Rubrik auswählen
 Leimersheim

Polizeimeldungen aus Leimersheim

Lokale Meldungen und Infos auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Leimersheim los ist.

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Flächenbrand

    St. Martin (ots) - Aktuell gibt es im Pfälzerwald in Höhe der Gemeinde St. Martin einen Flächenbrand, bei dem mehrere Feuerwehren im Einsatz sind. Die Brandursache ist noch unbekannt. Es wird nachberichtet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Edenkoben Zobel, PHK'in Telefon: 06323 955 0 www.polizei.rlp.de/pd.landau Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Landau
  • St. Martin - Baucontainer aufgebrochen

    Aufbruch Baucontainer

    St. Martin (ots) - Unbekannte haben in der vergangenen Nacht (16.05.22022, 16.15 Uhr bis 17.05.2022, 07.30 Uhr) die Tür eines Baucontainers in der Totenkopfstraße aufgebrochen und hochwertige Baumaschinen im fünfstelligen Bereich entwendet. Von den Tätern fehlt jede Spur. Hinweise nimmt die Polizei Edenkoben unter der Telefonnummer 06323 9550 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Edenkoben Michael Baron Telefon: 06323 955 100 www.polizei.rlp.de/pd.landau Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Landau
  • Edenkoben - "WhatsApp-Nutzer" sollten vorsichtig sein

    PI EDK

    Edenkoben (ots) - Eine 64 Jahre alte Frau bekam in den zurückliegenden Tagen eine WhatsApp-Nachricht, in der sie mit "Mama" angeschrieben wurde. Der Unbekannte suggerierte im weiteren Chatverlauf, dass er das Kind der Geschädigten sei und er sich mit einer neuen Handynummer melden würde. Weil zwei große Rechnungen zu bezahlen seien, bat er um Überweisung von Bargeld. Die Frau bemerkte umgehend den Betrugsversuch und erstatte Strafanzeige. Die Polizei warnt: Die Betrugsversuche ähneln dem Telefon-Betrug sehr. Die potenzielle Opfer erhalten eine WhatsApp-Nachricht von einer unbekannten Nummer, in der eine finanziellen Notlage vorgetäuscht wird. Die Nachricht wird oftmals mit mehreren Emojis versehen, weshalb die Geschichte zunächst sehr glaubwürdig erscheint. Wer nach einem solchen Chatverlauf tatsächlich Geld an ein unbekanntes Konto überweist, kriegt keinen Cent wieder. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Edenkoben Michael Baron Telefon: 06323 955 100 www.polizei.rlp.de/pd.landau Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Landau
  • Rhodt - Rad - oder Kradfahrer gesucht

    PI EDK

    Rhodt (ots) - In der Gartenstraße wurde in der Nacht auf Montag ein geparkter Daimler-Benz beschädigt. Der Unfallverursacher machte sich aus dem Staub. Anhand der Spurenlage sucht die Polizei einen Krad- oder Fahrradfahrer, der gegen die Fahrertür des PKW fuhr und dabei einen Sachschaden von über 500 Euro verursachte. Hinweise bitte unter der Telefonnummer 06323 9550 an die Polizei in Edenkoben. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Edenkoben Michael Baron Telefon: 06323 955 100 www.polizei.rlp.de/pd.landau Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Landau
  • (KA) Karlsruhe - Radfahrer verursacht Unfall und fährt einfach weiter - Polizei sucht Zeugen

