Rubrik auswählen
 Alsbach-Hähnlein

Polizeimeldungen aus Alsbach-Hähnlein

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du Meldungen aus der Umgebung.
Seite 1 von 10
  • Lampertheim: 81-jähriger Senior tot aus Badesse geborgen

    Lampertheim (ots) - Am frühen Dienstagabend (27.07.) wurde der Zentralen Leitstelle Bergstraße um 18.45 Uhr eine seit 30 Minuten vermisste Person in dem Badesee des "Biedensandbades" gemeldet. Nach Eintreffen der Rettungskräfte konnten diese einen 81-jährigen Mann aus Lampertheim in dem Badesee lokalisieren und an Land bringen. Sofortige Reanimationsmaßnahmen verliefen leider ohne Erfolg, der Tod des Mannes wurde durch den Notarzt schließlich festgestellt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Alexander Lorenz, EPHK (Polizeiführer vom Dienst) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Führungs- und Lagedienst Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Telefon: 06151 / 969 - 40312 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit) Telefon: 06151 / 969 - 13500 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen
  • Diebstahl / Sachbeschädigung an Steganlage

    Fuldatal-Simmershausen (ots) - Am Montag,den 26.07.21 zwischen 15.00 Uhr und 16.00 Uhr, wurden durch bislang unbekannte Täter mindestens drei Jetfloat-Schwimmkörper des einzigen Schiffsanlegers in Fuldatal-Simmershausen beschädigt, indem die Befestigungselemente abgeschraubt und entweder gestohlen oder im Fluß versenkt wurden. Zur Tatzeit konnten durch einen Zeugen vier Jugendliche im Bereich der Steganlage beobachtet werden. Konkrete Hinweise auf eine Täterschaft liegen jedoch nicht vor. Der Wasserschutzpolizeiposten Kassel hat die Ermittlungen bezüglich der im Raum stehenden Straftaten aufgenommen. Sachdienliche Hinweise werden hier unter der Telefonnummer: 0561 / 2076944 entgegengenommen. Rückfragen bitte an: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium Wiesbadener Straße 99 55252 Mainz-Kastel Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 06134 - 602 6520 bis 6521 Fax: 06134/602-6529 https://www.polizei.hessen.de/Dienststellen/Hessisches-Bereitschaftsp olizeipraesidium

    Original-Content von: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium
  • Landkreis Werra-Meißner - Gebäudebrand in Witzenhausen

    Kassel (ots) - Seit 17:00 Uhr brennt in der Ortsrandlage von Witzenhausen eine Werkstatthalle in der sich auch Fahrzeuge befinden. Aus noch ungeklärter Ursache geriet die Halle in Vollbrand. Das Feuer schlug dann auf das direkt angrenzende Wohnhaus über und beschädigte dort den Dachstuhl. Die Brandbekämpfer der Freiwilligen Feuerwehren aus Witzenhausen und Ortsteilen werden unterstützt durch eine Drehleiter aus Bad Sooden-Allendorf sowie Geräte- und Atemschutzausstattung aus Eschwege. Personen wurden nicht verletzt. Der Gesamtschaden wird durch die ermittelnde Polizei aus Witzenhausen und der Kripo aus Eschwege auf 150.000,-EUR geschätzt. Westphal, Polizeihauptkommissar Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: +49 561-910 0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de Während der Regelarbeitszeit Pressestelle Telefon: 0561/910 10 20 bis 23

    Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • LKW muss nach rechts ausweichen und überfährt Bordstein

    Hünfeld (ots) - Am Dienstagmorgen kam es gegen 08:25 Uhr auf der Landstraße 3176, kurz vor Hünfeld, in Höhe der Auffahrt zur B 27 zu einem Verkehrsunfall. Ein 25-jähriger LKW-Fahrer aus NRW war mit seinem blauen Iveco in Richtung Hünfeld unterwegs, als er an genannter Örtlichkeit von einem roten Motorrad geschnitten wurde. Um einen Unfall zu vermeiden, wich er nach rechts aus, überfuhr mit beiden Achsen einen hohen Bordstein und anschließend 25-30 Meter über den angrenzenden Grünstreifen. Dabei wurden beide Felgen/Reifen der rechten Fahrzeugseite beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf 1000,00 EUR Zu dem Motorrad, dessen Fahrer einen schwarzen Helm getragen haben soll, sind keine weiteren Informationen vorhanden. Da der genaue Unfallhergang bislang nicht aufgeklärt wurde, ruft die Polizei Hünfeld Zeugen, die den Unfall beobachtet haben auf, sich unter der Rufnummer 06652/96580 bei der Polizeistation Hünfeld zu melden. gefertigt: H. Kreß, PHK - Polizeistation Hünfeld (E31/Ra) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Verkehrsunfallflucht Darmstädter Straße, Höhe Hausnr. 42 Fremdschaden ca.

