Rubrik auswählen
Hasselroth

Aktuelles in Hasselroth

Bei uns findest du Nachrichten aus Hasselroth, Polizeimeldungen und aktuelle Informationen aus deiner Umgebung.

Top Meldung Ermittlungen wegen Sachbeschädigung durch Feuer: Zwei Jugendliche vorläufig festgenommen; Schwerverletzter Kradfahrer bei Kollision mit Auto und mehr
Rico Loeb / Adobe Stock

04.03.2024 - 14:27 - Offenbach/Main

Ermittlungen wegen Sachbeschädigung durch Feuer: Zwei Jugendliche vorläufig festgenommen; Schwerverletzter Kradfahrer bei Kollision mit Auto und mehr

Hanau und Main-Kinzig-Kreis (ots) - 1. Ermittlungen wegen Sachbeschädigung durch Feuer: Zwei Jugendliche vorläufig festgenommen - Hanau / Wolfgang (fg) Mehrere Anrufe gingen am Sonntagabend, gegen 21.50 Uhr, bei der Leitstelle des Polizeipräsidiums Südosthessen ein; die Anruferinnen und Anrufer berichteten von lauten Knallgeräuschen und einem brennenden Mülleimer in der Lehrhöfer Straße im Bereich der 40er-Hausnummern. Nebst der Polizei machte sich auch die Feuerwehr umgehend auf den Weg. Laut Zeugenangaben hätten mehrere Jugendliche den mit Spraydosen gefüllten Mülleimer in Brand gesteckt; darauf waren wohl auch die Knallgeräusche zurückzuführen. Im Rahmen erster polizeilicher Maßnahmen, unter anderem Zeugenbefragungen im Rahmen der Fahndung, konnten zwei 17 Jahre alte Jugendliche in Tatortnähe ausfindig gemacht werden. Diese dürften nach ersten Ermittlungen für den brennenden Mülleimer verantwortlich sein. Sie wurden im Anschluss an die vorläufige Festnahme an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Die Ermittlungen zu einem dritten Tatbeteiligten sind im Gange. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung durch Feuer. Hinweise bitte an die Wache der Polizeistation in Großauheim unter der Rufnummer 06181 9597-0. 2. Unfall im Kreuzungsbereich: Wer hatte Grünlicht? - Maintal (fg) An der Kreuzung Kennedystraße, Landesstraße 3268 und Landesstraße 3195 ereignete sich am Samstagabend ein Verkehrsunfall, in dessen Folge die Polizei nun der Frage nachgeht, wer zum Zeitpunkt des Unfallgeschehens Grünlicht hatte. Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr ein 54-Jähriger in seinem Opel Astra gegen 20.10 Uhr die Landesstraße 3268 in Fahrtrichtung Dörnigheim und bog unter Nutzung der Abbiegespur nach links in den Kreuzungsbereich ein, offenbar mit der Absicht, auf die Landesstraße 3195 zu gelangen. Zur selben Zeit war ein 42-Jähriger in seinem Ford Transit auf der Kennedystraße in Richtung Frankfurt am Main unterwegs. Im Kreuzungsbereich kam es letztlich zur Kollision. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zur Ampelschaltung sowie zum Unfallgeschehen selbst machen können. Diese melden sich bitte unter der Rufnummer 06181 4302-0 auf der Wache der Polizeistation in Maintal. 3. Unfallflucht: 38-jährige Fußgängerin leicht verletzt - Maintal (fg) Mit leichten Verletzungen kam eine 38-jährige Fußgängerin aus Maintal nach einem Unfall am Samstagabend in der Straße "Am Kreuzstein" zur weiteren medizinischen Begutachtung in ein Krankenhaus; der Unfallverursacher machte sich einfach davon. Nach derzeitigen Erkenntnissen war der Fahrer eines weißen Jeeps gegen 21.20 Uhr auf der Goethestraße unterwegs und bog an der Kreuzung zur Straße "Am Kreuzstein" nach links ab. Hierbei übersah der Fahrer offenbar die querende Fußgängerin, sodass es zum Zusammenstoß kam. Die 38-Jährige stürzte und verletzt sich leicht. Laut Zeugenangaben habe der Fahrer die Kollision gemerkt, sei aber dennoch weitergefahren. Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe suchen nun nach weiteren Zeugen und bitten diese, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden. 4. Schwerverletzter Kradfahrer bei Kollision mit Auto - Maintal (lei) Bei einer Kollision mit einem Auto auf der Landesstraße 3195 ist am Freitagabend ein 36 Jahre alter Motorradfahrer schwer verletzt worden. Der aus Maintal stammende Biker war gegen 18.20 Uhr mit seiner Yamaha auf der Landesstraße in Richtung Kennedystraße unterwegs, als ihm an der Einmündung der Braubachstraße ein 86-Jähriger, der von dort aus kommend auf die Landstraße einbiegen wollte, offenbar die Vorfahrt nahm. Der 36-Jährige krachte mit seiner Maschine in die Fahrzeugfront des Golf und wurde über die Motorhaube geschleudert. Er kam mit einem Rettungswagen und multiplen Verletzungen in eine Klinik. Wegen der Abschleppung beider Fahrzeuge (Gesamtschaden etwa 11.000 Euro) war die Straße bis etwa 20 Uhr nur eingeschränkt für den übrigen Verkehr befahrbar. 