Rubrik auswählen
 Meißner

Polizeimeldungen aus Meißner

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 7
  • Verkehrsunfälle

    Eschwege (ots) - Polizei Eschwege Unfall beim Wenden Eine 29-jährige Pkw-Fahrerin aus Kassel befuhr gestern Nachmittag, um 15:56 Uhr, L 3238 (An den Soleteichen) in Bad Sooden-Allendorf in Richtung Kammerbach. Unmittelbar nach dem Ortsausgang Bad Sooden-Allendorf scherte sie nach rechts aus, befuhr den unbefestigten Seitenstreifen und bog wieder nach links auf die Fahrbahn ein, um zu wenden. Dabei übersah sie den nachfolgenden Pkw, der von einem 56-Jährigen aus Bad Sooden-Allendorf gefahren wurde. Dieser versuchte noch nach links auszuweichen, was jedoch nicht gelang. Sein Auto prallte mit der vorderen rechten Fahrzeugseite in Höhe des Mittelstreifens gegen die vordere linke Fahrzeugseite des quer auf der Fahrbahn stehenden Pkws der 29-Jährigen. Der 56-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Polizei Sontra Wildunfall Um 06:30 Uhr befuhr heute Morgen ein 31-jähriger Pkw-Fahrer aus Sontra die L 3459 zwischen Stadthosbach und Thurnhosbach. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh, das anschließend davonlief. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 500 EUR. Unfallflucht Um 07:20 Uhr befuhr heute Morgen ein 34-jähriger Lkw-Fahrer aus Belarus die L 3423 vom Altefeld kommend und beabsichtigte auf die K 20 in Richtung Markershausen abzubiegen. Dabei geriet der Lkw-Anhänger auf den Grünstreifen, wodurch ein dort aufgestelltes Verkehrsschild beschädigt wurde. Der 34-Jährige setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern, konnte jedoch zeitnah ermittelt werden. Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

    Original-Content von: Polizei Eschwege
  • Pressebericht vom 17.09.21

    Eschwege (ots) - Polizei Eschwege Unfallflucht Um 19:12 Uhr ereignete sich gestern Abend eine Unfallflucht im "Schützengraben" in Eschwege. Der flüchtige Verursacher fuhr zu dieser Zeit mit einem weißen SUV in Richtung B 452 und beschädigte dabei den Außenspiegel eines dort geparkten VW Golf, wodurch ein Sachschaden von ca. 400 EUR entstand. Hinweise: 05651/9250. Wildunfall Mit einem Hasen kollidierte gestern Abend, um 22:16 Uhr, ein 48-jähriger Pkw-Fahrer aus der Gemeinde Berkatal, der die L 3422 zwischen Orferode und Frankershausen befuhr. Der Hase überlebte den Aufprall nicht; am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 500 EUR. Wahlplakate beschmiert Angezeigt wurde eine Sachbeschädigung an Wahlplakaten der Parteien "Die Linken" und "Bündnis90/Die Grünen". Auf beiden Plakaten, die im Bereich Preußenplatz in Eschwege aufgestellt sind, wurde mit schwarzer Farbe ein Hakenkreuz aufgesprüht, so dass die Polizei auch wegen des "Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen" ermittelt. Hinweise: 05651/9250. Polizei Hessisch Lichtenau Leitpfosten beschädigt Ein 49-jähriger Pkw-Fahrer aus Staufenberg befuhr gestern Mittag, um 13:29 Uhr, die B 451 zwischen Trubenhausen und Großalmerode. Kurz vor der Einfahrt zum Grundstück an der "Erbsmühle" bremste ein vorausfahrendes Fahrzeug verkehrsbedingt ab. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich er mit seinem Pkw nach rechts aus und touchierte hierbei einen Leitpfosten. Es entstand geringer Sachschaden. Wildunfall Mit einem nicht näher bekannten Tier kollidierte heute früh, um 05:15 Uhr, ein 60-jähriger Pkw-Fahrer aus Großalmerode, der die B 451 in Richtung Trubenhausen befuhr. Der Fahrer versuchte noch dem Tier auszuweichen, das dadurch gegen die rechte Fahrzeugseite lief und einen Schaden von ca. 1000 EUR verursachte Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

    Original-Content von: Polizei Eschwege
  • Pressebericht 16.09.2021

    Eschwege (ots) - Polizei Eschwege Unbekannte beschmieren Verkehrszeichen mit Hakenkreuz; Polizei sucht Zeugen Unbekannte haben in Eschwege in der Straße "Am Baumesrain" auf ein Verkehrszeichen mit schwarzem Sprühlack ein Hakenkreuz aufgesprüht. Festgestellt wurde der Vorfall durch eine Streife der Eschweger Polizei am frühen Donnerstagmorgen gegen 03.20 Uhr. Der Schaden wird auf 50 Euro beziffert. Ermittlungen führt die Polizei in Eschwege wegen Sachbeschädigung und das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Hinweise unter 05651/925-0. Diebstahl von Keramikschale; Polizei sucht Zeugen Am Dienstag ist zwischen 03.00 Uhr und 10.00 Uhr aus einem Gartengrundstück im Balzerbornweg von Bad Sooden-Allendorf eine auf dem Rasen als Vogeltränke aufgestellte Keramikschale geklaut worden. Hinweise an die Polizei in Bad Sooden-Allendorf unter der Nummer 05652/927943-0. Verkehrsunfallflucht; Schaden 750 Euro; Polizei sucht Zeugen Durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer ist in Eltmannshausen in der Straße "Im Oberland" ein Wohnmobil der Marke Fiat beschädigt an der Rückseite bzw. der rechten hinteren Fahrzeugseite beschädigt worden. Der Schaden beträgt 750 Euro. Der Verursacher ist flüchtig, so dass die Polizei in Eschwege Ermittlungen wegen Verkehrsunfall-flucht aufgenommen hat. Der Unfallzeitraum liegt zwischen dem 08.09.2021, 00.00 Uhr und dem 13.09.2021, 10.00 Uhr. Hinweise zum Verursacher unter der Nummer 05651/925-0. Polizei Sontra Wildunfall Bei einem Wildunfall am Donnerstagmorgen kam ein Reh zu Tode, dass gegen 07.00 Uhr vor den Pkw eines 59-Jährigen aus Waldkappel lief, der auf der Landesstraße L 3459 vom Thurnhosbach in Richtung Stadthosbach unterwegs war. An dem Pkw entstand dabei ein Schaden von 1500 Euro. Polizei Hessisch Lichtenau Wildunfall Auf der Landesstraße L 3238 (ehemals B 7) zwischen Eschwege und Hessisch Lichtenau hat eine 39-jährige Autofahrerin aus Hessisch Lichtenau am Donnerstagmorgen gegen 07.20 Uhr ein Reh erfasst, das nach der Kollision aber nicht mehr auffindbar war. An dem Auto der Frau entstand durch die Kollision ein Schaden von 1000 Euro. Einbruch in Vereinsheim; Polizei sucht Zeugen Zwischen Sonntag 17.00 Uhr und Mittwoch 14.40 Uhr sind Unbekannte in Trubenhausen in das Vereinsheim des Heimat-und Verkehrsvereins in der Straße "In der Hollenbach" eingebrochen, haben aber letztlich nichts geklaut. Die Täter verursachten aber Sachschaden an der Eingangstür, der noch nicht abschließend beziffert ist. Hinweise an die Polizei in Hessisch Lichtenau unter der Nummer 05602/9304-0. Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; PHK Först Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37269 Eschwege Pressestelle Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

