Rubrik auswählen
 Wilburgstetten

Polizeimeldungen aus Wilburgstetten

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Rems-Murr-Kreis: Feuerwehreinsatz

    Aalen (ots) - Weinstadt-Endersbach: Feuerwehreinsatz Gegen 16:20 Uhr am Montag wurde über die Rettungsleitstelle ein Brand in einer Schule in der Schulstraße gemeldet. Beim Eintreffen von Feuerwehr und Polizei stellte sich heraus, dass es im Heizungskeller des Gebäudes kurz zu einer Rauchentwicklung gekommen war. Es lag kein offener Brand vor. Der Schulbetrieb war zu diesem Zeitpunkt schon beendet. Eine technischer Defekt der Heizungsanlage als Ursache für die Rauchentwicklung kann nicht ausgeschlossen werden. Die Feuerwehr war mit 40 Wehrleuten und sechs Fahrzeugen vor Ort im Einsatz. Sachschaden entstand nach derzeitigem Stand keiner. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-114 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Rems-Murr-Kreis: Mann begraptscht junge Frau, Sachbeschädigung, Einbrüche, Auto macht sich selbstständig

    Aalen (ots) - Winnenden: Mann begrapscht 18-Jährige Eine junge Frau saß am frühen Sonntagmorgen gegen 3:00 Uhr auf einem Randstein in der Marbacher Straße im Bereich des Bahnhofsparkplatzes, als sich ein ihr unbekannter Mann neben sie setze und unmittelbar damit anfing, die junge Frau unter anderem auch im Intimbereich zu berühren. Als sich die 18-Jährige von dem Mann losriss, drohte er ihr körperliche Gewalt an. Passanten entdeckten die aufgelöste junge Frau und verständigten die Polizei. Die Ordnungshüter konnten wenig später den 38-jährigen Tatverdächtigen am Bahnsteig festnehmen. Der Mann wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt. Ihm erwartet nun ein Strafverfahren. Oppenweiler: Reifen zerstochen Zwischen Samstag, 16:30 Uhr und Montag, 7:00 Uhr hat ein Unbekannter mit einem spitzen Gegenstand zwei Reifen an einem auf einem Parkplatz in der Schloßstraße geparkten Fiat zerstochen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 160 Euro. Die Polizei Sulzbach bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 07192 352. Backnang: Auto macht sich selbstständig Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes machte sich am Montag gegen 11:00 Uhr ein in der Kniebisstraße geparkter Peugeot trotz angezogener Handbremse und eingelegtem Gang selbstständig. Das Auto rollte rund 20 Meter bergab, bevor er mit einem Metallzaun und einem Betonpfeiler eines dortigen Hauses zusammenstieß. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Waiblingen-Beinstein: Einbruch Unbekannte hebelten am Montag zwischen 1:03 Uhr und 1:53 Uhr eine Türe an einem Kindergarten in der Remswiesenstraße auf und sich so Zutritt zum Gebäude verschafft. Im Inneren durchsuchten sie die Räumlichkeiten und entwendeten elektronische Gerätschaften. Die Polizei Waiblingen bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 07151 950-422. Waiblingen: Einbruch in Vereinsgaststätte Unbekannte verschafften sich zwischen Sonntag, 23:30 Uhr und Montag, 9:00 Uhr durch Aufhebeln einer Türe Zutritt zu den Räumen einer Vereinsgaststätte in der Oberer Ring. Auch im Inneren des Gebäudes hebelten die Einbrecher weitere Türen auf und gelangten so in die Umkleidekabinen und Büros der Sportgaststätte. Entwendet wurde offenbar nichts. Die Polizei Waiblingen bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 07151 950-422. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-114 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Ostalbkreis: Pedale verwechselt - Unfallfluchten

    Aalen (ots) - Schwäbisch Gmünd: Pedale verwechselt-6000 Euro Schaden Als eine 80-Jährige am Montagvormittag mit ihrem Opel in der Einhornstraße einparken wollte, verwechselte sie das Brems- mit dem Gaspedal. Dadurch beschleunigte sie ungewollt und stieß gegen einen Mercedes. Dieser wurde im weiteren Verlauf gegen eine Hauswand geschoben. Bei dem Unfall, der sich gegen 9.45 Uhr ereignete, entstand ein geschätzter Schaden von 6000 Euro. Personen wurden nicht verletzt. Heuchlingen: Verkehrszeichen beschädigt In der Nacht auf Sonntag verbogen Unbekannte vier Verkehrszeichen sowie drei Leitpfosten entlang der Landesstraße 1158, zwischen Heuchlingen und Schechingen. Es entstand Sachschaden von rund 900 Euro. Hinweise auf die Vandalen nimmt der Polizeiposten Leinzell unter Telefon 07175/9219680 entgegen. Ellwangen: Unfallflucht Am Montag gegen 05:30 Uhr befuhr ein 22-Jähriger mit seinem MAN-LKW die Kreisstraße 3216 von Ratstatt in Richtung Beersbach. Etwa 100 meter nach Hardt kam dem LKW-Fahrer ein Fahrzeug entgegen, welcher den Lastwagen streifte. Hierbei entstand an dem LKW ein Schaden in Höhe von etwa 2000 Euro. Der LKW-Fahrer erkannte im Rückspiegel, dass der Unfallverursacher kurz anhielt und anschließend seine Fahrt fortsetzte und sich unerlaubt vom Unfallort entfernte. Aufgrund Dunkelheit und Nebel konnte keine weiteren Details zu dem Fahrzeug erkannt werden. Hinweise auf den Verursacher erbittet das Polizeirevier Ellwangen unter der Rufnummer 07961 / 9300. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-110 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Landkreis Schwäbisch Hall: Pkw mit Messer beschädigt