    Karlsruhe (ots) - Bereits am Sonntagnachmittag nahm ein Rennradfahrer in Neureut einer Autofahrerin offenbar die Vorfahrt. Obwohl das Auto der Dame beschädigt war, und zeugen ihn wohl festhalten wollte fuhr der Mann mit seinem Rennrad einfach weiter. Der Rennradfahrer war gegen 15.15 Uhr auf dem Radweg entlang der Grabener Straße von Eggenstein in Richtung Neureut unterwegs. Die Autofahrerin, auf dem Unteren Dammweg. Im Bereich des Kreisverkehrs missachtete der Radfahrer offenbar das für ihn geltende Verkehrszeichen "Vorfahrt gewähren" und touchierte den weißen Audi der 41-jährigen Geschädigten auf der linken Fahrzeugseite. Hier entstand nicht unerheblicher Sachschaden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Mann fuhr mit seinem Rennrad einfach weiter, obwohl ihn andere Anwesende daran hindern wollten. Es handelte sich um einen etwas untersetzten Herrn mit Bauchansatz, zwischen 40 und 50 Jahre alt. Er trug Radbekleidung, einen Rucksack und einen schwarzen Fahrradhelm. Nähere Angaben zum Rennrad konnten nicht erhoben werden. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und der Situation nach dem Unfall machen können. Diese möchten sich bitte mit der Verkehrspolizei Karlsruhe unter der Telefonnummer 0721/944840 in Verbindung setzen. Heike Umminger, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Karlsruhe - Einbrüche in mehrere Kellerräume - Zeugen gesucht

    Karlsruhe (ots) - Bislang Unbekannte brachen zwischen Sonntagabend und Montagmorgen mehrere Kellerräume von zwei Mehrfamilienhäuser in der Dammerstockstraße auf. Die vermeintlichen Täter gelangten auf bislang unbekannte Art und Weise in die Gebäude und entwendeten unter anderem E-Scooter sowie Computer. Der Gesamtschaden beläuft sich auf knapp 2.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter 0721 /666-3411 beim Polizeirevier Karlsruhe-Südweststadt zu melden. Matthias Göhrig, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • Bad Bergzabern - Zeugen zu Sachbeschädigung gesucht

    Beschädigte Scheibe

    Bad Bergzabern (ots) - Am 16.05.2022, gegen 17:00 Uhr, am Blockheizkraftwerk in der Pestalozzistraße mehrere Glasscheiben eingeworfen. Der entstandene Schaden wird auf circa 5000EUR geschätzt. Im Zusammenhang mit der Sachbeschädigung wurden drei dunkelhaarige Jugendliche im Alter von etwa 12 Jahren beobachtet, die sich von der Örtlichkeit entfernten. Hinweise zu der Tat oder der Identität der Jugendlichen nimmt die Polizeiinspektion Bad Bergzabern unter 06343/93340 oder pibadbergzabern@polizei.rlp.de entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Landau Polizeiinspektion Bad Bergzabern Reiner Steigner Pressestelle Telefon: 06343-9334-25 www.polizei.rlp.de/pd.landau Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Landau
  • (KA) Karlsruhe - Auffahrunfall fordert mehrere Verletzte

    Karlsruhe (ots) - Vier Verletzte und ein Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montagnachmittag auf der Willy-Brandt-Allee in Karlsruhe. Die 22-jährige Fahrerin eines VW übersah offenbar gegen 16.25 Uhr das Bremsen der vor ihr fahrenden Fahrzeuge und fuhr auf einen Smart auf. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurden insgesamt drei Fahrzeuge aufeinander geschoben. Hierbei verletzten sich neben der mutmaßlichen Unfallverursacherin noch weitere drei Verkehrsteilnehmer. Die 22-Jährige erlitt wohl leichte Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Zwei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Dennis Krull, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: Karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Karlsruhe - Einbruch in Imbiss

    Karlsruhe (ots) - Unbekannte Täter brachen in der Zeit zwischen Samstag, 20.00 Uhr und Montag, 07.40 Uhr in einen Imbiss in der Durlacher Allee. Die Diebe verschafften sich gewaltsam Zutritt zu dem auf einem Parkplatz eines Einkaufscenters befindlichen Imbiss und entwendeten mehrere Getränke. Mit dem Diebesgut von etwa 100 Euro flüchteten sie unerkannt. Zeugen wenden sich mit Hinweisen bitte unter der Telefonnummer 0721 666-49070 beim Polizeirevier Karlsruhe-Durlach. Anna-Katrin Morlock, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666-1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Karlsruhe - Wohnungseinbruch in der Lessingstraße