    Original-Content von: Polizei Eschwege
  • Pressebericht vom 15.09.21

    Eschwege (ots) - Polizei Eschwege Anhänger umgekippt Um 13:01 Uhr befuhr gestern Mittag ein 48-Jähriger aus Albstadt mit einem Pkw mit Anhänger die Bahnhofstraße in Reichensachsen. Beim Abbiegen auf die Landstraße (B 452) kippte der Anhänger auf die rechte Seite um, wodurch Anhänger und Straßenbelag beschädigt wurde. Die Ladung (Laminat) musste umgeladen werden. Der Schaden wird mit ca. 2000 EUR angegeben. Unfall auf Tankstellengelände 3000 EUR Sachschaden entstanden bei einem Unfall, der sich gestern Mittag auf dem Tankstellengelände in Grebendorf ereignet hat. Um 12:10 Uhr befuhr ein 48-jähriger aus Rumänien mit einem Lkw mit Anhänger das Tankstellengelände. Beim Einlenken nach rechts in Richtung des Lkw-Tankplatzes touchierte der Anhänger einen dort geparkten Klein-Lkw, der dadurch an der vorderen rechten Fahrzeugseite beschädigt wurde. Unfall beim Rangieren Um 09:00 Uhr befuhr gestern Morgen ein 63-Jähriger aus Kella die Straße "An den Anlagen" in Eschwege. Beim Rangieren mit dem Auto, um in eine Parklücke einfahren zu können, übersah der 63-Jährige den dahinter wartenden Pkw, der von einer 56-jährigen Eschwegerin gefahren wurde. Mit der Anhängerkupplung fuhr er gegen deren Pkw, wodurch ein Sachschaden von ca. 200 EUR entstand. Vorfahrt missachtet Nachträglich angezeigt wurde ein Unfall, der sich bereits am 13.09.21, um 09:30 Uhr, ereignet hat. Zur Unfallzeit befuhr eine 73-jährige Pkw-Fahrerin aus Eschwege die Straße "Unter dem Berge" in Richtung "Mühlgraben" und übersah den von rechts aus Richtung Brückenstraße kommenden Pkw, der von einem 22-Jährigen aus Eschwege gefahren wurde. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von ca. 3500 EUR. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach Zeugen, insbesondere nach einer Familie mit Kind, die von der gegenüberliegenden Seite den Unfall beobachtet hat. Tel.: 05651/9250. Unfallflucht In der Freiherr-von-Stein-Straße in Bad Sooden-Allendorf ereignete sich am 13.09.21, um 17:00 Uhr, eine Unfallflucht. Den Ermittlungen nach befuhr eine männliche Person vermutlich mit einem schwarzen Trekkingrad (definitiv kein Mountain-Bike) die Freiherr-von-Stein-Straße in Richtung "An den Soleteichen" und kam dabei nach links von der Fahrbahn ab, wo das Rad dann gegen einen dort geparkten Pkw Skoda prallte. Der Pkw wurde dadurch im hinteren rechten Bereich (Stoßstange, Beleuchtung) beschädigt. Der Schaden wird mit ca. 1000 EUR angegeben. Der Radfahrer entfernte sich von der Unfallstelle und kann wie folgt beschrieben werden: ca. 16-18 Jahre alt, ca. 185 cm groß, kurze blonde Haare und von schlanker Figur. Bekleidet war er mit schwarzer Jogginghose und schwarzem T-Shirt. Hinweise: 05652/9279430 Wildunfälle Mit einem Reh kollidierte heute Morgen, um 06:30 Uhr, eine 29-jährige Pkw-Fahrerin aus der Gemeinde Meinhard, die zwischen Motzenrode und Jestädt unterwegs war. Durch den Zusammenstoß wurde das Reh tödlich verletzt; am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 800 EUR. Um 02:30 Uhr befuhr vergangene Nacht ein 56-Jähriger aus Treffurt mit seinem Pkw die B 250 in Richtung Wanfried. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Wildschwein, das den Aufprall nicht überlebte. Am Fahrzeug, das nicht mehr fahrbereit war, entstand ein Sachschaden von ca. 3000 EUR. Mit einem Reh kollidierte am 14.09.21, um 05:30 Uhr, ein 46-jähriger Pkw-Fahrer aus Eschwege, der die B 452 von Reichensachsen in Richtung Hoheneiche befuhr. Das Reh lief anschließend davon; am Pkw entstand geringer Sachschaden Geldbörsendiebstähle Im Aldi-Markt in der Landstraße in Reichensachsen ereignete sich gestern Vormittag der Diebstahl einer Geldbörse zum Nachteil einer 65-Jährigen aus der Gemeinde Wehretal. Zwischen 10:15 Uhr und 10:30 Uhr wurden ihr aus ihrer Einkaufstasche, die im Einkaufswagen abgelegt war, das Portmonee entwendet. Den Diebstahl bemerkte sie erst, als sie an der Kasse bezahlen wollte. Tatverdächtig ist eine Frau im Alter von ca. 25 Jahren mit schwarzem welligen Haaren. Sie soll ca. 162 groß und von südländischem Aussehen sein. Neben 40 Euro Bargeld befanden sich noch persönliche Papiere im Portmonee. Zwischen 10:15 Uhr und 10:45 Uhr kam es im Lidl-Markt in der Bahnhofstraße in Eschwege zu einem weiteren Diebstahl. Eine 78-Jährige aus Eschwege hatte ihre Geldbörse in einer Tasche im Einkaufswagen verstaut. Auch in diesem Fall wurde das Portmonee aus der offenstehenden Tasche entwendet; der Diebstahl erst an der Kasse bemerkt. Im Portmonee befanden sich ca. 130 EUR und persönliche Dokumente. Hinweise: 05651/9250. Polizei Sontra Einbruch in Firma Angezeigt wurde ein Einbruch, der sich zwischen dem 17.08.21 und dem 14.09.21, 13:00 Uhr ereignet hat. In diesem Zeitraum drangen unbekannte Täter in ein Firmengebäude in der Bahnhofstraße in Sontra ein. Der oder die Täter durchsuchten das gesamte Gebäude und hebelten dabei mehrere Türen auf. Nach ersten Erkenntnissen fehlen zwei Monitore und zwei Notebooks. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt. Hinweise: 05653/97660. Polizei Hessisch Lichtenau Ausnüchterung Weil ein 22-Jähriger aus Großalmerode am gestrigen Abend im Bereich Marktplatz/ Bushaltestelle in Großalmerode rumpöbelte und eine Gruppe junger Frauen belästigte, wurde die zuständige Polizeidienststelle in Hessisch Lichtenau informiert. Die konnten den 21-Jährigen dort antreffen, der offensichtlich stark alkoholisiert war. Ein durchgeführter Alkoholtest um 19:45 Uhr ergab einen Wert von ca. 2,2 Promille, worauf der 21-Jährige zur Ausnüchterung in die Gewahrsamszelle gebracht wurde. Polizei Witzenhausen Hund angefahren - Scheibe eingeschlagen Um 20:33 Uhr befuhr am gestrigen Abend ein 77-Jähriger aus Dingelstädt mit seinem Pkw die Niester Straße von Ellingerode kommend in Richtung Ortsmitte Witzenhausen, als der Hund eines 46-Jährigen aus Witzenhausen auf die Straße lief. Der Hund wurde von dem Pkw angefahren und dadurch leicht verletzt. Am Pkw entstand zunächst kein Sachschaden. In der weiteren Folge kam der 46-Jährige auf die Straße gelaufen und schlug mit der Hand auf die Heckscheibe des Autos ein, wodurch diese zerstört wurde. Der 46-Jährige verletzte sich dabei leicht an der Hand. Gegen ihn wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt. Geldbörsendiebstahl Um 12:30 Uhr ereignete sich gestern in der Mittagszeit der Diebstahl eines Portmonees im Lidl-Markt im Laubenweg in Witzenhausen. Das Portmonee wurde in einem unbeobachteten Moment aus der Handtasche einer 66-Jährigen gestohlen, die die Handtasche in den Einkaufswagen abgestellt hatte. Der Diebstahl wurde erst an der Kasse bemerkt. Neben ca. 70 Euro Bargeld befanden sich noch die EC-Karte in der Geldbörse. Hinweise: 05542/93040. Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

    Original-Content von: Polizei Eschwege
  • schwerer Verkehrsunfall auf der B 27 vom 14.09.21

    Eschwege (ots) - Fahrer eingeklemmt Um 14:24 Uhr ereignete sich gestern Nachmittag auf der B 27 ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Wichmannshausen und Hoheneiche. Zur Unfallzeit befuhr ein 62-Jähriger aus Körle die Bundesstraße in Richtung Hoheneiche. Dabei geriet er für einen kurzen Moment auf die Gegenfahrbahn, wo ihm zu diesem Zeitpunkt ein Sattelzug, der von einem 53-Jährigen aus Leinefelde gefahren wurde, entgegenkam. Der 53-Jährige leitete sofort eine Vollbremsung ein und lenkte den Sattelzug nach rechts bis zum Kontakt mit der Schutzplanke, ohne einen Zusammenstoß beider Fahrzeuge dadurch verhindern zu können. Nach dem Aufprall wurde der Pkw des 62-Jährigen zurückgeschleudert und kam in einem Graben zum Stehen. Der Fahrer musste durch die örtliche Feuerwehr aus seinem Pkw herausgeschnitten und geborgen werden. Durch den Aufprall wurde der 62-Jährige schwer verletzt und nach Erstversorgung am Unfallort in das Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, da sie nicht mehr fahrbereit waren. Ausgetretene Betriebsstoffe wurden durch die Straßenmeisterei entsorgt. Während des Unfalls und der Bergung kam es zu einer Vollsperrung der Bundesstraße, die um 16:36 Uhr aufgehoben wurde. Der Sachschaden wird mit ca. 40.000 EUR angegeben. Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

