Rubrik auswählen
 Ludwigshafen

Polizeimeldungen aus Ludwigshafen

Lokale Nachrichten und Meldungen auf einen Blick? Mit unserem Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Ludwigshafen los ist.

Seite 1 von 10
  • (Mutterstadt) Ladendieb auf frischer Tat erwischt

    Mutterstadt (ots) - Eine Mitarbeiterin des Einkaufsmarkts in der Neustadter Straße beobachtete am gestrigen Abend, gegen 19:10 Uhr, einen 11-Jährigen, wie dieser gerade drei Dosen Energy-Drinks in den mitgeführten Rucksack steckte. Zusammen mit einem 8-Jährigen verließ der Junge den Markt, ohne die Ware zu bezahlen. Hierauf stellte die Mitarbeiterin die Jungs zur Rede. Beide wollten vor Ort keine Angaben machen. Wofür die Kinder die zusätzliche Energie benötigten, ist nicht bekannt. Das Jugendamt, sowie die Erziehungsberechtigten wurden in Kenntnis gesetzt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl wurde eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schifferstadt Telefon: 06235 495-4209 (oder -0) E-Mail: pischifferstadt@polizei.rlp.de https://www.polizei.rlp.de/?id=1377 Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen
  • (Schifferstadt) Unfall mit verletztem Radfahrer

    Schifferstadt (ots) - Am gestrigen Nachmittag, gegen 16:30 Uhr, ereignete sich in der Bahnhofstraße ein Unfall mit einem verletzten 14-jährigen Radfahrer. Eine 60-jährige Autofahrerin fuhr vom Grundstück auf die Straße ein und kollidierte hierbei mit einem auf dem Gehweg querenden 14-jährigen Radfahrer. Der Radfahrer verletzte sich hierbei leicht. Eine Anwohnern kam vor Ort und leistete dem Radfahrer Erste Hilfe. Da der Radfahrer zunächst angab nicht verletzt zu sein, setzte die Autofahrerin ihre Fahrt aufgrund eines Termins fort. Während der Unfallaufnahme kam die Autofahrerin wieder an die Unfallstelle. Eine medizinische Behandlung des 14-Jährigen war nicht notwendig. Gegen die Autofahrerin wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Da der 14-Jährige verbotswidrig den Gehweg mit dem Fahrrad genutzt hat, wurde gegen diesen ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schifferstadt Telefon: 06235 495-4209 (oder -0) E-Mail: pischifferstadt@polizei.rlp.de https://www.polizei.rlp.de/?id=1377 Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen
  • Beschädigung von Wahlplakaten

    Schifferstadt/Böhl-Iggelheim/Neuhofen (ots) - Im Zeitraum vom 03.09. bis 13.09.2021 sind in den Ortschaften Schifferstadt, Böhl-Iggelheim und Neuhofen Wahlplakate verschiedener Parteien durch bislang unbekannte Täter beschädigt worden. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung. Zeugen, die Angaben zur Tat oder den Tätern machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter 06235 495-0 oder pischifferstadt@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schifferstadt Telefon: 06235 495-4209 (oder -0) E-Mail: pischifferstadt@polizei.rlp.de https://www.polizei.rlp.de/?id=1377 Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen
  • (Schifferstadt) Bekannte Betrugsmasche "Falscher Polizeibeamter"

    Schifferstadt (ots) - Am gestrigen Mittag, gegen 11:40 Uhr, erhielt eine 85-Jährige einen Anruf einer angeblichen Polizistin. Laut der Anruferin habe die Tochter der 85-Jährigen einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht. Um ihre Tochter "auszulösen" sei eine größere Geldsumme notwendig. Die Dame erkannte den Betrugsversuch und beendete das Telefonat. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schifferstadt Telefon: 06235 495-4209 (oder -0) E-Mail: pischifferstadt@polizei.rlp.de https://www.polizei.rlp.de/?id=1377 Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen
  • Unfallverursacher fährt einfach weiter - Zeugen gesucht

