Rubrik auswählen
 Bad Dürrheim

Feuerwehreinsätze in Bad Dürrheim

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 2
  • FW Stockach: Arbeitsreiches Wochenende für die Feuerwehr Stockach

    Foto: Feuerwehr Stockach

Archivbild

    Stockach (ots) - Nach dem Gebäudebrand in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auf dem Aussiedlerhof Malezreute, musste die Feuerwehr Stockach noch mehrmals die Einsatzstelle für Nachlöscharbeiten aufsuchen. Bei den Nachlöscharbeiten wurde nach Glutnestern gesucht, um ein erneutes Aufflammen zu verhindern. Hierfür waren die Abteilungen Winterspüren und Kernstadt jeweils am Freitag und Samstag vor Ort. Dabei musste erneut das benötigte Wasser durch Pendelverkehr mehrere Stunden lang durch die Feuerwehren an die Einsatzstelle gebracht werden. Am Samstag, den 02.07.2022 wurde um 14:18 Uhr die Abteilung Espasingen zu einem Arbeitseinsatz alarmiert. Aufgrund eines Verkehrsunfalls liefen aus einem verunfallten PKW verschiedene Betriebsstoffe aus und drohten in die Kanalisation zu gelangen. Die Betriebsstoffe wurden mit Ölbindemittel gebunden und somit aufgenommen. Dadurch wurde die Gefahr für die Umwelt beseitig. Ebenfalls am 02.07.2022 wurde die Abteilung Kernstadt um 23:12 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert. Die Feuerwehr rückte zu der Seniorenwohnanalage mit drei Fahrzeugen und 10 Einsatzkräften aus, weitere 9 Kräfte waren in Bereitstellung. Vor Ort konnte kein schädigendes Ereignis festgestellt werden und die Brandmeldeanlage wurde wieder zurückgestellt. So werden auch in Zukunft die Bewohner wieder rechtzeitig vor Gefahren gewarnt. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Stockach Fabian Dreher Telefon: 07771-802-616 E-Mail: presse@feuerwehr-stockach.de www.feuerwehr-stockach.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Stockach
  • FW Stockach: Gebäudebrand in Winterspüren mit schwieriger Löschwasserversorgung.

    Foto: Feuerwehr Stockach
Zu sehen ist die Lage in der ersten Stunde des Einsatzes. Die Feuerwehr löscht mit zwei Rohren den Brand.

    Stockach / Winterspüren (ots) - Die Feuerwehr Stockach wurde am 01.07.2022 um 02:06 Uhr zu einem Gebäudebrand nach Malezreute alarmiert. Malezreute ist ein Außenweiler oberhalb von Winterspüren. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand ein Gebäude im Vollbrand. Das Gebäude war nicht bewohnt. Die Feuerwehr begann umgehend mit der Brandbekämpfung sowie dem Aufbau einer Riegelstellung zu den Nachbargebäuden. Ein Gastank neben dem Gebäude wurde abgeschiebert. Eine Herausforderung an der Einsatzstelle war die Löschwassersituation. Zur Versorgung stand vor Ort zuerst lediglich eine Löschwasserzisterne zur Verfügung. Schnell wurde daher mit Hilfe von mehreren Tanklöschfahrzeugen ein Pendelverkehr für den Transport von Löschwasser zur Einsatzstelle aufgebaut. Die Tanklöschfahrzeuge pendelten im Wechsel, um aus dem nächsten bewohnten Gebiet Wasser von Hydranten zur Einsatzstelle zu transportieren und in einem sogenannten Faltbehälter für die Einsatzkräfte vor Ort verfügbar zu machen. Die Einsatzstelle befand sich in einer Sackgasse, weshalb die Großfahrzeuge über Funk aneinander vorbei koordiniert werden mussten. Die Löscharbeiten zogen sich bis in den Vormittag. Die Löschmaßnahmen konnten gegen 11 Uhr beendet werden, im Laufe des Tages rückte die Feuerwehr noch ein weiteres Mal für Nachlöscharbeiten zum Objekt aus. Im Einsatz waren die Abteilungen Winterspüren, Mahlspüren im Tal/Seelfingen, Espasingen und Kernstadt der Feuerwehr Stockach sowie ein Fahrzeug der Feuerwehr Mühlingen. Zur Einsatzkoordination wurde die Führungsgruppe der Feuerwehr Stockach mitalarmiert. Insgesamt waren etwa 60 Einsatzkräfte mit 10 Einsatzfahrzeugen im Einsatz. Neben der Feuerwehr waren auch die Polizei, der Rettungsdienst sowie der Energieversorger vor Ort. Für das Auseinanderziehen der Glutnester wurde ein Bagger zur Einsatzstelle hinzugezogen. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Stockach Fabian Dreher Telefon: 07771-802-616 E-Mail: presse@feuerwehr-stockach.de www.feuerwehr-stockach.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Stockach
  • FW Stockach: Tag der offenen Tür - Spende

