Rubrik auswählen
 Isernhagen

Feuerwehreinsätze in Isernhagen

Lokale Meldungen und Infos auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Isernhagen los ist.

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 4
  • FW Lehrte: Ausgedehnten Waldbrand verhindert: Ehrenamtliche Einsatzkräfte aus dem Stadtgebiet Lehrte bekämpfen rund 10 Einsatzstellen mit mehreren 1000 qm Fläche gleichzeitig.

    Foto 2

    Stadtgebiet Lehrte (ots) - Gegen 12:21 Uhr am heutigen Dienstag, dem 05.7.2022 wurden zunächst die Ortsfeuerwehren Lehrte und Ahlten zu einem Böschungsbrand entlang der Bahngleise in Ahlten im Bereich des Bahnhofs alarmiert. Die betroffene Bahnstrecke zwischen Lehrte und Hämelerwald wurde hierauf umgehend durch die Deutsche Bahn gesperrt. Nahezu zeitgleich kam es an einem Gleis im Bereich des Lehrter Bahnhofs zu einem weiteren Böschungsbrand. Noch während des Einsatzes wurden der Leitstelle durch mehrere Anrufer weitere Brandstellen gemeldet, jedoch dieses Mal im Bereich des Ramhorster Bahnübergangs und im weiteren Bahnstreckenverlauf im Bereich der Dolgener Straße, südlich der Autobahn A2.Die Einsatzstelle im Bereich der Ramhorster Straße wurde von den Einsatzkräften der Feuerwehren Aligse und Steinwedel übernommen. Die zunächst hinzu alarmierte Feuerwehr Immensen konnte dann im Bereich der Dolgener Straße schnell feststellen, dass sich links und rechts der Bahngleise ein ausgedehnter Flächenbrand entwickelte; Flammen drohten auf den Wald überzugreifen. Zudem war bereits eine starke Rauchentwicklung aus mehreren Einsatzstellen entlang des weiteren Verlaufs der Bahngleise ersichtlich. Aufgrund der Herausforderung, durch den starken Wind und der Wasserknappheit, wurden durch die Alarmstufenerhöhung weitere Kräfte nachalarmiert - die Kräfte aus Ahlten und Lehrte rückten bereits nach, die nun hinzu alarmierten ehrenamtliche Einsatzkräfte der Feuerwehren Hämelerwald, Sievershausen, Arpke richteten zunächst einen Pendelverkehr durch mehrere Löschfahrzeuge ein und stellten so die Wasserversorgung sicher. Mit Feuerpatschen, Schaufeln, mehreren Strahlrohren und ausreichend Wasser konnte so ein ausgedehnter Waldbrand verhindert werden und insgesamt rund 10 Brandstellen gleichzeitig bekämpft werden, die mit mehreren tausend Quadratmetern Fläche zu Buche schlagen. Insgesamt waren rund 76 Einsatzkräfte mit rund einem Dutzend Feuerwehrfahrzeugen bis zum Abend im Einsatz. Die Stadtfeuerwehr Lehrte weist aufgrund der Trockenheit und Hitze nochmals auf folgendes hin: Nicht in der freien Natur Grillen, Funkenflug vermeiden. Zigaretten oder z.B eine zerstörte Glasflasche sind ein Waldbrandrisiko. Außerdem bitten wir darum, Zufahrtswege in Wälder freizuhalten. Wer im Wald ein Schwelfeuer oder einen Brand bemerkt, wird gebeten, umgehend die Feuerwehr unter der Notrufnummer 112 zu informieren. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Lehrte Herr Rüger -Pressesprecher- E-Mail: presse@ff-lehrte.de Internet: https://feuerwehr-lehrte.net/

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Lehrte
  • FW Celle: Kellerbrand in Altencelle

    An der Einsatzstelle (Foto: Feuerwehr Celle)

    Celle (ots) - Am Dienstagabend um 19:07 Uhr wurde die Feuerwehr Celle zu einem Kellerbrand in die Straße "Am Kriegersteg" im Stadtteil Altencelle alarmiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle bestätigte sich die Meldung. In einem Kellerflur brannten Müllsäcke. Personen befanden sich nicht in Gefahr. Das Feuer konnte mit einem Kleinlöschgerät schnell gelöscht werden. Im Einsatz war ein Trupp unter Atemschutz. Zur Belüftung und Entrauchung kam ein Drucklüfter zum Einsatz. Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehr Altencelle, der Rettungsdienst und die Polizei. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Celle Stadtpressewart Florian Persuhn E-Mail: info@feuerwehr-celle.de http://www.feuerwehr-celle.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Celle
  • FW Celle: Celler Feuerwehr unterstützt Weißstorchbeauftragten - Jungstörche beringt

