Rubrik auswählen
 Lengerich/Westfalen

Polizeimeldungen aus Lengerich/Westfalen

Lokale Meldungen und Infos auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Lengerich los ist.

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Osnabrück: 23-jährige Radfahrerin von Pkw erfasst und schwer verletzt

    Osnabrück (ots) - Osnabrück: 23-jährige Radfahrerin von Pkw erfasst und schwer verletzt Am Dienstagmittag gegen 12:20 Uhr wartete eine 23-jährige Lohnerin mit ihrem Fahrrad an der Kreuzung Augustenburger Straße / Am Kirchenkamp um weiter in stadteinwärtige Richtung zu fahren. Zum selben Zeitpunkt beabsichtigte ein 61-jähriger Osnabrücker mit seinem VW aus der Augustenburger Straße nach rechts in die Straße Am Kirchenkamp einzubiegen. Dabei übersah der Autofahrer die vor ihm haltende und bevorrechtigte Radfahrerin, sodass es zum Zusammenstoß kam. Die junge Frau wurde bei dem Unfall schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt, und in ein Krankenhaus verbracht. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Anne Außendorf Telefon: 0541/327-2074 Mobil: 0174/4915835 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Berge/Grafeld: Blockhütte des Heimatvereins brannte

    Berge (ots) - Gegen 22:30 Uhr wurde am Montagabend der Brand einer Blockhütte an der Dohrener Straße gemeldet. Feuerwehren, Rettungsdienst und Polizei eilten zum Einsatzort. Durch die Flammen entstand an dem Holzgebäude ein wirtschaftlicher Totalschaden. Die Schadenssumme wird auf einen fünfstelligen Betrag geschätzt. Die Polizei beschlagnahmte den Brandort noch in der Nacht, die Ermittlungen zur Ursache des Feuers wurden aufgenommen. Derzeit gilt die Brandursache als ungeklärt. Abzuwarten bleibt eine Begehung des Brandortes, die in dieser Woche erfolgt. Sachdienliche Hinweise zu dem Feuer werden unter 05439/9690 entgegengenommen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2071 Mobil: 0152/09399168 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Osnabrück: Großbaustelle im Landwehrviertel von Kupferdieben heimgesucht

    Osnabrück (ots) - In der Nacht zu Dienstag, zwischen 17:30 Uhr und 06:45 Uhr, geriet eine Großbaustelle in der Straße Leedsring unweit der Landwehrstraße ins Visier von Dieben. Diese durchtrennten gleich mehrere Kupferkabel und entwendeten jeweils ca. 75 m lange Teilstücke. Die komplette Baustelle ist mit einem hohen Bauzaun versehen. Angrenzend an den Spielplatz einer Kita wurden Schellen des Zaunes offenbar gelöst und sich so Zugang zum Gelände verschafft. Die Polizei Osnabrück bittet Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, sich zu melden. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0541/327-2215 oder 327-3203 entgegengenommen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Anne Außendorf Telefon: 0541/327-2074 Mobil: 0174/4915835 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Osnabrück: Opfer einer Straftat leistete Widerstand - ein Beamter schwer verletzt

    Osnabrück (ots) - In der Nacht zu Sonntag, gegen 01 Uhr kam es vor einem Dönerimbiss in der Johannisstraße zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Beim Eintreffen der Polizei war die Stimmung aggressiv und die Streitparteien mussten von den Beamten getrennt werden. Eine 36-jährige Osnabrückerin, hinlänglich amtsbekannt, war zum Opfer einer Bedrohung geworden. Während der Anzeigenaufnahme wurde die Frau stetig aggressiver, beleidigte Passanten und die aufnehmenden Beamten. Daraufhin erhielt die Frau einen Platzverweis für den Bereich der Johannisstraße, diesem kam sie nicht nach. Als der Platzverweis durchgesetzt werden sollte, leistete die Frau Widerstand. Ein 29-jähriger Polizeibeamter erlitt einen Mittelhandbruch und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Frau wurde mit zu einer Polizeidienststelle genommen. Nach den polizeilichen Maßnahmen sollte die Frau auf ärztliche Weisung in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen werden. Auf dem Weg dorthin ließ sie in ihrem Widerstand nicht nach und trat nach den eingesetzten Beamten. In der Klinik wurde eine 26-jährige Beamtin durch einen Tritt gegen den Oberschenkel leicht verletzt, sie blieb weiterhin dienstfähig. Auf die 36-Jährige kommen nun drei Strafanzeigen zu. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2071 Mobil: 0152/09399168 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Osnabrück: Polizei sucht Zeugen nach Übergriff im Schinkel

