Rubrik auswählen
 Horb am Neckar

Polizeimeldungen aus Horb am Neckar

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus Baden-Württemberg
Seite 1 von 10
  • PP Ravensburg: Meldung aus dem Landkreis Ravensburg

    Ravensburg (ots) - Aichstetten / Euro Rastpark Unfallflucht - Zeugen gesucht ! Freitagnachmittag kurz nach 13.30 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf dem Gelände des Rastparkes nahe der A 96. Ein silberfarbener VW Golf wurde vom hinteren Radlauf beginnend über die gesamte Beifahrerseite nach vorn verlaufend beschädigt. Zum Unfallzeitpunkt stand der VW Golf auf einem Parkplatz der Doppelparkerreihe, welche sich zwischen den Zapfsäulen der Shell Tankstelle und den Ladestationen für Elektrofahrzeuge befindet. Es liegen konkrete Hinweise vor, dass die Beschädigungen durch einen Pkw mit Anhänger verursacht wurden. Der Kontakt zwischen einer namentlich unbekannten Zeugin des Vorfalls und der Polizei, konnte bislang nicht hergestellt werden. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561-8488-0, in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ravensburg Polizeiführer vom Dienst Hr. Dittrich Telefon: 0751 803-1010 E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de https://www.polizei-ravensburg.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg
  • PP Ravensburg: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

    Ravensburg (ots) - Krauchenwies Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten Am Freitagnachmittag kurz nach 13.30 Uhr geriet aus bislang ungeklärter Ursache ein 87-jähriger mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn. Der 87-jährige befuhr mit seinem Mercedes- Benz die B 311 aus Krauchenwies kommend in Richtung Rulfingen. In der letzten Kurve der Serpentinen kollidierte er mit einem entgegenkommenden Pkw Peugeot, dessen Fahrerseite vollständig eingedrückt wurde. Alle drei Insassen (m,18/ m,42 /w,41) mussten leichtverletzt medizinisch versorgt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf schätzungsweise 11.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die B 311 halbseitig in Fahrtrichtung Krauchenwies gesperrt werden. Der 87-jährige Mercedes Fahrer blieb unverletzt. Sigmaringen Umgestürzter Baum - Freileitung beschädigt - niemand verletzt Am Freitagabend gegen 18 Uhr kam es aufgrund des Unwetters zur Entwurzelung einer ca. 10m hohen Tanne in Jungnau / An der Stellenhalde. Die Tanne stürzte auf eine Freileitung in dessen Folge mehrere Dachständer benachbarter Häuser sowie ein Dachstuhl beschädigt wurden. Des Weiteren löste sich ein Telefonkabel und stürzte auf die B 32, welche daraufhin bis zur Beseitigung vollständig gesperrt werden musste. Der entstandene Gesamtschaden konnte bislang nicht beziffert werden. An den Maßnahmen waren Einsatzkräfte der FFW Sigmaringen Jungnau, Polizei und Mitarbeiter der Stadtwerke Sigmaringen beteiligt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ravensburg Polizeiführer vom Dienst Hr. Dittrich Telefon: 0751 803-1010 E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de https://www.polizei-ravensburg.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg
  • Landkreis Schwäbisch Hall - Mehrere Bahnwaggons ausgebrannt

    Aalen (ots) - Crailsheim - Mehrere Bahnwaggons ausgebrannt Am Samstagmorgen gegen 02:20 Uhr wurde die Feuerwehr Crailsheim zum Brand von Eisenbahnwaggons alarmiert, die auf einem Abstellgleis in Crailsheim-Altenmünster standen. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte standen drei Waggons bereits in Vollbrand. Das Feuer breitete sich in der Folge auf einen vierten Waggon aus und letztendlich brannten zwei Personen- und zwei Güterwaggons aus. Die Löscharbeiten zogen sich bis zum Morgen hin. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf mindestens 100.000 Euro. Da die Oberleitung durch die Hitzeentwicklung möglicherwiese auch Schaden genommen hat, könnte sich die Schadenssumme noch entsprechend erhöhen. Bei den Waggons handelte es sich um ältere Waggons, die einem Verein zur Erhaltung von historischen Zügen gehören. Die Feuerwehren aus Crailsheim, Onolzheim, Jagstheim und Tiefenbach waren mit 20 Fahrzeugen und 75 Einsatzkräften am Brandort eingesetzt. Zur Brandursache liegen bislang noch keine Hinweise vor und die Ermittlungen wurden von der Kriminalpolizei übernommen. Die Polizei bittet Personen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich mit dem Polizeirevier Crailsheim unter der Rufnummer 07951/4800 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen -Führungs- und Lagezentrum/PvD- Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: (49) 7361/5800 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • (Singen, Lkrs. KN) Einbruchsversuch - Zeugenaufruf (25.07.2021)

