Rubrik auswählen
 Bohmte

Polizeimeldungen aus Bohmte

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du Meldungen aus der Umgebung.
Seite 1 von 346
  • Zu schnell und unter Drogen unterwegs

    Bad Nenndorf (ots) - (sts) In der Nacht zum Samstag, den 12.06.2021, führen Beamte des Polizeikommissariats Bad Nenndorf im Bereich der B 65 eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die dort vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit beträgt 70 km/h. Ein aus Richtung Hannover kommender Golf mit Hamburger Kennzeichen wird mit einer Geschwindigkeit von 111 km/h gemessen. Dem 57-jährigen Hamburger Fahrer gelingt es kaum sein Fahrzeug rechtzeitig zu stoppen. Das Fahrzeug kommt erst ca 50 m hinter den Polizeibeamten zum Stehen. Bei der anschließenden Kontrolle ergibt sich für die Polizeibeamten der Verdacht, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmittel steht. Dem Fahrzeugführer wird auf der Dienststelle der Polizei Bad Nenndorf durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. Im Rahmen der Durchsuchung des Fahrzeugs werden bei der 49-jährigen Beifahrerin Betäubungsmittel aufgefunden. Diese werden beschlagnahmt. Auch gegen die Beifahrerin wird ein Ermittlungsverfahren eröffnet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg Polizeikommissariat Bad Nenndorf Kurhausstraße 4 31542 Bad Nenndorf Telefon: 05723/94610 E-Mail: poststelle@pk-bad-nenndorf.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg /

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell
  • Zeugen gesucht!

    Bad Nenndorf (ots) - (sts) In der Nacht vom 09. Auf den 10. Juni versuchen unbekannte Täter in einen Gartenschuppen einzubrechen. Eine Familie aus dem Mohnblumenweg beauftragt eine Gartenbaufirma mit diversen Gartenarbeiten. Die Arbeiter der Gartenbaufirma lagern ihr Werkzeug zum Feierabend im Schuppen des Grundstücks ein. Am nächsten Morgen stellen die Mitarbeiter der Gartenbaufirma fest, dass das Schloss der Schuppentür herausgebrochen wurde. Den Tätern gelang es nicht in das Schuppeninnere zu gelangen. Die Arbeiten im Garten konnten am nächsten Tag fortgesetzt werden. Sollten in der Zeit vor dem Einbruch verdächtige Beobachtungen gemacht worden sein, setzen sie sich bitte mit der Polizei Bad Nenndorf, Tel.: 05723-94610 in Verbindung. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg Polizeikommissariat Bad Nenndorf Kurhausstraße 4 31542 Bad Nenndorf Telefon: 05723/94610 E-Mail: poststelle@pk-bad-nenndorf.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg /

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell
  • Schlechtes Wenden

    Bad Nenndorf (ots) - (sts) Am Freitag Nachmittag befährt ein 81-jähriger Bad Nenndorfer mit seinen Pkw die Rodenberger Allee stadtauswärts in Richtung der Ampelkreuzung Drei-Steine. An der Einmündung zur Rudolf-Albrecht-Straße versucht er seinen Pkw zu wenden um wieder in Richtung Erlengrundstraße zu fahren. Das Wendemanöver misslingt und es kommt zum Zusammenstoß mit einem anderen Pkw. Die beiden Fahrzeuginsassen, eine 33-jährige Mutter mit ihrem zwei-jährigen Kind werden durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg Polizeikommissariat Bad Nenndorf Kurhausstraße 4 31542 Bad Nenndorf Telefon: 05723/94610 E-Mail: poststelle@pk-bad-nenndorf.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg /

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell
  • Mit Alkohol, aber ohne Kennzeichen

