Rubrik auswählen
 Bad Dürrheim

Polizeimeldungen aus Bad Dürrheim

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus Baden-Württemberg
Seite 1 von 10
  • Auto in Brand gesetzt - Zeugen gesucht

    Stuttgart-West (ots) - Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag (28.09.2021) an der Claudiusstraße ein Auto in Brand gesetzt. Die Täter zündeten kurz vor 2.00 Uhr einen Smart an, der auf einem Hinterhof eines Wohngebäudes geparkt war. Ein Anwohner bemerkte eine starke Rauchentwicklung und rief den Notruf. Alarmierten Polizeibeamten gelang es daraufhin, das Auto mittels eines Feuerlöschers zu löschen. Es entstand ein geschätzter Schaden von etwa 2.000 Euro. Zu den Hintergründen der Tat hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich an die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer +4971189905778 zu wenden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 / 8990 - 1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart
  • (Enzkreis) Ötisheim - Trunkenheitsfahrt mit über 2,0 Promille

    Ötisheim (ots) - Mit über 2,0 Promille ist am Montagabend ein 59-Jähriger mit seinem Fahrzeug von Mühlacker nach Ötisheim gefahren. Aufmerksame Zeugen meldeten die auffällige Fahrweise des Lenkers. Das Fahrzeug sowie sein Fahrer konnten durch Polizeibeamte des Polizeirevier Mühlacker in der Quellenstraße in Ötisheim einer Kontrolle unterzogen werden. Der durchgeführte Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 2,10 Promille. Der Führerschein des Mannes wurde einbehalten und er musste eine Blutprobe abgeben. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Simone Unger, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • Bietigheim-Bissingen: Unfallflucht in der Lindenstraße

    Ludwigsburg (ots) - Am Montag kam es zwischen 14.50 Uhr und 15.30 Uhr in der Lindenstraße in Bietigheim-Bissingen zu einer Unfallflucht. Ein noch unbekannter Fahrzeuglenker stieß vermutlich beim Vorbeifahren gegen einen Ford, der am Straßenrand stand. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142 405-0, entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Breisgau-Hochschwarzwald/St. Märgen: Gefährliches Fahrverhalten - Polizei sucht Zeugen

    Freiburg (ots) - Am 27.09.2021, gegen 19:20 Uhr, kam es auf der K4907 (Spirzen) zu einem gefährlichen Verkehrsvorgang, welcher letztlich Gegenstand polizeilicher Ermittlungen wurde. Zwei PKW´s (Dacia und Mercedes Benz) befuhren den Spirzen bergwärts in Richtung B500. Auf Höhe der Schweighöfe versuchte der PKW Lenker eines schwarzen Audis die beiden Fahrzeuge zu überholen, als unvermittelt ein silberfarbener Kastenwagen entgegenkam. Dies erkannte der Audi-Fahrer und bremste sein Fahrzeug deutlich ab, scherte zurück auf den rechten Fahrstreifen ein und verhinderte so eine Kollision. Im weiteren Verlauf kam es zu einem weiteren Fahrverhalten, welches gefahrenträchtig war. Auf der B500, Abzweigung Jostal (L128) fährt die Dacia Fahrerin hinter dem schwarzen Audi der K4907. Nach Angaben der Dacia Fahrerin soll dieser auf die Gegenfahrspur gekommen und deutlich verlangsamt gefahren sein. Nach Betätigung der Hupe, soll der Audi Fahrer sein Fahrzeug bis zum Stillstand abgebremst haben. Um einen Unfall zu vermeiden, bremste die dahinterfahrende Dame ihren Dacia ebenfalls herunter und fuhr langsam am Audi vorbei. Im der Folge betätigen beide den Notruf. Die Polizei bittet Zeugen, die die Verkehrsvorgänge beobachten konnten, sich unter der Rufnummer: 07651/93360 zu melden. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 0761 882 1012 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • BAB A5 - Teningen: Unklarer Verkehrsunfall mit Verletztem - Zeugen gesucht