    64521 Groß-Gerau (ots) - Ein schwarzer Daimler wurde ordnungsgemäß, in Höhe der Darmstädter Straße 42, geparkt. Ein silberner Ford Kombi passierte den geparkten Daimler und der Eigentümer des Daimler vernahm ein lautes Geräusch. Ohne zu halten setzte der Ford die Fahrt, Richtung Frankfurter Straße, fort. Gemäß Beobachtung soll es sich bei dem Ford um einen Wagen mit polnischer Zulassung gehandelt haben. Der Verantwortung entzog sich der Fordfahrer/-in unmittelbar mit überhöhter Geschwindigkeit, in Richtung Stadtmitte. Durch den Unfall entstand Sachschaden von etwa 500,- EUR, am Daimler. Zeugen wenden sich bitte an die Polizeistation Groß-Gerau, Telefon: 06152-1750. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Polizeistation Groß-Gerau Dienstgruppenleiter Telefon: 06152-1750

    Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen
  • Diebstahl / Sachbeschädigung an Steganlage

    Fuldatal-Simmershausen (ots) - Am Dienstag,dem 27.07.21 zwischen 15.00 Uhr und 16.00 Uhr wurden durch bislang unbekannte Täter mindestens drei Jetfloat-Schwimmkörper des einzigen Schiffsanlegers in Fuldatal-Simmershausen beschädigt, indem die Befestigungselemente abgeschraubt und entweder gestohlen oder im Fluß versenkt wurden. Zur Tatzeit konnten durch einen Zeugen vier Jugendliche im Bereich der Steganlage beobachtet werden. Konkrete Hinweise auf eine Täterschaft liegen jedoch nicht vor. Der Wasserschutzpolizeiposten Kassel hat die Ermittlungen bezüglich der im Raum stehenden Straftaten aufgenommen. Sachdienliche Hinweise werden hier unter der Telefonnummer: 0561 / 2076944 entgegengenommen. Rückfragen bitte an: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium Wiesbadener Straße 99 55252 Mainz-Kastel Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 06134 - 602 6520 bis 6521 Fax: 06134/602-6529 https://www.polizei.hessen.de/Dienststellen/Hessisches-Bereitschaftsp olizeipraesidium

    Original-Content von: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium
  • Pressemeldung der Autobahnpolizei

    Limburg (ots) - 1. Mann tritt auf Tankstelle zu und wird festgenommen, Bad Camberg, Tank- und Rastanlage, A3 Montag, 26.07.2021, 12:30 Uhr (fh) Am Montagmittag geriet ein LKW-Fahrer auf einer Tank-und Rastanlage auf der A3 in Höhe Bad Camberg mit einem Angestellten der Tankstelle in Streit und verletzte diesen mit einem Tritt. Zuvor habe sich der 48-jährige über eine nicht funktionsfähige Zapfsäule aufgeregt und dabei seine Mund-Nase-Bedeckung nicht korrekt getragen. Als der 27 Jahre alte Mitarbeiter ihn zur Rede stellen wollte, gerieten beide in Streit, woraufhin der LKW-Fahrer den 27-Jährigen mit seinem Sicherheitsschuh trat. Im Anschluss floh der LKW-Fahrer in Richtung Frankfurt. Er konnte im Rahmen der Fahndung durch die Autobahnpolizei angehalten und festgenommen werden. Er muss sich nun in einem Ermittlungsverfahren verantworten. Der Angestellte erlitt durch den Tritt eine Verletzung und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen
  • +++Sachbeschädigung durch Graffiti - Täter festgenommen+++Brand in Neubau+++Waldbrand auf dem Feldberg bei Glashütten+++

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Sachbeschädigung durch Graffiti - Täter festgenommen, Bad Homburg-Gonzenheim, Lange Meile, Montag, 26.07.2021, 23:45 Uhr (wie)In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde eine Bahnunterführung mit Graffitis besprüht. Zeugen informierten die Polizei über zwei Männer, die die Bahnunterführung Lange Meile/ Feldstraße in Gonzenheim mit Sprühdosen verunstalteten. Aufgrund der guten Täterbeschreibung und der Beschreibung des Fluchtweges und sogar des Ablageortes der Spraydosen, konnte die entsandte Polizei die Täter wenig später ausfindig machen und festnehmen. Es wurden Spuren gesichert. 2. Sachbeschädigung an Verkehrsschild, Bad Homburg, Dorotheenstraße, Dienstag, 27.07.2021, 01:00 Uhr (wie) In der Nacht von Montag auf Dienstag beschädigte ein junger Mann in Bad Homburg ein Straßenschild. Der 18-Jährige wurde dabei beobachtet, wie er in der Dorotheenstraße mehrfach gegen ein Schild trat. Das Verkehrszeichen wurde dadurch dermaßen verbogen, dass es nicht mehr von Verkehrsteilnehmern erkannt werden konnte. Aufgrund eines Zeugenhinweises konnte die herbeigerufene Polizei den Täter in einer Wohnung ermitteln, der sich nun für seine Sachbeschädigung verantworten muss. 3. Brand in Neubau Oberursel, Pfaffenweg, Montag, 26.07.2021, 18:00 Uhr (wie)Am Montagabend kam es in einem Mehrfamilienhaus-Neubau zu einem Brand. Feuerwehr wurden gegen 18:00 Uhr in den Pfaffenweg in Oberursel gerufen, da auf einem Balkon eines Neubaus Flammen und starke Rauchentwicklung gesichtet worden waren. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen und ablöschen. Es kamen keine Personen bei dem Feuer zu Schaden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, derzeit gibt es keine Hinweise auf eine Brandstiftung. Der Sachschaden wird auch ca. 80.000 EUR geschätzt. 4. Waldbrand auf dem Feldberg bei Glashütten, Glashütten, Glaskopfweg, Montag, 26.07.2021, 11:35 Uhr (wie)Am Montagmittag brannte ein Waldstück auf dem Feldberg bei Glashütten. Feuerwehr und Polizei wurden zu einem Flächenbrand im Wald auf dem Feldberg beim Parkplatz Glaskopf gerufen. Ein Stück in den Wald hinein brannte eine Fläche von ca. 100 qm. Aufgrund der Beschaffenheit des Feuers und der Ausbreitung von mehreren Stellen her, gehen Feuerwehr und Polizei von einer Brandstiftung aus. Die Feuerwehr konnte den Brand vollständig löschen und eine weitere Ausbreitung verhindern. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. 5. Unfallflucht in Friedrichsdorf-Köppern, Friedrichsdorf-Köppern, Limesstraße, Sonntag, 25.07.2021, 21:30 Uhr bis Montag, 26.07.2021, 09:20 Uhr (wie)In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde in Köppern ein geparktes Fahrzeug bei einem Unfall beschädigt, der Verursacher floh. Ein 31-Jähriger parkte seinen weißen Volvo in der Limesstraße am Fahrbahnrand. Als er am nächsten Morgen zu seinem Fahrzeug zurückkam, musste er Eindellungen und Kratzer auf der linken Fahrzeug Seite feststellen. Der Unfallverursacher hatte sich unerlaubt entfernt und auch nicht bei der Polizei gemeldet. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 EUR. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Homburg unter der Rufnummer 06172/120-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Verkehrsmeldungen für den Vogelsbergkreis

