Rubrik auswählen
 Baiersbronn

Polizeimeldungen aus Baiersbronn

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Rastatt - Telefonbetrug, Warnung

    Rastatt (ots) - In den vergangenen Tagen kam es wiederholt zu Telefonaten, in denen sich der Anrufer als vermeintlicher Mitarbeiter eines Amtsgerichts ausgab. Der mutmaßliche Betrüger verlangte darin, dass Bargeldbeträge beispielsweise bei einem Reisebüro oder einer Poststelle eingezahlt werden sollten, um eine Zwangsvollstreckung abzuwenden. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich weitere solcher Betrugsversuche ereignen. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor solchen Anrufen und gibt folgende Verhaltenstipps: - Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen! - Legen Sie den Hörer auf, wenn Ihnen etwas merkwürdig erscheint - Informieren Sie sich vor einer Geldzahlung selbst bei dem genannten Amtsgericht, ob tatsächlich Forderungen bestehen. - Informieren Sie sofort die Polizei über die 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt! - Transaktionen der Gerichtsvollzieher laufen ausschließlich über deutsche Dienstkonten. /cp Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Achern, A5 - Motor in Brand

    Achern (ots) - Auf der A5 zwischen den Anschlussstellen Achern und Appenweier brannte es am Mittwoch aus dem Motorraum eines Mercedes. Gegen 17 Uhr geriet der Motorraum des Fahrzeugs offenbar auf Grund eines technischen Defekts in Brand. Der Fahrzeugführer lenkte seinen Wagen auf den Standstreifen. Ein vorbeikommender Lastwagenfahrer löschte das Feuer mit seinem Feuerlöscher ab. Verletzt wurde niemand. /ph Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Offenburg - Unachtsamkeit im Straßenverkehr

    Offenburg (ots) - Aufgrund von Unachtsamkeit wurde am Mittwochvormittag ein Hund durch ein Auto verletzt. Die Fahrerin eines Kia befuhr um 11:00 Uhr die "Freiburger Straße" in Richtung Kinzigbrücke. Auf Höhe der Einmündung "Am Unteren Mühlbach" überquerte ein Fußgänger mit seinen beiden Hunden die Straße. Dabei erfasste die Autofahrerin einen der beiden Vierbeiner und verletzte diesen leicht. /sch Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Kehl - Fahren unter Drogeneinfluss und ohne erforderliche Versicherung

    Kehl (ots) - Die Fahrt mit seinem E-Scooter endete für einen 16-jährigen Fahrer in der Kanzmattstraße mit einer doppelten Strafanzeige. Bei der Kontrolle um 16:00 Uhr konnte er zum einen keine erforderliche Versicherung aufweisen. Zum anderen stellte sich im weiteren Verlauf der Kontrolle heraus, dass der Jugendliche zu diesem Zeitpunkt unter Drogeneinfluss gestanden haben dürfte. Neben der Strafanzeige wegen Fahrens ohne Versicherung erwartet ihn nun zusätzlich noch eine Anzeige wegen des vorangegangenen Drogenkonsums. /sch Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Gutach - Fahren ohne Fahrerlaubnis

    Gutach (ots) - Eine Verfolgungsjagd auf der B33 in Gutach Richtung Hornberg endete für den 26 Jahre alten E-Cross-Fahrer mit einer Strafanzeige. Am Mittwochnachmittag gegen 14:30 Uhr wurde ein elektrobetriebene Zweirad ohne Kennzeichen festgestellt. Als der Fahrer nicht auf die Haltesignale der Polizei achtete, nahm diese die Verfolgung auf. Von der L107 fuhr der Fahrer in den "Blumbach" und anschließend weiter in den "Wonnenbach". Als die Verfolgung in den Wald führte, kam der Zweiradfahrer letztendlich zum Stehen und konnte einer Kontrolle unterzogen werden. Hierbei konnte festgestellt werden, dass der 26-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Zudem war das Fahrzeug nicht für den Straßenverkehr zugelassen und nicht versichert. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. /sch Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Iffezheim - Diesel abgezapft, Zeugen gesucht

    Iffezheim (ots) - Ein unbekannter Dieb machte sich in der Zeit zwischen Dienstag, 18 Uhr und Mittwoch, 7.10 Uhr an Fahrzeugen auf einem Baustellen-Grundstück in der Straße "Am Forlenspitzen" zu schaffen. Mit noch unbekanntem Werkzeug wurden Tankdeckel von zwei Lastwagen und einem Bagger aufgebrochen und daraus etwa 600 Liter Dieseltreibstoff in Wert von zirka 810 Euro abgefüllt. Der entstandene Sachschaden an den Tankschlösser beträgt etwa 300 Euro. Die Beamten des Polizeireviers Rastatt haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten Zeugen, sich unter der Telefonnummer: 07222 761-0 zu melden. /ph Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Rastatt - Handfeste Auseinandersetzung

