Rubrik auswählen
 Waiblingen

Polizeimeldungen aus Waiblingen

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Ditzingen-Hirschlanden: Pkw beschädigt - Zeugenaufruf

    Ludwigsburg (ots) - Mehrere, teils tiefe Kratzer hinterließen bislang unbekannte Täter zwischen Donnerstag 21:00 Uhr und Freitag 08:30 Uhr im Lack eines geparkten Mercedes. Der graue SLK stand im Bereich der Bergstraße und der Steinhaldenstraße in Hirschlanden. Der Sachschaden wird auf etwa 3.500 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Ditzingen, Tel. 07156 4352-0, ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet Zeugen sich zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Ludwigsburg: Unfallflucht Anfang August - Zeuge gesucht

    Ludwigsburg (ots) - Am Freitag, dem 06. August, wurde in der Ludwigsburger Fasanenstraße zwischen 07:00 Uhr und 14:20 Uhr ein geparkter BMW-Mini beschädigt. Damals wurde von einem unbekannten Zeugen eine Notiz am Mini hinterlassen. Auf dem Zettel war ein Schwäbisch Haller-Kennzeichen (SHA) notiert und ein Zusatz, dass es sich um eine Mercedes A-Klasse gehandelt haben soll. Der Zeuge selbst hinterließ auf dem Zettel keinerlei Hinweise auf seine Person. Im Rahmen der laufenden Ermittlungen bittet das Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141 18-5353, diesen Zeugen, sich drigend zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • BAB 81/Sindelfingen: berauscht auf der Autobahn unterwegs

    Ludwigsburg (ots) - Am frühen Sonntagabend, gegen 18.00 Uhr, fiel einem Verkehrsteilnehmer auf der Bundesautobahn 81 im Bereich Herrenberg ein blauer Mercedes Citan auf. Der Mercedes-Lenker, der in Richtung Sindelfingen unterwegs war, habe vorausfahrende Fahrzeuge ausgebremst, deren Fahrer beleidigt und sei insgesamt sehr risikoreich gefahren. Der Mercedes konnte zwischen den Anschlussstellen Böblingen/Hulb und Böblingen/Sindelfingen von einer Streifenwagenbesatzung der Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg gesichtet werden. Das Fahrzeug wurde von der Autobahn herunter gelotst und im Bereich der Wolfgang-Brumme-Allee einer Kontrolle unterzogen. Der PKW war mit einem 33-jährigen Fahrer und einer 31-jährigen Beifahrerin besetzt. Ein vom 33-Jährigen freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von etwa 1,3 Promille. Weiterhin ergaben sich Hinweise auf eine mögliche Drogenbeeinflussung bei dem Mann. Einen Urintest verweigerte er zunächst und reagierte auf eine angekündigte Blutentnahme aggressiv. Im weiteren Verlauf musste der 33-Jährige zu Boden gebracht werden und es wurden ihm Handschließen angelegt. Er wurde daraufhin zu einem Krankenhaus gebracht, wo er sich einer Blutentnahme unterziehen musste. Ein anschließend ebenfalls durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv. Der Führerschein sowie der Fahrzeugschlüssel wurden beschlagnahmt. Die Ermittlungen der Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg, Tel. 0711 6869-0, dauern an. Insbesondere etwaige ausgebremste bzw. anderweitig durch den Mercedes-Lenker gefährdete Verkehrsteilnehmer werden gebeten, sich zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Herrenberg: Fahrzeug gestreift und weitergefahren

    Ludwigsburg (ots) - Eine bislang unbekannte junge Frau streifte mit ihrem Pkw am Freitag gegen 11:45 Uhr im Bereich der Parkplatzeinfahrt eines Einkaufsmarktes in der Kalkofenstraße in Herrenberg den Opel Zafira eines 74-Jährigen im Begegnungsverkehr und fuhr nach dem Unfall weiter ohne anzuhalten. Der verursachte Schaden wurde auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Fahrzeug der jungen Frau oder zur jungen Frau selbst machen können, werden gebeten sich unter Tel. 07032 2708 0 mit dem Polizeirevier Herrenberg in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Ehningen: Werkzeuge gestohlen

    Ludwigsburg (ots) - Ein bislang unbekannter Täter verschaffte sich zwischen Samstag, 12:00 Uhr und Montag, 06:30 Uhr Zugang zu einem Baustellencontainer in der Bahnhofstraße in Ehningen und stahl einen Betonrüttlermotor und Zubehör. Der Wert des Diebesgutes konnte bislang noch beziffert werden. Zeugen können sich unter Tel. 07034 270450 beim Polizeiposten Ehningen melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Länderübergreifender Sicherheitstag zur Bekämpfung von Straftaten im öffentlichen Raum - Polizeipräsidium Ludwigsburg beteiligt sich mit konzentrierten Kontrollmaßmaßnahmen

