Rubrik auswählen
 Immert

Polizeimeldungen aus Immert

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus Rheinland-Pfalz
Seite 1 von 10
  • Fahren ohne Fahrerlaubnis

    Linz am Rhein (ots) - Am Dienstagabend beobachtete eine Besatzung der Polizeiinspektion Linz, dass ein vorausfahrender Pkw plötzlich angehalten wurde und der Fahrzeugführer hektisch auf den Rücksitz sprang. Im Rahmen der Kontrolle gab der 45-jährige Mann aus Essen an, ein Bekannter sei gefahren. Da die Polizisten den Ablauf zuvor beobachten konnten, kam der Mann mit der Ausrede nicht davon. Wie die Beamten feststellten, war der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Linz/Rhein Telefon: 02644-943-0 www.polizei.rlp.de/pi.linz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein
  • Unwetter - Straße überflutet

    Linz am Rhein (ots) - Bei plötzlich auftretendem Starkregen gingen am Dienstagnachmittag Meldungen von Verkehrsteilnehmern bei der Linzer Polizei ein, dass die L 251 zwischen Linz und Kaimig in Höhe der Mülldeponie überflutet sei. Aufgrund des angestiegenen Sternerbaches wurde Geröll auf die Straße geschwemmt. Durch die alarmierte Straßenmeisterei konnte die Gefahrenstelle bereinigt werden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Linz/Rhein Telefon: 02644-943-0 www.polizei.rlp.de/pi.linz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein
  • Ladendiebstahl

    St. Katharinen (ots) - Am Dienstagmittag entwendete ein 18-jähriger Heranwachsender aus Vettelschoß in einem Supermarkt in St.-Katharinen Tabakwaren im Wert von 10 EURO. Der Diebstahl fiel an der Kasse auf, gegen den Beschuldigten wurde ein Strafverfahren eingeleitet, der Marktleiter sprach ein Hausverbot aus. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Linz/Rhein Telefon: 02644-943-0 www.polizei.rlp.de/pi.linz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein
  • St. Martin - Einbruch in Weingut und Vinothek

    PI EDK

    St. Martin (ots) - In der Maikammerer Straße sind Unbekannte in der heutigen Nacht (TZ: 04.08.2021, 0 Uhr bis 06.30 Uhr) in ein Weingut sowie in eine Vinothek eingebrochen. Dabei haben sie jeweils ein Fenster aufgebrochen, sind in das Gebäudeinnere gelangt und haben dort in allen Räumlichkeiten das Mobiliar nach Bargeld durchsucht. Die Gesamtschadenshöhe liegt bei mehreren tausend Euro. Zeugen, die Hinweise geben können oder sonstige verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Edenkoben unter der Rufnummer 06323 9550 oder mit der Kriminalpolizei Landau unter 06341 2870 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Edenkoben Michael Baron Telefon: 06323 955 120 www.polizei.rlp.de/pd.landau Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Landau
  • Edenkoben - Raubüberfall

    PI EDK

    Edenkoben (ots) - Unter Vorhalt eines Messers betraten gestern Abend (03.08.2021, 22.30 Uhr) zwei unbekannte Männer ein Wettbüro in der Staatsstraße und forderten von der Angestellten die Herausgabe des Kasseninhalts. Anschließend flüchteten sie zu Fuß in Richtung Edesheim. Die Unbekannten werden wir folgt beschrieben: Täter 1: ca. 180 cm groß, bekleidet mit einer graublauen Jacke, gleichfarbiger Hose, darunter grüner "Hoodie" (Kapuze über Kopf gezogen), graue Arbeitshandschuhe, helle Schuhe, Mundschutz, Täter 2: ca. 170 cm groß, bekleidet mit einer blauen Jacke mit Kapuze, weiße Hosen, schwarze Schuhe, rote Handschuhe und Mundschutz. Weiterhin führte dieser Täter eine karierte Einkaufstasche mit sich. Zur Klärung des Sachverhalts bittet die Polizei Edenkoben unter der Rufnummer 06323 9550 und die Kriminalpolizei Landau unter der Telefonnummer 06341 2870 um sachdienliche Hinweise: 1. Sind jemandem Personen unmittelbar vor oder nach der fraglichen Tatzeit im näheren Umfeld der Staatsstraße aufgefallen? 2. Hat jemand die Tat beobachtet und kann weitere sachdienliche Hinweise dazu geben? 3. Wer hat sonstige verdächtige Wahrnehmungen vor 22 Uhr gemacht? Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Edenkoben Michael Baron Telefon: 06323 955 120 www.polizei.rlp.de/pd.landau Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Landau
  • A65/LD-Nord - Nicht angepasste Geschwindigkeit

