Rubrik auswählen
 Herbstein

Polizeimeldungen aus Herbstein

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Pressemeldung der Polizeistation Bad Hersfeld

    Fulda (ots) - Bad Hersfeld - Am 17.10.2021, gegen 13:20 Uhr, übersah ein unbekannter Fahrer eines E-Scooter beim Einfahren auf ein Kurparkgelände eine Ausfahrtsschranke und stieß mit dieser zusammen. Dabei wurde die Schranke beschädigt, der Verursacher entfernte sich unerlaubt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 2000 Euro. Hinweise an die Polizeistation Bad Hersfeld unter der Telefonnummer 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Bad Hersfeld - Am 19.10.2021, gegen 09:50 Uhr, befuhr ein unbekannter Fahrzeugführer die L 3159 aus Richtung Reckerode kommend in Richtung Bad Hersfeld. Ein 35jähriger Fahrer eines Skoda Octavia aus Bad Hersfeld fuhr in entgegengesetzter Richtung. Der unbekannte Fahrer fuhr äußerst rechts, touchierte den Außenspiegel des Skoda und entfernte sich unerlaubt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 100 Euro. Hinweise an die Polizeistation Bad Hersfeld unter der Telefonnummer 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Polizeistation Bad Hersfeld, Kehres, VAe Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Verkehrsmeldungen für die Landkreise Fulda, Hersfeld-Rotenburg und den Vogelsbergkreis

    Osthessen (ots) - 1. FD Doppeltes Pech bei Auffahrunfall Ebersburg - Am Montag (18.10.) kam es gegen 11:15 Uhr zu einem Auffahrunfall bei dem ein Sachschaden in Höhe von circa 6.000 Euro entstand. Ein 75-jähriger Mercedes-Fahrer aus Ebersburg setzte in der Straße Mittbach, ohne auf den Verkehr zu achten, zurück und fuhr so auf den Mercedes eines dahinter wartenden 24-Jährigen aus Fulda auf. Bei der Unfallaufnahme wurde bekannt, dass der 24-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Dies wurde durch die aufnehmenden Beamten beanzeigt. Unfall bei Fahrstreifenwechsel Eichenzell - Am Montag (18.10.) kam es gegen 9:05 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B 27 bei dem ein Sachschaden in Höhe von circa 9.300 Euro entstand. Eine 35-jährige Skoda-Octavia-Fahrerin aus Eichenzell befuhr den Beschleunigungsstreifen der Anschlussstelle Eichenzell-Löschenrod in Fahrtrichtung Fulda. Als sie auf den rechten und direkt danach auf den linken Fahrstreifen wechselte, übersah sie einen sich von hinten, auf dem linken Fahrstreifen nähernden 33-jährigen VW-Golf-Fahrer aus Motten. Dieser konnte nicht mehr ausweichen und touchierte den Skoda. Der VW Golf wurde anschließend gegen die Mittelleitplanke gedrückt und kam dann zu Stehen. Der 33-jährige Fahrer wurde leicht verletzt. Polizeistation Fulda 2. HEF Verkehrsunfallflucht Rotenburg - Ein Rotenburger Pkw-Fahrer hatte sein Fahrzeug, einen grauen VW Kombi, am Dienstag (19.10.) in der Zeit von 15 bis 16 Uhr ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand in der Mündershäuser Straße geparkt. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß im Vorbeifahren gegen den linken Außenspiegel des geparkten Pkw. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von rund 100 Euro zu kümmern. Hinweise erbeten unter 06623-937-0. Polizeistation Rotenburg a. d. Fulda 3. VB Geparktes Fahrzeug beschädigt Homberg - Am Sonntag (17.10.), gegen 12 Uhr, parkte ein 49-jähriger Homberger seinen blauen Renault vor seinem Wohnhaus in der "Schloßstraße". Als er gegen 14 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, bemerkte er eine Beschädigung im hinteren rechten Bereich. Vermutlich touchierte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer das Fahrzeug beim Abbiegen und entfernte sich dann von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro zu kümmern. Wer den Unfall gesehen hat, oder Hinweise zum Unfallverursacher geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeistation Alsfeld unter der Telefonnummer 06631-9740 zu melden. Polizeistation Alsfeld Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Körperverletzung in Einkaufszentrum - Diebstahl von E-Scooter - Tretroller entwendet - Wohnungseinbruch in Dirlos

