Rubrik auswählen
 Höfen an der Enz

Polizeimeldungen aus Höfen an der Enz

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • (PF) Pforzheim - Hoher Sachschaden durch mutmaßliche Unfallflucht unter Alkohol

    Pforzheim (ots) - Sachschaden von rund 10.000 Euro und vier beschädigte Autos sind die Bilanz einer mutmaßlichen Unfallflucht unter Alkohol, die sich am Samstagabend ereignet hat. Eine 45-jährige Frau steht im Verdacht, hinter dem Steuer eines VW gegen 20:45 Uhr in der Hans-Sachs-Straße unterwegs gewesen zu sein. Dabei soll es zunächst zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden BMW gekommen sein und beim anschließenden Rangieren soll sie zudem einen geparkten Ford beschädigt haben. In der Folge fuhr die 45-Jährige dann offenbar davon, wobei sie auch noch einen geparkten Audi gestreift haben soll. Die hinzugezogenen Polizeibeamten entdeckten sowohl das mutmaßliche Unfallauto als auch die 45-Jährige an ihrer Wohnadresse. Dabei stellten die Einsatzkräfte starken Atemalkoholgeruch bei ihr fest, einen Alkoholvortest verweigerte sie jedoch. Letztlich wurde der 45-Jährigen Blut genommen und die Beamten behielten ihren Führerschein ein. Frank Weber, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (FDS) Dornstetten - 87-Jähriger bei Verkehrsunfall schwer verletzt

    Dornstetten (ots) - Schwer verletzt worden ist ein 87-jähriger E-Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am Samstagmittag in Dornstetten. Ein 28-jähriger Autofahrer hatte gegen 12 Uhr von der Hans-Thoma-Straße aus nach links in den Grünen Weg abbiegen wollen. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen missachtete er dabei offenbar den Vorrang des ihm entgegenkommenden 87-Jährigen. Durch den folgenden Zusammenstoß wurde der Radfahrer schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf insgesamt rund 2.000 Euro. Frank Weber, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (FDS) Bad Rippoldsau-Schapbach / Freudenstadt - Betriebsstoff verloren: Zwei Motorradfahrer nach Unfällen leicht verletzt - Zeugen gesucht

    Bad Rippoldsau-Schapbach / Freudenstadt (ots) - Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer verlor am Samstag zunächst im Bereich der Landesstraße 96 Betriebsstoff aus seinem Kraftfahrzeug, so dass ein 60-jähriger Motorradfahrer, zu Fall kam und sich hierbei leicht verletzte. Eine weitere Spur des Betriebsstoffes wurde auch einem 29-jährigen mit seiner Suzuki zum Verhängnis, als er in einem Kurvenbereich auf der Landesstraße 460 an der Abfahrt Lauterbad auf die Bundesstraße 294 abbiegen wollte, ins Rutschen geriet und ebenfalls stürzte. Vom Unfall trug er leichte Verletzungen davon, seine Sozia blieb unverletzt. Zunächst wurde der Polizei gegen 15:00 Uhr der Unfall des 60-jährigen Kraftradfahrers aufgrund einer vermutlich frischen Ölspur gemeldet. Die Polizei sicherte im Anschluss die Gefahrenstelle ab und verständigte die Straßenmeisterei. Gegen 18:00 Uhr bedingte eine weitere Spur den zweiten Unfall im Bereich Freudenstadt. Hierbei entstand an der Suzuki ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Auch hier wurde die Fahrbahn im Anschluss einer Spezialreinigung unterzogen. Im weiteren Verlauf bemerkten die Polizeibeamten, dass sich auch auf der Bundesstraße 294 im Kurvenbereich der Abfahrt Freudenstadt / Bacherkreuzung die Spur eines Betriebsstoffes abzeichnete. Diese führte auf der Bundesstraße 28 weiter in Richtung Pfalzgrafenweiler. Ein Verursacher konnte bislang nicht ermittelt werden. Aufgrund der ähnlich gearteten Ausprägung der Spuren prüft der Verkehrsdienst in Freudenstadt derzeit, ob es sich möglicherweise um dasselbe Fahrzeug gehandelt haben könnte. Laut derzeitigem Stand der Ermittlungen dürfte es sich beim Verursacherfahrzeug um ein größeres landwirtschaftliches Gefährt oder einen Lkw gehandelt haben. Auffällig war ebenfalls, dass lediglich in Kurvenbereichen der ausgelaufene Betriebsstoff eine Spur verursachte. Zeugen, welche Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrsdienst - Außenstelle Freudenstadt unter der Telefonnummer 07441 536-0 zu melden. Sabine Maag, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (PF) Pforzheim - Verdacht der Unfallflucht unter Alkohol: 33-Jähriger mit über anderthalb Promille