    Original-Content von: Polizei Eschwege
  • Pressebericht vom 14.09.21

    Eschwege (ots) - Polizei Eschwege Vorfahrt missachtet 2000 EUR Sachschaden entstanden bei einem Unfall, der sich gestern Mittag, um 13:44 Uhr in Bad Sooden-Allendorf/ Oberrieden ereignet hat. Zur Unfallzeit befuhr ein 39-Jähriger aus Wolfhagen mit seinem Pkw die Straße "Wolfsschlucht" und beabsichtigte nach rechts in die Hilgershäuser Straße einzubiegen. Dabei übersah er den vorfahrtsberechtigten Pkw eines 44-Jährigen aus Bad Sooden-Allendorf, der auf der Hilgershäuser Straße unterwegs war. Unfall beim Einparken Um 14:11 Uhr beabsichtigte gestern Nachmittag ein 25-Jähriger aus Eschwege mit seinem Pkw im Jasminweg in Eschwege rückwärts einzuparken. Dabei touchierte er mit dem Auto ein abgestelltes Motorrad, das dadurch gegen einen ebenfalls dort parkenden Pkw fiel, Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 1700 EUR. Wildunfall Um 05:45 Uhr befuhr heute früh ein 55-jähriger Lkw-Fahrer aus Morschen die B 249 aus Eschwege kommend in Richtung Wanfried. Kurz vor der Ortslage Frieda kam es zum Zusammenstoß mit einem Wildschwein, das die Bundesstraße überqueren wollte. Am Fahrzeug entstand leichter Sachschaden; das Wildschwein verendete an der Unfallstelle. Polizei Sontra Sachbeschädigung an Blumenbeet Mehrere Blumenbeete auf dem Acker "Am Lichtenbühl" entlang des Wanderwegs P 13 in der Gemarkung von Grandenborn wurden durch Unbekannte zerstört, wie gestern angezeigt wurde. Die Tat wurde bereits am vergangenen Sonntag zwischen 08:00 Uhr und 15:00 Uhr begangenen. Die dadurch entgangenen Einnahmen in Höhe von 50 Euro wären für das Pflücken der Blumen wären für den Ernteabschluss als Spende gedacht Polizei Witzenhausen Wildunfall Mit einem Fuchs kollidierte gestern Abend, um 22:00 Uhr, ein 22-jähriger Witzenhäuser, der mit seinem Pkw auf der L 3302 zwischen Stiedenrode und Ziegenhagen unterwegs war. Am Pkw entstand ein Sachschaden von 150 EUR. Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

    Original-Content von: Polizei Eschwege
  • Pressebericht vom 13.09.21-2-

    Eschwege (ots) - Polizei Eschwege Unfallflucht Angezeigt wurde am heutigen Tag eine Unfallflucht, die sich zwischen dem 11.09.21, 19:00 Uhr und dem 12.09.21, 09:00 Uhr in Wanfried ereignet hat. In diesem Zeitraum wurde ein im Einmündungsbereich der Plouescatstraße ein Verkehrsschild auf der dortigen Verkehrsinsel umgefahren. Den Spuren nach befuhr der flüchtige Verursacher die Eschweger Straße stadteinwärts und geriet dabei von der Fahrbahn ab. Sachschaden: 250 EUR; Hinweise: 05651/9250. Sachbeschädigung an Pkw In der Konrad-Adenauer-Straße in Bad Sooden-Allendorf kam es erneut zu Sachbeschädigungen an dort geparkten Fahrzeugen. Am 09./10.09.21 wurde ein Pkw Mazda im Bereich der Heckklappe zerkratzt, wodurch ein Sachschaden von ca. 200 EUR entstand. Vom 11./12.09.21 wurde die Heckklappe eines VW Golf beschädigt. Auch hier wird der Sachschaden mit ca. 200 EUR angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Eschwege unter 05651/9250 oder in Bad Sooden-Allendorf unter 05652/9279430 entgegen. Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

    Original-Content von: Polizei Eschwege
  • Pressebericht vom 13.09.12

    Eschwege (ots) - Polizei Eschwege Unfall im Kreuzungsbereich Um 07:00 Uhr befuhr heute Morgen eine 34-jährige Pkw-Fahrerin aus Bad Wildungen die Goldbachstraße in Eschwege. Im Kreuzungsbereich zur Luisenstraße übersah sie den vorfahrtsberechtigten Pkw eines 58-Jährigen aus Eschwege, der die Luisenstraße befuhr. Bei dem anschließenden Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von ca. 1500 EUR. Polizei Sontra Sachbeschädigung an Pkw Zwischen dem 11.09.21, 19:00 Uhr und dem 12.09.21, 10:00 Uhr wurde in der Straße "Im Kreuzchen" in Sontra-Ulfen ein Pkw VW Polo auf der rechten Fahrzeugseite durch Unbekannte zerkratzt. Der Sachschaden wird mit ca. 500 EUR angegeben. Hinweise: 05653/97660. Polizei Witzenhausen Unfall beim Einparken Um 11:20 Uhr beabsichtigte gestern Vormittag eine 46-jährige Witzenhäuserin in der Stubenstraße in Witzenhausen mit ihrem Pkw einzuparken. Dabei touchierte sie einen dort geparkten 5er BMW im linken Frontbereich, wodurch ein Sachschaden von insgesamt ca. 1000 EUR entstand. Unfall unter Alkoholeinfluss Um 14:20 Uhr wird gestern Nachmittag der Polizeistation Witzenhausen ein Pkw im Graben auf der Verbindungsstraße zwischen Unterrieden und Neuseesen vor dem Nordportal des Bebenrothtunnels gemeldet. Die entsandte Polizeistreife fand den Pkw dort verunfallt vor, jedoch keinen Fahrer. Dieser konnte dann bei Bekannten in einem Witzenhäuser Stadtteil angetroffen werden. Bei dem Fahrer handelt es sich um einen 55-Jährigen aus Witzenhausen. Da dieser alkoholisiert war, wurde ein entsprechender Test durchgeführt, der einen Wert von ca. zwei Promille ergab. Es folgten eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Sachbeschädigung an Kirche Angezeigt wurde eine Sachbeschädigung an der Kirche in Hundelshausen. Der örtliche Pfarrer stellte am 10.09.21, gegen 12:45 Uhr fest, dass Unbekannte eine Seitenscheibe der Kirche eingeworfen haben. Dadurch entstand ein Sachschaden von ca. 800 EUR. Die Tat dürfte sich zwischen dem 09.09.21, 11:00 Uhr und der Feststellzeit ereignet haben. Um Hinweise bittet die Polizei in Witzenhausen unter Telefon: 05542/93040. Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

    Original-Content von: Polizei Eschwege
  • Pressebericht 10.09.21 -2

    Eschwege (ots) - Polizei Witzenhausen 57-jährige Autofahrerin missachten bevorrechtigten Autofahrer; Schaden 11.000 Euro Heute Morgen hat eine 57-jährige Autofahrerin aus Neu-Eichenberg um kurz nach 10.00 Uhr einen aus Witzenhausen stammenden 66-jährigen Autofahrer missachtet, als sie vom Gelände des Herkules-Marktes in Witzenhausen kommend, nach rechts in die Bischhäuser Aue einfahren wollte. Dabei übersah sie den von links kommenden und bevorrechtigten 66-Jährigen und stieß mit ihm zusammen. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von 3000 Euro am Auto der Verursacherin. Auf den anderen Pkw entfiel ein Schaden in Höhe von 8000 Euro, der zudem nicht mehr fahrbereit war. Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; PHK Först Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37269 Eschwege Pressestelle Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

