Rubrik auswählen
 Freiburg im Breisgau

Polizeimeldungen aus Freiburg im Breisgau

Lokale Meldungen und Infos auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Freiburg los ist.
Seite 1 von 10
  • Brand in Umkirch / Zeugenaufruf

    Freiburg (ots) - Bereich: Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald Umkirch Am 22.01.2022, gg. 03:30 Uhr, kam es in Umkirch, In der Breite, aus bisher nicht bekannter Ursache zu einem Brand von mehreren nebeneinander stehenden Plastikmülltonnen. Das Feuer griff auf ein geparktes Elektroauto und die Fassade des zugehörigen Wohnhauses über. Dadurch wurden mehrere Fenster beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Euro. Personen wurden nicht verletzt. Das Polizeipräsidium Freiburg, bittet Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich bei der Kriminalpolizei Freiburg, Tel. 0761/882-2880, zu melden. Oß/FLZ Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 0761 / 882-0 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Falschfahrer an der Autobahnanschlussstelle A98 Lörrach-Mitte / Zeugenaufruf

    Freiburg (ots) - Bereich: Landkreis Lörrach Lörrach, A98 Am 21.01.2022, gegen 18:10 Uhr, kam es an der Autobahnanschlussstelle Lörrach-Mitte aufgrund eines Falschfahrers zu einem Auffahrunfall. 2 PKW befuhren den Ausfahrtsast der A98 aus Richtung Anschlussstelle Kandern kommend an der Anschlussstelle Lörrach-Mitte in Richtung Lörrach, als ihnen ein weißer PKW entgegen kam. Daraufhin bremste der erste PKW-Fahrer sein Fahrzeug bis zum Stillstand ab, wobei ihm der nachfolgende PKW auffuhr. Es kam zum Sachschaden. Der Falschfahrer fuhr an den beiden verunfallten Fahrzeugen im Schritttempo vorbei weiter in falscher Richtung auf die A98 entgegen der Fahrtrichtung in Richtung Anschlussstelle Kandern, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Der Falschfahrer fuhr einen weißen Kleinwagen mit Anfangsbuchstaben: SÄK (für Bad Säckingen). Die Suche nach dem Fahrzeug verlief negativ. Die Verkehrspolizeiinspektion Weil am Rhein, Tel. 07621/98000, sucht dringend Geschädigte, die ebenfalls durch den Falschfahrer gefährdet wurden und Zeugen die Hinweise zu dem gesuchten Fahrzeug oder dem Fahrer geben können. Oß/FLZ Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 0761 / 882-0 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Weil am Rhein: zwei Wohnungseinbrüche in Mehrfamilienhäuser - Polizei sucht Zeugen

    Freiburg (ots) - In Friedlingen in der Markgrafenstraße versuchten Unbekannte am Mittwoch, 19.01.2022, in dem Zeitraum zwischen 07.30 Uhr und 21.00 Uhr, eine Balkontür sowie ein Fenster eine Hochparterre Wohnung aufzuhebeln. Die Unbekannten gelangten nicht in die Wohnung. Vielleicht wurden sie auch gestört. Am Donnerstag, 20.01.2022, zwischen 16.30 Uhr und 20.30 Uhr, gelangten Unbekannte durch Aufhebeln einer Terrassentür in eine Erdgeschosswohnung in der Steinackerstraße. Aus der Wohnung wurde ein kleinerer Bargeldbetrag sowie eine Uhr gestohlen. Das Kriminalkommissariat Lörrach sucht Zeugen, welche diesbezüglich verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Das Kriminalkommissariat nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 07621 176-0 oder per E-Mail unter loerrach.kk.d1@polizei.bwl.de entgegen. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Lörrach: Fahrraddieb auf frischer Tat festgenommen

    Freiburg (ots) - Am Donnerstag, 20.01.2022, gegen 15.53 Uhr, konnte der Besitzer eines grauen Mountainbikes beobachten, wie ein junger Mann sein Mountainbike mitnahm. Sein Mountainbike stand verschlossen beim Fahrradständer am Chesterplatz. Er nahm fußläufig die Verfolgung des Diebes auf und informierte die Polizei. An der S-Bahnhaltestelle "Museum Burghof" konnte der Eigentümer dem Dieb das Mountainbike wieder abnehmen. Der Dieb ging fußläufig flüchtig, konnte aber kurze Zeit später schließlich von der Polizei in der Brühlstraße festgenommen werden. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der 17-jährige Tatverdächtige, welcher zudem wohl illegal aus Frankreich eingereist war, wieder auf freien Fuß gesetzt. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Steinen: unklarer Unfallhergang - Polizei sucht Zeugen

