Rubrik auswählen
Dalheim

Aktuelles in Dalheim

bedeckt
 Sturmböen, 65 bis 89 km/h
Heute wird es windig, pass auf dich auf!
Mehr zum Wetter
99,3
Corona-Inzidenz*
4,77
Hospitalisierungsrate**
*Tagesaktuelle Inzidenz für Kreise und kreisfreie Städte
** Tagesaktuelle Rate für das Bundesland

Lokale Meldungen und Infos auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Dalheim los ist.

Nachrichten aus Dalheim & Umgebung

  • 30. Januar 2023 · Oppenheim

    Stadt tritt Initiative „Lebenswerte Städte durch angemessene Geschwindigkeit“ bei

    Die Stadt Oppenheim ist der Initiative „Lebenswerte Städte durch angemessene Geschwindigkeit“ beigetreten. Den entsprechenden Beschluss fasste der Stadtrat in seiner Sitzung am 23.01.23 auf Antrag der AL-Fraktion. „Aktuell ist es so, dass die Straßenverkehrsordnung hohe Anforderungen und strenge Vorgaben für die Einrichtung von Tempo 30, insbesondere auf klassifizierten Straße, enthält. Dabei hat sich bereits gezeigt, dass Tempo 30 sich positiv auf die Verkehrssicherheit und die Umwelt auswirkt. Eine Gesetzesänderung, die eine Vereinfachung für die Einrichtung von Tempo 30 beinhaltet, ist daher dringend notwendig. Die Stadt Oppenheim begrüßt daher diese Initiative und beteiligt sich gerne daran“, führt Philipp Schlaak (CDU), Beigeordneter für Verkehr der Stadt Oppenheim aus. „Gerade in den engen Straßen der Altstadt würde die Ausweisung einer Tempo-30 Zonen die Aufenthaltsqualität für Bewohner und Gäste deutlich verbessern. Leider ist dies nach aktuellen Vorgaben nicht möglich, deshalb beteiligen wir uns an diesen Vorstoß zur Gesetzesänderung, auch um das bisherige Verfahren zu vereinfachen. Für viele Menschen in Oppenheim ist die aktuelle Regelung nicht nachvollziehbar“, ergänzt Stadtbürgermeisterin Silke Rautenberg (AL). Bei der Initiative Liebenswerte Städte durch angemessene Geschwindigkeit“ handelt es sich um eine Initiative, die von den Städten Freiburg, Leipzig, Aachen, Augsburg, Hannover, Münster und Ulm gegründet wurde und der bereits über 400 Kommunen angehören. Lebendige, attraktive Städte brauchen lebenswerte öffentliche Räume. Gerade die Straßen und Plätze mit ihren vielfältigen Funktionen sind das Gesicht und Rückgrat der Städte. Sie prägen Lebensqualität und Urbanität. Sie beeinflussen ganz entscheidend, ob Menschen gerne in ihrer Stadt leben. Ein wesentliches Instrument zum Erreichen dieses Ziels ist ein stadt- und umweltverträgliches Geschwindigkeitsniveau im Kfz-Verkehr – auch auf den Hauptverkehrsstraßen. Daher fordert die Initiative, dass die Kommunen selbst darüber entscheiden dürfen, wann und wo welche Geschwindigkeiten angeordnet werden – zielgerichtet, flexibel und ortsbezogen. Alle Informationen zur Initiative finden sich unter www.lebenswerte-staedte.de.
    Zur Meldung
  • 30. Januar 2023 · Allgemeine Zeitung

    Seit über 50 Jahren Priester: Hermann-Josef Zorn aus Oppenheim

    Allgemeine Zeitung
    Der Geistliche war und ist ein Teamplayer und sagt: „Kirche funktioniert nicht wie Politik”. Gläubige nach den Missbrauchsskandalen zurückzugewinnen, sei ein langwieriger Prozess.
    Zur Meldung
  • 30. Januar 2023 · Oppenheim