    Pforzheim (ots) - Ein 33-Jähriger steht im Verdacht, in der Nacht von Samstag auf Sonntag in betrunkenem Zustand als Fahrer eines Audi gegen ein anderes Auto gestoßen und davongefahren zu sein. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen soll der 33-Jährige gegen 23:30 Uhr auf der Straße "Im Buchbusch" in Pforzheim unterwegs gewesen sein und einen vor sich fahrenden BMW überholt haben. Dabei soll es zum Zusammenstoß der beiden Autos gekommen sein, wobei der 33-Jährige im Verdacht steht, in der Folge Unfallflucht begangen zu haben. Die hinzugezogenen Polizeibeamten entdeckten sowohl das mutmaßliche Unfallauto als auch den 33-Jährigen an seiner Wohnadresse. Ein daraufhin mit ihm durchgeführter Alkoholvortest ergab einen Wert von über anderthalb Promille. Der 33-Jährige musste eine Blutprobe abgeben, seinen Führerschein behielten die Beamten ein. Der betreffende Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich nach ersten Schätzungen auf insgesamt rund 6.000 Euro. Frank Weber, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (FDS) Pfalzgrafenweiler - 23-Jähriger flüchtet vor Polizeikontrolle - Polizei sucht Betroffene

    Pfalzgrafenweiler (ots) - Ein 23-jährige Kleinkraftradfahrer flüchtete am Freitagabend vor der Polizei, konnte aber kurze Zeit später festgenommen werden. Aufgrund seiner rasanten Flucht mussten mehrere Verkehrsteilnehmer dem Fahrzeug ausweichen oder auch abbremsen. Die Betroffenen werden gebeten, sich beim Verkehrsdienst -Außenstelle Freudenstadt unter der Telefonnummer 07441 536-0 zu melden. Gegen 18:15 Uhr befuhr der 23-Jährige zunächst die Porschestraße in Fahrtrichtung Innenstadt. Auf Aufforderungen mittels Blaulicht und Leuchtschrift, anzuhalten, reagierte er nicht. Stattdessen beschleunigte er sein Gefährt und fuhr in Wendemanövern die Wankelstraße auf - und wieder abwärts sowie über die Altensteiger Straße und im Anschluss über eine Wiese auf die Hauptstraße. Am Kreisverkehr bog er auf die Daimlerstraße ab. In der Maybachstraße konnte das Kleinkraftrad letztlich gefahrlos vom Polizeifahrzeug überholt und gestoppt werden. Es stellte sich heraus, dass der 23-Jährige nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Bereits am Vortag war der Fahrer wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt worden. Die Weiterfahrt wurde dem Mann untersagt und er musste er sein Kraftrad stehen lassen. Er muss sich nun in gleich mehreren Ermittlungsverfahren verantworten. Sabine Maag, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (FDS) Freudenstadt - Alleinbeteiligt mit E-Scooter gestürzt

    Freudenstadt (ots) - Am Freitagabend ist im Bereich Bacherkreuzung ein E-Scooter-Lenker bei einem Sturz leicht verletzt worden. Der 42-Jährige war gegen 21:10 Uhr auf dem Radweg in Richtung Freudenstadt-Dietersweiler unterwegs, kam zu Fall und verletzte sich. Verkehrsteilnehmer verständigten daraufhin den Rettungsdienst und der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Ein durchgeführter Atemalkoholvortest ergab bei dem Verletzten einen Wert von rund 2,50 Promille. Daraufhin wurde zur Beweissicherung eine Blutentnahme durchgeführt. Der Kraftfahrzeugführer hat nun mit einer Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu rechnen. Präventionshinweis: https://www.gib-acht-im-verkehr.de/schnell-und-sicher-durch-die-stadt-e-scootern-aber-richtig/ https://www.gib-acht-im-verkehr.de/ride-it-right/ Michael Wenz, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (PF) Pforzheim - Unfall mit E-Scooter

