Rubrik auswählen
 Hannoversch Münden

Polizeimeldungen aus Hannoversch Münden

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus Niedersachsen
Seite 1 von 10
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter / Peine / Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom Montag, 2. August 2021:

    Salzgitter (ots) - Salzgitter Thiede: Verkehrsunfall Sonntag, 01.08.2021, gegen 14:00 Uhr Am Sonntag, 01.08.2021, gegen 14.00 Uhr, ereignet sich auf der Frankfurter Straße (B 248) in Salzgitter Thiede ein Verkehrsunfall, bei dem Sachschaden in Höhe von rund 12000 Euro entstanden war. Nach ersten Ermittlungen fuhr eine 53-jährige Fahrerin eines Transporters aufgrund eines entgegenkommenden Treckers offensichtlich zu weit rechts und streifte dabei einen ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand parkenden PKW. Beim anschließenden Rangieren kollidierte sie dann noch mit einem weiteren geparkten PKW. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden. Rückfragen bitte an: Polizei Salzgitter Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit Frank Oppermann Telefon: 05341/1897-104 E-Mail: pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter
  • Einbruch im Fitnessstudio - Geräte entwendet

    Rotenburg (ots) - Rotenburg - In der Nacht vom 29.07.2021 zum 30.07.2021 drangen unbekannte Täter in ein Fitnessstudio in der Glockengießerstraße 21 ein. Mittels roher Gewalt verschafften sie sich Zutritt zum Innenraum des Fitnessstudios und entwendeten mehrere Fitnessgeräte samt Zubehör. Hierdurch ist dem Fitnessstudio ein Schaden in Höhe von etwa 25.000 Euro entstanden. Wegen der Anzahl der entwendeten Geräte ist aus polizeilicher Sicht davon auszugehen, dass die Täter das Diebesgut mit einem Fahrzeug abtransportierten. Hinweise zum Tatgeschehen nimmt die Polizei Rotenburg unter der Telefonnummer 04261-9470 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Rotenburg Pressestelle i.A. Platen, PHK Telefon: 04261/947-104 E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg
  • Einbruch in die Gaußschule

    Braunschweig (ots) - Braunschweig, Löwenwall 31.07.2021, 22:30 Uhr Drei bislang Unbekannte sind in das Gymnasium Gaußschule eingebrochen und haben dort versucht diverse Gegenstände zu entwenden. Auf der Flucht habe sie ihr Diebesgut zurückgelassen. Die Polizei sucht Zeugen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag waren drei bislang unbekannte Täter in das Gymnasium Gaußschule eingebrochen. Hierbei lösten sie einen Alarm aus. Der daraufhin vor Ort erscheinenden Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens informierte die Polizei. Die Täter konnten jedoch vor Eintreffen der Polizei flüchten. Auf der Flucht ließen sie ihr Diebesgut auf dem Löwenwall zurück. Die Polizei sicherte vor Ort Spuren. Bei den Tätern soll sich um drei Männer im Alter von 20 Jahren gehandelt haben. Sie sollen zwischen 175 und 180 cm groß gewesen sein. Eine Person habe einen dunklen Pullover und eine medizinische Maske getragen. Zeugen, die Hinweise geben können, melden sich bitte unter 0531/476-2516 bei der Polizei. Rückfragen bitte an: Polizei Braunschweig PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0531/476-3032 und -3033 E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei-braunschweig.de

    Original-Content von: Polizei Braunschweig
  • Bersenbrück: Audi A4 zerkratzt - Zeugen gesucht

    Bersenbrück (ots) - Am Samstagnachmittag hat sich ein Unbekannter in dem "Margeritenweg" an einem Audi A4 zu schaffen gemacht. Zwischen 15.15 Uhr und 18.15 Uhr zerkratzte der Täter vermutlich mit einem Schlüssel die Fahrerseite der blauen Limousine, die in Höhe der Hausnummer 18 parkte. Dadurch verursachte der Täter einen Schaden von insgesamt etwa 1.000 Euro. Anschließend entfernte er sich vom Tatort. Die Polizei aus Bersenbrück nimmt Hinweise zu der Tat oder dem Täter unter 05439/9690 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0541/327-2073 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Fahrer flüchtet nach Verkehrsunfall