    Original-Content von: Polizei Eschwege
  • Pressebericht vom 10.09.21

    Eschwege (ots) - Polizei Eschwege Unfallfluchten Am gestrigen späten Vormittag hatte eine 55-Jährige aus Eschwege ihr Auto auf dem Parkplatz das Kaufland-Marktes in Eschwege geparkt. Gegen 11:50 Uhr wurde dieses durch ein einparkendes Fahrzeug beschädigt, dass versuchte rechts daneben einzuparken. Hierbei stieß das Auto mit der linken Fahrzeugfront gegen das rechte Fahrzeugheck des Autos der 55-Jährigen. Anschließend entfernte sich der Verursacher, konnte aber dank Zeugenhinweisen ermittelt werden. Dabei handelt es sich um einen 75-Jährigen aus der Gemeinde Meinhard. Eine weitere Unfallflucht ereignete sich auf dem Gelände des Ärztehauses "Am Bahnhof" in Eschwege. Zwischen 08:30 Uhr und 12:10 Uhr parkte am 09.09.2021 ein 45-Jähriger aus Bad Hersfeld seinen Pkw (grauer Mercedes Benz) auf dem Kundenparkplatz des Ärztehauses in Eschwege auf den für die Augenklinik gekennzeichneten Parkplätzen. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er einen frischen Unfallschaden hinten rechts und einen Kratzer an der C-Säule der Beifahrerseite fest. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizei in Eschwege unter 05651/9250 entgegen. Polizei Sontra von Fahrbahn abgekommen Um 12:20 Uhr befuhr gestern Mittag ein 19-Jähriger aus Bebra mit seinem Klein-Lkw die B 27 in nördliche Richtung. In der Gemarkung von Sontra musste er - nach seinen Angaben - einem Gegenstand auf der Bundesstraße ausweichen, wodurch er mit dem Fahrzeug seitlich gegen die Leitplanken fuhr. Sachschaden: ca. 5500 EUR. Polizei Hessisch Lichtenau Unfall beim Überholen 10.000 EUR Sachschaden entstanden bei einem Unfall, der sich gestern Nachmittag, um 09:00 Uhr, in der Straße "Am Lohwasser" in Hessisch Lichtenau ereignet hat. Zur Unfallzeit beabsichtigte ein 18-Jähriger aus Hessisch Lichtenau nach links auf das Gelände eines Waschparks zu fahren, bremste demzufolge sein Fahrzeug ab und setzte den Blinker. Ein nachfolgender 65-Jähriger aus Großalmerode erkannte aufgrund der tiefstehenden Sonne den Blinker nicht und beabsichtigte an dem fast stehendem Fahrzeug links vorbeizufahren, was zur Folge hatte, dass er in die linke Fahrzeugseite des abbiegenden Autos fuhr. In Graben gerutscht Um 05:28 Uhr erscheint heute früh eine Frau an einer Wohnungstür in Hessisch Lichtenau-Hollstein und gibt gegenüber dem Bewohner an, einen Unfall gehabt zu haben. Mit der Polizei begab sich die 55-Jährige aus Kassel dann auf die Suche nach dem verunfallten Auto, dass man dann gegen 16:15 Uhr im Graben in der Straße "Am Chattenberg" in Holstein auffand. Die 55-Jährige gab an, sich verfahren zu haben und dabei mit dem Fahrzeug in den Graben gerutscht zu sein. Da sie noch einen leichten Schwächeanfall erlitt, wurde um 06.40 Uhr noch ein Rettungswagen alarmiert, der die 55-Jährige zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus fuhr. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

    Original-Content von: Polizei Eschwege
  • Pressebericht 09.09.2021 -2-

    Eschwege (ots) - Polizei Eschwege Wildunfall Eine 58-jährige Autofahrerin aus Lindewerra hat heute Morgen gegen 08.10 Uhr auf der B 27 von Bad Sooden-Allendorf kommend kurz vor der Ortslage von Eltmannshausen ein Reh erfasst, was nach dem Aufprall dann in die angrenzende Feldgemarkung davonlief. Am Auto der Frau entstand dabei ein Schaden von 1500 Euro. Diebe brechen Baucontainer auf; Stehlschaden 1570 Euro; Polizei sucht Zeugen Zwischen Mittwochnachmittag 17.00 Uhr und Donnerstagmorgen 07.00 Uhr haben Unbekannte in Niederdünzebach einen Baucontainer in Höhe des Friedhofs in der Auer Straße gewaltsam aufgebrochen. Aus dem Container haben die Diebe eine Stihl-Kettensäge (Modell MS 180) und eine Stihl-Motorflex (Modell TS 420) geklaut. Der Stehlschaden liegt bei insgesamt 1570 Euro. Hinweise an die Polizei in Eschwege unter der Nummer 05651/925-0. Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; PHK Först Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37269 Eschwege Pressestelle Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

    Original-Content von: Polizei Eschwege
  • Rentnerinnen erhalten Schockanrufe; Polizei warnt vor Betrugsmasche

    Eschwege (ots) - Polizei Eschwege Rentnerinnen erhalten Schockanrufe; Polizei warnt vor Betrugsmasche Ein unbekannter männlicher Telefonbetrüger hat gestern Mittag gegen 13.30 Uhr bei einer 87-jährigen Seniorin in Wehretal angerufen und behauptet, dass ihr Sohn einen tödlichen Unfall verschuldet hätte. Die Rentnerin solle zur Abwendung von Repressalien gegen ihren Sohn Geld oder auch Gold bereithalten, was dann später mittels eines Streifenwagens abgeholt würde. Ein 70-jähriger Bekannter der Frau, der zum Zeitpunkt des Anrufes bei ihr zu Besuch war und ihre Schockreaktion mit verfolgte, schaltete schnell und nahm der verstörten Frau sofort den Hörer aus der Hand und legte auf, bevor der Betrüger die Frau mit weiteren Forderungen zusätzlich unter Druck setzen konnte. Im Anschluss brachte der 70-Jährige den Sachverhalt bei der Polizei zur Anzeige. Einen gleich gelagerten Anruf erhielt auch eine 85-jährige Seniorin aus Sontra. Bei der Frau meldete sich gestern gegen 14.15 Uhr ebenfalls ein männlicher Anrufer, der sich als Polizeibeamter ausgab. Der Mann kam mit der gleichen Geschichte, dass der Sohn der Frau ein Verkehrsunfall verursacht habe, bei dem eine Person schwer verletzt worden sei und letztlich auch den Verletzungen erlegen sei. Auch hier kam der Anrufer auf Goldbarren zu sprechen, um weitere Strafen für den Sohn der Seniorin abzuwenden. Die Frau, die mit ihrem Sohn im gleichen Haus lebt, erkannte den Schwindel aber sofort und legte auf. Die Polizei warnt vor der Betrugsmasche der sog. "Schockanrufe" bzw. "Falsche Polizeibeamte" und gibt folgende Tipps: >Am Telefon: -Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der die angebliche Amtsperson kommt oder anruft. Suchen Sie die Telefonnummer der Behörde selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die Telefonauskunft geben. -Lassen Sie sich von einem Anrufer nicht drängen und unter Druck setzen und legen sie sofort auf, wenn der Anrufer Druck ausübt. -Überprüfen Sie die Angaben und halten sie Rücksprache, insbesondere mit den angeblich betroffenen Familienangehörigen. Nutzen sie dazu die ihnen bekannten Nummern zur Kontaktaufnahme. -Geben Sie keine Details zu Ihren familiären und finanziellen Verhältnissen preis. >An der Tür: -Fordern Sie von angeblichen Amtspersonen, zum Beispiel Polizisten, den Dienstausweis. -Wichtig: Überprüfen sie die Angaben und lassen Sie ggfs. einen Besucher während der Überprüfung vor der abgesperrten Tür warten. -Lassen Sie grundsätzlich keine Unbekannten in Ihre Wohnung und übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. -Wenn Ihnen eine Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt Informieren Sie sofort die Polizei unter der Notrufnummer 110 oder der jeweiligen Amtsleitung und erstatten Sie Anzeige bei der Polizei. -Wichtig bei Telefonkontakt: Beenden Sie zuerst ein verdächtiges Telefonat und wählen dann erst die Nummer, die sie herausgesucht haben. Weitere Informationen erhalten Sie auch unter www.polizei-beratung.de oder auch unter www.pfiffige-senioren.de / Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; PHK Först Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37269 Eschwege Pressestelle Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

    Original-Content von: Polizei Eschwege
  • Pressebericht 09.09.2021 -Verkehrsunfälle-