    Unfall A65

    A65/LD-Nord (ots) - Wegen nicht angepasster Geschwindigkeit rauschte gestern Morgen (03.08.2021, 11 Uhr) ein 21 Jahre alter Renaultfahrer auf der A65/AS LD-Nord (Fahrtrichtung KA) kurz vor der "Hornbachspange" in die Mittelschutzplanke. Dabei wurde sein Fahrzeug sowie die Schutzplanke beschädigt. Der Gesamtschaden liegt bei 5000.- Euro. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen. Die Polizei appelliert: Nach wie vor ist nicht angepasste Geschwindigkeit eine Hauptunfallursache im Straßenverkehr. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Edenkoben Michael Baron Telefon: 06323 955 120 www.polizei.rlp.de/pd.landau Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Landau
  • Mehrere Verkehrsunfälle innerhalb einer Stunde

    Wincheringen-Soest, Saarburg, Ayl (ots) - Die Polizeiinspektion Saarburg musste am Morgen des 04.08.2021 innerhalb einer guten Stunde gemeinsam mit dem Rettungsdienst und Notarzt zu drei Verkehrsunfällen ausrücken. Um 08:50 Uhr kam es in Wincheringen, Ortsteil Soest, dortiger Kreuzungsbereich der beiden Kreisstraßen K110 und K124 zum Unfall zwischen zwei PKW in Folge einer Vorfahrtsmissachtung. Verletzt wurde hierdurch niemand, allerdings entstand Sachschaden von ca. 3500EUR. Gegen 09:20 Uhr wurde in Saarburg, Im Hagen, ein Unfall mit drei beteiligten PKW gemeldet. Auch hier wurde niemand verletzt. Die Schadenshöhe an den drei Fahrzeugen beträgt insgesamt ca. 12.500EUR. Unfallursächlich dürfte ein Wendemanöver gewesen sein, bei Welchem die Fahrzeugführerin nicht ausreichend Sorgfalt walten ließ. Um 10:00 Uhr kam es auf der B51 in der Ortslage Ayl zu einem Unfall, an welchem ebenfalls drei PKW beteiligt waren. Durch die Zusammenstöße wurden insgesamt 3 Personen leicht verletzt. Davon mussten zwei Unfallbeteiligte ins Krankenhaus Saarburg verbracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000EUR. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Saarburg Telefon: 06581-91550 Schu, PHK Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Trier
  • Seniorin fällt nicht auf angeblichen Polizeibeamten herein

    Lauterecken (ots) - 83-Jährige durchschaut Anruf. Am Dienstagnachmittag wurde eine Frau aus Langweiler von einem angeblichen Mitarbeiter der Polizei Kaiserslautern angerufen. Der Anrufer befragte sie nach Bargeld und Schmuck, da man in der Nachbarschaft zwei Einbrecher festgenommen hätte. Sie hatte jedoch Zweifel und fragte nach, ob er denn von der richtigen Polizei wäre, worauf das Gespräch beendet wurde. Die Polizei Lauterecken warnt vor solchen Anrufen. Geben sie keine Auskunft am Telefon zu Bargeld und Vermögensverhältnissen. Legen sie auf und informieren sie ihre zuständige Dienststelle. Wählen sie hierzu den Notruf (110) oder den Anschluss der Polizeiinspektion Lauterecken (06382-9110). |pilek Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Lauterecken Telefon: 06382 9110 PILauterecken@Polizei.RLP.de https://www.polizei.rlp.de/?id=1355 Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Kaiserslautern
  • Rülzheim - Karten-Klau am Geldautomaten