    Freiburg (ots) - Am Montagabend, 27.09.2021, gegen 20.30 Uhr ereignete sich auf der BAB A5 in Höhe der Anschlussstelle Teningen ein Verkehrsunfall, bei dem die Verkehrspolizei Freiburg wichtige Zeugen sucht. Offenbar fuhr ein 26-jähriger Fahrzeugführer in Höhe der Anschlußstelle Teningnen auf die Autobahn auf und wechselte kurz darauf auf die linke Fahrspur um ein auf dem rechten Fahrstreifen fahrendes Fahrzeug zu überholen. Hierbei übersah er möglicherweise den auf dem linken Fahrstreifen, von hinten herannahenden 62-jährigen Fahrzeugführer, der trotz eingeleiteter Vollbremsung einen Auffahrunfall nicht vermeiden konnte und dem 26-Jährigen auffuhr. Hierbei wurde der 62-Jährige leicht verletzt. Aufgrund der unterschiedlichen Angaben der Beteiligten zum Unfallhergang, sucht die Verkehrspolizei Freiburg (Tel. 0761-882-3100) Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben und Hinweise geben können. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Bissierstraße 1 - 79114 Freiburg Michael Schorr Tel.: +49 761 882-1013 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 28.09.2021 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

    Heilbronn (ots) - Bad Mergentheim-Markelsheim: LKW-Rad löst Unfall aus Weil sich das Rad eines Lkws am Montagmorgen während der Fahrt löste, kam es auf der L2251 zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer des Lasters fuhr gegen 7 Uhr von Igersheim in Richtung Weikersheim. Auf Höhe von Bad Mergentheim-Markelsheim löste sich aus bislang unbekannter Ursache ein Rad von der hinteren, rechten Zwillingsbereifung und rollte auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte das Rad gegen den Kleinbus eines 57-Jährigen. Das Rad wurde abgewiesen und auf den Audi einer 33 Jahre alten Frau geschleudert, die, wie auch der Lkw, in Richtung Weikersheim unterwegs war. Daraufhin rollte das Rad eine Böschung hinab und blieb im Grünstreifen liegen. Der Fahrer des Lkw kümmerte sich zunächst nicht um den Unfall und fuhr einfach weiter, er konnte im Nachgang von der Polizei ermittelt werden. Die Audi-Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Insgesamt entstanden Schäden in Höhe von rund 13.000 Euro. Lauda-Königshofen-Gerlachsheim: Frau bei Unfall verletzt Schäden in Höhe von rund 14.000 Euro und eine leichtverletzte Autofahrerin sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montagabend in Lauda-Königshofen-Gerlachsheim. Die 69-Jährige wollte gegen 19.30 Uhr mit ihrem Peugeot aus der Straße "Zum Sportplatz" nach links in die Würzburger Straße einbiegen und übersah dabei vermutlich den bereits dort fahrenden Dacia eines 21-Jährigen. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, nach der die Würzburger Straße für die Unfallaufnahme zeitweise komplett gesperrt werden musste. Dabei bemerkten Polizeibeamte, dass die Frau nach Alkohol roch und führten einen Test mit ihr durch. Dieser ergab einen Wert von rund 0,6 Promille. Die Frau musste eine Blutprobe im Krankenhaus abgeben. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Tauberbischofsheim: Lkw fährt Straßenschild um - Zeugen gesucht Die Polizei sucht nach Zeugen, die Hinweise darauf geben können wer am Montagmorgen ein Straßenschild in Tauberbischofsheim umfuhr. Zwischen 8.45 Uhr und 9.15 Uhr wollte der Fahrer eines unbekannten LKW von der Albert-Einstein-Straße nach rechts in die Straße "An der Friedrichshöhe" einbiegen. Dabei holte der Unbekannte mit dem Fahrzeug wohl nicht weit genug aus und überfuhr mit der Hinterachse ein Verkehrszeichen. Anstatt sich um den entstandenen Schaden in Höhe von rund 500 Euro zu kümmern fuhr die Person am Steuer des Lkw einfach davon. Auch am Laster müssen Schäden in Höhe von mindestens 1.000 Euro entstanden sein. Zeugenhinweise auf den Lkw oder dessen Fahrer nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810 entgegen. Tauberbischofsheim: Einsatz bei Küchenbrand Am Montagmorgen rückten Feuerwehr und Polizei zu einem Brand in Tauberbischofsheim aus. In einer Wohnung in der Frauenstraße war in der Küche ein Feuer ausgebrochen, nachdem vermutlich ein Kleinkind unbemerkt den Herd angeschaltet hatte. Ein Bewohner versuchte zunächst selbst den Brand zu löschen, wurde den Flammen aber nicht Herr. Die Feuerwehr löschte den Brand schließlich vollständig. Der Bewohner wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Die in der Wohnung zum Brandzeitpunkt anwesenden Kinder blieben unverletzt. Es entstand ein Brandschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Wertheim: Zeugen nach Diebstahl in Restaurant gesucht Eine Frau stahl am späten Montagnachmittag einen Geldbeutel aus einem Restaurant in der Wertheimer Lindenstraße und konnte anschließend unerkannt flüchten. Die Unbekannte bestellte gegen 17.45 Uhr in dem Restaurant etwas zu Essen. Als eine anwesende Mitarbeiterin in die Küche ging, stürmte die Frau kurze Zeit später hinterher, schnappte sich eine in der Küche liegende Geldbörse und rannte damit aus der Gaststätte. Die Frau stieg dann auf den Beifahrersitz eines grauen Audis, der mitsamt der Diebin davonfuhr. Zeugen, die Angaben zu der Diebin oder dem grauen Audi machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wertheim, Telefon 09342 91890, zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-1014 E-Mail: heilbronn.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Erneuter Einbruch in Bäckereifiliale im Bahnhof Müllheim (Baden)

