Rubrik auswählen
 Goldenstedt

Polizeimeldungen aus Goldenstedt

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 1
  • Pressemeldungen aus dem Bereich Cloppenburg

    Cloppenburg/Vechta (ots) - Cloppenburg - Einbruch in eine Werkstatt In der Zeit zwischen Mittwoch, 18. August 2021, 18.00 Uhr und Donnerstag, 19. August 2021, 8.00 Uhr, verschaffte sich eine bislang unbekannte Person gewaltsam Zutritt zu einem Büroraum einer Kfz-Werkstatt in der Emsstraße. Aus dem Büro wurde eine Kaffeemaschine und etwas Hartgeld entwendet. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Cloppenburg unter 04471 18600 entgegen. Cloppenburg - Einbruch in einen Baucontainer In der Zeit zwischen Mittwoch, 18. August 2021, 16.45 Uhr und Donnerstag, 19. August 2021, 7.10 Uhr, brachen bislang unbekannte Personen die Vorhängeschlösser eines Baucontainers auf und entwendeten einen darin befindlichen Akku-Winkelschleifer. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Cloppenburg unter 04471 18600 entgegen. Halen - Einbruch in ein Außenlager In der Zeit zwischen Dienstag, 17. August 2021, 18.00 Uhr und Mittwoch, 18. August 2021, verschafften sich bislang unbekannte Personen Zugang zu einem Gelände eines Außenlagers einer Kfz-Werkstatt in der Soestenstraße. Hier entwendeten sie etwa 50 Pkw-Altbatterien. Außerdem wurden zwei dortige Container aufgebrochen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Emstek unter 04473 932180 entgegen. Emstek - Fahren ohne Fahrerlaubnis Am Freitag, 20. August 2021, um 00.12 Uhr, fuhr ein 43-jähriger Autofahrer aus Cloppenburg auf der Alten Bundesstraße, obwohl er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Der Halter des Fahrzeugs saß als Beifahrer daneben und ließ die Fahrt zu. Auch ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren. Cloppenburg - Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person Am Donnerstag, 19. August 2021, um 11.05 Uhr, fuhr ein 10-jähriges Kind mit seinem Fahrrad von einem Seitenweg kommend ohne auf den Straßenverkehr zu achten auf die Straße Steinkamp. Dort kommt es zu einem Zusammenstoß mit dem vorderen Teil des Rades und einem 31-jährigen Autofahrer aus Bösel. Das Kind fiel zu Boden und wurde dadurch leicht verletzt. Garrel - Verkehrsunfallflucht Am Mittwoch, 18. August 2021, um 13.30 Uhr, wurde ein Postzustellfahrzeug, welches am Straßenrand der Thüler Straße ortseinwärts stand, von einem in entgegengesetzter Richtung fahrenden Transporter beim Vorbeifahren gestreift. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Außenspiegel. Der unbekannte Verkehrsteilnehmer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Bei dem Transporter handelte es sich um ein Fahrzeug der Marke Ford. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Garrel unter 04474 939420 entgegen. Cloppenburg - Verkehrsunfallflucht Am Donnerstag, 19. August 2021, zwischen 9.00 Uhr und 18 Uhr, touchierte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beim Ein-/Ausparken einen dort geparkten BMW und verließ den Verkehrsunfallort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Bei dem anderen beteiligten Unfallfahrzeug könnte es sich um einen Audi Q3 mit Cloppenburger Kennzeichen handeln. Ein bislang unbekannter Zeuge hinterließ eine Nachricht am beschädigten Pkw. Der Zeuge, der die Nachricht hinterließ sowie andere Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Cloppenburg unter 04471 18600 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an:Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta POKin Uta-Masami Bley Pressestelle Telefon: 04471/1860-104 E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb urgvechta-33.html

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta
  • Pressemeldungen aus dem Bereich Cloppenburg

    Cloppenburg/Vechta (ots) - Löningen - Diebstahl eines Versicherungskennzeichens In der Zeit zwischen Freitag, 06. August 2021, 21.00 Uhr, und Sonntag, 08. August 2021, 17.00 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter in der Lagestraße das blaue Versicherungskennzeichen 115ABU vom Roller eines 15-Jährigen aus Löningen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Löningen unter der Telefonnummer (0 54 32) 80 38 40 entgegen. Löningen - Verkehrsunfallflucht Zwischen Freitag, dem 06. August 2021, 19.00 Uhr, und Montag, dem 09. August 2021, 06.50 Uhr, kam es in Löningen zu einer Verkehrsunfallflucht: Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer fuhrt mit seinem Fahrzeug gegen den geparkten weißen PKW VW Golf einer 25-jährigen Geschädigten aus Löningen und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Am PKW der 25-Jährigen entstanden Lackschäden am Kotflügel sowie am Stoßfänger hinten links Die entstandene Schadenshöhe beträgt 500 Euro. Hinweise auf den Unfallverursacher, dessen Fahrzeug und den genauen Unfallort sind nicht vorhanden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Löningen unter der Telefonnummer (0 54 32) 80 38 40 entgegen. Cloppenburg - Verstöße Pflichtversicherungsgesetz Am Dienstag, dem 10. August 2021, wurde um 11.30 Uhr im Niedrigen Weg ein Jugendlicher aus Oldenburg auf einem E-Scooter festgestellt, an welchem kein Versicherungskennzeichen angebracht war. Gegen 14.45 Uhr wurde in der Museumstraße ein 41-Jähriger Führer eines E-Scooters aus Cloppenburg festgestellt, dessen Roller nicht versichert war. Den beiden Betroffenen wurde die Weiterfahrt untersagt und entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet. Cloppenburg - Führen eines Kfz unter Betäubungsmitteleinfluss Am Dienstag, dem 10. August 2021, wurde gegen 13.15 Uhr ein 29-jähriger PKW-Fahrer aus Löningen aufgrund einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 53 km/h außerhalb geschlossener Ortschaften im Cloppenburger Innenstadtbereich einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei ergab sich der Verdacht, dass der 29-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen könnte. Ein freiwillig durchgeführter Urin-Vortest bestätigte diesen Verdacht, sodass dem Probanden eine Blutprobe entnommen wurde. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet. Cloppenburg - Verkehrsunfall mit -flucht Am Dienstag, dem 10. August 2021, kam es um 19.40 Uhr in der Drüdingstraße zu einem Verkehrsunfall: Ein 16-jähriger Jugendlicher aus Cloppenburg befuhr auf dem Hinterrad seines Krads die Drüdingstraße aus Richtung Garreler Weg kommend in Richtung Bether Straße. Beim Überfahren einer Fahrbahnschwelle verlor er die Kontrolle über sein Krad und beschädigte einen am Fahrbahnrad geparkten PKW eines 23-Jährigen aus Cloppenburg. Trotz entstandenen Sachschadens in Höhe von 1500 Euro und der Aufforderung durch Zeugen, anzuhalten, entfernte sich der Jugendliche zunächst unerlaubt von der Unfallstelle. Seine Personalien- und Sachschadensfestellung wurde im weiteren zeitlichen Verlauf an der Wohnanschrift des 16-Jährigen durchgeführt. Emstek - Verkehrsunfall Am Dienstag, 10. August 2021, kam es um 17.40 Uhr auf der Bundesstraße B72 zu einem Verkehrsunfall: Ein 31-jähriger Fahrzeugführer aus Cloppenburg befuhr mit seinem voll besetzten Pkw die B72 von Emstek-West aus in Richtung Emstek-Ost. Im Streckenverlauf kam er aufgrund regennasser Fahrbahn mit dem PKW von der Fahrbahn ab. Sein PKW überschlug sich und kam in der angrenzenden Berme zum Stehen. Zwei Mitfahrer (20- und 22-jährig, beide aus Cloppenburg) wurden durch den Unfall leicht verletzt und in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Die beiden weiteren Insassen, eine 27-Jährige und ein 32-Jähriger aus Cloppenburg, blieben unverletzt. Die entstandene Schadenshöhe beträgt 6000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta Simone Buse, KOK'in Pressestelle Telefon: 04471/1860-103 E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb urgvechta-33.html