    Aalen (ots) - Obersontheim: Pkw mit Messer beschädigt Am Sonntagabend gegen 20:20 Uhr war ein 25-jähriger Mann mit einer Maske vermummt im Bereich der Gaildorfer Straße unterwegs. Dort schnitt er zunächst mit einem Messer mehrere Wahlplakate ab und beschädigte diese. Als ein 60-jähriger Autofahrer an dem 25-Jährigen vorbeifuhr, trat dieser zunächst gegen das Auto. Anschließend stach er wiederholt mit dem Messer gegen die Fensterscheiben des Fahrzeuges und verursachte dadurch geringen Sachschaden. Der Mann konnte durch die eintreffenden Polizeibeamten widerstandslos in Gewahrsam genommen werden. Gegen ihn wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-108 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Fahrrad aus Gartenschuppen gestohlen ++ Seevetal-Meckelfeld - Seitenscheibe eingeschlagen

    Neu Wulmstorf (ots) - Fahrrad aus Gartenschuppen gestohlen Am vergangenen Wochenende, in der Zeit zwischen Freitagabend, 24.09.2021 und Sonntagmorgen, haben Unbekannte aus dem Gartenschuppen eines Reihenhauses an der Kurt-Schumacher-Straße ein Fahrrad gestohlen. Die Täter brachen die hölzerne Schuppentür auf und nahmen ein Damenrad der Marke BULLS, Sharptail Street 1 im Wert von rund 300 Euro an sich. Mit dem Rad entfernten sich die Täter unbemerkt. Seevetal-Meckelfeld - Seitenscheibe eingeschlagen In der Nacht zu Sonntag, 26.09.2021, haben Unbekannte die Seitenscheibe eines Renault Trafic eingeschlagen. Das Fahrzeug stand auf einem Parkplatz an der Straße Diershof. Nach ersten Erkenntnissen wurde jedoch nichts aus dem Kleintransporter entwendet. Ob die Täter bei der Tatausführung gestört wurden, ist unbekannt. Der Sachschaden wird auf rund 200 Euro geschätzt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Harburg Polizeihauptkommissar Jan Krüger Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150 Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19 E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de www.pi-wl.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg
  • Rems-Murr-Kreis: Unfälle, Unfallfluchten, Sachbeschädigungen

    Aalen (ots) - Aspach: Unfall beim Wenden Eine 81 Jahre alte Skoda-Fahrerin war am Samstag gegen 12:00 Uhr auf der L1115 in Richtung Autobahn unterwegs, als sie merkte, dass sie sich verfahren hatte. Beim Wenden ihres Fahrzeuges kam es zum Zusammenstoß mit einem nachfolgenden Renault eines 23-Jährigen. Dabei wurden die beiden PKW-Lenker, sowie eine 73-jährige Beifahrerin in dem Skoda verletzt. Alle drei wurden in ein Krankenhaus verbracht. Der Sachschaden dürfte im vierstelligen Bereich liegen. Fellbach: Unfall nach Nötigung - Zeugen gesucht Gegen 20:30 Uhr am Samstag war ein 38-jähriger Mercedes-Fahrer auf der B14 in Fahrtrichtung Stuttgart unterwegs. Circa 200 Meter nach dem Kappelbergtunnel bremste ein vorausfahrender bislang unbekannter Mercedes AMG-Fahrer seinen PKW ohne ersichtlichen Grund, so dass sämtliche nachfolgenden Verkehrsteilnehmer ihre Fahrzeuge mittels Gefahrenbremsung verlangsamen mussten. Um einen Zusammenstoß mit dem vorausfahrenden Mercedes AMG des Unbekannten zu verhindern, musste der 38-Jährige mit seinem Fahrzeug ausweichen. Dabei kam er mit dem linken Vorderreifen gegen den dortigen Bordstein. Der Reifen wurde hierbei beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro. Der unbekannte Mercedes AMG-Fahrer setzte seine Fahrt anschließend fort. Die Polizei Fellbach bittet Zeugen des Vorfalls sich unter Telefon 0711 5772-0 zu melden. Winterbach: Frontalzusammenstoß zwischen Motorrad und PKW Am Sontag gegen 10:20 Uhr fuhr ein 50 Jahre alter Honda-Biker in einer Kolonne auf der K1865 von Manolzweiler in Richtung Goldboden. In einer leichten Rechtskurve setzte er zum Überholen der vorausfahrenden Verkehrsteilnehmer an. Dabei übersah er einen entgegenkommenden PKW der Marke Volvo eines 49-Jährigen. Trotz eines Ausweichversuches durch den PKW-Lenker konnte ein Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge nicht mehr verhindert werden. Durch den Zusammenstoß wurde der Motorradfahrer nach rechts abgewiesen, stürzte und schleuderte auf seinem Motorrad noch circa 40 Meter weit über den Asphalt. Er wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Der Mann wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Der Volvo war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste, wie das Motorrad abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf knapp 20.000 Euro. Winterbach: Unfallflucht Zwischen Freitag, 13:00 Uhr und Sonntag, 12:00 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer einen in der Straße Am Weilerbach abgestellten PKW der Marke VW. Dan dem VW entstand bei dem unbekannten Fahrmanöver ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. Die Polizei Schorndorf bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 07181 204-0. Waiblingen: Unfallflucht In der Kurze Straße wurde zwischen Samstagnachmittag und Sonntagnachmittag ein parkender Audi beschädigt. Der Verursacher hinterließ rund 1000 Euro Schaden. Hinweise werden vom Polizeirevier Waiblingen unter Telefon 07151/950422 erbeten. Korb: Sachbeschädigung Unbekannte verklebten vermutlich mittels Sprühkleber die Schlösser, Türblätter und Zargen zweier Eingangstüren eines Firmengebäudes, das sich in der Daimlerstraße befindet. Zudem wurde der Briefkasten eines Parteibüros, das sich in demselben Gebäude befindet, mit roter Lackfarbe bis zum Überlaufen geflutet, sodass auch die Aussen- sowie Innenfassade beschädigt wurde. Der Sachschaden wird auf 5000 Euro geschätzt. Der Tatzeitraum erstreckt sich zwischen Samstag, 22 Uhr und Sonntag, 9.30 Uhr. Hinweise auf die Verursacher nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter Telefon 07151/950422 entgegen. Winnenden: Farbschmierereien Am Sonntagabend wurde bei der Polizei angezeigt, dass Unbekannte einen Wohnwagen, der auf einem Parkplatz im Seehaldenweg abgestellt ist, mit zwei Hakenkreuzen besprüht wurde. Zudem wurden im Bereich eines nahgelegenen Spielplatzes zwei Schilder sowie eine mobile Toilette mit Hakenkreuzen bzw. männlichem Genital besudelt. Hinweise auf die Verursacher nimmt das Polizeirevier Winnenden unter Telefon 071956940 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-114 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Ostalbkreis: Einbruch - Tätliche Auseinandersetzung am Bahnhof - Vergessene Pfanne löste Brand aus - Unfallfluchten - Auto hängt zwischen Bäumen - Reifen zerstochen - Sonstiges