    Pforzheim (ots) - Ein Jugendlicher verletzte sich am Samstagabend nach einem Sturz mit einem eScooter derart, dass er mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der 14-Jährige befuhr, gegen 18:40 Uhr, die Römerstraße in Richtung Gesellstraße als er im Bereich eines Gefälles mit seinem Gefährt stürzte und sich schwer verletzte. Der Junge war an dem Unfall alleine beteiligt. Es entstand kein Fremdschaden. Sabine Maag, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (PF) Pforzheim - Radfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

    Pforzheim (ots) - Nach Missachtung der Vorfahrt ist in Pforzheim am Samstagmittag ein jugendlicher Fahrradfahrer schwer verletzt worden. Nach Stand der Ermittlungen war gegen 13:40 Uhr eine BMW-Fahrerin in Büchenbronn in Richtung Dillweißensteiner Straße unterwegs. An der Kreuzung Untere Stöckstraße / Mittlere Stöckstraße kam es zur Kollision mit einem von rechts kommenden Radfaher. Der bevorrechtigte Zweiradfahrer prallte gegen die linke Fahrzeugseite des BMW. Durch den Aufprall und Sturz wurde der Fahrradfahrer schwer verletzt und in der Folge durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Augenscheinlich befanden sich am Fahrrad keine Bremsen. Weitere Ermittlungen dauern an. Bei dem Verkehrsunfall ist ein Sachschaden von rund 4.200 Euro entstanden. Michael Wenz, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (Enzkreis) Niefern-Öschelbronn - Auffahrunfall auf A8: Drei Verletzte

    Niefern-Öschelbronn (ots) - Am Sonntagabend ereignete sich auf der Autobahn A8 ein Auffahrunfall mit mehreren Verletzten. Zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Süd und Pforzheim Ost musste eine 28-jährige Fahrerin, gegen 20:15 Uhr, ihren VW auf der linken Fahrspur verkehrsbedingt stark abbremsen. Der ihr nachfolgende 30 Jahre alte Fahrer eines Skoda konnte offensichtlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den VW der Frau auf. Bei der Kollision wurden der 30-Jährige sowie die 28-Jährige jeweils leicht verletzt. Die 25-jährige Mitfahrerin im Skoda musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide beteiligten Fahrzeuge wurden nach dem Unfall abgeschleppt. Am Skoda entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro, der Schaden am VW wird mit rund 5.000 Euro beziffert. Neben Polizei und Rettungsdienst war auch die Feuerwehr im Einsatz. Sie konnte die Verunreinigung weiterer Fahrstreifen verhindern, indem austretende Kühlflüssigkeit gebunden wurde. Sabine Maag, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (PF) Pforzheim - Auffahrunfall unter alkoholischer Beeinflussung

    Pforzheim (ots) - Ein brennendes Auto und rund 14.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Samstagmorgen in Pforzheim. Ein 49-Jähriger befuhr gegen 6:40 Uhr mit seinem Dacia die Anshelmstraße aus Richtung Nordstadt kommend. An der Kreuzung mit der Lindenstraße fuhr er mit seinem Fahrzeug auf den VW eines 62-Jährigen auf. In der Folge begann das Auto des 49-Jährigen im Motorraum zu brennen. Die Feuerwehr Pforzheim löschte den Fahrzeugbrand. Beim VW lief nach der Kollision Bremsflüssigkeit aus. Aufgrund der erforderlichen Nassreinigung der Fahrbahn musste die Kreuzung zeitweise gesperrt werden. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Im Rahmen der Unfallaufnahme nahmen die eingesetzten Polizeibeamten Alkoholgeruch beim Dacia-Fahrer wahr. Der durchgeführte Alkoholvortest ergab einen Wert von zirka 3,0 Promille. Dem 49-Jährigen wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen und der Führerschein einbehalten. Er hat nun mit einer Strafanzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung zu rechnen. Michael Wenz, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (PF) Pforzheim - Mit zwei Promille hinter dem Steuer