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta
  • Pressemeldungen aus dem Landkreis Vechta

    Cloppenburg/Vechta (ots) - Steinfeld - Kennzeichendiebstahl - Zeugenaufruf In der Zeit zwischen Samstag, dem 31. Juli 2021, 17.15 Uhr, und Montag, dem 02. August 2021, 05.30 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter in der Bökenbergstraße beide amtlichen Kennzeichen von einem roten PKW Renault Clio einer 42-Jährigen aus Steinfeld. Die entwendeten Kennzeichen lauten: VEC-GY 241. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Steinfeld unter der Telefonnummer: (0 54 92) 96 06 60 entgegen. Dinklage - Verkehrsunfallflucht In der Zeit zwischen Freitag, 30. Juli 2021, 21.30 Uhr, und Samstag, 31. Juli 2021, 11.00 Uhr, kam es in der Reichensteiner Straße zu einer Verkehrsunfallflucht: Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer fuhr mit seinem PKW gegen den ordnungsgemäß abgestellten grauen PKW VW Polo einer 56-Jährigen aus Holdorf. Es entstand ein Sachschaden von 500 Euro. Danach entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne sich um einen Personalienaustausch zu bemühen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Dinklage unter der Telefonnummer (0 44 43) 97 74 90 entgegen. Neuenkirchen-Vörden - Taschendiebstahl einer Geldbörse Am Montag, dem 02. August 2021, kam es zwischen 12.00 Uhr und 12.30 Uhr in einem Verbrauchermarkt in der Hakenstraße zum Diebstahl einer Geldbörse: Ein bislang unbekannter Täter entwendete das rote Portemonnaie einer 61-Jährigen aus Gehrde, welche zum Tatzeitpunkt gerade ihre Einkäufe erledigte. Sie trug die Geldbörse dabei in einer Jackentasche eng am Körper. In der Geldbörse befanden sich neben etwas Bargeld auch ihr Bundespersonalausweis. Im Markt hatte sich eine männliche Person der Geschädigten genähert. Das Fehlen des Portemonnaies fiel ihr erst beim Bezahlen an der Kasse auf. Die 61-Jährige konnte den Mann wie folgt beschreiben: - südosteuropäisches Erscheinungsbild, - männlich, - ca. 170 bis 175 cm groß, - normale Statur, - bekleidet mit einer Mütze und einer abgetragenen grauen Jogginghose. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Neuenkirchen-Vörden unter der Telefonnummer (0 54 93) 91 35 60 entgegen. Vechta - Diebstahl von Katalysatoren In der Zeit zwischen Dienstag, 27. Juli 2021, 20.30 Uhr, und Mittwoch, 28. Juli 2021, 06.00 Uhr, demontierten und entwendeten bislang unbekannte Täter von einem Anwohnerparkplatz in der Kleinen Kirchstraße den Katalysator vom schwarzen PKW eines VW Lupo einer 20-Jährigen aus Vechta. Auch in der Straße Am Klapphaken kam es zwischen Sonntag, dem 01. August 2021, 20.00 Uhr, und Montag, 02. August 2021, 08.00 Uhr zum Diebstahl eines Katalysators von einem silbernen PKW Mitsubishi Carisma eines 22-Jährigen aus Vechta. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Vechta unter der Telefonnummer (0 44 41) 94 30 entgegen. Vechta - Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss Am Montag, 02. August 2021 wurde um 18.05 Uhr im Pappelweg ein 25-Jähriger aus Vechta einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei ergab sich der Verdacht, dass der 25-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen könnte. Ein entsprechender Urin-Vortest bestätigte diesen Verdacht. Dem Betroffenen wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen ihn eingeleitet. Vechta - Kundgebung Am Dienstag, 02.08.2021, um 20.00 Uhr, fand auf dem Europaplatz in Vechta eine Kundgebung zum Thema "Gedenken des Genozids an den Yeziden" statt. An der Kundgebung nahmen etwa 80 Personen teil. Die Teilnehmer*innen zeigten im Rahmen der Versammlung mehrere Plakate zur Thematik. Die Veranstaltung hatte keinerlei Auswirkung auf den Verkehr und verlief friedlich, ruhig und störungsfrei. Damme - Kabelbrand Am Montag, 02. August 2021, zwischen 16.50 Uhr und 17.50 Uhr, kam es in der Schillerstraße zu einem Brandgeschehen: Die Hausbewohner betraten nach dem Einkaufen das Einfamilienhaus und bemerkten Brandgeruch. Aus dem Keller drang schwarzer Rauch. Durch die hinzugerufene Feuerwehr Damme, welche mit 5 Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort war, konnte im Keller ein Feuer festgestellt und eingedämmt werden. Die Brandentstehung ist vermutlich auf einen Kabelbrand aus einer Mehrfachsteckdose zurückzuführen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 3000 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden. Lohne - Sachbeschädigung Am Samstag, dem 31. Juli 2021, in der Zeit zwischen 09.15 Uhr und 16.15 Uhr, beschädigten bislang unbekannte Täter im Klünpott das Firmenschild einer 37-Jährigen aus Lohne. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Lohne unter der Telefonnummer (0 44 42) 80 84 60 entgegen. Lohne - Verstoß Pflichtversicherungsgesetz Am 02. August 2021, wurde um 10.45 Uhr in der Bahnhofstraße ein 38-Jähriger aus Lohne kontrolliert, welcher dort mit seinem Elektroroller unterwegs war. An dem Roller war kein Versicherungskennzeichen angebracht. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Lohne - Fahren unter Alkoholeinfluss Am Montag, 02. August 2021, gegen 17.20 Uhr, wurde Im Gleisbogen ein 48-Jähriger PKW-Fahrer aus Lohne festgestellt, der augenscheinlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,00 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt untersagt, sein Führerschein beschlagnahmt und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet. Lohne - Fahren ohne Fahrerlaubnis Am Montag, 02. August 2021, gegen 16.05 Uhr, wurde in der Dinklager Straße ein 44-Jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades aus Dinklage einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der 44-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Zudem war sein Kleinkraftrad nicht pflichtversichert. Dem 44-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Lohne - Verkehrsunfall Am Montag, 02. August 2021, kam es um 16.50 Uhr auf der Dinklager Landstraße zu einem Verkehrsunfall: Ein 63-Jähriger aus Lohne und und ein 27-Jähriger aus Dinklage befuhren in genannter Reihenfolge mit einem Trecker-Anhänger-Gespann bzw. mit einem PKW die Dinklager Landstraße in Richtung Dinklage. Im Streckenverlauf scherte der 27-Jährige zum Überholen des 63-Jährigen aus. Aufgrund von herannahendem Gegenverkehr brach der Dinklager den Überholvorgang ab. Beim Wiedereinordnen kam es zum Zusammenstoß mit dem Anhänger 63-Jährigen. Der 27-Jährige wurde durch den Unfall leicht verletzt und zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus verbracht. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen keine Informationen vor. Visbek - Fahren ohne Fahrerlaubnis Am Montag, 02. August 2021, gegen 17.20 Uhr, wurde in Erlte ein 48-Jähriger PKW-Fahrer aus Visbek einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Er legte den Beamten einen ausländischen Führerschein vor, obwohl er bereits seit Oktober 2020 seinen Hauptwohnsitz in Deutschland begründet, wodurch die ausländische Fahrerlaubnis ihre Gültigkeit verloren hat. Dem 48-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt, der Fahrzeugschlüssel sichergestellt und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta Simone Buse, KOK'in Pressestelle Telefon: 04471/1860-103 E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb urgvechta-33.html

