Rubrik auswählen
 Lebach
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Gefahr durch Rehwild entlang der L339 zwischen Reisbach und Eiweiler

Saarwellingen (ots) -

In den kommenden Tagen besteht erhöhte Wildunfallgefahr entlang der L339 zwischen Reisbach und Eiweiler durch Rehwild. Die Herde ist aus einem Gehege ausgebrochen und hält sich in diesem Bereich auf. Darunter befinden sich auch einige trächtige Tiere. Da die Tiere bisher im Gehege lebten, kennen sie die Gefahren von Straßen und Fahrzeugen nicht wie freilebendes Wild. Das Einfangen der Herde ist nicht mehr möglich. Den Verkehrsteilnehmern wird daher zu erhöhter Aufmerksamkeit und Reduzierung der Geschwindigkeit in diesem Bereich geraten, um Wildunfälle zu vermeiden. Durch den Kreisjägermeister wird versucht, eine temporäre Geschwindigkeitsregelung für diesen Bereich einzurichten.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Lebach LEBACH- DGL Am Markt 3 66822 Lebach Telefon: 06881/5050 E-Mail: pi-lebach@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

Original-Content von: Polizeiinspektion Lebach


Weitere beliebte Themen in Lebach