    Am Nest in Altencelle (Foto: Feuerwehr Celle)

    Celle (ots) - Ländliche Idylle, grüne Wiesen und Büsche, neben einem Fachwerkhaus steht ein Storchennest auf einem Pfahl. Familie Storch ist vermutlich gerade beim Abendprogramm als langsam und vorsichtig eine Drehleiter der Celler Feuerwehr durch die gepflegte Gartenanlage fährt. Ein Szenario, wie es jedes Jahr im Frühjahr passiert. Denn es ist gelebte Tradition, dass die Freiwillige Feuerwehr Celle den Weißstorchbeauftragten für den Landkreis Celle bei seinen vielseitigen Aufgaben unterstützt. So wie hier in Altencelle fährt die Celler Feuerwehr im Frühjahr viele Nester in Stadt und Landkreis Celle an, um bei der Beringung der Jungstörche zu unterstützen. Viele Nester sind dabei schwer zugänglich und bedürfen viel Können und Erfahrung vom Drehleitermaschinisten. Gerhard Papenburg übernimmt dann die Arbeit am Tier, als Weißstorchbeauftragter ist er ein Profi auf seinem Gebiet und versieht die kleinen Störche im Nest schnell mit ihren Ringen, die später eine Identifizierung ermöglichen. Von einem Feuerwehrmitglied wird er im Korb der 30 Meter hohen Drehleiter unterstützt. Oberbrandmeister Arne Rehkopf koordiniert seit Jahren die Zusammenarbeit und sitzt eigentlich immer am Steuer der Drehleiter. Er freut sich jedes Jahr auf die "Beringungszeit", die Zusammenarbeit und die große Unterstützung aus der Mannschaft der Celler Feuerwehr. Denn auch hier geht es wie immer bei der Feuerwehr nur im Team. Ein Mitglied sitzt am Steuer und ein Mitglied geht mit Gerhard Papenburg in den Korb der Leiter. Und auch wenn die Nester jedes Jahr die gleichen sind, ist es auch jedes Jahr eine Herausforderung die Leiter zu positionieren und die Nester auf Pfählen, Häusern, Kirchen und Scheunen zu erreichen. Ab und zu gibt es dann zum Abschluss auch ein kühles Getränk zum Abschied in netter Gesellschaft. Natürlich alkoholfrei, denn das Fahrzeug bleibt immer einsatzbereit. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Celle Stadtpressewart Florian Persuhn E-Mail: info@feuerwehr-celle.de http://www.feuerwehr-celle.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Celle
  • FW Celle: Garage im Immenweg brennt in Vollbrand

    Brandbekämpfung (Foto: Feuerwehr Celle)

    Celle (ots) - Am Freitag um 23:18 Uhr wurde die Feuerwehr Celle zu einem gemeldeten Kellerbrand in den Immenweg alarmiert. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte am Einsatzort brannte jedoch eine Garage, die als Lagerraum genutzt wurde, in Vollbrand. Die Brandbekämpfung wurde mit zwei C-Rohren unter Atemschutz durchgeführt. Personen wurden nicht verletzt. Im Einsatz war die Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache mit fünf Fahrzeugen. Ebenfalls im Einsatz war der Rettungsdienst des Landkreises Celle und die Polizei Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Celle Stadtpressewart Florian Persuhn E-Mail: info@feuerwehr-celle.de http://www.feuerwehr-celle.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Celle
  • FW Celle: Wasserrohrbruch in der Händelstraße

    Einsatzstelle (Foto: Feuerwehr Celle)

