Rubrik auswählen
 Nohfelden
Merkliste (0)

Polizeimeldungen aus Nohfelden

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 9
  • Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

    Noswendel (ots) - Zwei Verletzte forderte ein Verkehrsunfall am Donnerstag, 19.05.22, um 13.35 Uhr in Noswendel. Die unfallaufnehmenden Beamten der PI Nordsaarland stellten fest, dass ein 58-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Saarlouis auf der L 148 in Richtung Nunkirchen unterwegs war. Er beabsichtigte auf Höhe eines Bauernhofes nach links abzubiegen. Hierbei übersah ihn der nachfolgende 51-jährige Fahrer eines Pkw, ebenfalls aus dem Landkreis Saarlouis, der dem Vorausfahrenden ungebremst auffuhr. Beim Zusammenstoß erlitten die beiden Fahrer jeweils Verletzungen, die einen Transport ins Krankenhaus erforderlich machten. Beide Unfallbeteiligten wurden deshalb mittels Rettungshubschrauber bzw. Rettungswagen den Krankenhäusern in Saarlouis und Lebach zugeführt. Der vermutliche Unfallverursacher wurde schwer verletzt, während der Verletzungsgrad des anderen Fahrers derzeit noch nicht feststeht. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die L 148 für eine Stunde voll gesperrt. Neben zwei Rettungswagen und dem Rettungshubschrauber waren zwei Kommandos der PI Nordsaarland sowie Bedienstete der zuständigen Straßenmeisterei im Einsatz. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Nordsaarland NORDSL- DGL - J. Albert, PHK Hermann-Löns-Straße 9 66687 Wadern Telefon: 06871/9001230 E-Mail: pi-nordsaarland@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nordsaarland
  • Grausiger Fund am Stausee in Losheim am See

    Losheim am See (ots) - Eine 20-jährige Wanderin aus Merzig machte am 18.05.2022 gegen 16:30 Uhr einen grausigen Fund am Losheimer Stausee. Sie wanderte dort in einem Waldgebiet in der Nähe eines Wanderweges und der Minigolfanlage und fand eine tote Person mit Strick um den Hals vor. Der Leichnam wies bereits starke Verwesungsanzeichen auf. Die hinzugerufenen Rettungskräfte, sowie die Beamten der Polizeiinspektion Nordsaarland konnten Ausweisdokumente und Fahrzeugschlüssel bei der Person finden. Demnach könnte es sich bei dem Verstorbenen um einen 50-jährigen Mann aus Schmelz handeln. Das Fachdezernat für Straftaten gegen das Leben hat die weiteren Ermittlungen bzgl. Identifizierung und Sachverhaltsklärung übernommen. Hinweise können an die Polizeiinspektion Nordsaarland unter Tel.: 06871/90010 mitgeteilt werden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Nordsaarland NORDSL- DGL - Stefan Großmann, PHK Hermann-Löns-Straße 9 66687 Wadern Telefon: 06871/90010 E-Mail: pi-nordsaarland@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nordsaarland
  • Verkehrsunfallflucht mit leicht verletztem Fußgänger

    Losheim am See (ots) - Am 18.05.2022 wurden die Beamten des Polizeiposten Losheim am See gegen 13:10 Uhr in die Haagstraße nach Losheim geschickt. Dort kam es kurz zuvor offenbar zu einem Verkehrsunfall auf einem Parkplatz eines größeren Einkaufsmarktes. Ein Pkw, welcher rückwärts ausparkte erfasste hierbei offenbar leicht einen Fußgänger (Mitarbeiter des Einkaufsmarktes) am Oberschenkel, wodurch dieser leicht verletzt wurde. Der Pkw-Führer setzte seine Fahrt anschließend fort, ohne sich um Weiteres zu kümmern. Der Pkw soll weiß gewesen sein und beim Fahrzeugführer soll es sich um einen älteren Herren gehandelt haben. Wer Hinweise zu Tat oder Täter machen kann, wird gebeten sich unter Tel.: 06871/90010 mit der Polizeiinspektion Nordsaarland in Verbindung zu setzen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Nordsaarland NORDSL- DGL - Stefan Großmann, PHK Hermann-Löns-Straße 9 66687 Wadern Telefon: 06871/90010 E-Mail: pi-nordsaarland@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nordsaarland
  • Gemeinschädliche Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch am Losheimer Stausee.