    Singen (ots) - Bereits am Sonntagabend, 25.07.2021, kam es zu einem versuchten Einbruch in ein Küchenstudio in Singen, im Gaisenrain 18. Hier wurde gg. 20 Uhr ein Alarm ausgelöst, welcher durch eine private Sicherheitsfirma mit negativem Ergebnis überprüft wurde. Nun wurde am Freitagnachmittag durch einen Angestellten eher zufällig entdeckt, dass an mehreren Fenstern Hebelspuren vorhanden waren. Nach bisherigem Ermittlungsstand versuchte bislang unbekannte Täterschaft durch Aufhebeln der Fenster in das Innere des Gebäudes zu gelangen. Vermutlich aufgeschreckt durch den ausgelösten akustischen Alarm flüchtete die Täterschaft und lies von ihrem Vorhaben ab. Zeugen welche eine verdächtige Wahrnehmung gemacht haben, mögen sich beim Polizeirevier Singen, unter der Telefonnummer 07731 888-0, melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Konstanz PHK Markus Schmidt Führungs- u. Lagezentrum Telefon: 07531 995-3355 E-Mail: konstanz.pp.fest.flz@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • (Konstanz, Lkrs. KN) Vorfahrtsverletzung mit nicht unerheblichem Sachschaden (31.07.2021)

    Konstanz (ots) - Zu einem Verkehrsunfall mit nicht unerheblichem Sachschaden kam es am Samstagmorgen, 31.07.2021, gg. 00:15 Uhr, in Konstanz, an der Kreuzung Reichenaustraße, Opelstraße, Rudolf-Diesel-Straße. Eine 18-jährige Pkw-Lenkerin befuhr mit ihrem Pkw Fiat 500 die Opelstraße in Fahrtrichtung Rudolf-Diesel-Straße und überquerte die Reichenaustraße. Hierbei übersah sie einen herannahenden stadteinwärts fahrenden Pkw Audi mit einer 39-jährigen Pkw-Lenkerin. Es kam zur Kollision. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Da die Lichtzeichenanlage zu diesem Zeitpunkt nicht in Betrieb war, hätte die Fiat-Lenkerin gemäß der Beschilderung die Vorfahrt gewähren müssen. Am Pkw Fiat entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Am Pkw Audi entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Konstanz PHK Markus Schmidt Führungs- u. Lagezentrum Telefon: 07531 995-3355 E-Mail: konstanz.pp.fest.flz@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • Nachtrag zu Verkehrsunfall Bietigheim-Bissingen vom 31.07.2021, 10:04 Uhr

    Ludwigsburg (ots) - Der Verkehrsunfall ereignete sich am Freitag, 30.07.2021, gegen 19.10 Uhr. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Bietigheim-Bissingen: Zwei Schwerverletzte bei Sturz von Kleinkraftrad in Fluss

    Ludwigsburg (ots) - Mit schweren Verletzungen mussten zwei 19 und 18 Jahre alte Heranwachsende ins Krankenhaus eingeliefert werden, nachdem sie zusammen mit ihrem Kleinkraftrad Piaggio in einen Fluss gestürzt waren. Die 19-jährige Kleinkraftrad Fahrerin und ihre 18-jährige Sozia waren auf der Kreisstraße 1635 von Bietigheim-Bissingen in Richtung Metterzimmern unterwegs und wollten nach links auf einen Feldweg zur Mettermühle abbiegen. Hierbei verloren sie die Kontrolle über das Kleinkraftrad und kamen im weiteren Verlauf nach rechts von der Fahrbahn ab, wo sie in die vorbeifließende "Metter" samt Kleinkraftrad stürzten. Der Rettungsdienst war mit zwei Fahrzeugen vor Ort und lieferte die Verletzten in umliegende Krankenhäuser ein. Die Feuerwehr hatte vier Fahrzeuge und 15 Einsatzkräfte zur Sicherung und Bergung des Kleinkraftrades aus der "Metter" im Einsatz. Zur Verkehrsunfallaufnahme waren vom Polizeipräsidium Ludwigsburg drei Streifenwagenbesatzungen ausgerückt. Der entstandene Sachschaden am Zweirad beträgt ungefähr 1.500 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Renningen: Fehler beim Abbiegen bringt Motorradfahrer zum Sturz