    Vogelsbergkreis (ots) - Verkehrsmeldungen für den Vogelsbergkreis Motorradfahrer gestürzt Schotten - Am Freitag (23.07.), gegen 13:15 Uhr, befuhr eine Gruppe von Bikerinnen und Bikern mit ihren Motorrädern die Bundesstraße von Laubach herkommend in Richtung Schotten. Der 30-jährige Motorradfahrer, welcher die Gruppe mit seiner Yamaha anführte, wollte nach links auf das Grundstück der Gaststätte "Falltorhaus" einbiegen. Ein 63-jähriger Motorradfahrer, welcher sich mit seiner BMW als drittes Fahrzeug in der Gruppe befand, erkannte dies zu spät und stieß gegen die Ducati eines 24-jährigen Fahrers, welcher sich vor der BMW befand. Durch die Wucht des Aufpralls verlor der 63-jährige die Kontrolle über seine Maschine und stützte. Die BMW rutschte anschließend gegen die Yamaha des 30-jährigen, welcher hierdurch auch stürzte. Bei dem Unfall verletzten sich der 63-jährige und der 30-jährige Motorradfahrer schwer. Beide Personen wurden mit Rettungshubschraubern in umliegende Kliniken geflogen. Der 24-jährige Motorradfahrer blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden von rund 40.000 Euro. Mit Alu-Scooter gegen Pkw gefahren Stockhausen - Am Freitagmittag (23.07), gegen 14:15 Uhr, befuhr ein achtjähriger Junge, auf der Standfläche seines Hot Wheel Alu-Scooter sitzend, die Berggasse in Richtung Müser Straße. An der Kreuzung Hintergasse / Berggasse übersah er den VW Up einer 45-jährigen Pkw-Fahrerin und prallte gegen das Fahrzeug. Bei dem Unfall verletzte sich der Junge schwer. Er wurde in ein Krankenhaus verbracht. Es entstand Sachschaden von circa 1.200 Euro. Zusammenstoß Lauterbach - Am Samstag (24.07.), gegen 12:30 Uhr, befuhr ein 32-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Audi A5 die Obergasse und wollte nach links auf die Straße "Cent" einbiegen. Dabei stieß er mit dem VW Polo einer 35-jährigen Pkw-Fahrerin, welche die Straße "Cent" befuhr zusammen. Bei dem Unfall blieben beide Fahrzeugführer unverletzt. Es entstand Sachschaden von etwa 5.000 Euro. Polizeistation Lauterbach Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • +++Randalierende Jugendliche in Limburg+++Versuchter Einbruch durch Spaziergänger mit Hund verhindert+++Bedrohung und Beleidigung im Drogeriemarkt

