Rubrik auswählen
 Löchgau

Polizeimeldungen aus Löchgau

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Schönaich: Wohnungsbrand mit einer leicht verletzten Person

    Ludwigsburg (ots) - Am Samstagabend, gegen 18.50 Uhr, gingen bei der Integrierten Leitstelle des Landkreises Böblingen mehrere Notrufe über einen Wohnungsbrand in einem mehrstöckigen Wohnhaus in der Bahnhofstraße ein. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand eine Dachgeschoßwohnung bereits in Vollbrand. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf andere Wohnungen verhindern. Nach bisherigen Ermittlungen grillte der 57-jährige Bewohner dieser Dachgeschoßwohnung auf seinem Balkon mit einem Gasgrill. Aus bislang ungeklärter Ursache entzündete sich die Dachschräge des Balkons, das Feuer griff sehr schnell auf die Wohnung über. Sofortige Löschversuche des Bewohners schlugen fehl. Der 57-Jährige wurde leicht verletzt. Nach ärztlicher Untersuchung vor Ort war eine weitergehende Untersuchung in einem Krankenhaus nicht von Nöten. Weitere Bewohner des Gebäudes wurden nicht verletzt. Sie konnten nach Beendigung des Feuerwehreinsatzes wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Nach derzeitigem Sachstand ist nur die Dachgeschoßwohnung unbewohnbar. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Die Schadenshöhe wird auf 300 bis 500 Tausend Euro geschätzt. Die Feuerwehr richtete eine Brandwache für die Nacht ein. Die Feuerwehren aus Schönaich, Böblingen, Sindelfingen und Steinenbronn waren mit fünf Fahrzeugen und 34 Einsatzkräften vor Ort. Der Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen, einem Notarzt sowie mit dem DRK Ortsverein Schönaich im Einsatz. Vom Polizeipräsidium Ludwigsburg waren fünf Streifenbesatzungen eingesetzt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Brand in Ditzingen

    Ludwigsburg (ots) - Am Samstag gegen 15.00 Uhr kam es in Ditzingen in der Münchinger Straße zu einem Brand auf dem Gelände eines Autohauses. Aus bislang unbekannten Gründen fing ein Holzanbau hinter der Werkstatt des Autohauses Feuer. Da dort unter anderem Reifen, Ölfilter und Abfälle gelagert wurden, kam es zu einer sehr starken Rauchentwicklung, die sogar bis nach Stuttgart und Böblingen zu sehen war. Der Holzanbau geriet in Vollbrand und das Feuer drohte auf die Werkstatt sowie die angrenzenden Gebäude überzugreifen. Durch die enorme Hitzeentfaltung wurde auch die Werkstatt stark in Mitleidenschaft gezogen. In der Dämmung des Werkstattdaches bildeten sich Glutnester, die noch Stunden nach der Löschung der offenen Flammen immer wieder zum Vorschein kamen und von der Feuerwehr nachgelöscht werden mussten. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, die Bewohner des betroffenen Gebäudes konnten nach den Löscharbeiten sogar wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Höhe des Sachschadens kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beziffert werden. Ermittlungen zum Grund des Ausbruches dauern noch an. Die Freiwillige Feuerwehr war mit elf Fahrzeugen und 59 Wehrleuten vor Ort. Der Rettungsdienst stellte einen Rettungswagen bereit und vom Polizeirevier Ditzingen wurden drei Streifenbesatzungen eingesetzt. Aktuell kommt es durch Einsatzfahrzeuge noch vereinzelt zu Verkehrsbehinderungen in der Münchinger Straße. Eine örtliche Umleitung ist eingerichtet. Die Fahrbahn dürfte in den nächsten Stunden jedoch wieder freigegeben werden können. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • PRESSEMITTEILUNG vom 25.09.2021