    Osnabrück (ots) - Eine gefährliche Körperverletzung aus dem Februar zeigte ein 26-jähriger Osnabrücker am vergangenen Wochenende bei der Polizei an. Der Mann meldete sich erst jetzt bei den Ermittlern, da Erinnerungen an die Tat erst durch eine medizinische Rehabilitation zurückkehrten. Am Freitag, dem 18.02. ging der Mann mit Freunden feiern. Zwischen Mitternacht und 01 Uhr, also am 19.02., machte sich der 26-Jährige fußläufig auf den Heimweg. Im Bereich Tiefstraße Ecke Franz-Wieber-Straße wurde der Mann von zwei Unbekannten gepackt und in ein Gebüsch gezogen. Das Opfer verlor zwischenzeitlich das Bewusstsein, kam aber von alleine wieder zu sich. Ein Zeuge wurde auf die Situation aufmerksam und sprach die Täter an. Diesen Moment konnte der 26-Jährige nutzen und weglaufen. Später begab sich der Mann in medizinische Behandlung, er hatte u. a. einen Schädelbruch erlitten. Seine Wertsachen sind bei der Tat nicht abhandengekommen. Die Polizei ist nun auf der Suche nach dem Zeugen, der auf die Situation mit den drei Männern aufmerksam wurde und sich einmischte. Hinweise zu der Tat werden unter 0541/327-3103 (tagsüber) oder 0541/327-2115 entgegengenommen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2071 Mobil: 0152/09399168 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Bissendorf: Vollbrand eines Holzspänesilos mit Heizungsanlage im Sägewerk

    Bissendorf (ots) - Zu einem gemeinsamen Einsatz wurden am Montagabend die Polizei und Feuerwehr gerufen. Gegen 19:52 Uhr geriet aus bislang unbekannter Ursache eine Heizungsanlage mit einem darüber liegenden Lagerturm für Holzspäne auf dem Gelände des Sägewerks im Wierauweg in Vollbrand. Bemerkt wurde dies durch den Anlagenbetreiber, der einen lauten Knall vernommen und anschließend den Brand festgestellt hat. Ein Übergreifen der Flammen auf das Holzlager und die Produktionshallen konnte durch die Feuerwehr glücklicherweise verhindert werden. Es kamen keine Personen zu Schaden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 150.000 EUR. Auf Grund des hohen Füllstandes des Silos gestalteten sich die Löscharbeiten als sehr aufwendig. Die Feuerwehr war mit ca. 120 Einsatzkräften vor Ort. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen, diese dauern an. Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es bislang nicht. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Anne Außendorf Telefon: 0541/327-2074 Mobil: 0174/4915835 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Quakenbrück: Skoda kollidierte mit Schulbus - Zwei Kinder verletzten sich leicht

    Quakenbrück (ots) - Am frühen Dienstagmorgen kam es in Quakenbrück zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich zwei Schüler im Alter von 11 und 14 Jahren leicht verletzten. Gegen 6.30 Uhr fuhr ein 30-Jähriger mit seinem Skoda die "Artlandstraße" in Richtung der "Friedrichstraße". In Höhe der "Ostlandstraße" übersah der Mann aus Osnabrück vermutlich aufgrund tiefstehender Sonne einen entgegenkommenden Schulbus und stieß nahezu frontal mit diesem zusammen. Bei der Kollision zogen sich zwei Schulkinder leichte Verletzungen zu, als sie in Folge des Zusammenstoßes auf den Vordersitz aufprallten. Insgesamt 15 Insassen befanden sich zum Unfallzeitpunkt in dem Bus, darunter 13 Kinder, ein Betreuer und der 59-jähriger Fahrer. Der 30-jährige Skoda-Fahrer blieb ebenso unverletzt wie der Busfahrer. An beiden Fahrzeugen ist ein Sachschaden von insgesamt etwa 80.000 Euro entstanden. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden von einem Abschleppunternehmen geborgen. Ein Ersatzbus kam zum Einsatz und brachte die unverletzten Schüler mit etwas Verspätung zum Unterricht. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0541/327-2073 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Osnabrück: Störung behoben - Amtsnummern von Osnabrücker Polizeidienststellen wieder erreichbar