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta
  • Einzelmeldung aus dem Nordkreis

    Cloppenburg/Vechta (ots) - Erfolg: Festnahme nach schwerem Raub auf Tankstelle in Edewechterdamm Am Sonntag, 12. Juli 2021, kam es gegen 20.50 Uhr in einer Tankstelle in Edewechterdamm zu einem Raubüberfall (wir berichteten: https://www.presseportal.de/print/4966293-print.html): Ein entscheidender Hinweis vom 18. Juli 2021 führte nun zur Identifizierung des Tatverdächtigen und raschem Ermittlungserfolg. Noch in den frühen Morgenstunden des 19. Juli 2021, um 01.15 Uhr, konnte ein 26-Jähriger, ohne festen Wohnsitz, in der Wohnung eines Bekannten in Hatten durch Beamte des Polizeikommissariates Wildeshausen und Diensthundeführer aus Oldenburg festgenommen werden. Im Rahmen einer durch Beamte des Polizeikommissariates Friesoythe angeregten Durchsuchung seiner persönlichen Habseligkeiten konnten Beweismittel sichergestellt werden. Der Tatverdächtige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg am Nachmittag des 20. Juli 2021 einem Haftrichter am Amtsgericht Cloppenburg vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl, so dass der 26-Jährige unmittelbar nach seinem Vorführtermin in eine Justizvollzuganstalt verbracht wurde. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta Simone Buse, KOK'in Pressestelle Telefon: 04471/1860-103 E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb urgvechta-33.html

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta
  • Abschließende Pressemitteilung für den Einsatz rund um das Versammlungsgeschehen zum Thema Tierindustrie/Agrarwende

