder im Alter zwischen zwei und sieben Jahren. Alle vier Peugeot-Insassen kamen vorsorglich zur Untersuchung in eine Schweizer Klinik, blieben aber glücklicherweise unversehrt. Die Opel-Fahrerin wurde leicht verletzt und in ein Krankenhaus zur ambulanten Versorgung gebracht. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf insgesamt ca. 6000 Euro belaufen. Im Einsatz waren der deutsche und Schweizer Rettungsdienst mit einem leitenden Notarzt, ein Rettungshubschrauber, die Feuerwehr Hohentengen, das Technische Hilfswerk und die Polizei mit zwei Streifen. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Freiburg: Unbekannte flüchten mit unbezahlter Ware aus Supermarkt - Zeugenaufruf

    Freiburg (ots) - Mit unbezahlter Ware aus einem Supermarkt geflüchtet sind zwei Unbekannte am 22.09.2021 in der Talstraße (Höhe Hausnummer 4) in Freiburg. Nach aktuellem Kenntnisstand wurden die zwei Männer um circa 9.40 Uhr von einem Sicherheitsmitarbeiter dabei beobachtet, wie sie ihre mitgeführten Rucksäcke mit verschiedenen Waren bepackten und ohne zu bezahlen den Kassenbereich passierten. Als sie von dem Ladendetektiv angesprochen wurden, sollen Sie diesen körperlich angegangen haben. Der Ladendetektiv soll daraufhin einen der Tatverdächtigen mit Pfefferspray ins Gesicht gesprüht haben, woraufhin die beiden Tatverdächtigen flüchteten. Sie werden wie folgt beschrieben: Tatverdächtiger 1: männlich, ca. 20 Jahre alt, "arabisch/marokkanisches Aussehen", rechter Unterarm im Gips, weiße Schildmütze, weiße Trainingsjacke Tatverdächtiger 2: männlich, ca. 20 Jahre, "arabisch/marokkanisches Aussehen", schulterlange braune Haare, blaue Trainingsjacke Die Polizei bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise zu den Tätern geben können, sich unter der Telefonnummer 0761 882-4421 zu melden. oec Medienrückfragen bitte an: Özkan Cira Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 0761 882 1018 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Teningen: Nötigung im Straßenverkehr - Zeugen gesucht

    Freiburg (ots) - Zu einer gefährlichen Verkehrssituation kam es am Montagabend, 20.09.2021, gegen 19:50 Uhr in Teningen-Nimburg. Ein Autofahrer hatte in der Carl-Benz-Straße einen vorausfahrenden Autofahrer überholt, sei trotz von herannahendem Gegenverkehr auf selber Höhe gefahren und habe den überholten Fahrer durch das heruntergelassene Fenster angeschrien. Der Gegenverkehr mußte anhalten. Anschließend soll dieser Fahrer versucht haben das andere Fahrzeug nach rechts abzudrängen. Zu einer Kollision beider Fahrzeuge ist es jedoch nicht gekommen. Vom Verursacherfahrzeug ist lediglich bekannt, dass es sich um einen schwarzen Mercedes mit dem Teilkennzeichen FR-AY gehandelt haben soll. Das Polizeirevier Emmendingen (Tel. 07641-5820) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, selbst gefährdet wurden oder Hinweise zum schwarzen Mercedes machen können. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Bissierstraße 1 - 79114 Freiburg Michael Schorr Tel.: +49 761 882-1013 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • BAB A5/Herbolzheim: LKW-Unfall führte zu stundenlangen Staus

    Freiburg (ots) - Am Mittwochnachmittag, 22.09.2021, kurz vor 15 Uhr ereignete sich auf der BAB A5, in Fahrtrichtung Karlsruhe, in Höhe Herbolzheim, ein Auffahrunfall zwischen zwei Lkw. Durch die Wucht des Aufpralls hatte es einem Lkw die Stirnwand des Aufliegers durchschlagen und die Seitenwand beschädigt. Dies hatte zur Folge, dass sich die Landung teilweise auf der Fahrbahn verteilte und sie aufwendig auf die angeforderten Ersatzfahrzeuge umgeladen werden musste. Für die Dauer der Bergung und Umladung musste die Autobahn in Fahrtrichtung Karlsruhe teilweise mehrfach bis kurz vor 21 Uhrgesperrt werden. Die LKW-Fahrer blieben unverletzt. Der Rückstau und die Verkehrsstörungen auch auf den Umleitungsstrecken waren erheblich. Zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit noch keine Informationen vor. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Bissierstraße 1 - 79114 Freiburg Michael Schorr Tel.: +49 761 882-1013 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Freiburg: Polizei sucht Geschädigte eines möglichen Handtaschenraubes

