Rubrik auswählen
 Hermsdorf/Thüringen

Polizeimeldungen aus Hermsdorf/Thüringen

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 5
  • Schwerer als erlaubt

    Triptis (ots) - Am Nachmittag des 15.09.2021 wurde auf der BAB 9 ein VW mit Anhänger, zwischen Dittersdorf und Triptis fahrend, festgestellt, bei dem der Anhänger "etwas" überladen war. Eigentlich durfte der Anhänger 750 kg gesamt wiegen. Er brachte aber 1660 kg auf die Waage. Die Ladung des Anhängers musste umgeladen werden und den Fahrer aus Mecklenburg Vorpommern erwartet ein Bußgeld in Höhe von 470 Euro. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion Einsatz- und Streifendienst Telefon: 036601 70125 E-Mail: api-dsl.api@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index. aspx

    Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion
  • Unfall mit Verletzten auf der A 71

    Rentwertshausen (ots) - Kurz nach 14:00 Uhr kam es auf der Richtungsfahrbahn Sangerhausen der A 71 zwischen Rentwertshausen und Meiningen-Süd zu einem Unfall, bei dem Personen verletzt wurden. Nach bisherigen Erkenntnissen handelt es sich bei den beteiligten Fahrzeugen um zwei Kleintransporter. Am Unfallort kam ein Rettungshubschrauber zum Einsatz. Der Unfallhergang ist derzeit noch unklar. Derzeit liegen Informationen vor, dass zwei Personen bei dem Unfall verletzt wurden. Die Richtungsfahrbahn Sangerhausen wurde voll gesperrt. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion Heidi Sonnenschmidt Telefon: 036601 70103 E-Mail: pressestelle.api@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index. aspx

    Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion
  • Gefahrgut-Lkw kippt auf A4 um - Fahrer verletzt ins Krankenhaus gebracht

    Eisenach (ots) - Am Montagvormittag kurz vor 11 Uhr verunglückte ein Gefahrguttransport auf der A4 in Fahrtrichtung Dresden. Aus bisher unbekannter Ursache kam der 53-jährige Fahrer kurz nach der Anschlussstelle Eisenach-Ost nach rechts von der Fahrbahn ab. Der LKW fuhr die Böschung hinauf und kippte dann auf die linke Fahrzeugseite. Der 53-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die Kameraden der Feuerwehr überprüften das verunfallte Fahrzeug auf Schäden, die die Ladungssicherung beeinträchtigen könnten. Es konnte aber Entwarnung gegeben werden. Es sind keine gefährlichen Stoffe ausgetreten. Bei der Ladung handelt es sich um Gefahrgut in Form von giftigen, organischen Feststoffen. Der linke Fahrstreiefen in Richtung Dresden ist derzeit für den Verkehr frei befahrbar. Die Schadenshöhe wird derzeit auf 130.000 EUR geschätzt. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion Heidi Sonnenschmidt Telefon: 036601 70103 E-Mail: pressestelle.api@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index. aspx

    Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion
  • Sekundenschlaf auf der A 38 führt zu Unfall mit Sachschaden

    Breitenworbis (ots) - In den frühen Montagmorgenstunden gegen 03:30 Uhr verursachte ein 20-Jähriger mit seinem Ford Mondeo einen Unfall, als der Mann während der Fahrt eingeschlafen sei und dadurch die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren habe. Der aus Tschechien stammende Mann war mit dem Ford auf der A 38 in Richtung Göttingen unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Breitenworbis sei er vom Sekundenschlaf übermannt worden und kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab. Es wurden mehrere Verkehrsleitpfosten und ein Bake umgefahren. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Sachschaden wurde mit rund 6.400 EUR beziffert. Durch die zuständige Staatsanwaltschaft wurde festgelegt, dass eine Sicherheitsleistung von dem Unfallverursacher zur Sicherung der Verfahrenskosten erhoben wird. Der Mann entrichtete in der Folge 150 EUR. Sein Fahrzeug wurde abgeschleppt. Am Montagmorgen gegen 05:30 Uhr war die Unfallaufnahme abgeschlossen und die Unfallstelle beräumt. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion Heidi Sonnenschmidt Telefon: 036601 70103 E-Mail: pressestelle.api@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index. aspx

    Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion
  • Autofahrer von Müdigkeit auf A 4 übermannt und Unfall verursacht

    Sättelstädt (ots) - In den frühen Freitagmorgenstunden verlor ein Mann auf der A4 in Fahrtrichtung Dresden die Kontrolle über seinen Pkw. Im Bereich der Anschlussstelle Sättelstädt habe der Autofahrer wegen Sekundenschlafs sein Fahrzeug in eine Baustelle gesteuert und war dort zum Stehen gekommen. Dabei wurde eine Warnbake umgefahren und es kam zur Kollision mit der Mittelleitplanke. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Sachschaden wurde mit 15.000 EUR beziffert. Gegen den Mann wurde Anzeige wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs erstattet. Zu weiteren Behinderungen für den Fahrverkehr war es nicht gekommen, da das Fahrzeug im abgesperrten Baustellenbereich verunfallt war. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion Heidi Sonnenschmidt Telefon: 036601 70103 E-Mail: pressestelle.api@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index. aspx

    Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion
  • Stauende auf A4 nicht rechtzeitig bemerkt und in Leitplanke gesteuert

    Gotha (ots) - Am Donnerstagnachmittag bis in den frühen Abend kam es wegen eines Lkw-Unfalls auf der A 4 in Fahrtrichtung Frankfurt zu Verkehrsbehinderungen. Kurz vor 16:00 Uhr hatte ein 35-Jähriger, der mit einem Lkw zwischen den Anschlussstellen Wandersleben und Gotha unterwegs war, aus Unachtsamkeit einen Unfall verursacht. Der 35-Jährige hatte zu spät bemerkt, dass sich vor ihm der Verkehr aufstaute. Am Stauende versuchte er nach links auszuweichen, kollidierte dabei aber mit der Mittelleitplanke. Der 35-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt und musste zur weiteren medizinischen Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Am Fahrzeug und an den Verkehrseinrichtungen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 20.000 EUR. Nach einer kurzzeitigen Vollsperrung der Richtungsfahrbahn konnte der Verkehr die Unfallstelle auf dem rechten Fahrstreifen passieren. Der Lkw, der auf die Leitplanke gefahren war, wurde gegen 18:30 Uhr geborgen. Danach konnte die Richtungsfahrbahn Frankfurt für den Verkehr wieder vollständig freigegeben werden. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion Heidi Sonnenschmidt Telefon: 036601 70103 E-Mail: pressestelle.api@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index. aspx

    Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion
  • Dreister Dieb im Tunnel der A 71 auf frischer Tat ertappt

    Gräfenroda (ots) - In der Nacht zu Mittwoch wollte sich ein Mann von einer Baustelle der A 71 selbst bedienen und war dazu in die gesperrte Tunnelröhre des Tunnels Alte Burg mit seinem Fahrzeug eingefahren. In der Folge lud er mehrere Behältnisse in sein Fahrzeug und fuhr mit der Beute davon. Mitarbeiter der Zentralen Betriebsleitstelle alarmierten die Autobahnpolizei und gaben Hinweise auf das Fluchtfahrzeug. Der beschriebene VW Caddy wurde von den Beamten der Autobahnpolizeistation Süd im Tunnel Rennsteig in Fahrtrichtung Schweinfurt festgestellt und in der Folge gestoppt. Bei dem 54-Jährigen wurden mehrere Eimer Kunstharz im Gesamtwert von 700 EUR sichergestellt, die von der Baustelle stammten. Neben der Diebstahlsanzeige wurde Anzeige wegen des Verdachts des Kennzeichenmissbrauchs aufgenommen, da das Kennzeichen am Caddy abgeklebt und somit unkenntlich war. Nachdem die polizeilichen Maßnahmen abgeschlossen waren, wurde der Mann wieder entlassen. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion Heidi Sonnenschmidt Telefon: 036601 70103 E-Mail: pressestelle.api@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index. aspx

    Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion
  • Diesel und Auffahrrampen auf Parkplatz der A 9 gestohlen

    Eisenberg (ots) - Heute Morgen alarmierte zwei Lkw-Fahrer von einem Parkplatz der A 9 die Autobahnpolizei, nachdem Diebe an ihren Fahrzeugen waren. Auf dem Parkplatz Kuhberg hatten unbekannte Täter zwischen 01:00 Uhr und 05:30 Uhr zwei Auffahrrampen aus Aluminium von einem Lkw entwendet und waren unerkannt entkommen. Der Wert der Beute wurde mit 3.000 EUR angegeben. Beim zweiten Lkw wurden 400 Liter Diesel abgezapft. Auch dies wurde erst bemerkt, als die Täter bereits über alle Berge waren. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion Heidi Sonnenschmidt Telefon: 036601 70103 E-Mail: pressestelle.api@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index. aspx

    Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion
  • Durch Unaufmerksamkeit mit Lkw auf der A9 kollidiert

    Eisenberg (ots) - Am Montagmorgen gegen 05:45 Uhr kam es auf der A 9 wegen eines Unfalls zu Verkehrsbehinderungen in Fahrtrichtung Berlin. Der Fahrer eines Kleintransporters befand sich zu der Zeit an der Anschlussstelle Eisenberg, um auf die A 9 aufzufahren. Dabei missachtete er den auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Lkw. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge, wobei der Fahrer des Kleintransporters leichte Verletzungen erlitt. Der Lkw-Fahrer war unverletzt geblieben. Der Gesamtschaden wurde auf ca. 5.000 EUR geschätzt. Die Fahrbahn in Richtung Berlin war gegen 06:30 Uhr für den Verkehr wieder frei befahrbar. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion Heidi Sonnenschmidt Telefon: 036601 70103 E-Mail: pressestelle.api@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index. aspx

    Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion
  • tragischer Verkehrsunfall

    Amt Wachsenburg (ots) - Am Freitagnachmittag ereignete sich auf der Bundesautobahn 4 in Fahrtrichtung Dresden zwischn den Anschlussstellen Wandersleben und Neudietendorf ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Ein auf dem Standstreifen stehender Pannen - Pkw veranlasste eine auf dem rechtenn Fahrstreifen fahrende Pkw - Mazda - Fahrerin zu einer Bremsung. Der hinter ihr fahrende VW - Golf - Fahrer bemerkte dies und bremste ebenfalls ab. Der an dritter Stelle fahrende LKW Mercedes - Actros bemerkte die beiden bremsenden Pkw zu spät und fuhr in der weiteren Folge auf den vor ihm fahrenden VW - Golf auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW - Golf auf den Mazda geschoben. Der 63-jährige deutsche Fahrer des VW - Golf wurde hierbei schwer verletzt und im Anschluss mit einem Rettungshubschrauber in das Klinikum Erfurt gebracht, wo er seinen schweren Verletzungen erlag. Für die Verkehrsunfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste die Bundesautobahn in Fahrtrichtung Dresden für ca. eine Stunde gesperrt werden. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtschaden von 20.000 Euro. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion Einsatz- und Streifendienst KB Telefon: 036601 70125 E-Mail: api-dsl.api@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index. aspx

    Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion
  • Auffahrunfall mit verletztem Motorradfahrer an Zufahrt zur A 4