5. Drogenfund bei Verkehrskontrolle - Maintal (lei) Den sprichwörtlich richtigen Riecher hatten Polizisten am Freitagabend bei einer Verkehrskontrolle in der Kennedystraße. Dort hatten die Ordnungshüter kurz vor Mitternacht einen mit vier Personen besetzten Toyota aus dem Verkehr gewunken. Bei der anschließenden Überprüfung erblickten die Beamten zunächst eine Haschischplatte in der Mittelkonsole, die dem 17 Jahre alten Beifahrer zugeordnet werden konnte. Der Verdacht, dass er noch mehr dabeihaben könnte, bestätigte sich bei der daraufhin erfolgten körperlichen Durchsuchung des jungen Maintalers: In seiner Hose wurde eine weitere Platte der verbotenen Substanz aufgefunden - insgesamt gut 200 Gramm, wie die Betäubungsmittelwaage später anzeigte. Auch ein weiterer Insasse, ein 16-Jähriger, nutzte offenbar seine Kleidung als Drogenversteck. In seiner Unterhose hatte er über 10 Gramm Haschisch deponiert - auch dieses wurde durch die Uniformierten konfisziert, genauso wie eine weitere geringe Menge der Droge, die unter dem Beifahrersitz aufgefunden, allerdings noch niemandem zugeordnet werden konnte. Die beiden Jugendlichen, die nun ein Strafverfahren erwartet, wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an deren Erziehungsberechtigten überstellt. 6. Fünf Fahrzeuge beschädigt: Zeugen gesucht! - Erlensee / Langendiebach (fg) Am Wochenende waren Unbekannte in der Friedrich-Ebert-Straße (Bereich 10er-Hausnummern) unterwegs und zerkratzten fünf geparkte Autos. Ersten Erkenntnissen zufolge nutzten die Täter einen spitzen Gegenstand. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und sucht nach Zeugen. Hinweise bitte an die Wache der Polizeistation Hanau II in der Cranachstraße unter der Telefonnummer 06181 9010-0. 7. Zeugensuche: Tresor bei Einbruch in Bürogebäude entwendet - Gelnhausen (lei) In der Nacht zu Samstag sind Unbekannte in ein Gewerbeobjekt in der Rudolf-Diesel-Straße (einstellige Hausnummern) eingebrochen, wobei sie nach vollendetem "Werk" großen Sachschaden hinterließen und letztlich einen Tresor mitgehen ließen. In der Zeit zwischen Freitag, 17 Uhr und Samstag, 7.20 Uhr, brachen die Einbrecher eine auf der Rückseite des Objekts gelegene Tür auf und verschafften sich Zugang zu einer Werkstatt und durch Einschlagen weiterer Türen im Innenbereich auch Zutritt zu diversen Büroräumen, in denen sie Verwertbares suchten. Aus einem der Räume stahlen sie einen an der Wand befestigten Tresor, indem sie diesen abtrennten. Einen weiteren Tresor ließen sie zurück, wobei sie diesen vor Ort gewaltsam zu öffnen versuchten, was jedoch misslang. Der entstandene Schaden wird auf etwa 3.000 Euro beziffert. Das Einbruchskommissariat hat den Fall übernommen und bittet nun um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06181 100-123. 8. Wer sah die Auseinandersetzung vor der Gaststätte? - Schlüchtern (jm) Die Beamten der Dezentralen Ermittlungsgruppe Schlüchtern haben eine Anzeige auf dem Tisch, bei der es um Körperverletzung geht und noch Zeugen gesucht werden. In dieser Sache soll es bereits am frühen Sonntagmorgen letzter Woche (25.02.2024) in der Schloßstraße zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen bislang zwei unbekannten Männern gekommen sein. Ein 29-jähriger Mann befand sich zunächst in einer Gaststätte. Gegen 0.15 Uhr verließ er die Lokalität, sah die Auseinandersetzung und wollte daraufhin schlichten. Dabei wurde er, nach seinen Angaben, im Bereich des Gesichts körperlich angegangen. Die Polizei bittet nun Zeugen sowie die unbekannten Streihähne, sich bei der Polizeistation Schlüchtern unter der Rufnummer 06661 9610-0 zu melden. Offenbach, 04.03.2024, Pressestelle, Thomas Leipold Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südosthessen - Pressestelle - Spessartring 61 63071 Offenbach am Main Telefon: 069 / 8098 - 1210 (Sammelrufnummer) Thomas Leipold (lei) - 1201 oder 0160 / 980 00745 Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806 Jennifer Mlotek (jm) - 1212 oder 0152 / 090 22567 Claudia Benneckenstein (cb) - 1214 oder 0152 / 066 23109 Alexander Schlüter (as) - 1223 oder 0162 / 201 3290 Fax: 0611 / 32766-5014 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de Homepage: http://www.polizei.hessen.de/ppsoh

Quelle: Polizeipräsidium Südosthessen
bedeckt

Nachrichten aus Hasselroth

Keine Treffer

Zurzeit gibt es keine Neuigkeiten in deinem Wohnort. Daher bekommst du überregionale Nachrichten ausgespielt. Schaue ansonsten später nochmal rein.

Einkaufen in deiner Stadt

Hier findest du die aktuellen Prospekte für Hasselroth und Umgebung.

Zu den Prospekten für deine Umgebung
Benzinpreise für Hasselroth

Vergleiche hier die aktuellen Spritpreise in Hasselroth.

Alle Benzinpreise im Überblick für Hasselroth