    Aalen (ots) - Essingen: Aufgefahren - 3000 Euro Sachschaden Auf Höhe der Abzweigung nach Forst auf der B 29 musste eine 19-Jährige ihren Mercedes Benz am Sonntagabend gegen 20.30 Uhr verkehrsbedingt anhalten. Ein nachfolgender 39-Jähriger erkannte dies zu spät und fuhr mit seinem Mercedes-Vito auf, wobei ein Sachschaden von rund 3000 Euro entstand. Neresheim-Stetten: Glühende Kohle setzte Baum in Brand Mit 12 Einsatzkräften und 3 Fahrzeugen rückte die Freiwillige Feuerwehr Neresheim am Sonntagnachmittag gegen 15 Uhr zu einem Brand in die Härtsfeldstraße aus. Dort hatte ein 39-Jähriger am Vorabend Kohle auf den Kompost geworfen und dabei übersehen, dass diese noch glühte. Durch die Glut wurde ein Baum in Brand gesetzt; der 39-Jährige konnte das Feuer noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr selbst löschen. Essingen: Fahrzeug machte sich selbständig Gegen 13.30 Uhr am Sonntagmittag stellte ein 38-Jähriger seinen Skoda in der Fichtestraße ab, ohne das Fahrzeug ausreichend abzusichern. Dieses machte sich deshalb selbständig und rollte gegen eine Hauswand, wobei der Außenputz beschädigt wurde. Aalen: Radfahrerin gestürzt Leichte Verletzungen zog sich eine 71 Jahre alte Fahrradfahrerin bei einem Sturz am Samstagnachmittag zu. Kurz nach 15.30 Uhr befuhr die Radlerin die Hirschbachstraße, wo sie aufgrund einer defekten Vorderradbremse und eines Fahrfehlers zu Boden stürzte. Die 71-Jährige wurde zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Aalen: Geparktes Fahrzeug beschädigt Auf rund 14.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den eine 75-Jährige am Samstagmittag kurz nach 13 Uhr verursachte, als sie mit ihrem Ford Fiesta einen am Fahrbahnrand der Sauerbachstraße abgestellten Renault streifte. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt. Aalen-Ebnat: Vorfahrt missachtet Bereits am Samstagmorgen gegen 10 Uhr kam es in Ebnat zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von rund 8000 Euro entstand. An der Einmündung Ebnater Haupstraße / Münzstraße missachtete eine 18-jährige Opel-Fahrerin die Vorfahrt einer 37 Jahre alten Seat-Fahrerin. Beide Autofahrerinnen blieben bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge unverletzt. Ellwangen: Gesundheitliche Probleme führten zu Unfall Gesundheitliche Probleme waren wohl die Ursache dafür, dass ein 59-Jähriger am Sonntagnachmittag gegen 14.40 Uhr mit seinem Seat auf der Max-Eyth-Straße nach links von der Straße abkam und gegen eine Straßenlaterne fuhr. Der 59-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht; an seinem Fahrzeug entstand Sachschaden von rund 3000 Euro. Ellwangen: Radfahrer schwer verletzt Gegen 12.40 Uhr am Sonntagmittag befuhr ein 15-Jähriger mit seinem Mountainbike die Straße Kalkhöfe, wo ihm eigenen Angaben zufolge auf einem Gefälle in einer Rechtskurve das Hinterrad wegrutschte. Der Jugendliche stürzte zu Boden, wobei er sich eine schwere Verletzung zuzog; er wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Adelmannsfelden: Reifen zerstochen Unbekannte zerstachen zwischen Donnerstagabend 20 Uhr und Freitagvormittag 10.30 Uhr den hinteren Reifen eines Porsche, der im Kiefernweg abgestellt war. Der hierbei entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 500 Euro. Hinweise bitte an das Polizeirevier Ellwangen, Tel.: 07961/9300. Schwäbisch Gmünd-Straßdorf: Einbruch Am Sonntagabend gegen 23 Uhr stiegen Unbekannte in ein Büro in der Einhornstraße ein, wo sie zwei Laptops entwendeten. Die Diebe durchsuchten die kompletten Räumlichkeiten und öffneten Schubladen und Schränke. Hinweise auf die Täter bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580. Schwäbisch Gmünd: Tätliche Auseinandersetzung am Bahnhof Im Bereich des Schwäbisch Gmünder Bahnhofs kam es am späten Sonntagnachmittag zu einer tätlichen Auseinandersetzung, bei der es auch Verletzte gab. Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, hielten sich mehrere Personen am Bahnhof auf und konsumierte dort gemeinsam Alkohol. Gegen 17:40 Uhr kam es zwischen einem Mann aus dieser Gruppe und einer ca. 12-köpfigen Personengruppe aus bislang unbekannter Ursache zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung, in deren Verlauf der Mann aber durch Fußtritte und Faustschläge angegangen wurde. Die Angreifer traten wohl auch auf den am Boden liegenden Mann ein. Ein 30-jähriger Bekannter, der seinem Freund zu Hilfe kam, wurde von den Angreifern ebenfalls geschlagen und zu Boden gerissen. Erst als weitere Zeugen eingriffen, flüchteten die Täter. Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung, an der auch Streifenwagen des Aalener Polizeireviers beteiligt waren, konnten ein 16-Jähriger vorläufig festgenommen werden, der durch Zeugen als einer der Täter identifiziert wurde. Das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd hat in dieser Sache die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter Tel.: 07171/3580 zu melden. Schwäbisch Gmünd: Fußgängerin von Fahrzeug erfasst Bereits am Samstagmittag gegen 14 Uhr wurde eine 50-Jährige, die auf dem Fußgängerüberweg auf der Uferstraße stand, von einem Fahrzeug angefahren. Der Autofahrer fuhr über den Gehweg weiter, ohne sich um die auf dem Boden liegende Frau zu kümmern. Die 50-Jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Zu dem Fahrzeug konnte sie lediglich angeben, dass es ein Göppinger Kennzeichen hatte. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und/oder Hinweise zu dem Verursacherfahrzeug geben können, werden gebeten, sich unter Tel.: 07171/3580 zu melden. Waldstetten: Auto hängt zwischen Bäumen - Ermittlungen aufgenommen Ein Zeuge teilte der Polizei am Samstagmorgen mit, dass auf einer Grünfläche in der Rechbergstraße zwischen zwei Bäumen an einer Böschung ein Fahrzeug über dem dortigen Bach hängen würde. Der Renault konnte tatsächlich so von Beamten des Polizeireviers Schwäbisch Gmünd festgestellt werden. Die Scheiben des Fahrzeuges waren geöffnet; die Kennzeichen die abmontiert waren, fanden sich im Fahrzeuginneren. Personen konnten vor Ort nicht angetroffen werden. Die Polizei hat Ermittlungen hinsichtlich des Fahrers aufgenommen. Lorch: Unfallflucht Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte am Samstagabend zwischen 19.15 Uhr und 21.50 Uhr einen Skoda, der auf dem Parkplatz Muckensee abgestellt war. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 2500 Euro. Lorch: Unfallflucht II Ebenfalls am Samstag, in der Zeit zwischen 10.30 und 13.10 Uhr, beschädigte ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker einen Ford Kombi S-Max, der in dieser Zeit in der Zollgasse abgestellt war. An dem beschädigten Pkw konnten rote Lackantragungen festgestellt werden; der Sachschaden beziffert sich auf ca. 2000 Euro. Hinweise in beiden Fällen nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580 entgegen. Lorch-Waldhausen: Vergessene Pfanne löste Brand aus Ersten Einschätzungen nach auf rund 10.000 Euro beläuft sich der Sachschaden, der durch einen Brand am Samstagnachmittag entstand. Gegen 15 Uhr war es in einer Wohnung in der Lorcher Straße zu einem Feuer gekommen, nachdem dort eine Pfanne auf dem Herd vergessen wurde. Der Brand wurde von der Freiwilligen Lorch, die mit 5 Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften vor Ort war, gelöscht. Schwäbisch Gmünd: Zeugen gesucht Am Sonntag gegen 15 Uhr kam es in der Römerstraße zu einer Auseinandersetzung zu deren genauen Ablauf das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd Zeugen sucht, da bislang unterschiedliche Aussagen vorliegen. Demnach soll es zwischen zwei Frauen zu wechselseitigen Beleidigungen gekommen sein, in dessen weiteren Verlauf auch die jeweiligen Lebenspartner verwickelt wurden. Gemäß den unterschiedlichen Aussagen soll es auf der Straße auch zu gegenseitigen Bedrohungen und Körperverletzungen gekommen sein, wobei eine Person von einem Auto angefahren bzw. eine Person mit einer Axt bedroht worden sein soll. Zudem soll im weiteren Verlauf an einem PKW ein Reifen zerstochen worden sein. Zeugen, die den Streit in der Römerstraße beobachtet haben, werden gebeten sich unter der Rufnummer 07171 / 3580 beim Polizeirevier Schwäbisch Gmünd zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-110 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Landkreis Schwäbisch Hall: Unfallflucht, tödlicher Sturz