    Müllheim (Baden) (ots) - Innerhalb weniger Tage wurde ein zweites Mal in die Bäckereifiliale im Bahnhof Müllheim eingebrochen. Wieder konnte Bargeld durch die Täter erbeutet werden. Die Bundespolizei sucht Zeugen des Vorfalls. Am frühen Dienstagmorgen (28.09.2021) gegen 01:55 Uhr stiegen unbekannte Täter in die Bäckereifiliale im Müllheimer Bahnhof ein. Dazu schlug die Täterschaft zwei Fenster der Filiale am Bahnsteig 1 ein und verschaffte sich so Zugang zu den Räumlichkeiten. Es konnten erneut über 300 Euro erbeutet werden. Die Bundespolizei hat ein Strafverfahren eingeleitet und sucht Zeugen des Vorfalls. Personen, die den Vorfall beobachtet und über diesen berichten können oder das Geschehen ggf. fotografiert oder mittels Video aufgenommen haben werden gebeten, sich mit der Bundespolizei unter 07628 80590 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein Friedrich Blaschke Telefon: + 49 7628 / 8059 - 102 E-Mail: Friedrich.Blaschke@polizei.bund.de http://www.polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

    Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
  • (UL) Ulm - Radfahrerin stürzt/ Schwere Verletzungen zog sich eine 81-Jährige am Montag in Ulm zu.

    Ulm (ots) - Gegen 12.30 Uhr war die Radfahrerin auf einem Radweg in der Oststadt unterwegs. Am Vacklenburgufer fuhr die Frau in Richtung Thalfingen. An einer abgefrässten Stelle im Asphalt stürzte sie und verletzte sich schwer. Ein Krankenwagen brachte sie in eine Klinik. Der Sachschaden an dem Pedelec blieb gering. Die Polizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen. Das Risiko von Stürzen kann zwar durch eigenes vorausschauendes und umsichtiges Verhalten, insbesondere bei der Teilnahme im Straßenverkehr, deutlich reduziert werden. Ganz auszuschließen ist die Unfallgefahr durch eigene oder Fehler anderer jedoch nie - wir alle machen Fehler, ob Kinder oder Erwachsene! Die dann drohenden Folgen: Schwere oder leider manchmal sogar tödliche Verletzungen können durch den richtigen Schutz verhindert oder zumindest deutlich gemindert werden. Mit der Aktion "Schütze Dein Bestes!" wirbt die Polizei mit ihren Sicherheitspartnern dafür, beim Radfahren einen Helm zu tragen. ++++1854367 Bernd Kurz / Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • Rheinfelden: zwei Fahrzeuge in der Grenzacher Straße zerkratzt - Zeugensuche