    Bad Nenndorf (ots) - (sts) Im Rahmen einer Streifenfahrt fällt den eingesetzten Polizeibeamten des Polizeikommissariats Bad Nenndorf in der Nacht vom 12. auf den 13. Juni im Bereich der Bornstraße Bad Nenndorf ein Pkw auf, an dem keinerlei amtliche Kennzeichen vorhanden sind. Die Beamten entschließen sich dazu das Fahrzeug anzuhalten zu kontrollieren. Der Fahrzeugführer missachtete zunächst die gegebenen Haltezeichen. Während der Kontrolle schlägt den Beamten starker Alkoholgeruch aus dem Fahrzeuginneren entgegen. Zudem weigert sich der Fahrzeugführer zunächst seine Personalien anzugeben. Der Fahrzeugführer wird aufgefordert, aus dem Fahrzeug zu steigen um die eingesetzten Beamten zur Dienststelle zu begleiten. Der Fahrzeugführer weigert sich und tritt nach den eingesetzten Beamten. Zudem beleidigt er die eingesetzten Polizeibeamten massiv. Mit der Hilfe von herbeigerufenen Unterstützungskräften wird der Fahrzeugführer zu Polizei nach Bad Nenndorf gebracht. Auf der Dienststelle wird durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Ein Führerschein konnte nicht sichergestellt werden, da der Fahrzeugführer keine Fahrerlaubins besitzt. Nachdem die Personalien feststanden wurde die Person nach Hause entlassen. Gegen den 39-jährigen Stadthäger werden diverse Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der benutzte Pkw wurde sichergestellt, da zur Zeit nicht bekannt ist, wem dieser gehört. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg Polizeikommissariat Bad Nenndorf Kurhausstraße 4 31542 Bad Nenndorf Telefon: 05723/94610 E-Mail: poststelle@pk-bad-nenndorf.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg /

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell
  • Diebstahl auf dem Bauernhof

    Hohnhorst (ots) - (sts) In der Nacht von Montag, 07.06.2021 zu Dienstag 08.06.2021 entwenden unbekannte Personen einen sogenannten Hofschlepper von einem Bauernhof in Hohnhorst. Der rote Hoflader der Firma Weidemann war auf dem Grundstück vor der Scheune abgestellt. Leider befand sich auch der zugehörige Schlüssel in dem Fahrzeug. Unbekannte Täter haben sich diesen Umstand zu Nutze gemacht und das Fahrzeug in der Nacht gestohlen. Der 61-jährige Geschädigte gibt an, am Vortag der Tat durch eine unbekannte Frau angesprochen worden zu sein, die sich nach Unterstellmöglichkeiten für Pferde erkundigt hatte. In wie weit hierbei ein Zusammenhang besteht kann derzeit nicht gesagt werden. Bei eventuellen Hinweisen setzen sie sich bitte mit der Polizei Bad Nenndorf, Tel.: 05723-94610 in Verbindung Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg Polizeikommissariat Bad Nenndorf Kurhausstraße 4 31542 Bad Nenndorf Telefon: 05723/94610 E-Mail: poststelle@pk-bad-nenndorf.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg /

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell
  • Rinteln - Verkehrsunfall mit sieben leichtverletzten Personen auf der Extertalstraße in Krankenhagen

    Rinteln - OT Krankenhagen (ots) - (hun) Am Sonntag, den 13.06.2021 gegen 17:55 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen auf der Extertalstraße in 31737 Rinteln / OT Krankenhagen. Der 55-jährige Unfallverursacher befuhr mit seinem Pkw die Straße in Richtung Krankenhagen und geriet dabei aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er mit einem entgegenkommenden Pkw seitlich sowie einem Weiteren frontal zusammen. Die letztgenannten Fahrzeuge kamen durch die Zusammenstöße im Seitengraben zum Stillstand. Insgesamt wurden sieben Fahrzeuginsassen, darunter zwei Kinder, leichtverletzt und vor Ort durch Rettungskräfte behandelt bzw. in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. Die drei beteiligten Pkw waren allesamt nicht mehr fahrbereit und wurden vor Ort abgeschleppt. Die Extertalstraße musste für anderthalb Stunden vollgesperrt und Verkehrsleitmaßnahmen durchgeführt werden. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg Polizeikommissariat Rinteln Pressestelle Hasphurtweg 3 31737 Rinteln Telefon: 05751/95450 E-Mail: pressestelle@pi-nbg.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg /

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell
  • Vandalismus, Diebstahl, gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr und anschließende Beamtenbeleidigung