    Aalen (ots) - Schrozberg: Frau nach Sturz verstorben Eine 83-jährige Frau begab sich am Freitagnachmittag zwischen 16 Uhr und 20:45 Uhr auf das Dach einer Scheune um dort Äpfel zu sammeln. Dabei brach sie durch ein Oberlicht im Dach und stürzte mehrere Meter in die Tiefe. Durch den Sturz verletzte sich die 83-Jährige tödlich. Gaildorf: Unfallflucht Ein Verkehrsteilnehmer beschädigte am Sonntag zwischen 09:30 Uhr und 10:45 Uhr einen geparkten Ford auf dem Parkplatz einer Halle in der Schloßstraße. Anschließend entfernte er sich von der Unfallstelle und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Das Polizeirevier Schwäbisch Hall hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 0791 4000 um Hinweise zum bislang unbekannten Unfallverursacher. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-108 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Landkreis Schwäbisch Hall: Unfall in Crailsheim

    Schwäbisch Hall (ots) - Crailsheim: Unfall auf Tankstellengelände Am Samstag gegen 13:20 Uhr hielt ein 60-Jähriger Radfahrer an der Luftstation einer Tankstelle in der Haller Straße. Ein 24-jähriger Autofahrer, der in die Tankstelle einfuhr, übersah den Radfahrer und stieß gegen diesen. Dabei wurde der Radfahrer leicht am Knöchel verletzt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen -Führungs- und Lagezentrum/PvD- Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: (49) 7361/5800 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Ostalbkreis: Unfälle in Lorch und Schwäbisch Gmünd