    Rülzheim (ots) - Mit dem so genannten "Shoulder Surfing" gelingt es unbekannten Tätern, an die Geheimzahl und Geldkarte argloser Bürger zu kommen und damit Geld abzuheben. Das Phänomen ist bundesweit zu beobachten und heißt "Shoulder Surfing". Gestern Mittag kam es in einer Bank in Rülzheim zu einem derartigen Fall. Durch die genannte Masche gelang es dem Tatverdächtigen, 3000 Euro von dem Konto seines Opfers abzubuchen. Achten Sie bei der Pin-Eingabe darauf, dass Sie von niemandem beobachtet werden können. Sorgen Sie für einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu anderen Personen. Bitten Sie aufdringliche Personen oder angebliche Hilfesuchende höflich aber bestimmt, auf Distanz zu bleiben. Brechen Sie im Zweifelsfall die Transaktion ab und lassen Sie Ihre Karte nicht aus den Augen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Landau Polizeiinspektion Germersheim Dennis Dobberstein Telefon: 07274/958-1603 www.polizei.rlp.de/pd.landau Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Landau
  • Verkehrsunfall auf der B 421, Höhe Panzweiler, nach Überholmanöver einer Fahrzeugkolonne - Zeugen gesucht!

    Panzweiler (ots) - Am Dienstag, den 03.08.2021 ereignete sich gegen 09:38 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen auf der B421, Höhe Panzweiler. Ein 24-jähriger PKW Fahrer befuhr die B421 von Zell kommend in Fahrtrichtung Kastellaun. Vor ihm fuhren zu diesem Zeitpunkt drei weitere Fahrzeuge. Hierbei handelte es sich um einen Traktor, einen PKW und einen LKW. Der junge Fahrer beabsichtigte die Kolonne von Fahrzeugen aufgrund der geringen Geschwindigkeit des vorausfahrenden Traktors auf der Geraden zu überholen. Hierzu scherte der PKW Fahrer auf den linken Fahrstreifen aus, ohne sich zu vergewissern, ob dieser frei ist. In der Folge übersah er die ihm entgegenkommende 67-jährige PKW Fahrerin. Es kam zum Frontalzusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen. An beiden Fahrzeugen entstand aufgrund der geringen Geschwindigkeiten beider Fahrzeuge nur Sachschaden. Verletzt wurde niemand. Zeugen des Vorfalles, insbesondere die Insassen der drei vorausfahrenden Fahrzeuge (Traktor, PKW, LKW) werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Zell (Mosel)unter der Rufnummer 06542-98670 oder per Email unter pizell@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Zell Winzerstraße 26 56856 Zell (Mosel) Telefon: 06542-9867-0 Email: pizell@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Wittlich
  • Diebstahl aus Transporter

    Kaiserslautern (ots) - Einen Diebstahl aus seinem Transporter hat ein Mann aus dem Stadtgebiet am Dienstag angezeigt. Demnach haben unbekannte Täter in der Zeit zwischen Montagabend, 20 Uhr und Dienstagmorgen, 6 Uhr, im Akazienweg aus dem Wagen den Fahrzeugschein, einen Schlüsselbund, ein Arbeitsmesser und circa 15 bis 20 Euro Kleingeld gestohlen. Die Beifahrerseite des Fahrzeugs stand offen. Der Fahrzeughalter räumte ein, dass die Zentralverrieglung der Beifahrertür nicht mehr funktioniert und dadurch die Tür nicht mehr schließt. Zeugen, denen im fraglichen Zeitraum verdächtige Personen im akazienweg aufgefallen sind, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 369-2150 bei der Polizeiinspektion Kaiserslautern zu melden. |elz Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz
  • Unfallflucht - Zeugen gesucht

    Kaiserslautern (ots) - Die Polizei sucht Zeugen einer Unfallflucht. Am Montagabend hatte eine Autofahrerin ihren schwarzen Mercedes um 22:40 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Rathaus in der Maxstraße abgestellt. Als sie am Dienstagmorgen gegen 8:30 Uhr zu ihrem Wagen zurückkam, stelle sie einen Schaden an der hinteren Seite fest. Vermutlich hat der Verursacher beim Ein- oder Ausparken das Auto der 49-Jährigen beschädigt. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, setzte er seine Fahrt fort. Die Polizei sucht Zeugen, die in der fraglichen Zeit etwas Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zum Unfallverursacher oder seinem Fahrzeug geben können. Setzten Sie sich bitte unter der Telefonnummer 0631 369-2150 mit der Polizei in Verbindung. |elz Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz
  • Exhibitionist

