Rubrik auswählen
 Bernkastel-Kues

Polizeimeldungen aus Bernkastel-Kues

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du Meldungen aus der Umgebung.
Seite 1 von 317
  • Mainz- Gonsenheim, nach Brand in Hochhaus - Festnahme eines 46-Jährigen aus Mainz Ergänzung zur vorläufigen Festnahme des 46-Jährigen

    Mainz-Gonsenheim (ots) - Bei dem 46-jährigen vorläufig festgenommenen Mann handelt es sich um eine Bezugsperson der verstorbenen Wohnungsinhaberin. Die Wohnung war zum derzeitigen Zeitpunkt nicht bewohnt. Der Tatverdächtige selbst ist kein Bewohner des Anwesens. Zum Brandhergang können zum derzeitigen Zeitpunkt keine detaillierten Angaben gemacht werden. Hinweise auf Explosivstoffe konnten bislang jedoch nicht verifiziert werden. Der Ersthinweis, dass der Brand durch eine Explosion ausgelöst wurde, hat sich nicht bestätigt. Im Laufe der Ermittlungen wird ein Sachverständiger hinzugezogen. Der Brandort kann derzeit, aufgrund der noch immer andauernden Arbeiten der Feuerwehr, nicht betreten werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mainz Pressestelle Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell
  • Ingelheim: Brandstiftung an PKW mittels Brandbeschleuniger

    Ingelheim (ots) - Am frühen Samstagmorgen (12.06.2021) konnte durch das beherzte Eingreifen eines Zeugen ein PKW Brand verhindert werden. Gegen 00: 40 Uhr war in der Binger Straße der Brand von einem Zeugen bemerkt worden, der einen Feuerschein am Vorderreifen des geparkten PKW bemerkte. Beim Herantreten an das Fahrzeug konnte ein brennender Kanister unter dem Fahrzeug festgestellt werden. Durch einen gezielten Fußtritt konnte der Zeuge den brennenden Kanister unter dem PKW heraus befördern. Hierbei verletzte sich der Zeuge leicht an der brennenden Flüssigkeit. Durch den aufmerksam gewordenen Halter des PKW wurde der brennende Kanister und der angeschmorte Radkasten mittels Feuerlöscher gelöscht. Eine weitere Zeugin hatte kurz vor Bemerken des Brandes eine Person weglaufen sehen. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte in unmittelbarer Nähe eine männliche Person festgestellt werden, auf die die genannte Personenbeschreibung passte. Der 34jährige Tatverdächtige ist bereits in der Vergangenheit wegen ähnlich gelagerten Delikten in Erscheinung getreten. Im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchung konnten Beweismittel aufgefunden und sichergestellt werden. Weitere Ermittlungen in dem Fall, insbesondere zum genauen Tathergang und zur Motivlage, dauern an. Am PKW entstand lediglich leichter Sachschaden. Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Ingelheim unter der Rufnummer 06132/6551-0 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter piingelheim@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Ingelheim Telefon: 06132 65510 E-Mail: piingelheim@polizei.rlp.de http://ots.de/xttk9q

    Original-Content von: Polizeiinspektion Ingelheim, übermittelt durch news aktuell
  • Hayna - Brand in Hayna

    Hayna (ots) - Ein Sachschaden im hohen sechsstelligen Bereich ist die Folge eines Brandes, der sich am 14.06.2021 in der Kreuzstraße in Hayna ereignete. Von dem Feuer betroffen waren zwei Scheunen und die beiden angrenzenden Wohnhäuser. Alle Bewohner konnten evakuiert und in Sicherheit gebracht werden. Die Kriminalinspektion Landau hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen. Die Nachlöscharbeiten dauern zum Zeitpunkt der Berichterstattung noch an. Insgesamt waren 180 Einsatzkräfte vor Ort. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Landau Michaela Mack Telefon: 06341-287-0 www.polizei.rlp.de/pd.landau Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Landau, übermittelt durch news aktuell
  • Niedenstein - Unbekannte mit grünem Lieferwagen versuchten drei Pferde zu stehlen