    Freiburg (ots) - In der Nacht von Sonntag, 26.09.2021, auf Montag, 27.09.2021, wurde der Lack eines in der Grenzacher Straße geparkten roten Audi von einem Unbekannten mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Der Sachschaden beträgt etwa 1.500 Euro. Am Montag, 27.09.2021, zwischen 15.00 Uhr und 17.00 Uhr, wurde der Lack eines weiteren weißen Audi, welcher auch in der Grenzacher Straße geparkt war, von einem Unbekannten ebenfalls mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Hier wird der Schaden auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Rheinfelden, Telefon 07623 7404-0, sucht Zeugen, welche Hinweise zu dem Unbekannten geben können. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • (HDH) Heidenheim - Ladendieb wird renitent / Seine Ware wollte ein 34-Jähriger am Montag in Heidenheim nicht bezahlen.

    Ulm (ots) - Gegen 10.30 Uhr bezahlte ein Kunde in einem Einkaufsmarkt in der Nördlinger Straße Backwaren und verließ das Geschäft. Weil ein Zeuge beobachtete hatte, dass der Mann Alkohol in seinen Hosenbund versteckt hatte, sprach er ihn an. Der Dieb schlug den Zeugen und flüchtete. Weit kam er nicht. In einer Wohnung stellten die Beamten den 34-Jährigen fest. Auf ihn kommt nun eine Strafanzeige zu. ++++1851909 Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.sts.oe@polizei.bwl.de Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (Singen, Landkreis Konstanz) Ein unbekannter Bekannter verursacht Unfall und flüchtet - Polizei bittet um Hinweise (27.09.2021)

    Singen (ots) - Am Montag gegen 22 Uhr hat sich ein Unfall mit Fahrerflucht in der Lange Straße ereignet. Ein 40-jähriger Eigentümer eines Toyotas lernte an diesem Abend einen Mann am Bahnhof kennen. Aufgrund von erheblichem Alkoholkonsum ließ sich der 40-Jährige von dem nicht näher bekannten Mann mit seinem Toyota nach Hause fahren. Der Unbekannte fuhr mit hoher Geschwindigkeit, nahm die Einfahrt in einen Parkplatz zu eng und prallte auf das Heck eines geparkten Ford. Anschließend verließ der Unbekannte den Wagen und flüchtete zu Fuß, ohne sich um den Schaden zu kümmern oder sich mit dem 40-jährigen Eigentümer und Beifahrer auszutauschen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von je etwa 10.000 Euro. Der 40-Jährige wechselte nach dem Unfall mit rund 1,2 Promille auf den Fahrersitz, um das Auto einige hundert Meter weiter auf einem Parkplatz abzustellen. Kehrte allerdings zum Unfallort zurück und wartete dort mit Zeugen auf die Polizei. Gesucht wird nun der geflüchtete Bekannte. Hinweise nimmt das Polizeirevier Singen, Telefon 07731 888-0, entgegen. Rückfragen bitte an: Madleen Federolf/Tatjana Deggelmann Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1014 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • Rheinfelden: drei Autospiegel in der Schillerstraße abgetreten - Zeugensuche

    Freiburg (ots) - In der Nacht von Sonntag, 26.09.2021, auf Montag, 27.09.2021, hat ein Unbekannter an einem blauen Opel Corsa, einem grauen Renault Modus sowie an einem schwarzen VW Golf nach Sachlage jeweils einen Außenspiegel abgetreten. Zudem wurde an dem grauen Renault Modus die Fahrer- sowie Beifahrertür mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Die drei Fahrzeuge waren in der Schillerstraße Höhe Hausnummer 1 bis 3 abgestellt. Der gesamte Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Rheinfelden, Telefon 07623 7404-0, sucht Zeugen, welche Hinweise zu dem Unbekannten geben können. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • (Gottmadingen, Lkrs. Konstanz) Brandstiftung an einem Wohnanhänger (27.09.2021)