    Osnabrück (ots) - Seit Montagmorgen waren einige Polizeidienststellen in der Stadt Osnabrück aufgrund technischer Störungen temporär über ihre Amtsnummern nicht mehr erreichbar. Die Störungen sind nun behoben, die gewohnten Erreichbarkeiten der Dienststellen können ab sofort wieder verwendet werden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0541/327-2073 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Osnabrück: Straßenraub in der Wörthstraße - Polizei sucht Zeugen

    Osnabrück (ots) - In der Nacht zu Sonntag kam es in der "Wörthstraße" zu einem Straßenraub, bei dem ein 38-jähriger Osnabrücker leicht verletzt wurde. Der Täter kam mit dem Smartphone des Verletzten davon. Gegen 0.25 Uhr war der Osnabrücker im Bereich "Stahlwerksweg"/"Meller Straße" unterwegs, als er zu Beginn der "Wörthstraße" von einem Unbekannten angesprochen und nach Bargeld gefragt wurde. Als der 38-Jährige die Frage verneinte, schlug der Täter plötzlich zu und verletzte den Osnabrücker im Bereich der Nase. Anschließend riss der Fremde das Handy des Opfers aus dessen Hosentasche und flüchtete in Richtung der "Iburger Straße". Das leicht verletzte Opfer wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei aus Osnabrück sucht nun Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder dem Täter geben können. Möglicherweise befand sich ein Pärchen zur Tatzeit auf der gegenüberliegenden Straßenseite und beobachtete den Vorfall. Zur Täterbeschreibung: männlich, 20-25 Jahre alt; 170-175cm groß; schmächtige Statur; kurze, schwarze, lockige Haare; dunkelhäutig; Hinweise bitte an 0541/327-2115 oder -3203. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0541/327-2073 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Osnabrück: Amtsnummern von Osnabrücker Polizeidienststellen temporär nicht erreichbar

    Osnabrück (ots) - Seit Montagmorgen sind einige Polizeidienststellen in der Stadt Osnabrück über ihre Amtsnummern nicht mehr erreichbar. Dazu zählen auch die Dienststelle im Hafen sowie die Autobahnpolizei in der Augustenburger Straße. Grund ist eine technische Störung. An einer Behebung wird derzeit gearbeitet. Folgende Telefonnummern können ersatzweise gewählt werden: PI Osnabrück, ESD1 - 01733540736 PI Osnabrück, Autobahnpolizei - 015116378161. Die Notrufnummern sind von der Störung nicht betroffen. Sobald die Störungen beseitigt sind, erfolgt eine Klarmeldung. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0541/327-2073 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Quakenbrück: Einbruch in Bäckerei

    Quakenbrück (ots) - In eine Bäckerei an der Langen Straße brachen Unbekannte in der Nacht zu Montag ein. Der oder die Unbekannten hebelten eine rückwärtige Tür auf, bevor sie im Verkaufsraum eine geringe Summe Bargeld erbeuteten. Wer Hinweise zu dem Einbruch geben kann, insbesondere auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge, meldet sich bitte bei der Polizei unter 05431/907760. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2071 Mobil: 0152/09399168 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Melle/Gesmold: Einbruch in Kindergarten - Polizei sucht Zeugen

    Melle (ots) - Zwischen Samstagabend (19.30 Uhr) und Montagmorgen (7 Uhr) ist ein Kindergarten in der Straße "Papenbrede" ins Visier von Unbekannten geraten. Die Täter verschafften sich durch eine Hintertür gewaltsam Zugang zu dem Gebäude in der Nähe der Straße "An d. Else" und durchsuchten das Innere nach Wertsachen. Mit einer geringen Summe Bargeld und zwei leeren Geldtaschen entfernten sich die Einbrecher schließlich vom Tatort. Hinweise zu der Tat oder den Tätern nimmt die Polizei au Melle unter 05422/920600 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0541/327-2073 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Bad Essen: Unbefugter Gebrauch eines Pkw

