Rubrik auswählen
 Mülheim-Kärlich

Polizeimeldungen aus Mülheim-Kärlich

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Räuberischer Diebstahl im Netto-Markt Urbar / Täterpaar kann nach Einsatz von Pfefferspray flüchten

    Urbar, Am Schafstall 2 (ots) - Am Montag, den 27.09.2021 um 13:42 wurde die hiesige Dienststelle über einen räuberischen Diebstahl im Netto-Markt, in 56182 Urbar in Kenntnis gesetzt. Nach Angaben der anwesenden Verkäuferin betrat zur o.g. Zeit ein Paar den Netto-Markt in Urbar. Vor Ort konnte beobachtet werden, wie beide Personen Ware in mitgebrachte Taschen verstauten und dann den Kassenbereich passieren wollten, ohne die Ware zu bezahlen. Auf Ansprache des Personals, reagierte insbesondere die männliche Person äußerst aggressiv und setzte gegen einen Mitarbeiter und einen Kunden Pfefferspray ein. Im weiteren Verlauf des Gerangels konnte das Paar fußläufig in Richtung Festung Ehrenbreitstein entkommen. Die männliche Person wird laut Angaben der Zeugin auf ca. 20-25 Jahre geschätzt, 170-175 cm groß, südländischer Phänotypus, bekleidet mit blauer Jacke und auffälligem orange-farbenem Oberteil. Die Frau wird als zierlich und mit auffallend roten, längeren Haaren beschrieben. Bei der fußläufigen Flucht konnte beobachtet werden, wie das Paar einen kleinen Hund mitführte. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen mit starken Kräften, konnten sich die Täter durch Flucht entziehen. Die Polizei Bendorf fragt jetzt, wer kann sachdienliche Angaben zur Tat machen? Wer hat zur o.g. Zeit auffällige Personen im Bereich der Festung oder den umliegenden Straßen beobachet? Wer kennt möglicherweise das beschriebene Paar? Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Koblenz Polizei Bendorf Telefon: 02622-94020 www.polizei.rlp.de/pd.koblenz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz
  • Verkehrsunfall mit Personenschaden

    Brodenbach (ots) - Am 27.09.2021 um 13.57 Uhr kam es auf der B 49 zwischen Brodenbach und Burgen, Höhe der Campinginsel Hatzenport, zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Beteiligt waren ein in Richtung Brodenbach fahrender Sprinter und ein in Gegenrichtung fahrender, mit drei Fahrgästen besetzter Linienbus. Die Unfallursache ist noch ungeklärt, jedenfalls geriet der Sprinter nach links von seiner Fahrbahn auf die Gegenspur. Es kam zum Zusammenstoß, der Linienbus kam dann seinerseits nach rechts von der Fahrbahn ab. Beide Fahrer wurden schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt, ein Fahrgast des Linienbusses erlitt leichte Verletzungen. Die B 49 musste von 13.57 Uhr bis 15.40 Uhr voll gesperrt werden. Rückfragen bitte an: Polizeiwache Brodenbach Telefon: 02605 98021510 wache.pwbrodenbach@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz
  • Diebstahl eines hinteren Kennzeichens

    St. Katharinen (ots) - In der Nacht von Sa. 25.09.21, auf So. 26.09.21, kam es in St. Katharinen, auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Linzer Straße zu einem Diebstahl eines hinteren Kennzeichens. Ein PKW, VW Golf wurde durch den Halter am Sa. etwa um 23:00 Uhr auf dem Parkplatz abgestellt. Am Sonntag, 07:00 Uhr stellte dieser den Diebstahl fest. Gibt es sachdienliche Hinweise? Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Linz/Rhein Telefon: 02644-943-0 www.polizei.rlp.de/pi.linz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein
  • Niederdreisbach- Nachtragsmeldung zum schweren Verkehrsunfall vom 26.09.2021