    Limburg (ots) - Pressemitteilungen der Polizei für den Kreis Limburg-Weilburg 1. Randalierende Jugendliche in Limburg, Limburg, Innenstadt, Montag, 26.07.2021, 23:00 Uhr bis Dienstag, 27.07.2021, 03:00 Uhr (wie)In der Nacht von Montag auf Dienstag randalierten Jugendliche in der Limburger Innenstadt und begingen mehrere Straftaten. Zuerst wurde die Polizei zum Parkhaus in der Frankfurter Straße gerufen. Dort hatten sich mehrere Jugendliche zusammengefunden, kletterten auf Laternen und zogen sich teilweise dabei aus. Die Personen wurden kontrolliert und erhielten einen Platzverweis. Nach Mitternacht meldeten Zeugen, dass Jugendliche in der Grabenstraße/ Bahnhofsvorplatz Müllsäcke umherwerfen und aufreißen würden. Die eingesetzten Polizeistreifen konnten dort keine Personen mehr, sondern nur noch den hinterlassenen Müll feststellen. Kurz nach zwei Uhr wurde die Polizei in die Blumenröder Straße gerufen, da dort mehrere Jugendliche eine Einfahrtsschranke zu einem Parkplatz abgetreten hatten. Die Schranke wurde von den Beamten auf der Straße liegend gefunden, Jugendliche waren keine mehr vor Ort. Im Rahmen der weiteren Fahndung nach den Tätern wurde am Bahnhof eine Gruppe Jugendlicher kontrolliert. Diese Jugendlichen waren zuvor auch schon an dem Parkhaus aufgefallen. Nach einer Identitätsfeststellung verließen die Jugendlichen die Innenstadt. Später in der Nacht zeigte noch ein 19-Jähriger einen Raub auf dem Bahnhofsplatz an. Dabei wurden dem jungen Mann gewaltsam Geld und Bankkarten gestohlen. Als Täter kommen auch in diesem Fall die Jugendlichen in Betracht. Die Polizei Limburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise werden unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegengenommen. 2. Versuchter Einbruch durch Spaziergänger mit Hund verhindert, Löhnberg, Industriestraße, Montag, 26.07.2021, 22:06 Uhr (wie) Am späten Montagabend verhinderte ein Spaziergänger einen Einbruch in einen Gewerbebetrieb in Löhnberg. Ein 55-Jähriger war mit seinem Hund am Industriegebiet unterwegs, als er mehrere Personen überraschte, die gerade in einen Gewerbebetrieb einbrechen wollten. Die Personen hatten bereits ein Zaunelement des Grundstücks herausgebrochen und befanden sich auf dem Gelände. Als die Anwesenheit des 55-Jährigen bemerkt wurde, flohen die Personen in mehrere Autos und fuhren mit quietschenden Reifen davon. Aufgrund der Übermittlung der Autokennzeichen konnten die Täter ermittelt werden. Bei der Absuche des Gewerbebetriebes durch die Polizei konnte festgestellt werden, dass es noch zu keinem vollendeten Einbruch gekommen war. Somit hat der 55-Jährige Schlimmeres verhindert. 3. Bedrohung und Beleidigung im Drogeriemarkt, Limburg, Neumarkt, Montag, 26.07.2021, 09:30 Uhr (wie)Am Montagmorgen bedrohte und beleidigte eine Kundin die Mitarbeiterinnen eines Drogeriemarktes in Limburg. Die unbekannte Kundin hielt sich im Drogeriemarkt nicht an die Abstandsregeln und bedrängte eine andere Kundin. Als diese Abstand von der Unbekannten einforderte, wurde sie noch mehr bedrängt. Die Filialleiterin schritt schließlich ein und forderte die Unbekannte auf, die Kundin in Ruhe zu lassen und sich an die Abstandsregeln zu halten. Unbeeindruckt wurde die Frau nun ausfällig und beleidigte die Filialleiterin aufs Übelste. Daraufhin wurde die Unbekannte des Marktes verwiesen und von der Filialleiterin mit einem Hausverbot belegt. Als Reaktion zog die Unbekannte nun die Maske vom Gesicht und ging aggressiv auf die Filialleiterin zu. Erst als per Handy um Hilfe gerufen wurde floh die unbekannte Frau. Sie wird beschrieben als ca. 30 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlank, mit langen dunklen Haaren mit hellen Strähnen, bekleidet mit einer schwarzen Jeanshose und einem weißen T-Shirt mit Aufdruck und einer schwarzen Strickjacke, südländisches Erscheinungsbild. Hinweise nimmt die Polizei Limburg unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen
  • Darmstadt: Streit eskaliert / 33-Jähriger mit Softairwaffe bedroht / Polizei nimmt Tatverdächtigen vorläufig fest

    Darmstadt (ots) - Wegen des Verdachts der Bedrohung wird sich ein 34-Jähriger zukünftig verantworten müssen. Der Mann wurde im Rahmen einer ausgelösten Fahdnung am Dienstagmorgen (27.7.) vorläufig festgenommen. Zuvor soll er mit einem 33-Jährigen aus Darmstadt gegen 1 Uhr im Bereich des Herrngartens in Streit geraten sein. Nach ersten Erkenntnissen zog er im Verlauf des Konfliktes plötzlich eine Softairwaffe, die den Anschein erweckte eine echte zu sein und drohte damit seinem Kontrahenten. Bei seiner Durchsuchung stellten die Beamten die beschriebene Waffe sicher und nahmen den 34-Jährigen mit zur Wache. Dort wurde er nach Abschluss aller Maßnahmen wieder entlassen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Kathy Rosenberger Telefon: 06151 / 969 - 13 120 Mobil: 0172 / 859 4388 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit) Telefon: 06151 / 969 - 13500 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen
  • PKW-Aufbrecher unterwegs +++ Radfahrer schlägt nach Autofahrerin +++ Fahrzeug entwendet