    Braunschweig (ots) - Braunschweig, Gieselerwall 01.08.2021, 06:14 Uhr Ein Renault kommt in einer Kurve von der Fahrbahn ab und stößt mit zwei parkenden Pkw zusammen. Die Insassen flüchten nach dem Unfall. Die Polizei ermittelt. Am frühen Sonntagmorgen ist es zu einem Verkehrsunfall auf dem Gieselerwall gekommen. Ein Renault war in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und in zwei am Fahrbahnrand parkende Fahrzeug gefahren. Die Insassen des Renault flüchteten daraufhin zu Fuß in verschiedene Richtungen. Zeugen des Unfalls alarmierten sofort die Polizei, welche in unmittelbarer Näher einen der Insassen auffinden konnte. Dieser gab an, dass er Beifahrer gewesen wäre und nachdem der Fahrer und weitere Insassen geflüchtet waren auch die Flucht ergriffen habe. Nach ersten Ermittlungen war überhöhte Geschwindigkeit die Unfallursache. Die Schadenshöhe wird auf circa 24.000EUR geschätzt. Gegen den noch unbekannten Fahrer des Renault wird nun wegen des unerlaubten Entfernen vom Unfallort ermittelt. Rückfragen bitte an: Polizei Braunschweig PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0531/476-3032 und -3033 E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei-braunschweig.de

    Original-Content von: Polizei Braunschweig
  • Osnabrück - Kupferrohre abmontiert und gestohlen

    Osnabrück (ots) - In der Mittelburgstraße, nahe der Annastraße, geriet in der Nacht zu Sonntag ein Mehrfamilienhaus ins Visier von Unbekannten. Der oder die Täter montierten zwischen 22 und 09 Uhr zwei Kupferfallrohre ab und nahmen diese mit. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise zu dem Diebstahl geben kann, meldet sich bitte bei der Osnabrücker Polizei, Telefon 0541/327-2115 oder 327-3240. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Mareike Edeler Telefon: 0541/327-2071 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Meppen - Betrüger unterwegs

    Meppen (ots) - Am Mittwochmittag verschafften sich zwei bislang unbekannte Täter unter einem Vorwand Zutritt zu einem Wohnhaus in der Leharstraße. Die Männer gaben sich als Mitarbeiter der Wasserwerke aus und verwickelten die Anwohner in ein Gespräch. Sie gaben an, nach einem vermeintlichen Rohrbruch in der Nachbarschaft, den Wasserdruck prüfen zu wollen. Zu einem ähnlichen Fall kam es am Donnerstagvormittag in der Versener Straße. Auch hier gaben sich zwei unbekannte Männer alles Mitarbeiter der Wasserwerke aus. Da die Anwohner in beiden Fällen die Männer nicht aus den Augen ließen, entstand kein Schaden. Einer der Männer soll ca. 170-180 cm, der andere etwa 180-190 cm groß gewesen sein. Beide hatten dunkle Haare und trugen eine schwarze Mund-Nasen-Bedeckung. Sie sollen zwischen 30 und 40 Jahre alt sein und sprachen akzentfreies Deutsch. Eine Person trug eine Arbeitsjacke. Die Polizei warnt ausdrücklich vor derartigen Betrugsmaschen und weist daraufhin, keine fremden Personen in Wohnungen oder Häuser zu lassen. Vertreter der Wasserwerke kündigen sich in vielen Fällen vorher an. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Corinna Maatje Pressesprecherin Telefon: 0591 87 203 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Schneverdingen: Eigentümer gesucht; Rethem: Auspuffteile entwendet; Schwarmstedt: Gartenhaus aufgebrochen und Fahrrad entwendet; Buchholz/A.: Unfall- Gegen Baum und überschlagen