    Ludwigshafen (ots) - Am Donnerstag (16.09.2021), gegen 12:30 Uhr, bog der Fahrer eines weißen Autos mit angehängtem Wohnwagen in der Schulstraße (Nähe Bismarckstraße) aus einer Ausfahrt zwischen zwei Gebäuden nach links in die Schulstraße ab. Hierbei streifte er mit dem weißen Wohnwagen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten schwarzen Porsche. Anschließend fuhr er weiter nach rechts in die Maxstraße. Trotz einem Zeugen, der den Fahrer durch Winken auf den Unfall aufmerksam machte, fuhr der Fahrer einfach weiter. An dem Porsche entstand am Kotflügel vorne links ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro. An dem weißen Pkw des Geflüchteten soll ein KA-Kennzeichen (Karlsruhe) angebracht gewesen sein. Der Fahrer wird als etwas 50-jähriger Mann mit Brille beschrieben. Personen, die Hinweise zu dem weißen Auto oder dem Fahrer geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefonnummer 0621 963-2122 oder per E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Rheinpfalz Thorsten Mischler Telefon: 0621-963-1500 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz
  • Unfallflucht Friedrich-Ebert-Straße - Zeugen gesucht

    Zeugenaufruf

    Maxdorf (ots) - Am Mittwoch, den 14. September 2021, kam es um 14:00 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht in Maxdorf, in der Friedrich-Ebert-Straße. Ein bisher unbekannter PKW streifte den am rechten Fahrbahnrand geparkten schwarzen Kleinwagen des Geschädigten. An dem PKW wurde der Außenspiegel abgerissen und der Kotflügel eingedellt. Anwohner hatten einen lauten Knall bemerkt. Der Unfallverursacher verließ jedoch umgehend die Unfallstelle in unbekannte Richtung. Die Polizei weist darauf hin, dass Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort kein Kavaliersdelikt ist! Der flüchtige Fahrer muss mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren und evtl. mit einem Führerscheinentzug rechnen. Außerdem kann der Flüchtige den Kaskoschutz seiner Kfz-Versicherung verlieren und von seiner Versicherung an der Begleichung des Fremdschadens beteiligt werden. Die Polizei rät deshalb jeden Unfall zu melden. Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiwache Maxdorf unter der Rufnummer 06237 / 934-1100 oder der Polizeiinspektion Frankenthal unter der Rufnummer 06233 / 313-0 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pwmaxdorf@polizei.rlp.de übermittelt werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Rheinpfalz Polizeiwache Maxdorf PHK Meyne Heideweg 1 67133 Maxdorf Telefon: 06237-934-1100 Telefax: 06237-934-1120 pwmaxdorf@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen
  • Werkzeuge und Baumaschinen gestohlen

    Ludwigshafen (ots) - Am 14.09.2021, gegen 21:00 Uhr, parkte ein 56-Jähriger seinen Lieferwagen, auf dem sich ein fest angebrachter Werkzeugkasten befand, in der Adolf-Diesterweg-Straße. Als er am 15.09.2021, gegen 05:30 Uhr, zu seinem Fahrzeug zurück kam, musste er feststellen, dass unbekannte Täter den Werkzeugkasten aufgebrochen hatten und die darin befindlichen Werkzeuge und Baumaschinen im Gesamtwert von über 2.000 Euro gestohlen hatten. Wer etwas gesehen hat, wird gebeten, sich an die an die Polizeiwache Oggersheim unter Tel. 0621 963 - 2403 oder per Mail pwoggersheim@polizei.rlp.de zu wenden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Rheinpfalz Anke Buchholz Telefon: 0621-963-1500 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz
  • Wäsche aus Waschsalon gestohlen