    Aalen (ots) - Schwäbisch Gmünd: Wegen Spinne von Fahrbahn abgekommen Am Samstag gegen 12:00 Uhr befuhr eine 56-Jährige mit ihrem Audi die K3334 von Schwäbisch Gmünd kommend in Richtung Lorch. Auf Höhe des Sachsenhofs wurde sie durch eine Spinne im Fahrzeug abgelenkt, wodurch sie nach links von der Fahrbahn abkam. Sie fuhr mit ihrem Pkw einen ca. 5 Meter tiefen Abhang hinunter. Dabei wurde sie leicht verletzt. Der Verbleib der Spinne konnte nicht in Erfahrung gebracht werden. Schwäbisch Gmünd: Pkw auf Baumarktparkplatz beschädigt Gegen 13:40 Uhr wurde auf dem Parkplatz eines Baumarkts in der Buchstraße ein Mini Cooper Clubman abgestellt. Als der Besitzer ca. 20 Minuten später zurückkam, bemerkte er einen Schaden am rechten Seitenschweller im Bereich des Kotflügels. Vermutlich wurde dieser Schaden durch einen schwer beladenen Einkaufswagen, der gegen den Pkw prallte, verursacht. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd erbeten. Tel.: 07171 3580 Lorch: Unfallflucht am Muckensee Im Zeitraum von ca. 19:15 bis 22:00 Uhr war am Samstagabend ein Skoda auf dem Parkplatz am Muckensee abgestellt. Als die Besitzerin zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie fest, dass ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer ihren Pkw am linken Fahrzeugheck gestreift hat und sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hat. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 EUR. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd erbeten. Tel.: 07171 3580 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen -Führungs- und Lagezentrum/PvD- Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: (49) 7361/5800 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Rems-Murr-Kreis: Unfälle in Waiblingen und Alfdorf

    Waiblingen (ots) - Waiblingen: Unfall mit hohem Sachschaden: In der Korber Straße ereignete sich in der Nacht auf Sonntag gegen 02:30 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 33-Jähriger befuhr mit seinem Ford Kuga von Waiblingen kommend in Richtung Korb. Als er einem Kleintier ausweichen wollte, streifte er einen ordnungsgemäß geparkten Porsche Macan und prallte in der Folge auf einen davor geparkten Smart. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Unfallverursacher unter Alkoholeinfluss stand. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100.000 EUR. Alfdorf: Unfall mit Motorradfahrerin Am Samstagnachmitttag gegen 18:00 Uhr befuhr eine 38-Jährige mit ihrem Pkw die Lorcher Straße von Brech kommend. An der Eimündung Gmünder Straße missachtete sie die Vorfahrt einer von links kommenden Motorradfahrerin, wodurch es zum Unfall kam. Die 58-jährige Motorradfahrerin stürzte und wurde dabei leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 7.000 EUR. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen -Führungs- und Lagezentrum/PvD- Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: (49) 7361/5800 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Wochenendmeldung der Polizeiinspektion Harburg

    LK Harburg (ots) - Buchholz - Auseinandersetzung mit Glasflaschen am Bahnhof Buchholz Am Freitagmittag gerieten zwei Personen am Bahnhofvorplatz im Bereich des Kabenhofes in eine körperliche Auseinandersetzung. Dabei schlugen die beiden Personen mit Glasflaschen aufeinander ein. Eine der beiden Personen wurde dabei leicht verletzt. Durch die hinzugerufenen Polizeibeamten wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet. Jesteburg - Bekifft am Steuer Am frühen Sonntagmorgen fuhr ein 38-Jähriger mit seinem Pkw bekifft durch Jesteburg. Bei einem Urintest kam heraus, dass der Jesteburger zusätzlich unter dem Einfluss von Amphetaminen stand. Daraufhin wurde durch die Polizeibeamten eine Blutentnahme angeordnet. Winsen (Luhe) - Besoffen mit dem Fahrrad gegen einen Pkw Am Freitagabend prallte ein 68-Jähriger mit seinem Fahrrad auf dem Parkplatz "Bleiche" gegen einen geparkten Pkw. Bei der Unfallaufnahme konnte sich dieser nicht mehr auf den Beinen halten und roch stark nach Alkohol. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,6 Promille, sodass eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt werden musste. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Grevelau - Mit dem Fahrrad volltrunken in den Gegenverkehr Am frühen Samstagmorgen geriet ein 19-Jähriger Fahrradfahrer aufgrund übermäßigen Alkoholkonsums in den Gegenverkehr, so dass der entgegenkommende Pkw eine Vollbremsung einleiten musste. Der Radfahrer prallte anschließend gegen den Pkw und verursachte Sachschaden. Nachdem ein Alkoholtest einen Wert von über drei Promille ergab, musste diesem eine Blutprobe im Krankenhaus entnommen werden. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Harburg Pressestelle PK Dorendorf Telefon: 04181/285-0 E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de www.pi-wl.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg
  • Rems-Murr-Kreis: Verkehrsunfall mit verletzter Person

    Aalen (ots) - Gem. Winnenden, Südumgehung - Verkehrsunfall mit verletzter Person Am Samstag gegen 15:20 Uhr befuhr ein 26-Jähriger die Kreisstraße von Breuningsweiler in Richtung Winnenden mit seinem PKW Audi. Kurz vor der Einmündung zur Südumgehung Winnenden geriet er, offenbar aufgrund seiner alkoholischen Beeinflussung, auf die Gegenfahrspur. Ein entgegenkommender 55-jähriger BMW-Fahrer versuchte noch, dem Audi auszuweichen, konnte eine Kollision aber nicht mehr verhindern. Durch die Kollision wurde der BMW um 180 Grad gedreht und blieb im Grünstreifen liegen. Der 55-jährige BMW-Fahrer erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf annähernd 90.000 Euro. Bei dem 26-jährigen Unfallverursacher musste ein Blutentnahme durchgeführt werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen -Führungs- und Lagezentrum/PvD- Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: (49) 7361/5800 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Ostalbkreis - Obergröningen - tödlicher Verkehrsunfall