    Karlsruhe (ots) - Im Verlauf des Montags wurde offenbar in eine Wohnung in der Lessingstraße eingebrochen. Die Täter entwendeten einen geringen Bargeldbetrag und Elektrokleingeräte. Vermutlich durch die offenstehende Hauseingangstür betraten der oder die unbekannten Täter am Montag in der Zeit von 9 Uhr bis 20 Uhr das Mehrfamilienhaus in der Lessingstraße. Anschließend wurde die Wohnungstür der im Erdgeschoss liegenden Wohnung der Geschädigten mit einem unbekannten Gegenstand aufgehebelt. Nach dem Betreten wurde die Wohnung nach Wertgegenständen durchsucht. Entwendet wurde eine Spardose mit einem geringen Bargeldbetrag und mehrere nicht mehr funktionsfähige Mobiltelefone. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, kann sich gerne mit dem Kriminaldauerdienst der Polizei Karlsruhe unter der Telefonnummer 0721/666-5555 in Verbindungsetzen. Heike Umminger, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Karlsruhe - Verkehrsunfall auf der Linkenheimer Landstraße - Polizei sucht Zeugen

    Karlsruhe (ots) - Zu einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 605 in Karlsruhe kam es am Montag gegen 09.25 Uhr. Der 27-jährige Fahrer eines Kastenwagens bog nach den derzeitigen Ermittlungen von der Straße "Unterer Dammweg" nach rechts auf die Linkenheimer Landstraße in Richtung Karlsruhe ab. Im Bereich der Kreuzung kam es zu einem Zusammenstoß mit einem 67-jährigen Fahrer eines VW, der sich offenbar bereits auf der Linkenheimer Landstraße befand. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtschaden von etwa 8.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Zeugen werden gebeten sich bitte beim Polizeirevier Karlsruhe-Waldstadt unter der Rufnummer 0721/967180 zu melden. Dennis Krull, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: Karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • Lustadt - Missglückte Probefahrt

    Lustadt (ots) - Die Probefahrt eines Gabelstaplers nahm gestern in Lustadt ein böses Ende. Ein Kaufinteressent fuhr auf einem an die Obere Hauptstraße grenzenden Firmengelände Probe und übersah dabei, dass die Gabeln seines Fahrzeugs auf die Straße ragten. Eine sich aus Richtung Schulstraße nähernde 42-jährige Autofahrerin konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Durch den Aufprall wurden sie und ihre zwei Kinder im Alter von 3 und 5 Jahren leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Landau Polizeiinspektion Germersheim Dennis Dobberstein Telefon: 07274/958-1603 www.polizei.rlp.de/pd.landau Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Landau
  • (KA) Waghäusel - Anhänger gestohlen - Polizei sucht Zeugen

    Karlsruhe (ots) - Ein Autoanhänger mit Plane wurde in der Zeit von Donnerstag bis Montag in Waghäusel-Wiesental durch Unbekannte entwendet. Mitarbeiter hatten den Anhänger am Donnerstagnachmittag in der Tullastraße in Wiesental abgestellt. Er wurde mit einem Deichselschloss gegen Wegnahme gesichert. Als der Anhänger am Montagmorgen gebraucht wurde, war er offenbar gestohlen. Es handelte sich um einen silberfarbenen Anhänger mit Heidelberger Zulassung. Er hatte einen blauen Planenaufbau. Der Sachschaden liegt bei mehreren tausend Euro. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, kann sich gerne mit dem Polizeirevier Philippsburg unter der Telefonnummer 07256 /93290 in Verbindung setzen. Heike Umminger, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Weingarten - Sattelzug mit erheblichen Mängeln aus dem Verkehr gezogen

    Mangel an der Bremsanlage

    Weingarten (ots) - Eine Streifenbesatzung der Verkehrspolizei Karlsruhe stellte am Montagmorgen auf der Autobahn 5 bei Weingarten einen Sattelzug mit erheblichen Mängeln fest. Bei einer routinemäßigen Kontrolle überprüften die Beamten den Sattelzug gegen 09.45 Uhr auf dem Autobahnparkplatz Höfenschlag Ost. Hierbei stellten sie eine Vielzahl gravierender Mängel an dem Kühlanhänger fest. Vor allem die Mängel an der Bremsanlage veranlassten die Beamten dazu, das Fahrzeug durch einen Sachverständigen einer Kfz-Überwachungsorganisation begutachten zu lassen. Dieser stufte den Anhänger schließlich als Verkehrsunsicher ein, weshalb dem 51-jährigen Fahrer des Sattelzugs die Weiterfahrt untersagt und eine entsprechende Betriebsuntersagung durch die Zulassungsstelle des Landratsamts Karlsruhe erlassen wurde. Neben den anfallenden Gebühren muss der Fahrer nun eine Sicherheitsleistung in dreistelliger Höhe hinterlegen und darf seine Fahrt erst nach Beseitigung der Mängel fortsetzen. Anna-Katrin Morlock, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666-1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • Maikammer - Unfall zwischen E-Bike und Hund