    Cloppenburg/Vechta (ots) - Von Montag, 12. Juli 2021, 10.00 Uhr, bis heute, 17. Juli 2021, 14.00 Uhr, fand am Hartensbergsee, Dohlenstiege, in Goldenstedt die Dauerversammlung "Camp zur Agrarwende 2021" statt. Zudem waren tägliche Mahnwachen an insgesamt neun Standorten angemeldet worden. Bis auf das Bahnhofsgelände in Goldenstedt blieben diese Mahnwachen allerdings unbesetzt. Das Organisationsteam des Protestcamps reiste bereits am Donnerstag, 09. Juli 2021, an, um mit dem Aufbau der Zelte zu beginnen. Insgesamt nahmen an dem Protestcamp ca. 250 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet teil. Bereits gestern waren erste Abwanderungstendenzen der Teilnehmenden erkennbar. Im Camp hielten sich am heutigen Morgen (17. Juli 2021) noch etwa 120 Personen auf. Diese haben mittlerweile mit dem Abbau der Zelte begonnen. Seit der letzten Pressemitteilung kam es an allen Standorten zu keinen polizeilich relevanten Ereignissen. Damit endet für die Polizei ein langer und herausfordernder Einsatz. Der große Einsatzraum und die Koordinierung der Polizeikräfte innerhalb dessen war eine große Herausforderung. Ein reibungsloser, friedlicher und versammlungsfreundlicher Ablauf bei allen Versammlungen hatte für die Polizei zu jeder Zeit oberste Priorität. Weder für die Bevölkerung, noch für die Teilnehmer*innen der Versammlungen im gesamten Einsatzzeitraum, kam es zu einer Gefährdung. Der Gesamteinsatzleiter, Polizeidirektor Walter Sieveke, resümiert und äußert sich zum Gesamteinsatz: "Ziel war es, die Versammlungsfreiheit und freie Meinungsäußerung aller Versammlungsteilnehmer*innen in den versammlungsrechtlichen Schranken zu schützen. Dies ist uns gelungen. Die Spontandemonstration vom Donnerstag, 15. Juli 2021, stellte zusammen mit dem Camp zur Agrarwende 2021 den Kern der Einsatzwoche dar. Den Versammlungsteilnehmer*innen wurden während des Verlaufs zahlreiche Alternativen angeboten. Diese zeigten sich jedoch unkooperativ, sodass Beschränkungen - bis letztlich zur Auflösung der Versammlung - auferlegt werden mussten. Auf eine solche Situation waren wir mit unserem taktischen Konzept vorbereitet. Das Durchbrechen der zuvor nicht gewaltbereiten Demonstranten wurde aus Gründen der Verhältnismäßigkeit bewusst nicht unterbunden, um dieser Situation deeskalierend zu begegnen." Im Folgenden eine Zusammenfassung der vergangenen Tage: Montag, 12. Juli 2021: Camp zur Agrarwende 2021: Das "Camp zur Agrarwende 2021" wurde am Wochenende zuvor aufgebaut und startete um 10.00 Uhr am Hartensbergsee, Dohlenstiege, in Goldenstedt, welches als Versammlung im Sinne des Versammlungsgesetzes angemeldet und verwaltungsgerichtlich bestätigt worden war. Anreise und Aufbau verliefen zuvor störungsfrei. Dienstag, 13. Juli 2021: Camp zur Agrarwende 2021: Um 17.21 Uhr traf ein Solibus aus Berlin mit weiteren ca. 50 Versammlungsteilnehmer*innen beim "Camp zur Agrarwende 2021" ein. Die Gesamtteilnehmerzahl wurde auf ca. 230 Personen geschätzt. Es sind keine relevanten polizeilichen Vorkommnisse bekannt geworden. Dauermahnwache Goldenstedt Bahnhof: In Goldenstedt wurde eine Dauerveranstaltung bis zum 17. Juli 2021 in Form einer Mahnwache am Bahnhof angemeldet. Diese begann am 13. Juli 2021 wie geplant um 12.00 Uhr. Die Versammlungsteilnehmer*innen machten unter dem Motto: "Mehr Geld für den ÖPNV, weniger Geld für die Tierindustrie!" auf den aktuellen Haushaltsbeschluss des Landes Niedersachsen aufmerksam. Die Polizei war vor Ort und begleitete die Versammlung. An diesem Tag befanden sich dort 5 Personen mit Transparenten. Die Mahnwache verlief friedlich und störungsfrei. Mittwoch, 14. Juli 2021: Camp zur Agrarwende 2021: Zwischenzeitlich waren etwa 250 Teilnehmer/*innen im Camp eingetroffen. Dauermahnwache Goldenstedt Bahnhof: Die Mahnwache verlief auch am Mittwoch friedlich und störungsfrei. Anmeldung weiterer Mahnwachen: Für die Folgtage, 15. Juli 2021 bis einschließlich 17. Juli 2021, jeweils von 4.00 Uhr bis 20.00 Uhr, wurden noch weitere Mahnwachen angemeldet: - Lohne, Kreuzung "Am Grevingsberg und Brägelerstraße": Mahnwachen zum Thema: "Agrarwende jetzt!" - Bakum, Harmer Straße, vor Westfleisch: Mahnwachen zum Thema: "Stoppt die Ausbeutung von migrantischen Arbeiter*innen!" - Rechterfeld, Kreuzung von "Heidestraße und Paul-Wesjohann-Straße": Mahnwachen zum Thema "Agrarwende jetzt!" - Steinfeld, Honkomper Weg: Mahnwachen zum Thema: "Das Schlachten beenden!" - Visbek, Hogenbögen: Mahnwachen zum Thema: "Agrarwende jetzt!" - Wildeshausen, Düngstruper Straße: Mahnwachen zum Thema: "Das Schlachten beenden." - Diepholz, Im Moore: Mahnwachen zum Thema: "Das Schlachten beenden!" - Cloppenburg, Boschstraße bei MEGA-Tierernährung: Mahnwachen zum Thema: "Futtermittelimporte Stopp!" Donnerstag, 15. Juli 2021: Camp zur Agrarwende 2021: Um 00.43 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass es soeben zu "Sieg Heil"-Rufen aus drei vorbeifahrenden Fahrzeugen vor dem Camp gekommen sei. Es wurde eine Strafanzeige wegen "Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen" eingeleitet. Die Täter*innen sind bislang unbekannt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Goldenstedt unter 04444 967220 entgegen. Am 14.07.2021, um 20.28 Uhr, wurde der Polizei mitgeteilt, dass es zu einer Sachbeschädigung eines Wasserhydranten, sowie eines PE-Rohres, welche beide der Wasserversorgung des Camps dienten, gekommen sei. Die Polizei war vor Ort. Es wurde eine Sachbeschädigung durch eine bislang unbekannte Person aufgenommen. Sachdienliche Hinweise zu der aufgeführten Straftat nimmt die Polizeistation Goldenstedt unter 04444 967220 entgegen. Dauermahnwache Goldenstedt Bahnhof: Die Versammlung verlief auch am heutigen Tag friedlich. Die Örtlichkeit wurde um 16.26 Uhr von den Teilnehmer*innen verlassen. Rund um die Versammlung wurden keine strafbaren Handlungen festgestellt. Die Teilnehmerzahl lag zwischen 2 und 5 Personen. Spontanversammlung/Demonstrationszug: Am 15. Juli 2021, kurz nach 8.00 Uhr, machten sich ca. 100 Versammlungsteilnehmer*innen aus dem Camp zur Agrarwende 2021 mit Transparenten auf den Weg nach Rechterfeld. Der Weg führte über den Tiefen Weg, die Einer Straße, über den Haselmausweg auf die Altoner Straße. Über die Straße Heide gelangten sie schließlich an ihren Zielort. Der Demonstrationszug erhielt dort eine Wegstreckenbeschränkung. Diese wurde missachtet. Die