    Pforzheim (ots) - Am frühen Sonntagmorgen zogen Polizeibeamte den Fahrer eines Sprinters aus dem Verkehr, welcher mit über zwei Promille unterwegs war. Auf Höhe des Altstädter Kirchenwegs kontrollierten die Beamten gegen 06:50 Uhr den 48-Jährigen Fahrer. Ein freiwilliger Atemalkoholvortest bestätigte seine absolute Fahruntüchtigkeit. Im Anschluss wurde sein Führerschein sichergestellt und musste eine Blutprobe abgeben. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Sabine Maag, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (FDS) Freudenstadt - Trunkenheitsfahrt: Führerschein wurde einbehalten

    Freudenstadt (ots) - In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist eine 38-Jährige mit ihrem Auto in Freudenstadt-Grüntal unterwegs gewesen. Die Seatfahrerin wurde am Sonntag, gegen 02:00 Uhr im Rahmen einer Verkehrskontrolle überprüft. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholvortest ergab bei der Frau einen Wert von etwa 2,00 Promille. Die 38-Jährige musste daraufhin eine Blutprobe abgeben. Ihr Führerschein wurde einbehalten und sie hat nun mit einer Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu rechnen. Michael Wenz, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (CW, Enzkreis, FDS, PF) Pforzheim - Kontrollergebnis des Polizeipräsidiums Pforzheim beim länderübergreifenden Sicherheitstag

    Pforzheim (ots) - Beim vierten länderübergreifenden Fahndungs- und Sicherheitstag zur Bekämpfung von Straftaten und Stärkung der Sicherheit im öffentlichen Raum beteiligte sich am Freitag auch das Polizeipräsidium Pforzheim. Die Polizistinnen und Polizisten des Pforzheimer Präsidiums wurden durch das Polizeipräsidium Einsatz unterstützt, so dass insgesamt über 100 Kräfte während des Zeitraums 05:30 bis 24:00 Uhr für diesen Einsatz im Dienst waren. Die Gesamtkoordination der Einsatzmaßnahmen erfolgte durch den Führungs- und Einsatzstab des Präsidiums. Durch die Schwerpunktkontrollen und Präventionseinsätze wurde starke Präsenz im gesamten Präsidiumsbereich gezeigt. Schwerpunkte, neben der Stärkung des Sicherheitsgefühls der Bürgerinnen und Bürger, waren die Bekämpfung der Straßen- und Rauschgiftkriminalität, Kontrollen im Straßenverkehr sowie im Bereich Jugendschutz. Bei den Präventionsmaßnahmen konnten knapp 180 Personen zu verschiedenen Themenfeldern angesprochen werden. Bei den polizeilichen Kontrollmaßnahmen im Rahmen des Sicherheitstages wurden im Bereich des Polizeipräsidiums Pforzheim insgesamt etwa 660 Personen und knapp 400 Fahrzeuge überprüft. Es wurden fünf Straftaten gegen das Betäubungsmittelgesetz und eine wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz gefertigt. Im Bereich Gaststätten-/Waffen-/Jugendschutzrecht wurde jeweils eine Ordnungswidrigkeit geahndet. Im Verkehrsbereich mussten sechs Verkehrsteilnehmer wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und zwei wegen Fahrens unter berauschenden Mitteln zur Anzeige gebracht werden. Insgesamt wurde 85 Verkehrsordnungswidrigkeiten nachgegangen, beispielsweise wegen Erlöschen der Betriebserlaubnis, Verstößen bei der Handynutzung, Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes und Geschwindigkeitsübertretungen. Neben zehn erteilten Platzverweisen wurden zwei Personen in Gewahrsam genommen. Fünf Haft-/Vorführbefehle wurden im Rahmen des Sicherheitstages vollstreckt und eine kontrollierte Person war zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben. Aufgrund der Nähe zum Schulbeginn hatte man auch das Thema Schulwegüberwachung aufgegriffen. Michael Wenz, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (Enzkreis) Lomersheim: Fußgänger angefahren - Zeugenaufruf