    Ludwigsburg (ots) - Am vergangenen Freitag führten die Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland den vierten länderübergreifenden Sicherheitstag durch. Das Polizeipräsidium Ludwigsburg beteiligte sich ebenfalls und führte in Böblingen und Ludwigsburg sowie auf der Autobahnrastanlage Sindelfinger Wald Kontrollen durch. "Die Gewährleistung der Sicherheit im öffentlichen Raum stellt einen Schwerpunkt unserer täglichen Arbeit dar. Wir wollen, dass sich die Bürgerinnen und Bürger in den Landkreisen Böblingen und Ludwigsburg sicher fühlen können", sagt Polizeipräsident Burkhard Metzger. Nachdem es im Frühjahr, während des pandemiebedingten Lockdowns, insbesondere an den Wochenenden im Bereich des Flugfelds in Böblingen zu größeren Personen- und Fahrzeugansammlungen gekommen war, hatte das Polizeipräsidium Ludwigsburg mit verstärkten Überwachungs- und Kontrollmaßnahmen reagiert. Identische Maßnahmen wurden im Sommer in Ludwigsburg umgesetzt. In der Innenstadt waren gewaltbereite Personengruppen aufgetreten und auf dem als beliebter Treffpunkt bekannten Akademiehof registrierte das Polizeirevier Ludwigsburg einen Anstieg von Straftaten und Ordnungsstörungen. Die Intensivierung gezielter Kontrollmaßnahmen führte letztlich dazu, diesen Entwicklungen entgegenzutreten und sie aufzuhalten. Die polizeilichen Maßnahmen wurden hierbei von den jeweiligen Stadtverwaltungen flankiert und unterstützt. Von Freitagabend, 19.00 Uhr, bis Samstagmorgen, 01.00 Uhr, fanden in Böblingen und Ludwigsburg Personenkontrollen an den bekannten Schwerpunkten, Bahnhöfen und Plätzen statt. Insbesondere in Böblingen wurden auch Gaststätten überprüft. Das Referat Prävention des Polizeipräsidiums Ludwigsburg führte Online-Vorträge zu dem Themenbereich Sicherheit im öffentlichen Raum durch. Die Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg überwachte am Freitag von 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr den Fahrzeugverkehr auf der Rastanlage Sindelfinger Wald. Es wurden insgesamt 461 Personenkontrollen durchgeführt und 163 Fahrzeuge überprüft. Die eingesetzten Beamten leitete fünf Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein und zeigten einen Verstoß gegen das Waffengesetz an. Es wurden sechs Verkehrsordnungswidrigkeiten festgestellt und gegen zwölf Personen ein Platzverweis ausgesprochen. Im Zuge der Gaststättenkontrollen registrierte die Polizei insgesamt sieben Ordnungswidrigkeiten. Außerdem konnte ein mit Haftbefehl gesuchter 58 Jahre alter Mann festgenommen werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Ludwigsburg: drei Leichtverletzte bei Auffahrunfall

    Ludwigsburg (ots) - Auf der Ludwigsburger Schlossstraße kam es am Sonntag gegen 15:00 Uhr auf Höhe des Holzmarktes in Richtung Heilbronn zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein 24-jähriger Audi-A4-Lenker fuhr auf der rechten Spur hinter einer 29-jährigen Ford-Fahrerin. Auf der mittleren Spur fuhr zeitgleich ein Audi-Q7, der von einem 34-Jährigen gelenkt wurde. Im Verlauf wollten sowohl der A4, als auch der Ford auf die mittlere Spur wechseln und der Q7 wiederum auf die rechte. Dadurch befand sich der 24-Jährige für kurze Zeit hinter den beiden anderen Fahrzeugen. In diesem Moment musste die Ford-Fahrerin verkehrsbedingt abbremsen, was der hinter ihr fahrende Q7-Lenker rechtzeitig bemerkte und bis zum Stillstand abbremste. Der A4-Fahrer bemerkte dies mutmaßlich zu spät und fuhr auf den Q7 auf, welcher dadurch in den Ford geschoben wurde. Durch die Kollision wurden der A4-Fahrer und seine 23-jährige Beifahrerin als auch die Ford-Fahrerin leicht verletzt. Sie wurden vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 38.000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Freiberg am Neckar: Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen- Kleinbus- Lenker unter Alkoholeinfluss