    Homberg (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Schwalm-Eder vom 14.06.2021 Niedenstein Tatzeit: Montag, 14.06.2021; 04:02 Uhr Unbekannte versuchten drei Pferde zu stehlen Am frühen Montagmorgen versuchten unbekannte Täter im Bereich der Wiehoffstraße in Niedenstein drei Pferde zu stehlen, wurden aber durch einen Zeugen bei der Tatausführung gestört. In den frühen Morgenstunden versuchten unbekannte Täter drei Pferde von einer Pferdekoppel zu stehlen auf der sich insgesamt sechs Pferde befanden. Drei Pferden wurden durch die Täter zu diesem Zweck Halfter angelegt. Weiterhin wurde durch die Täter ein Weidezaungerät abmontiert, welches dann auch entwendet wurde. Durch einen Zeugen wurden die Täter bei der Tatausführung gestört, woraufhin diese mit einem dunkelgrünen Lieferwagen in unbekannte Richtung flüchteten. An dem Fluchtfahrzeug sollen vermutlich ausländische Kennzeichen angebracht gewesen sein. In letzter Zeit ist es im Schwalm-Eder-Kreis vermehrt zu Meldungen gekommen, dass sich verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich von Pferdekoppeln oder Reitanlagen aufgehalten haben sollen (letztmalige Pressemeldung der PD Schwalm-Eder vom 09.06.2021). Die Bevölkerung wird gebeten weiterhin verdächtige Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang zu melden. Es wird auch darauf hingewiesen, dass in dringlichen Fällen natürlich der Notruf 110 verwendet werden kann. Im konkret vorliegenden Fall wird um Hinweise gebeten. Wer kann Hinweise auf den grünen Lieferwagen geben? Wer kann Hinweise auf Personen geben, die im Zusammenhang mit dem Lieferwagen stehen könnten? Ist der Lieferwagen evtl. im Vorfeld in Tatortnähe aufgefallen? Hinweise bitte an die Polizei Fritzlar unter 05622/99660. Jens Breitenbach, PHK -Pressesprecher-___________________________________________________________ Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag Jens Breitenbach Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Schwalm-Eder August-Vilmar-Str. 20 34576 Homberg Pressestelle Telefon: 05681/774 130 E-Mail: pp-poea-homberg-ast.ppnh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizei Homberg, übermittelt durch news aktuell
  • Zivilfahnder der Bundespolizei vollstrecken drei Haftbefehle

    Koblenz (ots) - Ein dreifach gesuchter Straftäter wurde am Sonntagmorgen von zivilen Beamten der Bundespolizei Trier am Hauptbahnhof Koblenz festgenommen. Der 27-jährige Serbe wurde bereits seit mehr als vier Jahren wegen verschiedener Eigentumsdelikte von der Staatsanwaltschaft Mühlhausen gesucht. Verurteilt wurde er damals zu Haftstrafen von insgesamt 245 Tagen. Mit der heutigen Zahlung der Geldstrafen/Kosten in Höhe von zusammen 3.175 Euro wurden die Haftstrafen abgewendet und der Mann auf freiem Fuß belassen. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Trier Stefan Döhn - Pressesprecher - Telefon: 0651 - 43678-1009 Mobil: 0176 - 78103841 E-Mail: bpoli.trier.presse@polizei.bund.de E-Mail: stefan.doehn@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

    Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Trier, übermittelt durch news aktuell
  • Diebstahl von E-Bikes aus Fahrradgeschäft

    Bad Kreuznach (ots) - In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde in das Geschäft "Fahrrad Rosskopp" in Bad Kreuznach eingebrochen und insgesamt 11 fabrikneue Fahrräder entwendet. Die bislang unbekannten Täter hebelten vermutlich die Seitentür zu dem Geschäft auf und entwendeten 10 E-Bikes sowie ein Crossrad im Gesamtwert von ca. 46.000EUR. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Kreuznach, Tel.: 0671/8811-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mainz Pressestelle Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell
  • Wissen - Verkehrsunfall mit Verkehrsunfallflucht

    57537 Wissen, Richtweg 12 (ots) - Am Mo., 14.06.2021, in der Zeit von 09:20 Uhr bis 10:05 Uhr, parkte eine 49-jährige Fahrzeugführerin ihren Pkw Audi Q2 auf dem Parkplatz des Norma-Marktes und in der Zeit von 10:20 Uhr bis 11:00 Uhr auf dem Parkplatz des Lidl-Marktes. Nach dem Einkaufen stellte sie zu Hause einen Schaden im Bereich der vorderen Stoßstange fest. Zum Unfallverursacher bestehen keine Hinweise. Mögliche Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiwache Wissen zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiwache Wissen Rainer Greb, PHK Telefon: 02742-9350 pwwissen@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell
  • blau-gelbes Cube-Bike gestohlen ++ in Wohnmobil eingedrungen ++ Unbekannte feiern in Grillhütte