    Fulda (ots) - Körperverletzung in Einkaufszentrum Fulda - Eine 40-jährige Mitarbeiterin eines Einkaufszentrums in der Straße "Am Rosengarten" forderte am Dienstagabend (19.10.), gegen 18.30 Uhr, einen unbekannten Mann auf, das Geschäft zu verlassen. Dem Kunden wurde bereits zuvor mündlich Hausverbot erteilt. Allerdings kam der Unbekannte der Bitte der Mitarbeiterin nicht nach, fing stattdessen an, diese zu beleidigen. Auch ein 39-jähriger Mitarbeiter sowie eine 24-jährige Mitarbeiterin wurden durch den Unbekannten beschimpft. Die 24-Jährige wurde zusätzlich mit einem Plastikteil eines Aufstellers beworfen und dadurch leicht am Kopf verletzt. Der unbekannte Mann verließ schließlich das Einkaufszentrum in Richtung Königstraße/Löherstraße und wird von den Geschädigten wie folgt beschrieben: 34 bis 40 Jahre alt, circa 185 Zentimeter groß, osteuropäisches Erscheinungsbild, athletische Statur, deutsch-russischer Akzent, eine Narbe an der rechten Wange. Er trug zur Tatzeit eine dunkle Jacke sowie eine Basecap. Wer Hinweise zum Unbekannten geben kann oder etwas beobachtet hat, wendet sich bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Diebstahl von E-Scooter Hünfeld - Aus einer Garage in der Strößerstraße wurde auf bislang unbekannte Weise zwischen Montagabend (18.10.) und Dienstagmorgen (19.10.) ein E-Scooter gestohlen. Das schwarze Elektrokleinstfahrzeug des Herstellers Ninebot (Modell MI Scooter Pro 2) mit dem Kennzeichen "217PNN" hat einen Wert von rund 580 Euro. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Tretroller entwendet Fulda - Ein unbekannter junger Mann versuchte Sonntagnacht (17.10.), gegen 3 Uhr, an einem Mehrfamilienhaus in der Max-Will-Straße hochzuklettern. Nachdem er von einem Bewohner des Hauses angesprochen wurde, schnappte sich der Jugendliche einen Tretroller, der hinter einer Gartenhütte auf dem Grundstück stand, und fuhr davon. Der weiße Roller mit blauen Streifen hat einen Wert von rund 60 Euro. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Wohnungseinbruch in Dirlos Künzell - Unbekannte Täter sind Dienstagnacht (19.10.), gegen 1.15 Uhr, in ein Wohnhaus in der Laurentiusstraße im Ortsteil Dirlos eingebrochen. Nachdem erste Einbruchsversuche scheiterten, die einen erheblichen Schaden verursachten, gelangen die Unbekannten schließlich durch das Aufhebeln der Terrassentür ins Innere. Sie durchsuchten das Wohnhaus und stahlen Schmuck und Bargeld im Wert mehrerer hundert Euro. Zurück ließen die Langfinger einen Gesamtsachschaden in Höhe von rund 13.000 Euro. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Julissa Bär Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Brand auf Firmengelände - Sachbeschädigung - Verwenden verfassungswidriger Zeichen

    Vogelsbergkreis (ots) - Brand auf Firmengelände Alsfeld - Auf einem Firmengelände in der Georg-Dietrich-Bücking-Straße kam es in der Nacht zu Dienstag (19.10.), gegen 1.15 Uhr, zu einem Brand, bei dem insgesamt vier Fahrzeuge beschädigt wurden. Nach derzeitigem Kenntnisstand fing eine Mercedes A-Klasse Feuer. Sowohl die rechts daneben geparkten Fahrzeuge, eine Kehrmaschine sowie ein Krankentransportwagen, und ein linksseitig abgestellter Anhänger wurden durch den Brand beschädigt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 32.000 Euro. Die Brandursache ist derzeit noch nicht bekannt und Bestandteil der weiteren polizeilichen Ermittlungen. Hinweise bitte an die Polizeistation Alsfeld unter der Telefonnummer 06631/974-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de (JB) Sachbeschädigung Schotten - Den linken Außenspiegel eines weißen BMW 120i traten Unbekannte in der Nacht zu Montag (18.10.) ab. Zur Tatzeit stand das Auto auf einem Hinterhof in der Marktstraße. Der entstandene Schaden beträgt etwa 250 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Lauterbach unter der Telefonnummer 06641/971-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Verwenden verfassungswidriger Zeichen Mücke - Unbekannte bemalten in der Zeit von Donnerstag (07.10.) bis Sonntag (10.10) mehrere Steine vor einer Kirche in der Heegstraße mit verfassungswidrigen Zeichen. Die Steine und wasserfesten Stifte waren zuvor durch die Kirchengemeinde als Malangebot für Kinder und Jugendliche ausgelegt worden. Insgesamt entstand Sachschaden von etwa 80 Euro. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de (SH) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Geldbeutel gestohlen - Versuchter Einbruch - Einbruch