    Ludwigsburg (ots) - Der 21 Jahre alte Fahrer eines Kleinbusses kam am Sonntag gegen 21:40 Uhr in der Hindenburgstraße in Freiberg am Neckar von der Fahrbahn ab, streifte dabei einen im Grünstreifen stehenden Baum und in der Folge entwickelte sich ein Verkehrsunfall mit letztlich vier beteiligten Fahrzeugen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Kleinbus abgewiesen und kollidierte anschließend mit zwei geparkten Pkw, einem Fiat und einem Mercedes, um dann die Fahrbahn zu queren und gegen einen verkehrsbedingt wartenden VW zu stoßen. Der Fiat wurde durch die Wucht der Kollision gegen eine Mülltonne geschoben. Ein bei der Unfallaufnahme durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte mit einem Wert von etwa 2,06 Promille den Verdacht einer Alkoholisierung des 21-Jährigen. Er musste sich im Anschluss einer Blutentnahme unterziehen. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein geschätzter Gesamtschaden von etwa 25.000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Ludwigsburg-Eglosheim: Zeugenaufruf nach Sachbeschädigung an Pkw

    Ludwigsburg (ots) - Die Heckscheibe einer schwarzen Mercedes C-Klasse schlugen bislang unbekannte Täter am Samstag zwischen 11:00 Uhr und 17:55 Uhr im Eglosheimer Rosenackerweg ein. Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere hundert Euro belaufen. Das Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141 18-5353, ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet Zeugen sich zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Waldenbuch: 18-jähriger VW-Lenker in rücksichtsloser Weise unterwegs

    Ludwigsburg (ots) - Mit der Beschlagnahme seines Führerscheins und seines VW endete für einen 18 Jahre alten Mann am Samstagabend eine Autofahrt in Waldenbuch. Mehrere Zeugen hatten geschildert, dass ein VW die Straßen "Auf dem Graben", die Tübinger Straße und die Stuttgarter Straße mit überhöhter Geschwindigkeit entlang fuhr. Er drehte darüber hinaus "Extra-Runden" in den beiden vorhandenen Kreisverkehren, wobei die Reifen gequietscht haben sollen und das Auto durch die Kurven driftete. Mindestens drei Mal soll der Lenker in dieser Rowdy-Manier auf derselben Strecke durch Waldenbuch gefahren sein. Dabei schallte laute Musik aus dem PKW und die beiden Mitfahrer schrien teilweise aus dem Fahrzeug heraus. Beim Abbiegen von der Straße "Auf dem Graben" in die Tübinger Straße habe der VW-Fahrer zwei Fahrzeuglenkern die Vorfahrt genommen. Beamte des Polizeireviers Waldenbuch konnten den 18 Jahre alten VW-Lenker letztlich im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen feststellen. Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031 13-2500, bittet nun Verkehrsteilnehmer, die durch die grob verkehrswidrige und rücksichtlose Fahrweise gefährdet wurden, sich zu melden. Insbesondere sucht die Polizei die beiden Fahrzeuglenker, denen die Vorfahrt genommen wurde. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Weil der Stadt-Merklingen: LKW-Plane zerschnitten

    Ludwigsburg (ots) - Einen Sachschaden von etwa 2.000 Euro hinterließ ein noch unbekannter Täter, der zwischen Donnerstag 11.00 Uhr und Sonntag 13.30 Uhr in der Untere Talstraße in Merklingen sein Unwesen trieb. Der Unbekannte schlitze die Plane eines am Straßenrand abgestellten Sattelzugaufliegers auf. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152 605-0, zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Ludwigsburg: Wohnungseinbruch am Kaffeeberg

    Ludwigsburg (ots) - Zwischen Samstag 16:45 Uhr und Sonntag 03:15 Uhr versuchten bislang unbekannte Täter eine Wohnungstür am Ludwigsburger Kaffeeberg aufzuhebeln. Nachdem dies nicht gelang, wurde die Tür mit massiver Gewalt aufgebrochen. Ob aus der Wohnung etwas entwendet wurde, ist bislang nicht bekannt. Der Sachschaden an der Tür beläuft sich auf etwa 1.500 Euro. Das Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141 18-5353, bittet Zeugen sich zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Kornwestheim: Nach Streit unter jungen Männern - 18-Jähriger legt sich mit Polizei an

