Rubrik auswählen
 Königsbronn

Polizeimeldungen aus Königsbronn

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Rems-Murr-Kreis: Unfälle

    Aalen (ots) - Murrhardt: Unfall beim Einfahren auf Straße Kurz nach 18:00 Uhr am Donnerstag kam es auf Höhe des Bahnhofs Fornsbach auf der L1066 zu einem Unfall mit einer Leichtverletzten und etwa 10.000 Euro Sachschaden. Ein 33 Jahre alter Mercedes-Fahrer missachtete offenbar beim Ausfahren aus dem Parkplatz des Bahnhofs Fornsbach auf die L1066 die Vorfahrt einer 51-jährigen Ford-Fahrerin, welche auf der L1066 in Fahrtrichtung Murrhardt unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß. Die Ford-Fahrerin verlor dadurch kurzzeitig die Kontrolle über ihren PKW, so dass sie nach rechts von der Fahrbahn abkam. Sie wurde dabei leicht verletzt. Backnang: Auto vs. Motorrad Gegen 20:20 Uhr befuhr ein 56-jähriger Honda-Fahrer die Sulzbacher Straße in Richtung Talstraße. Als er nach links in die Gartenstraße abbiegen wollte, übersah er einen entgegenkommenden 29-Jährigen auf einem Suzuki-Motorrad. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Dabei stürzte der Motorradfahrer und wurde leicht verletzt. Er wurde vom Rettungsdienst zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 7.000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-114 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Landkreis Schwäbisch Hall: Radfahrer fährt Polizistin an, Verkehrsunfälle

    Aalen (ots) - Crailsheim: Radfahrer fährt Polizistin an Am Mittwochabend gegen 17 Uhr soll ein 59-jähriger Mann im Bereich der Hofäckerstraße von einem Radfahrer bedroht worden sein. Anschließend fuhr der Radfahrer weiter. Der 59-Jährige verständigte in der Folge die Polizei. Diese konnte den Radfahrer wenig später im Bereich einer Halle in der Bildstraße bei einer dortigen Sitzbank feststellen. Beim Erkennen der Polizei stieg der 25-jährige Mann auf sein Fahrrad und fuhr auf eine eingesetzte Polizeibeamtin zu. Ohne abzubremsen, fuhr der 25-Jährige in die Beamtin, wodurch beide zu Fall kamen. Hierbei verletzte sich die Polizeibeamtin leicht. Der 25-Jährige konnte in der Folge festgenommen werden. Er muss nun mit entsprechenden Strafanzeigen rechnen. Gaildorf: Unfallflucht Ein Verkehrsteilnehmer beschädigte am Dienstag zwischen 18:00 Uhr und 18:30 Uhr einen am Fahrbahnrand geparkten VW. Anschließend entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von 1500 Euro. Der Polizeiposten Gaildorf hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 07971 95090 um Hinweise Frankenhardt: Auf Leichtkraftrad aufgefahren Eine 31-jährige Mercedes-Fahrerin war am Mittwochabend gegen 19:50 Uhr auf der L1066 von Gründelhardt in Richtung Onolzheim unterwegs. Dabei erkannte sie zu spät, dass ein 67-jähriger Fahrer eines dreirädrigen Leichtkraftrades vor ihr fuhr. Die beiden Fahrzeuge kollidierten, wodurch der 67-Jährige schwer verletzt wurde. Die 31-Jährige verletzte sich ebenfalls leicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 8000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-108 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Heilbronn - Außenstelle Schwäbisch Hall und des Polizeipräsidiums Aalen zu Rücknahme der Öffentlichkeitsfahndung zu vermisstem 8-jährigen Mädchen

    Aalen (ots) - Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Heilbronn - Außenstelle Schwäbisch Hall und des Polizeipräsidiums Aalen zu Rücknahme der Öffentlichkeitsfahndung zu vermisstem 8-jährigen Mädchen Die seit Januar 2021 per Vermisstenfahndung gesuchte, heute 8-jährige Tara R. konnte am Mittwoch wohlbehalten aufgefunden werden. Durch einen Hinweis ergab sich für die Polizei der Verdacht, dass sich das Mädchen zusammen mit ihrer 48-jährigen Mutter in Kroatien aufhalten soll. Dort konnte die örtliche Polizei die beiden in einer Wohnung feststellen. Das Kind wird nun bis zu seiner Rückführung nach Deutschland durch die lokalen Behörden versorgt. Die 48-jährige Frau wurde aufgrund eines bestehenden Haftbefehls festgenommen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-108 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Ostalbkreis: Diebstahl von Holz - Unfall an Grundstücksausfahrt

    Aalen (ots) - Abtsgmünd: Diebstahl von Holz Zwischen dem 20.08. und dem 11.09.21 wurden durch einen bislang unbekannten Dieb vom Wiesengrundstück zwischen Pommertsweiler und Adelmannsfelden circa 15 Festmeter Buchenholz im Wert von circa 2000 Euro entwendet. Hinweise auf den Diebstahl nimmt das Polizeirevier Ellwangen unter der Rufnummer 07961 / 9300 entgegen. Schwäbisch Gmünd: Unfall an Grundstücksausfahrt Rund 5000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Unfall, der sich am Donnerstagmorgen in der Stauferstraße ereignete. Eine 35-Jährige fuhr gegen 7 Uhr mit ihrem VW Polo von einem Grundstück aus und übersah hierbei eine von links kommende 23 Jahre alte Golf-Fahrerin. Bei dem Unfall blieben beide Fahrerinnen unverletzt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-110 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Aalen: Verdacht der Brandstiftung bei Feuer in Aalener Altstadt