    Ludwigsburg (ots) - Am Freitag gegen 15.30 Uhr befuhr eine Fahrzeugkolonne die Kreisstraße 1013 von Perouse in Richtung Malmsheim, als ein 50-jähriger Ford Fahrer nach links auf einen Waldparkplatz abbiegen wollte. Zu diesem Zeitpunkt hatten jedoch bereits ein Autofahrer sowie der 58-jähriger Fahrer einer Kawasaki zum Überholen angesetzt. Im Gegensatz zu dem Autofahrer konnte der Motorradfahrer nicht mehr rechtzeitig ausweichen und anhalten und stieß gegen die Fahrerseite des Ford. Beim folgenden Sturz zog sich der 58-Jährige leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 9.000 Euro und das nicht mehr fahrbereite Motorrad musste abgeschleppt werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • BAB 8 / Leonberg: Fahrzeugsystem reagiert nicht - Auffahrunfall mit zwei Leichtverletzten

    Ludwigsburg (ots) - Weil sich ein 56-jähriger VW T-Roc Fahrer zu sehr auf sein Fahrzeugkontrollsystem im "Stop and Go" Verkehr verlassen hatte, kam es am Freitag gegen 16.15 Uhr auf der Autobahn 8, zwischen der Anschlussstelle Leonberg-West und dem Autobahndreieck Leonberg, zu einem Auffahrunfall. Ein vorausfahrender 45-jähriger VW Golf Kombi Fahrer hatte verkehrsbedingt bremsen müssen und der 56-Jährige konnte nicht mehr schnell genug reagieren und fuhr hinten auf. Durch den Aufprall wurden im VW Golf Kombi eine 41-jährige Mitfahrerin sowie ein 8 Jahre alter Junge leicht verletzt und vom Rettungsdienst zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 10.000 Euro und der nicht mehr fahrbereite VW Golf Kombi musste abgeschleppt werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • BAB 8 / Leonberg: Auffahrunfall mit leicht verletzter Person

    Ludwigsburg (ots) - Eine leicht verletzte Person, Sachschaden von rund 14.000 Euro sowie zwei Fahrzeuge welche abgeschleppt werden mussten sind die Bilanz eines Auffahrunfalles, welcher sich am Freitag gegen 15.45 Uhr auf der Autobahn 8 in Fahrtrichtung München, zwischen der Anschlussstelle Leonberg-Ost und dem Autobahnkreuz Stuttgart, ereignete. Ein 59-jähriger Mitsubishi Fahrer befuhr den linken Fahrstreifen und bemerkte zu spät, dass die vor ihm fahrenden Fahrzeuge verkehrsbedingt stark abbremsten und fuhr auf den VW Beatle einer 24-Jährigen hinten auf. Der VW Beatle wurde noch auf den davor befindlichen Skoda eines 27-Jährigen geschoben. Die 24-Jährige wurde zur Behandlung vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • (UL) Allmendingen - Betrunkener greift Helfer an

    Ulm (ots) - Ein 30-jährige Mann fand einen anderen Mann hilflos und betrunken in der Hauptstraße auf. Er verständigte den Rettungsdienst und leistete erste Hilfe. Aus Richtung der Bahnhofstraße näherten sich zwei weitere Angetrunkene. Es kam zu Pöbeleien und schließlich griff ein 26-Jähriger den Helfer an. Er versuchte ihn mit einer Schnapsflasche zu schlagen. Der Helfer setzte sich zur Wehr und gab dem Angreifer einen kräftigen Schups. Dieser verlor das Gleichgewicht und ging zu Boden. Dabei zerplatzte die Flasche und der Angreifer schnitt sich in die Hand. Die Verletzung war so tief, dass eine Versorgung in einer Klinik notwendig wurde. Ein Alko-Test ergab einen Wert nahe zwei Promille. ++++++++++++++++++++++++++1471957; Polizeiführer vom Dienst (GU); Tel. 0731/188-1111; Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (GP) Geislingen - PKW-Brand an einer Ampel