    Aalen (ots) - Obergröningen: Unfall mit einem tödlich- und einem schwerverletzten Fußgänger Am frühen Samstagmorgen gegen 02:40 Uhr ereignete sich am Ortseingang von Obergröningen von Hohenstadt/Abtsgmünd kommend ein Verkehrsunfall, bei dem ein Fußgänger tödlich, ein Weiterer schwer verletzt wurde. Ein 21-jähriger Peugeotfahrer war aus Richtung Hohenstadt kommend nach Obergröningen gefahren. Mit überhöhter Geschwindigkeit und alkoholisiert erfasste er zunächst einen 35-jährigen Fußgänger, der zuvor aus einem an der Straße geparkten Pkw ausgestiegen war. Im Anschluss kollidierte der Peugeot mit einem in entgegengesetzter Richtung verkehrsbedingt wartenden 20-jährigen Opelfahrer seitlich. Danach erfasste der Peugeot einen 19-jährigen Fußgänger, der in dem Moment die Fahrbahn überquerte. Schlussendlich kollidierte der Peugeot-Fahrer mit einem geparkten BMW und kam zum Stehen. Der 19-jährige Fußgänger erlitt bei dem Zusammenstoß tödliche Verletzungen. Der 35-jährige Fußgänger wurde durch den Aufprall schwer verletzt und befindet sich derzeit in ärztlicher Behandlung. Der Sachschaden wird auf 14.000 Euro geschätzt. Die Unfallermittlungen wurden durch den Verkehrsdienst Aalen der Verkehrspolizeiinspektion Kirchberg aufgenommen. Unterstützung erhielt die Polizei durch Kräfte der Feuerwehr und der Straßenmeisterei. Die Ortsdurchgangsstraße war zur Unfallaufnahme bis 10:45 Uhr gesperrt. Eine örtlche Umleitung war eingerichtet. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen -Führungs- und Lagezentrum/PvD- Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: (49) 7361/5800 E-Mail: Aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Ostalbkreis: Verkehrsunfälle

    Aalen (ots) - Westhausen: Auffahrunfall mit 4 Fahrzeugen und einer Verletzten auf der B29 Am Freitagmittag gegen 14:50 Uhr befuhr ein 21-jähriger VW-Fahrer die B29 auf Höhe Baiershofen in Fahrtrichtung Aalen. Dort übersah er, dass das Fahrzeug vor ihm verkehrsbedingt bremsen musste. Durch das beinahe ungebremste Auffahren wurde die davor fahrende 44-jährige VW-Fahrerin auf den Mercedes eines 47-Jährigen geschoben. Auch der Mercedes wurde danach noch auf den vor ihm befindlichen Golf eines 64-jährigen gedrückt. Die 44-Jährige VW-Fahrerin wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Der gesamte Sachschaden wird auf circa 20.000 Euro geschätzt. Schwäbisch Gmünd: Straße wurde zu eng - Unfall im Begegnungsverkehr Am Freitagnachmittag gegen 17:30 Uhr kamen sich ein 21-jähriger VW-Fahrer und ein 18-jähriger Audi-Fahrer in der Taubentalstraße entgegen. In der engen, am Fahrbahnrand mit geparkten Fahrzeugen gesäumten Straße erkannten beide zu spät, dass die Straße zu eng wird und wichen jeweils nach rechts aus. Hierbei wurde ein am Straßenrand geparktes Fahrzeug gestreift und beschädigt. Auf der anderen Seite wurde der Bordstein gestreift und in eine Wiese gefahren. Bei der polizeilichen Unfallaufnahme konnte festgestellt werden, dass beide Fahrer unter Einwirkung berauschender Mittel standen. Der an den beteiligten Fahrzeugen entstandene Schaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Obergröningen: Unfall mit tödlichem Ausgang Es wird auf eine in Kürze veröffentlichte Pressemitteilung verwiesen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen -Führungs- und Lagezentrum/PvD- Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: (49) 7361/5800 E-Mail: Aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Kreis Schwäbisch Hall: Sachbeschädigung und Verkehrsunfall

    Aalen (ots) - Schwäbisch Hall - Hessental: Zeugenaufruf nach Sachbeschädigung an einem Fahrzeug Am Freitagnachmittag, zwischen 16:10 Uhr und 16:50 Uhr wurde im Dr-Hendryk-Fenigstein-Weg ein grauer Audi A3, der in einer Parkbucht geparkt war, von einer/einem Unbekannten an der linken Fahrzeugseite zerkratzt. Der entstandene Schaden wird auf 1000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter 0791 400-0 entgegen. Crailsheim: Auffahrunfall an Ampel Ein 47-jähriger Lkw-Fahrer stand am Freitagmittag gegen 14:30 Uhr auf der Abbiegespur der Blaufelder Straße in Richtung Schönebürgstraße hinter einer 52-jährigen Seat-Fahrerin an der Ampel. Als diese auf Grün umgeschalten hatte, übersah der Lkw-Fahrer, dass der Seat vor ihm noch nicht losgefahren war und fuhr hinten auf. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von circa 3500 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen -Führungs- und Lagezentrum/PvD- Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: (49) 7361/5800 E-Mail: Aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Rems-Murr-Kreis - Brand einer Sporthalle - Bahn- und Verkehrsunfälle