    Aalen (ots) - Wie bereits berichtet kam es am Sonntagmorgen gegen 3 Uhr zu einem Brandausbruch in einer Metzgerei am Marktplatz in Aalen. Durch die professionelle Arbeit der Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf benachbarte Gebäude in der eng bebauten Altstadt verhindert werden. Dennoch entstand an dem betroffenen Gebäude ein Schaden in Höhe von etwa 500.000 Euro. Nachdem die Brandursache zunächst völlig unklar war, haben nun gutachterliche und kriminaltechnische Untersuchungen eindeutige Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung ergeben. Das Kriminalkommissariat Aalen bittet Zeugen, die zwischen 0 Uhr und 3 Uhr verdächtige Wahrnehmungen - auch im Bereich Helferstraße / Alter Kirchplatz - gemacht haben, diese dringend unter der Rufnummer 07361 / 5800 mitzuteilen! Hier die Ursprungsmeldung vom 19.09.2021 Aalen - Brand einer Metzgerei Am Sonntag gegen 03:00 Uhr bemerkten Anwohner ein Feuer in einem Geschäftshaus am Marktplatz. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand die Metzgerei im Erdgeschoß des Geschäftshauses in Vollbrand. Zum Brandzeitpunkt befanden sich keine Personen in dem Gebäude. Der Feuerwehr gelang es, ein Übergreifen des Feuers auf die unmittelbaren Nachbargebäude, die vorsorglich geräumt worden waren, zu verhindern. Gegen 04:30 Uhr war der Brand unter Kontrolle und die Nachlöscharbeiten zogen sich bis in die frühen Morgenstunden hin. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf etwa 250.000 Euro. Zur Brandursache kann noch keine Aussage getroffen werden. Die Ermittlungen wurden eingeleitet. Die Feuerwehr Aalen war mit 9 Fahrzeugen und 31 Einsatzkräften vor Ort. Da die Innenstadt zum Brandzeitpunkt noch gut besucht war, fanden sich zahlreiche Schaulustige am Brandort ein, durch die die Arbeit der Feuerwehr erschwert wurde. Der Einsatzort wurde daher unter Einsatz mehrerer Polizeistreifen geräumt und abgesperrt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-110 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Ostalbkreis: E-Scooter weggenommen - Sachbeschädigung - Rußrückstände sorgten für Rauchentwicklung - Tätlichkeiten in der Gmünder Innenstadt - Sonstiges

    Aalen (ots) - Westhausen: Radfahrer leicht verletzt Leichte Verletzungen zog sich ein 50 Jahre alter Fahrradfahrer am Mittwochabend gegen 22.20 Uhr zu, als er am Bahnübergang in der Deutschordenstraße wegen eines Fahrfehlers zu Boden stürzte. An seinem Pedelec entstand kein Sachschaden. Westhausen: Von der Fahrbahn abgekommen - 15.000 Euro Sachschaden Auf rund 15.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend entstand. Kurz vor 21 Uhr verlor ein 18-Jähriger auf der Kreisstraße 3319 zwischen Westhausen und Dalkingen die Kontrolle über seinen VW, wodurch der Pkw nach rechts von der Fahrbahn abkam. Hier überschlug sich das Fahrzeug und kam rund 10 Meter weiter neben der Fahrbahn auf der Grünfläche zum Stehen. Der Fahranfänger konnte seinen Pkw selbständig verlassen und die Rettungskräfte alarmieren. Augenscheinlich erlitt der 18-Jährige lediglich leichte Verletzungen; vorsorglich wurde er jedoch in ein Krankenhaus gebracht. An seinem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden; der Pkw musste mit einem Kran geborgen werden. Essingen: Fahrzeuge streiften sich Lediglich geringer Sachschaden entstand am Mittwochnachmittag gegen 17 Uhr, als sich im Begegnungsverkehr auf der Kreisstraße 3283 zwischen Hohenroden und Essingen zwei Fahrzeuge streiften. Die beiden 46 und 38 Jahre alten Fahrer blieben unverletzt. Aalen-Fachsenfeld: E-Scooter weggenommen Gegen 19 Uhr am Dienstagabend hielt sich ein 10-Jähriger im Bereich des Steinbachstadions in der Waiblinger Straße auf. Angaben des Jungen zufolge wendete ein vorbeifahrender Pkw und hielt neben ihm an. Der Fahrer stieg aus und riss dem Kind seinen E-Scooter aus der Hand, packte diesen in seinen Kofferraum, beleidigte den 10-Jährigen und fuhr anschließend in Richtung Fachsenfeld Mitte davon. Der 10-Jährige beschrieb den Mann als ca. 30 bis 35 Jahre alt, ca. 175 bis 180 cm groß, schwarzbraune Haare mit kurzem Pony und Bartstoppeln. Der Unbekannte trug eine graublaue Jeans und ein schwarzes T-Shirt. Der Junge, der bei dem Angriff des Mannes zu Boden stürzte, zog sich eine Verletzung am Rücken zu. Hinweise auf den Unbekannten nimmt der Polizeiposten Abtsgmünd, Tel.: 07366/96660 entgegen. Aalen-Wasseralfingen: Sachbeschädigung Unbekannte warfen zwischen Freitagnachmittag 16 Uhr und Montagmorgen 6.45 Uhr einen Stein gegen die Fensterscheibe eines Bürogebäudes in der Stiewingstraße, wobei eine Scheibe beschädigt wurde und ein Sachschaden von rund 500 Euro entstand. Hinweise bitte an den Polizeiposten Wasseralfingen, Tel.: 07361/97960. Aalen: Aufgefahren Unachtsamkeit war die Ursache eines Verkehrsunfalls, bei dem am Mittwochnachmittag kurz vor 15 Uhr ein Sachschaden von rund 4000 Euro entstand. Mit seinem VW Golf fuhr ein 19-Jähriger auf der B 29 im Rombachtunnel auf den vorausfahrenden Mercedes-Benz eines 20-Jährigen auf. Durch den Aufprall wurde dieses Fahrzeug im weiteren Verlauf auf einen weiteren Pkw aufgeschoben. Stödtlen: Brandalarm ausgelöst Mit insgesamt 35 Einsatzkräften rückten die Freiwilligen Feuerwehren Stödtlen und Tannhausen am Mittwochmorgen kurz vor 4 Uhr zu einem vermeintlichen Brand in den Braunbachweg aus. Vor Ort stellte sich aber rasch heraus, dass eine ältere Dame Wasser aufgesetzt hatte. Als dieses zu heiß wurde, löste der Alarm aus. Schwäbisch Gmünd: Rußrückstände sorgten für Rauchentwicklung Am Montagabend gegen 20.15 Uhr meldete ein 34-Jähriger der Polizei eine Rauchentwicklung aus dem Dachstuhl eines Gebäudes in der Lindenfirststraße. Unverzüglich fuhren Polizei, Rettungswagen und die Freiwilligen Feuerwehren Lindach, Wetzgau und Schwäbisch Gmünd mit insgesamt 41 Einsatzkräften die Örtlichkeit an. Hier wurde festgestellt, dass in dem Haus erstmalig Öfen entzündet wurden, wobei es zu einer starken Rauchentwicklung kam. Schwäbisch Gmünd: Tätlichkeiten in der Gmünder Innenstadt Kurz nach 19 Uhr kam es am Mittwochabend im Bereich Türlensteg zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen vier bislang Unbekannten und einem 37 und 35 Jahre alten Pärchen. Den Tätlichkeiten war wohl ein verbaler Streit vorausgegangen, in dessen Folge die 35-Jährige einen Schlag ins Gesicht erhielt und die vier Angreifer den 37-Jährigen angingen. Vor Eintreffen der Polizei flüchteten die vier Männer und konnten auch im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung nicht mehr angetroffen werden. Das Pärchen, das merklich alkoholisiert war, lehnte ärztliche Hilfe ab und verweigerten auch die polizeilichen Maßnahmen. Von den Angreifern ist lediglich bekannt, dass allesamt zwischen 18 und 25 Jahre alt und ca. 170 bis 180 cm groß sind. Einer der Männer war mit einem weißen Kapuzenpullover bekleidet. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich beim Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter der Rufnummer 07171 / 3580 zu melden. Schwäbisch Gmünd-Lindach: Auffahrunfall Verkehrsbedingt musste eine 37-Jährige ihren VW am Mittwochnachmittag gegen 17.40 Uhr auf der Täferroter Straße anhalten. Eine Gleichaltrige bemerkte die Situation zu spät und fuhr mit ihrem Hyundai auf, wobei ein Sachschaden von rund 2000 Euro entstand. Schwäbisch Gmünd-Bargau: Vorfahrt missachtet Beim Einfahren in den Kreisverkehr Stauferstraße missachtete ein 55-jähriger Mercedes-Fahrer am Mittwochnachmittag kurz vor 16 Uhr die Vorfahrt eines 31 Jahre alten Suzuki-Fahrers. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Sachschaden von rund 3000 Euro. Schechingen: Müll angezündet Mit acht Einsatzkräften rückte die Freiwillige Feuerwehr Schechingen am Mittwochnachmittag gegen 14.30 Uhr zu einem Feldweg zwischen Schechingen und Leinweiler aus, nachdem dort von bislang Unbekannten illegal abgelegter Müll angezündet wurde. Bei dem Müll handelte es sich um Plastik, Hausrat und Hasenfelle. Sachdienliche Hinweise bitte an den Polizeiposten Leinzell, Tel.: 07175/9680. Lorch: Sachbeschädigung Auf rund 500 Euro beziffert sich der Sachschaden, den Unbekannte am Mittwochmittag zwischen 11.15 und 12.15 Uhr verursachten, als sie mit einem roten wasserfesten Stift die Wände der Bahnunterführung in der Friedrichstraße beschmierten. Hinweise bitte an den Polizeiposten Lorch, Tel.: 07172/7315. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-110 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Rems-Murr-Kreis: Unfälle und Unfallfluchten