    Ulm (ots) - Am Freitag musste die Feuerwehr in die Bahnhofstraße ausrücken. Dort hatte gegen 20.45 Uhr ein PKW angefangen zu brennen. Ein Ehepaar war auf dem Weg von Italien nach Schorndorf. Als sie an einer Ampel anhielten, hatte sich im hinteren Bereich des PKW ein Brand entwickelt. Das Fahrzeug wurde durch die Feuerwehr abgelöscht. Ein Personenschaden entstand nicht. +++++++++++++++++++++++++++1470112; Polizeiführer vom Dienst (GU); Tel. 0731/188-1111; Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (HDH) Niederstotzingen - Beim Streit Pfefferspray eingesetzt

    Ulm (ots) - Die Rettungsleitstelle verständigte am Freitag, gegen 23.00 Uhr, die Polizei. Einem Hilfesuchenden war Pfefferspray ins Gesicht gesprüht worden. In der Bahnhofstraße wurde festgestellt, dass sich zwei junge Männer auf dem Heimweg befunden hatten. Aus bislang nicht geklärten Gründen war es zum Streit gekommen. Der Verletzte gab an, dass der Täter ihm unvermittelt Pfefferspray ins Gesicht gesprüht hätte. Noch in der Nacht konnte der Täter ermittelt und vernommen werden. Dieser schilderte den Sachverhalt anders. Im Rahmen des Streites hätte ihn der Verletzte am Kragen gepackt. Deshalb habe er dann in Notwehr zum Spray gegriffen und sei weggelaufen. Der Staatsanwaltschaft Ellwangen werden im Anschluss an die Ermittlungen Anzeigen gegen beide Kontrahenten vorgelegt. ++++++++++++++++++++++++++1471029; Polizeiführer vom Dienst (GU); Tel. 0731/188-1111; Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (GP) Uhingen - Unfall unter Alkohol mit Verletzten

    Ulm (ots) - Gegen 22.15 Uhr ereignete sich am Freitag ein Verkehrsunfall bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Ein 54-jähriger PKW-Lenker befuhr die Stuttgarter Straße und wollte nach links in die Kirchheimer Straße abbiegen. Dabei kollidierte er mit einem entgegenkommenden 36-jährigen PKW-Fahrer. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Abbiegende unter Alkoholeinwirkung stand. Der Test ergab einen Wert über 2 Promille. Beide Fahrer wurden leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf 16 000 Euro geschätzt. Nach der Blutentnahme wurde der Führerschein des 54-Jährigen sichergestellt. +++++++++++++++++++++++1470497; Polizeiführer vom Dienst (GU); Tel. 0731/188-1111; Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (GP) Eislingen - PKW-Brand in einer Tankstelle

    Ulm (ots) - Am Freitag, gegen 15.00 Uhr, musste die Feuerwehr zu einer Tankstelle in der Stuttgarter Straße ausrücken. Dort hatte auf dem Grundstück ein PKW Feuer gefangen. Das Feuer konnte durch den Fahrzeugführer selbst abgelöst werden. Als Ursache wird ein Kabelbrand im Motorraum vermutet. An der Tankstelle entstand kein Schaden. +++++++++++++++++++++1469067; Polizeiführer vom Dienst (GU); Tel. 0731/188-1111; Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (HDH) Heidenheim - Unfug mit Essig und Backpulver

    Ulm (ots) - Gegen 22.25 Uhr schreckte am Freitag ein lauter Knall die Anwohner der Robert-Koch-Straße auf. Im Anschluss an die Explosion sahen sie zwei jugendliche Personen wegrennen. Die Beamte stellten vor Ort fest, dass hier mit Backpulver und Essig ein Behältnis zum Platzen gebracht worden war. Die Mischung der beiden Stoffe führt zu einer starken Bildung von Kohlendioxid. Ein Sachschaden konnte nicht festgestellt werden. +++++++++++++++++++++++++++1470346; Polizeiführer vom Dienst (GU); Tel. 0731/188-1111; Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (UL) Ulm - Beim Abbiegen Radfahrer übersehen