Teilnehmenden begaben sich sodann über ein Feld zum Holztor vor der PHW-Zentrale. Dort fand nun ab ca. 11.30 Uhr eine Sitzblockade statt, die durch die Polizei begleitet wurde. Die Polizei gab den Versammlungsteilnehmer*innen bekannt, dass die Versammlung auf eine Grünfläche neben der Fahrbahn beschränkt wird. Der mehrmaligen polizeilichen Aufforderung, den Aufenthaltsort zu verlagern, kamen die Teilnehmer*innen nicht nach. Daher wurde um 13.37 Uhr die Auflösung der Versammlung bekannt gegeben. Ab 15.50 Uhr mussten insgesamt 119 der vor dem provisorischen Holztor der PHW-Zentrale in Rechterfeld befindlichen Personen von den Einsatzkräften größtenteils weggetragen werden. In Einzelfällen leisteten sie dabei trotz versammlungsfreundlichen Verhaltens der eingesetzten Kräfte auch aktiven Widerstand gegenüber den eingesetzten Polizeibeamtinnen und -beamten. Von den betroffenen Personen wurden vor Ort Identitätsfeststellungen durchgeführt und Platzverweise erteilt. Erschwert wurden die Identitätsfeststellungen und die Erteilungen der Platzverweise dadurch, dass die ehemaligen Teilnehmer*innen keine Ausweisdokumente mit sich führten und keine freiwilligen Angaben zu ihrer Identität machten. Auch trafen sie Maßnahmen zur Verschleierung ihrer Identität. Daher wurden speziell ausgebildete Kräfte angefordert, die bei der Identifizierung unterstützten. 6 Personen waren zusammen angekettet und mussten von Spezialkräften der Polizei gelöst werden. Gegen 21.34 Uhr konnte die aufgelöste Spontanversammlung durch die Polizeikräfte geräumt werden. Der Einsatz war um 22.00 Uhr beendet. Insgesamt wurden 119 Identitätsfeststellungen durchgeführt. Gegen 114 Teilnehmende wurden Platzverweise ausgesprochen. Im Rahmen der stattfindenden Sitzblockade vor dem Holztor der PHW-Hauptzentrale kam es zudem zu spontan zu einer nicht angemeldeten Mahnwache im Bereich der Zuwegung zur Hauptzentrale. Hier fanden sich 10 bis 12 Personen ein. Während der Umsetzung der Auflösung mussten Polizeibeamte um 18.41 Uhr im Bereich der Paul-Wesjohann-Straße zudem zwei ehemalige Versammlungsteilnehmer ermahnen, ihre mitgebrachten Einmalanzüge sowie Plastikflaschen nicht in der Natur zu entsorgen, sondern wieder mitzunehmen. Dem leisteten diese Personen schließlich auch Folge. Festgestellte Straftaten und Verstöße im Rahmen der Spontandemonstration: Um 11.26 Uhr wurde eine eingesetzte Polizeibeamtin durch einen bislang unbekannten Täter mit einer Holzfahnenstange aus der Menge heraus am Kopf getroffen. Sie wurde dadurch leicht verletzt. Ein Versammlungsteilnehmer überwand gegen 12.50 Uhr den Zaun zur Zentrale. Sie konnte durch Sicherheitskräfte gestellt werden. Die Polizei nahm hierzu eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch auf. Darüber hinaus besprühten Teilnehmer*innen gegen 11.30 Uhr die Holztore mit Farbe. Im Weiteren kam es fünf Mal zu Widerstandshandlungen gegen Vollstreckungsbeamte sowie zu zwei tätlichen Angriffen. Drei Polizeibeamte bzw. -beamtinnen wurden verletzt, darunter ein Polizeibeamter, der durch einen ehemaligen Teilnehmenden der Versammlung gebissen wurde. Die Versammlungsteilnehmer*innen verstießen durch ihr unkooperatives Verhalten gegen die auferlegten Beschränkungen. Dieses zog insgesamt 112 Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Verstoßes gegen die Entfernungspflicht gem. des Niedersächsischen Versammlungsgesetzes nach sich. Mahnwache Rechterfeld: Die Mahnwache in Rechterfeld begann um 7.18 Uhr. In der Spitze versammelten sich dort bis zu ca. 13 Personen. Es gab keine polizeilich relevanten Vorkommnisse. Die Mahnwache verlief friedlich und störungsfrei. Bezugnahme zu Gerüchten: Der Polizei war bekannt geworden, dass es in den zurückliegenden Tagen vermehrt zu hartnäckigen Gerüchten innerhalb der Bevölkerung gekommen war. Demnach soll es zu massiven Straftaten von Versammlungsteilnehmer*innen zum Nachteil von Landwirten gekommen sein. Dies kann die Polizei nicht bestätigen. Wir baten die Bevölkerung, sich nicht an Gerüchten zu beteiligen, da dies zur Verunsicherung aller Beteiligten führen kann und die polizeiliche Arbeit erschwert. Uns lagen keinerlei Erkenntnisse vor, dass von den Versammlungen bzw. den Versammlungsteilnehmer*innen eine Gefährdung für die Bevölkerung ausging. Freitag, 16. Juli 2021: Es wurden keine polizeilich relevanten Ereignisse festgestellt. Am Freitagnachmittag, gegen 16.00 Uhr, fielen drei Fahrzeuge auf, die in Richtung Wiesenhof in Lohne fuhren. Im Rahmen der Kontrolle gaben die Personen an, zur Mahnwache in Lohne unterwegs zu sein. An dieser wurde jedoch nicht mehr teilgenommen. Eines dieser Fahrzeuge wurde gegen 22.00 Uhr im Bereich Rüssen (LK Diepholz) nahe eines Hähnchenstalls gesichtet, konnte jedoch durch Polizeikräfte nicht mehr angetroffen werden. Weiterhin wurden am Freitagabend um 17.30 Uhr durch den privaten Sicherheitsdienst mehrere vermummte Personen nahe der PHW-Zentrale in Rechterfeld gesichtet. Eine Absuche verlief negativ. Allerdings wurden durch zwei Personen des privaten Sicherheitsdienstes die Gleise nahe der PHW-Zentrale betreten. Infolgedessen musste die Strecke für den Bahnverkehr für einen Zeitraum von 12 Minuten gesperrt werden. Die Personen konnten kontrolliert werden und es wurden entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Seitens der privaten Sicherheitskräfte wurden um 19.15 Uhr Hinweise übermittelt, dass es im Laufe des Tages innerhalb des Protestcamps zu Streitigkeiten zwischen Teilnehmenden gekommen war. Eine Gruppe habe die Aktion am Donnerstag als ausreichend betrachtet und die andere Gruppe habe weitere Aktionen gefordert. Näheres wurde zu den angeblichen Streitigkeiten nicht bekannt. In den Nachtstunden wurden durch den privaten Sicherheitsdienst wiederholt verdächtige Personen/Fahrzeuge im Bereich der PHW-Zentrale in Rechterfeld sowie bei Wiesenhof in Lohne mitgeteilt. Relevante Feststellungen wurden nicht getroffen. An den Örtlichkeiten der angemeldeten Mahnwachen wurden keine Personen festgestellt. Der Solibus ist am Samstag, 17. Juli 2021, gegen 13.00 Uhr, zurück in Richtung Berlin gefahren. Um 14.00 Uhr wurde die Versammlung vom Versammlungsleiter offiziell für beendet erklärt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta Simone Buse, KOK'in Pressestelle Telefon: 04471/1860-103 E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb urgvechta-33.html