    Dillenburg (ots) - Haiger-Allendorf: blau-gelbes Cube-Bike gestohlen Dreiste Diebe stahlen in der Quendelbachstraße ein Cube Mountainbike. Das blau-gelbe Cube vom Typ Attention SL RH 19 stand in einem Abstellraum neben dem Carport. Zwischen Freitag (11.06.2021) und Samstag (12.06.2021) griffen sich die Unbekannten das Fahrrad und flüchteten. Der Schaden wird mit 800 Euro beziffert. Hinweise zu den Dieben, die zwischen 20:00 Uhr und 13:00 Uhr zuschlugen, erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070. Haiger: in Wohnmobil eingedrungen Das weiße Wohnmobil parkte in der Straße "Fahler", als sich Unbekannte am vergangene Woche daran zu schaffen machten. Zwischen 20:00 Uhr am Donnerstag (10.06.2021) und 11:21 Uhr am Freitag (11.06.2021) drangen Diebe in das Ford-Wohnmobil ein und stahlen einen Lautsprecher, ein mobiles Navigationssystem und Bargeld. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 400 Euro. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070. Waldsolms-Kraftsolms: Unbekannte feiern in Grillhütte Unbekannte verschafften sich zwischen Samstag (05.06.2021), 10:00 Uhr und Sonntag (06.06.2021), 14:00 Uhr Zutritt zu der Grillhütte in der Wehrstraße. Hierzu entfernten die Unbekannten das Vorhängeschloss der Tür und drangen in die Hütte ein. Die Eindringlinge feierten mit mitgebrachten Getränken und Speisen. Während ihres Aufenthaltes beschädigten die Fremden ein Aufbewahrungsschränkchen in der Grillhütte. Nach der Feier verließen die Unbekannten die Örtlichkeiten. Ihren Müll ließen die Eindringlinge zurück. Der Schaden beläuft sich auf 200 Euro. Die Wetzlarer Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch und fragt: Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Grillhütte aufgefallen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell
  • Mainz- Gonsenheim, nach Brand in Hochhaus - Festnahme eines 46-Jährigen aus Mainz

    Mainz-Gonsenheim (ots) - Im Zusammenhang mit dem Brand in einem Hochhaus in der Elsa-Brändström-Straße 61 im Stadtteil Mainz-Gonsenheim, wurde eine 46-jähriger Tatverdächtiger festgenommen. Der 46-jährige deutsche Staatsangehörige aus Mainz steht im Verdacht, mit der Brandursache im Zusammenhang zu stehen. Es besteht der Verdacht einer schweren Brandstiftung. Die Ermittlungen unter Federführung der Staatsanwaltschaft Mainz dauern an. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mainz Pressestelle Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell
  • Fahrradfahrer im Rausch

    Kaiserslautern (ots) - Alkohol und Drogen hatte ein Fahrradfahrer "intus", den die Polizei am Sonntagnachmittag in der Innenstadt kontrollierte. Als die Beamten den 46-Jährigen gegen 16.15 Uhr in der Friedrich-Engels-Straße stoppten, schlug ihnen sofort die starke Alkoholfahne des Mannes entgegen. Darauf angesprochen, gab er an, erst vor 20 Minuten drei Schnäpse getrunken zu haben. Ein Atemtest vor Ort zeigte einen Pegel von 1,48 Promille. Weil der 46-Jährige zudem angab, regelmäßig Amphetamin und Cannabis zu konsumieren, wurde ihm die Weiterfahrt untersagt. Um zu verhindern, dass er doch wieder auf sein Fahrrad steigt, wurde die Luft aus den Reifen gelassen. Einen weiteren Fahrradfahrer zog eine Polizeistreife in der Nacht zu Montag aus dem Verkehr. Der Grund: Der 28-Jährige stand deutlich unter Drogeneinfluss. Bei der Kontrolle des Mannes gegen 2.30 Uhr am Fackelrondell zeigte er die typischen Auffälligkeiten, und gab auch zu, vor kurzem einen Joint geraucht zu haben. Auch ihm wurde die Weiterfahrt nicht gestattet. Der 28-Jährige zeigte sich einsichtig und setzte seinen Weg zu Fuß fort. |cri Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell
  • Erstmeldung - Frontalzusammenstoß auf der L 113 zwischen Thür und Trimbs

