Rubrik auswählen
 Eschenburg

Polizeimeldungen aus Eschenburg

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du Meldungen aus der Umgebung.
Seite 1 von 160
  • Vermisste 13-jährige Evelyn Z. aus Wolfhagen wohlbehalten angetroffen.

    Kassel (ots) - Die vermisste 13-jährige Evelyn Z. wurde am gestrigen Abend von einer Polizeistreife im westfälischen Kreis Coesfeld wohlbehalten angetroffen. Die Polizei bedankt sich bei allen, die sich an der Suche nach dem Mädchen beteiligt haben. Medienvertreter werden gebeten, dass Foto des Mädchens aus den Berichterstattungen zu entfernen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Polizeiführer vom Dienst (PvD) KHK Jens Koppitz Telefon: +49 561-910 0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de Während der Regelarbeitszeit Pressestelle Telefon: 0561/910 10 20 bis 23

    Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell
  • +++ Festnahme nach Sachbeschädigung +++ Alkohol am Steuer +++

    Hofheim (ots) - 1. Gemeinschädliche Sachbeschädigung an Stadtmuseum Tatzeit: Sa., 12.06.2021, gg. 02:10 Uhr Tatort: 65719 Hofheim, Burgstraße, Stadtmuseum In der Nacht zum Samstag konnte eine weibliche Person festgenommen werden, welche im Verdacht steht, die Schaufensterscheibe des Stadtmuseums Hofheim beschädigt zu haben. Ein Zeuge hatte zunächst gemeldet, dass die Beschuldigte gegen die Glasscheibe getreten habe und diese dadurch beschädigte. Danach habe sich die weibliche Person zu Fuß in Richtung Innenstadt entfernt. Der Zeuge konnte die Person so gut beschreiben, dass diese durch die eingesetzte Funkstreife der Polizeistation Hofheim, im Bereich der Altstadt wiedererkannt und festgenommen werden konnte. Die 22-jährige Beschuldigte aus Hofheim stand erheblich unter Alkoholeinfluss und zeigte ein aggressives Verhalten gegenüber den eingesetzten Beamten. Nach den polizeilichen Maßnahmen konnte sie dann nach Hause entlassen werden. Die durch die Sachbeschädigung entstandene Öffnung im Schaufenster bedurfte einer schnellen Sicherung, sodass das THW beauftragt werden musste, um das Schaufenster wieder zu verschließen. Es ist ein Sachschaden von ca. 1000,- EUR entstanden. Gegen die Beschuldigte wurde ein Strafverfahren eingeleitet. 2. Trunkenheitsfahrt Tatzeit: Sa., 12.06.2021, gg. 02:55 Uhr Tatort: 65760 Eschborn, Hauptstraße In der Nacht zum Samstag konnte durch eine Eschborner Polizeistreife eine Trunkenheitsfahrt festgestellt und unterbunden werden. Ein 46-jähriger Fahrzeugführer aus Eschborn wurde zur Tatzeit am Steuer eines VW Golf angehalten und kontrolliert. Aufgrund des Geruches von Alkohol in der Atemluft des Fahrzeugführers, wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest angeboten. Dieser ergab einen Wert von 1,09 Promille. Aufgrund dessen wurde der Fahrzeugführer zur Blutentnahme zur Polizeistation Eschborn gebracht. Der Führerschein wurde sichergestellt und der Fahrzeugschlüssel zur Verhinderung weiterer Straftaten sichergestellt und die Weiterfahrt so unterbunden. Nach den polizeilichen Maßnahmen konnte der Beschuldigte entlassen werden. Er wird sich jedoch im Strafverfahren für die Trunkenheitsfahrt verantworten müssen. gefertigt: Sieger, PHK´ in Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de Telefon: (06192) 2079-0 E-Mail: KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell
  • Vellmar (Landkreis Kassel) Folgemeldung Vermisster 78-jähriger Mann aus Vellmar.

    Kassel (ots) - Beachten Sie bitte unsere Erstmeldung vom 11.06.2021. Seit Freitag, 11.06.2021, 13:30 Uhr, wird der 78-jährige Rolf A. aus Vellmar-Frommershausen vermisst. Der Vermisste verließ seine Wohnanschrift mit seinem Trekkingrad. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein chromefarbenes Herren-Trekkingrad. Am Lenker ist ein großer Spiegel angebracht. Das Fahrrad hat einen breiten Fellsattel und am Gepäckträger hängt eine schwarze Seitentasche. Auf der Fahrradklingel ist der Spruch "Volle Socke auf die Glocke" aufgeklebt. Wer Hinweise zum Aufenthaltsort des Vermissten geben kann wird gebeten sich bei der Kasseler Polizei unter 0561/910-0 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Polizeiführer vom Dienst (PvD) KHK Jens Koppitz Telefon: +49 561-910 0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de Während der Regelarbeitszeit Pressestelle Telefon: 0561/910 10 20 bis 23

    Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell
  • Brand eines Einfamilienhauses in Friedrichsdorf

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Brand von Einfamilienhaus Vorfallsort: Friedrichsdorf-Seulberg, Bornstraße Vorfallszeit: Samstag, 12.06.2021, 03.00 Uhr (pl) In Friedrichsdorf-Seulberg kam es in der Nacht zum Samstag zum Brand eines Einfamilienhauses. Gegen 03.00 Uhr meldeten mehrere Anrufer, dass in der Bornstraße ein Einfamilienhaus in Vollbrand steht. Vorher habe es einen lauten Knall gegeben. Die Bewohner des Hauses waren zum Zeitpunkt des Brandes nicht zu Hause, so dass niemand verletzt wurde. Die verständigten Feuerwehren bekämpften die Flammen, durch welche auch noch umstehende Fahrzeuge beschädigt wurden. Das Haus wurde durch den Brand nahezu vollständig zerstört und stürzte teilweise ein. Der Schaden liegt einer ersten Schätzung zufolge im mittleren sechsstelligen Bereich. Durch Anwohner wurde eine männliche Person gesichtet, welche sich nach Ausbruch des Feuers vom Brandort entfernt habe. Die Bad Homburger Kriminalpolizei ist mit der Brandursachenermittlung betraut und kann eine vorsätzliche Brandstiftung nicht ausschließen. Mögliche Zeuginnen oder Zeugen und Hinweisgeberinnen oder Hinweisgeber werden daher gebeten, sich unter der Telefonnummer (06172) 120-0 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Kommissar vom Dienst Telefon: (06172) 120-0 E-Mail: KvD.Bad.Homburg.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell
  • Verletzte nach mehreren Streitigkeiten +++ Feuerwehreinsatz durch Essen auf dem Herd +++ E-Bike aus Keller gestohlen +++ diverse Verkehrsunfälle teilweise mit Verletzten

