Rubrik auswählen
 Ludwigshafen

Feuerwehreinsätze in Ludwigshafen

Lokale Nachrichten und Meldungen auf einen Blick? Mit unserem Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Ludwigshafen los ist.

Seite 1 von 1
  • FW Ludwigshafen: Kellerbrand in Ludwigshafener Berufsschule

    Ludwigshafen (ots) - (SK) Am 17.09.2021 wurde die Feuerwehr Ludwigshafen um 10:44 Uhr zu einem Brandmeldealarm in die Berufsschule BBS Technik 1, 2 und Naturwissenschaften gerufen. Im Werkstattgebäude kam es zu einem Brand im Kellerbereich. Das Feuer wurde mit einem C-Rohr durch den vorgehenden Trupp gelöscht. Es kam zu einer starken Rauchentwicklung im Kellerbereich, welche durch maschinelle Belüftungsmaßnahmen behoben wurde. Eine Person wurde vorsorglich dem Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren die Feuerwehr Ludwigshafen mit 19 Einsatzkräften und 5 Fahrzeugen, die Polizei und der Rettungsdienst. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Ludwigshafen Telefon: +49 621-658 295 299 E-Mail: presse.feuerwehr@ludwigshafen.de www.feuerwehr-lu.de

    Original-Content von: Feuerwehr Ludwigshafen
  • FW Ludwigshafen: Brand in der Knollstraße im Stadtteil Ludwigshafen-Süd

    Ludwigshafen (ots) - (JH) Am 11.09.2021 um 01:59 Uhr wurde die Feuerwehr Ludwigshafen zu einem Brand in die Knollstraße nach Ludwigshafen-Süd gerufen. Beim Eintreffen fand die Feuerwehr eine starke Rauchentwicklung aus einer Tiefgarage vor. In dieser Tiefgarage brannten mehrere PKWs. Durch die starke Verrauchung und die massive Wärmeentwicklung war der Einsatz mehrerer Löschtrupps über vier Zugänge des Gebäudekomplexes erforderlich. Weiterhin wurde ein Großraumlüfter eingesetzt. Eine Verrauchung der Treppenräume von den angrenzenden Wohngebäuden konnte durch die Feuerwehr verhindert werden. Eine größere Anzahl von PKWs waren vom Brandgeschehen betroffen und mussten ebenfalls kontrolliert werden. In Folge des Brandes war ein Stromausfall im Nahbereich feststellbar. Eine Brandwache ist noch für die nächsten Stunden erforderlich. Eine pflegebedürftige Person eines Wohnheimes und mehrere Anwohner wurden vorsorglich dem Rettungsdienst vorgestellt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Im Einsatz waren die Feuerwehr Ludwigshafen mit 35 Einsatzkräften und 12 Fahrzeugen der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr Oppau und der Freiwilligen Feuerwehr Maudach, der Rettungsdienst mit 3 Fahrzeugen, die Sanitätsbereitschaft Feuerwehr des Katastrophenschutzes mit einem Fahrzeug, die Polizei, der Kommunale Vollzugsdienst und die Technischen Werke Ludwigshafen. Die Freiwilligen Feuerwehren waren zum Stadtschutz eingesetzt. In dieser Zeit wurde die Einheit Maudach zu einem Gasausbruch im Stadtteil Mitte alarmiert. Es wurden in diesem Bereich allerdings nur Brandgase des Brandereignisses in der Knollstraße festgestellt. Weiterhin übernahmen die Fahrzeuge Vorsorgungsfahrten für die Einsatzstellen. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Ludwigshafen Telefon: +49 621-658 295 299 E-Mail: presse.feuerwehr@ludwigshafen.de www.feuerwehr-lu.de

    Original-Content von: Feuerwehr Ludwigshafen
  • FW Ludwigshafen: Vorabmeldung: Feuerwehreinsatz in Ludwigshafen-Süd

    Ludwigshafen (ots) - Vorabmeldung Die Feuerwehr Ludwigshafen ist zurzeit bei einem Brand in der Knoll-Straße in Ludwigshafen-Süd im Einsatz. Weitere Berichterstattung folgt. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Ludwigshafen Telefon: +49 621-658 295 299 E-Mail: presse.feuerwehr@ludwigshafen.de www.feuerwehr-lu.de