    Eschwege (ots) - Polizei Eschwege Auffahrunfall an der Werrabrücke in Bad Sooden-Allendorf; Schaden 3000 Euro Am Mittwochnachmittag um kurz vor 15.30 Uhr ist ein 48-jähriger Autofahrer aus Meinhard aus Unachtsamkeit auf ein verkehrsbedingt haltendes Fahrzeug aufgefahren und hat dadurch einen Schaden von 3000 Euro verursacht. Ein 60-jähriger Fahrschullehrer aus Bad Sooden-Allendorf war mit seinem ebenfalls aus Bad Sooden-Allendorf stammenden Fahrschüler von der B 27 kommend nach rechts auf den Zubringer zur Werrabrücke in Richtung Bad Sooden-Allendorf abgefahren und hatte aufgrund des Querverkehrs an der Einmündung zur Werrabrücke verkehrsbedingt anhalten müssen. Der nachfolgende 48-Jährige erkannte dies offenbar zu spät und fuhr auf. Beide Autos wurden mit einem Schaden von je 1500 Euro in Mitleidenschaft gezogen. 16-Jähriger stürzt mit Motorrad; leicht verletzt Auf der Landesstraße L 3424 ist gestern Abend ein Motorradfahrer ohne Fremdeinwirkung zu Fall gekommen und hat sich dabei leicht verletzt. Der Fahrer, ein 16-Jähriger aus Meinhard, war gegen 18.50 Uhr mit seinem Leichtkraftrad von Grebendorf in Richtung Neuerode unterwegs, als er in einer Linkskurve zu Fall kam und in Folge dessen nach rechts von der Fahrbahn bis in den angrenzenden Straßengraben rutschte. Dabei erlitt der junge Mann u.a. Prellungen, die zunächst an der Unfallstelle, später dann im Klinikum Werra-Meißner ambulant versorgt wurden. An dem Leichtkraftrad entstand bei dem Sturz ein Schaden von 500 Euro. Weiterer Schaden entstand nicht. Missachtung der Vorfahrt; Schaden 11.000 Euro; Autofahrerin leicht verletzt Ein 80-jähriger Autofahrer aus Bad Sooden-Allendorf hat am Mittwochmittag gegen 12.25 Uhr einer ebenfalls aus Bad Sooden-Allendorf stammenden 54-jährigen Autofahrerin die Vorfahrt genommen, die dabei leicht verletzt wurde. Die Frau wollte von der Werrabrücke in Bad Sooden-Allendorf kommend auf die B 27 in Fahrtrichtung Eschwege auffahren, der Senior war mit seinem Pkw auf der Straße Am Bahnhof unterwegs und wollte von dort kommend den Zubringer zur Werrabrücke befahren. Hier missachtete er dann die bevorrechtigte 54-Jährige, wodurch es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge an der Einmündung Am Bahnhof/Zubringer Werrabrücke kam. Dabei entstand insgesamt ein Schaden von 11.000 Euro. Zudem erlitt die Frau nach ersten Erkenntnissen leichte Verletzungen in Form von Prellungen und HWS. Verkehrsunfallflucht; Schaden 500 Euro; Polizei sucht Zeugen Die Polizei in Bad Sooden-Allendorf hat Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht aufgenommen, nachdem ein unbekannter Verkehrsteilnehmer auf einem Wanderparkplatz an der Kreisstraße K 60 in Höhe des Ortseingangs von Ahrenberg (BSA) vermutlich beim Ein-oder Ausparken einen grauen VW Passat beschädigt hat. Der Unfall geschah am Mittwoch zwischen 15.30 Uhr und 16.45 Uhr. An dem Passat entstanden Kratzer an der hinteren linken Fahrzeugecke. Der Schaden wird auf 500 Euro beziffert. Hinweise zu dem Verursacher an die Polizei in Bad Sooden-Allendorf unter der Nummer 05652/927943-0. Polizei Sontra Kradfahrer kommt von der Fahrbahn und kollidiert mit Stacheldrahtzaun Ein 50-Jähriger aus Sontra ist am Mittwochnachmittag gegen 16.30 Uhr mit seinem Kraftrad auf der Kreisstraße K 23 ohne Fremdeinwirkung verunfallt und dabei nicht unerheblich verletzt worden. Der Mann befuhr die K 23 von Grandenbron in Richtung Breitau und geriet ausgangs einer Rechtskurve kurz nach dem Ortsausgang von Grandenborn dann mit seinem Motorrad offenbar auf die rechte Bankette. Hier verlor der Mann nach kurzer Fahrt letztlich die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einem angrenzenden Weide-stacheldrahtzaun, wo er letztlich zum Stehen kam. Der Fahrer wurde an der Unfallstelle notärztlich versorgt und später mit Verdacht u.a. auf Schädelhirntrauma, einer Fraktur am Handgelenk und Verletzungen im Bauchbereich in das Klinikum nach Göttingen verbracht. Um das Kraftrad kümmerte sich ein verständigter Abschleppdienst. Sachschaden entstand lediglich in Höhe von 100 Euro an den Pfosten des Weidezauns. Polizei Witzenhausen Beim Ausparken Pkw übersehen; Schaden 1800 Euro Einen Schaden von insgesamt 1800 Euro hat ein 22-jähriger Autofahrer aus Witzenhausen verursacht, der gestern gegen 17.30 Uhr beim Rückwärtsausparken in der Straße Zu den Weinbergen ein geparktes Fahrzeug übersehen hat. Während beim Verursacher der Schaden an der hinteren Stoßstange bei 300 Euro liegt, wird der Schaden an dem geparkten Auto auf etwa 1500 Euro beziffert. Fahrradfahrer stürzt ohne Fremdeinwirkung; leicht verletzt Leicht verletzt hat sich ein 26-Jähriger aus Witzenhausen, der gestern Morgen gegen 06.00 Uhr auf der Landesstraße L 3302 zwischen Ziegenhagen und Hedemünden mit seinem Fahrrad zu Fall kam. Der Mann verlor offenbar auf einer Gefällstrecke beim Bremsen die Kontrolle, kam nach links von der Fahrbahn ab und stürzte in einen Graben. Dabei zog sich der Mann nach ersten Erkenntnissen aber nur leichte Verletzungen am Kopf zu, die später im Klinikum in Witzenhausen behandelt wurden. Laut Unfallbericht entstand kein weiterer Sachschaden. Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; PHK Först Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37269 Eschwege Pressestelle Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

    Original-Content von: Polizei Eschwege
  • Pressebericht vom 08.09.21 - 2 -

    Eschwege (ots) - Polizei Eschwege Beim Ausparken Pkw beschädigt (1); Schaden 1500 Euro Gestern Nachmittag gegen 15.15 Uhr hat ein 47-jähriger Autofahrer aus Eschwege ein stehendes Fahrzeug touchiert, als er im Bereich Schlossplatz rückwärts aus einer Parklücke fuhr. Dabei entstand am Auto des Verursachers ein Schaden von 500 Euro am hinteren Stoßfänger. Das andere Fahrzeug wurde mit einem Schaden in der Beifahrertür in Höhe von 1000 Euro in Mitleidenschaft gezogen. Beim Ausparken Pkw beschädigt (2); Schaden 1000 Euro Beim Ausparken vom Parkplatz des Impfzentrums in Eschwege im Südring hat ein 26-jähriger Autofahrer aus Sontra am Mittwochmorgen gegen 08.40 Uhr aus Unachtsamkeit den geparkten Wagen eines 53-Jährigen aus Bad Sooden-Allendorf beschädigt. Bei dem Unfall entstand an den Fahrzeugen ein Schaden von je 500 Euro. Polizei Witzenhausen Verkehrsunfallflucht; Polizei sucht Zeugen In der Thüringer Straße in Witzenhausen ist ein geparkter blauer Renault Scenic von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer an der hinteren, linken Fahrzeugseite beschädigt worden. Der 67-jährige Besitzer des Wagens meldete den noch nicht bezifferten Schaden am Mittwochvormittag gegen 11.40 Uhr bei der Polizei in Witzenhausen, die nun wegen Unfallflucht ermittelt und Zeugen sucht. Hinweise unter 05542/9304-0. Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; PHK Först Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37269 Eschwege Pressestelle Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

