Rubrik auswählen
 Lüneburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

++ Einbruch in Bürogebäude des Landkreises Lüneburg - Täter auf frischer Tat ertappt - Ermittlungen zum Einbruch in St.-Michaelis-Kirche ++ Motoradfahrer nach Unfall schwer verletzt ++

Karl-Heinz H / Adobe Stock

Lüneburg (ots) -

Presse - 20.05.2022 ++

Lüneburg

Lüneburg - Einbruch in Bürogebäude des Landkreises Lüneburg - Täter auf frischer Tat ertappt - Ermittlungen zum Einbruch in St.-Michaelis-Kirche

In der Nacht zum 20.05. wurde gegen 00:30 Uhr durch einen aufmerksamen Zeugen beobachtet, dass eine Person in ein Gebäude des Landkreises Lüneburg Auf dem Michaeliskloster einbricht. Durch die alarmierte Polizei konnte in dem Objekt eine männliche Person angetroffen werden. Bei diesem handelte es sich um einen 28-jährigen Lüneburger, welcher zuvor eine Scheibe einschlug, um in das Gebäude zu gelangen. Der 28-Jährige wurde festgenommen. Aktuell ermittelt die Polizei, ob der 28-Jährige auch für den Einbruch in der Nacht vom 17.05/18.05 in die St.-Michaelis-Kirche verantwortlich ist (siehe Pressemitteilung vom 19.05.2022). Die Maßnahmen dazu dauern an.

Lüneburg/Melbeck - Ermittlungen wegen Körperverletzung und Gefährdung des Straßenverkehres - Hinweise

Am Morgen des 19.05. kam es zu einer Gefährdung des Straßenverkehres im Bereich der Bundesstraße 4 zwischen Melbeck und Lüneburg in Fahrtrichtung Lüneburg. Aus bislang ungeklärter Ursache drängte der männliche Fahrer eines Pkw BMW gegen 06:40 Uhr einen anderen Pkw Mercedes nach links von der Fahrbahn ab. Zu einer Kollision mit der Leitplanke kam es nach ersten Erkenntnissen nicht. Im weiteren Verlauf überholte der Fahrer des Pkw BMW das andere Fahrzeug, stellte sich quer, trat an das Fahrzeug heran und schlug dem 64-Jährigen Fahrer ins Gesicht. Im Anschluss flüchtete der Verursacher mit seinem Pkw.

Personenbeschreibung:

- männlich - kräftige Statur - ca. 180-185cm - 35-40 Jahre alt - Glatze

Hinweise zu der Person und auch zu dem Fahrzeug nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Bardowick - Fahrrad vor Geschäft entwendet - Zeugenhinweise

Am 19.05. kam es gegen kurz nach 17:00 Uhr zu einem Diebstahl eines roten Mountainbikes der Marke Bergamont vor einem Geschäft in der Großen Brückenstraße. Ein bisher unbekannter männlicher Jugendlicher (ca. 13 Jahre alt, helles T-Shirt, dunkle Haare) entwendete das Fahrrad und entfernte sich im Anschluss. Der Sachschaden liegt bei gut 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel. 04131-799400, entgegen.

Soderstorf, OT. Raven - Einbruch in Einfamilienhaus - Bargeld entwendet - Hinweise

Zwischen dem 18.05. und dem 19.05. kam es zu einem Diebstahl aus einem Einfamilienhaus in Raven. Bisher unbekannte Täter gelangten vermutlich durch eine unverschlossene Nebentür in das Haus und entwendeten eine geringe Menge Bargeld. Im Anschluss entfernten sich die Täter unerkannt.

Hinweise nimmt die Polizei Amelinghausen, Tel. 04132-939820, entgegen.

Lüneburg - Person nach Unfall mit Pkw leicht verletzt

Am Morgen des 19.05. kam es gegen kurz vor 11:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Heinrich-Böll-Straße. Der 77-jährige Fahrer eines Pkw VW vergaß nach dem Parken seines Fahrzeuges diesen gegen Wegrollen zu sicher. Nachdem er ausgestiegen war, rollte sein Pkw zurück, wodurch er zu Fall kam. Dabei überrollte der Pkw den 77-Jährigen unter anderem im Bereich der Unterschenkel. Der Pkw kollidierte dann mit einem weiteren geparkten Pkw. Der Senior wurde bei dem Unfall zum Glück nur leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von 2000 Euro.