    Celle (ots) - Im direkten Anschluss an den Brandeinsatz in der Allerstraße wurde die Feuerwehr Celle zu einem Wasserrohrbruch in die Händelstraße alarmiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr standen die Fahrbahn, der Grünstreifen und der Fußweg bereits auf mehreren hundert Metern unter Wasser. Durch die Feuerwehr wurden zunächst Sicherungsmaßnahmen eingeleitet. Durch eine Firma und den örtlichen Energieversorger wurde die betroffene Leitung abgeschiebert. Ein weiterer Einsatz der Feuerwehr war nicht erforderlich. Weitere Maßnahmen traf der örtliche Energieversorger. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Celle Stadtpressewart Florian Persuhn E-Mail: info@feuerwehr-celle.de http://www.feuerwehr-celle.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Celle
  • FW Celle: Feuer in Decke

    Brandbekämpfung (Foto: Feuerwehr Celle)

    Celle (ots) - Am Freitagnachmittag um 14:27 Uhr wurde die Feuerwehr Celle zu einer unklaren Rauchentwicklung in einem Wohngebäude in der Allerstraße alarmiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr bestätigte sich die Meldung. Im 1. OG drang Rauch zwischen Fußboden und Wand heraus. Die Ursache war unbekannt. Bei der näheren Erkundung mit einer Wärmebildkamera im Erdgeschoss stellten die Einsatzkräfte eine Wärmequelle an der Decke fest. Aus diesem Grund wurde die Decke im betroffenen Bereich geöffnet. Hier konnte ein Brand in der Decke festgestellt werden, der nun offene Flammen zeigte. Zur Brandbekämpfung wurde ein Kleinlöschgerät eingesetzt. Insgesamt kamen zwei Trupps unter Atemschutz zum Einsatz. Im Rahmen der Löscharbeiten musste die Decke großflächig geöffnet werden. Im Einsatz war die Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache mit fünf Fahrzeugen, sowie der Rettungsdienst und die Polizei. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Celle Stadtpressewart Florian Persuhn E-Mail: info@feuerwehr-celle.de http://www.feuerwehr-celle.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Celle
  • FW Celle: 30.000 m² Stoppelfeld brennen in Garßen

    Einsatzstelle (Foto: Feuerwehr Celle)

    Celle (ots) - Um 17:05 Uhr wurde die Feuerwehr Celle zu einem Stoppelfeldbrand in Garßen alarmiert. Bereits auf der Anfahrt der Einsatzkräfte war die Rauchwolke aus mehreren Kilometern Entfernung zu sehen. Vor Ort konnte eine weitere Ausbreitung des Brandes schnell verhindert werden. Zur Brandbekämpfung wurden mehrere C- und D-Rohre sowie der Frontwasserwerfer eines Tanklöschfahrzeuges eingesetzt. Auch Löschrucksäcke kamen zum Einsatz. Durch Landwirte wurde die betroffene Fläche im Anschluss umgepflügt. Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Garßen, Bostel, Hustedt und Celle-Hauptwache mit insgesamt zehn Fahrzeugen, sowie die Polizei Celle. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Celle Stadtpressewart Florian Persuhn E-Mail: info@feuerwehr-celle.de http://www.feuerwehr-celle.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Celle
  • FW Celle: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in Hustedt

    Einsatzstelle (Foto: Feuerwehr Celle)

    Celle (ots) - Um 15:41 Uhr wurde die Feuerwehr Celle zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die L240 zwischen Hustedt und Eversen alarmiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr war ein Fahrzeug seitlich von der Straße abgekommen und auf dem Straßendamm zum Stehen gekommen. Eine Person war in dem Fahrzeug eingeklemmt. In enger Absprache mit dem Rettungsdienst des Landkreises Celle erfolgte die technische Rettung der eingeklemmten Person. Hierzu wurde das Fahrzeug zunächst gesichert, um ein Kippen oder Abrutschen zu verhindern. Im Anschluss wurde eine große Rettungsöffnung geschaffen und die Person aus dem Fahrzeug befreit. Ein großer Dank geht an die Ersthelfer, einen Passanten, zwei Soldaten und zwei Mitarbeiter des ASB, die bis zum Eintreffen der Rettungskräfte die eingeklemmte Person betreuten und die Rettungskräfte unterstützten. Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Celle-Hauptwache und Hustedt, der Rettungsdienst des Landkreises Celle und die Polizei. Zur Unfallursache kann die Feuerwehr keine Angaben machen Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Celle Stadtpressewart Florian Persuhn E-Mail: info@feuerwehr-celle.de http://www.feuerwehr-celle.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Celle
  • FW Flotwedel: Zwei PKW fallen Feuer zum Opfer / Feuerwehr verhindert Schlimmeres