    Aalen (ots) - Backnang: Unfall beim Einfahren auf Straße Ein 35 Jahre alter Opel-Fahrer wollte am Mittwoch kurz vor 17:00 Uhr von einem Parkplatz auf die Sulzbacher Straße einfahren. Dabei übersah er einen VW Golf eines 27-Jährigen, welcher auf der Sulzbacher Straße fuhr. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro. Fellbach: Verkehrsunfallflucht I Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte am Mittwoch zwischen einen in der Pfarrstraße geparkten PKW der Marke Nissan. Bei dem Unfall entstand Sachschaden von rund 1.500 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Örtlichkeit. Die Polizei Fellbach bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 0711 5772-0. Fellbach: Verkehrsunfallflucht II Zwischen Dienstag, 17:00 Uhr und Mittwoch, 20:08 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer einen in der Esslinger Straße geparkten PKW der Marke Opel. Dabei entstand an dem Opel Sachschaden von rund 1.000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Örtlichkeit. Die Polizei Fellbach bittet unter Telefon 0711 5772-0 um Hinweise auf den Unfallfahrer. Allmersbach im Tal: Großmutter und Enkelin bei Unfall leicht verletzt Gegen 14:45 Uhr am Mittwoch wollte eine 57-Jährige mit ihrem VW Golf aus einem Stellplatz eines Mehrfamilienhauses in der Glasäckerstraße rückwärts ausparken. Dabei übersah die Fahrerin eine hinter ihr an der Hauswand entlanggehende 57-Jährige Frau und deren dreijährige Enkelin. Die Beiden Fußgänger wurden von dem Auto touchiert und kamen zu Fall. Beide wurden hierbei leicht verletzt. Die Autofahrerin setzte weiter zurück mit ihrem Fahrzeug, wobei die Fahrt letztlich an einem Metallgitter endete. Der Sachschaden an dem PKW beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-114 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Rems-Murr-Kreis: Zwei Leichtverletzte bei Frontalzusammenstoß

    Aalen (ots) - Fellbach: Zwei Leichtverletzte bei Frontalzusammenstoß Am Mittwoch gegen 9:00 Uhr wollte eine 65 Jahre alte Skoda-Fahrerin von der Höhenstraße nach links auf die Siemensstraße einbiegen. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden Hyundai eines 73-Jährigen. Es kam zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die beiden PKW-Lenker wurden jeweils leicht verletzt. Eine 66-jährige Beifahrerin in dem Hyundai blieb unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 21.000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-114 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Ruppertshofen-Steinenbach: Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens

    Aalen (ots) - Am Mittwoch um kurz vor 13 Uhr wurde dem Polizeipräsidium Aalen der Brand eines Wohnhauses in Steinenbach gemeldet. Bereits wenige Minuten später griff das Feuer auf eine danebenstehende Scheune über. Durch die Feuerwehren aus Ruppertshofen, Spraitbach, Gschwend, Durlangen, Mutlangen, Eschach und Täferrot, die mit insgesamt 120 Einsatzkräften und 23 Fahrzeugen vor Ort kamen, konnte verhindert werden, dass das Feuer auf weitere Gebäude übergriff, nachdem bereits durch Funkenflug zwei Heulager in etwa 80 Meter Entfernung entzündet wurden. Zwei Personen mussten aufgrund einer Rauchgasintoxikation in ein nahe gelegenes Krankenhaus verbracht werden. Nach ersten Erkenntnissen kann ein technischer Defekt an einer auf dem Scheunendach installierten Photovoltaikanlage bzw. den dazugehörigen Wechselrichtern, welche sich im Wohnhaus befanden, als Brandursache nicht ausgeschlossen werden. Zum aktuellen Zeitpunkt (16 Uhr) konnte der Brand, nach einem anfänglichen Wasserproblem, welches mit Hilfe der umliegenden Landwirte vorübergehend überbrückt werden konnte, unter Kontrolle gebracht werden. Zum jetzigen Zeitpunkt dauern die Löscharbeiten allerding noch an. Nach einer anfänglichen, vorsichtigen Schätzung muss von einem Schaden in Höhe von mindestens 500.000 Euro ausgegangen werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-110 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Ostalbkreis: Diebstahl aus Opferstock - Unfallfluchten - Gartenhütte beschädigt - Unfall