    Freiburg (ots) - Die Polizei sucht nach einer Frau, die im Juli 2021 Opfer eines Handtaschenraubes in Freiburg geworden sein soll. Wie ein reuiger Tatverdächtiger der Polizei am 19.09.2021 mitteilte, soll sich die Tat in der Straße Rohrgraben in der Nähe des Dietenbachparks ereignet haben. Eigenen Aussagen zufolge entriss der 20-jährige Tatverdächtige einer älteren Frau im Alter von circa 70 bis 75 Jahren die Handtasche. Die Frau, die nach Angaben des Täters an einem Rollator ging und mit einer beigefarbenen Jacke bekleidet war, sei daraufhin gestürzt. Der Tatverdächtige sei dann zur Adolf-Reichwein-Schule gelaufen und beim dortigen Sportplatz unter einem Zaun hindurch in ein Gebüsch gelangt, wo er das Diebesgut sichtete. Bei der Tasche habe es sich um eine schwarze Hermès Lederhandtasche mit einem goldenen "H" als Logo und rotem Innenfutter gehandelt. Inhalt der Tasche waren demnach ein schwarzer Geldbeutel, ebenfalls von Hermès, ein kleiner ausziehbarer Regenschirm, ein Pfefferspray mit Glitzersteinen besetzt und eine grüne Aufbewahrungsdose für ein Gebiss. Der Tatverdächtige habe 280 Euro Bargeld aus dem Geldbeutel entnommen und die Tasche samt Inhalt im Gebüsch zurückgelassen. Der vom Tatverdächtigen beschriebene Vorfall ist nach aktuellem Kenntnisstand bisher nicht bei der Polizei zur Anzeige gelangt. Die Tasche samt Inhalt konnte bisher nicht aufgefunden werden. Zur weiteren Aufklärung des mutmaßlichen Raubdeliktes ist die Kriminalpolizei auf Zeugenhinweise angewiesen. Insbesondere die geschädigte Dame sowie der Finder der Handtasche werden dringend gebeten, sich unter der Telefonnummer 0761/882-2880 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. oec Medienrückfragen bitte an: Özkan Cira Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 0761 882 1018 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • March - Hochwertiges Diebesgut aufgefunden

    Freiburg (ots) - March - Am Freitag, 17.09.2021, konnte in einer Unterkunft eines 34-jährigen Mazedoniers in der Grünstraße in March zahlreiches Diebesgut aufgefunden werden. Neben sechs hochwertigen Fahrräder und E-Bikes konnten entsprechende Elektrogeräte wie Spielekonsolen und dergleichen sichergestellt werden. Die Höhe des Diebesgutes beläuft sich auf ca. 20 000 Euro. Dem Polizeiposten March gelang es bereits drei Eigentümer der E-Bikes zu ermitteln. Weitere Ermittlungen dauern an. Der Täter sitzt bereits in Abschiebehaft. Medienrückfragen bitte an: Polizeirevier Breisach Tel.: 07667 9117-0 E-Mail: breisach.prev@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Hinterzarten: Ladendieb nach kurzer Verfolgung festgenommen

    Freiburg (ots) - Am Mittwochmittag, 22.09.21, gegen 12.30 Uhr entwendete ein 44-jähriger Mann mehrere Kleidungsstücke von einem Kleiderständer, welcher vor einem Modegeschäft in der Rathausstraße in Hinterzarten ausgestellt war. Die aufmerksame Geschäftsinhaberin bemerkte den Diebstahl und verfolgte den Täter während sie die Polizei anrief. Die Polizeibeamten konnten den Mann vorläufig festnehmen und das Diebesgut bei der anschließenden Durchsuchung festgestellt. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Diebstahl eingeleitet. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Bissierstraße 1 - 79114 Freiburg Michael Schorr Tel.: +49 761 882-1013 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Titisee-Neustadt: Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis

    Freiburg (ots) - Am Mittwoch, 22.09.21, gegen 05.00 Uhr, kontrollierte eine Polizeistreife einen 35-jährigen Autofahrer, der mit seinem Pkw auf der Gutachstraße in Titisee-Neustadt unterwegs war. Im Verlaufe der Kontrolle verdichteten sich die Erkenntnisse, dass der Fahrzeuglenker ohne die erforderliche Fahrerlaubnis fuhr. Der aus dem Kosovo stammende und seit Jahren in Deutschland lebende Fahrzeuglenker hatte es in der Vergangenheit versäumt, seinen kosovarischen Führerschein umschreiben zu lassen. Die Polizei leitete gegen den Fahrzeuglenker ein Strafverfahren ein. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Bissierstraße 1 - 79114 Freiburg Michael Schorr Tel.: +49 761 882-1013 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Friedenweiler-Rötenbach: Abkommen von der Fahrbahn aufgrund Müdigkeit