    Niederdreisbach (ots) - Am 26.09.2021, gegen 19:30 Uhr befuhr ein 31-jähriger Pkw-Fahrer die L 280 aus Daaden kommend in Richtung Betzdorf. Zwischen den Abzweigungen Niederdreisbach und Schutzbach kam der Fahrer nach links in den Fahrstreifen des Gegenverkehrs. Hier kollidierte er frontal mit dem entgegenkommende Pkw Lada eines 27-jährigen Fahrers. Der 27-Jährige wurde durch die Deformierungen am Pkw eingeklemmt und musste von der alarmierten Feuerwehr befreit werden. Er wurde schwerverletzt mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Die 21-jährige Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen; ebenso der 31-Jährige. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden von insgesamt ca. 27.000EUR. Die Landesstraße 280 war während der Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt; beide Fahrzeuge musste abgeschleppt werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Koblenz Polizeiinspektion Betzdorf (Sieg) PHK Frank Reifenrath Telefon: 02741-926146 pibetzdorf@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein
  • Erstmeldung Verkehrsunfall B49, Burgen Rtg. Koblenz, Vollsperrung

    Burgen/Mosel (ots) - Auf der B49, Ortsausgang Burgen, Fahrtrichtung Koblenz. hat sich ein Verkehrsunfall ereignet. Beteiligt sind ein Kleintransporter und ein Linienbus. Nach ersten Informationen ist der Fahrer des Kleintransporters verletzt. Die B49 ist an der Unfallstelle derzeit voll gesperrt, Rettungskräfte sind im Einsatz. Von weiteren Anfragen bitten wir derzeit abzusehen. Rückfragen bitte an: Polizeiwache Brodenbach Uli Hoppen Telefon: 0261-103-1510 www.polizei.rlp.de/pd.koblenz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz
  • Wissen - Diebstahl einer Kettensäge

    57537 Wissen, Waldgebiet "Kucksberg" (ots) - Während der Durchführung von Forst-Arbeiten entwendeten unbekannte Täter am Fr., 24.09.2021, in einem unbeobachteten Moment der Zeit zwischen 15:10 und 15:45 Uhr, eine neu- und hochwertige Kettensäge der Marke Echo, Farbe orange, Schwert Echo 40cm, NP ca. 830 EUR, von der Ladefläche eines Unimogs. Möglicherweise wies die Säge noch den Händleraufkleber "Rosenbauer/Wallmenroth" auf. Zeugen, die verdächtige Personen mit einer Kettensäge aus dem Wald haben kommen sehen oder sonstige sachdienliche Hinweise zu dem/den unbekannten Täter/n geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiwache Wissen zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiwache Wissen Rainer Greb, EPHK Telefon: 02742-9350 pwwissen@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein
  • Wissen - Verkehrsunfall mit Verkehrsunfallflucht

    57537 Wissen, Bahnhofstr. 55, Höhe Feuerwehrhaus Wissen (ots) - Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer befuhr in der Zeit von So., 26.09.2021, 22:00 Uhr bis Mo., 27.09.2021, 05:20 Uhr vermutlich mit einem Pkw oder Transporter der Marke VW, die Bahnhofstraße in Wissen von Nisterbrück kommend in Fahrtrichtung Stadtmitte. Unmittelbar in Höhe des Bauhofes Wissen kam er aus bislang ungeklärter Ursache in einer leichten Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte auf einer Länge von ca. 30 Metern eine Vielzahl von rot-weißen Metall-Absperrpfosten, die dort mit einer Kette verbunden den beginnenden Gehweg von der Fahrbahn abtrennen. Aufgrund des Schadensbildes kann angenommen werden, dass der unbekannte Fahrzeugführer sein Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn zurücklenken konnte und in Richtung Regio-Bahnhof von der Unfallstelle unerlaubt entfernte. Ausweislich der aufgefundenen Fahrzeugteile dürfte das verursachende Unfallfahrzeug starke Beschädigungen im Frontbereich aufweisen. Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher bzw. zum Fahrzeug geben können werden gebeten sich bei der Polizeiwache Wissen zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiwache Wissen Rainer Greb, EPHK Telefon: 02742-9350 pwwissen@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein
  • Taschendiebstahl am Deutschen Eck - Betrugsversuche - "gestohlenes Fahrzeug" schnell entdeckt