    Oppenheim,Gemarkung Bereich Viehweg (ots) - Am Montag, 02.08.21 gegen 17:15 Uhr zeiget sich einer Spaziergängerin im Bereich Viehweg bei den Kleingartenanlagen ein junger Mann mit entblößten Geschlechtsteil und onanierte. Als sie ihm zurief die Polizei zu holen und ihren mitgeführten Hund loszulassen, hörte er auf und lief fluchtartig davon. Beschreibung des Täters: ca. 20-25 Jahre, 170-175cm groß, zierliche Gestalt, dunkle Hautfarbe, kurze schwarze Haare, schmale Nase und er trug eine dunkle Jogginghose und ein blaues T-Shirt. Hinweise nimmt die Polizei Oppenheim, Tel: 06133-9330, entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Oppenheim Telefon: 06133 9330 E-Mail: pioppenheim@polizei.rlp.de http://ots.de/oBsLxT

    Original-Content von: Polizeiinspektion Oppenheim
  • Hausverbot missachtet, Drogen in der Tasche

    Kaiserslautern (ots) - Weil er trotz Hausverbot einen Drogeriemarkt in der Mall betrat, hat ein junger Mann am Dienstagnachmittag einen Polizeieinsatz ausgelöst. Sicherheitsmitarbeiter erkannten den 21-Jährigen, der wegen Vorfällen in der Vergangenheit den Markt nicht mehr besuchen darf. Als die hinzugezogene Polizeistreife die Personalien des amtsbekannten Mannes überprüfte, händigte er freiwillig ein Tütchen mit grünen Blüten aus. Dabei handelt es sich vermutlich um Cannabis. Gegen den 21-Jährigen wird deshalb nicht nur wegen Hausfriedensbruchs, sondern auch wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Er erhielt nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen einen Platzverweis sowie ein einjähriges Hausverbot für die Mall. |cri Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz
  • Mit Außenspiegel Fußgängerin verletzt

    Weilerbach (Kreis Kaiserslautern) (ots) - Die Polizei sucht den Fahrer eines dunkelblauen BMW-Kombi, der am Dienstagnachmittag gegen 14.30 Uhr durch die Schulstraße gefahren ist. Der Unbekannte hat eine Fußgängerin verletzt, fuhr aber weiter, ohne anzuhalten. Die betroffene 68-jährige Frau meldete der Polizei, dass sie innerhalb des verkehrsberuhigten Bereichs gegenüber einer Bankfiliale neben ihrem geparkten Auto in Höhe der Fahrertür stand, als sich der BMW von hinten näherte. Als der Wagen an ihr vorbeifuhr, wurde sie von dessen Außenspiegel am Rücken getroffen. Ohne sich darum zu kümmern, fuhr der verantwortliche Fahrer weiter. Die 68-Jährige klagte anschließend über Schmerzen im unteren Rücken. Vom Fahrzeug des Verursachers ist lediglich bekannt, dass es sich um einen dunkelblauen Kombi, vermutlich einen BMW neueren Modells, gehandelt hat. Der Wagen habe einen gepflegten Eindruck gemacht. Weitere Hinweise bitte an die Polizeiinspektion 2 in Kaiserslautern, Telefon 0631 / 369 - 2250. |cri Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz
  • Beim Bezahlen die PIN ausspioniert