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta
  • Pressemeldungen aus dem Bereich Cloppenburg

    Cloppenburg/Vechta (ots) - Garrel - Diebstahl eines Pedelecs Am Freitag, dem 09. Juli 2021, zwischen 08.00 Uhr und 15.00 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter in der Teichstraße das in einem Schuppen abgestellte E-Bike eines 39-jährigen Garrelers. Bei dem entwendeten Pedelec handelt es sich um ein schwarzes Fahrrad der Marke DERBY CYCLE, Modell Liverpool Premium. Es hat schwarze Schutzbleche, einen braunen Sattel, braune Lenkergriffe und braune Felgen. Die Reifengröße beträgt 28 Zoll. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Garrel unter der Telefonnummer (04474) 939420 entgegen. Essen (Oldenburg) - Verstoß Pflichtversicherungsgesetz Am Dienstag, den 13. Juli 2021, um 17.30 Uhr, befuhr ein 18-Jähriger aus Essen (Oldenburg) mit seinem E-Scooter die Sandloher Straße, obwohl für den Roller keine gültige Haftpflichtversicherung bestand. An dem Scooter war eine Versicherungsplakette aus dem Jahre 2020 angebracht. Dem 18-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet. Cloppenburg - Erlöschen der Betriebserlaubnis Am Samstag, dem 10. Juli 2021, wurde um 20.30 Uhr der 23-jährige Fahrer eines BMW 520d in der Straße Pingel-Anton einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten fest, dass an dem PKW bauliche Veränderungen vorgenommen worden waren, durch die die Betriebserlaubnis für das Fahrzeug erloschen war (Einbau von Sonder-Fahrwerksfedern, abweichender Frontspoiler). Da der 23-Jährige Garreler die für die durch ihn vorgenommenen Veränderungen keinerlei Gutachten vorlegen konnte, wurde gegen den 23-Jährigen ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Cloppenburg - Diebstahl von Fahrradkorb und Vorderlicht Am Sonntag, 11. Juli 2021, zwischen 12.15 Uhr und 16.00 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter von einem an der St. Josef Kirche in den Wallgärten abgestellten roten Damenfahrrad einer 59-Jähirgen aus Cloppenburg den auf dem Gepäckträger angebrachten schwarzen Fahrradkorb sowie das schwarze Vorderlicht. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Cloppenburg unter der Telefonnummer (04471) 18600 entgegen. Löningen - Verkehrsunfallflucht Am Mittwoch, dem 14. Juli 2021, zwischen 07.30 und 12.35 Uhr, kam es auf einem Parkplatz am Kurt-Schmücker-Platz zu einer Verkehrsunfallflucht: Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer beschädigte mit einem unbekannten Fahrzeug beim Ein-oder Ausparken den geparkten schwarzen PKW Fiat Panda einer 53-Jährigen aus Lindern. Hierdurch entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro (rechte Fahrzeugseite über dem Radkasten beschädigt). Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Löningen unter der Telefonnummer (05432) 803840 entgegen. Garrel - Verkehrsunfall Am Mittwoch, 14. Juli 2021, kam es gegen 11.20 Uhr auf der Hauptstraße zu einem Verkehrsunfall: Eine 40-Jährige aus Garrel beabsichtigte, mit ihrem PKW von der von Herder Straße nach rechts auf die Hauptstraße aufzubiegen . Dort stieß sie mit dem Lieferwagen eines auf der vorfahrtsberechtigten Hauptstraße befindlichen 38-Jährigen aus Friesoythe zusammen. Dieser hatte vorher rechts geblinkt, seine Fahrt aber dann geradeaus fortgesetzt. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von 2000 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden. Garrel - Verkehrsunfall Am Mittwoch, 14. Juli 2021, kam es gegen 14.15 Uhr auf der Bundesstraße B72 (Friesoyther Straße) zu einem Verkehrsunfall: Eine 18-Jährige aus Friesoythe befuhr mit ihrem PKW die Bundestraße B72 in Fahrtrichtung Friesoythe. An der Ampelanlage Talsperre Süd musste sie aufgrund der vor ihr haltenden Pkw (rote Ampel) anhalten. Noch während sie abbremste, fuhr ein 18-jähriger Fahrzeugführer aus dem Saterland von hinten auf das Kraftfahrzeug der 18-Jährigen auf. Durch den Aufprall waren beide PKW nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die 18-Jährige wurde durch den Unfall leicht verletzt. Sie begab sich eigenständig in ärztliche Behandlung. Cloppenburg - Verkehrsunfallflucht Am Mittwoch, 14. Juli 2021, kam es um 22.50 Uhr in der Droste-Hülshoff-Straße zu einer Verkehrsunfallflucht: Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer befuhr mit einem schwarzen PKW VW Golf die Droste-Hülshoff-Straße in Fahrtrichtung Sevelter Straße. Im Bereich einer Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer dort befindlichen Hecke eines 40-jährigen Anwohners, wodurch Sachschaden in Höhe von 2500 Euro entstand. Der Unfallverursacher gab gegenüber dem Geschädigten falsche Personalien an und entfernte sich dann unerlaubt vom Unfallort. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta unter der Telefonnummer (04471) 18600 entgegen. Molbergen - Verkehrsunfall Am Mittwoch, 14. Juli 2021, kam es gegen 14.15 Uhr auf der Peheimer Straße zu einem Verkehrsunfall: Ein 23-jähriger Autofahrer aus Surwold befuhr die Landstraße L836 in Fahrtrichtung Molbergen, als er aufgrund von Aquaplaning die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und in den Gegenverkehr geriet. Dort prallte sein PKW frontal gegen den PKW einer 51-Jährigen aus Vrees. Der PKW der 51-Jährigen kam durch die Kollision nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Die 51-Jährige und ihr 18-jähriger Sohn wurden in dem Fahrzeug eingeklemmt und mussten durch Einsatzkräfte der Feuerwehr Peheim geborgen werden, welche mit 3 Fahrzeugen und 21 Einsatzkräften vor Ort war. Die 51-Jährige und ihr Sohn wurden leicht verletzt in umliegende Krankenhäuser verbracht. An dem PKW der Vreeserin entstand Totalschaden. Insgesamt entstand eine Schadenshöhe von 25.000 Euro. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta Simone Buse, KOK'in Pressestelle Telefon: 04471/1860-103 E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb urgvechta-33.html