    Aalen (ots) - Backnang-Maubach: Brand in Schulsporthalle Am Freitagabend gegen 19:50 Uhr geriet die Außenfassade der Sporthalle im Stubener Weg in Brand. Der Löscheinsatz der Feuerwehr aus Backnang, die mit 7 Fahrzeugen und 45 Einsatzkräften vor Ort war, konnte eine weitere Ausbreitung am und im Gebäude verhindern. Die zu dem Zeitpunkt in der Sporthalle trainierende Sportmannschaft konnte den Rauch rechtzeitig erkennen und verließ die Halle, ohne dass Personen zu Schaden kamen. Der entstandene Schaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden durch das Polizeirevier Backnang aufgenommen. Backnang: 3 Pferde auf Gleisen von Zug erfasst Am frühen Samstagmorgen gelangten drei Pferde, die aus einer nahegelegenen Koppel entlaufen waren, auf die Gleise im Bereich des Bahnübergangs an der Spinnerei. Ein dort gegen 04:50 Uhr fahrender Zug kollidierte mit den Tieren. Diese wurde tödlich verletzt. Der Zugführer und die 45 Fahrgäste blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden am Zug und am dortigen Bahnübergang, weshalb die Straße und der Bahnverkehr bis 09:00 Uhr gesperrt werden musste. Der Zug konnte seine Fahrt bis zur nächsten Haltestelle fortsetzen, wo die Passagiere aussteigen konnten. Neben Polizeikräften waren die Feuerwehr Backnang mit zwei Fahrzeugen und elf Kräften, sowie Mitarbeiter der Deutschen Bahn vor Ort. Die Ermittlungen zum Vorfall hat die Bundespolizei aufgenommen. Winnenden: Zu schnell in der Kurve - geparkte Autos beschädigt Am frühen Samstagmorgen gegen 04:15 Uhr befuhr ein 21-jähriger BMW-Fahrer die Karl-Georg-Pfleiderer-Straße. Aufgrund zu hoher Geschwindigkeit wurde er aus der Kurve getragen und stieß dort mit zwei geparkten Fahrzeugen zusammen. Bei der Unfallaufnahme musste die Polizeistreife feststellen, dass der BMW-Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. An den drei Fahrzeugen wird der Sachschaden auf insgesamt 15.000 Euro geschätzt. Das Verursacherfahrzeug und ein geparktes Auto waren so beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Waiblingen: Fahrzeuge und Haus durch Unfall beschädigt Am frühen Samstagmorgen fuhr ein 33-jähriger Ford-Fahrer auf der Korber Straße in Waiblingen. Dort kam er nach rechts und stieß mit einem Porsche und einem Smart zusammen, die am Rand geparkt waren. Eines der geparkten Fahrzeuge wurde durch den wuchtigen Aufprall nach rechts gegen ein Haus geschoben, wodurch dort die Fassade Schaden nahm. Allein an den Fahrzeugen wird der entstandene Sachschaden auf 100.000 Euro geschätzt. Bei der polizeilichen Unfallaufnahme wurde eine Alkoholisierung beim Ford-Fahrer festgestellt. Schorndorf: Zeugenaufruf - Abgefallener Auspuff bringt Motorradfahrer zu Fall Am Freitagnachmittag gegen 15:40 Uhr verlor ein bislang unbekannter Pkw-Lenker sein Auspuffendrohr auf der B29, an der Ausfahrt des Grafenbergtunnels in Fahrtrichtung Aalen. Der auf der Fahrbahn liegende Auspuff wurde durch einen nachfolgenden, ebenfalls unbekannten Lkw aufgewirbelt. Ein 58-jähriger Motorradfahrer, der den Lkw zu diesem Zeitpunkt gerade überholen wollte, wurde von dem Auspuff getroffen und kam zu Fall. Er verletzte sich hierbei leicht. Sowohl der Pkw als auch der Lkw fuhren danach weiter. Hinweise zu dem Unfall nimmt das Polizeirevier Schorndorf unter 07181 204-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen -Führungs- und Lagezentrum/PvD- Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: (49) 7361/5800 E-Mail: Aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Feuer an der Rettungswache

    Winsen (ots) - Am Freitag, 24.09.2021, gegen 22.15 Uhr, meldete eine Zeugin Feuerschein im Bereich hinter der DRK-Rettungswache an der Friedrich-Lichtenauer-Allee. Als der erste Streifenwagen kurz danach eintraf, konnten die Beamten sehen, dass ein hölzerner Müllverschlag, der sich an der Gebäuderückwand befand, in Flammen stand. Das Feuer hatte bereits auf die Flachdachkonstruktion des Verwaltungstrakts übergegriffen. Die noch in der angrenzenden Fahrzeughalle befindlichen Rettungswagen wurden von Mitarbeitern des Rettungsdienstes aus der Halle gefahren. Sie blieben unbeschädigt. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Feuerwehr war in der Spitze mit rund 100 Kräften aus sechs Ortswehren im Einsatz, um den Brand zu löschen und eine Ausbreitung auf die Fahrzeughalle und ein Wohnhaus zu verhindern. Gegen Mitternacht war der Brand gelöscht. Die Nachlöscharbeiten zogen sich noch bis in die frühen Morgenstunden hin. Der Verwaltungstrakt wurde durch das Feuer und das Löschwasser weitestgehend zerstört. Die Schadenshöhe beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 400.000 Euro. Die Polizei beschlagnahmte den Brandort und stellte im Umfeld die Personalien mehrerer Zeugen und Schaulustiger fest. Hinweise auf die Brandursache gibt es noch nicht. Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Hinweise nimmt die Polizei Winsen unter der Telefonnummer 04171 7960 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Harburg Polizeihauptkommissar Jan Krüger Mobil: 0 160 / 972 710 15 E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de www.pi-wl.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg
  • Landkreis Schwäbisch Hall: Diebe entwenden Tresor bei Einbruch - Kripo sucht Zeugen, Unterirdischer Brand, Unfall, Sachbeschädigung