    Sättelstädt (ots) - Am Freitagmorgen wurde ein Motorradfahrer durch die Kollision mit einem anderen Verkehrsteilnehmer verletzt, als der 63-jährige Zweiradfahrer auf die A 4 gelangen wollte. Der Unfall ereignete sich kurz vor 06:00 Uhr an der Auffahrt Sättelstädt in Richtung Dresden. Der Fahrer des Leichtkraftrades Honda beabsichtigte an der Anschlussstelle aufzufahren und hielt dazu an einem Stoppschild. Ein nachfolgender Pkw-Fahrer fuhr aufgrund von Unaufmerksamkeit auf den stehenden Motorradfahrer auf, wobei der 63-Jährige stürzte und sich Verletzungen zuzog, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Der Gesamtschaden wurde mit ca. 700 EUR beziffert. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion Heidi Sonnenschmidt Telefon: 036601 70103 E-Mail: pressestelle.api@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index. aspx

    Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion
  • 1.Ergänzung zu Meldung vom 01.09.2021, 12:00 Uhr: "Schwerer Unfall mit Verletzten zwischen Dittersdorf und Schleiz auf der A9"

    Dittersdorf (ots) - Bei den vier Verletzten vom Unfall am Mittwochvormittag 09:45 Uhr auf der A 9 handelt es sich ausschließlich um Insassen des Kleintransporters Ford. Der 48-jährige Fahrer des am Unfall beteiligten Lkw-Scania war unverletzt geblieben. Am Auflieger des Scania war Schaden in Höhe von 10.000 EUR entstanden. Ein 30-Jähriger im Ford erlitt schwere Verletzungen. Der 45-jährige Fahrer des Kleintransporters und zwei weitere Mitfahrer im Alter von 28 und 38 Jahren wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der Schaden an diesem Fahrzeug wurde mit 15.000 EUR beziffert. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion Heidi Sonnenschmidt Telefon: 036601 70103 E-Mail: pressestelle.api@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index. aspx

    Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion
  • Schwerer Unfall mit Verletzten zwischen Dittersdorf und Schleiz auf der A9

    Dittersdorf (ots) - Am Mittwochvormittag wurden mehrere Personen bei einem Unfall mit einem beteiligten Kleintransporter und einem Lkw verletzt. Bisherigen Erkenntnissen zufolge war gegen 09:45 Uhr auf der Richtungsfahrbahn München der Kleintransporter auf den Lkw auf dem rechten Fahrstreifen aufgefahren. Der Fahrer des Kleintransporters habe noch vergeblich versucht, nach links auszuweichen, konnte eine Kollision mit dem Heck des Lkws aber nicht vermeiden. Der Beifahrer des Kleintransporters wurde in der Folge im Fahrzeug eingeklemmt. Nachdem er von den Kameraden der Feuerwehr geborgen werden konnte, wurde er mit einem Rettungshubschrauber in ein Thüringer Krankenhaus gebracht. Drei weitere Personen erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es kam zu einer Vollsperrung der Richtungsfahrbahn bis kurz vor 12:00 Uhr. Danach wurde die Richtungsfahrbahn München wieder frei gegeben. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion Heidi Sonnenschmidt Telefon: 036601 70103 E-Mail: pressestelle.api@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index. aspx

    Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion
  • Lkw-Fahrer verfehlt Zufahrt der A 71 und verursacht Schaden

    Oberhof (ots) - Bei der Suche nach dem Weg zur A 71, verirrte sich in Oberhof in der Nacht zu Mittwoch ein Lkw-Fahrer auf ein Firmengelände und verursachte dort Schaden. Der ortsunkundige 51-Jährige war gegen Mitternacht mit seinem Lkw und Anhänger in Oberhof unterwegs und wollte von der Landstraße zur A 71 fahren. Anstatt wie gewollt in Fahrtrichtung Schweinfurt aufzufahren, bog er eine Einmündung zu früh ein und versuchte dann auf dem Gelände vor der Autobahnmeisterei zu wenden. Das gelang nicht und damit neben dem Bordstein nicht noch mehr kaputt gefahren wird, wurden die Beamten der Autobahnpolizeistation Süd gerufen. Die halfen dem Lkw-Fahrer beim Rangieren, nahmen den Unfallschaden auf und erhoben von dem 51-Jährigen ein Verwarngeld. Eine Stunde nach der Irrfahrt war der Mann mit seinem Gespann wieder auf dem richtigen Weg. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion Heidi Sonnenschmidt Telefon: 036601 70103 E-Mail: pressestelle.api@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index. aspx

    Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion
  • Schwer verletzter Motorradfahrer nach Verkehrsunfall

    Arnstadt (ots) - Schwer verletzt wurde ein 66-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch, 25.08.2021, gegen 13:00 Uhr, auf der Bundesautobahn 71. Er fuhr zwischen dem Kreuz Erfurt und der Anschlussstelle Arnstadt-Nord auf dem rechten von zwei Fahrstreifen in Richtung Schweinfurt. Nach Zeugenaussagen und ersten Ermittlungen fiel er bei der Fahrt von seinem Motorrad Kawasaki, zog sich schwere Verletzungen zu und kam ins Klinikum Erfurt. Der Rettungshubschrauber war im Einsatz, die Richtungsfahrbahn Schweinfurt war ca. 1 Stunde voll gesperrt. Ob gesundheitliche Probleme ursächlich für den Verkehrsunfall waren, werden weitere medizinische Untersuchungen zeigen. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion Einsatz- und Streifendienst Telefon: 036601 70125 E-Mail: api-dsl.api@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index. aspx

    Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion
  • Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf BAB 9 - 1. Ergänzungsmeldung

    Triptis (ots) - Am Samstagnachmittag um 16:45 Uhr ereignete sich auf der BAB 9 in Richtung Berlin, kurz nach der Anschlussstelle Kreuz Triptis ein folgenschweren Verkehrsunfall. Hierbei wurde eine weibliche Person eigeklemmt. Auf Grund der schwere der Verletzungen ist sie am Unfallort verstorben. Für die Rettungs- und Bergemaßnahmen musste die Fahrtrichtung Berlin für zwei Stunden gesperrt werden. Nach ersten Ermittlungen der Autobahnpolizei hat sich der Verkehrunfall, wie folgt ereignet: Der Pkw Ford Fiesta befuhr die BAB 9 in Fahrtrichtung Berlin. Hierzu benutzte er den mittleren Fahrstreifen. Ein zweiter unbekannter Pkw, überholte einen LKW im rechten Fahrstreifen und wechselte unmittelbar vor dem Ford Fiesta die Fahrspur. Auf Grund dieses Fahrmanövers geriet der Ford Fiesta ins Schlingern, und nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend überschlug er sich und kam auf dem Dach liegend im angrenzenden Wald zum Stillstand. Durch diesen Verkehrsunfall wurde eine weibliche Person getötet und zwei weitere weibliche Personen schwer verletzt. Im Zusammenhang mit dem Verkehrsunfall sucht die Autobahnpolizei Zeugen, welche den Verkehrsunfall gesehen haben. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion Einsatz- und Streifendienst Telefon: 036601 70125 E-Mail: api-dsl.api@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index. aspx

    Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion
  • Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der BAB 9

    Triptis (ots) - Am heutigen Samstagnachmittag, um 16:45 Uhr, kam es zu einem weiteren folgenschweren Unfall auf der BAB 9 in Richtung Berlin, kurz nach der Anschlussstelle Kreuz Triptis. Dabei wurde eine weibliche Person in ihrem Pkw schwerst verletzt und eingeklemmt. Ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz. Die Richtungsfahrbahn ist voll gesperrt und dauert bis auf weiteres an. Es hat sich bereits ein 3km langer Rückstau gebildet. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion Einsatz- und Streifendienst FS Telefon: 036601 70125 E-Mail: api-dsl.api@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index. aspx

    Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion
  • Schwerer Motorradunfall auf der BAB 71 bei Ilmenau

    Ilmenau (ots) - Am heutigen Samstagmittag, um 12:10 Uhr, kam es auf der BAB 71 zwischen den Anschlussstellen Ilmenau/West und Ilmenau/Ost in Richtung Sangerhausen zu einem schweren Motorradunfall. Ein 62-jähriger Fahrer einer Harley-Davidson verlor in Folge plötzlich auftretener gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über sein Motorrad mit Sozius, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte im angrenzenden Straßengraben. Sowohl der Fahrer als seine 53-jährige Soziusmitfahrerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt und in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Der rechte Fahrstreife war im Rahmen der Rettungs- und Bergemaßnahmen gesperrt und es bildete sich ein 2 km langer Rückstau. Es entstand ein vorläufiger Gesamtschaden in Höhe von 10.000,- Euro. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion Einsatz- und Streifendienst FS Telefon: 036601 70125 E-Mail: api-dsl.api@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index. aspx

    Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion
  • Unfall mit sechs Verletzten auf der BAB 9 bei Bad Klosterlausnitz - 1. Ergänzungsmeldung

    Bad Klosterlausnitz (ots) - Nach dem Unfall am heutigen Samstagmittag, um 12:25 Uhr, auf der BAB 9 Richtung Berlin, kurz nach der Anschlussstelle Bad Klosterlausnitz, konnte die Unfallstelle soweit beräumt werden. Alle drei Fahrspuren sind wieder befahrbar und der 8 km lange Rückstau beginnt sich langsam abzubauen. Ein 50-jähriger Ford Fahrer hatte dabei ein Stauende übersehen, war auf ein vor ihm fahrenden Pkw auf der mittleren Fahrspur aufgefahren und schob diesen in der weiteren Folge auf einen weiteren Pkw. Alle sechs verletzten Personen wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht und haben leichte bis mittelschwere Verletzungen durch den Unfall erlitten. Aktuell werden noch zwei Fahrzeuge auf dem Standstreifen durch die angeforderten Abschleppdienste geborgen. Es entstand ein vorläufiger Gesamtschaden in Höhe von 23.000,- Euro. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion Einsatz- und Streifendienst FS Telefon: 036601 70125 E-Mail: api-dsl.api@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index. aspx

    Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion
  • Unfall mit sechs Verletzten auf der BAB 9 bei Bad Klosterlausnitz

    Bad Klosterlausnitz (ots) - Am heutigen Samstagmittag, um 12:25 Uhr, kam es auf der BAB 9 in Richtung Berlin, kurz nach der Anschlussstelle Bad Klosterlausnitz, zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Insgesamt drei Fahrzeuge kollidierten am Stauende der beginnenden Baustelle im Reiseverkehr. Dabei wurden nach ersten Erkenntnissen sechs Personen zum Teil schwer verletzt, wobei auch zwei Kinder unter den Verletzten zu beklagen sind. Aktuell ist nur der linke Fahrstreifen befahrbar und es hat sich bereits ein 6 km langer Rückstau gebildet. Die Rettungs- und Bergemaßnahmen dauern an. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion Einsatz- und Streifendienst FS Telefon: 036601 70125 E-Mail: api-dsl.api@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index. aspx

    Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion
Seite 1 von 5
vor

Hermsdorf

Gemeinde in Saale-Holzland-Kreis

  • Einwohner: 8.384
  • Fläche: 7.51 km²
  • Postleitzahl: 07629
  • Kennzeichen: SHK
  • Vorwahlen: 036601
  • Höhe ü. NN: 330 m
  • Information: Stadtplan Hermsdorf

Das aktuelle Wetter in Hermsdorf/Thüringen

Aktuell
13°
Temperatur
11°/17°
Regenwahrsch.
15%

Weitere beliebte Themen in Hermsdorf/Thüringen