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta
  • Einzelmeldungen

    Cloppenburg/Vechta (ots) - Unter Bezugnahme auf unsere Pressemeldung von gestern in Sachen Enkeltrick per WhatsApp (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70090/4965935): Damme - versuchter Enkeltrick via WhatsApp Am Mittwoch, den 07. Juli 2021, gegen 14.35 Uhr, nahm ein bislang unbekannter Täter über die Kommunikationsplattform WhatsApp Kontakt zu einer 47-Jährigen aus Damme auf und gab sich als deren Kind aus. Er gab an, dass sein Mobiltelefon kaputtgegangen sei und bat die 47-Jährige darum, in seinem Namen umgehend einen vierstelligen Betrag zu überweisen, da er durch den Handywechsel keinen Zugriff mehr auf die dafür erforderlichen Apps habe. Die 47-Jährige kam dieser Aufforderung nicht nach, sodass kein Schaden entstand. Sie erstattete Strafanzeige wegen versuchten Betruges. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta Simone Buse, KOK'in Pressestelle Telefon: 04471/1860-103 E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb urgvechta-33.html

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta
  • Camp zur Agrarwende: Anreise und Aufbau

    Cloppenburg/Vechta (ots) - Seit heute 10.00 Uhr findet bis zum 17. Juli 2021 am Hartensbergsee, Dohlenstiege, in Goldenstedt das "Camp zur Agrarwende" statt, welches als Versammlung im Sinne des Versammlungsgesetzes angemeldet und verwaltungsgerichtlich bestätigt wurde. Über das Wochenende sind bereits die ersten Versammlungsteilnehmer*innen/-organisator*innen angereist, um das Camp aufzubauen. Auf dem Versammlungsgelände stehen derzeit mehrere Zelte. Im Laufe des Tages werden noch weitere Versammlungsteilnehmer*innen erwartet. Der Aufbau und die Anreise verliefen vollkommen störungsfrei und es kam aus dem Camp heraus zu keinerlei polizeilich relevanten Vorkommnissen. Die Polizei begleitet die Versammlung des Bündnisses "Gemeinsam gegen die Tierindustrie" im Rahmen eines Polizeieinsatzes und wird von Kräften der Bereitschaftspolizei der Zentralen Polizeidirektion Niedersachsen unterstützt, da auch außerhalb des Camps mit demonstrativen Aktionen zu rechnen ist. Der Gesamteinsatzleiter, Polizeidirektor Walter Sieveke, betont: "Ein reibungsloser Ablauf liegt uns am Herzen, daher stehen wir im Kontakt mit allen Beteiligten und sind vorbereitet." Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta POKin Uta-Masami Bley Pressestelle Telefon: 04471/1860-104 E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb urgvechta-33.html

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta
  • Einzelmeldung für Cloppenburg

    Cloppenburg/Vechta (ots) - Cloppenburg - Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person Am Freitag, 09.07.2021, gegen 17:45 Uhr, befuhr eine 42-jährige Frau aus Cloppenburg mit ihrem Pkw die Straße Pingel - Anton in Richtung Fritz-Reuter-Straße. In Höhe eines Einkaufsmarktes querte ein 75-jähriger Radfahrer aus Cloppenburg mit einem Pedelec die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß. Dadurch stürzte der Radfahrer und wurde schwer verletzt. Zwei zufällig privat vor Ort anwesende Rettungssanitäter konnten dem Verletzten umgehend Erste Hilfe leisten. Ein Rettungshubschrauber wurde angefordert. Der Radfahrer wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta - ESD i. A. Wilkens, PHK'in Telefon: 04471/1860-0

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta, übermittelt durch news aktuell
  • Weitere Pressemeldungen aus dem Nordkreis Cloppenburg

    Cloppenburg/Vechta (ots) - Derzeit liegen keine Meldungen vor. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta POKin Uta-Masami Bley Pressestelle Telefon: 04471/1860-104 E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb urgvechta-33.html

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta, übermittelt durch news aktuell
  • Weitere Pressemeldungen aus dem Bereich Cloppenburg

    Cloppenburg/Vechta (ots) - Derzeit liegen keine weiteren Pressemeldungen für den Bereich Cloppenburg vor. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta Simone Buse, KOK'in Pressestelle Telefon: 04471/1860-103 E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb urgvechta-33.html

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta, übermittelt durch news aktuell
  • Pressemeldungen aus dem Bereich Cloppenburg