    Hersfeld-Rotenburg (ots) - Geldbeutel gestohlen Bad Hersfeld - Unbekannte stahlen am Dienstagvormittag (19.10.), gegen 10:30 Uhr, in einem Lebensmittelgeschäft in der Homberger Straße eine schwarze Ledergeldbörse. Der Eigentümer des Portemonnaies hatte dieses im Anschluss an seinen Einkauf kurzzeitig im Kassenbereich abgelegt. In dieser Zeit griffen die Langfinger unbemerkt zu und flüchteten unerkannt. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter Telefon 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Versuchter Einbruch Bad Hersfeld - Ein Kindergarten in der Straße "Am Helfersgrund" wurde am Dienstagabend (19.10.), gegen 18:15 Uhr, Ziel unbekannter Täter. Die Einbrecher hebelten an mehreren Fenstern und verursachten hierdurch Sachschaden von rund 1.500 Euro. Anschließend flüchteten die Unbekannten, ohne in das Innere des Objekts gelangt zu sein. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter Telefon 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Einbruch Bad Hersfeld - Unbekannte brachen am Dienstagmittag (19.10.), in der Zeit zwischen 11 Uhr und 12 Uhr, in ein Einfamilienhaus in der Straße "Im Zinkengraben" ein. Durch Aufhebeln der Eingangstür gelangten die Einbrecher in die Räumlichkeiten, aus denen sie Schmuck und Bargeld im Gesamtwert von mehreren hundert Euro entwendeten. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter Telefon 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de (SH) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Feuerwehreinsatz bei Firma Hochwald Foods - Kühlmittel ausgetreten

    Hünfeld (ots) - Seit Mittwochmorgen, 04.00 Uhr, kommt es zu einem Feuerwehreinsatz bei der Firma Hochwald Foods in Hünfeld. Auf Grund eines technischen Defektes ist Kühlmittel aus einem Produktionsbehälter ausgetreten. Die Feuerwehr hat den Austritt des Kühlmittels bereits unterbunden. Mitarbeiter der Firma Hochwald wurden nicht verletzt. Zwei Feuerwehrleute wurden vorsorglich in die Helios Klinik nach Hünfeld verbracht, da diese mit dem Kühlmittel in Berührung kamen. Wie lange der Einsatz nach andauert ist ungewiss, da die Feuerwehr noch weitere Überprüfungen und Reinigungsmaßnahmen durchführt. Hierfür wurde die Ströherstraße gesperrt. Für die Bevölkerung bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr. Bei Vorliegen weiterer Informationen wird nachberichtet. gefertigt: PHK Hübscher, Polizeistation Hünfeld eingestellt: EPHK Wingenfeld / E 31 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Drei Verletzte bei Unfall - Lastzug flüchtig

    A 4 - Bad Hersfeld (ots) - Am Dienstagabend, um 22:12 Uhr, ereignete sich auf der A 4, zwischen der Anschlussstelle Bad Hersfeld und dem Autobahndreieck Kirchheim eine Verkehrsunfall, bei dem fünf Fahrzeug beteiligt waren und drei Personen leicht verletzt wurden. Zudem entstand Sachschaden von etwa 59.000 Euro. Auf dem dreispurigen Streckenabschnitt beabsichtigte der Fahrzeugführer eines Lastzuges einen vor ihm fahrenden Lastkraftwagen zu überholen und wechselte auf den zweiten Fahrstreifen. Bei diesem Spurwechsel kam er aus unbekannten Gründen mit seinem Lastzug teilweise auch auf den dritten Fahrstreifen. Ein sich zu diesem Zeitpunkt auf dem dritten Fahrstreifen, schnell nähernder 25-jähriger Fahrzeugführer eines BMW X3 aus dem Hochtaunuskreis musste daraufhin nach links ausweichen, um eine Kollision mit dem Lastzug zu verhindern. Dadurch verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der dort befindlichen Betonschutzwand. Der Pkw wurde abgewiesen und schleuderte im weiteren Verlauf quer über die gesamte Fahrbahn. Hierbei erfasste er ein weiteres, auf dem ersten Fahrstreifen fahrendes, Fahrzeug der Marke Volvo V60, welches von einem 62-jährigen Fahrzeugführer aus dem Landkreis Uelzen geführt wurde. Der BMW X3 überschlug sich mehrfach, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und im angrenzenden Grünstreifen zur Endlage. Der Volvo V60 geriet daraufhin seinerseits ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er ebenfalls im Grünstreifen zum Stehen kam. Zwei nachfolgende Fahrzeugführer - ein 25-jähriger aus dem Kreis Hersfeld/Rotenburg und ein 34-jähriger polnischer Staatsangehöriger - fuhren über die auf der Fahrbahn liegenden Trümmerteile und beschädigten sich dabei ihre Fahrzeuge. Bei dem Unfallgeschehen wurde die 23-jährige Mitfahrerin des Pkw BMW X3 aus dem Hochtaunuskreis leicht verletzt. Zudem wurde der Fahrzeugführer des Volvo V60 sowie dessen 59-jähriger Beifahrer, beide aus dem Landkreis Uelzen, leicht verletzt. Die beiden Mitfahrer der jeweiligen Fahrzeuge wurden durch alarmierte Rettungswagen zu weiteren ärztlichen Untersuchungen vorsorglich ins Klinikum nach Bad Hersfeld verbracht. Beide Personen konnten das Klinikum nach Abschluss der ärztlichen Untersuchungen wieder verlassen. Der unfallverursachende Lastzug war nicht in die Kollision mit den anderen Fahrzeugen verwickelt, blieb bei dem Unfallgeschehen unbeschädigt und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle in unbekannte Richtung. Über den flüchtigen Lastzug ist derzeit nur bekannt, dass es sich um einen weißen Lkw mit weißem Anhänger handeln soll. Die Feuerwehr Bad Hersfeld war zum Zweck der Absicherung der Unfallstelle und Reinigung der gesamten Fahrbahn im Einsatz. Der BMW X3 und der Volvo V60 war aufgrund ihrer Beschädigungen nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die rechte Fahrspur der Bundesautobahn 4 in westlicher Fahrtrichtung musste für die Dauer der Unfallaufnahme und Fahrzeugbergung in der Zeit von 22:30 - 00:30 Uhr gesperrt werden. Aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens kam es zu keinerlei Verkehrsbeeinträchtigungen. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei um sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang und dem flüchtigen Lastzug an die Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld unter der Telefonnummer 06621/50880 oder an jeden andere Polizeidienststelle. gefertigt: PHK Schulze, Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld eingestellt: EPHK Wingenfeld / E 31 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Festnahme nach Verkehrsunfall