    Bild: Tag der offenen Tür Feuerwehr Stockach Abteilung Hoppetenzell

    Stockach-Hoppetenzell (ots) - Am Samstag, den 21. Mai 2022 fand ein Tag der offenen Tür am Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Stockach Abteilung Hoppetenzell statt. Wie bereits im Vorfeld mitgeteilt, wird der komplette Gewinn an die Ukraine-Hilfe Stockach gespendet. Nachdem zwischenzeitlich alle Rechnungen eingegangen und bezahlt wurden, steht der Spendenbetrag nun fest. Insgesamt beträgt die Spendensumme exakt 999,00 Euro. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals bei den zahlreichen Gästen und Besuchern für die Spendenbereitschaft bedanken. Die Spendensumme wurde an die Ukraine-Hilfe Stockach überwiesen. Bericht von Daniel Traber *** Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Stockach Felix Ritter Telefon: 07771-802-616 E-Mail: presse@feuerwehr-stockach.de www.feuerwehr-stockach.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Stockach
  • FW Eigeltingen: Verkehrsunfall nahe Heudorf: Auto überschlägt sich

    Verkehrsunfall Heudorf 3

    Eigeltingen (ots) - Kurz vor 22 Uhr am 23.Juni erfolgte die Alarmierung der Feuerwehr Abteilungen Eigeltingen. Auf der L440 kurz nach der Ortsausfahrt Heudorf Richtung Guggenhausen hatte sich ein Personenwagen überschlagen und war auf dem Dach liegen geblieben. Gemeldet war eine eingeklemmte Frau. Somit rückten neben den örtlich zuständugen Abteilungen Heudorf und Rorgenwies auch Eigeltingen und Reute mit ihren auf den Fahrzeugen befindlichen Rettungssätzen aus. Hier wären für eine so genannte technische Rettung Geräte wie z.B. Schere und Spreitzer notwendig gewesen. Daher war auch der Rüstwagen der Freiwilligen Feuerwehr Stockach vor Ort. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte befand sich die weibliche Person ausserhalb des Fahrzeuges, so dass die Feuerwehr die Patientin bis zum Eintreffen des Rettungsdienst betreute. Ausserdem wurde der Brandschutz sichergestellt. Vor Ort war auch die Polizei, auf die wir wegen Fragen zur Unfallursache oder zur Höhe des Schadens verweisen. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Eigeltingen Regina Glatt Mobil: 0174-161 52 34 E-Mail: regina.glatt@feuerwehr-eigeltingen.de http://feuerwehr-eigeltingen.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Eigeltingen
  • FW Eigeltingen: Nach Turnotöffnung Patientenrettung mit Drehleiter und Höhenretter der Feuerwehr

    Patientenrettung

    Eigeltingen (ots) - Am Donnerstag Nachmittag gegen 12.30 Uhr würde die Feuerwehr Eigeltingen zur Türnotöffnung alarmiert. Eine Frau hatte sich am Bein verletzt und konnte dem Rettungsdienst die Tür nicht selbstständig öffnen. Nach dem gewaltfreien Zugang durch die Feuerwehr und auch unter zur Hilfenahme des Ersatzschlüssels des Vermieters wurde festgestellt, dass eine Rettung über das enge Treppenhaus nicht möglich ist. So wurde die Drehleiter und die Höhenrettungsgruppe der Feuerwehr Stockach nachalarmiert. Aufgrund des schwierigen Zugangs durch das Fenster im 1. Obergeschoss musste die Schleifkorbtrage über die Drehleiter ohne Korb abgeseilt werden. Die Patientin wurde an den Rettungsdienst übergeben. Während der Rettungsaktion musste die Straße komplett für den Verkehr gesperrt werden. Vor Ort war auch die Polizei. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Eigeltingen Regina Glatt Mobil: 0174-161 52 34 E-Mail: regina.glatt@feuerwehr-eigeltingen.de http://feuerwehr-eigeltingen.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Eigeltingen
  • FW Stockach: Herausfordernde Atemschutzübung in der Abteilung Wahlwies