    Die Einsatzkräfte bei der Brandbekämpfung

    Eicklingen (ots) - Am Morgen des 30. Juni 2022 wurde die Ortsfeuerwehr Eicklingen um 10:06 Uhr zu einem Fahrzeugbrand auf dem Gelände eines Gebrauchtwagenhändlers im Schmolkamp alarmiert. Aufgrund der enormen Rauchentwicklung, welche bereits einige Kilometer weiter zu erkennen war, ließ der Einsatzleiter bereits auf der Anfahrt eine Alarmstufenerhöhung durch die Einsatzleitstelle veranlassen. Diese hatte die Nachalarmierung der Ortsfeuerwehr Sandlingen, sowie des Einsatzleitwagens aus Langlingen zur Folge. Vor Ort eingetroffen rückte sofort ein Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung vor. Da sich bereits während der Lageerkundung herausstellte, dass es sich bei dem brennenden PKW um ein gasbetriebenes KFZ handelte, mussten die Löscharbeiten aus einer Deckung heraus erfolgen. Aufgrund der Ausbreitung des Brandrauches und der besonderen Gefahr, welche von den Gastanks ausging, wurde der Abstand zum Brandobjekt umgehend vergrößert und eine weiträumige Sperrung des betroffenen Bereiches in die Wege geleitet. Des Weiteren war es notwendig umstehende Passanten aus dem Gefahrenbereich zu verweisen, welches bei einigen Personen auf Unverständnis stieß. Während das Übergreifen auf einen nahestehenden PKW, welcher auf dem Nachbargrundstück geparkt war, trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr nicht verhindert werden konnte, gelang es eine Brandausbreitung auf die weiteren zehn PKW auf dem Gelände des Autohandels zu verhindern. Nachdem die beiden PKW mit Löschschaum bedeckt wurden, konnte nach knapp 40 Minuten "Feuer aus" gemeldet werden. Die erforderlichen Nachlöscharbeiten, sowie das notwendige Herunterkühlen der beschädigten KFZ dauerte noch bis ca. 12:00 Uhr an. Der Einsatz für die Feuerwehren der Samtgemeinde Flotwedel konnte gegen 12:25 Uhr beendet werden. Zur Schadenshöhe und der Brandursache können seitens der Freiwilligen Feuerwehr Flotwedel keinerlei Aussagen getroffen werden. Sie sind Bestandteil der aktuellen, polizeilichen Ermittlungen. Im Einsatz waren ebenfalls ein Rettungswagen des Rettungsdienstes des LK Celle, ein Fahrzeug der Polizei Celle und die Untere Wasserbehörde. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Feuerwehr Flotwedel Gemeindepressesprecher Marcel Neumann Telefon: 0176 62 79 1332 E-Mail: gemeindepressesprecher@feuerwehrflotwedel.de https://flotwedel.de/

    Original-Content von: Feuerwehr Flotwedel
  • FW Lehrte: Zwei beteiligte LKW stoßen auf A2 zusammen: Feuerwehr Lehrte befreit eingeklemmten und schwerverletzten Fahrer