    Freiburg (ots) - Eine 55-jährige Frau befuhr mit ihrem schwarzen Opel am Freitag, 21.01.2022, gegen 07.20 Uhr, die Kreisstraße 6334 von Steinen-Hüsingen kommend in Richtung Adelhausen. Auf dieser Strecke kam ihr ein 52-jähriger Pkw-Fahrer in einem weißen Tesla entgegen und im Begegnungsverkehr kam es zu einem Streifvorgang beider Außenspiegel. Der gesamte Sachschaden beträgt etwa 1.500 Euro. Aufgrund der unterschiedlichen Angaben der beiden Beteiligten sucht das Polizeirevier Lörrach Zeugen, welche den Streifvorgang beobachten haben. Insbesondere möge sich bitte ein Pkw-Fahrer melden, welcher wohl hinter dem schwarzen Opel der 55-Jährigen fuhr. Das Polizeirevier Lörrach ist unter der Telefonnummer 07621 176-0 erreichbar. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Schopfheim: Auto beim Einkaufsmarkt angefahren - Polizei sucht Zeugen!

    Freiburg (ots) - Ein dunkelgrauer Toyota Aygo wurde am Freitag, 21.01.2022 zwischen 10.30 Uhr und 11.00 Uhr auf einem Discounterparkplatz in der Bismarkstraße angefahren. Das Fahrzeug war in einer Parkbucht geparkt, welche gegenüber vom Eingang des Ladens liegt. Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr nach Spurenlage beim Einparken gegen das linke hintere Fahrzeugheck und verursachte damit einen Sachschaden von rund 1200 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Das Polizeirevier Schopfheim (07622/666980) bittet Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher machen können, sich mit ihnen in Verbindung zu setzen. md/tb Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Thomas Batzel Telefon: 07621 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr, drei leicht verletzte Person

    Freiburg (ots) - Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald [Gemeinde Eisenbach;] Am 20.01.22, gg. 15.15 Uhr kam es auf der Landstraße zwischen Hammereisenbach und Eisenbach zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr, wobei alle 3 Fahrzeuginsassen verletzt wurden. Eine 21-jähriger Pkw-Fahrerin befuhr die L172 in Richtung Eisenbach, als sie innerhalb einer von ihr aus gesehenen Rechtskurve, auf die Gegenfahrbahn driftete. Ein zu diesem Zeitpunkt entgegenkommender 76-jähriger Fahrzeugführer konnte nicht mehr ausweichen so dass es zur seitlich versetzten Frontalkollision der beiden Fahrzeuge kam. Alle Unfallbeteiligten verletzten sich hierdurch und wurden durch Rettungsdienste in umliegende Krankenhäuser verbracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 11.000 Euro. Die Bergung der Fahrzeuge erfolgte durch örtliche Abschleppunternehmen. Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet evtl. Zeugen des Unfalls sich unter der Telefonnummer 07651 9336-0 zu melden. Medienrückfragen bitte an: Polizeirevier Titisee-Neustadt H.P. : 07651/9336-122 Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Streifvorgang beim Vorbeifahren und anschließende Unfallflucht

    Freiburg (ots) - Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald [Stadt Titisee-Neustadt;] Am 20.01.2022, gg. 06:30 Uhr, ereignete sich in der Hauptstraße ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand streifte offensichtlich ein schwarzer Mercedes einen am Fahrbahnrand stehenden Kleinwagen. Der Fahrer des Verursacherfahrzeuges entfernte sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallörtlichkeit. Ob noch ein weiteres Fahrzeug an dem Unfall beteiligt war, ist bislang noch nicht gänzlich geklärt. Am Fahrzeug des Geschädigten entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls. Diese können sich unter der Telefonnummer 07651/9336-0 melden. Medienrückfragen bitte an: Polizeirevier Titisee-Neustadt H.P. : 07651/9336-122 - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Bad Säckingen: Unklare Rauchentwicklung ruft Feuerwehr und Polizei auf den Plan