    Hofheim (ots) - 1. In mehrere PKW in Neuenhain eingebrochen, Bad Soden-Neuenhain, Sonntag, 25.07.2021 bis Dienstag, 27.07.2021 (fh)Sowohl in der Nacht von Sonntag auf Montag, als auch in der Nacht zum Dienstag wurden drei Fahrzeuge in Bad Soden-Neuenhain aufgebrochen und mehrere Gegenstände aus diesen entwendet. In einem Fall brachen unbekannte Täter einen Audi auf, welcher in der Drei-Linden-Straße parkte und entwendeten einen Laptop sowie eine Geldbörse, samt Inhalt im Wert von etwa 1.000 Euro. In der Nacht zum Dienstag hatten es Diebe auf Lenkräder und Navigationssysteme abgesehen. In der Altenhainer Straße und in der Straße "Am Waldfeld" wurde jeweils ein BMW aufgebrochen. Den Tätern gelang es dabei zwei Lenkräder sowie ein festverbautes Navigationssystem im Wert von schätzungsweise 7.000 Euro zu stehlen. Insgesamt entstand bei allen drei Taten ein Sachschaden von circa 2.500 Euro. Bei der Tat in der Altenhainer Straße konnten zwei vermeintliche Täter wahrgenommen werden, welche in einer dunklen, dreitürigen Limousine flüchteten. Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen übernommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06192) 20790 entgegen 2. Radfahrer geht aggressiv gegen Autofahrerin vor, Schwalbach am Taunus, Sachsenhausener Straße, Montag, 26.07.2021, 12:30 Uhr (fh)Am Montagmittag führte ein Streit im Straßenverkehr dazu, dass eine Autofahrerin von einem Radfahrer verfolgt, beleidigt und verletzt wurde. Eine 53-Jährige Schwalbacherin sei nach eigener Aussage mit dem Fahrradfahrer in Streit geraten, welcher sie daraufhin bis zu ihrer Wohnanschrift in die Sachsenhauser Straße verfolgt habe. Dort angekommen habe der Mann mit der Faust nach ihr geschlagen, sie gekratzt und einen ihrer Finger verbogen. Auch verbal sei der Mann die Autofahrerin angegangen und habe sie beleidigt. Bei dem Radfahrer soll es sich um einen etwa 30-jährigen Mann mit Vollglatze gehandelt haben. Er habe eine blaue Brille getragen und sei mit einem Fahrrad mit großer Kiste vor dem Lenker unterwegs gewesen. Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06196) 9695-0 mit der Polizeistation Eschborn in Verbindung zu setzen. 3. Fahrzeug gestohlen, Eschborn, Zeppelinstraße, Sonntag, 25.07.2021, 20:00 Uhr bis Montag, 26.07.2021, 18:00 Uhr (fh)Im Zeitraum von Sonntagabend bis Montagabend wurde von einem öffentlichen Parkplatz im Bereich der Zeppelinstraße in Eschborn ein schwarzer Kia Rio im Wert von 3.000 Euro entwendet. Hinweise zu den Dieben liegen bislang nicht vor. Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen übernommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06192) 20790 entgegen Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Darmstadt: Auto in Bleichstraße aufgebrochen

    Darmstadt (ots) - Am frühen Dienstagmorgen (27. 7.) haben Kriminelle sich Zugang zu einem blauen Mondeo in der Bleichstraße verschafft und aus dem Fahrzeuginneren Geld und ein Handy entwendet. Der Schaden wird derzeit auf rund 1000 Euro geschätzt. Die Darmstädter Polizei ermittelt und nimmt unter der Rufnummer 06151/969-0 sachdienliche Hinweise entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Kathy Rosenberger Telefon: 06151 / 969 - 13 120 Mobil: 0172 / 859 4388 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit) Telefon: 06151 / 969 - 13500 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen
  • Unsittliches Verhalten führt zu Festnahme +++ Unfall auf Bundesstraße

    Bad Schwalbach (ots) - 1. Mann entblößt sich und wird festgenommen, Taunusstein-Hahn, Lessingstraße, Montag, 26.07.2021, 22:00 Uhr (fh)Gestern Abend führte das schamlose Verhalten eines 25-Jährigen in Taunusstein-Hahn zu einem größeren Polizeieinsatz und endete in seiner Festnahme. Gegen 22:00 Uhr kontaktierten Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Lessingstraße die Polizei und schilderten, dass sich ein augenscheinlich betrunkener Bewohner mehrfach vor einer 17-Jährigen entblößt habe, indem er seine Hose herunterzog. Weiterhin soll die Jugendliche mehrfach beleidigt worden sein. Der Mann konnte bis zum Eintreffen der Polizei durch Anwohner festgehalten werden. Als die herbeigeeilten Streifen eintrafen, konnte der junge Mann festgenommen werden. Hierbei bestätigte sich, dass er erheblich unter dem Einfluss von Alkohol stand. Der 25-Jährige wurde im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen in Gewahrsam genommen und muss sich nun in entsprechenden Ermittlungsverfahren verantworten. 2. Stau nach Unfall auf Bundesstraße, Eltville, Bundesstraße 42, Montag, 26.07.2021, 08:15 Uhr (fh)Am Montagmorgen führte ein Unfall auf der Bundesstraße 42 bei Eltville zu einer Verkehrsbeeinträchtigung in Form eines Rückstaus. Gegen 08:15 Uhr ereignete sich der Unfall auf der B42 in Fahrtrichtung Rüdesheim in Höhe Eltville-Martinsthal. Ersten Ermittlungen zufolge fuhr ein 48-jähriger mit seinem Renault aus ungeklärter Ursache auf den VW Polo einer 23-Jährigen auf, sodass der Polo daraufhin gegen die linksseitige Schutzplanke stieß. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro. Da der VW infolge des Unfalls nicht mehr fahrbereit war, musste dieser durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Aufgrund der Unfallaufnahme und der Abschleppmaßnahmen kam es zu einem Rückstau. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Rheingau-Taunus Pressestelle Telefon: (0611) 345-1043/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Darmstadt: Dieb schubst Angestellte und flüchtet mit Stehlgut