    Original-Content von: Feuerwehr Ludwigshafen
  • FW Ludwigshafen: Brand Industriepark Süd Ludwigshafen

    Ludwigshafen (ots) - (UG) Beim Brand einer Produktionshalle im Industriepark Süd haben am Mittwoch, 8. September 2021, die Teile der Hallenverkleidung - unter anderem bestehend aus Kunstoffen, Gummi und Holz - Feuer gefangen. Gegen 21.45 Uhr hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle, aber die Löscharbeiten dauern zum gegenwärtigen Zeitpunkt in dem rund 20 Meter hohen Gebäude noch an. Personen wurden nicht verletzt. Die Feuerwehr untersuchte im Zuge der starken Rauchentwicklung mit vier Messfahrzeugen die Umgebung im Gebiet rund um die Brandstelle. Zudem wurden Wisch- und Luftproben genommen. Die Messungen ergaben bislang keine Hinweise für eine Gefährdung der Bevölkerung. Den Bürgerinnen und Bürgern wird dennoch empfohlen, weiterhin Fenster und Türen geschlossen zu halten, da es in den kommenden Stunden noch Belästigungen wegen des Brandgeruchs geben kann. Insgesamt waren im Zuge des Brandes mehr als 180 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und Freiwilligen Feuerwehr Ludwigshafen, der Freiwilligen Feuerwehren Speyer und des Rhein-Pfalz-Kreises sowie der Berufsfeuerwehren aus Mannheim und Worms gefordert. Ebenso beteiligt waren darunter die Hilfsorganisationen, Rettungsdienste, das THW, die Polizei, der Bereich Umwelt und Sozialdezernentin Beate Steeg. Direkt vor Ort waren rund 80 Menschen mit der Bekämpfung des Feuers beschäftigt. Weitere zuständige Behörden wurden informiert. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Ludwigshafen Telefon: +49 621-658 295 299 E-Mail: presse.feuerwehr@ludwigshafen.de www.feuerwehr-lu.de

    Original-Content von: Feuerwehr Ludwigshafen
  • FW Ludwigshafen: Brand Industriepark Süd Ludwigshafen

    Ludwigshafen (ots) - (SR) Die Feuerwehr Ludwigshafen befindet sich derzeit im Einsatz auf dem Gelände des Industrieparks Süd im Ludwigshafener Stadtteil Rheingönnheim. Weitere Informationen folgen! Rückfragen bitte an: Feuerwehr Ludwigshafen Telefon: +49 621-658 295 299 E-Mail: presse.feuerwehr@ludwigshafen.de www.feuerwehr-lu.de

    Original-Content von: Feuerwehr Ludwigshafen
  • FW Ludwigshafen: Mehrere Einsätze innerhalb weniger Minuten