    Freiburg (ots) - Zu einer unklaren Rauchentwicklung sind am Donnerstagabend, 20.01.2022, in Bad Säckingen Feuerwehr und Polizei ausgerückt. Gegen 20:30 Uhr war der Rauch im Bereich einer Therme bemerkt worden. Letztlich konnte ein leerstehendes Klinikgebäude als Ausgangspunkt der Rauchentwicklung ausgemacht werden. Dort hatte Unrat gebrannt. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte war das Feuer schon von selbst erloschen. Sachschaden entstand keiner. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Bonndorf: Auto landet im Vorgarten - Fahrer mutmaßlich alkoholisiert

    Freiburg (ots) - Am Donnerstag, 20.01.2022, gegen 16:25 Uhr, ist ein Auto in Bonndorf in einem Vorgarten gelandet. Der mutmaßliche Fahrer dürfte alkoholisiert gewesen sein. Der 65 Jahre alte Autofahrer war in der Schwimmbadstraße nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der Pkw überfuhr Gehweg und Heckensträucher, bis er in einem Vorgarten zum Stillstand kam. Der Fahrer entfernte sich zu Fuß. Zeugen beobachteten das Geschehen und verständigten die Polizei. Eine Streife traf an der Halteranschrift auf den mutmaßlichen Fahrer. Dieser saß in der Küche und trank Bier. Die Flasche wurde ihm sofort weggenommen. Ein Alcomatentest ergab rund 1,5 Promille, weshalb zur Feststellung einer möglichen Fahruntüchtigkeit zwei Blutproben erhoben wurden. Den Führerschein übergab der Mann freiwillig der Polizei. Der Mann klagte über Schmerzen, lehnte aber eine medizinische Versorgung ab. Der entstandene Sachschaden dürfte sich an Pkw und Grundstück auf insgesamt ca. 3500 Euro summieren. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Lauchringen: Seniorin verunglückt beim Abbiegen - mit Rettungshubschrauber in Klinik

    Freiburg (ots) - Am Donnerstagmorgen, 20.01.2022, ist eine 74 Jahre alte Autofahrerin in Unterlauchringen verunglückt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen worden. Gegen 09:20 Uhr war die Frau beim Rechtsabbiegen in einem Wohngebiet gegen einen geparkten Opel und eine Hauswand geprallt. Der Opel wurde gegen einen stehenden Kia geschoben, in dem sich noch die 37 Jahre alte Fahrerin befand. Die Seniorin kollabierte in der Folge und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verlegt. Die Kia-Fahrerin und ein Zeuge leisteten vorbildliche Erste Hilfe, bis der Rettungsdienst samt Notarzt eintraf. Aufgrund der Umstände wurde auch die Kia-Fahrerin vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Inwieweit eine medizinische Ursache für das Unfallgeschehen verantwortlich sein könnte, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Das Auto der Seniorin war nicht mehr fahrbar und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden an den drei Fahrzeugen und der Hauswand dürfte bei rund 18000 Euro liegen. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Rheinfelden: Mutter von Kleinkind auf Balkon ausgesperrt - Feuerwehr muss Wohnung wegen Rauchentwicklung gewaltsam öffnen

    Freiburg (ots) - Gut ausgegangen ist am Donnerstag, 20.01.2022 gegen 13.50 Uhr eine missliche Lage einer Mutter und ihrem Kleinkind. Die 35-Jährige hielt sich mit ihrem 1,5 Jahre alten Sohn auf dem Balkon ihrer Wohnung in der Goethestraße auf. In einem unbeobachteten Moment lief der Sohn in die Wohnung und schloss die Balkontüre hinter sich und schloss somit die Mutter auf dem Balkon im 1. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses aus. In der Küche stand zeitgleich ein Topf mit Essen auf dem angeschalteten Herd und nach kurzer Zeit führte dies zu einer enormen Rauchentwicklung, sodass der Rauchmelder auslöste und der Rauch durch das gekippte Küchenfenster rauskam. Zusammen mit dem Hausverwalter wurde mit einem Generalschlüssel versucht, die Wohnungstüre zu öffnen. Dies gelang aber nicht, da von innen der Schlüssel steckte. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst wurden verständigt und rückten an. Der Feuerwehr gelang es die Wohnungstüre gewaltsam zu öffnen. Das weinende Kind wurde direkt vom Rettungsdienst untersucht. Es konnten keine Verletzungen oder Einwirkungen vom Rauch festgestellt werden. Das Kind konnte anschließend wieder an die erleichterte Mutter übergeben werden. Die Wohnung wurde durch die Feuerwehr, welche mit 4 Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften angerückt war, gelüftet und das Schloss ausgetaucht. md/tb Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Thomas Batzel Telefon: 07621 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Schopfheim: tragischer Zugunfall - 86-jährige Fußgängerin verstorben