    Stellenausschreibung: Leitung (m/w/d) Kindertagesstätte Herrnweiher

    Die Stadt Oppenheim such für Ihre Kindertagesstätte Herrnweiher eine neue Leitung (m/w/d) in Vollzeit, unbefristet, zum nächstmöglichen Termin. Die Stadt Oppenheim ist mit rund 7.800 Einwohnern ein attraktives Mittelzentrum in der Region Rheinhessen und verfügt über eine hervorragende Infrastruktur, verkehrsgünstige Lage, ein vielseitiges Kulturangebot sowie über ausgezeichnete Freizeit- und Naherholungsmöglichkeiten. Die Stadt Oppenheim ist Trägerin von drei städtischen Kindertagesstätten. In der Kindertagesstätte „Herrnweiher“ werden rund 200 Kinder (U3/Ü3) in zehn Gruppen an zwei verschiedenen Standorten betreut. Ihre Aufgaben: • Personalführung von mehr als 30 Mitarbeitern (m/w/d) inkl. Hauswirtschafts- und Reinigungskräfte • Planung, Organisation und Strukturierung des Gesamtbetriebs der Kindertagesstätte auf Grundlage der rechtlichen Bestimmungen des Landes • pädagogische Anleitung des Teams, Gestaltung von Team-, Konzeptions- und Qualitätsentwicklungsprozessen • eigenständige, vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern, dem Träger und anderen Institutionen • Organisation des hauswirtschaftlichen Bereichs • Verwaltungsaufgaben einschließlich Haushaltsführung • kontinuierliche bedarfsorientierte Weiterentwicklung der pädagogischen Arbeit Wir erwarten: • Abschluss zum/als staatlich anerkannter Erzieher/in oder ein vergleichbarer Abschluss nach der Fachkräftevereinbarung Rheinland-Pfalz mit der Befähigung zur Leitung • Qualifikation entsprechend der Rahmenvereinbarung des Landes bzw. die Bereitschaft, diese zu absolvieren • Hohes Engagement, Belastbarkeit und eigenverantwortliches Handeln • Sicherer Umgang mit EDV-Verfahren und gängigen MS-Office-Programmen • Ausgeprägte Führungs-, Organisations- und Sozialkompetenz • mindestens drei Jahre Berufserfahrung in Kindertagesstätten und Führungserfahrung • Fundiertes Fachwissen hinsichtlich der aktuellen Pädagogik und bzgl. der Regelungen des Kita-Zukunfts-Gesetzes des Landes • Freude und Interesse an einer guten Zusammenarbeit mit den Eltern und dem Team Unser Angebot: • eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem vielfältigen Aufgabengebiet • umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten, Coaching, Supervision • Fachberatung, Team- und Konzeptionsentwicklungstage, Fachtage • Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Träger • Eingruppierung in die Entgeltgruppe EG S17 bei Vorliegen der persönlichen und sachlichen Voraussetzungen • zusätzliche Altersversorgung sowie die üblichen sozialen Leistungen im öffentlichen Dienst • (E-)-Bike-Leasing im Rahmen einer Entgeltumwandlung Die Einstellung erfolgt unter Berücksichtigung des § 7 (1) Landesgleichstellungsgesetz (LGG). Bewerbungen von Schwerbehinderten sind gerne erwünscht. Sie sind interessiert? Bitte richten Sie Ihre aussagefähige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen spätestens bis zum 26.2.2023 an die Stadt Oppenheim, z. Hd. Stadtbürgermeisterin Silke Rautenberg, Merianstraße 2, 55276 Oppenheim oder per E-Mail an buergermeister@stadt-oppenheim.de. Bitte reichen Sie keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung aus Kostengründen nicht erfolgt. Ihre Daten werden bei der Durchführung des Bewerbungsverfahrens verwendet. Diesbezügliche Informationen nach Art. 13, 14 und 21 der Datenschutzgrundverordnung finden Sie auf der Homepage der VG Rhein-Selz im Anschluss an die Stellenangebote.
    Zur Meldung
  • 30. Januar 2023 · Oppenheim

    Oppenheimer Adventsfenster 2022: Mehr als 2 000 Euro Spenden für neue Treppe im Uhrturm