    Bad Gandersheim (ots) - Bad Gandersheim, Steinweg und auf dem Salzberge, 13.06.2021, zwischen 05:30 Uhr und 06:10 Uhr Im angegebenen Tatzeitraum ist es durch einen 23-jährigen aus einem Bad Gandersheimer Ortsteil und einem 22-jährigen aus Kreiensen zunächst zu einer Sachbeschädigung gekommen. Die beiden alkoholisierten Täter haben hierbei den rechten Außenspiegel eines VW Golf durch Tritte beschädigt. Danach wurden durch die Täter mehrere Gullideckel ausgehoben und diverse Kennzeichen an verschieden Pkw entwendet. Während der Aufnahme durch die Polizei wurde ein einschreitender Polizeibeamter durch den 22-jährigen Kreiensener zudem mehrfach beleidigt. Die Taten konnten größtenteils durch Zeugen beobachtet werden. Sollte es weitere Zeugen geben, die noch nicht mit der Polizei gesprochen haben, melden diese sich bitte bei der Polizei Bad Gandersheim unter der Tel.-Nr. 05382-919200 (bas) Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Northeim Polizeikommissariat Bad Gandersheim Pressestelle Telefon: 05382/91920 0 Fax: 05382/91920 150 E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim, übermittelt durch news aktuell
  • wechselseitige Körperverletzung

    Bad Gandersheim (ots) - Bad Gandersheim, 13.06.2021, 00:50 Uhr Zur angegeben Tatzeit ist es in der Straße Hagen in Bad Gandersheim zu einer wechselseitigen Körperverletzung gekommen. Hierbei hat ein 37-jähriger einen 39-jährigen mit beiden Fäusten ins Gesicht geschlagen und zudem in den Bauch getreten. Der 39-jährige erlitt hierdurch diverse Platzwunden im Gesicht. Der 39-jährige revanchierte sich, indem er den 37-jährigen zu Boden schubste. Dieser wiederum trug eine Schürfwunde am Knie davon. Gegen die beiden alkoholisierten Streithähne wurde jeweils ein Strafverfahren wegen vorsätzlicher Körperverletzung eingeleitet. (bas) Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Northeim Polizeikommissariat Bad Gandersheim Pressestelle Telefon: 05382/91920 0 Fax: 05382/91920 150 E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim, übermittelt durch news aktuell
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 13.06.2021.

    Peine (ots) - Versuchter Totschlag, Festnahme von zwei Beschuldigten. Peine, Hagenstraße, Gaststätte, 12.06.2021 kurz vor Mitternacht. Nach bisherigem Ermittlungsstand kam es in einer Gaststätte in der Hagenstraße zu einem versuchten Tötungsdelikt. Nach derzeitigem Sachstand sollen mehrere Männer im Alter bis 20 Jahren in einen Streit geraten sein. Zum Grund dieser Auseinandersetzung können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Im Verlaufe dieser Auseinandersetzung sei schließlich ein weiterer 19-jähriger Mann am Tatort erschienen und habe auf einen Kontrahenten aus dieser Gruppe mit einem Messer eingestochen. Das Opfer habe dadurch mehrere potentiell lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Ein zweites Opfer wurde ebenfalls am Körper verletzt. Wie es zu dieser Verletzung beim zweiten Opfer gekommen war, wird derzeit ermittelt. Diese Verletzungen waren jedoch nicht lebensgefährlich. Nach der Tat entfernten sich beide Opfer vom Tatort, konnten jedoch im Nahbereich angetroffen werden. Der durch die Messerstiche erheblich verletzte Mann musste unverzüglich operiert werden. Noch am Tatort konnte ein Beschuldigter festgenommen werden, der zweite Beschuldigte konnte im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen und Fahndung in einer Wohnung in Peine angetroffen und ebenfalls festgenommen werden. Ob eine Vorführung erfolgt, wird seitens der Staatsanwaltschaft Hildesheim am Montag geprüft. Experten der Polizei führten am Tatort eine umfangreiche Spurensuche zur Rekonstruktion des Tatgeschehens durch. Im Laufe des Tages wurden zahlreiche Personen vernommen und umfangreiche Beweise gesichert. Die Auswertung diesbezüglich dauert an. Weitere Auskünfte erteilt Ihnen die Staatsanwaltschaft Hildesheim. Rückfragen bitte an: Polizei Salzgitter Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit Matthias Pintak Telefon: 05341/1897-104 E-Mail: pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell
  • Mercedes-Fahrer flüchtet rücksichtslos