    Freiburg (ots) - Am Mittwoch, 19.01.2022, gegen 15.47 Uhr, wurde eine 86-jährige Fußgängerin am Bahnübergang in der Hebelstraße von einem Zug erfasst. Sie verstarb am Unfallort. Nach Sachlage überquerte sie bei geschlossenen Halbschranken den Bahnübergang und nahm den in den Bahnhof Schopfheim einfahrenden Zug, der durch akustische Signale und einer eingeleiteten Notbremsung auf sich aufmerksam machte, wohl nicht wahr. Die Polizei geht von einem Unglücksfall aus. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Rheinfelden: zwei Raser auf der Autobahn gestoppt

    Freiburg (ots) - Am Mittwoch, 19.01.2022, gegen 15.20 Uhr, wurde eine Videostreife der Verkehrspolizei Weil am Rhein im Autobahntunnel der Autobahn A 861 auf zwei zu schnell fahrende Fahrzeuge aufmerksam, welche in Richtung Schweizer Grenze unterwegs waren. Bei der sofortigen Verfolgung konnten Geschwindigkeiten von 161 beziehungsweise 162 Stundenkilometer gemessen werden, obwohl in dem dortigen Bereich die Höchstgeschwindigkeit aufgrund der Lkw-Stauanlage auf 60 Stundenkilometer reduziert war. Vor der Grenze konnten beide Fahrzeugführer gestoppt werden. Dem 21-jährigen Fahrer sowie dem 27-jährigen Fahrer erwarten nun ein Fahrverbot von drei Monaten, zwei Punkte in Flensburg sowie ein Bußgeld in Höhe von 1.400 Euro. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Rheinfelden: Unfallflucht im Grendelmattweg - Polizei sucht Zeugen

    Freiburg (ots) - Am Mittwoch, 19.01.2022, in dem Zeitraum zwischen 16.00 Uhr und 21.15 Uhr, wurde ein im Grendelmattweg, gegenüber der Hausnummer 2, geparkter silberfarbener Pkw Renault Megane hinten links massiv beschädigt. Der Sachschaden beträgt etwa 5.000 Euro. Nach Sachlage dürften die Beschädigungen durch ein anderes Fahrzeug verursacht worden sein. Das Polizeirevier Rheinfelden, Telefon 07623 7404-0, sucht Zeugen, welche Hinweise zu dem Unfallverursacher geben können. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Erste Nachtragsmeldung zu Aktuell Brand in Freiburg-Tiengen

    Freiburg (ots) - Mittlerweile gelöscht ist der Brand in einer Garage im Freiburger Ortsteil Tiengen, welcher am 20.01.2022, gg. 09.35 Uhr, der Feuerwehr mitgeteilt wurde. Durch das Feuer kam glücklicherweise niemand zu Schaden. Ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäudeteile konnte verhindert werden. In und an der Garage, welche als Hobbywerkstatt eingerichtet war, entstand Schaden in Höhe mehrerer 1000 Euro. Aufgrund der starken Rauchentwicklung war zwischenzeitlich darauf hingewiesen worden, dass man im Bereich Türen und Fenster geschlossen halten sollte. Die Durchfahrt von Tiengen ist nun auch wieder ungehindert möglich. Zur Aufklärung der Brandursache hat der Polizeiposten Rieselfeld die Ermittlungen aufgenommen. sk --------- Erstmeldung: POL-FR: Aktuell Brand in Freiburg-Tiengen, Erstmeldung, Stand 20.01.2022, 10.05 Uhr Freiburg (ots) - Ein Garagenbrand im Kreuzungsbereich Vogteistraße/ Alte Breisacher Straße im Freiburger Ortsteil Tiengen wird derzeit von der Feuerwehr bekämpft. Aufgrund der starken Rauchentwicklung werden Anwohner gebeten Fenster und Türen geschlossen zu halten. Der Brand führt auch zu Verkehrsbehinderungen. Verkehrsteilnehmer werden gebeten den Bereich zu meiden. Mit jetzigem Stand wurde niemand verletzt. Es wird nachberichtet. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Stefan Kraus Pressestelle Telefon: 0761 / 882-1012 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Schopfheim: Unfall mit einer leicht Verletzten