    Koblenz (ots) - Taschendiebstahl am Deutschen Eck In den vergangenen Tagen wurde eine Familie, die das Deutsche Eck in Koblenz besuchte, dort von Taschendieben bestohlen. Unbekannte Täter hatten den Rucksack der Geschädigten unbemerkt geöffnet und das darin befindliche Portemonaie entwendet. Neben dem Verlust von 500 EUR Bargeld muss sich die Bestohlene außerdem auch noch um einen kompletten Satz neuer, persönlicher Dokumente wie Ausweis, Führerschein, EC- und Krankenkasse bemühen. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, insbesondere Handtaschen und Rucksäcke so zu tragen, dass ein Zugriff durch Unbefugte nicht erfolgen kann. Streitigkeiten im Stadtgebiet Über das gesamte Wochenende hinweg wurden die Polizeibeamtinnen und -beamten der beiden Stadtinspektionen immer wieder zu persönlichen Auseinandersetzungen gerufen, die z.T. auch in Handgreiflichkeiten geendet hatten. Hintergrund waren in allen Fällen nichtige, z.T. familiäre Anlässe. Betrugsversuche durch Schock-Anrufen und falschen Microsoft-Mitarbeitern Die Kriminalwache verzeichnete über das Wochenende wieder einmal mehrere Betrugsversuche zum Nachteil älterer Menschen. Die Masche dieses Mal war wieder einmal besonders perfide: den angerufenen Personen wurden von den Tätern vorgegaukelt, ein naher Angehöriger habe einen Verkehrsunfall verursacht, sei inhaftiert worden und müsse nun einen 5-stelligen Betrag zahlen, um entlassen zu werden. Trotz der dadurch entstandenen Aufregung bei den angerufenen Personen blieb es in allen Fällen nur beim Versuch, weil sie sich entsprechend der Empfehlungen der Polizei zunächst bei ihren Angehörigen über den Sachverhalt erkundigt und rückversichert hatten. Dadurch flog der der Schwindel natürlich schnell auf. Aber auch falsche Microsoft-Mitarbeiter haben über das Wochenende erneut versucht, telefonisch mit unterschiedlichsten Legenden auf die PC's und damit auch auf Kontodaten von älteren Mitmenschen zuzugreifen. Auch hier war man wachsam - es kam in keinem Fall zu einem Schaden. Vermeintlicher PKW-Diebstahl Ein zunächst in Koblenz als gestohlen gemeldeter Ford Fiesta konnte schon nach kurzer Recherche wieder mit seiner Fahrerin zusammengeführt werden. Im Rahmen der Ermittlungen zu dem vermeintlichen Diebstahl stellte sich heraus, dass das Fahrzeug falsch geparkt worden war und vom Ordnungsamt Koblenz abgeschleppt werden musste. Die Fahrerin konnte kurz darauf ihr Fahrzeug unversehrt wieder in Empfang nehmen. Allerdings wird die Freude darüber wahrscheinlich demnächst durch Bußgeld und Kostenbescheid getrübt werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Koblenz EPHK Ulrich Sopart Telefon: 0261-103-2014 E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.koblenz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz
  • Bisher unbekannte Täter verschafften sich auf der Roßbacher Kirmes unbefugt Zugang zum Imbisswagen und tauten Lebensmittel auf

    Roßbach (Wied) (ots) - In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben sich bisher unbekannte Täter unberechtigt Zugang zu einem Imbisswagen an der Wiedhalle in Roßbach (Wied) verschafft. Im Imbisswagen tauten die Täter Bratwürste und Pizzateig auf. Bei Verlassen des Imbisswagens haben die Täter die Kühltruhe nicht wieder geschlossen. Dadurch tauten die Lebensmittel auf und waren für den Verkauf nicht mehr verzehrfähig. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Straßenhaus Telefon: 02634/952-0 www.polizei.rlp.de/pd.neuwied Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein
  • Erneute Aufbrüche von Firmenfahrzeugen

    Dierdorf (ots) - In der Nacht von Samstag auf Sonntag sind durch bisher unbekannte Täter im Obers Becker Garten und im Krotoszyner Ring in Dierdorf 4 Firmenfahrzeuge angegangen worden. In 2 Fällen blieb es beim Versuch. Aus 2 Fahrzeugen entwendeten die Täter Werkzeuge. Der entstandene Sachschaden und die Höhe des Diebesgutes liegen jeweils im mittleren 4-stelligen Bereich. In der vergangenen Woche (20. auf 21.09.2021) kam es im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Straßenhaus bereits zu 5 Aufbrüchen von Firmenfahrzeugen. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Straßenhaus Telefon: 02634/952-0 www.polizei.rlp.de/pd.neuwied Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein
  • -Presseerstmeldung- Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