    Original-Content von: Polizei Eschwege
  • Pressebericht vom 08.09.21

    Eschwege (ots) - Polizei Eschwege Container fällt auf Auto Um 17:48 Uhr beabsichtigte gestern Nachmittag ein 44-Jähriger aus Hainichen auf dem Gelände des Edeka-Marktes in Grebendorf leere Plastikcontainer auf einen Sattelauflieger aufzuladen. Dabei löste sich einer der Container und fiel nach rechts auf einen dort geparkten VW Golf, der im Bereich Motorhaube und der rechten Fahrzeugseite beschädigt wurde. Sachschaden: ca. 3500 EUR. Auf dem benachbarten Tankstellengelände ereignete sich dann um 21:30 Uhr ein weiterer Unfall. Zur Unfallzeit fuhr eine 20-Jährige aus Wanfried den Bereich der Lkw-Tankstellen in Richtung des Waschplatzes. Zeitgleich fuhr 44-Jähriger aus der Gemeinde Wehretal in Richtung Ausfahrt über die Lkw-Tankplätze. Im Bereich der "Gebäudekante" stießen dann beide Autos zusammen. Der Sachschaden wird mit ca. 2500 EUR angegeben. Fuchs ausgewichen 5000 EUR Sachschaden entstanden bei einem Unfall, der sich am 07.09.21, um 05:10 Uhr, auf der B 27 in der Gemarkung von Bad Sooden-Allendorf ereignet hat. Als ein Fuchs die Bundesstraße überquerte, erschrak eine 21-Jährige aus der Gemeinde Wehretal, wodurch sie mit ihrem Auto nach rechts gegen die Leitplanken fuhr. Unfallflucht Um 08:40 Uhr befuhr heute Morgen eine 63-Jährige aus Asbach die L 3239 von Bad Sooden-Allendorf kommend in Richtung Asbach. Ihr entgegen kam ein grauer 3er BMW. Beide Fahrzeuge stießen mit den Außenspiegeln zusammen, wodurch am Auto der 63-Jährigen 250 EUR Sachschaden entstand. Hinweise: 05652/9279430 Sachbeschädigung an Pkw In der Konrad-Adenauer-Allee in Bad Sooden-Allendorf wurde am 07.09.21 ein schwarzer 1er BMW beschädigt. Zwischen 17:00 Uhr und 17:45 Uhr wurde das Fahrzeug im Bereich der Heckklappe zerkratzt, wodurch ein Sachschaden von ca. 400 EUR entstand. Wie der 26-jährige Geschädigte bei der Anzeigenaufnahme angab, wurde das Auto bereits zwei Tage zuvor im Bereich der Heckklappe zerkratzt. Weiterhin meldete sich eine weitere Geschädigte, deren dort geparktes Auto, ein schwarzer VW Golf, am 05.09.21 im Heckbereich zerkratzt wurde. Diese Tat ereignete sich an dem Sonntag zwischen 12:00 Uhr und 14:00 Uhr. Schaden: 200 EUR. Hinweise nimmt die Polizei in Eschwege unter 05651/9250 oder in Bad Sooden-Allendorf unter 05652/9279430 entgegen. Geldbörsendiebstahl In der Mittagszeit wurde am gestrigen Dienstag einer 60-Jährigen aus Sontra die Geldbörse im Lidl-Markt in Eschwege entwendet. Die Geschädigte hielt sich zwischen 13:00 Uhr und 13:15 Uhr in dem Einkaufsmarkt auf, währenddessen ihr Portmonee aus dem Einkaufskorb, der im Einkaufswagen stand, entwendet wurde. Neben Bargeld kamen noch EC-Karte und Ausweise auf diesem Wege abhanden. Schaden: 100 EUR. Hinweise nimmt die Polizei in Eschwege unter 05651/9250 entgegen. Polizei Sontra Wildunfall Mit einem Reh kollidierte gestern Abend, um 21:45 Uhr, ein 21-Jähriger aus Baunatal, der mit seinem Pkw die L 3459 zwischen Eltmannsee und Thurnhosbach befuhr. Das Reh verendete an der Unfallstelle; am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 1000 EUR. Polizei Witzenhausen Diebstahl eines Anhängers Ein blauer Pkw-Anhänger der Marke "Agados" mit dem amtlichen Kennzeichen "HMÜ-QY 60" wurde zwischen dem 06.09.21, 07:00 Uhr und dem 08.09.21, 04:00 Uhr in Witzenhausen entwendet. Der Anhänger war in der Geschwister-Scholl-Straße auf dem dortigen Lehrerparkplatz der Schule (Zufahrt "Auf den Hecken") abgestellt und mittels Kastenschloss gesichert gewesen. Der Schaden wird mit 1000 EUR angegeben. Hinweise: 05542/93040. Sachbeschädigung Angezeigt wurde heute eine Sachbeschädigung , die sich bereits am 04./05.09.21 in der Stubenstraße in Witzenhausen ereignet hat. Dort wurde eine Wandleuchte an einer Hauswand durch Unbekannte zerstört. Schaden: 80 EUR. Hinweise: 05542/93040. Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

    Original-Content von: Polizei Eschwege
  • Pressebericht vom 07.09.21

    Eschwege (ots) - Polizei Eschwege Verkehrsunfall- Von Sonne geblendet Eine 47-Jährige aus Eschwege befuhr gestern Nachmittag, um 14:24 Uhr, den "Schützengraben" in Eschwege und beabsichtigte nach rechts in die Straße "Südring" abzubiegen. Nach ihren Angaben verlor sie von der Sonne geblendet die Kontrolle über das Auto und fuhr gegen den erhöhten Bordstein der Fußgängerfurt, auf der das Auto dann zum Stehen kam. An der Furt entstand kein Schaden; das Auto wurde im Frontbereich stark beschädigt. Durch die ausgelösten Airbags wurde die Fahrerin im Gesicht leicht verletzt. Sachschaden: ca. 2500 EUR. Unfallflucht Eine Unfallflucht wird gestern nachträglich angezeigt. Demnach wurde am 04.09.21, um 17:35 Uhr, in der Dorfstraße in Völkershausen ein schwarzer VW Golf von einem weißen Opel Vivaro beim Rückwärtsfahren angefahren und im linken Frontbericht beschädigt. An dem Golf entstand ein Schaden von ca. 1200 EUR. Der Verursacher fuhr anschließend davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern; der Unfall konnte durch Zeugen beobachtet werden. Gartentor aufgebrochen Zwischen dem 02.09.21, 16:00 Uhr und dem 06.09.21, 10:00 Uhr begaben sich unbekannte Täter auf ein Gartengrundstück an der L 3239, gegenüber dem Abzweig nach Dudenrode. Hierzu wurde das Schloss des Gartentores "geknackt", um auf das Grundstück zu gelangen. Offenbar wurde jedoch nichts entwendet. Der Schaden wird mit 50 EUR angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Sooden-Allendorf unter 05652/9279430 entgegen. Diebstahl aus Wohnung Zwischen dem 03.09,20:00 Uhr und dem 05.09.21, 08:00 Uhr kam es in einer Wohnung im Seniorenzentrum in der Döhlestraße in Eschwege zu einem Diebstahl von Goldschmuck. Unbekannte Täter betraten in diesem Zeitraum das Zimmer und entwendeten aus einem Schrank einen schwarzen Schmuckkoffer. In diesem befanden sich diverse Schmuckstücke unter anderem Goldringe und Halsketten. Der Schaden wird mit ca. 1500 EUR angegeben. Ein Tag später, am gestrigen Montagmorgen, wurde der Aufbruch eines Büroschrankes in einem Büro des Seniorenzentrums gemeldet. Über das vergangene Wochenende haben Unbekannte den Schrank aufgehebelt und aus diesem eine geringe Anzahl an Briefmarken entwendet. Der Sachschaden wird mit 50 EUR angegeben. Hinweise nimmt in beiden Fällen die Polizei in Eschwege unter 05651/9250 entgegen. Polizei Sontra Wildunfälle Um 04:44 Uhr ereignete sich vergangene Nacht ein Wildunfall auf der L 3251 in der Gemarkung von Herleshausen. Dabei wurde ein Reh von dem Pkw einer 44-Jährigen aus Herleshausen angefahren, wodurch ein Schaden von ca. 750 EUR an dem Fahrzeug entstand. Das Reh lief anschließend davon. Zwischen Ulfen und Breitau wurde letzte Nacht, um 00:35 Uhr, ein Dachs von dem Pkw eines 50-Jährigen aus der Gemeinde Wehretal angefahren. Der Dachs lief anschließend davon; am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von 500 EUR. Polizei Witzenhausen Seitlich mit Sattelzug kollidiert Um 15:10 Uhr befuhr ein 21-Jähriger aus Witzenhausen mit seinem Pkw die L 3389 von Roßbach in Richtung Kleinalmerode. Dabei beabsichtigte er einen vorausfahrenden Sattelzug zu überholen, der während des Überholvorgangs nach links über die Mittellinie fuhr. Der 21-Jährige musste dadurch nach links ausweichen, wodurch er mit dem Auto einen Leitpfosten touchierte. Die linke hintere Seite des Aufliegers prallte zudem noch gegen die rechte hintere Seite des Pkws, wodurch ein Sachschaden von ca. 2000 EUR entstand. Der Fahrer des Sattelzugs fuhr danach weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Die Polizei konnte den Fahrer, einen 29-Jährigen aus der Ukraine, im Zuge der Fahndung ermitteln. Versuchter Einbruch in Gartenhütte Zwischen dem 01.07.21 und dem 05.09.21, 15:00 Uhr begaben sich unbekannte Täter auf ein Grundstück "Der Heyerhof" in der Gemarkung von Hundelshausen. Dort musste der Geschädigte feststellen, dass sein Eingangstor beschädigt und ein Torflügel aus den Angeln gehoben wurde. Anschließend wurde versucht die Tür zur Holzhütte aufzubrechen. Trotz starker Beschädigungen an der Tür gelang ein Eindringen nicht, so dass man auf das Dach der Hütte ging, um über das Kaminrohr nach Innen zu gelangen, was jedoch auch scheiterte. Nach so viel Misserfolg wurde das Eindringen in die Hütte abgebrochen. Zurück blieb ein Sachschaden von ca. 1000 EUR. Hinweise: 05542/93040. Sachbeschädigung an Pkw Ein silberfarbener VW Polo wurde zwischen dem 05.09.21, 15:00 Uhr und dem 06.09.21, 10:00 Uhr auf der rechten Fahrzeugseite zerkratzt. Unbekannte zerkratzten dabei beide Türen des Autos, das in der Straße "Am Epberg" in Gertenbach geparkt war. Sachschaden: ca. 1000 EUR. Hinweise: 05542/93040. Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