    Heilbronn (ots) - Stadtkreis Heilbronn Fußgänger von Auto erfasst und schwer verletzt Am frühen Samstagmorgen wurde ein 22-jähriger Mann in Heilbronn bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Gegen 04.30 Uhr überquerte er mit einem Fahrrad die Mannheimer Straße und zwar kurz nach der Einmündung der Paulinenstraße. Derzeit ist noch nicht klar, ob der Mann das Rad schob oder mit diesem fuhr. Ein 21-jähriger Lancia-Fahrer war zu diesem Zeitpunkt von der Weinsberger Straße in Richtung Mannheimer Straße unterwegs. Er erfasste den Fußgänger mit der rechten Fahrzeugfront, wodurch dieser schwere Verletzungen davontrug. Der Lancia-Fahrer blieb unverletzt. An seinem Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4 000 Euro. Der Sachschaden an dem Fahrrad beträgt ca. 1 000 Euro Die Ermittlungen der Polizei sind noch nicht abgeschlossen. Da sich in der Nähe des Unfallortes eine Ampel befindet, muss noch geklärt werden, ob der 22-Jährige die Straße an der Ampel überquerte und wenn ja, ob sie für ihn auch "Grün" zeigte. Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Weinsberg, Tel. 07134 5130, zu melden. Main-Tauber-Kreis Boxberg: Unfall verursacht und geflüchtet - Zeugen gesucht Am Freitagabend, gegen 20.30 Uhr, war ein 31-jähriger Ford-Lenker auf der Kreisstraße 2877 von Lustbronn in Richtung Schwabhausen unterwegs. In einer Kurve kam ihm ein noch unbekanntes Fahrzeug entgegen, welches auf die Fahrspur des 31-Jährigen geraten war. Dadurch kam es zu einem Streifvorgang zwischen den beiden Fahrzeugen. Der Ford wurde dabei auf seiner linken Seite beschädigt. Der unbekannte Verursacher fuhr ohne anzuhalten in Richtung Lustbronn weiter. An dem Ford war bei dem Streifvorgang ein Schaden in Höhe von mindestens 2 000 Euro entstanden. Mögliche Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Tauberbischofsheim, Tel. 09341 810, in Verbindung zu setzen. Wertheim: Aufmerksame Bankangestellte verhindert Betrug Unbekannte Betrüger wollten eine 87-jährige Frau am Freitagnachmittag in Wertheim um einen größeren Geldbetrag bringen. Bei einem Anruf täuschte eine angebliche Enkelin einen Notfall vor und bat um einen fünfstelligen Betrag. Die Seniorin ging daraufhin zu ihrer Bank und wollte das Geld abheben. Eine aufmerksame Bankangestellte schöpfte zum Glück Verdacht und verständigte die Polizei. So konnte ein finanzieller Schaden gerade noch abgewendet werden. Die Polizei hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen. Hohenlohekreis Pfedelbach: Abbiegendes Auto überholt - Zusammenstoß Am späten Freitagabend kam es auf der L 1035, von Windischenbach in Richtung Adolzfurt, zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Autos. Gegen 22.05 Uhr war eine 66-jährige Ford-Lenkerin in Richtung Adolzfurt unterwegs. An der Einmündung "Hälden" wollte sie nach links abbiegen. Zu diesem Zeitpunkt wurde sie jedoch von einer 28-jährigen Audifahrerin überholt. Dadurch kam zu einem seitlichen Zusammenprall zwischen den beiden Autos. An jedem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 7 000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Neckar-Odenwald-Kreis Mosbach: Übermut tut selten gut - Schleuderfahrt mit Folgen Zu übermütig war ein 21-jähriger BMW-Fahrer in der Nacht von Freitag auf Samstag in Mosbach. Gegen 01.50 Uhr driftete der junge Mann mit seinem Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes. Aufgrund seines Übermutes verlor er die Kontrolle über seinen BMW und prallte unter anderem gegen eine Laterne. Er flüchtete zwar danach mit seinem Fahrzeug vom Unfallort, konnte aber aufgrund eines Hinweises ermittelt werden. Hier versuchte er dann zu Fuß zu entkommen, was jedoch durch die spurtstärkeren Polizisten rasch unterbunden werden konnte. Da der Verdacht bestand, dass der 21-Jährige zumindest unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Außerdem wurde sein Führerschein beschlagnahmt. Da in seinem Auto auch noch ein verbotenes Messer aufgefunden wurde, erwartet den jungen Mann eine weitere Anzeige. Werner Lösch Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-3333 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Vaihingen an der Enz: 14-Jährige wird von Pkw erfasst