Bardowick - Kollision im Kreisel - Autofahrerin leicht verletzt

Am Nachmittag des 19.05. kam es in Bardowick zu einem Verkehrsunfall im Bereich des Kreisels Im Sande / Wallstraße. Der 59-jährige Fahrer eines Pkw BMW übersah eine bereits im Kreisel befindliche 47-jährige Autofahrerin, sodass es im Kreisel zu einem Zusammenstoß kam. Die 47-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von gut 16.000 Euro.

Barendorf - Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss - Fahrer leicht verletzt

Am Abend des 19.05. kam es gegen 19:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 216 Im Bereich des dortigen Kreisverkehres. Aufgrund von Alkoholeinfluss überfuhr der 69-jährige Fahrer eines Pkw Mokka den Bordstein im Kreisverkehr und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich daraufhin und kam auf der Seite zum Liegen. Der 69-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab mehr als zwei Promille. Es entstand ein Schaden von 8000 Euro.

Amt Neuhaus - Motoradfahrer nach Unfall schwer verletzt

Am Abend des 19.05. kam es auf der Bundesstraße 195 zwischen Dömitz und Neuhaus zu einem Verkehrsunfall. Der 63-jährige Fahrer eines Motorrades kam gegen 17:45 Uhr nach einer Linkskurve hinter Stixe, vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit, nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte in einen dortigen Straßengraben. Der 63-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Es entstand ein Sachschaden am Motorrad von 5000 Euro.

Lüchow-Dannenberg

Bergen (Dumme) - gepöbelt und mit Glasflasche auf Pkws geworfen - psychisch Kranker durch Passanten überwältigt

Mit einem psychisch kranken und betrunkenen 21-Jährigen hatte es die Polizei in den Abendstunden des 19.05.22 zu tun. Der junge Mann hatte gegen 21:15 Uhr in der Breite Straße Passanten angepöbelt und mit Flaschen nach vorbeifahrenden Pkws geworfen. Zusammen mit weiteren Passanten schritt ein 39 Jahre alter JVA-Beamter, der sich gerade auf dem Nachhauseweg mit seinem Pkw befand, beherzt ein. Die Personen konnten den 21-Jährigen festhalten und bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei fixieren. Hier wie auch gegenüber den Polizeibeamten leistete der 21-Jährigen Widerstand und randalierte in der Folge auch in der Gewahrsamszelle. Die Polizei leitete neben den entsprechenden Strafverfahren wegen Sachbeschädigung, Körperverletzung und Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte auch eine Unterbringung des 21-Jährigen ein. An den Pkw entstand ein Sachschaden von gut 1.000 Euro.

Schnackenburg, OT. Gummern - "Einschleichdiebstahl"

Zu einem Einschleichdiebstahl in ein Wohnhaus in Gummern kam es in den Nachmittagsstunden des 19.05.22. Vermutlich zwischen 16:00 und 17:00 Uhr war ein Unbekannter unbemerkt ins Gebäude geschlichen und hatte dort Bargeld, eine Geldbörse mit persönlichen Papieren sowie Schmuck. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise auch zu verdächtigen Personen nimmt die Polizei Gartow, Tel. 05846-97963-0, entgegen.

Uelzen

Uelzen - Falscher Schwiegersohn - Schmuck über Fenster ausgehändigt - "Sprechen Sie aktiv in Ihren Familie über entsprechende Betrugsmaschen!"

Zu einem "Enkeltrick-Betrug" kam es in den Abendstunden des 19.05.22 zum Nachteil einer Seniorin. Die Frau wurde am Abend telefonisch durch angebliche Verwandte wegen Geldproblemen kontaktiert. Der angebliche Schwiegersohn benötige dringend Geld ... so dass die Frau gegen 20:45 Uhr durch ein Fenster ihres Wohngebäudes im Baumschulenweg Schmuck an einen männlichen Abholer übergab. Der Mann wird wie folgt beschrieben:

- ca. 30-40 Jahre alt - männlich - sprach deutsch ohne Akzent - kein Bart - das Gesicht wurde mittels FFP Maske und Kopfbedeckung verhüllt.

Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

In diesem Zusammenhang appelliert die hiesige Polizei erneut an Kinder, Lebenspartner und Angehörige von älteren Menschen: "Sprechen Sie aktiv über diese Betrugsmaschen und vereinbaren Sie Verhaltensweisen bzw. Gespräche miteinander bei möglichen Anrufen! Werden Sie aktiv! Es ist Ihr Erbe/Vermögen, welches in die falschen Hände gerät."

Hier einige Tipps zum Schutz:

- Seien Sie misstrauisch

- (be-) Sprechen Sie (sich) mit Ihren Angehörigen - Ziehen Sie eine Vertrauensperson hinzu - Geben Sie unbekannten Personen keine Auskünfte über Ihre Vermögensverhältnisse oder andere sensible Daten - Öffnen Sie unbekannten Personen nicht die Tür - Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen, angebliche Mitarbeiter von Polizei, Staatsanwaltschaften, Gerichten oder Geldinstituten - Die Polizei lässt sich niemals eine EC-Karte mit PIN aushändigen - Wenn Sie Opfer eines solchen Anrufes geworden sind, wenden Sie sich in jedem Fall an die Polizei und erstatten Sie eine Anzeige

Uelzen - "erneut aufgefallen" - Einweisung in Psychiatrische Einrichtung veranlasst

Aufgrund seiner Alkoholisierung (mehr als zwei Promille) fiel ein 55-Jähriger in den Mittagsstunden des 19.05.22 erneut auf. Dieses Mal wurde der Uelzener gegen 13:30 Uhr am Oldenstädter See aufdringlich und belästigte dort Badegäste. Die Polizei schritt ein, nahm den Uelzener, der bereits in der Vergangenheit mehrfach aufgefallen war in Polizeigewahrsam und leitete eine Einweisung in eine Psychiatrische Einrichtung ein.

Bad Bevensen - Pedelec gestohlen

Ein Damenfahrrad - Pedelec - der Marke Kalkhoff stahlen Unbekannte in den Mittagsstunden des 19.05.22 auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Medinger Straße. Das Pedelec ist schwarz - Tiefeinsteiger - mit rotem Fahrradkorb. Es entstand ein Schaden von fast 2.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen, Tel. 05821-97655-0, entgegen.

Uelzen - betrunken in Schlangenlinien mit dem Fahrrad unterwegs 1,8 Promille

Stark alkoholisiert, ohne Licht und in Schlangenlinien war ein 30-Jähriger in den späten Abendstunden des 19.05.22 mit einem Fahrrad in der Veerßer Straße unterwegs. Dabei fuhr der junge Mann gegen 22:45 Uhr auf dem dortigen Fußgängerüberweg fast eine Dame mit ihrem Hund an. Anschließend versuchte der 30-Jährige zu Fuß vor der Polizei abzuhauen; gelang aber nicht. Bei ihm wurde ein Alkoholwert von 1,8 Promille festgestellt. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Uelzen - geparkten Pkw angeditscht - weißer Farbanrieb - Polizei ermittelt

Wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt die Polizei nach einem Vorfall auf dem Parkplatz einer Gärtnerei in der Celler Straße in den Nachmittagsstunden des 19.05.22. Zwischen 14.00 und 16:00 Uhr hatte ein Fahrzeugführer vermutlich beim Rangieren einen geparkten Pkw Mazda touchiert, weißen Farbanrieb hinterlassen und war abgehauen. Es entstand ein Sachschaden von gut 2.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen, OT. Holdenstedt - Polizei kontrolliert das Überholverbot auf der Bundesstraße 4

Das Überholverbot auf der Bundesstraße 4 kontrollierte die Polizei in den Mittagsstunden des 19.05.22 im Bereich Holdenstedt - Richtung Suderburger Kreisverkehr. Dabei ahndeten die Beamten insgesamt fünf Verstöße.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen Pressestelle Kai Richter Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen

Weitere Polizeimeldungen

Alle Polizeimeldungen aus Lüneburg


Weitere beliebte Themen in Lüneburg