    Ludwigshafen (ots) - Am 15.09.2021, gegen 14:00 Uhr, wusch ein 27-Jähriger seine Wäsche in einem Waschsalon in der Schützenstraße. Er startete die Waschmaschine gegen 13 Uhr, so dass der Waschgang gegen 14 Uhr beendet war. Als er gegen 14:30 zu dem Waschsalon zurückkehrte, befand sich seine Wäsche nicht mehr in der Waschmaschine. Es wurde ermittelt, dass eine unbekannte Frau aus mehreren Trocknern und Waschmaschinen die Wäsche entnahm. Die Frau habe die Wäsche anschließend sortiert, einige Kleidungsstücke in mitgebrachten Taschen verpackt und den Salon verlassen. Wie viele Personen insgesamt geschädigt wurden, ist unklar. Die unbekannte Frau hatte schulterlange, blonde Haare und trug einen schwarzen Mund-Nasen-Schutz. Bekleidet war sie mit einem rosa T-Shirt, einer roten Hose und grünen Schuhen. Weitere Geschädigte sowie Zeugen, die Hinweise auf die unbekannte Frau geben können, werden gebeten, sich bei der der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefonnummer 0621 963-2122 oder per E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Rheinpfalz Anke Buchholz Telefon: 0621-963-1500 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz
  • Unfall in der Maudacher Straße

    Ludwigshafen (ots) - Am 15.09.2021, gegen 11:30 Uhr, fuhr ein 62-Jähriger mit seinem Auto auf der Leininger Straße in Richtung Maudacher Straße und wollte in diese rechts einbiegen. Zur gleichen Zeit fuhr eine 50-Jährige mit ihrem E-Bike auf dem Fahrradweg der Maudacher Straße entgegen der Fahrtrichtung. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß zwischen beiden Verkehrsteilnehmern. Die 50-Jährige stürzte auf das Auto des 62-Jährigen und verletzte sich. Sie wurde ins Krankenhaus gebrachten. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Rheinpfalz Anke Buchholz Telefon: 0621-963-1500 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz
  • Mann wird der Wohnung verwiesen

    Ludwigshafen (ots) - Gestern Abend (15.09.2021) kam es gegen 21:35 Uhr zu einem Familienstreit. Der 43-jährige Mann war über ein Telefonat seiner 36-jährigen Frau nicht erfreut, deshalb kam es zwischen den beiden zum Streit. Der Mann attackierte seine Frau verbal und körperlich. Durch die eingesetzten Beamten wurde der Mann der Wohnung mittels Verfügung verwiesen. Der Polizei kommt im Umgang mit häuslicher Gewalt als ständig erreichbare und schnell verfügbare Organisation eine entscheidende Rolle zu. Prävention, konsequente Strafverfolgung sowie weitreichender Opferschutz und Opferhilfe sollen Opfern von häuslicher Gewalt effektiven Schutz gewähren. Wenn auch Sie von häuslicher Gewalt betroffen sind, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Bei allen Polizeidienststellen stehen Ihnen speziell geschulte Ansprechpartner zur Verfügung oder online Beratung für Frauen bei Gewalterfahrung (ludwigshafen.de). In akuten Bedrohungssituationen wählen Sie die Notrufnummer 110. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Rheinpfalz Beate Koschubs Telefon: 0621-963-1500 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz
  • Unfall zwischen PKW und zwei Radfahrern

    Speyer (ots) - Zu einer Kollision zwischen einem PKW und zwei Radfahrern kam es am Mittwoch gegen 18:30 Uhr. Eine 46-jährige PKW-Fahrerin übersah beim Rechtsabbiegen vom St.-Klara-Kloster-Weg in die Wormser Landstraße zwei von rechts kommende Radfahrer, die den Radweg entgegen der Fahrtrichtung befuhren. Einer der beiden 17-jährigen Radfahrer zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Die Polizei weist daraufhin: Das Fahren entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung ist oft eine Ursache, wenn Radfahrende in einen Verkehrsunfall verwickelt waren. Achten Sie daher als Fahrradfahrer/-in auf die Nutzung des richtigen Radweges, um so einem Unfall vorzubeugen. PKW Fahrer/-innen sollten insbesondere an Kreuzungen/Einmündungen auf die querenden Verkehrsteilnehmer achten. Die Polizei rät Fahrzeuginsassen grundsätzlich zu einem erweiterten Schulterblick. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ludwigshafen Polizeiinspektion Speyer Susanne Lause Telefon: 06232-137-262 (oder -0) E-Mail: pispeyer@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pd.ludwigshafen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen
  • E-Scooter übersehen, Fahrerin leicht verletzt