    Ludwigsburg (ots) - Am Freitagnachmittag, gegen 17:30 Uhr, rannte ein 14-jähriges Mädchen zusammen mit ihren Freundinnen quer über die Stuttgarter Straße. Dabei übersah sie den Ford Fiesta eines 61-Jährigen, welcher bei Grünlicht nach rechts in die Hans-Krieg-Straße abbog. Die Sicht des Mädchens und des Pkw-Lenkers wurden jeweils durch Fahrzeuge verdeckt, die auf der Geradeausspur auf Grund Rotlichts der Ampel warten mussten. Das Mädchen wurde vom Pkw frontal erfasst und in den gegenüberliegenden Grünstreifen geschleudert. Dort wurde sie sofort von anderen Verkehrsteilnehmern und einer zufällig vor Ort befindlichen Streife des Polizeireviers Vaihingen versorgt. Durch den Zusammenstoß erlitt die 14-Jährige leichte Verletzungen und wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht. Der Sachschaden am Fiesta beläuft sich auf schätzungsweise 500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Vaihingen/Enz, unter 07042 941-0, zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Bietigheim-Bissingen: Zeugen nach Unfallflucht mit zwei verletzten Personen gesucht

    Ludwigsburg (ots) - Am Freitagnachmittag, zwischen 17.30 Uhr und 17.40 Uhr, ereignete sich beim Bürgergarten ein Verkehrsunfall. Eine 13-jährige Spaziergängerin lief am Bürgergarten entlang in Richtung Auwiesenbrücke. Auf Höhe eines Biergartens kam ihr ein männlicher Pedelec Fahrer entgegengefahren. Der Pedelec Fahrer stieß mit dem Lenker gegen den Arm des Mädchens, kam dabei zu Fall und zog sich sichtbare Verletzungen zu. Er bestieg sein Pedelec und fuhr unerlaubt davon. Die 13-Jährige wurde leicht verletzt. Bei dem flüchtigen Pedelec Fahrer soll es sich um einen älteren Mann handeln. Er hat graue Haare, eine schlanke Figur mit Bauchansatz, hat Altersflecken im Gesicht, eine schmale Nase und trug einen kurzen grauen Bart. Er trug schwarzrote Fahrradbekleidung und einen schwarzroten Fahrradhelm. Das Pedelec war schwarz mit grauem Akku. Zeugen werden gebeten sich beim Polizeirevier Bietigheim-Bissingen unter 07142 405-0, zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Grafenau: Schwer verletzte Pedelecfahrerin

    Ludwigsburg (ots) - Am Freitagnachmittag, gegen 15:10 Uhr, befuhr eine 39-Jährige mit ihrem Pedelec und angehängtem Fahrradanhänger die Kapellenbergstraße bergab in Richtung Dätzinger Straße. In einer Kurve auf Höhe Hausnummer 2 kippte der Fahrradanhänger aus bislang unbekannter Ursache auf die rechte Seite und überschlug sich. Die 39-Jährige verlor daraufhin die Kontrolle über ihr Fahrrad, kam mit dem Vorderrad an den Bordstein, kippte mit dem Fahrrad auf die rechte Seite und rutschte anschließend noch etwa drei Meter weiter. Durch den Sturz zog sich die 39-Jährige, welche einen Fahrradhelm trug, schwere Verletzungen zu. Sie musste mit einem Rettungswagen zur Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Schaden am Fahrradgespann steht noch nicht fest. Der Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen und einem Notarzt, das Polizeipräsidium Ludwigsburg mit zwei Streifenbesatzungen im Einsatz. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Sachsenheim-Großsachsenheim: Zeugenaufruf nach Sachbeschädigung

    Ludwigsburg (ots) - Am Freitagabend, kurz vor 22:00 Uhr, wurde der Integrierten Leitstelle des Landkreises Ludwigsburg eine brennende Mülltonne in der Oberriexinger Straße, im Bereich der Eichwald-Realschule, gemeldet. Bislang unbekannter Täter zündete auf unbekannte Art und Weise eine 1000-Liter-Flachmülltonne an. Durch das Feuer wurde auch das Wellblechdach der Einhausung beschädigt. Die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden. Die Feuerwehr Sachsenheim, welche mit zwei Fahrzeugen und zehn Einsatzkräften vor Ort war, konnte das Feuer zügig löschen. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Vaihingen/Enz, unter 07042 941-0, zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Sindelfingen-Maichingen/Magstad/Aidlingen/Grafenau: Testkäufe von Alkohol und Tabakwaren