    Fulda (ots) - Ein Leichtverletzter, mindestens 5000,- Euro Sachschaden und eine Festnahme lautet die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Dienstagmorgen, gegen 05:30 Uhr, auf der A 7 bei Fulda. Ein 26-Jähriger mit tadschikischer Staatsangehörigkeit und ohne festen Wohnsitz in Deutschland war mit seinem BMW zwischen den Anschlussstellen Fulda-Nord und Hünfeld/Schlitz auf dem linken Fahrstreifen in nördlicher Richtung unterwegs, als er aus noch ungeklärter Ursache mit der linksseitigen Betonschutzwand kollidierte, von dort abprallte und in der Folge mit dem Auflieger eines auf dem rechten Fahrstreifen befindlichen Sattelzugs seitlich zusammenstieß. Danach wurde der Wagen nach rechts auf den Standstreifen geschleudert, wo er nach einer Kollision mit der Schutzplanke zum Stillstand kam. Der Pkw des jungen Mannes wurde dabei völlig zerstört. Er selbst zog sich nur leichte Verletzungen zu, die im Krankenhaus ambulant versorgt wurden. Der beteiligte Sattelzug entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle und flüchtete nach einem kurzen Stopp in ca. 500 m Entfernung auf der A 7 in Richtung Kassel. Nach ihm wird derzeit noch gefahndet. Im Rahmen der Ermittlungen stellten die aufnehmenden Beamten der Polizeiautobahnstation Petersberg fest, dass sich der BMW-Fahrer illegal in Deutschland aufhielt, mutmaßlich nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war und er möglicherweise unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Da er zudem mit zwei Haftbefehlen zur Fahndung ausgeschrieben war, wurde er nach Durchführung der angeordneten Blutentnahme in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Während der polizeilichen Maßnahmen und Bergungsarbeiten an der Unfallstelle kam es zu keinerlei Beeinträchtigungen des Verkehrs. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0661/969560 an die Polizeiautobahnstation Petersberg zu wenden. gefertigt: POK Adomeit, Polizeiautobahnstation Petersberg eingestellt: EPHK Wingenfeld / E 31 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • BAB 4 - Zu schnell im Kurvenbereich - PKW schleudert in Mittelschutzplanke. Fahrzeugführer verletzt - Rettungsdienst im Einsatz