    Atemschutzgeräteträger beim Üben einer Personenrettung / Bild: Werkfeuerwehr Takeda

    Stockach-Wahlwies (ots) - Eine herausfordernde Übung unter nicht alltäglichen Bedingungen absolvierten 13 Atemschutzgeräteträger der Einsatzabteilung Wahlwies der Freiwilligen Feuerwehr Stockach. Aufgrund persönlicher Kontakte zu Kameraden der Werkfeuerwehr Takeda Singen war es möglich, diese auf dem Werksgelände in Singen - und damit in einer durchaus ungewohnten Umgebung - durchzuführen. Von den Einsatzkräften wurde unter Atemschutz eine gefüllte Schlauchleitung über einen Treppenaufgang ins 4. Obergeschoß vorgenommen. Dabei wurden von den Trupps unterschiedliche Möglichkeiten geübt, wie dieser Schlauch am besten befördert werden kann. Außerdem wurde jeweils ein Durchgang durch einen Hindernis-Parcours in einem Tanklager mit Personenrettung absolviert. Begleitet und beaufsichtigt wurde die Übung durch Mitarbeiter der Werkfeuerwehr Takeda. Für die Wahlwieser Einsatzkräfte war es eine tolle und lehrreiche Erfahrung, auch einmal außerhalb des gewohnten Terrains in einem Industriegelände üben zu können. Herzlichen Dank an die Firma Takeda Singen GmbH und die Kameraden der Werkfeuerwehr, die diese Übung ermöglicht haben! *** Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Stockach Tobias Bertsche Telefon: 07771-802-616 E-Mail: presse@feuerwehr-stockach.de www.feuerwehr-stockach.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Stockach
  • FW Stockach: Kleiner Flächenbrand

    Stockach-Wahlwies (ots) - Die Feuerwehr Stockach Abt. Wahlwies wurde am 12.06.2022 um 17:23 Uhr zu einem Flächenbrand im Bereich des Sportplatzes alarmiert. Auf einer Länge von ca. 10 Metern brannte trockenes Gras entlang einer Stützmauer zwischen Sportplatz und Waldorfkindergarten. Das Gras wurde mit einem C-Rohr abgelöscht. Im Einsatz waren 16 Feuerwehrangehörige, weitere 4 Feuerwehrleute waren im Gerätehaus in Bereitschaft. Die Polizei war ebenfalls mit an der Einsatzstelle und hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Stockach Tobias Bertsche Telefon: 07771-802-616 E-Mail: presse@feuerwehr-stockach.de www.feuerwehr-stockach.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Stockach
  • FW Stockach: Brand eines Holzverschlags

    Bild: Feuerwehr Stockach

    Stockach-Espasingen (ots) - Die Abteilungen Espasingen, Wahlwies und Kernstadt der Feuerwehr Stockach wurden am 12.06.2022 um 05:13 Uhr zum Brand eines Holzverschlags nach Espasingen alarmiert. Der Holzverschlag war direkt an ein Wohngebäude und eine angrenzende Scheune angebaut, so dass die Flammen auf das Dach des Wohnhauses und die Scheune überschlugen. Die Bewohner hatten beim Eintreffen der Feuerwehr das Gebäude bereits verlassen. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindert und der Brand schnell gelöscht werden. Im Einsatz waren die Abteilungen Espasingen, Wahlwies und Kernstadt mit insgesamt 38 Feuerwehrleuten. Weitere 5 Feuerwehrangehörige waren in den Gerätehäusern in Bereitschaft. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Stockach Tobias Bertsche Telefon: 07771-802-616 E-Mail: presse@feuerwehr-stockach.de www.feuerwehr-stockach.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Stockach
  • FW Stockach: Unterstützung bei Gebäudebrand

    BEISPIELBILD 
Foto: Feuerwehr Stockach
Auf dem Foto ist die Drehleiter aus Stockach zu sehen, welche ebenfalls vor Ort war. 
BEISPIELBILD