    MTB Cyclewolf

    Heidekreis (ots) - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 02.08.2021 Nr. 1 02.08./Eigentümer gesucht Schneverdingen: Die Polizei Schneverdingen sucht den Eigentümer zu einem neongrün-schwarzen Mountainbike der Marke Cyclewolf, Typ Mescalero. Das 24-Zoll Fahrrad wurde am 23.07.2021 auf dem Gelände der Grundschule am Pietzmoor in der Ernst Dax-Straße aufgefunden und sichergestellt. Der Eigentümer wird gebeten sich mit der Polizei in Schneverdingen, 05191/982500 in Verbindung zu setzten. 01.08./ Auspuffteile entwendet Rethem: Auf die Auspuffteile von zwei PKW hatten es unbekannte Diebe in dem Zeitraum zwischen dem 30.07.2010 und 01.08.2021 abgesehen. Die Täter entfernten an zwei in der Mühlenstraße abgestellten Opel einen Mittelschalldämpfer sowie einen Katalysator. 01.08./Gartenhaus aufgebrochen und Fahrrad entwendet Schwarmstedt: Am vergangen Sonntag suchten Einbrecher ein Grundstück im Birkenkamp auf, brachen dort die Tür zu einem Gartenhaus auf und entwendeten ein Damenfahrrad. Der Schaden wird mit 1200 Euro beziffert. 31.07./ Unfall: Gegen Baum und Überschlagen Buchholz/A.: Am 31.07.2021, gegen 20:20 Uhr, kam ein 22-Jähriger PKW-Fahrer auf der L 190 bei Buchholz/A. nach links von der Fahrbahn ab und kollidiert mit einem Straßenbaum. Der Peugeot des 22-Jährigen überschlägt sich und kommt mit dem Dach auf der Fahrbahn zum Liegen. Der Fahrer wurde schwer verletzt und mit dem Rettungswagen dem Krankenhaus Celle zugeführt. Da der Verdacht auf Betäubungsmitteleinfluss bestand wurde dem Fahrer eine Blutprobe entnommen. Die L190 wurde im Bereich der Unfallstelle für anderthalb Stunden voll gesperrt. Der Sachschaden wird auf 5000 Euro geschätzt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Frank Rohleder Telefon: 05191/9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis
  • Aschendorf - Zeugen gesucht

    Aschendorf (ots) - Am 26. Juli kam es auf der Oldenburger Straße in Aschendorf zu einer gefährlichen Verkehrssituation. Der 82-jähre Fahrer eines silbernen Mercedes war gegen 15.30 in Richtung Neulehe unterwegs. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte einen Leitpfosten. Anschließend geriet er nach links in den Gegenverkehr. Hierbei sei es laut Zeugenaussage fast zu einem Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw gekommen sein. Der Fahrer dieses Pkw sowie weitere Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich bei der Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961/9260 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Corinna Maatje Pressesprecherin Telefon: 0591 87 203 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Meppen - Zeugen gesucht

    Meppen (ots) - Am Mittwoch kam es auf der Bundesstraße 402 bei Meppen zu einer gefährlichen Verkehrssituation. Der Fahrer eines weißen Skoda war gegen 19.30 Uhr in Richtung Meppen unterwegs. Zwischen Bokeloh und der Auffahrt zur A31 überholte er mehrere Fahrzeuge trotzt des Gegenverkehrs. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich bei der Polizei in Meppen unter der Rufnummer 05931/9490 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Corinna Maatje Pressesprecherin Telefon: 0591 87 203 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Polizei sucht Zeugen nach Unfallfluchten in Wilhelmshaven