    BAB 4, Kirchheim (ots) - Am Dienstag, 19.10.2021, kam es gegen 16:05 Uhr auf der BAB 4, zwischen der Anschlussstelle Bad Hersfeld und dem Autobahndreieck Kirchheim, Gemarkung Kirchheim, Fahrtrichtung Westen, zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzen Person und einem beteiligten Fahrzeug. Nach ersten Ermittlungen befuhr ein 32 -jähriger PKW- Fahrer aus Eisenach mit seinem PKW Peugeot den mittleren Fahrstreifen der Bundesautobahn 4 in Fahrtrichtung Kirchheim. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit geriet der 32- jährige PKW Fahrer ins Schleudern und stieß mit der Fahrzeugfront 2 Mal gegen die Beton- Mittelschutzplanke. Der PKW kam im Anschluss auf dem mittleren Fahrstreifen zu Stehen. Nach Eintreffen des DRK- Rettungsdienstes sowie eines Notarzteinsatzfahrzeuges an der Unfallstelle wurde der Fahrzeugführer ärztlich versorgt und zur weiteren Behandlung in das Klinikum Bad Hersfeld verbracht. Die Anfahrt der Rettungskräfte gestaltete sich aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens schnell und einfach. Aufgrund der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen mussten der linke und der mittlerer Fahrstreifen der BAB 4 in Fahrtrichtung Kirchheim für ca. 60 Minuten gesperrt werden. Eine Rundfunkwarnmeldung wurde veranlasst. Gegen 17:30 Uhr konnte die Sperrung der beiden Fahrstreifen wieder aufgehoben werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 5000,-EUR geschätzt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Verkehrsmeldungen für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg und den Vogelsbergkreis

    Osthessen (ots) - 1. HEF Audi A 1 beschädigt Bad Hersfeld - In der Zeit von Freitag (15.10.), 12:30 Uhr, bis Sonntag (17.10.), 11:10 Uhr, parkte eine 22-Jährige aus Rinteln ihren Audi A 1 in der Straße "Am Kurpark" ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand. Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte den Pkw und entfernte sich unerlaubt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter der Telefonnummer 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Vorfahrt missachtet Philippsthal - Am Freitag (15.10.), gegen 14:45 Uhr, befuhren ein 25-jähriger Fahrer eines Opel Astra aus Philippsthal und ein 81-jähriger Fahrer eines Opel Corsa aus Philippsthal die Ulsterstraße von der Wiesenstraße kommend. Die Fahrzeugführer wollten nach rechts in die Straße Zollhaus einbiegen. Der Fahrer des Astra war bereits angefahren, als ein unbekannter Fahrzeugführer vom Parkplatz der Bäckerei kommend nach links auf die Straße Zollhaus fuhr, ohne den entgegenkommenden 25-jährigen Fahrer passieren zu lassen. Der Astra-Fahrer leitete sofort eine Vollbremsung ein, die der nachfolgende 81-jährige Fahrer des Corsa zu spät bemerkte und auffuhr. Ein Mitfahrer im Astra wurde leicht verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 4.000 Euro. Bei dem Verursacher handelt es sich um einen graublauen Hyundai mit deutschem amtlichen Kennzeichen. Näheres ist nicht bekannt. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter der Telefonnummer 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Wildwechsel sorgt für Verkehrsunfall Niederaula - Am Montag (18.10.), gegen 18:45 Uhr, befuhr ein 42-jähriger Fahrer eines Opel Insignia aus Niederaula die K 31 von Hattenbach kommend in Richtung Niederaula. Circa 750 Meter vor Niederaula überquerte eine Rotte Wildschweine die Fahrbahn. Der Fahrer wich den Tieren aus und fuhr nach rechts in den Straßengraben. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 5.500 Euro. Polizeistation Bad Hersfeld 2. VB Zusammenstoß beim Abbiegen Lauterbach - Am Mittwoch (13.10.), gegen 19:15 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Audi die Straße "Goldhelg" und wollte nach links auf die Umgehungsstraße in Richtung "Cent" einbiegen. Dabei übersah er einen 25-jährigen Pkw-Fahrer, welcher mit seinem Daimler Chrysler C200 die Umgehungsstraße in Richtung Fulda befuhr. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Bei dem Unfall blieben beide Fahrzeugführer unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt rund 8.000 Euro. Von Fahrbahn abgekommen Schotten - Am Donnerstag (14.10.), gegen 21:15 Uhr, befuhr eine 53-jährige Pkw-Fahrerin mit ihrem Opel Corsa die Bundesstraße von Gedern kommend in Richtung Schotten. Sie verlor aus bislang unbekannten Gründen die Kontrolle über ihren Opel, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen die dort befindliche Schutzplanke. Die Pkw-Fahrerin verletzte sich bei dem Unfall schwer. Sie wurde in das Uniklinikum Gießen eingeliefert. Es entstand Sachschaden von rund 2.800 Euro. Mit Pkw überschlagen Schlitz - Am Freitag (15.10.), gegen 21:15 Uhr, befuhr 21-jähriger Pkw-Fahrer die Kreisstraße von Fraurombach kommend in Richtung Pfordt. Im Bereich einer Rechtskurve verlor er die Kontrolle über seinen Renault Twingo und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Twingo überschlug sich mehrfach und kam auf den Rädern zum Stillstand. Bei dem Unfall verletzte sich der Pkw-Fahrer leicht. Da bei dem 21-jährigen Pkw-Fahrer Alkoholgeruch festgestellt wurde, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 8.000 Euro. Geparktes Fahrzeug beschädigt Freiensteinau - Am Sonntag (17.10.), gegen 13:00 Uhr, parkte eine 38-jährige Pkw-Fahrerin ihren Skoda Fabia im Kiesslersweg, oberhalb des Sportgeländes in Richtung Feldgemarkung auf dem rechten Grünstreifen. Als sie gegen 17:45 Uhr wieder zu ihrem Fahrzeug kam, stellte sie fest, dass dieses an der rechten Fahrzeugseite beschädigt wurde. Offensichtlich war ein anderes Fahrzeug zu dicht an dem Skoda vorbeigefahren und hatte diesen dabei beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden in Höhe von rund 2.500 Euro zu kümmern. Hinweise zu dem Verursacher erbittet die Polizeistation Lauterbach unter Tel. 06641-9710. Polizeistation Lauterbach Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Ehepaar nach Ladendiebstahl festgenommen