    Ludwigsburg (ots) - Am Sonntag kam es gegen 00:10 Uhr auf einem Schotterparkplatz in der Aldinger Straße in Kornwestheim zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen drei jungen Männern im Alter von 18, 19 und 21 Jahren. Hierbei soll der 18-Jährige die anderen beiden Beteiligten mit der Faust geschlagen haben. Mehrere Streifenwagenbesatzungen konnten die Kontrahenten voneinander trennen, allerdings verhielt sich der 18-Jährige unkooperativ und weiter aggressiv. Nachdem er sich nicht ausweisen wollte und auch nicht beruhigen ließ, brachten die Beamten den 18-Jährigen zu Boden, fesselten ihn vorübergehend mit Handschließen und durchsuchten ihn nach Ausweispapieren. Der 18-Jährige wehrte sich erheblich gegen die Maßnahme und beleidigte die Beamten mehrfach. Ein Atemalkoholtest bestätigte mit einem Wert von etwas über zwei Promille den Verdacht einer erheblichen Alkoholisierung des jungen Mannes. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden alle Beteiligten vor Ort entlassen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Ditzingen: Radfahrer spuckt auf Motorhaube - Polizei sucht Zeugen

    Ludwigsburg (ots) - Das Polizeirevier Ditzingen ermittelt nach einem Vorfall am Mittwoch gegen 14:50 Uhr wegen Beleidigung und Nötigung im Straßenverkehr in Ditzingen und sucht hierzu Zeugen. Dem bisherigen Ermittlungsstand nach fuhr ein 60-jähriger Hyundai-Fahrer in Ditzingen vom Bahnhof kommend über die Autenstraße in Richtung Hirschlanden. An der Kreuzung zur Marktstraße hielt der 60-Jährige an der Ampel an, als sich von hinten ein Radfahrer annäherte und vor den Hyundai stellte. Nachdem der Hyundai-Fahrer mit Gesten sein Unverständnis artikulierte, soll sich der Radfahrer mit seinem Rad quer vors Auto gestellt haben und den 60-Jährigen bei "grün" am losfahren gehindert haben. Daraufhin hätte der Mann gehupt und als Reaktion soll der Radfahrer zweimal auf die Motorhaube gespuckt haben. Anschließend sei der Radfahrer in Richtung Höfingen davongefahren. Der Unbekannte wurde wie folgte beschrieben: männlich, etwa 175 bis 180 Zentimeter groß, etwa 35 bis 40 Jahre alt, schwarzes Rennrad und schwarze Radbekleidung. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sachdienliche Angaben zum Radfahrer machen können, werden gebeten sich unter Tel. 07152 4352 0 beim Polizeirevier Ditzingen zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Tamm/ Ludwigsburg/ Bietigheim-Bissingen: 60-jähriger Pedelec-Fahrer bei Sturz schwer verletzt

    Ludwigsburg (ots) - Vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung kam am Samstag zwischen 22:00 Uhr und 23:00 Uhr ein 60-jähriger Pedelec-Fahrer zwischen Ludwigsburg und Tamm zu Fall und verletzte sich bei dem Sturz schwer. Der Mann begab sich anschließend nach Bietigheim-Bissingen in seine Wohnung und legte sich ins Bett. Gegen 03:15 Uhr wurden dann Polizei und Rettungsdienst von einer Angehörigen über Notruf alarmiert, da der 60-Jährige über Atemnot und erhebliche Schmerzen klagte. Die Beamten nahmen deutlichen Alkoholgeruch bei dem Verletzten wahr, allerdings konnte kein Atemalkoholtest durchgeführt werden. Der Rettungsdienst brachte ihn zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Böblingen: Unbekannte beschädigten Garagentor

    Ludwigsburg (ots) - Zwischen Samstag, 20:00 Uhr und Sonntag, 11:45 Uhr beschädigten bislang unbekannte Täter ein Tiefgaragentor am Leonardo- Da- Vinci- Platz in Böblingen. Am Garagentor konnte eine Eindellung festgestellt werden, welche vermutlich durch starkes Dagegentreten entstanden ist. Der dadurch entstandene Sachschaden wird auf etwa 2.000 bis 3.000 Euro geschätzt. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031 13-2500, zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Waldenbuch: Unbekannte zerkratzen Mercedes

    Ludwigsburg (ots) - Zwischen Samstag, 19:00 Uhr und Sonntag, 12:30 Uhr zerkratzten bislang unbekannte Täter eine im Neuweiler Weg in Waldenbuch abgestellte Mercedes A- Klasse. Die hintere Fahrertür und der Kotflügel wurden mit einem etwa einem Meter langem Kratzer versehen. Der dadurch entstandene Sachschaden dürfte sich auf etwa 2.000 Euro belaufen. Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031 13-2500, ermittelt, wegen Sachbeschädigung und bittet Zeugen sich zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Ludwigsburg: gefährliche Kreisfahrt am Holzmarkt - Zeugen gesucht