    Cloppenburg/Vechta (ots) - Löningen - Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person Am Montag, 5. Juli 2021, um 15.30 Uhr, parkte eine 68-jährige Autofahrerin aus ein Parklücke eines Parkplatzes in der Tabbenstraße aus und fuhr dabei gegen eine 51-jährige Fußgängerin, welche durch den Zusammenstoß leicht verletzt wurde. Emstek - Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person Am Dienstag, 6. Juli 2021, um 13.38 Uhr, kam es auf der Halener Straße zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Ein bislang unbekannter Fahrradfahrer fuhr gemeinsam mit einem weiteren Fahrradfahrer auf dem dortigen Radweg in Richtung Ortsmitte und transportierte ein weiteres Fahrrad quer auf dem Gepäckträger. In Höhe der St. Florian-Straße übersah eine entgegenkommende Mädchengruppe das überstehende Fahrrad. Eine 15-jährige Fahrradfahrerin aus Halen stürzte und verletzte sich leicht. Der Unfall wurde nachträglich angezeigt. Der bislang unbekannte Unfallbeteiligte wurde als männlich und mit dunkler Hautfarbe beschrieben. Zeugen zu dem Unfall werden gebeten sich bei der Polizei Emstek unter 04473 932180 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta POKin Uta-Masami Bley Pressestelle Telefon: 04471/1860-104 E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb urgvechta-33.html

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta, übermittelt durch news aktuell
  • Pressemeldungen aus dem Nordkreis Cloppenburg

    Cloppenburg/Vechta (ots) - Sedelsberg - Pedelecdiebstahl In der Zeit zwischen Samstag, 3. Juli 2021, 19.00 Uhr und Sonntag, 4. Juli 2021, 8.30 Uhr, entwendete eine bislang unbekannte Person ein verschlossenes Damen-Pedelec der Marke Kalkhoff Agattu i8 aus einem Carport in der Siedlerstraße. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Saterland unter 04498 923770 entgegen. Barßel - Einbruch in eine Wohnung Am Montag, 5. Juli 2021, zwischen 8.00 Uhr und 12.15 Uhr, kam es in der Ankerstraße zu einem Einbruch in eine Dachgeschosswohnung eines Mehrparteienhauses. Bislang unbekannte Personen drangen gewaltsam in die Wohnung ein und entwendeten Bargeld. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Barßel 04499 922200 entgegen. Bösel - Fahren unter Drogeneinfluss Am Montag, 5. Juli 2021, um 17.55 Uhr, geriet ein 21-jähriger Autofahrer aus Bösel in der Parkstraße in eine Verkehrskontrolle der Polizei. Die Polizeibeamten hatten den Verdacht, dass der Mann unter Einfluss von Drogen stehen könnte. Ein vor Ort durchgeführter Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta POKin Uta-Masami Bley Pressestelle Telefon: 04471/1860-104 E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb urgvechta-33.html

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta, übermittelt durch news aktuell
  • Pressemeldungen aus dem Bereich Cloppenburg

    Cloppenburg/Vechta (ots) - Essen (Oldenburg) - Fahren ohne Fahrerlaubnis Am Donnerstag, 01. Juli 2021, gegen 14.10 Uhr, wurde ein 31-Jähriger Fahrzeugführer aus Essen (Oldenburg) in der Löninger Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass ihm von Seiten der Fahrerlaubnisbehörden das Recht aberkannt worden war, von seiner im Ausland erworbenen Fahrerlaubnis Gebrauch zu machen. Der Beschuldigte hatte bislang keinen Versuch unternommen, einen entsprechenden Antrag in Deutschland zu stellen. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet. Emstek - Fahren ohne Fahrerlaubnis Am Freitag, den 02. Juli 2021, um 02.35 Uhr, wurde in der Otto-Hahn-Straße ein 58-Jähriger aus Großenkneten einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen, als er diese mit einem Kleinkraftrad befuhr. Hierbei stellten die Beamten fest, dass er nicht im Besitz einer dafür erforderlichen Fahrerlaubnis war. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet. Cloppenburg - Verkehrsunfall Am Donnerstag, 01. Juli 2021, kam es um 1730 Uhr auf der Molberger Straße zu einem Verkehrsunfall: Eine 40-Jährige aus Cloppenburg beabsichtigte, mit ihrem PKW von der Molberger Straße nach links in die Bisamstraße abzubiegen. Sie musste verkehrsbedingt halten. Im PKW befand sich zu diesem Zeitpunkt auch ihre 8-jährige Tochter Eine 24-Jährige folgte der 40-Jährigen mit ihrem PKW, hielt aber nicht rechtzeitig an. Es kam zum Zusammenstoß, durch den die 40-Jährige leicht verletzt wurde. Der PKW der Unfallverursacherin war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von 6000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta Simone Buse, KOK'in Pressestelle Telefon: 04471/1860-103 E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb urgvechta-33.html

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta, übermittelt durch news aktuell
  • Pressemeldungen für den Bereich Vechta

    Cloppenburg/Vechta (ots) - Damme- Diebstahl aus PKW Zwischen Montag, 28. Juni 2021, 18.00 Uhr, und Mittwoch, 30. Juni 2021, 08.00 Uhr, kam es in der Vördener Straße im Bereich der Hofzufahrt Richtung Neue Straße zu einem Diebstahl. Ein bisher unbekannter Täter entwendete aus einem schwarzen Audi A4 Avant einen Pappkarton mit Bekleidungsgegenständen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Damme (Tel. 05491-999360) entgegen. Damme- Sachbeschädigung an Schule Zwischen Dienstag, 29. Juni 2021, 16.00 Uhr, und Mittwoch, 30. Juni 2021, 07.10 Uhr, kam es in der Schützenstraße bei einer dortigen Schule zu einer Sachbeschädigung. Durch einen bisher unbekannten Täter wurde ein Oberlicht auf dem Dach der Schule beschädigt. Vermutlich wurde das Oberlicht eingetreten. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Damme (Tel. 05491-999360) entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta Nadine Luttmann, POKin Pressestelle Telefon: 04471/1860-104 E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb urgvechta-33.html

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta, übermittelt durch news aktuell
Seite 1 von 1

Goldenstedt

Gemeinde in Kreis Vechta

  • Einwohner: 9.289
  • Fläche: 88.6 km²
  • Postleitzahl: 49424
  • Kennzeichen: VEC
  • Vorwahlen: 04434, 04445, 04444, 04441
  • Höhe ü. NN: 47 m
  • Information: Stadtplan Goldenstedt

Das aktuelle Wetter in Goldenstedt

Aktuell
15°
Temperatur
13°/24°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Goldenstedt