    Rastatt (ots) - Nach einer handfesten Auseinandersetzung am Mittwochabend gegen 20 Uhr in der Bahnhofstraße haben die Beamten des Polizeireviers Rastatt Ermittlungen wegen Körperverletzung eingeleitet. Ersten Erkenntnissen zufolge soll eine 14-Jährige von einer bislang nicht näher bekannten Jugendlichen geohrfeigt und getreten worden sein. Das Mädchen trug mehrere Verletzungen davon. Die Ermittlungen dauern an. /cp Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Rastatt - Aufgefahren und geflüchtet, Zeugen gesucht

    Rastatt (ots) - Ein Unfall hat am Mittwoch in der Zeit zwischen 10 Uhr und 10:40 Uhr in einem Parkhaus in der Bahnhofstraße zu etwa 10.000 Euro Sachschaden geführt. Nach ersten Erkenntnissen kollidierte ein noch Unbekannter beim Rückwärtsausparkten mit der Frontstoßstange eines ordnungsgemäß geparkten Mercedes. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug nach hinten geschoben und prallte mit dem hinteren linken Eck auf eine Rohrbegrenzung einer Luftleitung. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Beamten des Polizeireviers Rastatt haben die Ermittlungen aufgenommen und nehmen Hinweise unter der Telefonnummer: 07222 761-0 entgegen. /ph Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Rastatt - Ermittlungen wegen schwerer Körperverletzung

    Rastatt (ots) - Nach einem Vorfall am Mittwochmorgen in der Rheintorstraße haben die Beamten des Polizeireviers Rastatt Ermittlungen wegen schwerer Körperverletzung aufgenommen. Gegen 11 Uhr soll es in einem Hausflur eines Anwesens zu einer wechselseitigen, körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei 26 und 34 Jahre alten Männern sowie einer weiteren männlichen Person gekommen sein, wobei auch mit einem Gummigeschoss gefeuert worden sein soll. Der 34-Jährige wurde zur Behandlung seiner Verletzungen in das Klinikum Rastatt gebracht. Die Waffe konnte in seinem Rucksack aufgefunden und sichergestellt werden. /ph Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Rastatt - Auto gestreift, Zeugen gesucht

    Rastatt (ots) - Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwochabend in der Straße 'Am Hasenwäldchen'. Gegen 19:40 Uhr befuhr ein 64-Jähriger die Straße, welche aufgrund parkender Autos auf beiden Seiten der Fahrbahn stark verengt war, als ihm plötzlich ein bislang unbekannter Fahrradfahrer entgegenkam. Um einen Zusammenstoß mit dem Zweiradfahrer, der wohl ohne Beleuchtung auf die Straße gefahren kam, zu vermeiden, wich der Autofahrer nach rechts aus, wobei er einen parkenden Audi streifte. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. Die Beamten des Polizeireviers Rastatt haben die Ermittlungen eingeleitet und bitten nun Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen und/oder dem unbekannten Radfahrer geben können, sich unter der Telefonnummer, 07222 761-0, zu melden. /cp Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Kuppenheim - Unter Drogeneinfluss?

    Kuppenheim (ots) - Einen 20 Jahre alten Opel-Fahrer erwarten nach einer Verfolgungsfahrt am Donnerstagfrüh gleich mehrere Anzeigen. Der Lenker des Wagens ignorierte kurz vor 3 Uhr in der Murgtalstraße die Anhaltsignale einer Streifenbesatzung des Polizeireviers Gaggenau und versuchte, durch das Beschleunigen seines Wagens, sich einer Kontrolle zu entziehen. Während der anschließende Verfolgungsfahrt über Haueneberstein nach Baden-Baden-Oos, Baden-Baden-Mitte und letztendlich in einen Gewerbepark in Baden-Baden ignorierte der junge Mann gleich mehrere Rotlichter. Glücklicherweise kam nach derzeitigem Stand es zu keiner Verkehrsgefährdung. Nachdem er seine Flucht weiter zu Fuß fortsetzte, konnte er in der Breslauer Straße vorläufig festgenommen werden. Bei der genaueren Überprüfung stellte sich heraus, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln am Steuer seines Wagens gesessen haben dürfte. /ph Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Neuried, Ichenheim - Gewinnversprechen, Warnung