    PI EDK

    Maikammer (ots) - Eine 47-jährige E-Bike-Fahrerin befuhr am Sonntag, kurz vor 17.00 Uhr, die Straße "Im Erb" in Maikammer, als plötzlich ein Hund (Herdenschutzhund) aus einem Grundstück gelaufen kam und die Radfahrerin ansprang. Diese kam mit ihrem Rad zu Fall und stürzte zu Boden. Hierbei zog sie sich leichte Verletzungen zu. An dem Rad entstand Sachschaden. Der Hund konnte das Haus aufgrund eines Windstoßes aufgesprungenen Haustür verlassen. Die Hundehalterin war direkt nach dem Unfall vor Ort und meldete den Unfall ihrer Versicherung. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Edenkoben Jörg Dausch Telefon: 06323 955 100 www.polizei.rlp.de/pd.landau Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Landau
  • A65/Edesheim - LKW-Fahrer kontrolliert

    PI EDK

    A65/Edesheim (ots) - Vor Ende des Sonntagfahrverbots gegen 22 Uhr wurden am Sonntagabend Alkoholkontrollen auf der Tank- und Rastanlage "Pfälzer Weinstraße West" durchgeführt. Dabei wurden 16 LKW-Fahrer kontrolliert, wobei bei fünf Truckern Alkoholwerte zwischen 0,68 und 2,34 Promille festgestellt werden konnten. Bis zur Nüchternheit wurden die Fahrzeugpapiere und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Edenkoben Jörg Dausch Telefon: 06323 955 100 www.polizei.rlp.de/pd.landau Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Landau
  • Edenkoben - Betrunken mit Fahrzeug unterwegs

    PI EDK

    Edenkoben (ots) - Ein 30-jähriger PKW-Fahrer wurde am Sonntagmorgen, gegen 10.15 Uhr, auf dem Radweg zwischen Edenkoben und Maikammer einer Kontrolle unterzogen, da ein Fahrrad aus der geöffneten Heckklappe zu erkennen war. Da an dieser Örtlichkeit zuvor ein im Gras liegendes E-Bike gemeldet worden war und die Eigentumsverhältnisse zunächst nicht geklärt werden konnten, wurde das Fahrzeug zur Dienststelle begleitet. Hier konnte bei dem Fahrer starker Alkoholgeruch festgestellt werden. Eine gerichtsverwertbare Alkoholmessung an einem speziellen Gerät ergab dann einen Wert von 0,96 Promille. Der Fahrer muss mit einem Bußgeld von 500 Euro und einem Monat Fahrverbot rechnen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Edenkoben Jörg Dausch Telefon: 06323 955 100 www.polizei.rlp.de/pd.landau Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Landau
  • (KA) Stupferich - Traktor kollidiert mit Pkw und kippt um - Fahrer leicht verletzt

    Karlsruhe (ots) - Am Montagmorgen kam es auf der Landesstraße 609 bei Palmbach zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Traktor. Ein 33-jähriger VW-Fahrer war gegen 11.15 Uhr auf der Landesstraße 609, von Waldbronn in Fahrtrichtung Autobahnanschlussstelle Karlsbad unterwegs. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei missachtete er im Einmündungsbereich in Richtung Palmbach das Rotlicht und stieß mit einem John Deere Traktor zusammen, der bei Grünlicht von links auf die Landesstraße 609 einbog. Durch den Zusammenstoß und das Ausweichmanöver des 54-jährigen Fahrers kippte der Traktor zur Seite und blieb auf der Fahrbahn liegen. Glücklicherweise verletzte sich der 54-Jährige nur leicht. Er wurde aber durch herbeigeeilte Rettungskräfte vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Gesamtschaden von etwa 20.000 Euro. Die für die Dauer der Unfallaufnahme und der Fahrbahnreinigung gesperrte Unfallstelle wurde gegen 14:10 Uhr wieder freigegeben. Anna-Katrin Morlock, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666-1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • Landau - Zwei Verletzte bei Unfall - Verursacher flüchtet