    Ludwigshafen (ots) - (JH) Am 05.09.2021 um 13:41 Uhr wurde die Feuerwehr Ludwigshafen zu einem Brand in die Teichgasse nach Ludwigshafen-Friesenheim gerufen. Beim Eintreffen fand die Feuerwehr den Brand eines Sofas in einer Wohnung mit Verrauchung des Treppenraumes vor. Die Feuerwehr leitete umgehend die Menschenrettung und Brandbekämpfung ein. Der Brand wurde bereits von den Anwohnern gelöscht. Die Feuerwehr führte Nachlöscharbeiten und umfangreiche Belüftungsmaßnahmen durch. Bei dem Brand wurden 5 Personen, darunter ein Kind, dem anwesenden Rettungsdienst mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation übergeben. Im Einsatz waren die Feuerwehr Ludwigshafen mit 21 Einsatzkräften und 6 Fahrzeugen der Berufsfeuerwehr, der Rettungsdienst mit 3 Fahrzeugen und die Polizei. Um 14:01 Uhr wurde die Feuerwehr Ludwigshafen zu einem Kellerbrand in die Waltraudenstraße nach Ludwigshafen-West gerufen. Beim Eintreffen fand die Feuerwehr einen Brand in einem Keller mit starker Rauchentwicklung vor. Die Feuerwehr leitete umgehend Brandbekämpfung ein und verhinderte die weiteren Verrauchung des Treppenraumes durch einen Rauchschutzvorhang. Auch hier war im Nachgang eine umfangreiche Belüftung des Anwesens notwendig. Bei diesem Brand wurden keine Personen verletzt. Im Einsatz waren die Feuerwehr Ludwigshafen mit 22 Einsatzkräften und 7 Fahrzeugen der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Ruchheim, der Rettungsdienst mit 2 Fahrzeugen und die Polizei. Noch während der Rückbauphase in der Teichgasse und Waltraudenstraße wurde die Feuerwehr Ludwigshafen um 14:36 Uhr zu einem Gasgeruch in die Comeniusstraße nach Ludwigshafen-Oggersheim gerufen. Beim Eintreffen fand die Feuerwehr einen leichten Gasgeruch in einer Wohnung des 17 Parteienhauses vor. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle, räumte vorsorglich die umliegenden Wohnungen und führte Messungen durch. Von einer defekten Gastherme wurden brennbare Gase freigesetzt. In Zusammenarbeit mit der TWL wurde das Gerät außer Betrieb genommen. Die Wohnung wurde auch bei diesem Einsatz belüftet. Auch bei diesem Einsatz wurden keine Personen verletzt. Im Einsatz waren die Feuerwehr Ludwigshafen mit 24 Einsatzkräften und 8 Fahrzeugen der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Ruchheim, der Rettungsdienst mit einem Fahrzeug, die Technischen Werke Ludwigshafen und die Polizei. Ein verletzter Feldhase in der Nansteinstraße in Ludwigshafen-Mundenheim musste aufgrund der vielen Einsätze auf seine Rettung warten. Auch der Hase konnte zur weiteren Versorgung seiner Verletzungen zu einem nahegelegenen Tierarzt transportiert werden. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Ludwigshafen Telefon: +49 621-658 295 299 E-Mail: presse.feuerwehr@ludwigshafen.de www.feuerwehr-lu.de

    Original-Content von: Feuerwehr Ludwigshafen
  • FW Ludwigshafen: Kleinbrand im Werkraum der IGS Edigheim

    Ludwigshafen (ots) - (UG) Am Donnerstag den 02.09.2021 wurde die Feuerwehr Ludwigshafen um 06:42 Uhr zu einer Rauchentwicklung nach Ludwigshafen Edigheim in die Mühlaustrasse 51 alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde eine Verrauchung in einem Werkraum festgestellt. Die Nachschau ergab einen Kleinbrand, welcher sofort gelöscht wurde. Die Räumlichkeiten wurden belüftet. Der betroffene Werkraum ist aktuell nicht benutzbar. Zum Zeitpunkt des Einsatzes hatte der Schulbetrieb noch nicht begonnen. Es wurde niemand verletzt. Im Einsatz waren 12 Einsatzkräfte der Feuerwehr Ludwigshafen mit 3 Fahrzeugen, der Rettungsdienst und die Polizei. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Ludwigshafen Telefon: +49 621-658 295 299 E-Mail: presse.feuerwehr@ludwigshafen.de www.feuerwehr-lu.de

    Original-Content von: Feuerwehr Ludwigshafen
  • FW Ludwigshafen: PKW Brand

    Ludwigshafen (ots) - (SR) Am 27.08.2021 um 18:00 Uhr wurde die Feuerwehr in die Berthold-Schwarz-Straße nach Ludwigshafen Friesenheim alarmiert. Beim Eintreffen konnten die Einsatzkräfte eine starke Rauchentwicklung feststellen. Ursache war ein brennender PKW auf der Fahrbahn. Durch die starke Wärmebeaufschlagung wurden zwei parkende PKW´s entzündet und ein weiteres Fahrzeug beschädigt. Aufgrund der Löschmaßnahmen konnten Beschädigungen an zwei Hausfassaden auf ein geringes Maß begrenzt werden. Verletzte Personen gab es keine. Die Maßnahmen der Feuerwehr waren gegen 20:00 Uhr beendet. Im Einsatz waren die Feuerwehr Ludwigshafen mit 15 Einsatzkräften und 3 Fahrzeugen, die Polizei und der Rettungsdienst. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Ludwigshafen Telefon: +49 621-658 295 299 E-Mail: presse.feuerwehr@ludwigshafen.de www.feuerwehr-lu.de