    Niederdreisbach (ots) - Am Sonntagabend, gegen 19:30 Uhr wurde der Polizeiinspektion Betzdorf ein schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der Landesstraße 280 zwischen Schutzbach und Niederdreisbach in Höhe der Firma Roth und Weber gemeldet. Die Strecke ist wegen Bergungsarbeiten zurzeit noch voll gesperrt. Den ersten Informationen zufolge befuhr ein PKW-Fahrer die L280 aus Richtung Daaden kommend und geriet im Verlauf einer langgezogenen Linkskurve aus noch unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden PKW. Der Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeugs wurde eingeklemmt und konnte durch die Rettungskräfte befreit werden. Er wird in den nächsten Minuten mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus verbracht. Über die Schwere der Verletzungen der Unfallbeteiligten und über die Höhe der Sachschäden kann bis dato noch keine Angaben gemacht werden. Es wird nachberichtet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Betzdorf 02741 -926-0 Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein
  • Verkehrskontrolle mit anschließendem Widerstand

    Bad Hönningen (ots) - Am 25.09.2021 gegen 21:50 wollten Beamte der Polizeiinspektion Linz/Rhein einen Fahrradfahrer in der Ortslage Bad Hönningen kontrollieren, der einen Mangel der Beleuchtungseinrichtung aufwies. Bei Erkennen des Streifenwagens flüchtete die Person unvermittelt, konnte jedoch kurz darauf durch die Beamten gestellt werden. Bei der anschließenden Fixierung kam es zu einer Auseinandersetzung, bei der ein Beamter leicht verletzt wurde. Der Widerstand konnte letztlich überwunden werden. Bei der Personendurchsuchung wurden geringe Mengen Betäubungsmittel aufgefunden, weshalb der Beschuldigte der Dienststelle zwecks Blutprobe zugeführt wurde. Nach der Maßnahme wurde er in die Obhut der Angehörigen übergeben. Den Beschuldigten erwartet ein Strafverfahren. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Linz/Rhein Telefon: 02644 9430 www.polizei.rlp.de/pd.neuwied Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein
  • Einbruch in Imbisswagen

    Roßbach (Wied) (ots) - Am Sonntag, 26.09.2021 wurde im Zeitraum von 01:30 Uhr bis 11:00 Uhr die Tür eines Imbisswagens an der Wiedhalle in Roßbach/Wied aufgebrochen. Vermutlich hatten der / die Täter Hunger, es wurden Bratwürste erwärmt. Durch den / die Täter wurde die Tiefkühltruhe geöffnet und nicht wieder verschlossen, die darin enthaltene Lebensmittel tauten auf und waren somit nicht mehr zu verwenden. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Neuwied/Rhein Polizeiinspektion Straßenhaus Telefon: 02634-952-0 www.polizei.rlp.de/pd.neuwied Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein
  • Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus Firmenfahrzeugen

    Dierdorf (ots) - In der Ortslage Dierdorf kam es am vergangenen Wochenende, vorbehaltlich weiterer Ermittlungen vermutlich in der Nacht von Samstag, 25.09.2021 auf Sonntag, 26.09.2021, zu insgesamt 4 Fällen des besonders schweren Falls von Diebstahl aus Firmenfahrzeugen. In zwei Fällen blieb es beim Versuch, in zwei Fällen wurden Werkzeuge entwendet. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Neuwied/Rhein Polizeiinspektion Straßenhaus Telefon: 02634-952-0 www.polizei.rlp.de/pd.neuwied Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein
  • - Pressemeldung der PI Andernach für das Wochenende 24.09.21- 26.09.2021