    Limburg (ots) - Gefährliche Körperverletzung Tatort: 65597 Hünfelden-Kirberg, Mainzer Landstraße Tatzeit: Fr., 11.06.21, 17:30 Uhr Eine 76 Jahre alte Tatverdächtige geriet mit einem 53-Jährigen in Streit, in dessen Rahmen sie ihn mit der Hand ins Gesicht schlug, ihm das Oberteil zerriss und letztendlich noch mit einer Dachlatte auf ihn einschlug. Der Geschädigte wurde durch die Schläge verletzt. Es wurde ein entsprechendes Strafverfahren gegen sie eingeleitet. Körperverletzung Tatort: 65589 Hadamar, Am Elbbachufer Tatzeit: Fr., 11.06.21, 20:25 Uhr Im Rahmen von Streitigkeiten wurde ein 29 Jahre alter Geschädigter von einem 19-jährigen Tatverdächtigen verletzt. Da dieser weiterhin aggressiv war, musste er die Nacht im hiesigen Gewahrsam verbringen. Gefährliche Körperverletzung Tatort: 65551 Limburg-Lindenholzhausen, An den Krautgärten Tatzeit: Sa., 12.06.21, 00:40 Uhr Im Rahmen von Streitigkeiten verletzte ein 35-jähriger Tatverdächtiger einen 39-Jährigen leicht mit einem Taschenmesser an der Hand. Als der Verletzte kurze Zeit später die Örtlichkeit mit dem Fahrrad verlassen wollte, wurde er von dem Tatverdächtigen mit einem Peugeot 107 angefahren, so dass dieser auf die Fahrbahn stürzte und sich dabei leicht verletzt. Er fuhr noch einmal auf den Geschädigten zu und flüchtete anschließend mit dem nicht zugelassenen Pkw. Der Tatverdächtige war auch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Essen angebrannt Tatort: 65549 Limburg, Rudolf-Schuy-Straße Tatzeit: Sa., 12.06.21, 03:40 Uhr Ein 26 Jahre alter Bewohner hat durch verbranntes Essen auf einem Herd einen Einsatz der Feuerwehr hervorgerufen. Durch die entstandene Rauchentwicklung wurde der Rauchmelder ausgelöst. Die Feuerwehr musste die Wohnungstür öffnen, da der Bewohner schlief. Das angebrannte Essen wurde entfernt, der Bewohner begab sich zur weiteren ärztlichen Untersuchung wegen der Rauchgase ins Krankenhaus Limburg. Verkehrsunfall Tatort: B 8, Gemarkung 65611 Brechen-Niederbrechen Tatzeit: Fr., 11.06.2021, 13:45 Uhr Der Fahrer eines Ford Transit befuhr die B 8 aus Lindenholzhausen kommend in Fahrtrichtung Niederbrechen. Kurz vor dem Ortseingang Niederbrechen beabsichtigte der Fahrer eines Kleinbusses, von einem Feldweg kommend, auf die B 8 einzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Ford Transit, welcher noch gegen eine Schutzplanke geschoben wurde. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 9000 Euro. Kradunfall mit Verletzten Tatort: 65549 Limburg, Schiede Ecke Konrad-Kurzbold-Straße Tatzeit: Fr., 11.06.21, 18:30 Uhr Ein 25-jähriger Motorradfahrer befuhr die Schiede in Limburg in Fahrtrichtung Weilburg. An der Ecke Schiede/Konrad-Kurzbold-Straße musste ein Pkw vor ihm verkehrsbedingt an der dortigen Lichtzeichenanlage anhalten. Der Motorradfahrer reagiert offensichtlich zu spät und stürzte beim Abbremsen seines Fahrzeugs. Er erlitt eine Schulterverletzung und musste ärztlich behandelt werden. Am Motorrad entstand ein Sachschaden von etwa 2000 Euro. Verkehrsunfall Tatort: L 30545 Gem. Weilmünster Tatzeit: Fr., 11.06.21, 18:10 Uhr Der Fahrer eines Peugeot 508 befuhr die L 3054 aus Richtung Laubuseschbach in Fahrtrichtung Weilmünster. Ein vor ihm fahrender Ford Focus hielt wegen einem abbiegenden Fahrzeug in Höhe des Schwimmbades Weilmünster an. Der Fahrer des Peugeot kam nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und fuhr dem Ford auf. Es entstand ein Sachschaden von etwa 11.000 Euro. Verkehrsunfall mit Verletzten Tatort: 65552 Limburg-Eschhofen, Londoner Straße Tatzeit: Fr., 11.06.21, 19:05 Uhr Der Fahrer eines Skoda Fabia befuhr die Londoner Straße, von der B 8 aus kommend und beabsichtigte nach rechts auf den Parkplatz eines Baumarktes abzubiegen. Wegen kreuzenden Fahrradfahrern musste er anhalten. Die hinter ihm fahrende Pkw-Fahrerin eines Opel Meriva konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf. Die Unfallverursacherin verletzte sich beim Unfall leicht. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 7500 Euro geschätzt. Verkehrsunfall Tatort: L 3365 Gem. Villmar Tatzeit: Sa., 12.06.2021, 01:00 Uhr Ein 39-jähriger Mann aus Runkel befuhr mit seinem Pkw VW die Straße von Niederbrechen Richtung Villmar. Kurz vor Villmar verlor der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. Der Pkw blieb auf der Seite liegen. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Da er unter Alkoholeinfluss stand, musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Diebstahl E-Bike Tatort: 65549 Limburg, Bruder-Kremer-Straße Tatzeit: zw. Di.,08.06.21, 07:30 Uhr und Fr., 11.06.21, 10:30 Uhr Aus einem Kellerraum einer Tiefgarage wurden 2 E-Bike im Wert von etwa 10000 Euro entwendet. Mögliche Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation Limburg unter (06431) 91400 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden PHK Neukirch Kommissar vom Dienst Telefon: (06431) 9140-0 E-Mail: KvD.Limburg.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell
  • Pressemeldungen aus dem PP Osthessen