    Gottmadingen (ots) - Zeugen sucht die Polizei zu einem Brand eines Wohnanhängers, der am Montagabend, gegen 22.00 Uhr, in der Maybachstraße festgestellt worden ist. Der Wohnanhänger stand nach ersten Erkenntnissen bereits mehrere Wochen ohne Kennzeichen im Einmündungsbereich Carl-Benz-Straße. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Wohnanhänger in Vollbrand und wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Gottmadingen gelöscht. Der Schaden dürfte sich auf rund 1.000 Euro belaufen. Die Ermittlungen wurden von der Polizei aufgenommen. Personen, die zur Tatzeit verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise zu Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Singen, Tel. 07731 888-0, zu melden. Rückfragen bitte an: Tatjana Deggelmann Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1014 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • (Enzkreis) Straubenhardt - Ein Leichtverletzter nach Unfall

    Straubenhardt (ots) - Eine leicht verletzte Person, sowie ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 3.500 Euro sind die Bilanz eines Unfalls am Montagmorgen in Straubenhardt. Ein 43-jähriger Mercedes-Fahrer befuhr gegen 10:00 Uhr die Schwanner Straße aus Schwann kommend in Richtung Ortsmitte Feldrennach. Im weiteren Straßenverlauf beabsichtigte er nach links in ein Grundstücksgelände abzubiegen um dort zu wenden. Hierbei übersah er offenbar den entgegenkommenden 34-jährigen Smart-Fahrer und es kam zur Kollision. Hierbei wurde der Smart-Fahrer leicht verletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus transportiert. Simone Unger, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • Lörrach: Unfallflucht auf Parkplatz im Grüttweg - Polizei sucht Zeugen

    Freiburg (ots) - Am Montag, 27.09.2021, zwischen 07.20 Uhr und 12.50 Uhr, parkte eine Frau ihre silbernen Pkw Seat Ibiza, auf dem Parkplatz im Grüttweg neben dem Campingplatz. Als sie gegen 12.50 Uhr an ihren Seat zurückkam stellte sie fest, dass die komplette linke Fahrzeugseite beschädigt war. Nach Sachlage streifte ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug, vermutlich beim Ein- oder Ausparken, den Seat der Frau. Der Unbekannte fuhr weiter ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Sachschaden am Seat beträgt etwa 1.500 Euro. Das Polizeirevier Lörrach, Telefon 07621 176-0, erhofft sich Zeugen, welche Hinweise zu dem unbekannten Fahrzeug geben können, da der Parkplatz stark frequentiert werde. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • (Gottmadingen-Bietingen, Lkrs, Konstanz) Unbekannter beschädigt Gartenhäuschen des Kindergartens - Zeugenaufruf (24.-26.09.2021)

    Gottmadingen (ots) - Im Verlauf des vergangenen Wochenendes hat ein Unbekannter die Fenster eines im Garten des Kindergartens St. Raphael stehenden Häuschens beschädigt. Des Weiteren hat er ein noch nicht verwachsenes Geflecht aus Weisen, welches in Zukunft zu einem Gartenhäuschen zusammenwachsen soll, niedergetreten. Der Polizeiposten Gottmadingen ermittelt wegen Sachbeschädigung und nimmt sachdienliche Hinweise unter Tel. 07731 1437-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Tatjana Deggelmann Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1014 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • (Steißlingen, Lkrs. Konstanz) Auto zerkratzt - Polizei bittet um Hinweise (25.09.2021)