    Eigeltingen (ots) - Am 10.06.2022 wurde um 22:06 Uhr die Führungsgruppe und die Drehleiter der Feuerwehr Stockach zur Unterstützung nach Eigeltingen alarmiert. Vor Ort brannte ein Ökonomiegebäude, weshalb die Drehleiter zur effektiven Brandbekämpfung von oben automatisch hinzugerufen wurde. Neben der Drehleiter wurde von Stockach automatisch ein Löschgruppenfahrzeug mitgesendet, um bei Bedarf die Drehleiter mit Wasser zu speisen. Um bei komplexen Einsatzlagen den Einsatzleiter zu unterstützen, wird bei größeren Einsätzen eine Führungsgruppe hinzugerufen. Sie dient der organisatorischen Unterstützung und fährt mit einem Einsatzleitwagen den Einsatz an. Nachdem nach ca. 2 Stunden die Nachlöscharbeiten begonnen hatten, konnten erste Einheiten aus dem Einsatz herausgelöst werden. Somit wurden auch nach ca. 3 Stunden die Einheiten aus Stockach Stück für Stück herausgelöst. Die Nachlöscharbeiten für die Feuerwehr Eigeltingen dauerten noch die Nacht über an. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Stockach Fabian Dreher Telefon: 07771-802-616 E-Mail: presse@feuerwehr-stockach.de www.feuerwehr-stockach.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Stockach
  • FW Stockach: Ausgelöste Brandmeldeanlage

    Foto: Feuerwehr Stockach
Die Drehleiter und das HLF (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug) stehen vor dem Gebäude.

    Stockach (ots) - Am 08.06.2022 um 18:25 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Stockach Abteilung Kernstadt zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert. An der Gemeinschaftsunterkunft erkundete die Feuerwehr den Bereich, in dem der Rauchmelder ausgelöst hatte. Es konnte festgestellt werden, dass dieser aufgrund von angebranntem Fett in der Küche ausgelöst hatte. Die natürliche Belüftung durch ein Fenster hatte daraufhin zur Beseitigung des Rauchs gereicht. Nach dem Zurückstellen der Anlage waren für die Feuerwehr keine weiteren Tätigkeiten notwendig. Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften vor Ort. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Stockach Fabian Dreher Telefon: 07771-802-616 E-Mail: presse@feuerwehr-stockach.de www.feuerwehr-stockach.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Stockach
  • FW Eigeltingen: Maschinenhalle in der Lochmühle in Eigeltingen steht in Vollbrand

    Vollbrand Halle Lochmühle

    Eigeltingen (ots) - Am 10. Juni gegen 22 Uhr wurden alle 6 Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Eigeltingen mit 9 Einsatzfahrzeugen alarmiert. Gemeldet war ein Großbrand des gastronomischen Erlebnisbauernhofes Lochmühle. Aufgrund der Alarmmeldung "Vollbrand in der Lochmühle" waren nach der Alarm- und Ausrückeordnung (AAO) auch die Feuerwehr Stockach mit ihrem Löschgruppenfahrzeug und der Drehleiter sowie der Führungsgruppe vor Ort. Unter Einsatzleiter Kommandant Ralf Martin, Eigeltingen konnte der Vollbrand einer Maschinenhalle hinter dem Küchentrakt des Restaurants schnell unter Kontrolle gebracht werden. Aufgrund dessen, dass in der ansonsten offenen Halle Zwischenwände eingezogen waren, breitete sich der Brand nicht so schnell aus und griff somit auch nicht auf weitere Gebäude über. Gegen 24 Uhr war das Feuer unter Kontroll, es fanden aber noch Nachlöscharbeiten statt. Die Feuerwehr suchte hier auch noch nach etwaigen vorhandenen Glutnestern. Personen und Tiere kamen nicht zu Schaden. Vor Ort war auch die Polizei. Hier verweisen wir wegen der möglichen Brandursache und der Schadenshöhe an die dortige Pressestelle. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Eigeltingen Regina Glatt Mobil: 0174-161 52 34 E-Mail: regina.glatt@feuerwehr-eigeltingen.de http://feuerwehr-eigeltingen.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Eigeltingen
  • FW Stockach: Gemeinderat bestätigt neue Führungsspitzen in Mahlspüren/Seelfingen und Wahlwies

    von links: Jonny Stadler (stv. Abt.-Kdt. Mahlspüren im Tal/Seelfingen), Christian Gunnesch (Abt.-Kdt. Mahlspüren im Tal/Seelfingen), Uwe Hartmann (Kommandant), Steffen Kuppel (Abt.-Kdt. Wahlwies), Manuel Mauch (stv. Abt.-Kdt. Wahlwies) / Bild: Feuerwehr Stockach