    Christian-P. Worring / Adobe Stock

    Lehrte (ots) - Die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Lehrte wurde heute, Mittwoch dem 29.06., gegen 17:31 auf die Autobahn A2 zu einem LKW Unfall alarmiert. Gemeldet war ein Lkw der mit einem weiteren Lkw zusammengestoßen ist; ein Fahrer sollte im Beinbereich eingeklemmt sein. Zum dem Unfall kam es ca. 600 Meter vor dem Parkplatz "Lehrter See". Bei Eintreffen der Lehrter Einsatzkräfte bot sich diesen folgende Lage: Ein 12 Tonnen Lkw befand sich stehend auf dem Standstreifen, mit stark deformiertem Fahrerhaus im Bereich der Fahrerseite. Links davon befand sich ein 40 Tonnen Lkw, auf der rechten Fahrspur stehend. Der Fahrer dieses Lkw war nicht verletzt. Die Gemeldete Lage konnte sich schnell bestätigen: der Fahrer des hinteren Lkws war im Bereich des Beines schwer eingeklemmt. Die Maßnahmen der Feuerwehr konzentrierten sich dann auf die Rettung des schwer verletzten Fahrers. Hierfür wurde zunächst eine Erstöffnung über die Beifahrerseite geschaffen, um Zugang für die inneren Retter zu schaffen. Im weiteren Verlauf wurde eine so genannte Versorgungsöffnung über die Beifahrerseite und die Fahrzeugfront mittels hydraulischem Rettungsgerät geschaffen, um dann den Fahrer durch die Befreiungsöffnung über die Beifahrerseite aus seinem Lkw zu befreien. Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehr Lehrte mit 4 Fahrzeugen und 28 ehrenamtlichen Einsatzkräften, sowie die Ortsfeuerwehr Ahlten, der Rettungsdienst, sowie der Rettungshubschrauber Christoph 4 und die Autobahnpolizei. Weitere Rückfragen zur Schadenhöhe und Unfallursache können durch die Feuerwehr nicht beantwortet werden. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Lehrte Herr Rüger -Pressesprecher- E-Mail: presse@ff-lehrte.de Internet: https://feuerwehr-lehrte.net/

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Lehrte
  • FW Celle: Celler Feuerwehr rettet Hund aus Auto

    Die entfernte Scheibe des PKW (Foto: Feuerwehr Celle)

    Celle (ots) - Am Nachmittag wurde die Feuerwehr Celle auf Anforderung der Polizei zu einem Parkplatz in der 77er Straße alarmiert. Passanten hatten hier in einem abgestellten Fahrzeug einen Hund entdeckt, der sich anscheinend schon längere Zeit in dem Fahrzeug aufhielt. Die aktuellen Temperaturen und die Sonneneinstrahlung erhitzen den Fahrzeuginnenraum schnell auf lebensgefährliche Temperaturen für Mensch und Tier. Durch die Einsatzkräfte wurde daher eine Scheibe des Fahrzeuges gewaltsam geöffnet und der Hund ins Freie gebracht und mit Wasser versorgt. Im Einsatz war die Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache und die Polizei. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Celle Stadtpressewart Florian Persuhn E-Mail: info@feuerwehr-celle.de http://www.feuerwehr-celle.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Celle
  • FW Celle: Brand in Technikraum - Automatische Feuermeldung alarmiert Einsatzkräfte!

    benjaminnolte / Adobe Stock

    Celle (ots) - Am Montagabend um 20:42 Uhr wurde die Feuerwehr Celle zu einer automatischen Feuermeldung in den Bruchkampweg im Stadtteil Altencelle alarmiert. Bei der Erkundung im betroffenen Gewerbeobjekt stellten die Einsatzkräfte eine Rauchentwicklung in einem Technikraum fest. Hier brannten Kondensatoren. Das Feuer konnte unter Einsatz von mehreren CO²-Feuerlöschern gelöscht werden. Im Rahmen der Brandbekämpfung und von notwendigen Belüftungmaßnahmen kamen zwei Trupps unter Atemschutz zum Einsatz. Im Einsatz war die Ortsfeuerwehr Altencelle Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Celle Stadtpressewart Florian Persuhn E-Mail: info@feuerwehr-celle.de http://www.feuerwehr-celle.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Celle
  • FW Celle: Schlange auf Abwegen - Polizei und Feuerwehr im Einsatz!

    Die Schlange wird in die Freiheit entlassen (Foto: Feuerwehr Celle)

    Celle (ots) - Am Montagnachmittag wurden Feuerwehr und Polizei Celle zu einem tierischen Einsatz in die Otto-von-Boehn-Straße alarmiert. Hier hatten Bewohner eine Schlange im Schuppen entdeckt. Als der Brandmeister vom Dienst am Einsatzort eintraf, hatten Polizisten der Celler Polizei die Schlange bereits am sprichwörtlichen Kragen gepackt. Schnell wurde das Tier, eine einheimische Schlange, an die Feuerwehr übergeben, denn die Polizisten mussten bereits weiter zum nächsten Einsatz. Nach einer kurzen Fahrt im Feuerwehrauto entließ der Brandmeister vom Dienst das Tier an einem idyllischen Ort in die Freiheit. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Celle Stadtpressewart Florian Persuhn E-Mail: info@feuerwehr-celle.de http://www.feuerwehr-celle.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Celle
  • FW Celle: Gemeinsame Ausbildung der Feuerwehr und DLRG Celle