    Neuried, Ichenheim (ots) - Am Mittwoch kam es in Ichenheim zu einem versuchten Betrug mit einem Gewinnversprechen. Ein 30-Jähriger erhielt mehrere Anrufe von angeblichen Mitarbeitern der Firma "Netto". Diese teilten ihm mit, dass er bei einem Gewinnspiel gewonnen und nun die Wahl zwischen Bargeld oder einem Auto hätte. In diesem Zusammenhang wurde er auch aufgefordert seine IBAN preiszugeben. Da der junge Mann bei keinem Gewinnspiel teilgenommen hatte, beendete er das Gespräch, ohne dass ein finanzieller Schaden entstand. Die Polizei warnt vor solchen Anrufen und gibt in diesem Zusammenhang folgende Verhaltenstipps: - Machen Sie sich bewusst: Wenn Sie nicht an einer Lotterie teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewonnen haben! - Legen Sie den Hörer auf, wenn Ihnen etwas merkwürdig erscheint. - Sprechen Sie am Telefon niemals über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse. - Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen! - Wenn Sie unsicher sind: Rufen Sie die Polizei unter der 110 (ohne Vorwahl) oder Ihre örtliche Polizeidienststelle an. - Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: keine Telefonnummern und Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen, Kreditkartennummern oder Ähnliches. - Seriöse Unternehmen kontaktieren ihre Gewinner nicht auf diesem Weg, sondern nehmen in der Regel schriftlich Kontakt mit den Glücklichen auf. /cp Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Baden-Baden - Sachbeschädigung, Zeugen gesucht

    Baden-Baden (ots) - Was genau hinter mutwillig herbeigeführten Beschädigungen in einer öffentlichen Gartenanlage in der Lichtentaler Allee steckt, ist noch unklar und Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Unbekannte verwüsteten am Mittwoch einen Holzpavillon, indem sie dort einige Holzelemente herausbrachen und diesen mit Glasscherben und Flüssigkeiten verunreinigten. Der so entstandene Sachschaden beträgt etwa 800 Euro. Beamte des Polizeipostens Baden-Baden-Mitte ermitteln nun wegen Sachbeschädigung und nehmen Zeugenhinweise unter der Telefonnummer: 07221 32172 entgegen. /ph Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Bühl - Diebstahl in Drogeriemarkt

    Bühl (ots) - Mit Diebesgut in einem Gesamtwert von über 700,00 Euro konnte am Mittwochnachmittag in Bühl glücklicherweise ein Langfinger rechtzeitig gestellt werden. Mit einem präparierten Kinderwagen war gegen 17:00 Uhr ein 30-Jähriger in einem Drogeriemarkt in der Güterstraße unterwegs und entwendete große Mengen an Waren. Durch eine aufmerksame Ladendedektivin konnte er nach Verlassen des Geschäfts in der Eisenbahnstraße in Bühl durch die Polizei gestellt werden. Möglicherweise kommt der Mann auch in einem anderen Fall als Täter in Frage. Das ist nun Gegenstand der Ermittlungen. Der Mann muss sich nun einem Strafverfahren stellen. /sch Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Zell am Harmersbach - Polizeieinsatz

    Zell am Harmersbach (ots) - Wegen befürchteter Komplikationen bei der zwangsweisen Einweisung eines Mannes, waren am Mittwochmorgen starke Polizeikräfte in Zell im Einsatz. Gegen 10:30 Uhr sollte eine ärztlich verfügte Einweisung nach einer vorausgegangenen Bedrohung vollstreckt werden. Weil jedoch bekannt wurde, dass der betroffen Mann möglicherweise Zugriff auf frei erwerbbare Waffen haben könnte, wurden weitere Polizeieinheiten hinzugezogen. Beim Verlassen seines Grundstückes konnte der Mann schließlich widerstandslos in Gewahrsam genommen und einer Klinik zugeführt werden. /rs Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Durmersheim, B36 - Zwei Verletzte nach Auffahrunfall

    Durmersheim (ots) - Mit einem Sachschaden und zwei verletzten Personen endete am Dienstagnachmittag ein Auffahrunfall auf der B36. Die zwei beteiligten PKW fuhren hintereinander auf der Bundesstraße von Rastatt in Richtung Karlsruhe. Auf Höhe Durmersheim stockte der Verkehr. Der Ford des 34 Jahre alten Mannes bremste daher stark ab. Sein Hintermann, ein 29-Jähriger in einem Smart, erkannte die Situation vermutlich zu spät und fuhr ihm auf. Der Smart-Fahrer verletzte sich und wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein umliegendes Klinikum gebracht. Der Ford-Fahrer zog sich nur leichte Verletzungen zu. Während der Ladung des Rettungshubschraubers kam es zu einer Vollsperrung. Es entstand ein Sachschaden von circa 10.000 Euro. /sch Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Rastatt - Arbeitsunfall am Bahnhof