    Andernach (ots) - Pressebericht Polizei Andernach Im Berichtszeitraum wurden durch die PI Andernach 22 Verkehrsunfälle aufgenommen. Andernach - Verkehrsunfall mit verletztem Kind: Am 24.09.21, gegen 15:15 Uhr, kam es im Bereich der Gerhart-Hauptmann-Straße in Andernach zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem zehnjährigen Kind, welches von einem Grundstück aus die Straße überqueren wollte. Durch die Rettungsleitstelle wurde ein Rettungshubschrauber mit einem Notarzt nachgefordert, der im Bereich der Kaserne Aktienstraße landete. Glücklicherweise wurde das Kind nur leicht verletzt und konnte im Anschluss von den Eltern wieder nach Hause genommen werden. Kruft - Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person: Am 25.09.21, gegen 09:17 Uhr, wurde hiesiger Dienststelle mitgeteilt, dass sich im Bereich der Umgehungsstraße bei Kruft ein Fahrzeug überschlagen hätte. Vor Ort konnte durch die Streifenbeamte festgestellt werden, dass eine 18 - jährige Fahrzeugführerin aus dem Bereich der Verbandsgemeinde Vordereifel, mit ihrem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abkam, gegen die Schutzplanke stieß und anschließend mit ihrem Fahrzeug zurück auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Die Fahrzeugführerin wurde bei dem Aufprall leicht verletzt. Andernach - versuchter Raub am Bahnhof: Am 24.09.21, gegen 12:16 Uhr, wurde hiesige Dienststelle darüber informiert, dass es zu einem versuchten Raub am Bahnhof in Andernach kam. Vor Ort konnte der Geschädigte angetroffen werden. Dieser gab an, dass ein ihm unbekannter Täter versucht habe ihm sein Fahrrad zu entreißen. Als der Geschädigte sich wehrte, lief der Täter weg. Andernach - Sachbeschädigung durch Kartoffel: Am 24.09.21, wurde in der Zeit von 08:30 - 15:00 Uhr, im Bereich der St. Thomaser Hohl in Andernach, die Heckscheibe eines dort geparkten PKW`s zerstört. Im Rahmen der Spurensuche wurde ermittelt, dass offensichtlich zum Zerstören der Scheibe eine Kartoffel genutzt wurde. Andernach - Raub Am 25.09.2021, gegen 20:30 Uhr, wurde ein 20- jähriger im Bereich der Rheinanlagen von vier Heranwachsenden nach einer Zigarette gefragt. Als er verneinte, folgte sie ihm. Der Haupttäter hielt den Geschädigten fest und schlug auf diesen ein. Der Geschädigte wehrte sich zunächst. Anschließend wurde er von den drei weiteren Begleitern ebenfalls attackiert und seiner Bauchtasche beraubt. Die Täter flüchteten anschließend. Der Geschädigte erschien erst am 26.09.21 zur Anzeigenaufnahme. Personen die Hinweise zur Tat oder Tatverdächtigen geben können, werden gebeten sich unter der 02632- 9210 oder piandernach@polizei.rlp.de zu melden. Andernach - Fahren ohne Versicherungsschutz: Am 25.09.2021, gegen 15:30 Uhr wurde im Bereich der Aktienstraße ein Kind mit einem Elektro-Scooter kontrolliert, der nicht mit einer gültigen Versicherungsplakette versehen war. Das Kind hatte den Scooter von ihrem elfjährigen Klassenkameraden der mit dem Fahrrad vor ihr fuhr. Nach einem belehrenden Gespräch im Beisein der Eltern wurde diese den Erziehungsberechtigten übergeben. Andernach - Fahren ohne Fahrerlaubnis, Fund von Betäubungsmitteln: Am 26.09.2021, gegen 06.50 Uhr, wurde ein 41- jähriger Neuwieder in Andernach einer Verkehrskontrolle unterzogen. Da der Beschuldigte anstatt eines Führerscheins einen Joint vorzeigte, wurde er, zur weiteren Abklärung, auf hiesige Dienststelle verbracht. Hier konnte in Erfahrung gebracht werden, dass der Fahrzeugführer bereits in der Vergangenheit seinen Führerschein wegen Trunkenheitsdelikten abgegeben musste. Bei dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen, da er augenscheinlich unter Einfluss von berauschenden Mitteln stand. Der Schlüssel wurde präventiv sichergestellt. Andernach - Fund eines Schlüsselbundes: Am 25.09.21, in den Morgenstunden, wurde im Bereich der Kölner Straße in Andernach, an der dortigen Unterführung in Rtg. Namedy, durch einen Spaziergänger ein Schlüsselbund aufgefunden. An diesem Schlüsselbund hängen u.a. ein Fahrzeugschlüssel und ein Transponder. Der Schlüssel wurde auf der PI Andernach abgegeben und wird an das Fundbüro der Stadt Andernach weitergeleitet. Weiterhin wurde durch die Polizei eine Vielzahl von Ruhestörungen bearbeitet. Weißenthurm - illegale Müllentsorgung; Am 25.09.2021, gegen 12:20 Uhr, meldete ein Zeuge, dass er gerade beobachtet habe, wie ein Fahrzeug auf dem Parkplatz Nette, an der B9, in Rtg. Koblenz anhielt, die Insassen ausstiegen und Müll ablegten. Als der Zeuge die Personen ansprach, luden diese ihren Müll wieder ein und fuhren weg. Da der Zeuge sich das Kennzeichen gemerkt hatte, konnten die Müllentsorger identifiziert werden. Diese erwartete ein Bußgeldverfahren. Rückfragen bitte an: PI Andernach, Am Stadtgraben 19 56626 Andernach Tel: 02632- 9210 piandernach@polizei.rlp.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz
  • Pressebericht für das Wochenende