    Aalen (ots) - Aalen: Radfahrerin übersehen Am Mittwoch um 10 Uhr befuhr eine 38-jährige PKW-Lenkerin die Sonnenbergstraße in Richtung Aalen. Beim Einfahren übersah die 38-Jährige eine 72-jährige Radfahrerin, die ihrerseits von der Auguste-Kessler-Straße in den dortigen Kreisverkehr eingefahren war. Beim Zusammenstoß stürzte die Radfahrerin und verletzte sich. Aalen: Gartenhütte beschädigt Zwischen Montagabend, 20 Uhr und Dienstagnachmittag, 15:30 Uhr, wurde in der Gartenanlage Himmling die Tür eines Gartenhauses beschädigt, indem mehrere Löcher hineingebohrt wurden. Hinweise auf den Verursacher nimmt der Polizeiposten Abtsgmünd unter der Rufnummer 07366 / 96660 entgegen. Aalen: Parkenden PKW beschädigt und geflüchtet Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte am Mittwoch zwischen 08:00 Uhr und 08:22 Uhr bei der Vorbeifahrt ein am rechten Fahrbahnrand der Albert-Schweizer-Straße geparkten Opel Astra im Bereich Fahrertüre. Ohne sich um den hierbei entstandene Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise auf den Verursacher erbittet der Polizeiposten Wasseralfingen unter der Rufnummer 07361 / 97960 Lorch: Diebstahl aus Opferstock Aus zwei Opferstöcken einer Kirche in der Reinhold-Maier-Straße in Waldhausen wurden zwischen Sonntagmorgen, 10 Uhr und Dienstagnachmittag, 16 Uhr, etwa 170 Euro entwendet. Vermutlich wurde das Scheingeld mit einem Hilfsmittel aus den Opferstöcken entwendet. Hinweise auf den Diebstahl erbittet der Polizeiposten Lorch unter der Rufnummer 07172 / 7315 Waldsteten: Unfallflucht Ein in der Donzdorfer Straße am Fahrbahnrand geparkter Mercedes-Benz wurde am Mittwoch zwischen 9 Uhr und 10 Uhr, von einem bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer beim Vorbeifahren beschädigt. Der Unfallflüchtige hinterließ einen Schaden in Höhe von etwa 600 Euro. Hinweise auf den Verursacher nimmt der Polizeiposten Waldstetten unter der Rufnummer 07171 / 42454 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-110 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Landkreis Schwäbisch Hall: Verkehrsunfall, Sattelzug umgekippt

    Aalen (ots) - Untermünkheim: Verkehrsunfall Am Mittwochmorgen gegen 07:30 Uhr wollte ein 30-jähriger VW-Fahrer von einem Privatgelände auf die Straße Am Richtbach einfahren. Dabei übersah er einen 39-jährigen Mercedes-Fahrer, welcher die Straße bereits von der Kupferstraße kommend befuhr. Es kam zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen. Dabei verletzte sich der 39-Jährige leicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 13 500 Euro. Braunsbach: Sattelzug umgekippt Am Mittwochvormittag gegen 11 Uhr wollte ein 33-Jähriger Fahrer eines Sattelzuges Bauschutt auf einem Privatgelände bei Arnsdorf abladen. Dabei sank der Sattelzug im weichen Untergrund ein und kippte um. Der 33-Jährige saß zu diesem Zeitpunkt in seiner Fahrerkabine und wurde dabei verletzt. Er wurde in eine Klinik gebracht und dort untersucht. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 25 000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-108 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Rems-Murr-Kreis: Polizeieinsatz nach Bedrohung an Schule, Einbruch in LAdengeschäft, UNfallfluchten

    Aalen (ots) - Backnang: Verkehrsunfallflucht Kurz nach 18:00 Uhr beobachtete eine Zeugin, wie ein Mercedes Sprinter auf dem Kundenparkplatz eines Schuhgeschäftes in der Sulzbacher Straße einen dort geparkten Mercedes A-Klasse beschädigte. Der Fahrer des Sprinters stieg dann aus, begutachtete den Schaden, bevor er wieder in sein Fahrzeug stieg und davonfuhr fuhr. An dem PKW entstand Sachschaden von rund 1.500 Euro. Die Polizei Backnang bittet um Zeugenhinweise auf den Unfallverursacher unter Telefon 07191 909-0. Schorndorf: Einbruch in Ladengeschäft Unbekannt haben am frühen Mittwochmorgen gegen 1:30 Uhr das Schaufenster eines Ladengeschäftes in der Kirchgasse eingeschlagen. Durch die dadurch entstandene Öffnung konnten die beiden Täter mehrere Mobiltelefone in einem geschätzten Wert von rund 10.000 Entwenden. Ein Zeuge bemerkte den Einbruch und sprach die beiden Unbekannten an. Daraufhin flüchteten sie. Bei den Tätern soll es sich um zwei Jugendliche oder Junge Erwachsene gehandelt haben. Einer trug helle Kleidung, der andere dunkle Kleidung. Die Polizei Schorndorf bittet um weitere Zeugenhinweise unter Telefon 07181 204-0. Waiblingen: Unfallflucht Auf einem Parkplatz in der Winnender Straße wurde am Dienstag im Zeitraum zwischen 12.15 Uhr und 19.15 Uhr ein Peugeot 508 beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt und hinterließ rund 3500 Euro Schaden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter Telefon 07151/950422 entgegen. Fellbach: Polizeieinsatz nach Bedrohung an Schule Mit mehreren Streifenbesatzungen fahndete die Polizei am Dienstagvormittag in Fellbach nach zwei Tatverdächtigen nach einer Körperverletzung bzw. Bedrohung an einer Schule in der Schillerstraße. Zuvor waren zwei bislang unbekannte männliche Jugendliche bzw. Heranwachsende auf das Schulgelände gekommen und haben sich dort gezielt nach einem einen 13-jährigen Schüler aufgesucht. Im Zuge der gegenseitigen Provokationen zeigte einer der beiden Tatverdächtigen dem 13-Jährigen offenbar auch eine Schusswaffe, um diesen einzuschüchtern. Der andere Tatverdächtige schlug im Verlauf mit der Faust nach dem 13-Jährigen, traf jedoch einen Lehrer, der dazwischen gegangen war. Dieser wurde hierdurch leicht verletzt. Anschließend flüchteten die beiden Tatverdächtigen. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Die beiden Unbekannten werden wie folgt beschrieben: 1. Person: männlich, 17-19 Jahre alt, ca. 175 - 180 cm groß und schlank. Er hatte kurze, helle Haare, die Seiten kurz, das Oberhaar etwas länger und nach hinten gegelt bzw. gekämmt. Der Unbekannte war am Hals, an der Hand und im Gesicht tätowiert - zum einen mit einem Kreuz an einer Schläfe und einem umgekehrten Herz an der anderen Schläfe. Zum Tatzeitpunkt trug er einen schwarzen Pullover und eine Jacke, eine schmal geschnittene Hose und Turnschuhe 2. Person: männlich, 16-19 Jahre alt, ca. 175 - 180 cm groß und schlank. Er hatte kurze, blonde Haare, an den Seiten kurz, das Oberhaar etwas länger und nach hinten gegelt bzw. gekämmt. Er trug ebenfalls einen schwarzen Pullover, darüber eine Jacke, Röhrenjeans und Turnschuhe. Zudem trug er ein Handy mit grünlicher Hülle bei sich. Die Polizei Fellbach bittet um Hinweise auf die Identität bzw. Aufenthaltsort der beiden Unbekannten unter Telefon 0711 5772-0. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-114 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Ostalbkreis: Pedelec entwendet - Exhibitionist vor der Grundschule - Sachbeschädigungen - Unfälle