    Wilhelmshaven (ots) - In den vergangenen Tagen erhielt die Polizei Kenntnis von Unfallfluchten in Wilhelmshaven, zu denen Zeugen gesucht werden. Am Samstag ereignete sich im Zeitraum von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr auf dem Parkplatz eines Restaurants am Südstrand eine Verkehrsunfallflucht, bei der ein parkender grauer Pkw VW im Bereich der Beifahrerseite von einem unbekannten Verursacher beschädigt wurde. Auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Flutstraße Ecke Posener Straße ereignete sich am vergangen Freitag gegen 12.50 Uhr eine Unfallflucht, bei der ein bislang unbekannter Verursacher einen schwarzen Pkw Jeep Compass an der Fahrerseite beschädigte. Am vergangenen Montag, den 26.07.2021, soll es nach Angaben eines Radfahrers zu einer Unfallflucht gegen 16.15 Uhr bis 16.30 Uhr im Bereich eines Wendehammers in der Möwenstraße gekommen sein, bei dem dieser von einem dort wendenden sibernen Pkw Opel Meriva touchiert worden sei. Der Radfahrer stürzte, erlitt leichte Verletzungen. Der Pkw setzte seine Fahrt fort. Zeugen, die Hinweise zu den Sachverhalten geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Wilhelmshaven unter der Rufnummer 04421 942-0 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland Pressestelle Wilhelmshaven Telefon: 04421/942-104 und am Wochenende über 04421 / 942-215 www.polizei-wilhelmshaven.de www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

    Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland
  • Osnabrück: Einbruch in Handygeschäft in der Großen Straße - Polizei sucht Zeugen

    Osnabrück (ots) - In der Nacht zum Sonntag ist ein Handygeschäft in der Großen Straße ins Visier eines Unbekannten geraten. Gegen 04.35 Uhr verschaffte sich der Täter gewaltsam Zutritt zu dem Gebäude unweit des Neumarktes und durchsuchte es nach Wertgegenständen. Der Unbekannte nahm mehrere Ausstellungsstücke an sich und flüchtete anschließend vom Tatort. Die Polizei aus Osnabrück sucht nun Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder dem unbekannten Täter geben können. Sie werden gebeten, sich unter 0541/327-3203 oder -2215 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0541/327-2073 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Sögel - Unter Alkohol- und Drogeneinfluss vor Polizei geflüchtet

    Sögel (ots) - Am Samstag hat die Polizei Sögel einen mit vier Personen besetzten Renault aus dem Verkehr gezogen. Der 23-jährige Fahrer stand unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Der junge Mann sowie drei weitere Insassen waren gegen 6 Uhr auf der Sigiltrastraße in Sögel unterwegs. Als er durch eine Polizeistreife angehalten und kontrolliert werden sollte, beschleunigte er sein Fahrzeug stark und versuchte sich mit seinem Pkw auf einem Parkplatz zu verstecken. Er konnte wenig später auf dem Parkplatz am Amtsvogtsweg angetroffen und kontrolliert werden. Zur Kontrollzeit stand er unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen. Er wird sich nun wegen mehrerer Delikte verantworten müssen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Corinna Maatje Pressesprecherin Telefon: 0591 87 203 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Bramsche - Zeugen nach Unfallflucht in Kantstraße gesucht

    Bramsche (ots) - In der Kantstraße beschädigte ein Unbekannter am Sonntag einen ordnungsgemäß auf dem Seitenstreifen abgestellten VW Polo und flüchtete, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der oder die Flüchtige war zwischen 00.15 und 09.30 Uhr mit vermutlich einem weißen Fahrzeug in Richtung Marienstraße unterwegs und touchierte in Höhe einer Garagenzufahrt den schwarzen Kleinwagen. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. Zeugen, die Hinweise zu der Unfallflucht geben können, aber auch der Verursacher, melden sich bitte bei der Polizei in Bramsche, Telefon 05461/915300. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Mareike Edeler Telefon: 0541/327-2071 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Osnabrück/Weststadt: Brand in der Adolfstraße

    Osnabrück (ots) - In der Nacht zum Montag ist es in der Adolfstraße zu einem Einsatz von Feuerwehr und Polizei gekommen. Gegen 2.45 Uhr bemerkte ein Zeitungsausträger Flammen aus einem Wohn- und Geschäftshaus an der Ecke zur Katharinenstraße und informierte die Anwohner. Diese retteten sich unverletzt vor das Haus und alarmierten die Feuerwehr. Die Berufsfeuerwehr aus Osnabrück und die Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte waren schnell vor Ort und konnten den das Feuer zügig löschen. Bei dem brandbetroffenen Bereich handelt es sich um die Räumlichkeiten eines Restaurants im Erdgeschoss des Gebäudes. Die Polizei nahm vor Ort die Ermittlungen zur Brandursache auf und beschlagnahmte den Brandort. Nach ersten Erkenntnissen ist ein technische Defekt nicht auszuschließen. Der Sachschaden wird mit etwa 30.000 Euro benannt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0541/327-2073 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter / Peine / Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom Montag, 2. August 2021:

    Peine (ots) - Peine: Autofahrer mit 2,74 Promille gestoppt Sonntag, 01.08.2021, gegen 07:00 Uhr Eine Streife der Polizei Peine kontrollierte am frühen Sonntagmorgen einen 44-jährigen Autofahrer, der mit seinem Auto in Peine auf der Duttentedter Straße unterwegs war. Bei der Kontrolle stellten die Beamten eine offensichtliche Alkoholbeeinflussung beim Fahrer fest. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 2,47 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet, der Führerschein sichergestellt, die Weiterfahrt und ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Vechelde: PKW Reifen zerstört Freitag, 30.07.2021, 16:00 Uhr, bis Sonntag, 01.08.2021, 16:00 Uhr Ein bislang unbekannter Täter drehte vier Schrauben in einen Reifen eines zum Parken in Vechelde, Stadtblick, abgestellten PKW Audi. Zum entstandenen Sachschaden können noch keine genauen Angaben gemacht werden. Hinweise: 05302 / 930490 Rückfragen bitte an: Polizei Salzgitter Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit Frank Oppermann Telefon: 05341/1897-104 E-Mail: pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter
  • Belm - Unfallflucht mit silberfarbenem BMW

    Belm (ots) - Ein Unbekannter befuhr am Sonntagmittag mit einem silberfarbenen BMW die Scheffelstraße in Richtung Erich-Ollenhauer-Straße. An der Kreuzung Konrad-Adenauer-Straße missachtete er gegen 13.50 Uhr die Vorfahrt einer von rechts kommenden 64-Jährigen, die mit ihrem braunen VW Polo in Richtung Lindenstraße unterwegs war. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen und die Polo-Fahrerin zog sich leichte Verletzungen zu. Der unbekannte Unfallverursacher setzte anschließend seine Fahrt fort, ohne die erforderlichen Feststellungen treffen zu lassen. An dem flüchtigen Fahrzeug waren Osnabrücker Kennzeichen angebracht (OS-) und es soll sich um einen Wagen mit einer sportlichen Ausstattung gehandelt haben. Hinweise zu der Unfallflucht erbittet die Polizei in Belm unter der Telefonnummer 05406/898630. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Mareike Edeler Telefon: 0541/327-2071 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Bückeburg - Öffentlichkeitsfahndung nach Fahrraddiebstählen

    Rotes Damenrad

    Nienburg (ots) - (KEM) Die Polizei Bückeburg ermittelt gegen zwei bislang unbekannte Personen, die im Verdacht stehen, in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 03. auf 04. Juni 2021, zwei markante Fahrräder am Schloss Bückeburg entwendet zu haben. Die beiden Täter sind in diesem Zusammenhang videografiert worden. Demnach handelt es sich vermutlich um zwei männliche Jugendliche oder junge Heranwachsende, von denen einer eine Brille trug. Bei den entwendeten Fahrrädern handelt es sich zum einen um ein blaues Damenrad RALEIGH Halifax 8. An diesem markant sind ein brauner Ledersattel, braune Ledergriffe, rote Reifen und ein Weidekorb am Lenker. Zudem wurde ein rotes Damenrad BOCAS Palma FT mit großen Weidenkorb auf dem vorderen Lastenträger sowie ebenfalls braunem Ledersattel entwendet. Wer kennt die abgebildeten Personen oder kann Hinweise zum Verbleib der entwendeten Fahrräder geben? Hinweise nimmt die Polizei Bückeburg unter (05722) 95 930 entgegen. Rückfragen bitte an: Andrea Kempin Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg Pressestelle Amalie-Thomas-Platz 1 31582 NIENBURG Telefon: 05021 9778-104/-204 Fax2mail: +49 511 9695636008

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Montag, 2. August 2021:

    Wolfenbüttel (ots) - Neuerkerode: Autofahrerin erlitt bei Unfall schwere Verletzungen Sonntag, 01.08.2021, gegen 15:45 Uhr Am Sonntagnachmittag ereignete sich in Neuerkerode, Schöninger Straße, ein Verkehrsunfall, bei dem eine 47-jährige Autofahrer schwer, nicht lebensgefährlich verletzt worden ist. Nach ersten Erkenntnissen war die 47-Jährige mit ihrem Kleinwagen in Fahrtrichtung Evessen unterwegs. Hier kam sie aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte den Bordstein, geriet ins Schleudern und kollidierte im weiteren Verlauf mit dem vorausfahrenden PKW einer 54-jährigen Fahrerin. Schließlich kippte der Kleinwagen der 47-Jährigen auf die Seite und blieb, gestoppt von einem Laternenmast, auf der Fahrerseite liegen. Die 47-Jährige Fahrerin verletzte sich schwer und musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. An den Fahrzeugen und an der Straßenlaterne entstand erheblicher Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Sie mussten abgeschleppt werden. Rückfragen bitte an: Polizei Salzgitter Polizeikommissariat Wolfenbüttel Frank Oppermann Telefon: 05331 / 933 - 104 E-Mail: frank.oppermann65@polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter
  • Zwei Autofahrer unter Drogeneinfluss erwischt

    Salzhemmendorf / Coppenbrügge (ots) - Am Samstag, 31.07.2021, gegen 13:15 Uhr, ist in Salzhemmendorf auf der Hemmendorfer Landstraße ein 23-jähriger Autofahrer angehalten und kontrolliert worden. Die geschulten Beamten der Polizei Bad Münder stellten beim Fahrer körperliche Merkmale fest, die auf eine Drogenbeeinflussung hindeuteten. Ein Urintest reagierte positiv auf THC-haltige Substanzen. Klarheit wird die Blutanalyse in einem rechtsmedizinischen Labor erbringen. Die Weiterfahrt wurde dem Fahrer des Pkw Opel untersagt. Da der Salzhemmendorfer bereits in der Vergangenheit wegen ähnlicher Verstöße aufgefallen war, wird das verhängte Bußgeld besonders hoch ausfallen. Die zuständige Führerscheinstelle hat eine entsprechende Mitteilung erhalten. Bereits am Donnerstag (29.07.20219) gegen 21:25 Uhr wurde in Coppenbrügge-Marienau ein 19-jähriger Peugeot-Fahrer gestoppt und kontrolliert. Als der Fahrer die bevorstehende Kontrollabsicht der Streifenwagenbesatzung erkannte, versuchte dieser noch schnell einen Fahrerwechsel vorzunehmen. Dieses misslang. Bei der anschließenden Überprüfung des 19-Jährigen war schnell klar, warum er nicht als Fahrer erwischt werden wollte: er ist nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis. Außerdem stellten die Beamten vom Polizeikommissariat Bad Münder eine Beeinflussung von Betäubungsmittel fest. Ein Vortest ergab Hinweise auf THC-haltige Substanzen und Kokain. Auch in diesem Fall wurde dem Autofahrer eine Blutprobe zur genauen Analyse entnommen. Da der 19-jährige Pole keinen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde zur Sicherung des Strafverfahrens eine Sicherheitsleistung in Höhe von 750 Euro einbehalten. Rückfragen bitte an: Jens Petersen Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Polizeikommissariat Bad Münder Telefon: 05042/9331-171 E-Mail: poststelle@pk-bad-muender.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Seite 1 von 10
vor

Hannoversch

Gemeinde in Kreis Göttingen

  • Einwohner: 24.525
  • Fläche: 121.12 km²
  • Postleitzahl: 34346
  • Kennzeichen:
  • Vorwahlen: 05541, 05546, 05545, 05544
  • Höhe ü. NN: 127 m
  • Information: Stadtplan Hannoversch

Das aktuelle Wetter in Hannoversch Münden

Aktuell
13°
Temperatur
12°/22°
Regenwahrsch.
10%

Weitere beliebte Themen in Hannoversch Münden