    Steißlingen (ots) - Ein unbekannter Täter hat am Samstag zwischen 10.00 Uhr und 10.30 Uhr den Kühlergrill und den rechten Kotflügel eines auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Singener Straße abgestellten Opel zerkratzt. Der Schaden dürfte sich auf rund 2.000 Euro belaufen. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an den Polizeiposten Steißlingen, Tel. 07738 97014, zu wenden. Rückfragen bitte an: Tatjana Deggelmann Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1014 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • Schwieberdingen: 25-Jähriger beleidigt Polizisten nach Ermahnung

    Ludwigsburg (ots) - Das Verhalten eines 25-Jährigen gegenüber zwei Polizeibeamten während einer Kontrolle in Schwieberdingen hat eine Strafanzeige wegen Beleidigung zur Folge. Der junge Mann war den Beamten in der Bahnhofstraße aufgefallen, nachdem er seinen Pkw ohne angelegten Sicherheitsgurt führte. Die Polizisten kontrollierten den 25-Jährigen, nachdem dieser seinen Wagen wenige Meter weiter geparkt hatte. Auf diese Kontrolle reagierte der Mann aggressiv, verweigerte trotz mehrfacher Aufforderung die Herausgabe eines Ausweises und wollte immer wieder davongehen. Erst nach Androhung von Zwangsmaßnahmen händigte er ein Ausweisdokument aus. Während der Personalienaufnahme beschwerte sich der 25-Jährige lautstark über die polizeilichen Maßnahmen und beleidigte die Beamten dabei. Sein Verhalten war so auffällig, dass ihn sogar eine 48-jährige Zeugin zur Mäßigung aufforderte, da Kinder sein Gebahren gegenüber den Polizeibeamten beobachten konnten. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • (Konstanz) Im Begegnungsverkehr gestreift und weitergefahren (27.09.2021)

    Konstanz (ots) - Eine Verkehrsunfallflucht hat sich am Montag gegen 17.15 Uhr in der Pirminstraße ereignet. Auf Höhe einer leichten Kurve kam einer 72-jährigen Peugeot-Fahrerin ein unbekannter Motorradfahrer entgegen, der gerade dabei war, ein Auto zu überholen. Der Unbekannte touchierte mit seiner Maschine den Außenspiegel des Peugeot. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro zu kümmern, setzte der Zweiradfahrer seine Fahrt fort. Ein Zeuge beschreibt den Motorradfahrer wie folgt: schwarzer matter Helm mit klarem Visier, schwarze verwaschene Jeans, weiße Sneaker. Bei dem Motorrad soll es sich um eine schwarz-orangene KTM handeln. Personen, die Angaben zu dem Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531 995-0, zu melden. Rückfragen bitte an: Tatjana Deggelmann Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1014 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • Korntal-Münchingen: Zeugen nach Wohnmobilbrand gesucht

    Ludwigsburg (ots) - Nach dem Brand eines Wohnmobils in der Nacht von Montag auf Dienstag ermittelt die Polizei und sucht Zeugen. Gegen 23:15 Uhr meldete ein Zeuge das brennende Fahrzeug auf dem Parkplatz gegenüber des Münchinger Friedhofs in der Korntaler Straße. Während des Feuers kam es auch zu einer weithin hörbaren Detonation und die Flammen beschädigten zwei daneben geparkte Pkw. Bei der Detonation wurde auch ein Metallteil davongeschleudert, welches das Glasdach einer angrenzenden Terrasse beschädigte. Nach einer ersten Schätzung dürften sich die Sachschäden auf mindestens etwa 75.000 Euro belaufen. Zur Stunde untersuchen die Spezialisten der Spurensicherung das Wohnmobil zur Klärung der Brandursache. Im Zuge der ersten polizeilichen Einsatzmaßnahmen war neben zahlreichen Streifenwagenbesatzungen auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Brandgeschehen machen können, oder weitere Geschädigte, werden gebeten sich unter Tel. 0800 1100225 mit der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
Seite 1 von 10
vor

Bad Dürrheim

Gemeinde in Schwarzwald-Baar-Kreis

Das aktuelle Wetter in Bad Dürrheim

Aktuell
10°
Temperatur
10°/15°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Bad Dürrheim