    Darmstadt (ots) - Mit einem vollgestopften Rucksack entwendeter Ware aus einem Drogeriemarkt in der Ludwigstraße hat sich ein noch unbekannter Täter am Dienstagnachmittag (27.7.) auf und davon gemacht. Doch dem nicht genug. Als der Dieb bei seinem Treiben gegen 12.50 Uhr von einer Mitarbeiterin des Geschäfts angesprochen wurde, schubste der Kriminelle sie zur Seite. Die Angestellte stürzte, wurde glücklicherweise aber nicht verletzt. Die Polizei in Darmstadt (K43) ist mit den weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls betraut und nimmt unter der Rufnummer 06151/9690 sachdienliche Hinweise zu dem Flüchtenden entgegen. Der Täter wird als etwa 1,70 Meter groß und circa 30 bis 35 Jahre alt beschrieben. Er hatte dunkle Haare, die an den Seiten rasiert waren. Zum Tatzeitpunkt war der Flüchtende mit einer schwarzen Hose, weißen Turnschuhen und einem auffallend weißen langem Hemd bekleidet. Der mit Diebesgut gefüllte Rucksack war schwarz. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Kathy Rosenberger Telefon: 06151 / 969 - 13 120 Mobil: 0172 / 859 4388 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit) Telefon: 06151 / 969 - 13500 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen
  • Enkeltrickbetrüger ergaunern Bargeld von Seniorin: Zeugen in Baunatal gesucht

    Kassel (ots) - Baunatal (Landkreis Kassel): Betrüger haben mit der miesen Enkeltrickmasche am gestrigen Montag eine Seniorin aus Baunatal um mehrere Tausend Euro gebracht. Die hilfsbereite Frau übergab das Geld in dem Glauben, ihrer Enkeltochter beim Kauf einer Immobilie zu helfen, an einen Geldabholer. Später stellte sich jedoch durch das Gespräch mit ihren Angehörigen heraus, dass sie einem Betrug zum Opfer gefallen war. Die Beamten der EG SÄM der Kasseler Kripo, die für Straftaten zum Nachteil älterer Menschen zuständig sind, erhoffen sich nun durch die Veröffentlichung des Falls, Hinweise auf den unbekannten Abholer aus der Bevölkerung zu erhalten. Den ersten Anruf hatte die Seniorin am gestrigen Mittag erhalten. Durch die geschickte Gesprächsführung ließ die Täterin am anderen Ende der Leitung die hochbetagte Frau glauben, sie spreche tatsächlich mit ihrer Enkelin. Die vermeintliche Enkeltochter gab vor, kurzfristig eine größere Summe für einen Immobilienkauf zu benötigen, wobei sie das Geld in der kommenden Woche zurückgeben wolle. Hilfsbereit machte sich die Seniorin daraufhin auf den Weg zur Bank, wo sie den Betrag abholte. Nach ihrer Rückkehr war dann der Unbekannte, der angeblich von der Enkelin geschickt worden war, gegen 13:40 Uhr bei ihr in der Birkenallee, nahe der Neuen Straße, erschienen und hatte vor dem Eingang eines Mehrfamilienhauses das Geld in einem Umschlag in Empfang genommen. Es soll sich um einen ca. 40 Jahre alten und 1,80 Meter großen Mann mit mittelblonden Haaren, rundem Gesicht und vollschlanker Figur gehandelt haben. Er trug eine dunkle Schirmmütze, eine dunkle Jacke und ein braunes T-Shirt. In welche Richtung der Unbekannte nach der Geldübergabe flüchtete, ist nicht bekannt. Die Ermittler der EG SÄM bitten Zeugen, denen am gestrigen Montag in Altenbauna verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind und die weitere Hinweise zur Geldübergabe geben können, sich unter Tel.: 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden. Ulrike Schaake Pressesprecherin Tel.: 0561 - 910 1021 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle Telefon: +49 561 910 1020 bis 23 Fax: +49 611 32766 1010 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: +49 561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Einbruch in Wettbüro +++ Alarmanlage vertreibt Einbrecher +++ Handwerkerfahrzeug angegangen +++ PKW-Einbrüche

