Rubrik auswählen
 Eschwege
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Pressebericht vom 16.05.22

Eschwege (ots) -

Polizei Eschwege

Gegen Hydrant gerollt

Um 18:27 Uhr hatte gestern Abend ein 39-Jähriger aus Eschwege seinen Pkw, den er in der Wallgasse in Eschwege abgestellt hatte, nicht ausreichend gegen Wegrollen gesichert. Dadurch setzte sich das Auto in Bewegung und beendete die Fahrt an einem Hydranten. Es entstand augenscheinlich nur Sachschaden en dem Pkw in Höhe von ca. 500 EUR.

Motorradfahrer kommt zu Fall

Um 10:33 Uhr befuhr gestern Vormittag ein 69-Jähriger aus Seelze mit seinem Motorrad die L 3334 von Rodebach in Richtung Germerode. In Höhe der Abzweigung zum dortigen Tierpark kam er mit dem Krad von der Straße ab und fuhr in den dortigen Graben. Dadurch überschlug sich das Motorrad, wodurch er 69-Jährige über den Lenker geschleudert wurde. Mit Prellungen wurde der 69-Jährige zur weiteren Untersuchung in das Krankenhaus gebracht. Am Krad entstand ein Sachschaden von ca. 4000 EUR.

Einbruch in Vereinsheim

In der Nacht vom 14./15.05.22 drangen unbekannte Täter in das Vereinsgebäude des Adler Weidenhausen ein. Der oder die Täter haben sich einen Tonkübel aus dem Außenbereich des Vereinsheim zu Nütze gemacht und damit eine Fensterscheibe zerstört. Der Kübel konnte im Bereich der Theke aufgefunden werden. Offensichtlich wurde auch dieser Bereich durchsucht, nach bisherigem Erkenntnisstand jedoch nichts entwendet. Der Sachschaden wird mit 1500 EUR angegeben.

Dieseldiebstahl

Über das vergangene Wochenende wurden in Niederdünzebach vom Baustellengelände in der Straße "Am Bache" zwei Baufahrzeuge aufgebrochen. Zunächst wurde an einem Bagger die Tür, welche zum Tank führt, aufgehebelt und das Vorhängeschloss am Tankdeckel "geknackt". Anschließend wurden ca. 50 Liter Diesel abgepumpt, wobei mehrere Liter auf die Straße liefen, die durch die dort tätige Firma abgebunden wurden. Bei einem in der Nähe stehenden Radlader wurde die Motorhaube aufgebogen, um an den Tankdeckel zu gelangen. Aus diesem wurde dann ebenfalls der Kraftstoff abgepumpt. Der Gesamtschaden wird mit ca. 1800 EUR angegeben. Hinweise: 05651/9250.

Polizei Sontra

Wildunfälle

Mit einem Reh kollidierte gestern Abend, um 21:10 Uhr, eine 23-jährige Pkw-Fahrerin aus Herleshausen, die auf der K 18 zwischen Willershausen und Pferdsdorf unterwegs war. Das Reh überlebte den Aufprall nicht; am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 800 EUR.

Ebenfalls mit einem Reh kollidierte gestern Abend, um 22:10 Uhr, ein 25-jähriger Pkw-Fahrer aus Sontra, der auf der K 28 zwischen Ulfen und Sontra unterwegs war. Das Reh lief anschließend davon; am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 1000 EUR.

Polizei Hessisch Lichtenau

Vorfahrt missachtet

9000 EUR Sachschaden entstanden bei einem Unfall, der sich gestern Nachmittag, um 17:45 Uhr, in Großalmerode ereignet hat. Zur Unfallzeit befuhr eine 76-Jährige aus Großalmerode die Straße "Wilhelm-Speck-Platz" und beabsichtigte in Teichstraße abzubiegen. Dabei übersah sie den entgegenkommenden Pkw der von einer 21-Jährigen aus Sontra gefahren wurde, wodurch es zum Zusammenstoß kam. Der Pkw der 21-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Fahrerinnen blieben unverletzt.

Mülltonnen brennen

Unbekannte entzündeten in der Gustav-Siegel-Straße in Hessisch Lichtenau den Inhalt einer oder mehrerer Mülltonnen, welche dort direkt an der Hauswand abgestellt waren. Dadurch brannten die beiden Papiertonnen und die schwarze Tonne vollständig ab; die grüne Tonne sowie die Hauswand wurden durch das Feuer beschädigt. Die Tat ereignete sich zwischen dem 14.05.22, 20:00 Uhr und dem 15.05.22, 11:30 Uhr. Der Sachschaden wird mit ca. 2000 EUR angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Hessisch Lichtenau unter 05602/93040 entgegen.

Brand von zwei Holzstapel

Um 15:34 Uhr wird gestern Nachmittag durch Zeugen eine Rauchentwicklung zwischen Walburg und Küchen (Steinberg) gemeldet. Eine Überprüfung der Polizeistreife bestätigte, dass dort zwei Holzstapel brannten, so dass die Feuerwehr zur Brandbekämpfung alarmiert werden musste. Nach Auskunft eines Beamten von Hessen Forst brannten etwa 50 - 60 Holzmeter, wodurch sich der Schaden auf ca. 4000 - 5000 Euro belaufen dürfte. Zum Einsatz kamen die Feuerwehren aus Großalmerode, Küchen, Hessisch Lichtenau, Spangenberg, Helsa und Waldkappel, die den Brand gegen 17:40 Uhr unter Kontrolle hatten. Durch den Einsatz der Feuerwehren konnte trotz der anfangs schwierigen Wasserversorgung ein Übergreifen des Feuers auf das Waldgelände verhindert werden. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Brandstiftung und Herbeiführung einer Brandgefahr und nimmt Hinweise unter 05651/9250 entgegen.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege


Weitere beliebte Themen in Eschwege