    Hersfeld-Rotenburg (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Fulda und des Polizeipräsidiums Osthessen Ehepaar nach Ladendiebstahl festgenommen Bad Hersfeld - Gleich zwei Personen nahmen Beamte der Polizei Bad Hersfeld am Samstag (16.10.) nach vorangegangenem Ladendiebstahl in einer Drogerie in der Heinrich-von-Stephan-Straße fest. Eine Mitarbeiterin des Geschäfts hatte die Polizei, gegen 15:15 Uhr, über einen Ladendiebstahl informiert. Bei Eintreffen der Beamten konnte ein 47-jähriger Mann aus Fulda mit Kleinkind und Kinderwagen angetroffen werden. Angestellte hatten den Mann sowie eine Frau dabei beobachtet, wie sie Waren aus den Regalen entnommen und in mitgebrachte Tüten gesteckt hatten. Als die Ladendiebe ihre Beobachter entdeckten, legten sie einige Artikel wieder in die Auslage und die Frau flüchtete. Zeuginnen konnten den Mann samt Kleinkind und Kinderwagen bis zum Eintreffen der Polizeistreife vor Ort festhalten. Der 47-jährige Mann wurde im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen zunächst entlassen. Kurze Zeit später fiel den Beamten eine weibliche Person, die auf die Beschreibung der flüchtigen Ladendiebin passte, auf einem Parkplatz im Bereich der Max-Becker-Straße auf. Bei einer Kontrolle der 32-jährigen Frau aus Fulda, bei der es sich um die Ehefrau des zuvor festgenommenen 47-jährigen handelte, konnten diverse originalverpackte Parfüms und Kosmetikartikel aufgefunden werden. Ein Überprüfung in der Drogerie in der Heinrich-von-Stephan-Straße ergab, dass es sich hierbei um von dort entwendete Artikel im Wert von rund 2.500 Euro handelte. Auch in dem mitgeführten Pkw der Familie konnten die Polizeibeamten diverse originalverpackte Gegenstände ohne Rechnung auffinden und sicherstellen. Die Eheleute wurden zunächst vorläufig festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Fulda ordnete der zuständige Richter des Amtsgerichts Fulda noch am selben Nachmittag die Durchsuchung der Wohnräume des Ehepaars an. Hierbei konnten weitere originalverpackte Gegenstände, für die dem Ehepaar keine Rechnungen vorlagen, aufgefunden und beschlagnahmt werden. Das Paar wurde im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Gegen die beiden Fuldaer wird nun wegen des gewerbsmäßigen Diebstahls ermittelt. Weitere Auskünfte erteilt die Staatsanwaltschaft Fulda. Natalia Fuchs-Schäfer, Staatsanwaltschaft Fulda, Pressesprecherin, 0661/924-2732 Sandra Hanke, Polizeipräsidium Osthessen, Pressesprecherin, 0661/105-1099 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • UPDATE - Tödlicher Verkehrsunfall auf der A5

    Vogelsbergkreis (ots) - UPDATE - Tödlicher Verkehrsunfall auf der A5 Alsfeld - Am Dienstagmorgen (19.10.), gegen 7:30 Uhr, kam es auf der A5 in Fahrtrichtung Norden zwischen den Anschlussstellen Alsfeld-Ost und Hattenbacher Dreieck zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem eine Person tödlich verletzt wurde. Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr ein 38-jähriger Mann aus dem Landkreis Bad Kissingen mit einem Muldenkipper die A5 in Fahrtrichtung Norden. Verkehrsbedingt musste er dabei zwischen den Anschlussstellen Alsfeld-Ost und dem Hattenbacher Dreieck seine Geschwindigkeit reduzieren. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr ein nachfolgender 46-jähriger Mann aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf mit seinem Fiat Ducato auf das Heck des Kipplasters auf. Bei dem Zusammenstoß wurde der 46-Jährige so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Nach ersten vorläufigen Schätzungen beträgt der bei dem Unfall entstandene Sachschaden circa 25.000 Euro. Die Autobahn ist weiterhin vollgesperrt. (SH) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Versuchter Einbruch