    Speyer (ots) - Einen E-Scooter übersehen hat am Mittwoch um 08:15 Uhr eine 55-Jährige, die mit ihrem PKW die Obere Langgasse in Richtung Bahnhofstraße befuhr. Beim Rechtsabbiegen auf ein Grundstück kollidierte die Frau mit einer 31-jährigen E-Scooter Fahrerin, die in gleicher Richtung unterwegs war. Die Frau stürzte und verletzte sich hierbei. Zur weiteren Abklärung kam sie in ein örtliches Krankenhaus- An den beiden Fahrzeugen entstand ein geringer Sachschaden Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ludwigshafen Polizeiinspektion Speyer Susanne Lause Telefon: 06232-137-262 (oder -0) E-Mail: pispeyer@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pd.ludwigshafen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen
  • 19- Jähriger SUV-Fahrer überholt mit überhöhter Geschwindigkeit ziviles Einsatzfahrzeug

    Speyer (ots) - Nicht mit der Polizei gerechnet hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kurz nach 02:00 Uhr ein SUV-Fahrer, als er in der Wormser Landstraße ein ziviles Einsatzfahrzeug mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit überholte. Als die Beamten den Fahrer des bis zu 43 km/h zu schnellen Rover kontrollieren wollten und hierzu dem Fahrzeug aufschließen mussten, fuhr er teilweise Schlangenlinien über die gesamte Fahrbahn, um vermutlich seinen vermeintlichen Kontrahenten abzuschütteln. Als plötzlich Blaulicht und Anhaltesignal des Zivilfahrzeuges erschienen, dürfte der 19-Jährige SUV-Fahrer nicht schlecht gestaunt haben. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und die Führerscheinstelle über das Verhalten des jungen Mannes aus Speyer informiert. Andere Verkehrsteilnehmer wurden glücklicherweise nicht gefährdet. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ludwigshafen Polizeiinspektion Speyer Susanne Lause Telefon: 06232-137-262 (oder -0) E-Mail: pispeyer@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pd.ludwigshafen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen
  • Frankenthal - geklärte Verkehrsunfallflucht

    Twitter PIFT

    Frankenthal (ots) - Am 15.09.2021, gegen 16.30 Uhr, befuhr ein Linienbus die Straße Am Kanal in Richtung Foltzring. In Höhe der Hausnummer 1f überquerte plötzlich eine neben dem Bus auf dem Radweg fahrende Fahrradfahrerin vor dem Bus die Fahrbahn, sodass der Busfahrer eine Vollbremsung machen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Die Fahrradfahrerin setzte hierbei ihre Fahrt fort, ohne sich um den Sachverhalt zu kümmern. Im Bus wurden durch die Vollbremsung vier Fahrgäste leicht verletzt. Im Rahmen der Unfallaufnahme erschien ein Zeuge, welcher Angaben zu der Fahrradfahrerin machen konnte, welche letztendlich mit ihrem Fahrrad am Kanalhafen festgestellt wurde. Es handelte sich hierbei um eine 16-jährige Frau aus Ludwigshafen, gegen welche nun ein Strafverfahren eingeleitet wurde. Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Frankenthal unter der Tel.-Nr.: 06233/313-0 oder an die Polizeiwache Maxdorf unter der Tel.-Nr.: 06237/934-1100 zu wenden. Gerne nehmen wir Ihre Hinweise auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ludwigshafen Polizeiinspektion Frankenthal (Pfalz) Stefan Heißler Telefon: 06233 313-3202 (oder -0) E-Mail: pifrankenthal.presse@polizei.rlp.de http://s.rlp.de/POLPDLU Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen
  • Frankenthal - Verkehrsunfallflucht

