Rubrik auswählen
Magdeburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

BPOLI MD: Familie bewahrt Verurteilten vor Gefängnis

Gerhard Seybert / Adobe Stock

Bitterfeld (ots) -

Am Freitag, den 16. September 2022 kontrollierte eine Streife der Bundespolizei gegen 14:50 Uhr einen 23-Jährigen auf dem Bahnhof Bitterfeld. Die fahndungsmäßige Überprüfung seiner Personalien ergab, dass die Staatsanwaltschaft Magdeburg per Vollstreckungshaftbefehl nach dem Mann suchte. Demnach hatte ihn das Amtsgericht Bernburg im März dieses Jahres wegen Bedrohung zu einer Geldstrafe von 225 Euro beziehungsweise einer Ersatzfreiheitsstrafe von 15 Tagen verurteilt. Da der Aufenthaltsort des Deutschen nicht bekannt war und er sich so der Vollstreckung entzog, erging im Juni der Haftbefehl. Diesen eröffneten die Bundespolizisten den Gesuchten, nahmen ihn fest und mit zur Dienststelle. Bei der sich anschließenden Durchsuchung des Mannes fanden die Einsatzkräfte eine geringe Menge vermutlicher Amphetamine und stellten diese sicher. Der Mann kontaktierte seine Familie, die sich bereit erklärte, die Geldstrafe zu begleichen. Somit bewahrte sie ihm vor dem Gefängnis und er konnte nach Zahlung die Dienststelle als freier Mann, allerdings mit einer neuen Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes im Gepäck, wieder verlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg Telefon: +49 (0) 391-56549-505 Mobil: +49 (0) 152 / 04617860 E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Magdeburg und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Magdeburg