    Lahnstein (ots) - Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss Am Freitag, den 24.09.2021, gegen 17.15 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf dem Parkplatz des GLOBUS-Warenhauses in Lahnstein. Nach einem gegenseitigen Personalienaustausch fiel der Geschädigten auf, dass die Unfallverursacherin augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stand. Infolgedessen verständigte sie die Polizei. Im Anschluss wurde durch die eingetroffenen Beamten bei der Unfallverursacherin eine deutliche Alkoholisierung festgestellt. Es folgte eine Blutentnahme, der Führerschein wurde sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. Verkehrsunfall - Wohnwagen rutscht fast in die Lahn Am Freitag, den 24.09.2021, gegen 15.30 Uhr, wurde der Rettungsleitstelle gemeldet, dass im Bereich Lahnstein, Auf Ahl, im Bereich einer Schleuse ein Wohnanhänger von einer Anhängekupplung gerutscht sei und nun drohe, in die Lahn zu versinken. Vor Ort wurde festgestellt, dass der Wohnwagen bereits mit dem Heckbereich an der Uferböschung eines Nebenarms der Lahn im Bereich der Schleuse ins Wasser eingetaucht war. Durch die frühzeitig eingetroffene Feuerwehr Lahnstein konnte der Wohnanhänger vor weiterem Abrutschen gesichert und anschließend geborgen werden. Zum Glück kam es zu keinen größeren Schäden. Durch die Bergungsmaßnahmen musste der Fahrradverkehr auf dem dortigen Fahrradweg kurzfristig eingeschränkt werden Verkehrsunfall mit Flucht Am Samstagmorgen gegen 07.00 Uhr wurde nach Angaben eines Anwohners in Lahnstein in der Straße Zur Schleuse der Zaun seins Anwesens beschädigt. Seinen Angaben zufolge fuhr eine Sattelzugmaschine mit Auflieger die Emser Landstraße und die Emser Straße rückwärts, um in der Straße Zur Schleuse zu wenden. Dabei stieß er augenscheinlich gegen den Zaun. Der Schaden wurde erst später von ihm bemerkt. Das Gespann soll weiß gewesen sein mit der Aufschrift "Vermietung". Die Polizei Lahnstein bittet Zeugen, sich bei der Polizei in Lahnstein zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Lahnstein Telefon: 02621-9130 pilahnstein@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz
  • Wochenendbericht der Polizei Boppard vom 24.-26.09.2021