    Stockach (ots) - Der Hauptausschuss des Gemeinderats der Stadt Stockach hat in seiner Sitzung am 01.06.2022 die Kommandantenwahlen der Abteilungen Mahlspüren im Tal/Seelfingen und Wahlwies bestätigt. Die Abteilung Wahlwies hatte am 10.05.2022 Steffen Kuppel zum Abteilungskommandanten und Manuel Mauch zu seinem Stellvertreter gewählt. Der bisherige Abteilungskommandant Rüdiger Lempp hatte sich aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wiederwahl gestellt, bleibt aber auch weiterhin stellvertretender Kommandant der Feuerwehr Stockach. Die Abteilung Mahlspüren im Tal/Seelfingen hatte am 21.05. ihre Führungsspitze gewählt. Christian Gunnesch wurde als Abteilungskommandant wiedergewählt, zu seinem Stellvertreter wurde Jonny Stadler gewählt. Bürgermeister Rainer Stolz sprach auch im Namen des Gemeinderates und der Bevölkerung seine Glückwünsche an die neuen Funktionsträger aus und überreichte ihnen ihre Bestellungsurkunden. *** Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Stockach Tobias Bertsche Telefon: 07771-802-616 E-Mail: presse@feuerwehr-stockach.de www.feuerwehr-stockach.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Stockach
  • FW Stockach: Technische Hilfe und ein Fahrzeugbrand- Zwei Einsätze an einem Tag für die FFW Stockach und FFW Bodman-Ludwigshafen

    Bild: FFW Stockach
Das Fahrzeug befand sich bei der Ankunft der Feuerwehr im Vollbrand.

    Bodman-Ludwigshafen (ots) - Am 03.06.2022 wurden um 7:32 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Bodman-Ludwigshafen und Stockach gemeinsam zur technischen Hilfe nach Ludwigshafen alarmiert. Vor Ort wurde festgestellt, dass ein Baustellen LKW umgekippt war und auf der Beifahrerseite lag. Der Fahrer war nach dem Sturz in der Fahrerkabine eingeschlossen. Die Feuerwehren schafften mit einer Steckleiter, über die Fahrertüre einen Zugang zu dem Fahrer. Für die Rettung des Patienten wurde die Windschutzscheibe aus dem Fahrzeug entnommen. Hierzu wurde die Scheibe mit einer Glassäge ausgesägt. Außerdem nahmen die Feuerwehren die austretenden Betriebsstoffe auf und stellten den Brandschutz sicher. Nach 2,5 Stunden war der Einsatz für die Feuerwehren beendet. Am selben Tag wurden um 12.47 Uhr erneut die beiden Feuerwehren alarmiert. Auf der BAB 98 zwischen Auffahrt Stockach Ost und Stockach West wurde ein Fahrzeugbrand gemeldet. Bei der Ankunft wurde festgestellt, dass sich ein Mercedes im Vollbrand befand. Das brennende Fahrzeug wurde durch zwei Atemschutztrupps mit jeweils einem Rohr gelöscht. Im Rahmen der Löscharbeiten wurden kurzzeitig beide Spuren der Autobahn gesperrt. Die Feuerwehren unterstützen die Polizei bei der Absicherung der Einsatzstelle. Nach ca. einer Stunde war der Einsatz für Feuerwehr beendet. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Stockach Fabian Dreher Telefon: 07771-802-616 E-Mail: presse@feuerwehr-stockach.de www.feuerwehr-stockach.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Stockach
  • FW Stockach: Ausgelöste Brandmeldeanlage

    Stockach (ots) - Am 28.05.2022 wurde um 23:47 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Stockach zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert. Die Feuerwehr fuhr mit einem Löschzug zu der Gemeinschaftsunterkunft in der Goethestraße. Nach der Erkundung vor Ort konnte festgestellt werden, dass die Brandmeldeanlage aufgrund von angebranntem Essen ausgelöst hatte. Für die Feuerwehr waren keine weiteren Maßnahmen erforderlich. Im Einsatz waren 17 Kräfte mit fünf Fahrzeugen. Der Einsatz war nach 0,5 Stunden für die Feuerwehr beendet. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Stockach Fabian Dreher Telefon: 07771-802-616 E-Mail: presse@feuerwehr-stockach.de www.feuerwehr-stockach.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Stockach
  • FW Stockach: Tag der offenen Tür