    Original-Content von: Feuerwehr Ludwigshafen
  • FW Ludwigshafen: Wohnungsbrand in der Schinkelstraße

    Ludwigshafen (ots) - (SR) Am Samstag 14.08.2021 wurde die Feuerwehr Ludwigshafen um 17:27 Uhr zu einem Wohnungsbrand in die Schinkelstraße, Stadtteil Oppau,alarmiert. Anrufer berichteten über schwarzen Qualm aus dem Gebäude. Beim Eintreffen konnten die Einsatzkräfte eine Rauchentwicklung aus dem Zimmerfenster im ersten Obergeschoss eines zweigeschossigen Wohnhauses bestätigen. Der Brand im Schlafzimmer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Entrauchungsmaßnahmen waren im Brandraum sowie in angrenzenden Wohn- und Flurbereichen notwendig. Personenschäden gab es keine. Die Maßnahmen der Feuerwehr waren gegen 18:30 Uhr beendet. Im Einsatz waren 17 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Ludwigshafen mit 4 Fahrzeugen, die Freiwillige Feuerwehr Oppau mit 9 Einsatzkräften und einem Fahrzeug sowie der Rettungsdienst und die Polizei. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Ludwigshafen Telefon: +49 621-658 295 299 E-Mail: presse.feuerwehr@ludwigshafen.de www.feuerwehr-lu.de

    Original-Content von: Feuerwehr Ludwigshafen
  • FW Ludwigshafen: Brand Bertolt-Brecht-Straße

    Ludwigshafen (ots) - (SK) Am 30.07.2021 wurde die Feuerwehr Ludwigshafen um 20:38 Uhr zu einem Brand in der Bertolt-Brecht-Straße nach Ludwigshafen-Oggersheim alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war eine Rauchentwicklung aus dem ersten Obergeschoss wahrnehmbar. Durch die sofort eingeleiteten Löschmaßnahmen konnten der Brand im Flurbereich des ersten Obergeschosses schnell gelöscht worden. Vier Personen wurden vorsorglich dem Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr Ludwigshafen mit 29 Einsatzkräften und 8 Fahrzeugen, der Leitende Notarzt, der Organisatorische Leiter Vorderpfalz, die SEG Führung und die Polizei. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Während des Einsatzes kam es noch zu einer Tierrettung und einer Notfalltüröffnung. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Ludwigshafen Telefon: +49 621-658 295 299 E-Mail: presse.feuerwehr@ludwigshafen.de www.feuerwehr-lu.de

    Original-Content von: Feuerwehr Ludwigshafen
  • FW Ludwigshafen: Weltkriegsbombe entschärft - Evakuierung aufgehoben

    Ludwigshafen (ots) - Rund 22 Minuten benötigte der Kampfmittelräumdienst am heutigen Abend, Dienstag, 27. Juli 2021, um die am Vormittag in Höhe des Heinrich Pesch Hauses gefundene Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg zu entschärfen. Die Evakuierung ist aufgehoben. Im Einsatz waren rund 50 Feuerwehrkräfte, 40 Polizist*innen und zehn Mitarbeiter*innen des Kommunalen Vollzugsdienster (KVD). Die Entschärfung der 250 Kilogramm schweren englischen Fliegerbombe startete um 19.19 Uhr und war um 19.41 Uhr abgeschlossen. Die Bombe war am heutigen Vormittag bei Bauarbeiten in Höhe des Pesch Hauses gefunden worden. Die Berufsfeuerwehr Ludwigshafen leitete daraufhin alle weiteren Schritte zur Vorbereitung der Entschärfung ein. Im Zuge der Evakuierung mussten rund 250 Menschen ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Betroffen waren der Bereich der Bayreutherstraße zwischen Frankenthaler Straße und Rotkreuz-Straße, die Kopernikusstraße bis zur Schwedlerstraße, die Saarburger Straße sowie Teile der Frankenthaler- und der Industriestraße. Die Absperrungen sind inzwischen wieder aufgehoben, die Bewohner*innen können wieder in ihre Häuser und Wohnungen zurückkehren. Handel und Gewerbe sind wieder erreichbar. Busse, Straßenbahnen und die Züge der Deutschen Bahn fahren wieder. Beigeordnete Beate Steeg, die in Vertretung von Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck den Einsatzstab bei der Berufsfeuerwehr Ludwigshafen leitete, dankte auch im Namen der OB allen beteiligten Einsatz- und Hilfskräften: "Ludwigshafen hat in seiner jungen Geschichte schon viele Bombenentschärfungen erlebt. Es ist gut zu wissen, dass die Sicherheit und das Wohl der Menschen in so erfahrenen und professionellen Händen liegt. Unser Dank gilt allen, die heute Abend dazu beigetragen haben, dass zum Glück wieder einmal nichts passiert ist". Hinweis an die Redaktionen: Ein Foto der entschärften Bombe steht im Pressebereich auf www.ludwigshafen.de. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Ludwigshafen Telefon: +49 621-658 295 299 E-Mail: presse.feuerwehr@ludwigshafen.de www.feuerwehr-lu.de