    Aalen (ots) - Crailsheim: Diebe entwenden Tresor bei Einbruch - Kripo sucht Zeugen Zwischen Donnerstag, 22:00 Uhr und Freitag, 3:30 Uhr, verschafften sich bislang Unbekannte Zutritt zu einem Firmengelände in der Straße Rotebachring. Nachdem sie dort erfolglos versucht hatten in das dortige Gebäude zu gelangen, entwendeten sie einen auf dem Gelände abgestellten Mercedes Sprinter. Mit diesem fuhren sie in die Hofwiesenstraße. Vermutlich versuchten sie hier zunächst in ein dortiges Ladengeschäft zu gelangen. Dabei scheiterten sie jedoch erneut. Im Anschluss fuhren sie mit dem entwendeten Transport-Fahrzeug auf die Rückseite eines weiteren Ladengeschäftes. Hier schlugen sie offenbar mit brachialer Gewalt ein Loch in die Rückseite des Gebäudes und entwendeten anschließend einen rund ein Meter großen Tresor. Dieser wurde von den Einbrechern vermutlich mit dem entwendeten Sprinter abtransportiert. Anschließend flüchteten die unbekannten Diebe vermutlich auf der L2218 in Richtung Ilshofen. Im dortigen Bereich wurde vermutlich einen Zwischenstopp eingelegt und der Tresor geöffnet. Das darin befindliche Bargeld wurde entnommen und der Tresor dort zurückgelassen. Mit dem Sprinter setzten die Diebe ihre Fahrt vermutlich über die Autobahn A6 in Fahrtrichtung Heilbronn fort. An einem Feldweg in der Nähe der Anschlussstelle Neuenstein stellten sie schließlich den entwendeten Sprinter ab und setzten ihre Flucht in unbekannte Richtung mit einem unbekannten Fahrzeug fort. Die Kriminalpolizei Schwäbisch Hall hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 0791400-0. Blaufelden-Harley-Fahrer verunglückt Ein 47 Jahre aller Harley-Davidson-Fahrer war am Freitagmorgen gegen 8:45 Uhr in Blaufelden auf der B2910 von Bad Mergentheim kommend in Richtung Rot am See unterwegs. Vor einer dortigen 90-Grad-Linkskurve wollte er sein Motorrad abbremsen, verlor dabei die Kontrolle über sein Motorrad uns stürzte nach rechts. Er rutschte noch rund 5 Meter auf der Fahrbahn. Der Biker wurde bei dem Sturz verletzt und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. An dem Motorrad entstand Sachschaden von rund 7.000 Euro. Oberrot: Unterirdischer Brand Bislang unbekannte Personen legten zu einem nicht bekannten Zeitpunkt eine kleine Feuerstelle neben dem Wasserbehälter auf dem Flinsberg in Oberrot-Ebersberg an. Hierzu wurden mehrere Steine kreisförmig ausgelegt und anschließend ein Feuer entfacht. Am Donnerstag gegen 17:00 Uhr stellte eine Spaziergängerin fest, dass es aus dem Boden rauchte. Ein sichtbares Feuer war nicht vorhanden. Nachdem ein erster Löschversuch mit mehreren Eimern Wassern nicht von Erfolg gekrönt war, wurde die Feuerwehr verständigt. Hierbei stellte sich heraus, dass ein glimmendes Feuer sich unter dem Waldboden bis zu einer Tiefe von ca. 50 cm auf einer Fläche von ca. 5 qm ausgebreitet hatte. In der Folge wurde durch die Feuerwehr Oberrot, die mit zwei Fahrzeugen und 10 Wehrleuten vor Ort kamen, der Boden aufgegraben und der unterirdische Brand gelöscht. Langenburg: Scheibe an Traktor eingeschlagen An einem Traktor, welcher zwischen Donnerstagnachmittag, 17:30 Uhr und Freitagmorgen, 8 Uhr, in einem Waldstück im Gewann Fuchsklinge bei Unterregenbach abgestellt war, wurde die Frontscheibe mit einem großen Stein eingeschlagen bzw. eingeworfen. Entwendet wurde nichts. Der entstandene Schaden wird auf etwa 1500 Euro geschätzt. Hinweise auf den bislang unbekannten Vandalen nimmt der Polizeiposten Blaufelden unter der Rufnummer 07953 / 925010 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-114 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Rems-Murr-Kreis: Unfall, Unfallflucht, Versuchter Einbruch

    Aalen (ots) - Weissach im Tal- Unterweissach: Fahrrad vs. Mofa Gegen 7:00 Uhr am Freitagmorgen war ein 10 Jahre alter Junge mit seinem Fahrrad auf der Straße Sonnenblick unterwegs. An der Einmündung zur Straße Am Sommerrain übersah der Junge eine von rechts kommende 16-Jährige auf einem Sym-Mofa. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Zweiräder. Dabei wurde der 10-Jährige leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Kernen im Remstal: Versuchter Einbruch - Zeugen gesucht Bereits zwischen Donnerstag, dem 16.09.2021, 19:15 Uhr und Samstag, 8:55 Uhr versuchten Unbekannte mittels eines Hebelwerkzeuges in ein Ladengeschäft in der Stettener Straße zu gelangen. Dies gelang ihnen. Die Polizei Fellbach bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 0711 5772-0. Fellbach-Scmiden: Laternenmast umgefahren Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte am Freitag zwischen 7:30 Uhr und 10:16 Uhr einen in der Merowingerstraße stehenden Laternenmast. Dieser wurde bei dem unbekannten Fahrmanöver umgeknickt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 3.500 Euro. DiePolizei Fellbach bittet unter Telefon 0711 5772-0 um Zeugenhinweise. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-114 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
Seite 1 von 10
vor

Wilburgstetten

Gemeinde in Kreis Ansbach

Das aktuelle Wetter in Wilburgstetten

Aktuell
19°
Temperatur
12°/22°
Regenwahrsch.
30%

Weitere beliebte Themen in Wilburgstetten