    Fulda (ots) - Unfall zwischen Fahrrädern Bad Hersfeld - Am Freitag, 11.06.2021, gegen 23:17 Uhr, befuhr ein 21-jähriger aus Bad Hersfeld mit seinem Mountainbike den gemeinsamen Fuß- und Radweg aus Richtung der Straße Am Schloss Eichhof kommend in Fahrtrichtung des "Eichhofkreisel", B 62. Ein 29-jähriger, ebenfalls aus Bad Hersfeld, befuhr mit seinem Pedelec in entgegengesetzte Richtung. Im Kurvenbereich, in Höhe des "Eichhofkreisel", wechselte der 21-jährige mit seinem Fahrrad vom rechten auf den linken Fahrbahnrand und schnitt so die Kurve. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Radfahrer. Durch den Unfall wurden beide leichtverletzt. Der entstandenen Sachschaden beläuft sich auf ca. 50,-EUR. (Berichterstatter: Polizeistation Bad Hersfeld, Wilhelm, POK) Unfall zwischen Fahrrad und Kleinkraftrad Rotenburg - Am 11.06.2021, um 17.19 Uhr kam es in Rotenburg/Braach zu einem Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten und einer leichtverletzten Person Eine 66-jährige Frau aus Rotenburg mit ihrem Pedelec und ein 15-jähriger Jugendlicher aus Alheim mit seinem Kleinkraftrad befuhren in dieser Reihenfolge, die Straße Am Guttelsbach aus Richtung B 83 kommend in Richtung Braach. Nach einer Brücke wollte die Frau nach rechts abbiegen und machte durch Handzeichen darauf aufmerksam. Der Kleinkraftradfahrer übersah das Handzeichen und wollte die Pedelecfahrerin rechts überholen. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge, in deren Folge die beiden Beteiligten zu Boden stürzten. Die Frau wurde schwerverletzt und kam in das Krankenhaus in Rotenburg. Der Jugendliche wurde leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 600 EUR. Randalierer beschädigt Autos In 36179 Bebra, Bahnhofsstraße 16 kam es am 12.06.2021, um 02.16 Uhr zu mehreren Sachbeschädigungen Ein 60-jähriger Mann aus Mörfelden-Walldorf randalierte zunächst in der Filiale der Spardabank. Er riss eine Lampe herunter, nahm anschließend zwei Aussteller aus der Bank in seinen Besitz und warf diese gegen einen geparkten PKW, der auf dem Parkplatz vor der Spardabank geparkt war. Der PKW wurde dadurch beschädigt. Des Weiteren schmiss der Randalierer mehrere kleine Aussteller aus der Bank auf den angrenzenden Gehweg. Zu guter Letzt riss er ein Kennzeichen samt Halterung von einem weiteren, geparkten PKW ab. Der gesamte Sachschaden wird auf 250 EUR beziffert. Der Randalierer verbrachte den Rest der Nacht in polizeilichem Gewahrsam. (Berichterstatter: Pst.Rotenburg, POK Weirich) Kling, EPHK - FUL PP Osthessen, Tel.: 0661 / 105-2031 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell
  • Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen vom Samstag, 12. Juni 2021

    Offenbach (ots) - Bereich Offenbach Autokorso nach EM-Eröffnungsspiel - Offenbach Nach dem Sieg der italienischen Mannschaft im EM-Eröffnungsspiel trafen sich am Freitag, gegen 23.30 Uhr, zirka 50 Fußballfans am Offenbacher Marktplatz, um das Ergebnis dort zu feiern. Es fuhren auch ungefähr 30 Autos und Motorräder dort hupend umher, die von den Jubelnden begrüßt wurden. Durch die eingesetzten Polizisten wurden die Fahrzeuge nach einer kurzen Toleranzphase aus der Innenstadt abgeleitet, so dass sich der Autokorso auflöste und die Fußballanhänger den Marktplatz wieder verließen. Nach ungefähr 30 Minuten kehrte wieder Ruhe ein, die gesamte Feier verlief friedlich und ohne Schäden. Bereich Main-Kinzig Keine Beiträge Die Autobahnpolizei berichtet: Keine Beiträge Offenbach am Main, 12.06.21, Müller, PvD Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südosthessen Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 069-80 98-0 Fax: 069-80 98-2307 E-Mail: ppsoh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell
  • Pressemeldung der Pst. Alsfeld

    Fulda (ots) - Verkehrsunfallflucht ALSFELD. Am Donnerstag, 10.06.2021 in der Zeit von 10:30Uhr bis 14:10Uhr kam es Volkmarstraße zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer parkte mit seinem Fahrzeug in der Volkmarstraße in einer Parkbucht rechtwinklig zur Fahrbahn. Beim Ein- bzw. Ausparken beschädigte dieser Verkehrsteilnehmer ein in der benachbarten Parkbucht stehenden PKW. Es entstand Sachschaden im Fondbereich der Fahrerseite in Höhe von ca. 2000EUR. Der Unfallverusacher verließ die Unfallstelle ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter zu genügen. Hinweise bitte an die Polizeistation Alsfeld unter 06631 974-0 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de-onlinewache. Gefertigt: Polizeistation Alsfeld, Georg POK Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell
  • Vellmar (Landkreis Kassel): Vermisster 78-jähriger Mann aus Vellmar

    Vermisster Rolf A.

