Rubrik auswählen
 Magdeburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

BPOLI MD: Während Erste Hilfe Maßnahmen: Volltrunkener tritt nach Bundespolizisten, beleidigt sie und äußert sich verfassungswidrig

Halle (ots) - Am Donnerstag, den 10. Juni 2021 wurde eine Streife der Bundespolizei gegen 13:45 Uhr durch einen aufmerksamen Zeugen über eine hilflose Person am Hauptbahnhof Halle informiert. Eine zum Ereignisort eilende Streife fand einen volltrunkenen Mann auf dem Bauch liegend vor. Als die Beamten den Mann ansprachen, reagierte dieser zunächst nicht. Bei dem Versuch ihn aufzurichten, beleidigte er die Bundespolizisten unvermittelt mit ehrverletzenden Worten und äußerte sich zudem verfassungswidrig. Auf die Frage nach seinen Personalien reagierte der 57-Jährige mit einem Fußtritt in Richtung eines Beamten und traf diesen auch. Da der Mann weiterhin aggressiv blieb, mussten ihm zur Vermeidung weiterer Angriffe Handfesseln angelegt werden. Die Identität des Deutschen konnte anhand eines bei der Durchsuchung der Person und seiner mitgeführten Sachen aufgefundenen Personalausweises festgestellt werden. Eine Abfrage seiner Personaldaten im polizeilichen Fahndungssystem ergab, dass der Mann in der Vergangenheit bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten war. Aufgrund seines schlechten Allgemeinzustandes im Zusammenhang mit einem starken Alkoholgeruch verständigten die Bundespolizisten den Rettungsdienst, der den 57-Jährigen in ein Krankenhaus brachte. Gegen ihn wurden Strafanzeigen wegen Körperverletzung, Beleidigung, Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg Telefon: +49 (0) 391-56549-505 Mobil: +49 (0) 152 / 04617860 E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Magdeburg