    Freiburg (ots) - In den frühen Morgenstunden am Donnerstag, 23.09.21, gegen 03.00 Uhr, kam der Fahrer eines Lkw auf der B31, im Bereich der Tank- und Rastanlage von seiner Fahrspur ab und beschädigte hierbei mehrere Trennbarken, welche als Fahrbahnteiler mittig der Straße aufgestellt wurden. Nach derzeitigen Ermittlungsstand, dürfte der Lkw-Fahrer während der Fahrt kurz eingeschlafen sein. Die Polizei leitete ein Strafverfahren ein. Hinweise zum Sachverhalt nimmt das Polizeirevier Titisee-Neustadt unter 07651/93360 entgegen. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Bissierstraße 1 - 79114 Freiburg Michael Schorr Tel.: +49 761 882-1013 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Auggen-Hach: Drei Personen bei Verkehrsunfall verletzt - Rettungshubschrauber im Einsatz

    Freiburg (ots) - Ein schwerer Verkehrsunfall mit Personenschaden hat sich am 21.09.2021 in Auggen-Hach ereignet. Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr eine 63-jährige Pkw-Fahrerin gegen 16.30 Uhr die Verlängerung der Ortsstraße in westliche Richtung. Als sie auf die B3 in südliche Richtung auffuhr, übersah sie nach aktuellem Ermittlungsstand einen aus südlicher Richtung kommenden Pkw einer 65-Jährigen, sodass es zum Zusammenstoß kam. Dabei wurden die 63-jährige Fahrerin und der 65-jährige Beifahrer des mutmaßlich unfallverursachenden Fahrzeugs sowie die 65-jährige Fahrerin des anderen beteiligten Pkw verletzt. Alle drei Personen mussten zur Behandlung in eine Klinik gebracht werden, beim Transport der schwerverletzten 65-jährigen Fahrerin kam ein Rettungshubschrauber zum Einsatz. Der Sachschaden wird auf circa 56.000 Euro geschätzt. Während der Rettungsmaßnahmen musste die B3 zeitweise vollgesperrt werden. oec Medienrückfragen bitte an: Özkan Cira Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 0761 882 1018 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Freiburg: Einsatzmaßnahmen anlässlich Demonstration von Fridays for Future am Freitag, 24. September - 10.000 Teilnehmende erwartet

    Freiburg (ots) - Am Freitag, 24.09.21, wird es Einsatzmaßnahmen der Polizei anlässlich einer Großdemonstration geben. Die Stadt Freiburg hat ausführlich über die zu erwartenden Einschränkungen berichtet: https://www.freiburg.de/pb/1779632.html Die Pressestelle der Polizei ist im Zeitraum der Einsatzmaßnahmen besetzt und unter der 0761/882-1015 erreichbar. ts Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Thomas Spisla Telefon: 0761 / 882 1015 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Eggingen: Mit Stroh beladener Lastzug brennt - B 314 gesperrt

    Freiburg (ots) - Am Mittwochmorgen, 22.09.2021, hat ein mit Stroh beladener Lastzug auf der B 314 in Höhe Eggingen gebrannt. Der Lkw war gegen 05:40 Uhr in Fahrtrichtung Waldshut unterwegs, als der Fahrer von einem hinterherfahrenden Kollegen auf die Rauchentwicklung am Zugfahrzeug aufmerksam gemacht wurde. Die Fahrer koppelten den Anhänger ab und riefen die Feuerwehr. Dieser gelang es, den Schwelbrand zu löschen. Hierzu musste die Ladung mit Radlader und Traktoren vom Lkw entfernt und immer wieder abgelöscht werden. Die Bundesstraße war bis gegen 07:40 Uhr komplett gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. Der Lkw nahm keinen Schaden, allerdings wurde die Ladung im Wert von ca. 6000 Euro komplett zerstört. Die Brandursache ist unbekannt. Die Feuerwehr aus Eggingen und Wutöschingen waren mit fünf Fahrzeugen und ca. 45 Kameraden im Einsatz. Gegen 10:30 Uhr entzündete sich das neben der Straße abgelagerte Stroh nochmals, weshalb die Feuerwehr erneut ausrücken musste. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Rickenbach: Autofahrerin prallt gegen Baum - schwer verletzt mit Rettungshubschrauber in Klinik

    Freiburg (ots) - Am Mittwochmorgen, 22.09.2021, gegen 07:35 Uhr, ist eine Autofahrerin auf der L 155 bei Rickenbach-Bergalingen von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die 20-jährige Fahrerin erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Schweizer Klinik geflogen. Neben dem Rettungsdienst und Polizei war auch die Feuerwehr im Einsatz. Am Auto der Frau entstand Totalschaden in Höhe von rund 5000 Euro. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
Seite 1 von 10
vor

Titisee-Neustadt

Gemeinde in Breisgau-Hochschwarzwald

Das aktuelle Wetter in Titisee-Neustadt

Aktuell
Temperatur
9°/20°
Regenwahrsch.
2%

Weitere beliebte Themen in Titisee-Neustadt