    Kassel (ots) - Seit Freitag, 11.06.2021, 13:30 Uhr, wird der 78-jährige Rolf A. aus Vellmar-Frommershausen vermisst. Der Mann ist leicht orientierungslos und auf Kreislaufmedikamente angewiesen. Der Vermisste verließ seine Wohnanschrift in Vellmar-Frommershausen mit seinem silberfarbenen Trekkingrad, vermutlich über dortige Feldwege in Richtung Espenau. Rolf A. ist ca. 170 cm groß, schlank, hat kurze graue Haare und eine hohe Stirn. Zum Zeitpunkt seines Verschwindens war er mit einer kurzen blauen Adidas-Hose und einem karierten Hemd bekleidet. Bisher durchgeführte umfangreiche Suchmaßnahmen mit Beteiligung von Beamten des Polizeireviers Nord sowie eines angeforderten Hubschraubers verliefen erfolglos. Wer Hinweise zum Aufenthaltsort des Vermissten geben kann wird gebeten sich bei der Kasseler Polizei unter 0561/910-0 zu melden. Daniel Asare Polizeiführer vom Dienst Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: +49 561-910 0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de Während der Regelarbeitszeit Pressestelle Telefon: 0561/910 10 20 bis 23

    Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell
  • Pressemitteilung der Polizeistation Fulda

    Fulda (ots) - Verkehrsunfall mit -2- Leichtverletzten in Großenlüder Ein 24 jähriger Rollerfahrer befuhr in Großenlüder die Jahnstraße in Richtung Sportplatz. Im Kreuzungsbereich zur Konradstraße übersah er die von rechts kommende 23 jährige Fahrerin eines Kraftrades. Es kam zum Zusammenstoß, wobei sich der Rollerfahrer leichte Schürfverletzungen am Knie zuzog. Die Kradfahrerin erlitt ebenfalls Schürfwunden und Prellungen und wurde zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus verbracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 750,-EUR. Gefertigt: Schütz, POK (Polizeistation Fulda) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell
  • Verkehrsunfall mit Unfallflucht - Zeugen gesucht

    Oberzent (ots) - Am Montag (11.06) um 12.30 Uhr befuhr der Geschädigte mit einem weißen Mercedes-Benz LKW Gespann die B45 aus Richtung Oberzent kommend in Richtung Gammelsbach. Auf Höhe des Bikeparks kam dem Geschädigten ein Motorradfahrer auf seiner Fahrspur entgegen, der mehrere PKW überholte. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der Geschädigte so weit nach rechts ausweichen, dass es zu einer Berührung mit der Schutzplanke kam. Der nicht bekannte Motorradfahrer entfernte sich von der Unfallstelle in Richtung Erbach auf der B45 ohne sich um die Schadensabwicklung zu kümmern. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 14.000,- EUR. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Polizeidirektion Odenwald Polizeistation Erbach Neue Lustgartenstraße 7 64711 Erbach Baier,PK / Wolfert,POK Telefon: 06062 / 953-0 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell
  • Diebstahl von hochwertigem Mercedes

    Fulda (ots) - Fulda - Unbekannte stahlen am Donnerstagnachmittag (10.06.), gegen 15:30 Uhr, eine Mercedes G-Klasse vom Gelände eines Autohandels in der Kohlhäuser Straße. Die Täter begaben sich auf das Firmengelände und stahlen das hochwertige weiße SUV, an dem die roten Kennzeichen FD-06140 angebracht waren. Das Fahrzeug hatte einen hohen fünfstelligen Wert. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell
  • Verkehrsunfallmeldungen für die Landkreise Fulda, Hersfeld-Rotenburg und Vogelsbergkreis