    Twitter PIFT

    Frankenthal (ots) - Der Geschädigte parkte seinen Pkw Renault in der Zeit von 14.09.2021, 11.00 Uhr, bis 15.09.2021, 17.30 Uhr, in der Beindersheimer Straße, Höhe Hausnummer 28. Als er wieder zu seinem Fahrzeug kam, musste er feststellen, dass dieses durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer hinten links beschädigt wurde. Der Schaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Frankenthal unter der Tel.-Nr.: 06233/313-0 oder an die Polizeiwache Maxdorf unter der Tel.-Nr.: 06237/934-1100 zu wenden. Gerne nehmen wir Ihre Hinweise auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ludwigshafen Polizeiinspektion Frankenthal (Pfalz) Stefan Heißler Telefon: 06233 313-3202 (oder -0) E-Mail: pifrankenthal.presse@polizei.rlp.de http://s.rlp.de/POLPDLU Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen
  • Bobenheim-Roxheim - Sachbeschädigung

    Twitter PIFT

    Bobenheim-Roxheim (ots) - In der Nacht zum 15.09.2021 beschädigten bislang unbekannte Täter zwei Fensterscheiben zu den Kellerräumen der Jahn-Halle in der Jahnstraße, bei einem wurde hierbei die Scheibe komplett zerstört, die andere Scheibe wies einen Riss auf. Der Schaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Frankenthal unter der Tel.-Nr.: 06233/313-0 oder an die Polizeiwache Maxdorf unter der Tel.-Nr.: 06237/934-1100 zu wenden. Gerne nehmen wir Ihre Hinweise auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ludwigshafen Polizeiinspektion Frankenthal (Pfalz) Stefan Heißler Telefon: 06233 313-3202 (oder -0) E-Mail: pifrankenthal.presse@polizei.rlp.de http://s.rlp.de/POLPDLU Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen
  • Frankenthal - Verkehrsunfallflucht

    Twitter PIFT

    Frankenthal (ots) - Die Geschädigte befuhr am 14.09.2021, gegen 13.15 Uhr mit ihrem Pkw Kia ProCeed die B9 von Worms kommend in Richtung Ludwigshafen. Kurz vor der Ausfahrt Mörsch überholte sie einen Lkw und scherte vor diesem wieder ein. Ein weiterer bislang unbekannter Fahrzeugführer überholte ebenfalls den Lkw mit seinem vermutlich silberfarbenen Mercedes-Benz, überholte dann noch die Geschädigte und zog dann in die Ausfahrt Mörsch. Hierbei schnitt er die Geschädigte derart, dass sie nach rechts ausweichen musste und die Leitplanke touchierte. Der Schaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Frankenthal unter der Tel.-Nr.: 06233/313-0 oder an die Polizeiwache Maxdorf unter der Tel.-Nr.: 06237/934-1100 zu wenden. Gerne nehmen wir Ihre Hinweise auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ludwigshafen Polizeiinspektion Frankenthal (Pfalz) Stefan Heißler Telefon: 06233 313-3202 (oder -0) E-Mail: pifrankenthal.presse@polizei.rlp.de http://s.rlp.de/POLPDLU Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen
  • Mehrere Autokennzeichen mit neuen TÜV Stempeln gestohlen

    Ludwigshafen (ots) - In der Zeit zwischen Freitag, 10.09.2021, gegen 22:00 Uhr und Montag, 13.09.2021, gegen 19:30 Uhr, stahlen unbekannte Täter Kennzeichenschilder mit neuen TÜV Stempeln von drei Autos, die in der Gronauer Straße, in der Ellerstadter Straße und im Clodwigweg geparkt waren. Wer etwas gesehen hat, wird gebeten, sich an die an die Polizeiwache Oggersheim unter Tel. 0621 963 - 2403 oder per Mail pwoggersheim@polizei.rlp.de zu wenden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Rheinpfalz Anke Buchholz Telefon: 0621-963-1500 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz
  • Überfall auf Bistro - Zeugen gesucht