    Bild: Feuerwehr Stockach

    Stockach-Hoppetenzell (ots) - Am Samstag, den 21. Mai 2022 fand ein Tag der offenen Tür am Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Stockach Abteilung Hoppetenzell statt. Nachdem das geplante offizielle Einweihungsfest mit Fahrzeugweihe im April 2020 aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, wurde dafür jetzt ein Tag der offenen Tür durchgeführt. Die Weihung des neuen MLFs und des Feuerwehrhauses wurde unter Einhaltung der damaligen Corona-Regeln mit Herrn Pfarrer Lienhard im ganz kleinen Rahmen und ohne Gäste durchgeführt. Bei idealen Wetterbedingungen konnten zahlreiche Gäste sowie Kameraden und Kameradinnen von den umliegenden Feuerwehren bzw. Abteilungen begrüßt werden. Besonders begrüßen durften wir unter anderem Herrn Bürgermeister Rainer Stolz, Stadtbrandmeister Uwe Hartmann, Ortsvorsteher Dr. Jürgen Wegmann sowie Herrn Manfred Raff vom Stadtbauamt, welcher die Bauleitung innehatte. Bei einer separaten Führung durch das Feuerwehrhaus konnte Abteilungskommandant Daniel Traber nochmals auf die Besonderheiten eingehen. Am Ende der Führung bedankte sich Abteilungskommandant Traber im Namen der gesamten Abteilung Hoppetenzell nochmals bei allen am Bau beteiligten Handwerkern und Planern, welche die Arbeiten punktgenau zur Lieferung des neuen MLFs fertigstellen konnten. Einen besonderen Dank richtete Traber an die Verwaltung der Stadt Stockach, allen voran Herrn Bürgermeister Rainer Stolz, Gemeinderat, Ortschaftsrat und die Mitarbeiter des Stadtbauamtes. "Es hat einfach alles zusammengepasst und die notwendigen Finanzmittel standen zur richtigen Zeit zur Verfügung." Der komplette Gewinn der Veranstaltung wird an die Ukraine-Hilfe Stockach gespendet. *** Geschrieben von Feuerwehr Stockach Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Stockach Felix Ritter Telefon: 07771-802-616 E-Mail: presse@feuerwehr-stockach.de www.feuerwehr-stockach.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Stockach
  • FW Stockach: LKW Brand

    Bild: Feuerwehr Stockach

    Stockach B31n (ots) - Die Feuerwehr Stockach wurde am 19.05.2022 zusammen mit der Feuerwehr Bodman-Ludwigshafen auf die Bundesstraße 31 N in Fahrtrichtung Überlingen zu einem LKW Brand alarmiert. Das erste eintreffende Fahrzeug konnte schnell feststellen, dass es sich vor Ort nicht um ein Brandereignis handelte, sondern um einen Verkehrsunfall. Da keine Personen im Fahrzeug eingeklemmt oder eingeschlossen waren, konnten weitere anrückende Fahrzeuge schnell aus dem Einsatz entlassen werden. Die Feuerwehr Stockach sicherte die Einsatzstelle ab, übernahmen die medizinische Erstversorgung des Patienten, stellten den Brandschutz sicher und sperrten mit Rücksprache der Polizei eine Fahrspur und zeitweise die komplette Fahrtrichtung Überlingen. Als die Bergung des Unfallfahrzeuges abgeschlossen war konnte der Einsatz für die Feuerwehr nach 3 Stunden beendet werden. Mit vor Ort Polizei Stockach, Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Johanniter Uhldingen Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Stockach Felix Ritter Telefon: 07771-802-616 E-Mail: presse@feuerwehr-stockach.de www.feuerwehr-stockach.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Stockach
  • FW Stockach: Verschiedene Einsätze für die Feuerwehr Stockach. In den letzten Tagen hatte die Freiwillige Feuerwehr Stockach verschiede Einsätze abzuarbeiten.