    Osthessen (ots) - 1. FD: Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Fulda - Am Donnerstag (10.06.), gegen 12 Uhr, befuhr ein 87-jähriger VW Polo-Fahrer den Gerloser Weg von der Buttlarstraße kommend in Richtung Adalbertstraße. Im Kreuzungsbereich Gerloser Weg / Adalbertstraße übersah er den von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Mercedes eines 59-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß. Hierbei wurde die 81-jährige Beifahrerin des Polos sowie der Fahrer des Mercedes leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 30.000 Euro. Auto beim Vorbeifahren beschädigt Petersberg - Am Donnerstag (10.06.), gegen 13.45 Uhr, kam es im Neuheimstattweg auf Höhe von Hausnummer 36 zu einem Unfall mit circa 10.000 Euro Sachschaden. Eine 82-jährige Pkw-Fahrerin befuhr mit ihrem VW Golf Kombi den Neuheimstattweg. Hierbei erfasste sie im Vorbeifahren die rechte hintere Fahrzeugtür eines roten Opel Omega, der auf dem rechten Seitenstreifen in einer Parkbucht abgestellt war. Die hintere Fahrzeugtür war beim Vorbeifahren halb geöffnet, da der Pkw gerade beladen wurde. Durch den Zusammenstoß ließ sich anschließend die Fahrzeugtür nicht mehr verschließen. Der Pkw war dadurch nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Am VW Golf entstand ebenfalls Sachschaden über die gesamte rechte Fahrzeugseite. Verletzt wurde durch den Unfall niemand. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben und sachdienliche Hinweise unter Telefon: 0661-105-2300/-2301 machen können. Polizeistation Fulda Pkw-Gespann überschlägt sich - BAB 7 voll gesperrt Eichenzell - Am Donnerstag (10.06.), gegen 17:55 Uhr, kam es auf der BAB 7 in Fahrtrichtung Würzburg, kurz vor dem Fuldaer Dreieck, zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein 29-jähriger Mann aus dem Raum Schweinfurt mit seinem VW-Bus nebst Anhänger die A 7 in Richtung Würzburg. Auf dem Anhänger befand sich noch ein Mercedes-Kombi. Aus bisher ungeklärter Ursache verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er touchierte zunächst die mittlere Betonleitwand, wurde von dieser abgewiesen, stürzte um und blieb auf den beiden Fahrspuren liegen. Der Anhänger löste sich durch den Unfall vom VW-Bus, stürzte samt seiner Ladung um und kam auf der rechten Fahrspur zum Liegen. Der Fahrer wurde durch den Unfall verletzt und in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Neben drei Streifen der Polizeiautobahnstation Petersberg waren ein Rettungswagen sowie ein Abschleppdienst im Einsatz. Die Autobahn musste für rund eineinhalb Stunden voll gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Die Rettungsgasse wurde sehr vorbildlich gebildet, doch leider von einigen Verkehrsteilnehmern verbotswidrig genutzt. Die Autobahnpolizei Petersberg hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass die Rettungsgasse ausschließlich von Polizei- und Hilfsfahrzeugen befahren werden darf. Bei Hilfsfahrzeugen handelt es sich zum Beispiel um Feuerwehr- und Krankenfahrzeuge sowie Abschleppdienste. Polizeiautobahnstation Petersberg 2. HEF: Verkehrsunfallflucht Bad Hersfeld - Am 27. Mai wurde in der Zeit von 8:15 Uhr bis 18:15 Uhr ein geparkter grauer Opel Mokka in der Straße "Hubertusweg" durch bisher unbekannte Täter beschädigt. An dem Fahrzeug war der linke Außenspiegel nach hinten zurückgeklappt, das Gehäuse stark beschädigt und das Spiegelglas lag zersplittert auf der Straße. Der Sachschaden beträgt circa 300 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter der Telefonnummer 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Unfall - Abkommen von Fahrbahn Bad Hersfeld - Am Donnerstag (10.06.), gegen 2 Uhr, kollidierte ein 20-jähriger Ford Transit-Fahrer in der Frankfurter Straße mit der Schutzplanke. Der Mann befuhr den linken Fahrstreifen aus Richtung "Picassokreuzung" kommend in Fahrtrichtung Reichsstraße. Aus bisher unbekannter Ursache kam er nach links von der Fahrbahn ab und in dessen Folge kam es zu der Kollision. Bei dem Unfall platzte der vordere linke Reifen und das Fahrzeuge musste abgeschleppt werden. An der Schutzplanke und dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von circa 4.000 Euro. Verkehrsunfallflucht Ludwigsau - Am Donnerstag (10.06.), gegen 16:50 Uhr, befuhr eine 17-jährige Leichtkraftradfahrerin die Hersfelder Straße. Als der vor ihr fahrende PKW verkehrsbedingt anhielt, bemerkte sie diesen Umstand zu spät und es kam zur Kollision der Fahrzeuge. Der Pkw-Fahrer entfernte sich daraufhin unerlaubt vom Unfallort. Bei dem PKW handelt sich um einen dunkelgrauen 1er BMW, folgendes Teilkennzeichen konnte durch Zeugen abgelesen werden: HEF-XX. Bei dem Fahrer handelt es sich, laut der Zeugen, um einen Mann im Alter zwischen 20 und 25 Jahren, mit kurzen blonden Haaren. An dem Leichtkraftrad entstand ein Sachschaden von circa 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter der Telefonnummer 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Polizeistation Bad Hersfeld 3. VB: Geparktes Fahrzeug beschädigt Rainrod - Am Samstag (05.06.), gegen 9 Uhr, parkte ein 31-jähriger Pkw-Fahrer seinen Subaru Forester in der Bornwiesenstraße in Höhe der Hausnummer 3 am Fahrbahnrand. Als er gegen 12 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug kam, stellte er fest, dass dieses an der linken Fahrzeugseite beschädigt worden war. Offensichtlich war ein anderes Fahrzeug zu dicht an dem Subaru vorbeigefahren und hatte diesen dabei beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Bei dem Fahrzeug des Unfallverursachers müsste es sich um ein grünes Fahrzeug handeln, da am Subaru grüne Fremdfarbe festgestellt wurde. Am Wagen des 31-Jährigen entstand ein Sachschaden von 3.000 Euro. Hinweise zu dem Verursacher erbittet die Polizeistation Lauterbach unter 06641-9710 oder 06044-989090. Geländer beschädigt Ulrichstein - Am Mittwoch (09.06.), gegen 16:30 Uhr, befuhr ein 27-Jähriger mit seinem Ford Ranger die Schaubstraße in Richtung Lacheweg. In Höhe der Hausnummer vier verlor der Mann aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Ford kam von der Fahrbahn ab und stieß gegen das dort befindliche Geländer eines Wassergrabens. Bei dem Unfall blieb der 27-Jährige unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von 5.250 Euro. Zusammenstoß Ilbeshausen - Am Donnerstag (10.06.), gegen 12 Uhr, befuhr ein 41-jähriger Fahrer mit seinem Mercedes Vito die Landesstraße vom Abzweig zur Bundesstraße herkommend in Richtung Ilbeshausen-Hochwaldhausen. Im Bereich einer S-Kurve geriet der Mercedes über die Fahrbahnmitte hinaus und prallte mit dem Opel Astra eines entgegenkommenden 24-Jährigen zusammen. Bei dem Unfall verletzten sich der 24-Jährige und seine 23-jährige Beifahrerin leicht. Es entstand circa 7.000 Euro Sachschaden. Polizeistation Lauterbach Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell
  • Folgemeldung zum Unfall zwischen Pkw und Tram: Holländische Straße wieder frei

    Kassel (ots) - (Beachten Sie bitte auch unsere heute, um 14:55 Uhr, unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4939505 veröffentlichte Pressemitteilung zu dem Unfall.) Kassel-Nord: Nachdem es am heutigen Freitag gegen 14:20 Uhr zu einem Unfall zwischen einer Tram und einem Pkw auf der Holländischen Straße gekommen war, sind die Rettungs- und Bergungsarbeiten an der Unfallstellte seit 15:45 Uhr nun abgeschlossen. Die Sperrung der Holländischen Straße stadtauswärts ist seitdem wieder aufgehoben. Wie die vor Ort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Nord berichten, war ein Pkw-Fahrer in Höhe der Tannenheckerstraße offenbar beim Wenden mit einer Tram zusammengestoßen. Der Autofahrer wurde dabei verletzt, von Rettungskräften aus seinem beschädigten VW Golf befreit und anschließend in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen zu seiner Identität, zur Schwere der Verletzungen und zum genauen Unfallhergang dauern derzeit noch an. Rückfragen bitte an: Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020 Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle Telefon: +49 561 910 1020 bis 23 Fax: +49 611 32766 1010 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: +49 561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell
  • <Fahrraddiebstahl; Mofafahrer unter Drogeneinfluss