    Trimbs (ots) - Am 14.06.2021, gegen 14:45 Uhr, kam es zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei PKW auf der L 113 zwischen den Ortslagen Thür und Trimbs. Die Rettungskräfte der Feuerwehr, des DRK und der POLIZEI sind vor Ort. Wir bitten von weiteren Nachfragen abzusehen. Es wird nachberichtet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Mayen Michels, PHK Telefon: 02651-801-0 www.polizei.rlp.de/pd.mayen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Mayen, übermittelt durch news aktuell
  • Weitefeld - Diebstahl eines Kleinkraftrades

    Weitefeld (ots) - In der Nacht zum 13.06.2021, gegen 02:40 Uhr kam es im Bereich der Ringstraße in Weitefeld zum Diebstahl eines Kleinkraftrades. Der/die bisher unbekannten Täter entwendeten das Krad, dass in der Folge am Spielplatz in Weitefeld beschädigt aufgefunden werden konnte. Hinweise zum Tatgeschehen und möglichen Tatverdächtigten an die Polizei Betzdorf. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Koblenz Polizeiinspektion Betzdorf (Sieg) PHK Frank Reifenrath Telefon: 02741-926146 pibetzdorf@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell
  • Von Straße abgekommen, Zaun durchbrochen

    Mackenbach (Kreis Kaiserslautern) (ots) - Glück im Unglück hatte eine Autofahrerin am frühen Sonntagabend bei einem Verkehrsunfall auf der L356 zwischen Ramstein und Mackenbach. Gegen 18 Uhr kam die 37-jährige Frau aus noch ungeklärter Ursache mit ihrem Mini von der Fahrbahn ab. Der Wagen durchbrach einen Wildzaun und stürzte den Abhang hinunter. In Höhe des Kreisels der darunter liegenden L369 kam der Pkw schließlich zum Stehen. Die Fahrerin stieg aus und verließ die Unfallstelle zu Fuß. Die 37-Jährige konnte wenig später in der Nähe aufgegriffen werden. Sie befand sich in einem emotionalen Zustand und machte einen verwirrten Eindruck, war aber offenbar unverletzt. Der Rettungsdienst nahm die Frau dennoch mit und brachte sie ins nächste Krankenhaus. Der Pkw wurde abgeschleppt. Am Fahrzeug und am Wildzaun entstanden Schäden von insgesamt mehreren tausend Euro. |cri Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell
  • Schwarzer Kastenwagen gesucht!

    Kaiserslautern (ots) - Die Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagnachmittag in der Reichswaldstraße ereignet hat. Der Fahrer eines schwarzen Kastenwagens, der durch sein Verhalten den Unfall auslöste, machte sich aus dem Staub. Hinweise auf das Fahrzeug und/oder den Fahrer nimmt die Polizeiinspektion 2 unter der Telefonnummer 0631 / 369 - 2250 gern entgegen. Zu dem Unfall kam es gegen 15 Uhr, als ein 77-jähriger Mann mit seinem VW Golf in Richtung Berliner Straße durch die Reichswaldstraße fuhr. In Höhe des Hauses Nummer 49 kam ihm der schwarze Kastenwagen (vermutlich ein Kleinbus) entgegen. Nach Angaben des Golf-Fahrers fuhr der andere Wagen so weit auf seiner Seite, dass er nach rechts ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Bei dem Ausweichmanöver stieß der Golf dann allerdings gegen einen geparkten VW Golf am Straßenrand. Der eine wurde am rechten Außenspiegel beschädigt, der andere durch den Spiegel auf der kompletten Fahrerseite. Geschätzter Sachschaden: etwa 1.500 Euro. Zu einer Berührung mit dem schwarzen Kastenwagen kam es nicht. Er fuhr einfach weiter. |cri Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell
  • Diebstahl eines Holzadlers

    gestohlener Adler - Originalbild

    Polch, Germanenstraße (ots) - Im Zeitraum von Donnerstag, 10.06.21 bis Freitag, 11.6.2021 wurde durch bislang unbekannte Täter aus dem Vorgarten die Holzskulptur eines Adlers entwendet. Der Adler aus Kiefernholz hat eine Höhe von 70-80 cm und ist dunkelbraun imprägniert. Die Polizei Mayen bittet Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen oder den Verbleib der Skulptur geben können sich zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Mayen Telefon: 02651-801-0 www.polizei.rlp.de/pd.mayen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Mayen, übermittelt durch news aktuell
  • Gemeinschädliche Sachbeschädigung an Kirche