    Zum vierten Mal fanden im Dezember 2022 die Oppenheimer Adventsfenster statt. Jetzt zogen die Organisatoren von den LandMENSCHEN ein positives Fazit. „Es war wieder eine ganz besondere Aktion. Die vielen unterschiedlichen Fenster und kreativen Beiträge haben die Vorweihnachtszeit bereichert und den Oppenheimern wieder viele schöne und besinnliche Momente geschenkt. Auch die Spendensumme von insgesamt 2005,35 Euro freut uns sehr“, so Katja Laforsch und Stefan Schenk, die als LandMENSCHEN Oppenheim die Adventsfenster ehrenamtlich organisieren. Ein besonderer Dank gelte den jeweiligen Gastgebern, von denen manche zum wiederholten Male dabei gewesen sind, andere haben sich erstmals beteiligt. Aus Sicht der Landmenschen habe es so eine gute Mischung gegeben. Alle Fenstertermine waren schnell vergeben und die Fenster haben in der Bevölkerung wieder großen Anklang gefunden. Eine Abstimmung hatte ergeben, dass der gespendete Betrag in diesem Jahr an die Oppenheimer Uhrturmfreunde geht, die sich um den Erhalt des städtischen Wahrzeichens kümmern. Dank an Gastgeber „Die Adventsfenster sind eine wunderbare Möglichkeit, zusammenzukommen und den Advent im Wortsinn zu leben. Daher danke ich den LandMENSCHEN Oppenheim und den Gastgeberinnen und Gastgebern ganz herzlich für die vielen kreativen Ideen und das großartige Engagement in dieser Sache. Dass in diesem Jahr der Erlös unserem Uhrturm zugutekommt, freut mich ganz besonders, denn wir brauchen dort schon seit langem eine neue Innentreppe, damit das städtische Wahrzeichen der Vorstadt auch wieder begehbar ist“, ergänzt Stadtbürgermeisterin Silke Rautenberg (AL). Holztreppe ist Aufgabe der Stadt Elisabeth Jürging, Vorsitzende der Oppenheimer Uhrturmfreunde nahm die Spende für den Verein dankend entgegen. „Uns ist die neue Holztreppe schon lange eine Herzensangelegenheit, jetzt kommen wir unserem Wunsch ein Stück näher und werden den Betrag zur Umsetzung als Spende zweckgebunden an die Stadt überweisen“, so die Vorsitzende. Denn da es sich beim Uhrturm um eine städtische Liegenschaft und ein Einzeldenkmal handelt, muss der Bau der neuen Treppe durch die Stadt organsiert werden. Stadtbürgermeisterin Silke Rautenberg versprach, diesem Ansinnen gerne zu folgen und das Vorhaben in die Gremien einzubringen. Es wäre schön, wenn die neue Treppe bis zum nächsten Advent fertig wäre, waren sich alle Beteiligen einig. Foto: Katja Laforsch (LandMENSCHEN, 2.v.l.), Anne Günther (LandMENSCHEN, 3.v.l.), Elisabeth Jürging (Freunde des Uhrturms, 2.v.r.), Stadtbürgermeisterin Silke Rautenberg (1.v.r.)
    Zur Meldung
  • 27. Januar 2023 · Oppenheim

    Seniorenfastnacht mit Stadt & CVO am 5. Februar

    Am Sonntag, 5. Februar, ist es wieder soweit, wenn die Stadt, der Carnevalverein 1873 Oppenheim und die Stadt Oppenheim zur traditionellen „Seniorenfastnachtssitzung“ ab 14.11 Uhr in die Emondshalle einladen. Für die musikalische Umrahmung sorgt die Stadtkapelle Oppenheim, während mit Kaffee, Kreppel und Kuchen alles bereit steht, was gestandene Fastnachter brauchen. Als Sitzungspräsident fungiert Hansjürgen Bodderas. Alle interessierten Seniorinnen und Senioren können den bewährten Hol- und Bringdienst zur Emondshalle in Anspruch nehmen. Um entsprechende Voranmeldung im Vorzimmer der Stadt Oppenheim wird unter 06133 4909 24 von Montag bis Freitag zwischen 9 und 12.30 Uhr gebeten.
    Zur Meldung
  • 27. Januar 2023 · Allgemeine Zeitung

    Auf Schlittschuhen auf der Selz der Musik hinterher

    Allgemeine Zeitung
    In früheren Zeiten war die Selz in Bechtolsheim und Gau-Odernheim regelmäßig im Winter zugefroren. Und sorgte vor allem bei Kindern und Jugendlichen für ein Eisvergnügen.
    Zur Meldung

Corona: Aktuelle Entwicklungen

Letzte 7 Tage im Landkreis


99,3
Inzidenz-Wert


211
COVID Fälle


4,77
Hospitalisierungsrate*


196
Hospitalisierungen*


0,0%
Anteil freie Intensivbetten

0
Todesfälle

99,3
Inzidenz-Wert

211
COVID Fälle

4,77
Hospitalisierungsrate
196
Hospitalisierungen

0,0%
Anteil freie Intensivbetten
0
Todesfälle

* Die Hospitalisierungswerte gelten für das gesamte Bundesland, nicht für den Landkreis.

Intensivbetten-Situation im Landkreis

  • Betten gesamt: 11
  • Freie Betten: 0
  • Belegte Betten: 11
    • durch COVID-Patienten: 0 (0,0%)

Corona-Teststationen in Dalheim

Finde Teststellen in Dalheim und Rheinland-Pfalz.

Corona-Impfzentren in Dalheim

Informationen zu Impfmöglichkeiten in Dalheim und Rheinland-Pfalz.

Günstigste Tankstelle in Dalheim

OIL! Tankstelle Schornsheim

1,73 9 Super E5
vom
01.02.2023
um
12:01 Uhr
Wörrstädter Straße 33, 55288 Schornsheim
Heute von - Uhr

Inhalte der Offerista Group GmbH, Datenschutz

Weitere interessante Themen