    Marburg-Biedenkopf (ots) - Stadtallendorf - Fahrraddiebstahl Da wollte ein 75 Jahre alter Mann am heutigen Freitag (11. Juni) das schöne Wetter mal ausnutzen und stellte dabei den Diebstahl seines Fahrrades fest. Er hatte das grüne Mountainbike Ende März in den Gemeinschaftskeller des Mehrfamilienhauses im Fuchsweg abgestellt. Wo ist also seit Ende März/Anfang April bis heute ein grünes Mountainbike "neu" aufgetaucht? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428 9305 0. Wehrda - Mofafahrer unter Drogeneinfluss Nach einem auf THC positiv reagierenden Drogentest war die Fahrt mit seinem Mofa für einen 34Jahre alten Mann am Freitag, 11. Juni, um 13.50 Uhr zu Ende. Er musste das Zweirad in Wehrda stehenlassen und konnte die Polizeistation erst nach der Blutprobe wieder verlassen. Martin Ahlich Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell
  • Alkoholisiert unterwegs++ zeugenaufruf nach Fahrraddiebstahl++22-jähriger Dieb in U-Haft++Waschmaschinen und Trockner gestohlen++Unfallfluchten++Radfahrer nach Unfall leichtverletzt

    Gießen (ots) - Gießen: Mit fast ein Promille unterwegs Polizisten erwischten Freitagfrüh einen 27-jährigen Fahrer mit fast ein Promille. Sie stoppte ihn gegen 01.10 Uhr in der Licher Straße, da er lediglich mit Tagfahrlicht unterwegs war. In seinem Fahrzeug befanden sich diverse alkoholhaltige Getränke. Ein Alkoholtest zeigte dann den Wert von 0,99 Promille an. Die Beamten leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Linden: Zeugenaufruf nach Fahrraddiebstahl Die Polizei sucht nach einem Fahrraddiebstahl von Donnerstagabend nach Zeugen. Gegen 19.20 Uhr betrat ein Unbekannter einen Hof im Mühlweg in Leihgestern. Er schnappte sich ein schwarzes E-Bike und flüchtete. Der Besitzer beobachtete den Diebstahl und informierte die Polizei. Der verdächtige Mann ist etwa 20 Jahre alt, hat dunkle Haare und dunkle Bekleidung. Er trug eine schwarze Baseball-Kappe. Wer hat den Diebstahl oder den Flüchtenden beobachtet? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555. Gießen: Bargeld aus PKW gestohlen - 22-jähriger Tatverdächtiger in Haft Auf das Bargeld aus einem PKW hatte es am Donnerstagabend ein 22-jähriger Mann in der Brandgasse abgesehen. Gegen 19.30 Uhr durchwühlte er ein offenbar nicht verschlossenen PKW und stahl das Bargeld in zweistelliger Höhe aus der Mittelkonsole. Der wohnsitzlose Dieb flüchtete mit einem Fahrrad. Im Zuge von sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen nahmen Polizisten den polizeibekannten Verdächtigen fest. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Gießen wurde der syrische Staatsangehörige noch heute einem Haftrichter vorgeführt. Der Richter erließ Haftbefehl gegen den 22-Jährigen, welcher anschließend in eine hessische Justizvollzugsanstalt kam. Gießen: Waschmaschine und Wäschetrockner aus Keller gestohlen Aus den Waschräumen zweier Mehrfamilienhäuser in der Straße "Wingertshecke" stahlen Unbekannte jeweils eine Waschmaschine und einen Wäschetrockner. Zwischen 15.00 Uhr am Mittwoch und 10.00 Uhr am Donnerstag drangen sie in die Keller ein. Wer hat dort im fraglichen Zeitraum etwas Verdächtiges beobachtet? Wer kann etwas zum Verbleib der Geräte sagen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555. Gießen: BMW beim Vorbeifahren beschädigt Am Mittwoch (09.Juni) zwischen 05.00 Uhr und 15.00 Uhr befuhr ein bislang Unbekannter die Eichgärtenallee stadtauswärts und streifte offenbar beim Vorbeifahren einen am Fahrbahnrand geparkten BMW. Als die Besitzerin zu ihrem grauen X1 zurückkam, war dieser am linken Außenspiegel beschädigt. Der Unbekannte fuhr davon, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 750 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755. Gießen: Rempler auf Parkplatz 1.500 Euro Schaden beklagt der Besitzer eines Ford nach einer Unfallflucht von Donnerstag (10.Juni) zwischen 11.30 Uhr und 20.05 Uhr auf dem Parkplatz eines Fachmarktes in der Bänningerstraße. Als der Besitzer zu seinem schwarzen Grand C-Max zurückkam, war dieser an der hinteren Tür beschädigt. Der Unbekannte entfernte sich, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555. Gießen: Motorrad in der Alicenstraße beschädigt Offenbar touchierte ein Unbekannter am Donnerstag (10.Juni) zwischen 09.00 Uhr und 10.00 Uhr in einer Ladezone in der Alicenstraße ein geparktes Suzuki Motorrad. Anschließend fuhr der Unbekannte davon, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 500 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430. Gießen: Pedelec beschädigt Toyota und fährt weg Ein bislang unbekannter Pedelec-Fahrer befuhr am Mittwoch (02.Juni) zwischen 21.45 Uhr und 22.15 Uhr die Carlo-Mierendorff-Straße in Richtung Krofdorfer Straße. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem geparkten weißen Toyota Auris in Höhe der Hausnummer 32. Der Pedelec-Fahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 500 Euro zu kümmern. Wer kann Angaben zu dem unbekannten Fahrer machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755. Gießen: Unfallflucht in der Reichenberger Straße Am Donnerstag (10.Juni) zwischen 00.30 Uhr und 21.00 Uhr stieß ein bislang Unbekannter in der Reichenberger Straße gegen einen geparkten Hyundai. Als der Besitzer zu seinem grauen I10 zurückkam, war dieser an der vorderen Stoßstange beschädigt. Es entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755. Lich: Bei Parkmanöver Renault beschädigt Vermutlich bei einem Parkmanöver beschädigte ein unbekannter am Donnerstag (10.Juni) zwischen 12.50 Uhr und 21.30 Uhr auf einem Parkdeck in der Goethestraße einen geparkten Renault. Als die Besitzerin zu ihrem schwarzen Megane zurückkam, war dieser an der Beifahrertür beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Der Unbekannte entfernte sich, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555. Linden: Unfall mit Radfahrer Ein 30-jähriger Mann aus Gießen befuhr Donnerstagmorgen (10.Juni) gegen 08.30 Uhr die Siemensstraße und beabsichtigte nach links in die Rudolf-Diesel-Straße abzubiegen. Offenbar übersah der Gießener einen 17-jährigen Radfahrer, der die Siemensstraße in entgegengesetzter Richtung befuhr. Indem der Radfahrer dem Gießener auswich, konnte ein Zusammenstoß verhindert werden. Der 17-Jährige stürzte jedoch und verletzte sich leicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555. Sabine Richter Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0611-327663040 Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell
  • Geräteschuppen an Schützenhaus aufgebrochen +++ Mehrere Pedelecs aus Tiefgarage gestohlen +++ Einfamilienhaus nach Brand unbewohnbar +++ Autofahrerin bei Kollision verletzt