    Osnabrück (ots) - In der Straße "Im Dorfe" entwendeten Unbekannte in der Nacht zu Sonntag einen grünen Peugeot (Bj. 2003). Das Fahrzeug mit NI-Kennzeichen (Nieburg) wurde später an der Diademstraße in Bad Essen wieder aufgefunden. Beschädigungen am Fahrzeug und Spuren an den Reifen lassen darauf schließen, dass mit dem Pkw eine wilde Fahrt unternommen wurde. Nun sind die Ermittler der Polizei Bohmte auf der Suche nach Zeugen, denen der beschriebene Peugeot in Bad Essen und Umgebung aufgefallen ist. Hinweise werden unter 05471/9710 entgegengenommen. Im Ortsteil Hüsede kam es zudem zu mehreren Diebstählen aus geparkten Pkw. Die Polizei rät dringend dazu, abgestellte Pkw auch auf Privatgrundstücken in ländlicher Lage abzuschließen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2071 Mobil: 0152/09399168 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Osnabrück/Innenstadt: Gyrosbude auf Maiwoche beschädigt - Polizei sucht flüchtigen Autofahrer

    Osnabrück (ots) - Am frühen Montagmorgen ist es in der Osnabrücker Fußgängerzone zu einer Unfallflucht gekommen. Gegen 4.40 Uhr befuhr ein Unbekannter mit seinem weißen Kastenwagen die "Große Straße", in der zur Zeit die Osnabrücker Maiwoche stattfindet. In Höhe der Hausnummer "10" stieß der Mann mit seinem Fahrzeugaufbau gegen die Überdachung einer Gyrosbude und schob diese in den Glasanbau eines ansässiges Geschäftes. Als eine Zeugin den Verursacher auf den Schaden aufmerksam machte, reagierte dieser mit Unverständnis und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Es ist ein Schaden in fünfstelliger Höhe entstanden. Die Polizei sucht nun nach dem flüchtigen Unfallverursacher. Der Mann im Alter zwischen 30 und 45 Jahren ist etwa 170cm groß und korpulent. Er trug dunkle, kurze Haare und weder Bart noch Brille. Zudem besitzt der Flüchtige ein auffälliges Tattoo (Sterne mit Halbmond) am linken Unterarm. Das flüchtige Fahrzeug mit Osnabrücker Kennzeichen besitzt keine Aufschrift , die Heckklappe ist im oberen Bereich blau lackiert. Hinweise zu dem Verursacher oder seinem Fahrzeug nimmt die Osnabrücker Polizei unter 0541/327-2515 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0541/327-2073 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Melle: Trunkenheitsfahrten nach Diskobesuch - Fahranfängerin mit knapp 2 Promille bei erneuter Schwerpunktkontrolle gestoppt

    Melle (ots) - In der Nacht zum Sonntag führten Polizisten in Melle erneut Schwerpunktkontrollen im Kontext "Fahrtüchtigkeit" durch. Zwischen 4.30 Uhr und 6 Uhr stoppten die Beamten zahlreiche Fahrzeuge, in sechs Fällen standen die Autofahrer teilweise erheblich unter dem Einfluss von Alkohol. Alle Kontrollierten waren zuvor in einer Großraumdiskothek zu Besuch. Den traurigen Tagehöchstwert von knapp 1,8 Promille erreichte eine 19-jährige Fahranfängerin aus Herford. Zwei weitere Frauen im Alter von 23 und 37 Jahren überschritten ebenfalls die Grenze zur absoluten Fahruntüchtigkeit, die bei 1,1 Promille liegt. Sie pusteten knapp 1,4 und 1,6 Promille. Aber auch drei Männern untersagten die Polizisten die Weiterfahrt. Ein 25-jähriger Audi-Fahrer erreichte einen Wert von 1,2 Promille, zwei Weitere im Alter von 30 und 32 Jahren hatten einen Wert von etwa 0,7 und 0,6 Promille. Letzterer besaß zudem keine gültige Fahrerlaubnis. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0541/327-2073 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Ostercappeln: Motorradfahrer verletzte sich bei Sturz schwer

    Ostercappeln (ots) - Am Sonntag, gegen 13:20 Uhr, befuhr ein 53-jähriger Mann aus Grevenbroich den Lutterdamm in Richtung Bramsche. Vor der Kreuzung Lutterdamm / Alter Damm verringerte der Motorradfahrer seine Geschwindigkeit und verlor dabei die Kontrolle über seine Maschine. Der 53-Jährige kam nach links von der Fahrbahn ab, stürzte und stoppte auf einer Wiese. Der Kradfahrer erlitt schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen, Rettungsdienst und Notarzt brachten den Mann ins Krankenhaus. Am Krad und der Fahrbahn entstanden Sachschäden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2071 Mobil: 0152/09399168 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Hagen a.T.W./Natrup-Hagen: Mofaroller gestohlen - Polizei sucht Zeugen