    Ludwigsburg (ots) - Nachdem mehrere Anrufer mitgeteilt hatten, dass ein Pkw-Lenker seit über einer Stunde den Kreisverkehr im Bereich des Ludwigsburger Holzmarkts befahre, überprüfte eine Streifenwagenbesatzung am Sonntag gegen 18:45 Uhr die Örtlichkeit. Der 35-jährige Mazda-Fahrer konnte laut aus dem Pkw-Fenster schreiend und weiterhin im Kreis um das Denkmal am Holzmarkt fahrend angetroffen werden. Nachdem er zum Anhalten bewegt werden konnte, verhielt sich der Mann äußerst renitent, beleidigte die eingesetzten Beamten und machte einen psychisch auffälligen Eindruck. Bei dem Kreisverkehr am Holzmarkt handelt es sich um einen sogenannten "unechten" Kreisverkehr, bei dem die Regel "rechts vor links" gilt. Demnach haben Einfahrende dort Vorfahrt. Zeugen vor Ort gaben an, sie hätten beobachten können, wie es durch die Kreisfahrt des 35-Jährigen zu mehreren Gefährdungen von Fußgängern gekommen sei, die auf den Gehweg hätten zurückspringen müssen. Auch habe er mehreren Fahrzeugen die Vorfahrt genommen und sei stellenweise mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren. Der Führerschein sowie die Fahrzeugschlüssel wurden beschlagnahmt. Der 35-Jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen und wurde aufgrund seines Verhaltens in einer psychiatrischen Einrichtung gebracht. Das Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141 18-5353, ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und bittet insbesondere Beteiligte und Zeugen, sich zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • BAB A 8 / Stuttgart - Leonberg: 14 Kilometer als Falschfahrer unterwegs

    Ludwigsburg (ots) - Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten am frühen Sonntagmorgen gegen 03.45 Uhr einen Kleintransporter als Falschfahrer auf der Autobahn 8 bei der Anschlussstelle Stuttgart-Degerloch. Der Falschfahrer fuhr auf dem linken Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn München entgegen in Richtung Karlsruhe. Durch die veranlasste Verkehrswarnmeldung und den Einsatz mehrerer Streifenwagenbesatzungen der Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg kam es glücklicherweise zu keinem Verkehrsunfall und der Falschfahrer konnte am Autobahndreieck Leonberg zum Anhalten gebracht werden. Der 41-jährige Fahrer aus Montenegro wurde vorläufig festgenommen. Zur Klärung ob dieser unter dem Einfluss berauschender Mittel stand wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt und der Kleintransporter auf der Tank- und Rastanlage Sindelfinger Wald abgestellt. Die Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg bittet Zeugen und Verkehrsteilnehmer, welche gefährdet wurden und sich noch nicht gemeldet haben, sich unter Tel.: 0711 6869-0 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • BAB A 8 / Rutesheim: Fahrzeug gerät in Brand

    Ludwigsburg (ots) - Auf Grund eines technischen Defektes geriet am Samstag gegen 15.20 Uhr ein VW Golf auf der Autobahn 8 in Fahrtrichtung Karlsruhe, zwischen den Anschlussstellen Leonberg-West und Rutesheim, in Brand. Der 60-jährige Fahrzeuglenker konnte sein Auto noch auf dem Seitenstreifen abstellen und unverletzt verlassen. Die Feuerwehr Leonberg war mit vier Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften zum Löschen ausgerückt. Hierfür musste die Richtungsfahrbahn Karlsruhe teilweise voll gesperrt werden. Zu größeren Verkehrsbeeinträchtigungen kam es dabei nicht. Am VW Golf entstand ein Sachschaden von rund 8.000 Euro und wurde anschließend abgeschleppt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
Seite 1 von 10
vor

Waiblingen

Gemeinde in Rems-Murr-Kreis

  • Einwohner: 52.900
  • Fläche: 42.76 km²
  • Postleitzahl: 71332
  • Kennzeichen: WN
  • Vorwahlen: 07146, 07151
  • Höhe ü. NN: 230 m
  • Information: Stadtplan Waiblingen

Das aktuelle Wetter in Waiblingen

Aktuell
10°
Temperatur
9°/19°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Waiblingen