    Ludwigshafen (ots) - Am heutigen Morgen, 15.09.2021, gegen 05:20 Uhr, überfielen zwei mit Schusswaffen bewaffnete Täter ein Bistro am Mundenheimer Kreuz, Mundenheimer Straße / Ecke Saarlandstraße, unmittelbar rechts neben einer dort gelegenen Pizzeria. Sie stahlen einen größeren Bargeldbetrag. Die beiden Täter verließen nach dem Überfall das Gebäude gegen 05:25 Uhr und flüchteten in Richtung Zedtwitzstraße. Die 42-jährige Angestellte erlitt einen Schock. Der eine Täter war etwa 25 Jahre alt, circa 1,75-1,85 m groß und schlank. Er war schwarz gekleidet mit Handschuhen und vermummt mit einer Sturmhaube. Am Kragen waren weiße oder reflektierende Streifen. Er hatte eine schwarze Pistole und sprach deutsch mit ausländischem Akzent. Der andere Täter war ebenfalls etwa 25 Jahre alt, circa 1,75-1,85 cm groß und schlank. Auch er war schwarz gekleidet, vermummt und hatte eine schwarze Pistole. Wer etwas gesehen hat, das mit dem Raubüberfall in Zusammenhang stehen könnte, oder Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten, sich an die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per E-Mail kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de zu wenden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Rheinpfalz Thorsten Mischler Telefon: 0621-963-1500 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz
  • An Kreuzung Radfahrer übersehen

    Speyer (ots) - Leicht verletzt wurde am Dienstag kurz vor 08:00 Uhr ein 61-jähriger Radfahrer, der die Johannesstraße in Richtung Domplatz befuhr. Das Befahren der Einbahnstraße in beide Richtungen durch Radfahrerinnen und Radfahrer ist hier erlaubt. Als eine 30-jährige PKW-Fahrerin die Johannesstraße aus Richtung Große Gailergasse queren wollte, übersah sie den von links kommenden Radfahrer, wodurch dieser zu Fall kam und sich leicht verletzte. Zur Untersuchung wurde er in ein Krankenhaus verbracht. Die Polizei weist daraufhin: PKW Fahrer/-innen sollten insbesondere an Kreuzungen/Einmündungen auf die querenden Radfahrer/-innen achten. Die Polizei rät Fahrzeuginsassen grundsätzlich zu einem erweiterten Schulterblick (160-Grad-Drehung), um die Gefahr zu minimieren, herannahende Radfahrer zu übersehen Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ludwigshafen Polizeiinspektion Speyer Susanne Lause Telefon: 06232-137-262 (oder -0) E-Mail: pispeyer@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pd.ludwigshafen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen
Seite 1 von 10
vor

Unser Newsletter für Ludwigshafen ist da!

Der meinestadt.de Wochenstart

Möchtest du alle lokalen Informationen für deinen Ort gebündelt erhalten? Dann melde dich jetzt für unseren kostenlosen Wochenstart Newsletter an. Jeden Montag bekommst du eine Zusammenfassung vom Wochenende und einen Überblick über anstehende Termine, Events sowie Ausflugstouren in deiner Nähe.
Mit der Angabe der E-Mail-Adresse willigst du dazu ein, regelmäßig Empfehlungen, Tipps und Angebote von meinestadt.de und Drittanbietern zu erhalten.
Diese Inhalte werden durch Werbung finanziert. Du kannst dich jederzeit vom meinestadt.de Newsletter abmelden. Es gilt die Datenschutzerklärung von meinestadt.de.

Ludwigshafen

Stadt in Rheinland-Pfalz

Das aktuelle Wetter in Ludwigshafen

Aktuell
15°
Temperatur
11°/22°
Regenwahrsch.
2%

Weitere beliebte Themen in Ludwigshafen