    Original-Content von: Polizei Eschwege
  • Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Kassel und der Polizeidirektion Werra-Meißner

    Eschwege (ots) - Gefährliche Körperverletzung - Tatverdächtiger in Untersuchungshaft Im Zusammenhang mit einem Messerangriff auf seine getrenntlebende Ehefrau am 01.09.21 (siehe auch PM vom 01.09.21; 15:11 Uhr) konnte am vergangenen Freitagabend der tatverdächtige 54-Jährige festgenommen werden. Nach der Tat am 01.09.21 war der 54-Jährige flüchtig, so dass in den vergangenen Tagen intensiv nach ihm gefahndet wurde. Dies führte dazu, dass in den Abendstunden des 03.09.21 der 54-Jährige in einer Wohnung in Cornberg angetroffen und durch Einsatzkräfte der Polizeidirektion Werra-Meißner mit Unterstützung von Einsatzkräften des Polizeipräsidiums Osthessen festgenommen werden konnte. Bei seiner Festnahme leistete er keinen Widerstand, so dass er zunächst in dem Polizeigewahrsam des PP Nordhessen nach Kassel gebracht wurde. Da die zuständige Staatsanwaltschaft in Kassel bereits nach der Tat vom 01.09.21 einen Haftbefehl beantragt hatte, wurde dieser am 04.09.21 durch den Bereitschaftsrichter verkündet, worauf der 54-Jährige in Untersuchungshaft genommen wurde. StA Kassel, OStA Thöne Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

    Original-Content von: Polizei Eschwege
  • Pressebericht vom 06.09.21

    Eschwege (ots) - Polizei Eschwege Mit E-Bike gestürzt Ein 57-Jähriger aus Bad Sooden-Allendorf war in der gestrigen Mittagszeit mit seinem Pedelec auf der Weidenhäuser Straße in Niederhone unterwegs. In einer Linkskurve touchierte er mit dem Vorderreifen den Bordstein, wodurch er mit dem Rad zu Fall kam. Aufgrund einer stark blutenden Nasenverletzung wurde er in das Krankenhaus gebracht. Am Bike und dem Fahrradhelm entstand Sachschaden. Altkleidercontainer aufgebrochen Um 11:16 Uhr wurde am gestrigen Sonntagvormittag in Wanfried, in der Straße "In der Werraaue" festgestellt, dass unbekannte Täter die dort aufgestellten Altkleidercontainer beim dortigen Edeka-Neukauf-Markt aufgebrochen haben. Durch die entsandte Polizeistreife der Polizeistation Eschwege wurde festgestellt, dass der oder die Täter zwei der drei Container aufgehebelt hatten. Der Inhalt wurde dann entnommen und um die Container herum verteilt. Inwieweit auch Bekleidungsstücke gestohlen wurden, stand bei Anzeigenaufnahme noch nicht fest. Der Sachschaden an den beiden Containern wird mit insgesamt ca. 200 EUR angegeben. Bereits am 21.08.21 wurden dort zwei Altkleidercontainer aufgebrochen und durchsucht. Hinweise nimmt die Polizei in Eschwege unter 05651/9250 entgegen. Polizei Sontra Wildunfall Um 02:10 Uhr kollidierte vergangene Nacht ein 56-jähriger Pkw-Fahrer aus Waldkappel mit einem Dachs, der die K 28 zwischen Stadthosbach und Sontra überquerte. Dadurch entstand ein Sachschaden von 1000 EUR an dem Fahrzeug Polizei Hessisch Lichtenau Vorfahrt missachtet Um 11:14 Uhr befuhr gestern Vormittag ein 56-Jähriger aus Hessisch Lichtenau die L 3241 von Velmeden kommend in Richtung Meißner. Ein 57-Jähriger aus Hessisch Lichtenau befuhr die Straße "In der Gasse" in Hausen in Richtung der Landstraße und beabsichtigte nach links in Richtung Velmeden abzubiegen. Dabei übersah er den Pkw des 56-Jährigen, wodurch es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß kam. Der Sachschaden an beiden Autos wird auf ca. 5000 EUR geschätzt. Polizei Witzenhausen Von Sonne geblendet Um 14:53 Uhr befuhr gestern Nachmittag eine 43-Jährige aus Witzenhausen die Straße "An der Wegelänge" in Witzenhausen. Aufgrund der hochstehenden Sonne wurde sie geblendet und übersah einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw Audi. Mit dem rechten Vorderrad fuhr sie gegen das linke Hinterrad des geparkten Autos, wodurch unter anderem Radaufhängung und Hinterachse an den Fahrzeugen beschädigt wurden. Der Sachschaden wird mit ca. 13.000 EUR angegeben. Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

    Original-Content von: Polizei Eschwege
  • Pressebericht vom 03.09.21

    Eschwege (ots) - Polizei Eschwege Verkehrsunfall beim Ausfahren Um 08:10 Uhr befuhr gestern Morgen ein 20-Jähriger aus Wabern mit seinem Pkw von einem Grundstück aus auf die "Töpfergasse" in Eschwege. Dabei streifte er mit seinem Fahrzeug einen geparkten Pkw Opel, wodurch ein Sachschaden von ca. 1500 EUR entstand. Verkehrsunfall beim Ausweichen Um 19:30 Uhr befuhr gestern Abend eine 53-jährige Eschwegerin mit ihrem Pkw die Goldbachstraße in Eschwege und beabsichtigte die Kreuzung in Richtung Langenhainer Weg geradeaus zu überqueren. Dabei übersah sie den vorfahrtsberechtigten Pkw einer 46-jährigen aus Nentershausen, die in Richtung "Wolfsgraben" unterwegs war. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste die 46-Jährige mit ihrem Fahrzeug ausweichen, wodurch sie auf die Verkehrsinsel geriet und ein Verkehrsschild beschädigte. Ihr Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit; der Schaden wird mit ca. 1400 EUR angegeben. Ein Zusammenstoß beider Fahrzeuge fand nicht statt. Fahren unter Alkoholeinfluss Um 22:30 Uhr wurde gestern Abend ein 35-Jähriger aus Vellmar mit seinem Pkw auf der B 27 in Höhe "Strahlshausen" angehalten und kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass er offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand, was ein durchgeführter Test mit ca. 1,2 Promille bestätigte. Die weitere Überprüfung ergab, dass er zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, da ihm diese bereits entzogen wurde. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Sachbeschädigung an Pkw I Am 02.09.21 wurde auf dem Parkdeck des Kaufland-Marktes in Eschwege ein blauer Pkw Audi A 4 beschädigt. Zwischen 09:00 Uhr und 10:05 Uhr wurden beide Fahrzeugseiten, die Motorhaube und die Heckklappe am Fahrzeug zerkratzt wodurch ein Sachschaden in vierstelliger Höhe entstand. Hinweise: 05651/9250. Sachbeschädigung an Pkw II In der Straße "Am Bahnhof" in Eschwege wurde am gestrigen Donnerstag ein weißer Pkw Nissan durch Unbekannte beschädigt. Im Zeitraum zwischen 15:00 Uhr und 20:30 Uhr wurde der linke Außenspiegel zerstört, wodurch ein Sachschaden von 300 EUR entstand. Hinweise: 05651/9250. Diebstahl von Kleidung Aus der Waschküche eines Mehrfamilienhauses in der Asbacher Landstraße in Bad Sooden-Allendorf wurden zwischen dem 01.09.21, 12:00 Uhr und dem 02.09.21, 10:15 Uhr mehrere Damenbekleidungsstücke entwendet. Dabei handelt es sich um vier T-Shirts, eine Jeanshose sowie einem Sweat-Shirt, die direkt aus der Waschtrommel gestohlen wurden. Schaden: 120 EUR. Hinweise: 05652/9279430. Diebstahl aus Wohnung Zwischen dem 13.08.21 und dem 02.09.21 drangen unbekannte Personen in ein Zweifamilienhaus in Wanfried in der Straße "Auf dem Mäuerchen" ein, das derzeit renoviert wird. Es wurde dabei ein Sachschaden von ca. 1000 EUR angerichtet; jedoch nichts entwendet. Hinweise: 05651/9250. Polizei Hessisch Lichtenau Unfall beim Wenden Eine 40-Jährige aus Großalmerode beabsichtigte gestern Nachmittag in der Poststraße in Hessisch Lichtenau zu wenden. Dabei übersah sie beim Zurücksetzen den Pkw eines 29-Jährigen aus Hessisch Lichtenau. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von 1800 EUR. Polizei Witzenhausen Wildunfall Mit einem Reh kollidierte vergangene Nacht, um 00:08 Uhr ein 22-jähriger Pkw-Fahrer aus Hann. Münden, der auf der L 3464 zwischen Wendershausen und Witzenhausen unterwegs war. Das Reh verendete am Unfallort; am Pkw entstand in Sachschaden von ca. 2500 EUR. Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