    Wiesbaden (ots) - 1. Geldkassette aus Wettbüro entwendet, Mainz-Kastel, Boelckestraße, Dienstag, 27.07.2021, 03:55 Uhr (he)In der vergangenen Nacht verschaffe sich ein Einbrecher in der Boelckestraße in Kastel gewaltsam Zutritt zu einem Wettbüro und entwendete aus diesem eine Geldkassette. Die Höhe des Stehlgutes steht noch nicht abschließend fest, der Unbekannte verursachte jedoch einen Sachschaden von circa 2.500 Euro. Den ersten Erkenntnissen zufolge erschien der Täter gegen 04:00 Uhr an dem betroffenen Gewerbeobjekt und begann sofort mit brachialer Gewalt die Glasfüllung der Eingangstür zu dem Wettbüro zu zerstören. Anschließend betrat er den Innenraum und entwendete von dort eine Geldkassette. Danach flüchtete er unerkannt vom Tatort. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeuginnen oder Zeugen, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden. 2. Einbruchsversuch scheitert an Alarmanlage, Wiesbaden, Kirchgasse, Dienstag, 27.07.2021, 02:55 Uhr (he) In der Nacht zum heutigen Dienstag versuchten zwei Täter in ein in der Kirchgase gelegenes Juweliergeschäft einzudringen, lösten jedoch eine Alarmanlage aus und flüchteten daraufhin vom Tatort. Gegen 02:55 Uhr versuchten zwei Täter gewaltsam in das Juwelier- und Uhrengeschäft einzudringen. Hierbei lösten sie jedoch einen akustischen Alarm aus und flüchteten daraufhin vom Tatort. Eine aufmerksame Anwohnerin wurde auf das Treiben der Täter aufmerksam und verständigte den Notruf. Eine unmittelbar eingeleitete Fahndung führte nicht zur Festnahme der Täter, es wurde jedoch ein schwarzes Herrenfahrrad der Marke Herkules in Tatortnähe aufgefunden, was augenscheinlich von den Tätern auf ihrer Flucht genutzt wurde. Zu den Tätern ist nur bekannt, dass einer eine Glatze und der andere dunkle Haare trug. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeuginnen oder Zeugen, welche zur Tatzeit in der Kirchgasse verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden. 3. E-Einrad aus PKW entwendet, Wiesbaden-Dotzheim, Sommerstraße, Sonntag, 25.07.2021, 17:00 Uhr - Montag, 26.07.2021, 08:00 Uhr (he)Zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen entwendeten unbekannte Täter aus einem in der Sommerstraße abgestellten Mercedes mehrere Gegenstände und verursachten einen Gesamtschaden von fast 2.000 Euro. Der blaue E320 war auf der Straße abgestellt, als der oder die Täter ein E-Einrad "Ninebot One E+", einen Reitmantel sowie zwei Sonnenbrillen aus dem Fahrzeuginnenraum entwendeten. Wie die Täter in das Fahrzeug gelangten steht noch nicht abschließend fest. Täterhinweise liegen nicht vor. Das 5. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeuginnen oder Zeugen sich unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden. 4. Pritschenfahrzeug angegangen, Wiesbaden-Klarenthal, Carl-von-Ossietzky-Straße, Samstag, 24.07.2021, 20:30 Uhr - Montag, 26.07.2021, 06:05 Uhr (he) Gestern Morgen stellte der Fahrzeugverantwortliche eines Ford Transit Pritschenwagens in der Carl-von-Ossietzky-Straße fest, dass Unbekannte die auf der Ladefläche abgestellte Werkzeugkiste aufgebrochen und daraus Werkzeug und Gartengeräte im Gesamtwert von fast 4.000 Euro entwendet hatten. Der Klein-Lkw wurde am Samstag gegen 20:30 Uhr auf der Straße abgestellt. Gestern Morgen wurde dann die durch das gewaltsame Öffnen beschädigte Metallbox und das Fehlen der darin gelagerten Maschinen festgestellt. Täterhinweise liegen nicht vor. Das 5. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeuginnen oder Zeugen sich unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden. 5. Scheibe von PKW eingeschlagen - Einbruch, Wiesbaden, Berliner Straße, Montag, 26.07.2021, 04:00 Uhr - 06:00 Uhr (he)Innerhalb von zwei Stunden brachen gestern Morgen unbekannte Täter in der Berliner Straße in einen abgestellten PKW ein und verursachten einen Gesamtschaden von über 3.500 Euro. Der betroffene Golf stand ab 04:00 Uhr auf dem Parkplatz eines Sportgeländes. Gegen 06:00 Uhr wurde eine eingeschlagene Seitenscheibe und in der Folge dann das Fehlen mehrerer im Innenraum zurückgelassener Gegenstände festgestellt. Unter anderem wurden ein Handy, zwei Laptops, ein Kopfhörer, eine Geldbörse und ein Schlüsselbund entwendet. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeuginnen oder Zeugen, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1042 / 1041 / 1043 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen
  • Verkehrsmeldungen für die Landkreise Fulda und Hersfeld-Rotenburg

    Osthessen (ots) - Verkehrsmeldungen für die Landkreise Fulda und Hersfeld-Rotenburg 1. FD Verkehrsunfall verletztem Fahrradfahrer Neuhof - Am Dienstag (27.07.), gegen 9:15 Uhr, ereignete sich am Neuhofer Kreisel ein Verkehrsunfall zwischen einer 57-jährigen Skoda-Fahrerin und einem 21-jährigen Radfahrer. Die 57-Jährige übersah beim Einfahren in den Kreisverkehr den bereits darin fahrenden Radfahrer, sodass es zum Zusammenstoß beider Verkehrsteilnehmer kam. Hierbei wurde der Radfahrer leicht verletzt. Dieser konnte jedoch nach ärztlicher Versorgung vor Ort mit Schürfwunden entlassen werden. Es entstand Gesamtschaden in Höhe von circa 1500 Euro Polizeiposten Neuhof 2. HEF Abbiegeunfall Schenklengsfeld - Am Montagabend (26.07.), gegen 22:10 Uhr, befuhr ein 39-jähriger Fahrer eines VW Tiguan aus Schenklengsfeld die L 3172 aus Richtung Eiterfeld kommend in Richtung Hohenroda. Ein 21-jähriger Fahrer eines VW Golf aus Eiterfeld fuhr zeitgleich in entgegengesetzter Richtung. An der Einmündung L3171/L3172 wollte der 39-Jährige nach links abbiegen und kollidierte hierbei mit dem vorfahrtsberechtigten Eiterfelder. Beide Fahrzeugführer blieben glücklicherweise unverletzt. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 20.000 Euro. Verkehrsunfallflucht Kirchheim - In der Zeit von Freitagabend (23.07.) bis Dienstagmorgen (27.07.) parkte ein unbekannter Fahrzeugführer auf dem Parkplatz einer Tankstelle in der Hauptstraße vermutlich rückwärts aus und beschädigte dabei einen Grundstückszaun. Dieser wurde aus der Betonhalterung gerissen und verbogen. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter der Telefonnummer 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Polizeistation Bad Hersfeld Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Sattelzug kollidiert mit Traktor + Frontschaden am geparkten PKW + Gelegenheit macht Diebe + War der Wille da?