    Nentershausen (ots) - Am Mittwoch, 9. Juni, 18.00 Uhr bis Donnerstag, 10. Juni, 18.00 Uhr haben bisher noch unbekannte Täter verschiedene Sachbeschädigungen in der Rosenstraße im Bereich der St. Laurentius Kirche begangen. Dabei wurden Blumen ausgerissen, Schilder und das Schloss der Gittertür zu Sakristei beschädigt. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest. Die Polizei in Montabaur erbittet Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 02602-9226-0. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Montabaur Telefon: 02602-9226-0 www.polizei.rlp.de/pd.montabaur Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell
  • Niederfischbach- 17-jähriger Kradfahrer leichtverletzt

    Niederfischbach (ots) - Am 13.06.2021, gegen 19:15 Uhr befuhr ein 17-jähriger Jugendlicher mit seinem Leichtkraftrad die Eisenstraße in der Ortslage Niederfischbach. Beim Linksabbiegen in die Windeckenstraße stürzte der junge Fahrer mit seine Krad und zog sich leichte Verletzungen zu. Am Motorrad entstand geringer Sachschaden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Koblenz Polizeiinspektion Betzdorf (Sieg) PHK Frank Reifenrath Telefon: 02741-926146 pibetzdorf@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell
  • Betzdorf- Pedelec-Fahrer bei Unfall verletzt- Unfallverursacher flüchtet

    Betzdorf (ots) - Am 13.06.2021, gegen 18:00 Uhr befuhr ein 57-jähriger Pkw-Fahrer das Stadtgebiet Betzdorf von der Siegbrücke kommend in Richtung Kreisverkehrsplatz. Ohne auf den im Kreisverkehr bevorrechtigten Verkehr zu achten, fuhr der Pkw-Fahrer ein. Dabei musste ein im Kreisverkehr befindlicher 62-jähriger Pedelec-Fahrer sein Fahrrad stark abbremsen, stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu; außerdem wurde sein Fahrrad beschädigt. Der Pkw-Fahrer setzte jedoch, ohne sich um den Verletzten und den angerichteten Schaden zu kümmern, seine Fahrt in Richtung Gontermannstraße fort. Er konnte im Rahmen der polizeilichen Unfallaufnahme ermittelt werden. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Koblenz Polizeiinspektion Betzdorf (Sieg) PHK Frank Reifenrath Telefon: 02741-926146 pibetzdorf@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell
  • Betzdorf- Gefährliche Körperverletzung durch Wurf mit Glasflasche

    Betzdorf (ots) - Am 13.06.2021, gegen 16:45 Uhr kamen in der Betzdorfer Innenstadt ein 43- und ein 49-Jähriger in Streit. Die in verbalen Vorwürfen beginnende Auseinandersetzung endete mit dem Wurf einer Glasflasche an den Kopf des 49-Jährigen. Der 43-jährige Beschuldigte konnte am Tatort festgenommen und zur Entnahme einer Blutprobe ins Krankenhaus verbracht werden, da er stark alkoholisiert war. Der Verletzte war zunächst an Ort und Stelle bewusstlos zusammengebrochen; es erfolgte eine notärztliche Erstversorgung. Als er wieder zu sich kam, konnte die Kopfplatzwunde im Krankenhaus versorgt werden. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Koblenz Polizeiinspektion Betzdorf (Sieg) PHK Frank Reifenrath Telefon: 02741-926146 pibetzdorf@polizei.rl.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell
  • Trunkenheitsfahrt

    Bingen (ots) - Bingen, 14.06., Koblenzer Straße, 00:50 Uhr. Eine Streife befuhr die B9 Richtung Bingerbrück, als sie beschloss, einen vorausfahren Audi-Fahrer zu kontrollieren. Dieser fiel durch seine unsichere Fahrweise auf. In der Kontrolle bestätigte sich der Verdacht der Beamten: der 39-Jährige hatte einen Alkoholatem und gerötete Bindehäute. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,82 Promille. Der Fahrer wurde auf die Dienststelle gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt und eine Sicherheitsleistung erhoben, da der Fahrer nur auf der Durchreise war. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Bingen Telefon: 06721 9050 E-Mail: pibingen@polizei.rlp.de http://ots.de/vPCp5a

    Original-Content von: Polizeiinspektion Bingen, übermittelt durch news aktuell

Bernkastel-Kues

Gemeinde in Kreis Bernkastel-Wittlich

Das aktuelle Wetter in Bernkastel-Kues

Aktuell
28°
Temperatur
10°/29°
Regenwahrsch.
2%

Weitere beliebte Themen in Bernkastel-Kues