    Speyer (ots) - Beim Bezahlen in einem Supermarkt in der St.-German-Straße in Speyer wurde eine 78-Jährige Frau durch bislang unbekannte Täter ausspioniert. Dabei erlangten die Täter die PIN der EC-Karte, mit welcher die Dame die Rechnung beglich. Bereits am 14.07.2021 kaufte die Frau aus Speyer Waren in der Filiale ein und trat anschließend an ihr Auto heran, um ihre Handtasche mitsamt EC-Karte und den Einkäufen zu verstauen. Dort wurde sie von einem unbekannten Mann unter dem Vorwand angesprochen, dass er ein Krankenhaus suche. Während die 78-Jährige die Adresse des Krankenhauses auf einen Zettel schrieb und sich von ihrem PKW wegdrehte, entwendete ein zweiter Täter die EC-Karte aus der Handtasche der Frau. Kurz darauf wurde mehrmalig Bargeld von dem Konto der Geschädigten abgehoben und diverse Einkäufe mit der Karte getätigt. Bei einem der unbekannten Täter soll es sich um einen ca. 50-60 Jahre alten Mann handeln, welcher sehr schlechtes Deutsch sprach. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Speyer unter der Tel. 06232/137-0 oder per Email (pispeyer@polizei.rlp.de) entgegen. Bei der Vorgehensweise "Shoulder Surfing", was so viel bedeutet wie "über die Schulter schauen" beobachten die Betrüger ihre Opfer bei der Eingabe der PIN und nutzen die ausgespähte Geheimzahl später, um Geld vom Konto der Geschädigten abzuheben. In anderen Fällen gelangen die Betrüger an die Bankkarten ihrer Opfer indem sie die Geschädigten ablenken und die Karte, die sich oft noch im Ausgabeschacht befindet, unbemerkt an sich nehmen. Die Betrogenen gehen davon aus, dass ihre Bankkarten vom Automaten einbehalten wurden. Nachdem sie die Bank verlassen haben, bedienen sich die Betrüger von ihren Konten Seien Sie grundsätzlich vorsichtig beim Geldabheben und beobachten Sie Ihr Umfeld. Die wichtigsten Tipps der Polizei sind: - PIN stets getrennt von der Karte aufbewahren! - PIN niemals an einem Türöffner eines Bankinstitutes eingeben! - Eingabe Ihrer PIN nicht von anderen beobachten lassen - Sicherheitsabstand zum nächsten Kunden beachten! - Während der PIN-Eingabe das Tastaturfeld mit der anderen Hand oder einem Gegenstand vollständig abdecken! - Keinen Geldausgabeautomaten nutzen, an dem etwas ungewöhnlich erscheint! - Bei Verdacht auf Manipulation den Automaten nicht nutzen. Polizei über 110 verständigen! Weitere Informationen zu Betrugsmaschen an Geldautomaten finden Sie unter: https://s.rlp.de/reo1q Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ludwigshafen Pressestelle Polizeiinspektion Speyer Telefon: 06232-137-262 (oder -0) E-Mail: pispeyer@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pd.ludwigshafen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen
  • Die Sache mit dem "toten Winkel"...

    Kaiserslautern (ots) - Beim Wechsel der Fahrstreifen hat ein Autofahrer am Dienstagvormittag in der Berliner Straße einen Unfall verursacht. Es kam zu einer seitlichen Kollision mit einem parallel fahrenden Auto. Nach den derzeitigen Erkenntnissen war der 62-Jährige kurz vor 11 Uhr mit seinem Peugeot Boxer von der Lauterstraße kommend in Richtung Alte Brücke unterwegs. Als er vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechseln wollte, übersah der Mann, dass sich dort ein Mazda auf gleicher Höhe befand. Die beiden Fahrzeuge stießen gegeneinander, wobei leichter Sachschaden entstand. Die Mazda-Fahrerin klagte nach dem Unfall über Kopfschmerzen. |cri Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz
  • Ohne Führerschein und unter Drogen