    Friedberg (ots) - Sattelzug kollidiert mit Traktor Wölfersheim: Der 57-jährige Fahrer eines Sattelzugs setzte am Montag (26.07.) auf der B455 zwischen Dorheim und Melbach zu einem Überholvorgang eines vorausfahrenden Traktors samt Anhänger an. Dabei bemerkte der aus Rumänien stammende Fahrer zu spät, dass der 70-jährige Traktorfahrer aus Bad Nauheim nach links in einen Feldweg abbog. Gegen 17.25 Uhr kollidierte die MAN-Zugmaschine mit dem landwirtschaftlichen Gespann. Dadurch erlitt der Traktorfahrer leichte Verletzungen. Am Traktor (AGCO) entstanden Schäden in Höhe von etwa 80.000 Euro und er musste abgeschleppt werden. Am Anhänger entstand ein Schaden von etwa 500 Euro. Die Unfallschäden an der MAN-Zugmaschine betragen etwa 20.000 Euro. Frontschaden am geparkten PKW Bad Nauheim: Etwa 2000 Euro beträgt der Schaden an einem blauen Maserati, der zwischen 19 Uhr am Sonntag (25.07.) und 15.30 Uhr am Montag in der Lutherstraße geparkt stand. In diesem Zeitraum fuhr ein Unbekannter vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen den Levante und entfernte sich anschließend, ohne den Pflichten eines Unfallverursachers nachzukommen. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031/ 601-0, bittet um Hinweise. Gelegenheit macht Diebe Friedberg- Ockstadt: Eine versehentlich offen gelassene Terrassentür nutzte ein Dieb in der Nacht von Sonntag auf Montag (25./26.07.) in der Marienstraße aus. Zwischen 22 Uhr und 06.55 Uhr nutze er die Gelegenheit und entwendete einen Rucksack samt Geldbörse aus der Wohnung. Der Wert der Beute steht noch nicht näher fest. Hinweise hierzu nehmen die Beamten der Polizeistation Friedberg, Tel. 06031/601-0, entgegen. War der Wille da? Echzell: Einen unleserlichen Zettel hinterließ vermutlich ein Unfallverursacher an einem geparkten schwarzen Audi A4 in der Lindenstraße. Zwischen Samstag (24.07.), 17 Uhr und Montag, 04 Uhr, entstanden an dem Audi an der rechten Seite Schäden in Höhe von 1000 Euro. Die Beamten der Polizeistation Friedberg, Tel. 06031/601-0, bitten um Hinweise zum Unfallverursacher. Dazu noch der Hinweis: Einen Zettel am Fahrzeug zu hinterlassen entbindet nicht von der Pflicht, die Polizei über den Unfall zu informieren! Zudem sollte ein hinterlassener Zettel leserlich sein, Angaben zu Name, Adresse und Telefonnummer beinhalten und bestenfalls so angebracht werden, dass beispielsweise Wind oder Regen dem Zettel nichts anhaben kann. Yasmine Hirsch Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
  • Reichelsheim: Rauschgiftfahnder durchsuchen Wohnung

    Reichelsheim (ots) - Ein bereits wegen Drogendelikten polizeibekannter Mann ist abermals wegen Rauschgift in den Fokus der Polizei geraten. Der 20-Jährige steht unter Verdacht mit der Droge Cannabis zu handeln. Bei der richterlich angeordneten Wohnungsdurchsuchung am Dienstagmorgen (27.07.) wurde der Verdacht bestätigt. Gemeinsam mit einem Rauschgiftspürhund des Polizeipräsidiums Südhessen haben die Odenwälder Ermittler des Kommissariats 34 knapp zwanzig Gramm Marihuana und drogentypische Gegenstände, wie Verpackungsmaterial aufgefunden. Zudem wurden über 300 Euro Bargeld sichergestellt. Welche Strafe auf den 20-Jährigen diesmal zukommen wird, wird sich nach Abschluss des Strafverfahrens zeigen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Christiane Hansmann Telefon: 06151 / 969 - 13001 Mobil: 0152 / 218 83783 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit) Telefon: 06151 / 969 - 13500 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen
Seite 1 von 10
vor

Alsbach-Hähnlein

Gemeinde in Kreis Darmstadt-Dieburg

Das aktuelle Wetter in Alsbach-Hähnlein

Aktuell
21°
Temperatur
11°/26°
Regenwahrsch.
30%

Weitere beliebte Themen in Alsbach-Hähnlein