    Bad Gandersheim (ots) - Bad Gandersheim, 12.06.2021,13:53 Uhr bis 14:10 Uhr Zur angegeben Tatzeit hat ein 35-jähriger aus Holzminden zunächst eine Familie in der Odastraße bedroht und versucht zu erpressen. Während der Anfahrt der Polizei kommt diesen der 35-jährige mit einem schwarzen Mercedes in der Odastraße entgegen. Der 35-jährige flüchtet daraufhin mit seinem Pkw über die Ludolfstraße, die Roswithastraße, den Lohmühlenweg über die Hildesheimer Straße in Richtung Lamspringe. Der 35-jährige fährt hierbei derart schnell und rücksichtslos, dass zwei andere Pkw-Führer jeweils nur durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß gerade so verhindern konnten. In einem Pkw wurde eine 24-jährige Beifahrerin durch das eingeleitete Bremsmanöver sogar leicht verletzt. Der 35-jährige konnte trotz intensiver Fahndungsmaßnahmen nicht mehr gestellt werden. Gegen ihn wurden Strafverfahren wegen Bedrohung und Erpressung, Gefährdung des Straßenverkehrs und Verkehrsunfallflucht eingeleitet. Da der 35-jährige auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, wird zudem wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen ihn ermittelt. Personen, die während der Flucht des Mercedes-Fahrers ebenfalls gefährdet oder geschädigt wurden, sowie Zeugen, die die Flucht beobachtet haben, melden sich bitte bei der Polizei Bad Gandersheim unter der Tel.-Nr. 05382-919200 (bas) Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Northeim Polizeikommissariat Bad Gandersheim Pressestelle Telefon: 05382/91920 0 Fax: 05382/91920 150 E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim, übermittelt durch news aktuell
  • (221/2021) Frontalzusammenstoß auf L 554 bei Göttingen - Motorradfahrer tödlich verletzt, Straße vermutlich noch bis zum Abend gesperrt

    Göttingen (ots) - L 554 zwischen dem Kreisel B 27 (Autobahnzubringer) und Lenglern Sonntag, 13. Juni 2021, gegen 15.35 Uhr LENGLERN (jk) - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der L 554 ist am Sonntagnachmittag (13.06.21) gegen 15.35 Uhr ein Motorradfahrer tödlich verletzt worden. Die Unfallstelle befindet sich zwischen dem Kreisel B 27/Zubringer A 7 und der Abfahrt Lenglern (Landkreis Göttingen). Der Streckenabschnitt ist vermutlich für die umfangreichen Bergungsarbeiten noch bis zum späten Abend voll gesperrt. Nach ersten vorliegenden Informationen geriet ein aus Richtung Kreisel kommender Opel einer Familie aus dem Landkreis Göttingen in einer scharfen Linkskurve kurz vor der Abfahrt Lenglern aus bislang ungeklärter Ursache nach links auf den Gegenfahrstreifen und stieß frontal mit dem entgegenkommenden Krad zusammen. Der Motorradfahrer verlor bei der Kollision sein Leben. Der 37 Jahre alte Fahrer des PKW und die vier Insassen wurden vermutlich leicht verletzt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Göttingen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Jasmin Kaatz Otto-Hahn-Straße 2 37077 Göttingen Telefon: 0551/491-2017 Fax: 0551/491-2010 E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-goe.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell
  • Polizei kontrolliert gezielt Motorradfahrer - weitere Kontrollen geplant