    66679 Losheim am See (ots) - In der Nacht vom 16.05.2022 auf den 17.05.2022, durchtrennte/n unbekannte/r Beschuldigte/r am Losheimer Stausee mit einem nicht näher bekannten Schneidwerkzeug (Zange o. ä.) einen Wildzaun (grobmaschiger Drahtzaun), drückten beide Seiten nach außen und trat/en durch die dahinterstehende Hainbuchhecke. Zielrichtung der Tat war das Betreten des dahinterliegenden befriedeten Geländes (die Park-/Gartenanlage "Garten der Sinne") oder das Erreichen des dortigen Ufers zum Stausee. Die Park-/Gartenanlage ist eine öffentliche Einrichtung. Das Betreten der Anlage ist kostenpflichtig, das Betreten der gesamten Freizeitanlage rund um den Stausee abends nach 23:00 Uhr durch beschilderten Aushang darüber hinaus generell verboten. Die Beamten des Polizeipostens Losheim haben die Ermittlungen aufgenommen. Wer Hinweise zu Tat oder Täter machen kann, wird gebeten sich unter 06871/90010 mit der Polizeiinspektion Nordsaarland oder unter 06872/91501 mit dem Polizeiposten in Losheim in Verbindung zu setzen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Nordsaarland NORDSL- DGL, Stefan Großmann, PHK Hermann-Löns-Straße 9 66687 Wadern Telefon: 06871/90010 E-Mail: pi-nordsaarland@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nordsaarland
  • Trickbetrüger aufgefallen

    St. Wendel (ots) - Am Vormittag des 17.05. begab sich ein 18jähriger Heranwachsender auf den Parkplatz eines großen Einkaufmarktes in St. Wendel und gab sich dort als taubstummer Spendensammler aus. Eine Passantin wollte einen Betrag für die gute Sache spenden, verlangte auf die Herausgabe eines höherwertigen Scheines allerdings einen gewissen Betrag zurück. Hier wollte der junge Mann dann die Örtlichkeit verlassen, wurde in der Folge allerdings von weiteren Passanten bis zum Eintreffen der Polizei vor Ort festgehalten. Bei weiteren Ermittlungen stellte sich dann heraus, dass der Festgenommene noch für mindestens einen weiteren Diebstahl am gleichen Tag verantwortlich ist. Das Diebesgut konnte sichergestellt werden. Den Verdächtigen erwarten jetzt mehrere Strafverfahren. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Sankt Wendel WND- ESD Mommstraße 37-39 66606 St. Wendel Telefon: 06851/8980 E-Mail: pi-st-wendel@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Sankt Wendel
  • Randalierer schlägt mit Holzstock nach Fahrzeugen

    66687 Wadern-Nunkirchen (ots) - Am 16.05.2022, gegen 20.40 Uhr, lief ein 34-jähriger Mann aus Wadern-Nunkirchen auf der Fahrbahn der B 268 zwischen 66687 Wadern-Nunkirchen und Schmelz-Michelbach. Hierbei schlug dieser mit einem mitgeführten Holzstock nach vorbeifahrenden Fahrzeugen, weshalb mehrere Autofahrer der Person ausweichen mussten, um einen Zusammenstoß als auch einen Schaden an ihren Fahrzeugen zu verhindern. Schließlich konnte die Person durch mehrere Polizeibeamte und Polizeibeamtinnen überwältigt werden, wobei diese gefesselt werden musste. Aufgrund ihres psychisch auffälligen Verhaltens wurde die erheblich angetrunkene Person in einer Facheinrichtung vorgestellt und dort untergebracht. Autofahrer, welche durch das Verhalten der Person gefährdet wurden, werden gebeten sich mit der PI Nordsaarland (06871/90010) in Verbindung zu setzen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Nordsaarland NORDSL- DGL (PHK Enkirch) Hermann-Löns-Straße 9 66687 Wadern Telefon: 06871/90010 E-Mail: pi-nordsaarland@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nordsaarland
  • Mit den Großen unterwegs