    Rastatt (ots) - Schwer verletzte wurde am Dienstag ein Arbeiter am Bahnhof, als er bei Gerüstarbeiten mehrere Meter in die Tiefe stürzte. Gegen 13:30 Uhr trat der 22-jährige Arbeiter auf der Gleisseite des Bahnhofes offenbar auf ein Glasdach, woraufhin dieses barst und der Mann hindurch brach. Mit einem Rettungshubschrauber wurde der Mann in eine Klinik gebracht. /rs Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Hügelsheim - Fahrzeug beschädigt, Zeugen gesucht

    Hügelsheim (ots) - Ein Verkehrsunfall beschäftigt seit dem späten Dienstagabend die Beamten des Polizeiposten Iffezheim. Zwischen 19 Uhr und 21:45 Uhr streifte eine bislang unbekannte Person den linken Außenspiegel eines geparkten Mercedes Viano und entfernte sich daraufhin unerlaubt vom Unfallort. Die Person könnte möglicherweise in einem blauen VW Sharan unterwegs gewesen sein. Die Polizei bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise zu dem Sharan und/oder einem anderen Verursacherfahrzeug geben können, sich unter der Telefonnummer, 07229 2273, zu melden. /cp Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Ottersweier - versuchter Diebstahl, Zeugen gesucht

    Ottersweier (ots) - Ein bislang Unbekannter machte sich am Dienstagmittag gegen 14 Uhr im frei zugänglichen Lagerbereich eines Einkaufsmarktes in der Industriestraße zu schaffen. Der Mann führte zwei Stangen Zigaretten mit sich, die er vermutlich aus den verpackten Waren entnommen hatte. Als er von dem Marktleiter und Zeugen angesprochen wurde, da er offensichtlich nicht zum zutrittsbefugten Personal gehörte, ließ er die Zigaretten fallen und flüchtete geradewegs in Richtung Ortsmitte. Der Unbekannte wird als circa 180 cm groß, sehr schlank und etwa 45 Jahre alt beschrieben. Die Polizei bittet Zeugen, die in diesem Zusammenhang etwas verdächtiges beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer, 07802 7026-0, zu melden. /cp Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Oberkirch - Anruf mit betrügerischer Absicht, Warnung der Polizei

    Oberkirch (ots) - Der Aufmerksamkeit einer Bankangestellten war es zu verdanken, dass eine Seniorin am Dienstagmittag nicht Opfer eines Betrugs wurde. Die Dame erhielt gegen 13.20 Uhr einen Anruf ihres weinenden, vermeintlichen Sohns. Darauf meldete sich sogleich ein "falscher Polizeibeamter" zu Wort, welcher erklärte, dass der Sohn jemanden totgefahren haben soll und nun ins Gefängnis müsse, wenn nicht eine hohe Kaution bezahlt würde. Als die betagte Frau dann bei der Bank einen hohen Geldbetrag abhob, wurde eine Angestellte misstrauisch und informierte den wirklichen Sohn der Frau, welcher sich sofort zum Anwesen seiner Mutter begab und den Sachverhalt aufklärte. Der telefonische Betrugsversuch lief damit ins Leere. Die Polizei warnt vor solchen Anrufen und gibt folgende Verhaltenstipps: - Die echte Polizei fordert niemals Bargeld, Überweisungen oder Wertgegenstände von Ihnen, um Ermittlungen durchzuführen oder ihr Vermögen zu schützen! - Rufen Sie beim kleinsten Zweifel direkt bei dem angeblichen Familienmitglied an. - Rufen Sie nie die am Telefon angezeigte Nummer zurück, sondern fragen Sie beim Notruf ´110´ nach! - Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis. - Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen! - Legen Sie den Hörer auf, wenn Ihnen etwas merkwürdig erscheint. - Informieren Sie sofort die Polizei über die 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt. /cp Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
Seite 1 von 10
vor

Baiersbronn

Gemeinde in Kreis Freudenstadt

  • Einwohner: 15.498
  • Fläche: 189.69 km²
  • Postleitzahl: 72270
  • Kennzeichen: FDS
  • Vorwahlen: 07442, 07449, 07447
  • Höhe ü. NN: 584 m
  • Information: Stadtplan Baiersbronn

Das aktuelle Wetter in Baiersbronn

Aktuell
12°
Temperatur
11°/18°
Regenwahrsch.
10%

Weitere beliebte Themen in Baiersbronn