    Ludwigsburg (ots) - Beamte des Polizeipostens Maichingen führten am Donnerstag zwischen 11.00 Uhr und 13.00 Uhr eine Jugendschutzkontrolle durch, die sich mit dem Verkauf von Alkohol und Tabakwaren an Minderjährige befasste. Insgesamt überprüften die Beamten 13 Verkaufsstellen im Zuständigkeitsbereich des Polizeipostens, der sich über Maichingen auch auf Magstadt, Aidlingen und Grafenau erstreckt. Als Testkäufer waren Auszubildende des Landratsamts Böblingen und der Stadtverwaltung Sindelfingen eingesetzt. Bei sieben Händlern erhielten die beiden Jugendlichen Waren, deren Abgabe nur an Erwachsene erlaubt ist. Lediglich in einem Fall wurde, nachdem das Kassensystem auf die Alterskontrolle hingewiesen hatte, überhaupt nach einem Ausweis gefragt. Das Produkt wurde anschließend allerdings trotzdem verkauft. In den sechs restlichen Fällen gingen die Waren ohne Überprüfung des Alters über die Ladentheke. Die Verkäufer/innen, die gegen das Jugendschutzgesetzt verstoßen haben, müssen mit einem Bußgeldverfahren rechnen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Herrenberg-Gültstein: Unbekannte brechen in vier Firmen ein

    Ludwigsburg (ots) - Zwischen Donnerstag 17.30 Uhr und Freitag 07.00 Uhr brachen noch unbekannte Täter in insgesamt vier Firmen im Gültsteiner Gewerbegebiet ein. Drei der Firmen befinden sich in der Heerstraße, das vierte angegangene Objekt in der Ohmstraße. Den Tätern gelang es sich Zugang ins Innere der Gebäude zu verschaffen, teilweise wurden hierzu Fenster eingeschlagen. Mutmaßlich hatten es die Täter auf Bargeld abgesehen. Sie durchsuchten in den Firmen Büroräume und konnten insgesamt etwa einen Bargeldbetrag von 1.000 Euro erbeuten. Der hinterlassene Sachschaden dürfte sich auf mehrere tausend Euro belaufen. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 0800 1100225 mit der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • L1115/ Murr: 25-Jähriger bei Mäharbeiten abgestürzt

    Ludwigsburg (ots) - Ein 25-jähriger Mitarbeiter der Straßenmeisterei Besigheim stürzte am Freitag gegen 10:45 Uhr etwa drei bis vier Meter tief von einer Brücke. Der Mann war gerade mit Mäharbeiten entlang der Landesstraße 1115 (L1115) bei Murr beschäftigt und lief hinter einer Leitplanke über die Mauer einer Brücke über den "Rohrbach", als er mit seinem Freischneider an der Leitplanke hängen blieb, das Gleichgewicht verlor und abstürzte. Da das Gelände sehr unwegsam war, wurden zur Rettung des Verletzten die Feuerwehren aus Steinheim und Großbottwar verständigt. Der Rettungsdienst und ein Notarzt versorgten den 25-Jährigen und brachten ihn in ein Krankenhaus. Über die Schwere der Verletzungen konnte vor Ort keine abschließende Bewertung abgegeben werden. Während der Rettungsaktion sperrte die Polizei die L1115 kurzzeitig voll. Eine Teilsperrung wurde bis 11:30 Uhr aufrecht erhalten. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 24.09.2021 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