    Kaiserslautern (ots) - Während einer Streifenfahrt sind Polizeibeamte am Dienstagmorgen in der Kennelstraße auf einen Mercedes Sprinter aufmerksam geworden. Der Grund: Am Steuer erkannten sie einen jungen Mann, von dem sie wussten, dass er derzeit nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Beamten stoppten den Transporter und unterzogen den Fahrer einer Kontrolle. Der 28-Jährige konnte - wie erwartet - keinen Führerschein vorlegen. Doch nicht nur das: Der junge Mann machte außerdem den Eindruck, unter Drogen zu stehen. Er wurde deshalb mit zur Dienststelle genommen und zum Urintest gebeten - dieser bestätigte den Verdacht. Demnach hatte der 28-Jährige gleich mehrere Rauschmittel intus: Kokain, Amphetamin und THC. Eine Blutprobe wurde veranlasst und ein Strafverfahren eingeleitet. Einen weiteren "berauschten" Fahrer zog eine Streife am Dienstagnachmittag in der Hohenecker Straße aus dem Verkehr. In diesem Fall handelte es sich um einen 40-jährigen Mann, der mit einem E-Scooter unterwegs war. Während der Kontrolle des Fahrers kurz vor 15 Uhr fiel sein drogentypisches Verhalten auf. Auch bei ihm reagierte ein Urintest positiv, deshalb musste er zwecks Blutprobe mit zur Dienststelle kommen. Auf den 40-Jährigen kommt eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss zu. Der E-Scooter wurde vorsorglich sichergestellt. Mit einer alkoholisierten Radfahrerin hatten es Polizeibeamte in der Nacht zu Mittwoch in der Spittelstraße zu tun. Von der Streife gegen 1.30 Uhr gestoppt, gab die 26-Jährige zu, Alkohol konsumiert zu haben. Ein Atemtest zeigte einen Wert von 0,6 Promille. Der Frau wurde deshalb die Weiterfahrt untersagt. |cri Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz
  • Versuchtes Tötungsdelikt

    Neustadt a.d. Weinstraße (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Frankenthal und Polizeipräsidium Rheinpfalz Am Montag (02.08.2021), gegen 21:00 Uhr, stach eine 37-Jährige mehrfach auf eine 38-jährige Frau in der gemeinsamen Wohnung in Neustadt ein. Die 38-Jährige wurde hierdurch schwer verletzt und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Nach derzeitigem Kenntnisstand besteht keine Lebensgefahr für die Frau. Die 37-jährige Tatverdächtige konnte in der Wohnung widerstandslos festgenommen werden. Sie wurde dem Haftrichter in Frankenthal vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal Untersuchungshaftbefehl wegen versuchten Mordes. Die Beschuldigte wurde in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Frankenthal und der Kriminalpolizei in Ludwigshafen zu den Gesamtumständen werden fortgesetzt. Rückfragen bitte an: Staatsanwaltschaft Frankenthal oder Polizeipräsidium Rheinpfalz Ghislaine Wymar Telefon: 0621-963-1500 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz
  • Einbruch in Wohnung

    Speyer (ots) - Zwei unbekannte Täter drangen am Dienstagmittag gegen 12.00 Uhr in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Fuchsweiherstraße in Speyer ein. Unter dem Vorwand, von einem Handwerksbetrieb gesandt zu sein und Renovierungsarbeiten in der Wohnung zu verrichten, täuschten die Täter zunächst eine aufmerksame Nachbarin. Diese ließ sich jedoch nicht beirren und verständigte kurz darauf die Polizei. Bei Eintreffen hatten die Täter die Örtlichkeit jedoch bereits verlassen. Die Bewohnerin, welche sich zu diesem Zeitpunkt nicht in der Wohnung befand, wurde verständigt. Nach ersten Feststellungen wurde durch die Täter nichts aus der Wohnung entwendet Zeugen, die Angaben zu den zwei männlichen Personen machen können oder andere auffällige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Fuchsweiherstraße am Dienstagmittag gesehen haben, werden gebeten, sich unter der Tel. 06232/137-0 oder per Email (pispeyer@polizei,rlp.de) bei der Polizei Speyer zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ludwigshafen Pressestelle Polizeiinspektion Speyer Telefon: 06232-137-262 (oder -0) E-Mail: pispeyer@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pd.ludwigshafen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen
Seite 1 von 10
vor

Immert

Gemeinde in Kreis Bernkastel-Wittlich

  • Einwohner: 161
  • Fläche: 3.14 km²
  • Postleitzahl: 54426
  • Kennzeichen: WIL
  • Vorwahlen: 06504
  • Höhe ü. NN: 470 m
  • Information: Stadtplan Immert

Das aktuelle Wetter in Immert

Aktuell
15°
Temperatur
11°/18°
Regenwahrsch.
15%

Weitere beliebte Themen in Immert