    Hagen a.T.W. (ots) - Zwischen Samstagnachmittag (17 Uhr) und Sonntagmorgen (9 Uhr) hat ein Unbekannter in der "Schumacherstraße" einen Mofaroller gestohlen. Das blau-grau-schwarze Kraftfahrzeug des Herstellers "GT" vom Typ "Union" war zuvor unter einem Carport in der Nähe der "Albert-Schweitzer-Straße" abgestellt worden. Möglicherweise ist der Roller noch mit originalen Versicherungskennzeichen (150RVH) unterwegs. Die Polizei aus Georgsmarienhütte bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Täter oder dem Verbleib des motorisierten Zweirades geben können, sich unter 05401/879500 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0541/327-2073 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Bad Iburg/Ostenfelde: Unbekannte brachen in Kindergarten ein

    Bad Iburg (ots) - Zwischen Freitagnachmittag (17 Uhr) und Sonntagmorgen (11 Uhr) ist ein Kindergarten in der Straße "Eichengrund" ins Visier von Unbekannten geraten. Die Täter verschafften sich durch einen Nebeneingang gewaltsam Zutritt zu dem Gebäude in der Nähe der Straße "Am Hakentempel". Im Innern suchten die Einbrecher nach Wertgegenständen und machten sich anschließend wieder aus dem Staub. Bislang ist nicht klar, ob die Diebe tatsächlich Beute erlangt haben. Hinweise zu der Tat oder den Tätern nimmt die Polizei aus Georgsmarienhütte unter 05401/879500 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0541/327-2073 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Osnabrück: Täter nach räuberischem Diebstahl gestellt

    Osnabrück (ots) - Am Freitagmittag, gegen 12:45 Uhr, sammelte ein 26-jähriger Osnabrücker seinen Einkauf in einem Supermarkt an der Knollstraße zusammen. An der Kasse fiel dem Mann auf, dass er nicht über die notwendigen Barmittel verfügte. Anstatt die Ware im Laden zu belassen, packte er diese ein und verließ den Markt. Ein Angestellter verfolgte den Mann mehrere hundert Meter. Als der 26-Jährige bemerkte, dass er seinen Verfolger nicht loswurde, drohte er diesem konkret körperliche Gewalt an. Der Angestellte brach die weitere Verfolgung daraufhin ab. Die verständigte Polizei leitete eine Nahbereichsfahndung ein und konnte die beschriebene Person im Bürgerpark stellen. Das Diebesgut wurde im Rucksack gefunden, es folgte eine erkennungsdienstliche Behandlung auf einer Polizeidienststelle. Die Staatsanwaltschaft stellte keine weiteren Anträge, der Mann wurde nach den polizeilichen Maßnahmen in Freiheit entlassen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2071 Mobil: 0152/09399168 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Osnabrück: Einbruch im Stadtteil Nahne

    Osnabrück (ots) - Zwischen 20 Uhr und 22:45 Uhr drangen Unbekannte am Freitag in ein Wohnhaus am Schäferskamp ein. Der oder die unbekannten Täter hebelten eine Terrassentür auf und gelangten so in die Wohnräume. Diverse Zimmer wurden durchwühlt. Es wurden u. a. Barmittel und Zigaretten entwendet. Wer Hinweise zu der Tat, zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei unter 0541/327-3203 (tagsüber) oder 0541/327-2115. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2071 Mobil: 0152/09399168 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
Seite 1 von 10
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Lengerich

Gemeinde in Kreis Steinfurt

  • Einwohner: 22.234
  • Fläche: 90.77 km²
  • Postleitzahl: 49525
  • Kennzeichen: ST
  • Vorwahlen: 05481, 05485, 05484, 05482
  • Höhe ü. NN: 80 m
  • Information: Stadtplan Lengerich

Das aktuelle Wetter in Lengerich/Westfalen

Aktuell
18°
Temperatur
15°/28°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Lengerich/Westfalen