    Heilbronn (ots) - --- Korrektur der ersten Überschrift --- --- Heilbronn: Fußgänger angefahren --- Am Donnerstagabend wurde eine Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall in Heilbronn leicht verletzt. Gegen 12.45 Uhr war die 40-Jährige zu Fuß in der Hirschstraße unterwegs. Vermutlich übersah ein 29-jähriger Mercedes-Fahrer die Frau beim Herausfahren aus einem Gartengrundstück und fuhr sie an. Durch den Zusammenstoß wurde die 40-Jährige leicht verletzt. Es entstand kein Sachschaden. Heilbronn: Unfallflucht mit hohem Sachschaden Rund 10.000 Euro Sachschaden verursachte ein 50-Jähriger mit seinem Mercedes Sprinter bei einem Unfall in Heilbronn und fuhr weiter. Gegen 20 Uhr touchierte der Transporter einen am Fahrbahnrand der Hirschstraße abgestellten Audi Q3. Anstatt sich um den Sachschaden zu kümmern, fuhr der 50-Jährige weiter. Aufmerksame Zeugen beobachteten den Vorfall und meldeten sich bei der Polizei, wodurch die Verkehrsunfallflucht geklärt werden konnte. Der Fahrer des Sprinters muss nun mit einer Strafanzeige rechnen. Langenbrettach: Geldautomat aufgebrochen - Zeugen gesucht Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die Hinweise zu einem Geldautomatenaufbruch in der Nacht auf Mittwoch in Langenbrettach-Brettach geben können. Unbekannte Täter klauten gegen 1.30 Uhr zuerst eine Leiter aus einer Gartenhütte, die sich auf einem Gartengrundstück zwischen Brettach und Cleversulzbach links der Brettacher Straße kurz vor dem Ortseingang Brettach befindet. Mit Hilfe dieser Leiter gelangten die Diebe dann in die Bankfiliale in Brettach in der Rathausstraße, öffneten gewaltsam den Geldautomaten und entwendeten das darin befindliche Bargeld. Zeugen, die entweder am beschriebenen Gartengrundstück oder in der Nähe der Bankfiliale verdächtige Wahrnehmungen machen konnten oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Heilbronn, Telefon 07131 1044444, zu melden. Heilbronn: Betrunken Auto gefahren Mit mehr als zwei Promille war eine 42-Jährige am Donnerstag mit ihrem Auto in Heilbronn unterwegs. Gegen 12.30 Uhr kontrollierten Polizeibeamte den Audi und die Frau. Bei der allgemeinen Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass die Fahrerin deutlich betrunken war, was ein Alkoholtest bestätigte. Die Frau musste in Begleitung der Beamten zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Der Führerschein der 42-Jährige wurde an Ort und Stelle beschlagnahmt. Güglingen: Mit über 3,4 Promille von der Fahrbahn abgekommen Mehr als 3,4 Promille zeigte ein Atemalkoholtest am späten Donnerstagabend bei einem Autofahrer in Güglingen an. Der Mann befuhr gegen 21.45 Uhr die Heilbronner Straße. Nach der Kreuzung zur Lindenstraße kam der 59-Jährige mit seinem Peugeot nach rechts von der Fahrbahn ab. Nach circa 200 Metern kam der Wagen zum Stehen. Beim Eintreffen der alarmierten Polizeistreife stellte sich heraus, dass der Fahrer deutlich betrunken war. Nach einem Alkoholtest musste der 59-Jährige zur Blutentnahme in eine Arztpraxis. Vor Ort wurde dem Mann die Fahrerlaubnis entzogen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 / 104 - 1018 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 24.09.2021

    Heilbronn (ots) - Bad Friedrichshall: Vorläufige Festnahme nach Betrug durch Falsche Polizeibeamte Ein junger Mann konnte am Dienstagabend noch vor einer Übergabe von Wertsachen in Bad Friedrichshall festgenommen werden. Eine 75-Jährige hatte kurz zuvor einen Anruf erhalten, bei dem ihr von einer unbekannten Person, die sich als Polizist ausgab, erzählt wurde, dass es in der Nachbarschaft zu einem Einbruch gekommen sei. Sie wurde angewiesen alle ihre Wertsachen in Sicherheit zu bringen und in eine Tasche zu legen, die im Laufe des Abends abgeholt werden sollte. Die Seniorin schöpfte im weiteren Verlauf jedoch Verdacht und informierte die Polizei. Der 19-jährige Abholer, der bereits vor der Türe der Frau stand, konnte von den eintreffenden Polizisten festgenommen werden. Weitere Ermittlungen ergaben, dass er als Kurier über eine Kleinanzeigen-Plattform den Auftrag einer Firma erhalten hatte, eine Tasche an der Adresse der ihm unbekannten Frau abzuholen. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen zu den unbekannten Tätern dauern an. Warnhinweis: Um sich vor der Betrugsmasche zu schützen und um nicht selbst an einer solchen Straftat beteiligt zu sein, warnt die Polizei Heilbronn davor, bei Aufträgen von unbekannten Firmen vorsichtig zu sein und diese genau zu prüfen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 / 104 - 1018 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 24.09.2021 mit einem Bericht aus dem Hohenlohekreis