    Ulm (ots) - Gegen 12.05 Uhr befuhr eine 64-jährige PKW-Lenkerin am Freitag den Wiblinger Ring. Sie wollte nach links in die Pfullendorfer Straße abbiegen. Dabei übersah sie einen bevorrechtigen Radler auf dem Radweg. Bei dem Unfall wurde der 70-jährige Radfahrer leicht verletzt. Er wurde zu weiteren Untersuchungen in eine Klinik gefahren. +++++++++++++++++++++++++++++++1471009; Polizeiführer vom Dienst (GU); Tel. 0731/188-1111; Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • Pressemeldung des Polizeipärsidium Heilbronn mit einem Bericht aus dem Landkreis Heilbronn

    Heilbronn (ots) - Landkreis Heilbronn Eppingen: Tierquäler legt Köder aus Am vergangenen Freitagabend meldeten Anwohner dem Polizeirevier in Eppingen eine ver-dächtige Wahrnehmung. Eine 50-jährige Dame fand in ihrem Garten und im angrenzenden Grünstreifen in der Wie-senstraße 7 Fleischkugeln, die Glasscherben und blaue Körner enthielten. Um welchen Stoff es sich bei den blauen Körnern handelt ist noch nicht ganz klar, die Ermittler gehen aber davon aus, dass es sich um Giftköder für Nagetiere handelt. Die Anzeigenerstatterin gab an selbst keinerlei Haustiere zu besitzen. Die Dame vermutet, dass die Köder im Laufe des Tages dort abgelegt wurden. Ein Nachbar informiere die umliegenden Tier- und insbesondere Hundebesitzer über den Fund. Anscheinend gab es auch in der umliegenden Nachbarschaft keine Beschwerden oder Streitigkeiten über oder wegen Haustiere. Im Rahmen der Ermittlungen wurde bekannt, dass der Grünstreifen in der Wiesenstraße am Freitag vom örtlichen Bauhof abgemäht worden war. Zeugen, die Angaben zu dem mysteriösen Fund machen können, werden gebeten sich beim Polizeirevier in Eppingen unter Telefon 07262/60950 zu melden. Michael Phillipp Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-9 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • (GP) Gruibingen (A8) - Auffahrunfall mit Verletzten

    Ulm (ots) - Am Freitag, gegen 22.50 Uhr, befuhren drei PKW-Lenker hintereinander die Autobahn in Richtung München. Der Verkehr kam immer wieder ins Stocken. Deshalb musste der Vorausfahrende bis zum Stillstand abbremsen. Der nachfolgende PKW bremste ebenfalls ab. Noch bevor er zum Stillstand kam fuhr ihm sein nachfahrender PKW ins Heck. Dadurch wurden 4 Personen, darunter auch zwei Kinder im Alter von 10 und 16 Jahren leicht verletzt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 15 000 Euro. Zwei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. +++++++++++++++++++++++++++++++1470877; Polizeiführer vom Dienst (GU); Tel. 0731/188-1111; Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • Exhibitionist aufgetreten - Zeugen gesucht

    Stuttgart-Mitte (ots) - Polizeibeamte haben am Freitag (30.07.2021) einen 38-jährigen Mann vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, in der Büchsenstraße gegenüber einer 26-jährigen Frau und ihrem 22-jährigen Begleiter gegen 23.35 Uhr an seinem Geschlechtsteil manipuliert zu haben. Da sich der Beschuldigte während der Anzeigenaufnahme uneinsichtig zeigte und auch weitere Personen in obszöner Weise ansprach, wurde der Mann in Gewahrsam genommen. Zeugen sowie weitere mögliche Geschädigte werden gebeten, sich bei den Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 8990-1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart
Seite 1 von 10
vor

Horb

Gemeinde in Kreis Freudenstadt

  • Einwohner: 25.603
  • Fläche: 119.84 km²
  • Postleitzahl: 72160
  • Kennzeichen: FDS
  • Vorwahlen: 07451, 07486, 07483, 07482
  • Höhe ü. NN: 437 m
  • Information: Stadtplan Horb

Das aktuelle Wetter in Horb am Neckar

Aktuell
16°
Temperatur
14°/22°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Horb am Neckar