    Aalen (ots) - Essingen: Von der Fahrbahn abgekommen Noch unklar ist die Höhe des Sachschadens, den ein 22-Jähriger am Mittwochmorgen verursachte. Gegen 2.20 Uhr kam er mit einem von ihm gefahrenen Rettungswagen aus Unachtsamkeit auf der B 19 kurz vor der Abzweigung Hermannsfeld von der Straße ab und fuhr in den Graben. Der Rettungswagen fuhr sich fest und musste mittels eines anderen Fahrzeuges wieder auf die Fahrbahn gezogen werden. Der 22-Jährige blieb unverletzt. Essingen: Pkw übersehen Auf rund 5000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmittag entstand. Kurz vor 13.30 Uhr fuhr ein 33-Jähriger mit seinem Lkw von einem Grundstück kommend auf die Margarete-Steiff-Straße ein. Hier übersah er den VW-Caddy einer 60-Jährigen und streifte diesen. Aalen-Wasseralfingen: Unfallflucht Eine Zeugin beobachtete am Dienstagmorgen gegen 7.45 Uhr, wie der Fahrer eines Toyota einen in der Steinbeisstraße abgestellten Audi beschädigte und anschließend davonfuhr. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 2500 Euro. Die Zeugin erstattete Anzeige und konnte hierbei das Kennzeichen des Verursacherfahrzeuges nennen. Entsprechende Ermittlungen wurden vom Polizeirevier Aalen aufgenommen. Hüttlingen: Unfall im Kreisverkehr Von der Straße An der Pfitze kommend, fuhr eine 63-Jährige am Dienstagvormittag gegen 11.20 Uhr in den Kreisverkehr Abtsgmünder Straße ein. Dabei übersah sie den Ford Fiesta einer 85-Jährigen, und streifte diesen, wobei ein Schaden in Höhe von rund 7000 Euro entstand. Ellenberg: Werbetafel beschädigt Bereits am Sonntag zwischen 1 und 1.20 Uhr beschädigten Unbekannte ein Werbeschild, welches an einem Automaten in der Hauptstraße angebracht war. Hinweise bitte an den Polizeiposten Tannhausen, Tel.: 07964/330001. Ellwangen: Vorfahrt missachtet - 6000 Euro Schaden An der Einmündung Siemensbrücke / Bahnhofstraße / Sebastian-Merkle-Straße missachtete ein 18-jähriger Seat-Fahrer am Dienstagnachmittag gegen 14.20 Uhr die Vorfahrt einer 54 Jahre alten Toyota-Fahrerin. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei dem beide Fahrzeuglenker unverletzt blieben, entstand ein Sachschaden von rund 6000 Euro. Eschach: 8000 Euro Sachschaden Rund 8000 Euro Sachschaden verursachte eine 59-jährige Nissan-Fahrerin am Dienstagabend kurz nach 21.30 Uhr, als sie am Kreisverkehr auf der Landesstraße 1080 zwischen Obergröningen und Eschach die Vorfahrt einer 62 Jahre alten Seat-Fahrerin missachtete. Beide Autofahrerinnen blieben unverletzt. Schwäbisch Gmünd: Sachbeschädigung Zwischen Mittwochnachmittag 16 Uhr und Dienstagnachmittag 17.30 Uhr beschädigten Unbekannte die Glastüre einer Lagerhalle in der Straße Am Schönblick. Die Täter beschädigten zudem die Hauswand und das Vordach des Gebäudes; der entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580 entgegen. Iggingen: Rückwärts gefahren - Pkw beschädigt Mit ihrem Suzuki befuhr eine 80-Jährige am Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr die Gmünder Straße. Im Bereich einer Einmündung kam ihr dort ein Linienbus entgegen, worüber die alte Dame so erschrak, dass sie ihren Pkw ein Stück zurücksetzte und hierbei den hinter ihr stehenden Opel einer 43-Jährigen beschädigte. Schwäbisch Gmünd: Pedelec entwendet Unbekannte entwendeten zwischen Montagabend 21 Uhr und Dienstagmorgen 7 Uhr ein Pedelec der Marke Canyon, welches vor einem Wohnhaus in der Lindacher Straße an einen Zaun angeschlossen war. Das Rad hat einen Wert von rund 4900 Euro. Hinweise auf den Täter bzw. den Verbleib des Pedelec nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580 entgegen. Böbingen: Exhibitionist vor der Grundschule Ein 28-Jähriger wurde am Dienstagvormittag von Beamten des Schwäbisch Gmünder Polizeireviers vorläufig festgenommen, nachdem er mehreren Personen gegenüber - darunter auch Grundschulkinder - als Exhibitionist aufgetreten war. Zunächst war der Mann einer 33-Jährigen aufgefallen, als er seine Hände in der Jogginghose verschwinden ließ und dort offenbar an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Anschließend setzte er sich in der Nähe der Grundschule auf eine Mauer und wiederholte sein Verhalten immer dann, wenn Kinder an ihm vorbeigingen. Der Mann wurde mit zur Dienststelle genommen; die Ermittlungen gegen ihn werden von der Kriminalpolizei Aalen fortgeführt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-110 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Landkreis Schwäbisch Hall: Verkehrsunfälle