    Gemeinsame Ausbildung der Feuerwehr und DLRG Celle (Foto: Feuerwehr Celle)

    Celle (ots) - An zwei Dienstabenden führte die DLRG Celle gemeinsam mit dem 1. Zug der Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache eine gemeinsame Ausbildung durch. Ziel war der gemeinsame Blick über den "Tellerrand". Am ersten Dienst lag der Schwerpunkt bei der Feuerwehr. An mehreren Stationen erhielten die Mitglieder der DLRG Celle einen praktischen Einblick in die Bereiche Brandbekämpfung und technische Hilfeleistung. Aber auch der neue Tauchroboter der DLRG war Teil der Ausbildung in den gemischten Gruppen. Am Feuerlöschertrainer konnten dann alle ihr Können bei der direkten Brandbekämpfung unter Beweis stellen. Mit einer Wärmebildkamera wurden die Suchmöglichkeiten am Wasser erörtert. Am zweiten Dienst ging es dann in den Celler Hafen aufs Wasser. Der Schwerpunkt lag hier auf der Wasserrettung. Mit Booten der Feuerwehr und der DLRG wurden verschiedene Manöver zur Rettung von Personen aus dem Wasser geübt. Aber auch Knotenkunde und der Einsatz eines Wurfsacks waren Teil der Ausbildung. Mit einer Tragkraftspritze auf einem Boot wurden die Möglichkeiten der Brandbekämpfung vermittelt. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Celle Stadtpressewart Florian Persuhn E-Mail: info@feuerwehr-celle.de http://www.feuerwehr-celle.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Celle
  • FW Celle: Ukrainische Jugendliche besuchen Celler Feuerwehr

    Zu Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Celle (Foto: Feuerwehr Celle)

    Celle (ots) - Vor kurzem besuchte eine Gruppe von Ukrainischen Jugendlichen die Freiwillige Feuerwehr Celle im Herzog-Ernst-Ring. Auf Initiative eines Mitgliedes der Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache wurde dieser Nachmittag für die Jugendlichen, die in Celle einen sicheren Ort vor dem Krieg in ihrer Heimat gefunden haben, organisiert. Im Rahmen einer Führung lernten die Gruppe die Organisation, Aufgaben und Technik der Freiwilligen Feuerwehr kennen. Ein Blick in die Fahrzeuge gehörte hierbei natürlich auch zum Programm. In die Praxis schnupperten die Jugendlichen beim zeitgleichen Dienst der Jugendfeuerwehr. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Celle Stadtpressewart Florian Persuhn E-Mail: info@feuerwehr-celle.de http://www.feuerwehr-celle.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Celle
  • FW Flotwedel: Feuerwehr Winsen (Aller) siegt bei Spaßmarsch der Ortsfeuerwehr Wiedenrode

    Ausgestattet mit einer Facettenbrille musste ein mit Wasser gefüllter Becher durch einen Parcours befördert werden