    Boppard und Umgebung (ots) - Boppard. Zu einem Zusammenstoß eines Transporters mit einer Hauswand kam es am Freitag, um ca. 13:40 Uhr im Ortsteil Bad Salzig in der Römerstraße. Der verantwortliche Fahrzeugführer fuhr beim Ausparken gegen die Hauswand und setzte anschließend seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Sowohl an der Hauswand als auch am Fahrzeug entstand ein Schaden im dreistelligen Bereich. Teile des beschädigten Rücklichts verblieben am Unfallort. Durch einen Zeugen wurde zudem ein Teilkennzeichen des Unfallfahrzeugs abgelesen. Die weiteren Ermittlungen zum Fahrer dauern an. Dieser wird sich wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten müssen. Niedert und Boppard. Am Samstag beschmierten unbekannte Täter zwei Wahlplakate der FDP unweit der Hunsrückhöhenstraße bei Niedert. Mittels Filzstift wurden die Ausdrücke "Giftbauer" und "Pestizide töten!" geschrieben. Zusätzlich am Sonntagfrüh, 26.09.2021, um kurz vor 5 Uhr, wurde durch bislang unbekannte Täter ein Wahlplakat der FDP in der Straße "Im Reitel" in Boppard-Buchenau angezündet. Der entstandene Brand konnte durch die Polizei mittels bordeigenem Feuerlöscher gelöscht werden. In beiden Fällen wurden jeweils Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Boppard 06742 809-0 piboppard@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz
  • Sachbeschädigung an Zaun und Diebstahl eines elektrischen Rollstuhls

    Neustadt/Wied Ortsteil Hombach (ots) - Am frühen Samstagmorgen kam es gegen 02:30 Uhr zu einer Sachbeschädigung in Neustadt/Wied Ortsteil Hombach, Im Sängersbusch. Durch den Geschädigten wurden mehrere Jugendliche im Alter von ca. 18 - 25 Jahren dabei beobachtet, wie sie gegen den Holzzaun des Grundstücks traten. Hierbei wurde der Zaun auf einer Länge von ca. 10 Metern beschädigt. In unmittelbarem zeitlichem Zusammenhang kam es zu einem Diebstahl eines elektrischen Rollstuhls in Neustadt/Wied, Ortsteil Hombach, Neumannshöhe, vom Gelände eines dortigen Reiterhofs. Nahezu zeitgleich mit der Meldung des Diebstahls durch die 53-jährige Geschädigte am Morgen gegen 09:15 Uhr ging die Meldung ein, dass in einem Vorgarten im benachbarten Breitscheid ein elektrischer Rollstuhl im Vorgarten eines Hauses stehe. Beide Örtlichkeiten sind nur ca. 1,8 km voneinander entfernt. Bei der Sachverhaltsaufnahme wurde ermittelt, dass die unbekannten Täter außerdem auf dem Gelände des Reiterhofs weiteren Gegenstände aus einem Stall entwendeten. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Neuwied/Rhein Polizeiinspektion Straßenhaus Telefon: 02634-952-0 www.polizei.rlp.de/pd.neuwied Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein
  • Nachtrag: Lahnstein - Schwerer Verkehrsunfall am 25.09.2021 - Insasse verstorben

    Lahnstein (ots) - Wie die Polizei Lahnstein berichtete, ereignete sich in der Nacht von Freitag auf Samstag ein schwerer Verkehrsunfall in Lahnstein in der Max-Schwarz-Straße. Einer der Insassen ist am Samstag, den 25.09.2012, nachmittags auf Grund seiner schweren Verletzungen verstorben. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Lahnstein Telefon: 02621-9130 pilahnstein@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz
  • Streit bei Grillhüttenfeier in Derschen

    Derschen (ots) - Am 25.09.21 gegen 23:30 Uhr kam es während einer Feier an der Grillhütte in Derschen zu einem ein Streit über vermeintliche Gäste, welche nicht zu der Feier eingeladen waren. Im Rahmen dieser Streitigkeit feuerte der 48-jährige Beschuldigte mit einer Schreckschusswaffe zwei Mal jeweils einen Warnschuss in die Luft. Die eingesetzten Polizeikräfte stellten vor Ort die Waffe sicher und erteilten Platzverweise für die Beteiligten. Ein Strafverfahren u.a. wegen Verstoß gegen das Waffengesetz gegen des Beschuldigten wurde eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Neuwied/Rhein Polizeiinspektion Betzdorf Telefon 02741-926-0 Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein
Seite 1 von 10
vor

Mülheim-Kärlich

Gemeinde in Kreis Mayen-Koblenz

Das aktuelle Wetter in Mülheim-Kärlich

Aktuell
16°
Temperatur
11°/22°
Regenwahrsch.
30%

Weitere beliebte Themen in Mülheim-Kärlich