    Freiburg (ots) - Aus noch ungeklärten Gründen kam am Mittwoch, 19.01.2022 gegen 10.50 Uhr eine 58 Jahre alte Frau mit ihrem Seat von der Straße ab. Sie befuhr zuvor die B 317 zwischen Maulburg und Schopfheim. In Höhe eines Autohauses fuhr die 58-Jährige über zwei Verkehrsinseln und kollidierte anschließend mit einem Fahrzeug, welches am rechten Straßenrand stand. Mit dem Rettungswagen wurde sie zur weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus verbracht. Ihr Fahrzeug wurde abgeschleppt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1500 Euro. md/tb Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Thomas Batzel Telefon: 07621 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Hohentengen: Junger Autofahrer übersteht Unfall unverletzt

    Freiburg (ots) - Glück im Unglück hatte ein junger Autofahrer am Donnerstagmorgen, 20.01.2021, in Hohentengen, der einen Unfall unverletzt überstanden hatte. Kurz nach 05:00 Uhr war der 20-jährige von der schneebedeckten Straße abgekommen. Sein Auto stürzte ein ca. fünf Meter tiefen Graben hinab, bevor es von einem Baum gebremst wurde. Unversehrt konnte sich der Fahrer selbst befreien. Der Rettungsdienst war vorsorglich verständigt worden und mit Rettungswagen und Notarzt an der Unfallstelle. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von ca. 2000 Euro. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Murg: Beifahrerin muss nach Verkehrsunfall ins Krankenhaus

    Freiburg (ots) - Nach einem Verkehrsunfall am Mittwochabend, 19.01.2022, in Murg musste eine 28 Jahre alte Frau ins Krankenhaus. Kurz nach 20:30 Uhr war ein 18-jähriger Ford-Fahrer aus der Totenbühlstraße in die bevorrechtigte Murgtalstraße eingefahren und dort mit dem bergwärts fahrenden Audi eines 30-jährigen Mannes kollidiert. Während die beiden Fahrer den Unfall unversehrt überstanden, verletzte sich die Beifahrerin im Audi. Sie wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe liegt bei insgesamt rund 14000 Euro. Die Feuerwehr unterstütze die Rettungs- und Bergemaßnahmen, ein Fachunternehmen übernahm die Fahrbahnreinigung. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Folgemeldung zu "Laufenburg: Lichterketten und Weihnachtsbäume in der Altstadt mutwillig beschädigt - Polizei bittet um Hinweise!" - zwei Tatverdächtige ermittelt

    Freiburg (ots) - Zwei Männer im Alter von 19 und 24 Jahren sind verdächtig, in der Nacht zum 19.12.2021 in Laufenburg die Sachbeschädigungen an Lichterketten und Weihnachtsbäumen begangen zu haben (wir berichteten). Ermittlungen und Zeugenaussagen ergaben Hinweise auf eine Gruppe junger Leute, die in dieser Nacht zu Fuß in der Altstadt in Richtung Rathaus unterwegs war. Die Identitäten konnten geklärt werden. Zwei Männer aus dieser Gruppe räumten gegenüber der Polizei ein, für die mutwilligen Beschädigungen verantwortlich gewesen zu sein. Sie werden angezeigt. Meldung vom 21.12.2021: Vermutlich in der Nacht zum Sonntag, 19.12.2021, sind zahlreiche Lichterketten und kleinere Weihnachtsbäume in der Altstadt von Laufenburg mutwillig beschädigt worden. Betroffen war die Weihnachtsdekoration im Bereich des Rathauses und des dortigen Parkdecks sowie in der gesamten Hauptstraße und der Andelsbachstraße. Lichterketten wurden dort abgerissen und zerschnitten, kleinere Weihnachtsbäume umgerissen und abgebrochen. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der reine Sachschaden auf rund 1500 Euro. Um sachdienliche Hinweise bittet der Polizeiposten in Laufenburg, Tel. 07763 9288-0. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
Seite 1 von 10
vor

Freiburg

Stadt in Baden-Württemberg

  • Einwohner: 224.191
  • Fläche: 153.06 km²
  • Postleitzahl: 79098
  • Kennzeichen: FR
  • Vorwahlen: 0761, 07665, 07664
  • Höhe ü. NN: 278 m
  • Information: Stadtplan Freiburg

Das aktuelle Wetter in Freiburg im Breisgau

Glätte durch überfrierende Nässe
Aktuell
-2°
Temperatur
-3°/3°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Freiburg im Breisgau