    Unfall

    Landau (ots) - Zwei Verletzte und rund 50000 Euro Sachschaden sind die Folge eines Verkehrsunfalls am Sonntagmittag auf der B38 in Höhe von Landau. Eine 26-Jährige wollte mit Ihrem Fahrzeuggespann, bestehend aus einem Auto und einem Segelflugzeuganhänger, auf den Flugplatz Ebenberg abbiegen und verringerte aus diesem Grund ihre Geschwindigkeit. Eine nachfolgende 25-jährige PKW Fahrerin verlangsamte ebenso. Der Fahrer eines weißen Transporters übersah den Abbiegevorgang fuhr auf das Auto der 25-Jährigen auf, welches wiederum auf den Segelflugzeuganhänger geschoben wurde. Das Auto der 25 - Jährigen landete in der Böschung. Beide Autofahrerinnen wurden durch den Unfall verletzt. Sowohl an beiden Pkw, wie auch dem Anhänger und dem Segelflugzeug selbst entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Unfallverursacher fuhr nach dem Zusammenstoß ohne anzuhalten weiter und entfernte sich unerlaubt von der Unfallörtlichkeit. Das verursachende Unfallfahrzeug konnte am Abend in Landau geparkt festgestellt werden. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Zeugen des Unfalls werden gebeten sich telefonisch unter 06341/2870 oder per Email an pilandau@polizei.rlp.de bei der Polizeiinspektion Landau zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Landau Michaela Rillig Telefon: 06341-287-2003 www.polizei.rlp.de/pd.landau Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Landau
  • (KA) Dettenheim - Alkoholisiert Unfall verursacht und geflüchtet

    Karlsruhe (ots) - (KA) Dettenheim - Alkoholisiert Unfall verursacht und geflüchtet Trotz Fahrverbot und mit über 1,8 Promille ist in der Nacht auf Sonntag eine 62-jährige Autofahrerin auf der Landesstraße L602 bei Dettenheim-Rußheim unterwegs gewesen. Nachdem sie dabei an einem Kreisverkehr von der Fahrbahn abgekommen war, flüchtete sie zudem von der Unfallstelle, konnte von der Polizei aber schnell ermittelt werden. Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr die 62-Jährige gegen 23:30 Uhr die L602 zwischen Rußheim und der Bundesstraße B35. Am dortigen Kreisverkehr verlor sie vermutlich aufgrund ihrer Alkoholisierung die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. Obwohl ihr Fahrzeug durch den Unfall stark beschädigt wurde, setzte sie ihre Fahrt anschließend fort und flüchtete von der Unfallstelle. Die alarmierten Beamten des Polizeireviers Philippsburg kamen der Verursacherin jedoch schnell auf die Spur, nachdem mehrere Fahrzeugteile - darunter auch das vordere Kennzeichenschild - an der Unfallstelle zurückblieben. Bei der anschließenden Fahndung nach dem Verursacherfahrzeug konnte dieses wenig später in Bruchsal einer Kontrolle unterzogen werden. Bei der Überprüfung der 62-jährigen Fahrerin ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von über 1,8 Promille. Zudem konnte in Erfahrung gebracht werden, dass gegen die Frau ein Fahrverbot vorliegt. Die 62-Jährige musste die Beamten schließlich auf die Dienststelle begleiten und eine Blutprobe abgeben. Ihr Fahrzeug wurde abgeschleppt. Sie wird sich nun wegen mehrerer Verkehrsstraftaten verantworten müssen. Florian Herr, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666 1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
Seite 1 von 10
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Leimersheim

Gemeinde in Kreis Germersheim

Das aktuelle Wetter in Leimersheim

Aktuell
25°
Temperatur
13°/26°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Leimersheim