    Heilbronn (ots) - Ingelfingen: Schwerer Motorradunfall Ein schwerer Motorradunfall ereignete sich am Donnerstagabend bei Ingelfingen. Ein 54-jähriger Kawasaki-Fahrer war gegen 17.30 Uhr auf der Landesstraße 1022 von Hermuthausen nach Jagstberg unterwegs. Nachdem er bereits einen Pkw überholt hatte, setzte er auf Höhe der Abzweigung Weldingsfelden, vor einer Rechtskurve, erneut zum Überholen an. Er wollte an einem Lkw vorbei und übersah dabei offensichtlich einen entgegenkommenden Pkw. Die Lenkerin des Pkw reagierte geistesgegenwärtig und wich nach rechts in den Grünstreifen aus. Dem Motorradfahrer blieb somit genügend Platz, um zwischen Lkw und Pkw hindurchzufahren. Er kollidierte danach allerdings mit einem weiteren, entgegenkommenden Pkw. Die 22-jährige Audi-Fahrerin konnte dem Kraftrad nicht mehr ausweichen. Der Fahrer stürzte mit seiner Kawasaki und schlitterte über die Fahrbahn. Er erlitt schwere Verletzungen und musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Lenkerin des Audi wurde leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf 9.000 Euro geschätzt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 / 104 - 1017 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • K1065/ L1189/ Sindelfingen-Maichingen: 79-Jährige bei Verkehrsunfall verletzt

    Ludwigsburg (ots) - Im Kreuzungsbereich der Kreisstraße 1065 (K1065) und Landesstraße 1189 (L1189) bei Sindelfingen-Maichingen kam es am Freitag gegen 11:35 Uhr zu einem Verkehrsunfall, als eine 79-jährige Mercedes-Lenkerin von der K1065 auf die L1189 in Richtung Magstadt abbog und dabei eine entgegenkommende 28-Jährige, ebenfalls in einem Mercedes, übersah. In der Folge kollidierten beide Fahrzeuge miteinander. Bei dem Zusammenprall wurde die 79-Jährige leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie in ein Krankenhaus. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Sachschäden belaufen sich auf insgesamt etwa 17.000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Sersheim: E-Bike gestohlen

    Ludwigsburg (ots) - Ein E-Bike wechselte zwischen Mittwoch 20.00 Uhr und Donnerstag 05.00 Uhr auf illegale Weise in der Sedanstraße in Sersheim den Besitzer. Das Fahrrad war mit einem Schloss im Bereich eines Wohnhauses an die Pergola angeschlossen gewesen. Der bislang unbekannte Täter knackte das Schloss vermutlich und stahl das silberne E-Bike der Marke Bulls, Typ Sonic Evo. Der Wert des E-Bikes dürfte sich auf über 4.000 Euro belaufen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich beim Polizeiposten Sachsenheim, Tel. 07147 27406-0, zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Marbach am Neckar: Störung beim Polizeirevier ist behoben

    Ludwigsburg (ots) - Das Polizeirevier Marbach am Neckar ist telefonisch über die 07144 900-0 wieder zu erreichen. Die technische Störung konnte behoben werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Kirchheim am Neckar: Unfall mit zwei schwer verletzten Personen

    Ludwigsburg (ots) - Am Donnerstag kam es gegen 18.00 Uhr in der Oberdorfstraße in Kirchheim am Neckar zu einem Unfall zwischen einer 25 Jahre alten Fahrradfahrerin und einer 59-jährigen Fußgängerin. Die Zweiradlenkerin befuhr den Gehweg der Oberdorfstraße in Fahrtrichtung Neckarstraße. Vermutlich war sie kurz abgelenkt, als sie ein Geschäft passieren wollte. Aus dem Hof des Geschäfts trat in diesem Moment die 59-Jährige auf den Gehweg, so dass es zu einem Zusammenstoß kam. Beide Frauen stürzten in der Folge und erlitten schwere Verletzungen. Sie wurden durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • KORREKTURMELDUNG zu "Personengruppe greift 17-Jährigen am Bahnhof an"

    Ludwigsburg (ots) - Der Angegriffene ist 21 Jahre alt. Es handelt sich um ein Büroversehen. Wir bitten dies zu entschuldigen. link zur Pressemitteilung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/5029017 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 24.09.2021 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