    Pforzheim (ots) - Am Samstagabend gegen 21.20 Uhr ereignete sich in Lomersheim ein Verkehrsunfall, zu dem die Polizei Zeugen sucht: Die 45-jährige Lenkerin eines VW up! befuhr die Illinger Straße, aus der sie nach links in die Pinacher Straße abbog. Beim Abbiegevorgang übersah die VW-Lenkerin einen 29 Jahre alten Fußgänger, der die Pinacher Straße auf dem dortigen Fußgängerüberweg überquerte. Der Fußgänger wurde vom Fahrzeug erfasst und zog sich durch den Zusammenstoß schwere Verletzungen zu und musste stationär in einer Klinik aufgenommen werden. Zum Unfallzeitpunkt hielten sich nach Erkenntnissen der Polizei mehrere Personen im Bereich der Unfallstelle auf, die bei Eintreffen der Polizeistreife die Örtlichkeit jedoch schon verlassen hatten. Das Polizeirevier Mühlacker bittet daher diese Personen oder andere Zeugen die das Unfallgeschehen beobachten konnten sich unter der Telefonnummer 07041 9693-0 zu melden. Alexander Schwarz, Führungs- und Lagezentrum Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (PF) Gem. Pforzheim, BAB 8 - Mit hoher Geschwindigkeit ins Schleudern gekommen

    Pforzheim (ots) - Mit hoher Geschwindigkeit war der 38-jährige Fahrer eines Fiat am Samstagabend kurz vor 18:00 Uhr auf der BAB 8 in Richtung Stuttgart unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Pforzheim-Nord erkannte er ein auf dem linken Fahrstreifen vorausfahrendes Fahrzeug wohl zu spät, bremste stark ab, versuchte noch, nach rechts auszuweichen und kam dabei ins Schleudern. Der Fiat rammte im Bereich des Verzögerungsstreifens die dortige Leitplanke und überschlug sich. Der Unfallverursacher wurde im Fahrzeug eingeklemmt und zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu - er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Sein 22-jähriger Beifahrer wurde nur leicht verletzt. Der rechte Fahrstreifen musste für die Dauer der Unfallaufnahme bis ca. 20:00 Uhr gesperrt werden. Es bildete sich ein Rückstau von bis zu vier Kilometern in Fahrtrichtung Stuttgart. Die Autobahnpolizei Pforzheim sucht nun Zeugen zu diesem Unfall unter (07231) 125810. Jürgen Fabian Führungs- u. Lagezentrum Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (Enzkreis) Birkenfeld - Verdacht auf Drogenkonsum: Polizeibeamte ziehen Rollerfahrer aus dem Verkehr

    Birkenfeld (ots) - Beamte des Polizeireviers Neuenbürg haben am Donnerstagmorgen einen 23-jährigen Rollerfahrer aus dem Verkehr gezogen. Es hatten sich bei ihm Hinweise auf Drogenbeeinflussung ergeben. Der 23-Jährige war gegen 7:45 Uhr in der Birkenfelder Bahnhofstraße unterwegs, als ihn die Einsatzkräfte kontrollierten. Dabei stellten die Beamten Auffälligkeiten bei ihm fest, die auf einen Drogenkonsum hindeuteten. Weiterhin äußerte der Rollerfahrer, dass er Marihuana konsumiert hätte. Der 23-Jährige musste in der Folge eine Blutprobe abgeben. Da er nach derzeitigem Stand der Ermittlungen zudem nicht über die erforderliche Fahrerlaubnis für den Roller verfügt, erwarten ihn nun gleich zwei Anzeigen. Frank Weber, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (FDS) Freudenstadt - Zeugen gesucht: Einbruch auf Campingplatz

    Freudenstadt (ots) - In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ist in die Rezeption des Campingplatzes an der Straßburger Straße eingebrochen worden. Nach Stand der Ermittlungen hebelte ein bislang unbekannter Mann, im geschätzten Alter zwischen 65 und 75 Jahren, in der Zeit zwischen etwa 02:30 Uhr und 03:00 Uhr die Glaseingangstür der gut einsehbaren Rezeption auf und versuchte dort unrechtmäßig einen Tresor zu öffnen, was ihm aber nicht gelang. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich beim Polizeirevier Freudenstadt unter 07441 536-0 zu melden. Michael Wenz, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (Enzkreis) Straubenhardt - Polizeibeamte ziehen alkoholisierten und aggressiven Autofahrer aus dem Verkehr