    Limburg (ots) - 1. Geräteschuppen an Schützenhaus aufgebrochen, Dornburg, Thalheim, Frickhöfer Straße, 09.06.2021, 21.15 Uhr bis 10.06.2021, 17.50 Uhr (pa)Von Mittwoch auf Donnerstag kam es in Dornburg Thalheim zu einem Einbruch in den Geräteschuppen des Schützenhauses. Unbekannte öffneten zwischen Mittwochabend und dem späten Donnerstagnachmittag gewaltsam zunächst ein Fenster und schließlich auch die Türen des in der Frickhöfer Straße befindlichen Schuppens, in dem sich hauptsächlich Gartenwerkzeuge befanden. Ebendiese erweckten bei den Dieben sodann auch Begehrlichkeiten. Sie entwendeten neben diversen Geräten wie einer Motorsense, einer "Stihl"-Kettensäge sowie Handwerkzeug auch ein Fangnetz zum Bogenschießen sowie einen gelb-schwarzen Aufsitzrasenmäher des Fabrikats "Cub Cadet LT1". Aufgrund der Größe der gestohlenen Gegenstände sowie der Menge des Diebesguts, dessen Wert auf insgesamt etwa 2.400 Euro geschätzt wird, ist es wahrscheinlich, dass die Täter für den Abtransport ein größeres Fahrzeug nutzten. Die Limburger Kriminalpolizei ermittelt und nimmt Hinweise unter der Rufnummer (06431) 9140 - 0 entgegen. 2. Mehrere Pedelecs aus Tiefgarage gestohlen, Limburg a. d. Lahn, Bruder-Kremer-Straße, 09.06.2021, 21.00 Uhr bis 10.06.2021, 09.15 Uhr (pa)In der Nacht zum Donnerstag stahlen Unbekannte in Limburg mehrere hochwertige Pedelecs aus einer Tiefgarage. Die Tat ereignete sich zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen in der Bruder-Kremer-Straße. Die Diebe begaben sich in die gemeinsame Tiefgarage dreier Mehrfamilienhäuser. Dort hebelten sie mehrere Türen auf, um an die in den Kellerabteilen befindlichen Elektrofahrräder zu gelangen. Mit fünf Pedelecs im Wert von insgesamt über 17.000 Euro gelang es den Räderdieben, sich unerkannt vom Tatort zu entfernen. Der Umfang des Diebesguts lässt auf die Nutzung eines größeren Fahrzeugs zum Abtransport der Fahrräder schließen. Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Limburg unter der Rufnummer (06431) 9140 - 0 entgegen. In diesem Zusammenhang rät die Polizei Besitzerinnen und Besitzern von hochwertigen Fahrrädern, insbesondere von Pedelecs, beim Abstellen ihrer Velos besonderes Augenmerk auf die Diebstahlsicherheit zu legen. Gerade Elektrofahrräder haben oftmals bereits den Wert eines guten Gebrauchtwagens, wodurch sie für Langfinger besonders attraktiv sind. Hochwertige Fahrradschlösser, das Verschließen von Garagen und sonstigen Abstellörtlichkeiten und auch das Codierenlassen des Fahrrads durch die Polizei können wesentlich dazu beitragen, es Dieben schwer zu machen und das eigene Hab und Gut vor dem Zugriff der Täter zu schützen. 3. Einfamilienhaus nach Brand unbewohnbar, Hünfelden, Dauborn, Mühllachenring, 10.06.2021, gg. 17.50 Uhr (pa)In Hünfelden Dauborn kam es am Donnerstag zum Brand eines Einfamilienhauses, in dessen Folge das betroffene Haus nicht mehr bewohnbar ist. Der Wohnhausbrand ereignete sich am späten Nachmittag im Mühllachenring. Zwei anwesende Bewohner konnten das Haus nach dem Bemerken des Feuers rechtzeitig verlassen. Sie blieben glücklicherweise unverletzt. Die Feuerwehr konnte einen Vollbrand verhindern, jedoch wurde durch das Feuer, das vermutlich im Terrassenbereich seinen Ursprung hatte, unter anderem das Dach des Gebäudes stark in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden beläuft sich einer ersten Schätzung nach auf wohl über 100.000 Euro. Zur Brandursache liegen derzeit noch keine näheren Erkenntnisse vor. Die Limburger Kriminalpolizei ist mit der Brandursachenermittlung betraut. 4. Autofahrerin bei Kollision verletzt, Villmar, Weilburger Straße, 10.06.2021, gg. 10.25 Uhr (pa)Am Donnerstagvormittag kam es in Villmar zu einem Verkehrsunfall, in dessen Folge eine Autofahrerin ins Krankenhaus gebracht werden musste. Gegen 10.25 Uhr befuhr eine 55-jährige Frau aus Brechen mit ihrem Opel Corsa die Weilburger Straße ortsauswärts, als aus dem Struther Weg ein weiterer Opel Corsa - gefahren von einer 71-Jährigen aus Villmar - die Weilburger Straße und damit den Weg der vorfahrtsberechtigten 55-Jährigen kreuzte. Die beiden Opel kollidierten miteinander, wobei sich die 55-Jährige leichte Verletzungen zuzog. Der Rettungsdienst brachte die Verletzte in eine Klinik. Die beteiligten Kleinwagen wurden beide stark beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. 5. Aktueller Blitzerreport, Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit. Nachfolgend finden Sie eine Messstelle der Polizei für die kommende Woche: Donnerstag: Gemarkung Limburg, B 417, Höhe Baumschule Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichten auch unangekündigte Messstellen geben kann. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell
  • Videoschutzanlage in Wiesbaden über ein Jahr in Betrieb +++ Stadt und Polizei ziehen gemeinsam Bilanz +++ Einladung zu einem Pressetermin