    Heilbronn (ots) - Igersheim: Nach Unfall ins Krankenhaus Am Igersheimer Kirchbergring wurde am Mittwochnachmittag ein 78-Jähriger bei einem Unfall verletzt. Der Mann wollte mit seinem VW an einem am Straßenrand abgestellten Anhänger vorbeifahren, als er wohl aufgrund eines entgegenkommenden Fahrzeugs plötzlich nach rechts lenkte und mit dem Anhänger kollidierte. Rettungskräfte brachten den Mann mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Sein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstanden Schäden in Höhe von rund 8.000 Euro. Wertheim-Mondfeld: Einbruch in Firmengebäude In Wertheim-Mondfeld stiegen Einbrecher in der Nacht auf Donnerstag in eine Firma in der Futtererstraße ein. Der oder die Täter gelangten zwischen 18.30 Uhr am Mittwochabend und 6.45 Uhr am Donnerstagmorgen über ein Tor in die Werkshalle und entwendeten hochwertige Werkzeuge aus dem Inneren. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter der Telefonnummer 09342 91890 entgegen. Ahorn: Kabelisolierungen im Wald entsorgt Rund 20 große Müllsäcke entsorgten Unbekannte in einem Wald bei Ahorn. Die Säcke mit Kabelisolierungen wurden am Donnerstagnachmittag in einem Waldstück zwischen Schillingstadt und Oberwittstadt aufgefunden. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Umweltsünder geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09341 810 beim Polizeirevier Tauberbischofsheim zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-1014 E-Mail: heilbronn.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 24.09.2021 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

    Heilbronn (ots) - Niedernhall: Radlader übersehen und kollidiert Glimpflich ist am Donnerstagmorgen ein Unfall zwischen einem Pkw und einem Radlader in Niedernhall ausgegangen. Eine 41-jährige VW-Fahrerin bog kurz nach 8 Uhr von der Torgasse in den Warrwiesenweg ein und übersah dabei wohl einen herannahenden Radlader. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem glücklicherweise weder die Frau im Caddy noch der 21-jährige Lenker des Radladers verletzt wurden. Der entstandene Sachschaden wird auf 3.300 Euro geschätzt. Öhringen: E-Scooter einfach weggetragen - Zeugen gesucht Zu einem frechen Diebstahl kam es Freitagnacht in Öhringen. Zwischen 0.30 und 1 Uhr wurde ein E-Scooter vom Parkplatz der Stadthalle in der Buchenstraße, den sein 24-jähriger Eigentümer dort abgestellt hatte, entwendet. Ein Unbekannter hob den Scooter einfach hoch und trug ihn weg, als gehöre er ihm. Der Wert des Diebesguts ist noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise an das Polizeirevier Öhringen unter Telefon 07941 9300. Neuenstein: Lkw-Kennzeichenschild entwendet - Zeugen gesucht Am Sonntagmorgen kam es zu einem Kennzeichendiebstahl in Neuenstein. Kurz vor 8 Uhr montierte ein Unbekannter das hintere Kennzeichenschild eines Pferde-Transporters ab, der im Bereich der Hochfeldstraße abgestellt war. In diesem Zusammenhang wird ein ca. 40 - 60 Jahre alter, schlanker Mann gesucht. Er soll dunkel gekleidet und mit einem schwarzen Fahrrad unterwegs gewesen sein, an dem auffällige, blaue Satteltaschen angebracht waren. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Öhringen unter Telefon 07941 9300 entgegen. Amrichshausen: Fahrraddiebstahl aus Garage aufgeklärt Nach umfangreichen Ermittlungen konnte der Diebstahl eines Fahrrads aus einer Amrichshausener Garage aufgeklärt werden. Das E-Bike der Marke KTM war bereits am 14.09.2021, kurz nach 1.30 Uhr, aus einer Garage im Pfauenweg entwendet worden. Es hatte einen Wert von rund 3.500 Euro. Die Ermittlungen führten zu einer 52-jährigen Tatverdächtigen, deren Wohnung am Donnerstag durchsucht wurde. Das E-Bike hatte sie versteckt, es konnte von Beamten sichergestellt werden. Sie erwartet nun eine Anzeige. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 / 104 - 1017 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
Seite 1 von 10
vor

Löchgau

Gemeinde in Kreis Ludwigsburg

  • Einwohner: 5.371
  • Fläche: 10.95 km²
  • Postleitzahl: 74369
  • Kennzeichen: LB
  • Vorwahlen: 07143
  • Höhe ü. NN: 260 m
  • Information: Stadtplan Löchgau

Das aktuelle Wetter in Löchgau

Aktuell
16°
Temperatur
13°/22°
Regenwahrsch.
30%

Weitere beliebte Themen in Löchgau