    Aalen (ots) - Frankenhardt: Unfallflucht Am Dienstag zwischen 07:20 Uhr und 16:10 Uhr beschädigte ein Verkehrsteilnehmer einen geparkten VW auf dem Parkplatz einer Schule in der Sonnenstraße. Dabei verursachte er einen Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Das Polizeirevier Crailsheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 07951 4800 um Hinweise zum bislang unbekannten Unfallverursacher. Fichtenberg: Frontalzusammenstoß Ein 55-jähriger Opel-Fahrer befuhr am Dienstagnachmittag gegen 16:45 Uhr die Erlenhofer Straße aus Erlenhof kommend. Beim Abbiegen nach links in die Schulstraße, schnitt er die Fahrbahn und kollidierte mit einem 19-jährigen BMW-Fahrer, welcher auf der Schulstraße entgegenkam. Durch den Crash wurden die beiden Fahrzeugführer leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 20 000 Euro. Sowohl der 19-Jährige, als auch der 55-Jährige wurden zur weiteren Untersuchung in eine Klinik gebracht. Mainhardt: Personen bei Zusammenstoß verletzt Am Dienstagnachmittag gegen 15:45 Uhr wollte ein 59-jähriger Mazda-Fahrer in die Brettachhhöhe einfahren und diese in Richtung der Kirchstraße kreuzen. Dabei übersah er einen von rechts kommenden 25-jährigen VW-Fahrer. Es kam zum Unfall zwischen den beiden Fahrzeugen. Dabei wurde der 25-Jährige und dessen 57-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 16 000 Euro. Schwäbisch Hall: Auffahrunfall Eine 38-jährige VW-Fahrerin befuhr am Dienstagnachmittag gegen 16:20 Uhr die Robert-Bosch-Straße in Richtung der Heimbachsiedlung. Hier erkannte sie zu spät, dass ein vor ihr fahrender 29-jähriger Opel-Fahrer verkehrsbedingt abbremsen musste. Die 38-Jährige fuhr auf den 29-Jährigen auf, wodurch ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 9000 Euro entstand. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-108 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Ostalbkreis: Schachtdeckel ausgehoben und entwendet - Zwei Verkehrszweichen entwendet - Farbschmierereien an Bushaltestellen - Unfallflucht - Unfälle

    Aalen (ots) - Neresheim: Unfall beim Überholen Am Dienstag gegen 11 Uhr befuhr ein 65-jähriger Dacia-Lenker die B466 in Fahrtrichtung Großkuchen. Zu Beginn einer langen Gerade setzte er zum Überholen eines vorausfahrenden LKW an. Während des Überholvorgangs erkannte der Dacia-Lenker Gegenverkehr und zog sein Fahrzeug ruckartig auf die rechte Fahrspur. Hierbei streifte er den LKW und kam anschließend von der Straße ab, schanzte über einen Straßengraben und landete in einem angrenzenden Acker. Hierbei entstand an dem Dacia Totalschaden in Höhe von etwa 7000 Euro. Der Schaden an dem LKW wird auf 1000 Euro geschätzt. Der 65-jährige Dacia-Lenker verletzte sich leicht und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Aalen: Unfallflucht Zwischen Montagabend, 19 Uhr und Dienstagmorgen, 07:30 Uhr, wurde ein PKW, welcher in der Himmlinger Steige geparkt war, durch einen bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von etwa 4000 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise auf den Verursacher erbittet das Polizeirevier Aalen unter der Rufnummer 07361 / 5240 Aalen: Farbschmierereien an Bushaltestellen An drei Bushaltewartehäuschen, die sich in der Hegelstraße, Kantstraße und in der Ziegelstraße befinden, wurde am 16.09.21 festgestellt, dass diese mit Farbe beschmiert wurden. Der hierbei entstandene Schaden wird auf etwa 3000 Euro geschätzt. Aalen: LKW erfasst Radfahrer Am Dienstag gegen 07:15 Uhr befuhr ein 57-jähriger LKW-Lenker die Ellwanger Straße in Fahrtrichtung Ortsmitte Wasseralfingen. Aufgrund einer roten Ampel musste der LKW-Fahrer anhalten. Nachdem die Ampel wieder umschaltete setzte er seine Fahrt fort und wollte nach rechts in die Haller Straße einfahren. Hierbei übersah der 57-Jährige einen 30-jährigen Radfahrer der seinerseits auf dem parallel verlaufenden Radschutzstreifen geradeaus weiterfahren wollte. Durch den Kontakt mit dem LKW stürzte der Radfahrer und verletzte sich schwer. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1500 Euro geschätzt. Abtsgmünd: Schachtdeckel ausgehoben und entwendet Einen sehr gefährlichen Unfug bzw. Diebstahl begingen bislang unbekannte Täter, als sie zwischen Freitag und Montag am Ortsausgang von Pommertsweiler in Richtung Adelmannsfelden, entlang der L1073 insgesamt drei Schachtabdeckungen aushoben und anschließend entwendeten. Der entstandene Schaden wird auf etwa 1200 Euro geschätzt. Hinweise auf die Diebe nimmt der Polizeiposten Abtsgmünd unter der Rufnummer 07366 / 96660 entgegen. Tannhausen: Zwei Verkehrszweichen entwendet Zwei Verkehrszeichen (Vorfahrt gewähren) inklusive der Pfosten wurden zwischen Freitag und Samstag in der Verlängerung der Bopfinger Straße bei einer dortigen Feldwegeinmündung entwendet. Der Schaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Wer hat den Diebstahl beobachtet bzw. wo wurden die beiden Verkehrszeichen nach dem Diebstahl gesehen? Hinweise erbittet der Polizeiposten Tannhausen unter der Rufnummer 07964 / 330001 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-110 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Landkreis Schwäbisch Hall: Frau von Hund gebissen

    Aalen (ots) - Rot am See: Frau von Hund gebissen Eine 67-jährige Spaziergängerin war am Sonntagnachmittag gegen 16:30 Uhr auf einem Feldweg in der Nähe des Hundeübungsplatzes unterwegs. Dort kam ihr eine Frau in Begleitung einer Teenagerin mit einem großen, dunklen Hund entgegen. Der Hund war nicht angeleint und sprang an der 67-Jährigen hoch. Der Hund biss der Fußgängerin ins Bein, wodurch diese leicht verletzt wurde. Die beiden Hundeführerinnen setzten ihren Spaziergang nach einem kurzen Gespräch fort. Der Polizeiposten Rot am See hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 07955 454 um Hinweise zu den bislang unbekannten Hundeführerinnen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-108 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Rems-Murr-Kreis: Verbranntes Essen löst Feuerwehreinsatz aus, Sachbeschädigung durch Brandlegung, Fahrerflucht