    Original-Content von: Feuerwehr Ludwigshafen
  • FW Ludwigshafen: Vor Ort Pressetermin zum Fund einer Weltkriegsbombe in Ludwigshafen am Rhein

    Ludwigshafen (ots) - (MM)Am 27.07.2021 findet um 17:45 Uhr ein vor Ort Pressetermin in der Mannheimer Str. Höhe Hausnummer 195 statt. Der Treffpunkt ist am Einsatzleitfahrzeug der Feuerwehr. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Ludwigshafen Telefon: +49 621-658 295 299 E-Mail: presse.feuerwehr@ludwigshafen.de www.feuerwehr-lu.de

    Original-Content von: Feuerwehr Ludwigshafen
  • FW Ludwigshafen: PKW Brand, Maudacher Straße Ludwigshafen

    Ludwigshafen (ots) - Fb. Am Mittwoch 14.07.2021 wurde die Feuerwehr Ludwigshafen um 08:12 Uhr zu einem PKW Brand nach Ludwigshafen Stadtteil Gartenstadt in die Maudacher Straße alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand ein Pkw im Vollbrand. Das Fahrzeug stand unmittelbar an der Außenwand des Wohnhauses unter einem Gebäudeüberbau. Der Brand konnte rasch gelöscht werden. Durch die starke Rauchentwicklung kam es zur einer teilweisen Verrauchung in mehreren Wohnungen des Wohn- und Geschäftsgebäudes. Umfangreiche Belüftungsmaßnahmen waren erforderlich. Personen wurden nicht verletzt. Im Einsatz waren 19 Einsatzkräfte der Feuerwehr Ludwigshafen mit 5 Fahrzeugen, der Rettungsdienst sowie die Polizei. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Ludwigshafen Telefon: +49 621-658 295 299 E-Mail: presse.feuerwehr@ludwigshafen.de www.feuerwehr-lu.de

    Original-Content von: Feuerwehr Ludwigshafen
  • FW Ludwigshafen: Balkonbrand, Schanzstraße Ludwigshafen

    Ludwigshafen (ots) - FB. Am Samstag 03.07.2021 wurde die Feuerwehr Ludwigshafen um 18:35 Uhr zu einem Balkonbrand nach Ludwigshafen Stadtteil Hemshof in die Schanzstraße alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der Balkonbrand im 6. Obergeschoß eines Wohnhauses durch einen Nachbarn bereits gelöscht. Die Bewohner konnten selbständig das Gebäude verlassen. Sechs Personen, darunter ein Kind, wurden dem Rettungsdienst übergeben. Neben den Nachlöscharbeiten mussten durch die Rauchausbreitung ins Innere des Gebäudes, Entrauchungsmaßnahmen durchgeführt werden. Die Bewohner der betroffenen Wohnung konnten danach wieder in ihre Wohnung zurück. Im Einsatz waren 36 Einsatzkräfte der Feuerwehr Ludwigshafen mit 9 Fahrzeugen, 6 Einsatzkräften des Rettungsdienstes mit 4 Fahrzeugen, der Leitende Notarzt, der Organisatorische Leiter Rettungsdienst, sowie die Polizei mit mehreren Streifenfahrzeugen. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Ludwigshafen Telefon: +49 621-658 295 299 E-Mail: presse.feuerwehr@ludwigshafen.de www.feuerwehr-lu.de