    Holzminden (ots) - (Landkreis Holzminden) An diesem Wochenende führten Beamte des Polizeikommissariats Holzminden Verkehrskontrollen zur Bekämpfung der Hauptunfallursachen im Straßenverkehr durch. Eine der Hauptunfallursachen ist und bleibt überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit. Im Fokus der Beamten standen bei den durchgeführten Kontrollen Motorradfahrer. Rein statistisch gesehen sind Motorradfahrer überproportional an Verkehrsunfällen mit schwerverletzten oder getöteten Personen beteiligt. Das bestätigt leider auch der Blick in das Unfalllagebild der Polizei im Landkreis Holzminden. Die Kontrollen wurden, auf einer bei Motorradfahrern sehr beliebten Strecke, im Bereich der Samtgemeinde Boffzen (L 550) durchgeführt. Innerhalb weniger Stunden wurden insgesamt 11 Motorradfahrer festgestellt, die die erlaubte Geschwindigkeit von 70 km/h z.T. deutlich überschritten haben. Unrühmliche Spitzenreiter waren 4 "Biker" mit 102 km/h, 103 km/h, 116 km/h und 161 km/h. Die vier Personen müssen sich auf ein Fahrverbot von bis zu 3 Monaten und einer Geldbuße von mehreren Hundert Euro einstellen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Polizeikommissariat Holzminden PHK Wegener andreas.wegener@polizei.niedersachsen.de Telefon: 05531/958-0 E-Mail: poststelle@pk-holzminden.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz minden/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell
  • Verkehrskontrollen im Bereich des PK Bad Salzdetfurth

    Hildesheim (ots) - Söhlde / Schellerten / Bockenem - (gle) - Am Wochenende des 12.06.2021 und 13.06.2021 führten die Beamten des PK Bad Salzdetfurth zahlreiche Verkehrskontrollen durch. Am Samstag, den 12.06.2021, gegen 08:30 Uhr kontrollierte eine Funkstreifenwagenbesatzung einen 65-jährigen Führer eines Kleinkraftrades in Mölme (Gemeinde Söhlde). Im Rahmen der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass dieser nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Daher wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt. Ebenfalls am Samstag, den 12.06.2021, wurde im Zeitraum von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr eine Geschwindigkeitsüberwachung auf der Bundesstraße 1 in der Ortschaft Garbolzum (Gemeinde Schellerten) durchgeführt. In diesem Zeitraum konnten vier Überschreitungen der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h festgestellt werden. Am Sonntag, den 13.06.2021 in der Zeit von 12:00 Uhr bis 13:30 Uhr wurden ebenfalls Geschwindigkeitskontrollen mittels Handlasermessgerät durchgeführt. Überwacht wurde hier die Bundesstraße 243a zwischen der Autobahnanschlussstelle Bockenem und der Einmündung zur Oppelner Straße (Stadt Bockenem). In diesem Zeitraum konnten zwölf Verstöße festgestellt werden. Ein Fahrzeugführer hat neben einem Bußgeld auch einen Punkt im Verkehrszentralregister zu erwarten, da er die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h um mehr als 21 km/h überschritten hatte. Zudem gab es im Laufe dieses Wochenendes zahlreiche Hinweise und Meldungen in Bezug auf Verkehrsteilnehmer, die mit ihren Krädern den kurvenreichen Weinberg nahe der Ortschaft Nette (Stadt Bockenem) immer wieder hoch- und runterfahren würden. Auch hier wurden zahlreiche Kontrollen durchgeführt und verkehrserzieherische Gespräche geführt. Die Kontrollen wurden ganzheitlich durchgeführt, in denen sowohl die Fahrzeuge in technischer Hinsicht, als auch die Verkehrsteilnehmenden hinsichtlich von erforderlichen Fahrerlaubnissen und der Beeinflussung von berauschenden Mitteln überprüft wurden. In diesem Zusammenhang wurden zahlreiche Verwarngelder erhoben, jedoch konnten Beeinflussungen durch Alkohol oder Betäubungsmittel erfreulicherweise nicht festgestellt werden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth Telefon: 05063 / 901-0 http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell
  • Alfeld/Adenstedt Alkoholisierter Motorradfahrer verunglückt