    Vogelsbergkreis (ots) - Versuchter Einbruch Homberg (Ohm) - Ein Lebensmittelmarkt in der Straße "Auf den Sandäckern" wurde in der Zeit von Freitag (15.10.) bis Montag (18.10.) Ziel unbekannter Täter. Die Einbrecher versuchten sich durch das Dach unbefugten Zutritt zu den Räumlichkeiten zu verschaffen. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Alsfeld unter der Telefonnummer 06631/974-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de (SH) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Einbruch in Schule

    Fulda (ots) - Unbekannte Täter verschafften sich zwischen Freitagabend (15.10.) und Montagmorgen (18.10.) Zutritt zu einer Schule in der Abt-Richard-Straße im Stadtteil Neuenberg. Die Langfinger hebelten ein Fenster auf und brachen im Objektinneren mehrere Türen zu verschiedenen Räumen auf. Dort entwendeten sie mehrere Laptops und Tablets verschiedener Hersteller sowie einen kleinen Tresor. Das Diebesgut hat einen Wert von mehreren tausend Euro. Die Täter flüchteten über den Schulhof und hinterließen einen Sachschaden von rund 10.000 Euro. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Julissa Bär Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Erstmeldung - Tödlicher Verkehrsunfall auf der A5

    Vogelsbergkreis (ots) - Erstmeldung - Tödlicher Verkehrsunfall auf der A5 Alsfeld - Gegen 7:30 Uhr ereignete sich auf der A5 in Fahrtrichtung Norden zwischen den Anschlussstellen Alsfeld-Ost und Hattenbacher Dreieck ein schwerer Verkehrsunfall. Nach derzeit vorliegenden Erkenntnissen kam es dabei zu einem Zusammenstoß zwischen einem Lkw und einem Kleintransporter, bei dem eine Person tödlich verletzt wurde. Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte sind aktuell vor Ort. Der genaue Unfallhergang und die Unfallursache sind derzeit noch nicht bekannt. Die A5 ist zur Zeit im Bereich der Unfallstelle voll gesperrt. Es wird nachberichtet. (SH) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Rücknahme der Vermisstenfahndung nach Rosa L.

    Fulda (ots) - Rücknahme der Vermisstenfahndung nach Rosa L. Fulda - Die Suche nach der vermissten Rosa L. kann eingestellt werden. Die Vermisste wurde soeben wohlbehalten aufgefunden. (SH) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Die Polizei bittet um Mithilfe: Die 76-jährige Rosa L. aus Fulda wird seit heute Vormittag vermisst

    Fulda (ots) - Die Polizei bittet um Mithilfe: Die 76-jährige Rosa L. aus Fulda wird seit heute Vormittag vermisst Fulda - Die Polizei sucht nach Rosa L. aus Fulda. Die 76-Jährige wurde am Montagvormittag (18.10.), gegen 11 Uhr, zuletzt in der Von-Galen-Straße gesehen und ist seither unbekannten Aufenthalts. Alle bisherigen Fahndungsmaßnahmen führten nicht zu ihrem Auffinden. Die Vermisste ist circa 1,75 Meter groß, hat eine kräftige Statur und kurze, graue Haare. Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens trug sie vermutlich eine knielange, blaue Steppjacke und schwarze Schuhe. Rosa L. ist stark dement, orientierungslos und hat ein unsicheres, wackliges Gangbild. Personen, die Hinweise geben können, wenden sich bitte an das Polizeipräsidium Osthessen 0661/105-0 oder jede andere Polizeidienststelle. (SH) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Zusammenstoß zweier Fahrzeuge

    Vogelsbergkreis (ots) - Zusammenstoß zweier Fahrzeuge Alsfeld - Am Freitag (15.10.), gegen 12 Uhr, befuhr ein 51-jähriger Mann aus Koblenz mit seinem Audi A3 die Grünberger Straße in Richtung Ortsausgang Alsfeld/ Pfefferhöhe. Zur gleichen Zeit wollte ein 61-jähriger Mann aus Hersfeld-Rotenburg von einem Firmengelände auf die Grünberger Straße in den fließenden Verkehr einbiegen. Dabei kollidierte er mit dem Audi A3 des Koblenzers. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von circa 5.500 Euro. Außerdem wurde einer der Unfallbeteiligten leicht verletzt. Polizeistation Alsfeld Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Kennzeichen gestohlen - Scheibe eingeschlagen - Versuchter Einbruch in Auto