    Wiesbaden (ots) - Jahresbilanz der Landes- und Stadtpolizei zur Videoschutzanlage in Wiesbaden Sehr geehrte Damen und Herren, seit rund einem Jahr ist die Videoschutzanlage in Wiesbaden in Betrieb. Zeit Bilanz zu ziehen und den Nutzen der Videoschutzanlage für die Landes- und Stadtpolizei darzustellen. Gemeinsam mit dem Polizeipräsidenten des Polizeipräsidiums Westhessen, Stefan Müller, wird Bürgermeister und Ordnungsdezernent Dr. Oliver Franz Ihnen am Dienstag, 15. Juni 2021 um 11:30 Uhr Raum 22, Rathaus Schlossplatz 6, 65183 Wiesbaden die Jahresbilanz vorstellen. Über Ihr Kommen würden wir uns freuen. Dezernat I / Pressereferat Stadt Wiesbaden Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1041 / 1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell
  • +++14-jähriger Junge aus Geisenheim vermisst+++

    Lukas KLETTE

    Wiesbaden (ots) - Pressemitteilung der Wiesbadener Kriminalpolizei: 14-jähriger Junge aus Geisenheim vermisst Wiesbaden, vermisst seit 07.06.2021 (wie)Seit Montag, dem 07.06.2021 wird der 14-jährige Lukas Klette aus Geisenheim vermisst. Er kehrte am Morgen nicht wieder in seine Wohngruppe zurück, seitdem ist sein Aufenthaltsort unbekannt. Aufgrund der Gesamtumstände seines Verschwindens ist eine Gefahr für den Vermissten nicht auszuschließen. Alle bisherigen Maßnahmen der Wiesbadener Kriminalpolizei verliefen bisher ergebnislos und führten nicht zum Auffinden von Lukas. Der Vermisste ist ca. 1,68 Meter groß, hat eine schlanke Figur und dunkelbraune, lockige Haare. Er trug zuletzt eine blau-schwarze Daunenjacke der Marke North Face. Nach Ermittlungen wurde der Vermisste letztmalig im Bereich Bad Schwalbach/ Taunusstein gesehen. Hinweise zu seinem Aufenthaltsort nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1041 / 1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell
  • Gewässerverunreinigung im Hafen Rüdesheim

    Rüdesheim (ots) - Ein Mitglied des örtlichen Yachtclubs informierte die Wasserschutzpolizei Rüdesheim gegen halb zwölf Uhr am Freitag 11.06.2021 darüber, dass es im Bereich der vereinseigenen Steganlagen eine Gewässerverunreinigung gäbe. Es handelte sich um eine teilweise bunt schillernde,teilweise bläuliche, schaumige Substanz. Die kurze Zeit später dort eintreffende Streifenbesatzung stellte eine zunächst nicht bestimmbare Verunreinigung, hauptsächlich im Bereich zweier Boxen, fest. In diesen Boxen hatten zwei Gastlieger gelegen. Die beiden Motoryachten hatten den Hafen kurz vorher zu Berg verlassen. Die Position der beiden Kabinenkreuzer konnte ermittelt werden und die WSPSt. Gernsheim entsandte ein Festrumpfschlauchboot, um an Bord Ermittlungen durchzuführen, ob diese mit den Verunreinigungen in Zusammenhang stehen. Die Feuerwehr, die mit Fahrzeugen, Einsatzkräften und Booten aus Rüdesheim, Geisenheim und Oestrich im Einsatz war, sperrte den gesamten Hafen und die Boxengassen mit Ölschlängeln ab, da sich die Verunreinigung auf das ganze Hafenbecken ausgebreitet hatte. Es wurden Bindemittel ausgebracht und zur Zeit, wird dies wieder abgeschöpft. Die Maßnahmen werden vermutlich bis 17 Uhr andauern. Der nautische Informationsfunk macht Durchsagen an die Schifffahrt, zur Vermeidung von Wellenschlag im Bereich der Hafeneinfahrt. Weitere Ermittlungen dauern an. Rückfragen bitte an: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium Wiesbadener Straße 99 55252 Mainz-Kastel Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 06134 - 602 6520 bis 6521 Fax: 06134/602-6529 https://www.polizei.hessen.de/Dienststellen/Hessisches-Bereitschaftsp olizeipraesidium

    Original-Content von: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium, übermittelt durch news aktuell

Eschenburg

Gemeinde in Lahn-Dill-Kreis

  • Einwohner: 10.399
  • Fläche: 45.78 km²
  • Postleitzahl: 35713
  • Kennzeichen: LDK
  • Vorwahlen: 02770, 02774
  • Höhe ü. NN: 303 m
  • Information: Stadtplan Eschenburg

Das aktuelle Wetter in Eschenburg

Aktuell
18°
Temperatur
13°/22°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Eschenburg