    Original-Content von: Feuerwehr Ludwigshafen
  • FW Ludwigshafen: Starkregenereignisse im Raum Ludwigshafen

    Ludwigshafen (ots) - (S.B.) Am Montag den 28.06.2021 ab ca. 18.30 Uhr standen die Telefone in der Integrierten Leitstelle Vorderpfalz nicht mehr still. Im Einzugsgebiet der Leitstelle wurden 265 Einsätze aufgrund des Starkregenereignisses binnen kurzer Zeit erfasst und die zuständigen Feuerwehren alarmiert. Allein im Stadtgebiet Ludwigshafen waren 84 Einsätze zu verzeichnen. Der Einsatzschwerpunkt befand sich im Stadtteil Ruchheim. Alle Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Maudach, Oppau und Ruchheim sowie Kräfte der Berufsfeuerwehr waren dort tätig. 92 Einsatzkräfte mit 18 Fahrzeugen waren bis um ca. 24.00 Uhr beschäftigt, um Wasser aus Keller und Wohnungen zu pumpen. Ebenso wurden umgestürzte Bäume welche eine Gefahr darstellten entfernt. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Ludwigshafen Telefon: +49 621-658 295 299 E-Mail: presse.feuerwehr@ludwigshafen.de www.feuerwehr-lu.de

    Original-Content von: Feuerwehr Ludwigshafen
  • FW Ludwigshafen: Kellerbrand in Hochhaus

    Ludwigshafen (ots) - (SK) Am 23.06.2021 wurde die Feuerwehr Ludwigshafen um 03:28 Uhr zu einem Kellerbrand in die Bertolt-Brecht-Straße nach Oggersheim gerufen. Mehrere Anrufer berichteten über eine starke Verrauchung und Personen auf den Balkonen. Erste Erkundungsmaßnahmen ergaben einen Kellerbrand. Durch den Brand kam es über den Aufzugschacht zu einer Verrauchung der angrenzenden Flure. 25 Personen konnten über die Drehleitern und Fluchthauben über den baulichen Rettungsweg gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden. Davon wurden 11 Personen in angrenzende Krankenhäuser verbracht. Der Brand war um 04:32 Uhr gelöscht. Im Einsatz waren 29 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr mit 8 Fahrzeugen, der Leitende Notarzt, der Organisatorische Leiter, die Schnelleinsatzgruppen Betreuung und Transport, der Rettungsdienst und die Polizei. Die Brandursache wird durch die Kriminalpolizei ermittelt. Während des Einsatzes wurde der Stadtschutz durch die Freiwilligen Feuerwehren Ruchheim, Maudach und Oppau sichergestellt. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Ludwigshafen Telefon: +49 621-658 295 299 E-Mail: presse.feuerwehr@ludwigshafen.de www.feuerwehr-lu.de

    Original-Content von: Feuerwehr Ludwigshafen
Seite 1 von 1

Unser Newsletter für Ludwigshafen ist da!

Der meinestadt.de Wochenstart

Möchtest du alle lokalen Informationen für deinen Ort gebündelt erhalten? Dann melde dich jetzt für unseren kostenlosen Wochenstart Newsletter an. Jeden Montag bekommst du eine Zusammenfassung vom Wochenende und einen Überblick über anstehende Termine, Events sowie Ausflugstouren in deiner Nähe.
Mit der Angabe der E-Mail-Adresse willigst du dazu ein, regelmäßig Empfehlungen, Tipps und Angebote von meinestadt.de und Drittanbietern zu erhalten.
Diese Inhalte werden durch Werbung finanziert. Du kannst dich jederzeit vom meinestadt.de Newsletter abmelden. Es gilt die Datenschutzerklärung von meinestadt.de.

Ludwigshafen

Stadt in Rheinland-Pfalz

Das aktuelle Wetter in Ludwigshafen

Aktuell
15°
Temperatur
13°/23°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Ludwigshafen