    Einsatzkräfte bei dem Verkehrsunfall in Mühlingen am 30.04.2022
Foto: FFW Stockach

    Stockach (ots) - 30.04.2022 - Am Samstag wurde um 13:35 Uhr ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person und mehreren Verletzten gemeldet. Der Einsatzort befand sich in Mühlingen auf einer abgelegeneren Straße. Neben der Feuerwehr Stockach war die Feuerwehr Mühlingen, Rettungsdienst und Polizei alarmiert. Bei der ersten Erkundung durch den Kommandanten wurde festgestellt, dass keine Personen eingeklemmt waren. Die Feuerwehr Stockach konnte daher die Einsatzstelle an die Feuerwehr Mühlingen übergeben. Die Feuerwehr Stockach war mit 3 Fahrzeugen und 10 Personen vor Ort. 01.05.2022 - In der darauffolgenden Nacht ereignete sich auf der Tuttlinger Straße in Windegg ein Verkehrsunfall. Bereits bei der Alarmierung war bekannt, dass keine Personen eingeklemmt waren. Da allerdings Betriebsstoffe auslaufen, wurde die Feuerwehr Stockach Abteilung Mahlspüren im Hegau zur Sicherstellung des Brandschutzes und Aufnahme von Betriebsstoffen gerufen. Nach 0,5 Stunden konnte der Einsatz, bei dem man mit einem Fahrzeug und fünf Personen vor Ort war, beendet werden. 04.05.2022 - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hatte bei einem Industriebetrieb im Industriegebiet Hard um 03:58 Uhr die Brandmeldeanlage ausgelöst. Die Feuerwehr Stockach mit der Abteilung Wahlwies und Kernstadt fuhren diese gemeinsam an. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass bei einer Fräsmaschine die Selbstlöschanlage ausgelöst hatte. Die Feuerwehr kontrollierte die Anlage mit der Wärmebildkamera. Für die Feuerwehr waren keine Maßnahmen erforderlich. Im Einsatz waren 22 Einsatzkräfte mit vier Fahrzeugen. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Stockach Fabian Dreher Telefon: 07771-802-616 E-Mail: presse@feuerwehr-stockach.de www.feuerwehr-stockach.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Stockach
  • FW Stockach: Personenrettung

    Stockach-Hoppetenzell (ots) - Die Freiwillige Feuerwehr Stockach Abteilung Hoppetenzell und Kernstadt wurde am 28.04.2022 um 19:56 Uhr gemeinsam zu einer Personenrettung in Hoppetenzell alarmiert. Gemeldet wurde, dass eine Person verletzt im Keller eines Neubaus liegt. Bei der Erkundung des ersteintreffenden Fahrzeugs konnte folgende Lage vorgefunden werden: Eine Person lag im Keller eines Neubaus auf dem Boden. Die Person war ansprechbar und hatte eine stark blutende Platzwunde am Kopf. Die verletzte Person wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdiensts betreut. Dem Rettungsdienst wurde über Steckleitern der Zugang zum Patienten geschaffen. Der Patient konnte nach erfolgter Erstversorgung eigenständig mit Unterstützung des Rettungsdienstes und der Feuerwehr den Keller verlassen. Im weiteren Verlauf wurde die Einsatzstelle noch für die Kriminalpolizei ausgeleuchtet. Weitere Maßnahmen waren seitens Feuerwehr nicht erforderlich. Die Einsatzdauer betrug ca. 1,5 Stunden. Im Einsatz waren 16 Einsatzkräfte mit 5 Fahrzeuge weitere 15 Einsatzkräfte waren in Bereitschaft. Geschrieben von Daniel Traber Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Stockach Felix Ritter Telefon: 07771-802-616 E-Mail: presse@feuerwehr-stockach.de www.feuerwehr-stockach.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Stockach
  • FW Stockach: Tragehilfe für den Rettungsdienst und eine ausgelöste Brandmeldeanlage

    ARCHIVBILD: Auf dem Bild ist aus einer Übung das Vorgehen bei der Tragehilfe zu sehen.
Foto: Feuerwehr Stockach