    Wiedenrode (ots) - Am 18. Juni 2022 veranstaltete die Feuerwehr Wiedenrode nach vierjähriger coronabedingter Pause erneut ihren Spaßmarsch, welcher üblicherweise im Zweijahrestakt stattfindet. Wie bereits im Jahr 2018 meldeten sich in diesem Jahr mehr als 40 Gruppen zum Wiedenröder Feuerwehrmarsch an. "Zum ersten Mal mussten wir aufgrund einer Vielzahl an Anfragen eine Warteliste einrichten", berichtet Ortsbrandmeister Markus Neumann hinsichtlich der Akzeptanz der diesjährigen Durchführung. Nachdem die Marschleitung kurzfristig noch einige Absagen verzeichnen musste, gingen insgesamt 35 Gruppen, darunter zehn zivile Gruppen, an den Start. An acht Stationen galt es für die Gruppen ihr Können unter Beweis zu stellen. An der Station "Altes Ägypten", organisiert vom THW OV Celle, mussten die Teilnehmer eine Person mittels Schleifkorbtrage und mehrerer Baumstämme fortbewegen und ein vorgegebenes Ziel erreichen, ohne dass die zu befördernde Person oder die Trage den Boden berühren. Drei Stationen weiter hieß es für die Teilnehmenden dann "Rettungsring auf Land". An der Station der DLRG Celle war Treffsicherheit gefragt. Hier mussten die Gruppen eine Boje gekonnt in einen Rettungsring werfen und somit möglichst viele Punkte erzielen. An den weiteren Stationen mussten die Teilnehmer überwiegend Ihre Geschicklichkeit und ihr Feingefühl beim Transport verschiedenster Bälle und Becher unter Beweis stellen. Aber auch das kühle Nass sollte in diesem Jahr nicht auf der Strecke bleiben. Bei 31 Grad im Schatten trug das abschließende Spiel, welches den Gruppen unter dem Namen "Wasserzirkus" angekündigt wurde, zur Abkühlung bei. Ausgerüstet mit einem modifizierten Besenstiel mussten die Teilnehmer:innen einige Wasserbecher über einen Hindernisparcours befördern und diese am Ende des Parcours in einem Behältnis entleeren. Nachdem alle teilnehmenden Gruppen wieder am Veranstaltungsplatz eingetroffen waren, fand die Siegerehrung unter der Leitung von Ortsbrandmeister Neumann statt. Als Sieger mit 397,2 Punkten ging in diesem Jahr die Gruppe der Feuerwehr Winsen/Aller hervor. Den zweiten Platz mit 353,8 Punkten belegte die erste Gruppe der Feuerwehr Eltze (Region Hannover), gefolgt von der ersten Gruppe der Feuerwehr Beedenbostel mit 341,9 Punkten. Die rote Laterne für den Letztplatzierten ging in diesem Jahr an die Gruppe "Lillet-Schnitten" mit 196,3 Punkten. Abschließend bedankte er sich bei allen Teilnehmern und besonders bei den Helfern und lud zum gemütlichen Beisammensein ein. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Feuerwehr Flotwedel Gemeindepressesprecher Marcel Neumann Telefon: 0176 62 79 1332 E-Mail: gemeindepressesprecher@feuerwehrflotwedel.de https://flotwedel.de/

    Original-Content von: Feuerwehr Flotwedel
  • FW Flotwedel: Mehrere Verletzte nach Busunfall / Feuerwehr und Rettungsdienst proben den Ernstfall

    Foto: Marcel Neumann

    Eicklingen (ots) - Zu einem gemeldeten Busunfall mit mehreren Verletzten im Bockelskämper Weg wurden die Ortsfeuerwehren Eicklingen, Sandlingen und Langlingen gemeinsam dem Rettungsdienst am 14. Juni 2022 um 19:16 Uhr alarmiert. Bei Eintreffen des ersten Fahrzeuges war eine Rauchentwicklung im Heckbereich des verunglückten Busses erkennbar, ein Traktor blockierte den Zugang in Höhe des Busfahrers. Umgehend wurde die technische Rettung der insgesamt zehn verletzten Personen vorbereitet und der Brandschutz sichergestellt. Im weiteren Einsatzverlauf wurde der Bus stabilisiert und anschließend ein Zugang über die hintere Tür geschaffen. Infolgedessen konnten die Feuerwehrleute, gemeinsam mit den ebenfalls eingetroffenen Einsatzkräften des Rettungsdienstes, die Rettung der Businsassen einleiten. Parallel hierzu wurde die Rettung zweier Personen eingeleitet, welche unter dem Bus eingeklemmt worden waren. Im Anschluss an die erfolgreiche Rettung wurde eine Sichtung der einzelnen Verletzten vorgenommen, welche eine Kategorisierung und somit die Priorisierung der Behandlung zur Folge hatte. Die anschließende Versorgung wurde in enger Zusammenarbeit von Rettungsdienst und Feuerwehr vorgenommen. Ziel des Einsatzes, welcher sich als gut ausgearbeitetes Übungsszenario herausstellte, war es die Zusammenarbeit von Rettungsdienst und Feuerwehr zu optimieren und die Arbeit der jeweils anderen Hilfsorganisation besser kennen- und verstehen zu lernen. Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehr Eicklingen, Sandlingen und Langlingen mit insgesamt sechs Fahrzeugen, sowie drei Rettungswagen des Rettungsdienstes der Standorte Lachendorf, Celle und Winsen. Ebenfalls im Einsatz war der Organisatorische Leiter Rettungsdienst (OrgL) des Landkreises Celle, sowie der Gerätewagen Sanität, der Einsatzleitwagen, ein Kommandowagen und ein Mannschaftstransportwagen des Deutschen Roten Kreuzes vom Standort Celle. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Feuerwehr Flotwedel Gemeindepressesprecher Marcel Neumann Telefon: 0176 62 79 1332 E-Mail: gemeindepressesprecher@feuerwehrflotwedel.de https://flotwedel.de/