    Straubenhardt (ots) - Aus dem Verkehr gezogen haben Polizeibeamte am späten Donnerstagabend einen alkoholisierten und zugleich aggressiven Autofahrer in Straubenhardt. Die Einsatzkräfte hatten den 25-Jährigen mit seinem Opel gegen 22 Uhr in der Kernstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein dabei durchgeführter Alkoholvortest ergab einen Wert von über einem halben Promille. Nachdem die Beamten den Autofahrer daraufhin über die nun folgenden Schritte aufgeklärt hatten, zeigte sich letzterer stark uneinsichtig und wurde immer aggressiver. Als die Einsatzkräfte zur Verhinderung der Weiterfahrt dann den Fahrzeugschlüssel aus dem Zündschloss des Opels abziehen wollten, drückte der 25-Jährige plötzlich die Fahrertüre mit voller Kraft zu und klemmte einen der Beamten ein. Obwohl sich der Polizist rasch aus dieser Situation befreien konnte, gelang dem Autofahrer im weiteren Verlauf zunächst die Flucht zu Fuß. Die beiden Beamten nahmen sofort die Verfolgung auf und es gelang ihnen, den 25-Jährigen einzuholen. Letztlich mussten die Einsatzkräfte den erheblichen aggressiven Flüchtigen überwältigen und ihn vorläufig festnehmen. Dabei kam auch Pfefferspray zum Einsatz. Im Auto des 25-Jährigen entdeckten die Beamten zudem einen verbotenerweise mitgeführten Teleskopschlagstock und stellten ihn sicher. Der Autofahrer musste eine Blutprobe abgeben und es erwarten ihn nun gleich mehrere Anzeigen. Bei dem Einsatz wurden sowohl die beiden Polizeibeamten als auch der 25-Jährige leicht verletzt. Frank Weber, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (FDS) Freudenstadt - Soko Pfad: Veröffentlichung eines Tattoos der toten Frau

    Freudenstadt (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Rottweil und des Polizeipräsidiums Pforzheim Nach dem Leichenfund vom Samstag, dem 11.09.2021, konnte der Leichnam der Frau noch nicht identifiziert werden. Mit der Veröffentlichung eines Tattoos erhoffen sich die Ermittler Hinweise, um die tote Frau identifizieren zu können. Bei der Tätowierung handelt es sich um einen Teil eines großflächigen Tattoos auf dem Rücken der Verstorbenen. Bei der Teilsequenz ist eine Hibiskusblüte zu erkennen. Die Ermittler der Soko Pfad bitten um folgende Hinweise: - Wer kennt weibliche Personen, mit einer solchen Tätowierung auf dem Rücken, deren Aufenthalt derzeit unbekannt ist? - Wer hat eine solche Tätowierung erstellt und gestochen? Nach derzeitigen Erkenntnissen steht der Leichenfund mit keinem bekannten Vermisstenfall in Verbindung. Link zum Bild: https://fahndung.polizei-bw.de/tracing/fds-leichenfund/ Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst, Tel. 07231 186-4444, in Verbindung zu setzen. Dirk Wagner, Pressestelle Frank Grundke, Staatsanwaltschaft Rottweil Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (PF) Pforzheim - Vorfahrtsverletzung: drei Verletzte und Sachschaden

    Pforzheim (ots) - Bei einem Verkehrsunfall in Pforzheim-Huchenfeld sind am Donnerstagnachmittag drei Personen leicht verletzt worden. Gegen 16:20 Uhr beabsichtigte ein 39-Jähriger mit seinem Mercedes-Benz von der Straße Im Blumengarten kommend die Huchenfelder Hauptstraße zu überqueren. Im Kreuzungsbereich kommt es zum Zusammenstoß mit einem bevorrechtigten 45-jährigen Audifahrer der die Huchenfelder Hauptstraße in Richtung Hohenwart befuhr. Zwei Insassen des Mercedes-Benz sowie der Audifahrer wurden jeweils leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Michael Wenz, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
Seite 1 von 10
vor

Höfen an der Enz

Gemeinde in Kreis Calw

Das aktuelle Wetter in Höfen an der Enz

Aktuell
Temperatur
9°/16°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Höfen an der Enz