    Original-Content von: Polizei Eschwege
  • Pressebericht vom 02.09.21

    Eschwege (ots) - Polizei Eschwege Verkehrsunfall mit Bus 14.000 EUR Sachschaden sind die Folgen eines Unfalls in der Friedrich-Wilhelm-Straße in Eschwege am gestrigen Vormittag. Um 11:36 Uhr beabsichtigte ein 46-Jähriger aus der Gemeinde Meinhard mit seinem Pkw von einem Grundstück aus nach rechts auf die Friedrich-Wilhelm-Straße einzufahren. Dabei streifte er mit seinem Pkw einen Kraftomnibus, der in Richtung Moritz-Werner-Straße unterwegs war. Der Bus wurde von einem 19-Jährigen aus Heiligenstadt gefahren. Verkehrsunfall beim Wenden Um 16:45 Uhr befuhr ein 67-jähriger aus Bad Sooden-Allendorf die Straße "Am Bahnhof" in Bad Sooden-Allendorf in Richtung Städtersweg. In Höhe des Bahnhofs wendete der 67-Jährige mit seinem Pkw und kollidierte dabei mit dem Pkw einer 57-jährigen aus Bad Sooden-Allendorf, die in Richtung B 27 unterwegs war. Sachschaden: ca. 3000 EUR. Auf Pkw aufgefahren Um 11:47 Uhr befuhr gestern Vormittag eine 54-Jährige aus Eschwege mit ihrem Pkw die Niederhoner Straße in Eschwege in Richtung Stadtmitte. In Höhe der BFT-Tankstelle musste die 54-Jährige verkehrsbedingt abbremsen. Dies bemerkte eine nachfolgende 60-Jährige aus der Gemeinde Berkatal zu spät und fuhr mit ihrem Pkw auf. Es entstand geringer Sachschaden. Unfallflucht Auf dem Parkplatz einer Gärtnerei in der Wiesenstraße in Eschwege ereignete sich gestern Nachmittag eine Unfallflucht. Zwischen 16:13 Uhr und 16:35 Uhr wurde dort ein im hinteren Bereich geparkter blauer Skoda Fabia an der Beifahrertür und dem Beifahrerspiegel angefahren und beschädigt. Vom flüchtigen Unfallfahrzeug blieb ein heller Farbabrieb zurück. Der Schaden an dem Skoda wird mit ca. 1000 EUR angegeben. Hinweise: 05651/9250. Wildunfall Mit einem Reh kollidierte vergangene Nacht ein 43-jähriger aus dem Südeichsfeld, der um 04:46 Uhr, von Thüringen kommend in Richtung Wanfried unterwegs war. Das Reh überlebte den Aufprall nicht, an dem Fahrzeug (Mercedes Sprinter) entstand ein Sachschaden von ca. 200 EUR. Diebstahl einer Geldbörse Um 19:15 Uhr hielt sich gestern Abend eine 47-Jährige aus Melsungen im Norma-Markt in der Heubergstraße in Eschwege auf. Nach ihren Angaben wurde ihr während des Einkaufs das Portmonee aus einer Westentasche gestohlen, möglicherweise von einer Tatverdächtigen, die sie als korpulent mit blondem schulterlangem Haar beschreiben kann. Diese war bekleidet mit einer Jacke und T-Shirt in pink oder lila sowie einer Leggins. Im Portmonee befand sich eine geringe Menge Bargeld sowie Ausweise und Bankkarte. Hinweise: 05651/9250. Diebstahl von tablet Auf dem Parkplatz des Kindergartens "Rappelkiste" in der Rue de Carhaix in Waldkappel wurde gestern Morgen ein tablet Samsung Galaxy A 7 im Wert von 200 EUR gestohlen. Um 08:10 Uhr begab sich eine 35-jährige aus Hessisch Lichtenau zu ihrem Kleinkind an das Auto, wobei sie zuvor den Kofferraum geöffnet hatte. In diesem Moment passierte ein "Pärchen" das Fahrzeug zu Fuß in Richtung Europaring, die möglicherweise das tablet aus dem zu der Zeit geöffneten Kofferraum entwendeten. Hinweise: 05651/9250. Einbruch in Firma In der vergangenen Nacht begaben sich unbekannte Täter auf ein Firmengrundstück in der Fabrikstraße in Wehretal-Langenhain. Nachdem der Zaun überstiegen wurde, wurde ein Fenster der Lagerhalle eingeschlagen, um in diese einzusteigen. Dabei wurde jedoch der Alarm ausgelöst, so dass der Einbruch abgebrochen wurde. Der entstandene Sachschaden wird mit ca. 300 EUR angegeben. Aufgrund der Alarmauslösung lässt sich die Tatzeit auf 00:40 bis 01:20 Uhr eingrenzen; ebenso liegt weine Täterbeschreibung vor. Es handelt sich um eine männliche Person im Alter von ca. 20 - 30 Jahren mit schwarzem Haar. Er trug bei der Tatausführung einen Hoodie, die Kapuze war über das Gesicht gezogen. Weiterhin war der Täter mit einer Jeanshose und schwarzen Sneakern bekleidet. Hinweise an die Polizei in Eschwege unter 05651/925-0 entgegen. Polizei Witzenhausen Wildunfall Um 02:47 Uhr kollidierte vergangene Nacht ein 26-jähriger Pkw-Fahrer aus Einbeck mit einem Reh, als er auf der L 3237 zwischen Kleinalmerode und Witzenhausen unterwegs war. Das Reh lief anschließend davon; am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 500 EUR. Diebstahl von Vögeln Angezeigt wurde gestern erneut der Diebstahl von Kanarienvögel, die zwischen dem 27.08.21 und dem 31.08.21 in Neu-Eichenberg/ Dorf entwendet wurden. Nach Angaben des Geschädigten betraten in diesem Zeitraum Unbekannte das Gartengrundstück und öffneten die dort aufgestellte Voliere aus der dann ca. 18 Kanarienvögel entnommen wurden. Bereits vor einigen Wochen kam es ebenfalls zu einem derartigen Diebstahl. Der Schaden wird mit ca. 180 EUR angegeben. Hinweise: 05542/93040. Sachbeschädigung an Pkw In der Unteren Ellerbergstraße in Witzenhausen wurde zwischen dem 31.08.21, 17:00 Uhr und dem 01.09.21, 18:00 Uhr ein blauer VW Golf durch Unbekannte beschädigt. Dieser wurde im Bereich des linken Kotflügels zerkratzt, wodurch ein Sachschaden von ca. 500 EUR entstand. Hinweise: 05542/93040. Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

    Original-Content von: Polizei Eschwege
Seite 1 von 7
vor

Meißner

Gemeinde in Werra-Meißner-Kreis

  • Einwohner: 3.189
  • Fläche: 44.81 km²
  • Postleitzahl: 37290
  • Kennzeichen: ESW
  • Vorwahlen: 05657
  • Höhe ü. NN: 249 m
  • Information: Stadtplan Meißner

Weitere beliebte Themen in Meißner