    Original-Content von: Feuerwehr Flotwedel
  • FW Celle: Böschungsbrand in Westercelle

    Einsatzstelle (Foto: Feuerwehr Westercelle)

    Celle (ots) - Am Mittwochnachmittag um 17:52 Uhr wurde die Feuerwehr Celle zu einem Böschungsbrand an der Bahnstrecke in der Verlängerung des Maschweges in Westercelle alarmiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte ca. 300 m Grasland. Das Feuer wurde mit zwei D-Rohren und einem Löschrucksack gelöscht. Im Einsatz war die Ortsfeuerwehr Westercelle. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Celle Stadtpressewart Florian Persuhn E-Mail: info@feuerwehr-celle.de http://www.feuerwehr-celle.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Celle
  • FW Celle: Markus Feldmann und Thorsten Stadie im Amt bestätigt

    v. l.: Wiechmann, Feldmann, Stadie und Knoop (Foto: Feuerwehr Celle)

    Celle (ots) - Vor Kurzem fand unter Leitung des Stadtjugendfeuerwehrwartes Markus Feldmann die Sitzung des Jugendausschusses der Feuerwehr Celle statt. Neben organisatorischen Themen stand auch die Wahl des Stadtjugendfeuerwehrwartes und seines Stellvertreters auf der Tagesordnung. Die Vertreter der fünf Jugendfeuerwehren der Stadt sprachen sich hierbei einstimmig für eine Wiederwahl der amtierenden Amtsinhaber aus. So werden Markus Feldmann als Stadtjugendfeuerwehrwart und Thorsten Stadie als sein Stellvertreter weiter die Geschicke der Stadtjugendfeuerwehr leiten. Ebenfalls im Amt bestätigt wurde die Schriftführerin Bentje Knoop. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Celle Stadtpressewart Florian Persuhn E-Mail: info@feuerwehr-celle.de http://www.feuerwehr-celle.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Celle
  • FW Flotwedel: Unklare Rauchentwicklung - Feuerwehr Sandlingen probt den Ernstfall

    Die Mannschaft tritt hinter dem Fahrzeug an und nimmt ihre Einsatzbefehle entgegen

    Sandlingen (ots) - Am Abend des 09. Juni 2022 wurde die Ortsfeuerwehr Sandlingen um 19:47 Uhr per Sirene und digitalem Meldeempfänger zu einer unklaren Rauchentwicklung in die direkte Nachbarschaft des Feuerwehrhauses in der Trift alarmiert. Vor Ort eingetroffen konnten die Einsatzkräfte eine leichte Rauchentwicklung im Bereich einer Scheune feststellen und richteten umgehend eine Löschwasserversorgung aus einem nahegelegenen Feuerlöschbrunnen her. Anschließend konnte eine Riegelstellung mit zwei Strahlrohren aufgebaut und eine weitere Erkundung der Einsatzstelle eingeleitet werden. Bei dieser Erkundung stellte sich dann schnell heraus, dass es sich bei diesem Einsatz um eine Übung handelte. Kurze Zeit später konnte dann "Feuer aus!" gemeldet und die Übung beendet werden. Anlass der Übung war die Verabschiedung des Kameraden Joachim Künnemann, welcher im Mai 2022 nach 42 Jahren aus der Einsatzabteilung ausgeschieden und in die Alters- und Ehrenabteilung übergetreten war. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Feuerwehr Flotwedel Gemeindepressesprecher Marcel Neumann Telefon: 0176 62 79 1332 E-Mail: gemeindepressesprecher@feuerwehrflotwedel.de https://flotwedel.de/

    Original-Content von: Feuerwehr Flotwedel
Seite 1 von 4
vor

Isernhagen

Gemeinde in Region Hannover

Das aktuelle Wetter in Isernhagen

Aktuell
14°
Temperatur
11°/22°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Isernhagen