    Hildesheim (ots) - Alfeld Am Sonntagmorgen, 13.06.2021, gegen 09.00 Uhr, verunglückte auf der L 469 (Adenstedter Berg) ein 43-jähriger Kradfahrer aus dem Raum Nienburg /Weser. Der Nienburger war mit seinem Krad von Adenstedt kommend in Richtung Alfeld unterwegs. Auf der abschüssigen Strecke verlor er in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Krad und stieß linksseitig gegen die Schutzplanke. Dabei wurde der 43-jährige leicht verletzt. An dem Krad und der Schutzplanke entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000,- Euro. Während der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Polizeibeamtinnen bei dem Kradfahrer fest, dass dieser nicht unerheblich unter Alkoholeinfluss stand. Nach der Erstversorgung durch die alarmierten Rettungssanitäter wurde dem Nienburger im Krankenhaus Alfeld eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt./tsc Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Telefon: 05181/9116-0 http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell
  • (220/2021) - Vollsperrung der Landesstraße 554 zwischen Göttingen-Holtensen und Bovenden-Lenglern

    Göttingen (ots) - Göttingen (wo) - Die Landesstraße 554 ist aufgrund eines schweren Verkehrsunfalles in dem Bereich zwischen Holtensen und Lenglern gesperrt. Die Sperrung wird noch einige Zeit andauern. Es wird nachberichtet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Göttingen Einsatz- und Streifendienst I Groner Landstraße 51 37081 Göttingen Telefon: 0551/491-2117 eingestellt für die Polizeiinspektion Göttingen Otto-Hahn-Straße 2 37077 Göttingen Telefon: 0551/491-2017 E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-goe.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell
  • Sachbeschädigung an einem Pkw

    Northeim (ots) - Northeim, Am Guldenort, Parkplatz der Kleingartenanlage Am Sollingtor (sch) In der Nacht von Samstag,13.06., auf Sonntag,14.06., kam es am o.g. Tatort in der Zeit von 18.00 Uhr bis 07.30 Uhr zu einer Sachbeschädigung an einem Pkw. Bisher unbekannte Täter beschädigten den geparkten Pkw eine 39-jährigen Northeimers vermutlich mittels eines spitzen Werkzeuges. Es wurde u.a. ein Reifen beschädigt und die Heckscheibe komplett entglast. Aus dem Fahrzeuginneren kam es zu keinem Entwendungsschaden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Northeim unter Telefon 05551-70050 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Northeim Pressestelle Telefon: 05551/7005 200 Fax: 05551/7005 250 E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim, übermittelt durch news aktuell
  • Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

    Northeim (ots) - (sch) Am Samstag, gegen 22.00 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der Rückingsallee / Friedrich-Ebert-Wall. Ein 47-jähriger Northeimer befuhr mit seiner Mofa die Rückingsallee, um von dort nach rechts in den Friederich-Ebert-Wall abzubiegen. Zeitgleich befuhr ein 59-jähriger mit seinem Taxi den Friedrich-Ebert-Wall, um nach links in die Rückingsallee abzubiegen. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, da der Mofafahrer in seinem Abbiegevorgang im großen Bogen zu weit links fuhr. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1500 Euro. Personen wurden nicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Beamten fest, dass der Mofafahrer unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Ein Test ergab einen Wert von über 1,5 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Northeim Pressestelle Telefon: 05551/7005 200 Fax: 05551/7005 250 E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim, übermittelt durch news aktuell
  • Pressemeldung PK Varel 10.06.-13.06.2021

    Wilhelmshaven (ots) - Diebstahl eines Katalysators, Zeugen werden gesucht Zetel - Am Donnerstag, 10.06.2021 stellte ein PKW-Besitzer fest, dass ihm im Tatzeitraum vom 03.06.2021 bis 10.06.2021 der Katalysator seines PKW abgebaut und entwendet worden ist. Tatort war der Pendlerparkplatz der AS Zetel. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Zetel, erreichbar unter 04453/989590, zu melden. Heckenbrand Zetel - Samstag, den 12.06.2021, setzte eine 60-jährige Zetelerin ihre Hecke in Brand. Bei Pflegearbeiten des Gehweges mit einem Gasbrenner schlug ein Funke auf die Hecke über und dadurch brannte diese auf einer Länge von 12m vollständig aus. Eine angrenzende Straßenlaterne wurde ebenfalls zerstört. Eine Brandermittlung wurde eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland Pressestelle Wilhelmshaven Telefon: 04421/942-104 und am Wochenende über 04421 / 942-215 www.polizei-wilhelmshaven.de www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

    Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland, übermittelt durch news aktuell
  • Hilter a.T.W.: 16-jährige Motorradfahrerin schwer verletzt

    Hilter (ots) - Am Sonntagvormittag, gegen 11 Uhr, kam es auf der Ebbendorfer Straße (L95) zu einem schweren Motorradunfall. Eine 16-jährige Jugendliche aus Wallenhorst fuhr mit ihrem 125ccm-Krad in Richtung Georgsmarienhütte, als sie in einer Linkskurve auf Höhe der Einmündung "Zur Horst" die Kontrolle über ihre Maschine verlor, stürzte und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Dort rutschten das Mädchen und ihr Zweirad gegen die Leitplanke und wurden dort eingeklemmt. Die Jugendliche erlitt schwerste Fuß- und Beinverletzungen, sie wurde in ein Osnabrücker Krankenhaus gebracht. Eine Lebensgefahr wird derzeit nicht angenommen. Für die Rettungsarbeiten und die Unfallaufnahme war die Ebbendorfer Straße für etwa zwei Stunden voll gesperrt. Ein Angehöriger der Verunglückten wurde Zeuge des Unfalls und kümmerte sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um das Mädchen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2072 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell
  • Zeugenaufruf: 17-Jähriger durch Messer leicht verletzt

    Hannover (ots) - In der Nacht zu Samstag, 12.06.201, sind zwei Gruppen Am Welfengarten in Streit geraten. Im Rahmen dieser Auseinandersetzung wurde ein Jugendlicher mit einem Messer leicht verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen des Polizeikommissariat Hannover-Nordstadt, gerieten zwei Gruppen gegen 01:10 Uhr miteinander in Streitigkeiten im Parkbereich Prinzengarten. Eine 18-Jährige wurde von einer größeren männlichen Gruppe im Hinterhof der Mensa der Universität belästigt. In der Folge entwickelten sich handfeste Streitigkeiten zwischen zwei Gruppen, an denen der 17-Jährige und eine 18-Jährige beteiligt waren. Eine bislang unbekannte männliche Person versuchte, auf den 17-Jährigen mit einem Messer einzustechen. Durch Abwehrbewegungen konnte er Schlimmeres verhindern und erlitt eine leichte Verletzung an der Hand. Die 18-Jährige zog sich durch die Auseinandersetzung ebenfalls leichte Verletzungen zu. Sie wurde von einem unbekannten Angreifer zuerst geschlagen und anschließend zu Boden geschubst. Laut Angaben der Zeugen hatte der Täter mit dem Messer schwarze Haare, trug eine Brille und hatte ein südländisches Erscheinungsbild. Der Angreifer der die 18-Jährige verletzt hat war etwa 1,80 Meter groß, hatte kurze dunkle Haare und ebenfalls ein südländisches Erscheinungsbild. Er trug ein grau-weißes T-Shirt und eine schwarze Brille. Das Polizeikommissariat Hannover-Nordstadt kann derzeit nicht ausschließen, dass es sich bei den Personenbeschreibungen um den gleichen Täter handelt. Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen oder zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Hannover-Nordstadt unter der Telefonnummer 0511 109-3115 zu melden. /bo, nash Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Janique Bohrmann Rückfragen unter 0151 1087 1046 bis 14:45 Uhr E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-h.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Bohmte

Gemeinde in Kreis Osnabrück

  • Einwohner: 12.935
  • Fläche: 110.75 km²
  • Postleitzahl: 49163
  • Kennzeichen: OS
  • Vorwahlen: 05471, 05745, 05475, 05474, 05473
  • Höhe ü. NN: 60 m
  • Information: Stadtplan Bohmte

Das aktuelle Wetter in Bohmte

Aktuell
12°
Temperatur
11°/27°
Regenwahrsch.
2%

Weitere beliebte Themen in Bohmte