    Stockach (ots) - Am 23.04.2022 hatte die Freiwillige Feuerwehr Stockach zwei Einsätze. Um 08:42 Uhr wurde eine Gruppe der Feuerwehr Stockach zur Unterstützung des Rettungsdienstes auf einen Hof in Winterspüren alarmiert. Es galt den schwereren Patienten aus dem ersten Obergeschoss eines Gebäudes mit einem beengten Treppenhaus sicher zum Rettungswagen zu bringen. Zur patientenorientierten Rettung wurde daher die Drehleiter der Feuerwehr Stockach eingesetzt. Die Besonderheit war, dass die Drehleiter mit dem Korb nicht direkt an das Fenster zur Patientenrettung gefahren ist. Der Patient wurde in eine Schleifkorbtrage gelegt und ist an einer Seilkonstruktion schonend aus dem Gebäude und auf den Boden gebracht worden. Die Leiter der Drehleiter wurde somit als Fixpunkt für die Seilkonstruktion über dem Fenster genutzt. Die Feuerwehr konnte nach einer Stunde den Einsatz beenden, vor Ort waren 10 Einsatzkräfte mit drei Fahrzeugen. Um 11:39 Uhr wurde eine Einsatzschleife der Feuerwehr Stockach Abteilung Kernstadt alarmiert. Die Brandmeldeanlage eines Wohnheims für Personen mit Behinderung hatte ausgelöst. Die Feuerwehr fuhr mit vier Einsatzfahrzeugen und 11 Einsatzkräfte die Einsatzstelle an. Vor Ort konnte kein schädigendes Ereignis festgestellt werden. Nach intensiver Erkundung wurde die Anlage wieder zurückgestellt, um die Bewohner im Schadensfall frühzeitig zu warnen und schnellstmöglich Hilfe zu rufen. Der Einsatz war für die Feuerwehr nach 0,5 Stunden beendet. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Stockach Fabian Dreher Telefon: 07771-802-616 E-Mail: presse@feuerwehr-stockach.de www.feuerwehr-stockach.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Stockach
  • FW Stockach: Mehrere Kleineinsätze für die Feuerwehr Stockach

    Bild: Feuerwehr Stockach

    Stockach (ots) - Einsatzreiche Woche bisher für die diensthabende Kleineinsatzgruppe der Feuerwehr Stockach Abteilung Kernstadt. Am frühen Dienstagmorgen um 3:12 Uhr wurde die Feuerwehr Stockach zur "Technischen Hilfeleistung Wasser im Keller" alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass im Kellergeschoss eines größeren Einfamilienhauses ca. 10-15 cm Wasser ausgetreten waren. Der vorgefundene Wasserspiegel stieg weiter an. Die Feuerwehr Stockach stellte die Hauptwasserleitung des Hauses ab, um einen weiteren Anstieg des Wasserpegels zu verhindern, zeitgleich wurden 2 Wassersauger und 2 Tauchpumpen in den Einsatz gebracht. Es stellte sich heraus, dass in einem Raum im Keller ein Pumpensumpf in den Betonboden eingelassen war, dies vereinfachte die Arbeit für die Feuerwehr und ein einfaches Abpumpen des Wassers war möglich. Nach 2,5 Stunden konnte die Feuerwehr den Einsatz beenden. Weiter ging es dann für die Kleineinsatzgruppe am Mittwochabend um 21:22 hier wurde die Feuerwehr Stockach zur "Technischen Hilfeleistung Fahrzeug nach Verkehrsunfall in Bach" alarmiert. Auf der L194 in Fahrtrichtung Winterspüren verunfallte ein Fahrzeug und stürzte in die Mahlspürer Aach. Nach der ersten Erkundung des Einsatzleiter war klar, dass sich keine Personen mehr im Fahrzeug befanden und diese schon vom Rettungsdienst ärztlich betreut wurden. Die Aufgabe der Feuerwehr bestanden darin, die Einsatzstelle zur Spurensicherung auszuleuchten, das Fahrzeug auf eventuellen Betriebsmittel Verlust zu kontrollieren und die Einsatzstelle für den fließenden Verkehr abzusichern. Nachdem die Unfallaufnahme abgeschlossen war, unterstütze die Feuerwehr Stockach den eingetroffenen Bergedienst bei der Bergung des Fahrzeugs. Die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Organisationen klappte wie immer perfekt. Nach 4 Stunden war die Straße wieder frei und der Einsatz war für die Feuerwehr Stockach beendet. Geschrieben von N. Schätzle Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Stockach Felix Ritter Telefon: 07771-802-616 E-Mail: presse@feuerwehr-stockach.de www.feuerwehr-stockach.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Stockach
Seite 1 von 2
vor

Bad Dürrheim

Gemeinde in Schwarzwald-Baar-Kreis

Das aktuelle Wetter in Bad Dürrheim

Aktuell
15°
Temperatur
13°/23°
Regenwahrsch.
2%

Weitere beliebte Themen in Bad Dürrheim