    Aalen (ots) - Großerlach: Verbrannte Bratkartoffeln lösen Feuerweheinsatz aus Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Straße In der Reute meldete am Dienstagmittag kurz vor 12:00 Uhr über die Rettungsleitstelle, dass das Treppenhaus des Gebäudes voller Rauch sei. Die Feuerwehren Großerlach, Murrhardt und Sulzbach rückten aus. Bis zum Eintreffen der Wehrleute war die Situation jedoch bereits bereinigt. Ein weiterer Bewohner hatte versucht Bratkartoffeln zu kochen, was ihm offenbar nicht so recht gelungen war. Es entstand weder Personen noch Sachschaden. Schorndorf-Oberberken: Sachbeschädigung durch Brandlegung Unbekannte haben am Montag zwischen 18:00 Uhr und 19:20 Uhr an der Adelberger Straße vier Strohballen in Brand gesteckt. Glücklicherweise wurde die Rauchentwicklung rechtzeitig bemerkt, so dass ein Übergreifen auf weitere Strohballen verhindert werden konnte. Es entstand nur geringer Sachschaden. Die Polizei Schorndorf bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 07181 204-0. Urbach: Unfallflucht Am Montagabend zwischen 19:30 Uhr und 19:45 Uhr befuhr eine 66-Jährige mit ihrem Dacia Sandero den Linsenbergweg in Fahrtrichtung Schraienstraße. Als sie auf Höhe der Wittumhalle nach links abbiegen wollte, kam es zu einem Zusammenstoß mit einem von links kommenden schwarzen PKW. Der Fahrer des schwarzen PKW setzte nach der Kollision seine Fahrt fort, ohne sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern. An dem Dacia entstand Sachschaden von etwa 3.000 Euro. Die Polizei Schorndorf bittet Zeugen sich unter Telefon 17181 204-0 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-114 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Rems-Murr-Kreis: Polizeihundeführer erwischen mutmaßliche Räuber auf frischer Tat

    Aalen (ots) - Schorndorf: Polizeihundeführer erwischen mutmaßlichen Räuber auf frischer Tat Am Freitag gegen 17:30 Uhr war eine Streife der Polizeihundeführerstaffel Schorndorf auf dem Weg zu einem Einsatz. Dabei konnten die Beamten in der Johann-Philipp-Palm-Straße beobachten, wie ein 22-Jähriger Mann von zwei Angreifern körperlich angegangen wurde. Die Ordnungshüter griffen sofort ein und nahmen die 18- und 19-Jährigen mutmaßlichen Angreifer vorläufig fest. Diese sollen zuvor den 22-Jährigen nach Geld gefragt haben. Als er den beiden mitgeteilt haben soll, dass er keines habe, sollen die beiden den 22-Jährigen angegriffen haben. Der 22-Jährige wurde dank des raschen Eingreifens der Polizeibeamten glücklicherweise nur leicht verletzt. Die beiden Angreifer wurden vorläufig festgenommen. Der 18-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Der 19-Jährige deutsche Tatverdächtige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl und setzte diesen in Vollzug. Daraufhin wurde der 19-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt überstellt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-114 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Ostalbkreis: Sachbeschädigungen - 82-Jährige wurde Opfer eines Betruges - Exhibitionist - Zeuge gesucht - Ex-Freund schlug zu - Flüssigklebstoff in den Haaren - Sonstiges