    Hersfeld-Rotenburg (ots) - Kennzeichen gestohlen Wildeck - Unbekannte entwendeten in der Nacht zu Freitag (15.10.) die beiden amtlichen Kennzeichen HEF-MG 473 eines schwarzen VW Up. Zur Tatzeit stand das Auto im öffentlichen Verkehrsraum in der Straße "Am Alten Garten" im Ortsteil Obersuhl. Hinweise bitte an die Polizeistation Rotenburg a. d. Fulda unter Telefon 06623/937-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Scheibe eingeschlagen Heringen - Eine Lebensmittelgeschäft im Riedweg wurde in der Nacht zu Samstag (16.10.) Ziel unbekannter Täter. Die Unbekannten schlugen eine Scheibe ein und verursachten hierdurch Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro. Ob die Täter etwas aus dem Inneren des Geschäfts entwendeten, ist derzeit noch nicht bekannt. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter Telefon 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Versuchter Einbruch in Auto Bebra - Am Sonntagabend (17.10.), gegen 23:30 Uhr, schlug ein Unbekannter in der Brühlstraße im Ortsteil Weiterode die Fahrerscheibe eines weißen VW Passat ein. Anschließend flüchtete der unbekannte Mann in Richtung der Eisenacher Straße. Er kann als männlich, circa 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß und schlank beschrieben werden. Zur Tatzeit trug der Unbekannte einen dunklen Parka mit Fellkragen. Hinweise bitte an die Polizeistation Rotenburg a. d. Fulda unter Telefon 06623/937-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de (SH) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Bargeld gestohlen - Mehrere Gartenhütten aufgebrochen - Einbruch in Geschäftsräume - Bargeld von Rezeption gestohlen - Einbruch in Wohnhaus

    Fulda (ots) - Bargeld gestohlen Petersberg - Unbekannte Täter verwickelten am Freitagabend (15.10.) einen Mitarbeiter eines Geschäftes in der Dr.-Raabe-Straße in ein Gespräch und entwendeten in einem unbemerkten Moment auf noch nicht bekannte Weise mehrere tausend Euro Bargeld aus einem Geldmäppchen. Die Täter werden wie folgt beschrieben: Täter 1: männlich, zwischen 25 und 30 Jahre alt, circa 180 Zentimeter groß und schlank. Er trug eine schwarze Basecap mit weißem Porsche-Emblem und dunkle Kleidung. Täter 2: männlich, circa 35-40 Jahre alt, 175 Zentimeter groß. Er war bekleidet mit einer schwarzen Basecap, einem braunen Pullover und einer schwarzen Jacke. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Mehrere Gartenhütten aufgebrochen Fulda - In der Nacht zu Freitag (15.10.) wurden in der Kleingartenanlage der Birkenallee mehrere Garten- und Werkzeughütten aufgebrochen. Die unbekannten Täter betraten vermutlich aus Richtung des zur B 27 parallel verlaufenden Fußweges die Anlage. Sie hebelten mehrere Türen- und Fenster auf und schlugen einige Scheiben ein. Mit Gartengeräten, Werkzeugen sowie alkoholische Getränke unbekannten Werts flüchteten sie unerkannt. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Einbruch in Geschäftsräume Fulda - In der Weichselstraße brachen unbekannte Täter in der Nacht zu Samstag (16.10.) in eine Lagerhalle ein. Sie hebelten auf der rückwärtigen Seite des Gebäudes die Tür auf und verschafften sich so Zugang. Ob Diebesgut entwendet wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Sie hinterließen Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Einbruch in Wohnhaus Burghaun - Durch das Einschlagen einer Fensterscheibe verschafften sich unbekannte Täter zwischen Freitagabend (15.10.) und Samstagmorgen (16.10.) Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Wehrstraße. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde eine Bankkarte entwendet. Ob weiteres Diebesgut erbeutet wurde, ist nicht bekannt. Der Sachschaden beträgt rund 300 Euro. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Bargeld von Rezeption gestohlen Hofbieber - Auf noch unbekannte Art und Weise entwendeten unbekannte Täter zwischen Donnerstag (14.10.) und Samstag (16.10.) mehrere hundert Euro Bargeld von der Rezeption eines Hotels in der Fohlenweide in Langenbieber. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Julissa Bär Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
Seite 1 von 10
vor

Herbstein

Gemeinde in Vogelsbergkreis

  • Einwohner: 4.852
  • Fläche: 79.98 km²
  • Postleitzahl: 36358
  • Kennzeichen: VB
  • Vorwahlen: 06643, 06647
  • Höhe ü. NN: 434 m
  • Information: Stadtplan Herbstein

Das aktuelle Wetter in Herbstein

UNWETTER: Orkanartige Böen, 105 bis 119 km/h
Aktuell
13°
Temperatur
4°/14°
Regenwahrsch.
30%

Weitere beliebte Themen in Herbstein