    Aalen (ots) - Oberkochen: Pfefferspray eingesetzt Im Verlauf einer Auseinandersetzung zwischen zwei 26 und 47 Jahre alten Männern kam es am Montagabend gegen 19.15 Uhr wohl auch zum Einsatz eines Pfeffersprays gegenüber dem 26-Jährigen. Die Hintergründe des Streits sind Gegenstand der Ermittlungen, die vom Polizeirevier Aalen aufgenommen wurden. Aalen: Aufgefahren Am Kreisverkehr Lehenstraße / Lettenbergstraße / Mönchsbuchstraße musste ein 64-Jähriger seinen BMW am Montagnachmittag kurz nach 16 Uhr verkehrsbedingt anhalten. Ein 19-Jähriger erkannte dies zu spät und fuhr mit seinem VW Polo auf das stehende Fahrzeug auf, wobei ein Sachschaden von rund 6000 Euro entstand. Neresheim: Mehrere Parfumfläschchen entwendet Durch das auffällige Verhalten eines Ehepaares, das sich in einem Drogeriemarkt in der Heidenheimer Straße aufhielt, wurden die Angestellten am Montagmittag gegen 14 Uhr aufmerksam. Sie konnten beobachten, wie der Mann sich im Kassenbereich mehrfach an die von ihm getragene Steppjacke griff und diese nach oben schob. Seine Begleiterin bezahlte derweil an der Kasse ihren Einkauf. Anschließend fuhren die beiden, die ein Kind dabeihatten, mit einem weißen Pkw mit ausländischem Kennzeichen davon. Bei einer Überprüfung im Geschäft wurde dann festgestellt, dass mehrere Parfumfläschchen fehlen. Über den Wert des Diebesgutes können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Der Mann war etwa 40 Jahre alt und hatte dunkelblonde Haare, jedoch fast eine Glatze. Die Frau wird hatte dunkelblonde Haare und war mit einer Jeans und einem roten Oberteil bekleidet. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Neresheim, Tel.: 07326/919001 entgegen. Aalen: Sachbeschädigung durch Graffiti Zwischen Mittwochmittag 12 Uhr und Montagmittag 13 Uhr besprühten Unbekannte sowohl die Zugangsbeschilderung zu einem Seniorenheim und ein Buswartehäuschen in der Weißen Steige, wobei Sachschaden in noch unbekannter Höhe entstand. Hinweise auf die Täter bitte an das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240. Aalen: Flüssigklebstoff in den Haaren Während ihres Aufenthalts in einer Schule in der Parkstraße schmierten bislang Unbekannte einer 14-Jährigen eine Flüssigkeit in die Haare, bei der es sich vermutlich um Flüssigklebstoff handelte. Die Jugendliche, die von Mitschülerinnen gegen 12 Uhr auf diesen Umstand hingewiesen wurde, musste anschließend zum Friseur. Dieser konnte die Haare jedoch nicht mehr retten und musste diese teilweise abrasieren. Hinweise auf den oder die Täter nimmt das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240 entgegen. Aalen: 82-Jährige wurde Opfer eines Betruges Bereits am 28.07.2021 erhielt eine 82-Jährige Aalenerin das Schreiben einer Trade Inkasso AG aus Solingen, in dem sie unter Androhungen weiterer Maßnahmen aufgefordert wurde, 687,77 Euro zu bezahlen. Hintergrund der Forderung war eine angebliche Anmeldung zu einem Dienstleistungsvertrag mit der "Deutschen Gewinner Zentrale Lotto 6-49". Die Seniorin kam der Aufforderung nach und überwies tatsächlich die geforderte Summe. Am 14.09.2021 erhielt sie ein weiteres Schreiben, in welchem rund 570 Euro von dem Inkassounternehmen gefordert wurden. Die Forderung resultierte angeblich wiederum aus der Anmeldung zu einem Gewinnspiel. Die 82-Jährige ging dieses Mal jedoch nicht auf das Schreiben ein und erstattete Anzeige. Hinweis: Sollten auch Sie ein derartiges Schreiben erhalten haben, bezahlen Sie auf keinen Fall die geforderte Summe, sondern erstatten Sie Anzeige bei der für Sie zuständigen oder jeder anderen Polizeidienststelle. Ellwangen: Fahrzeug übersehen Noch unklar ist die Höhe des Sachschadens, der bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen entstand. Gegen 9.30 Uhr fuhr eine 78-Jährige mit ihrem BMW von einer Hofeinfahrt kommend auf die Benzstraße ein. Hierbei übersah sie einen am Straßenrand geparkten Mercedes Sprinter und streifte diesen. Ellwangen: Unfall beim Rangieren Beim Rangieren seines Reisebusses beschädigte ein 63-Jähriger am Montagvormittag gegen 10.45 Uhr einen in der Max-Eyth-Straße abgestellten VW Tiguan, wobei ein Sachschaden von rund 1000 Euro entstand. Waldstetten: Ex-Freund schlug zu Nachdem sich seine 31-jährige Freundin vor rund zwei Wochen von ihm getrennt hat, suchte ein 36-Jähriger am Dienstagmorgen gegen 2.30 Uhr die Wohnung seiner ehemaligen Freundin auf. Da die Tür des Mehrfamilienhauses und die Wohnungstür selbst nicht verschlossen war, gelangte der 36-Jährige ungehindert in das Schlafzimmer der Frau. Hier "weckte" er einen 25-Jährigen, welcher in der Wohnung übernachtete, mit einem Faustschlag. Als dieser das Bett verließ, brachte ihn der 36-Jährige zu Boden und trat mit dem Fuß gegen den Kopf des Mannes. Der Polizeiposten Waldstetten hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen. Schwäbisch Gmünd: Exhibitionist? Am Montagnachmittag gegen 17 Uhr erstattete ein 39-Jähriger Anzeige gegen einen Unbekannten, nachdem dieser sich vor der Klösterleschule entblößt hatte. Als der 39-Jährige den Mann darauf ansprach, gab dieser an, lediglich uriniert zu haben. Nachdem der 39-Jährige dann wenig später mit seiner 9-jährigen Tochter aus dem Schulgebäude kam, stand der Unbekannte wiederum da und manipulierte an seinem Glied. Nachdem er erneut von dem 39-Jährigen angesprochen wurde, flüchtete er in Richtung Parlermarkt. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb bislang negativ. Der Mann war etwa 50-55 Jahre alt, etwa 167cm groß und um die 90 kg schwer. Er hatte graue Haare und ungepflegte Zähne mit mehreren Zahnlücken. Bekleidet war er mit einem hellen, karierten Hemd und einem grauen Rucksack. Wer hat den Mann noch gesehen? Wer wurde ebenfalls belästigt? Hinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter der Rufnummer 07171 / 3580 entgegen. Obergröningen: Zeuge wird gebeten, sich zu melden Am vergangenen Samstag beobachtete ein Zeuge gegen 13.30 Uhr in der Hauptstraße eine Unfallflucht, welche er einem Anwohner mitteilte. Dieser notierte sich jedoch eine falsche Telefonnummer, so dass eine Klärung der Unfallflucht nicht möglich ist. Der Zeuge, der selbst mit einem Pkw samt Anhänger unterwegs war, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580 in Verbindung zu setzen. Schwäbisch Gmünd: 1500 Euro Schaden Auf rund 1500 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein 62-Jähriger am Montagmittag gegen 12 Uhr verursachte, als er beim Ausparken seines Nissan Qashqai einen in der Zähgasse abgestellten Seat Ibiza streifte. Schwäbisch Gmünd: Garten- und Gewächshäuser beschädigt In der Zeit zwischen Samstagabend 19.30 Uhr und Montagmorgen 10 Uhr, beschädigten Unbekannte auf dem Gelände eines Gartencenters in der Krähe mehrere Garten- und Gewächshäuser, wobei ein Schaden von rund 2500 Euro entstand. Hinweise auf die Täter bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-110 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Rems-Murr-Kreis: Sachbeschädigungen, Unfall, Unfallflucht

    Aalen (ots) - Allmersbach im Tal: Sachbeschädigung Unbekannte haben in der Zeit zwischen Samstag, 17:00 Uhr und Montag, 6:00 Uhr an der Grundschule in der Straße Im Wacholder die dortige Beton-Tischtennisplatte umgeworfen und dadurch beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Die Polizei Weissach nimmt Zeugenhinweise unter Telefon 07191 35260 entgegen. Schorndorf: Unfall beim Wenden Am Montagmorgen gegen 7:40 Uhr stand ein 35 Jahre alter Renault Clio-Fahrer im Stau in der Stuttgarter Straße in Fahrtrichtung der Anschlussstelle Schorndorf-West zur B29. Hier war zuvor ein Unfall passiert. Um aus dem Stau herauszukommen entschloss sich der Renault-Fahrer mit seinem PKW zu wenden und übersah dabei einen von hinten kommende, am Stau vorbeifahrende 16-Jährige auf einem Yamaha-Roller. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die Jugendliche wurde dabei leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 4.500 Euro. Waiblingen: Sachbeschädigung an Schule Zwischen Freitag, 18:00 Uhr und Samstag, 6:00 Uhr waren Unbekannte über ein Baugerüst auf das Dach einer Schule in der Steinbeisstraße geklettert. Von dort haben sie mehrere Edelstahlteile von Belüftungsanlagen abgerissen und vom Dach geworfen. Auch wurden mehrere Blitzableiter verbogen. Der Sachschaden dürfte im vierstelligen Bereich liegen. Die Polizei Waiblingen bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 07151 950-422. Waiblingen: Verkehrsunfallflucht Am Montag zwischen 16:35 Uhr und 16:50 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Verkehrsteilenehmer in er Heerstraße vermutlich beim Vorbeifahren einen am Straßenrand geparkten Roller. Der Roller fiel bei dem Unfall um. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Örtlichkeit. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Die Polizei Waiblingen bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 07151 950 422. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-114 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
Seite 1 von 10
vor

Königsbronn

Gemeinde in Kreis Heidenheim

Das aktuelle Wetter in Königsbronn

Aktuell
11°
Temperatur
9°/21°
Regenwahrsch.
2%

Weitere beliebte Themen in Königsbronn