    Otzenhausen (ots) - Beamte der Polizeiinspektion Nordsaarland hatten am Samstagnachmittag, 14.05.2022, um 17.30 Uhr auf der Landstraße zwischen Otzenhausen und Züsch gerade eine Wildunfallaufnahme beendet, als ein Motorradkorso die Unfallstelle mit zügigem Tempo passierte. Beim Vorbeifahren sahen die unfallaufnehmenden Beamten, dass eines der Motorräder nur mit einem Versicherungskennzeichen versehen war, während alle anderen Krafträder große Kennzeichen hatten. Deshalb wurde die Verfolgung aufgenommen und der Fahrer des mit dem Versicherungskennzeichen versehen Kleinkraftrades auf Höhe des Sportplatzes Otzenhausen angehalten. Der 16-jährige Fahrer aus Rheinland-Pfalz war nur im Besitz eines Führerscheines der Klasse AM, das ihn zum Führen von Krafträdern bis 45 Km/h berechtigt. Da die feststellenden Beamten davon ausgingen, dass das von dem 16-Jährigen gefahrene Kleinkraftrad wesentlich leistungsgesteigert war, stellten sie den fahrbaren Untersatz sicher. Ein Gutachter wird klären, inwieweit hier manipuliert wurde. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein. Der junge Mann wurde an der Kontrollörtlichkeit seinen hinzugerufenen Eltern übergeben. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Nordsaarland NORDSL- DGL - J. Albert, PHK Hermann-Löns-Straße 9 66687 Wadern Telefon: 06871/9001230 E-Mail: pi-nordsaarland@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nordsaarland
  • Ohne Haftpflichtversicherung unterwegs

    Wedern (ots) - Seit Februar 2021 war eine derzeit als wohnsitzlos gemeldete 57-jährige Frau mit ihrem Pkw unterwegs, obwohl für diesen überhaupt keine Haftpflichtversicherung bestand. Das Auto konnte nicht entstempelt werden, da die Frau nirgends anzutreffen war. Deshalb war der Wagen von einer rheinland-pfälzischen Polizeidienststelle zur Fahndung ausgeschrieben. Recherchen der Polizeiinspektion Nordsaarland führten am Samstagnachmittag, 14.05.2022, zu der Erkenntnis, dass sich diese Frau derzeit in Wedern aufhält. Dort konnte sowohl die Frau, als auch ihr Pkw angetroffen werden. Die Kennzeichen wurden entstempelt, die Zulassungsbescheinigung sichergestellt. Es ist davon auszugehen, dass die Frau ständig und fortgesetzt mit dem nicht versicherten Fahrzeug gefahren ist. Diesbezüglich laufen weitere Ermittlungen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Nordsaarland NORDSL- DGL - J. Albert, PHK Hermann-Löns-Straße 9 66687 Wadern Telefon: 06871/90010 E-Mail: pi-nordsaarland@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nordsaarland
  • Unbekannte Person spannt Draht über Zufahrt zum Hundesportverein in Schwarzerden

    Schwarzerden (ots) - Am Samstag, gegen 13 Uhr, stellte ein aufmerksamer Passant fest, dass eine unbekannte Person einen Draht über die Zufahrt zum Gelände des Hundesportvereines in Schwarzerden gespannt hat. Der in einer Höhe von 80 cm gespannte Draht wäre für Fahrzeugführer, insbesondere Zweiradfahrer, wohl bis zur Kollision unsichtbar geblieben. Eine Kollision, beispielsweise mit einem Fahrradfahrer, hätte wohl schwere Folgen für diesen haben können. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen Unbekannt eingeleitet und sucht nach Zeugen, die Hinweise auf beteiligte Personen geben können. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten sich mit der Polizei in St. Wendel in Verbindung zu setzen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Sankt Wendel WND- DGL Mommstraße 37-39 66606 St. Wendel Telefon: 06851/8980 E-Mail: pi-st-wendel@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Sankt Wendel
  • Verkehrsunfall mit schwer verletzter E-Scooter-Fahrerin auf Feldweg bei Marpingen

    Marpingen (ots) - Am Samstag, gegen 18:20 Uhr, kam es auf einem land- und forstwirtschaftlichen Weg bei Marpingen zu einem Verkehrsunfall, bei dem die Fahrerin eines E-Scooters schwer verletzt wurde. Die Fahrerin kam ersten Ermittlungen zufolge beim Überfahren einer Bodenwelle ohne Fremdeinwirkung zu Fall. Sie verletzte sich so schwer, dass sie mittels Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht werden musste. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Sankt Wendel WND- DGL Mommstraße 37-39 66606 St. Wendel Telefon: 06851/8980 E-Mail: pi-st-wendel@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Sankt Wendel
  • Alkoholisierter Fahrzeugführer leistet Widerstand gegen die eingesetzten Beamten in Namborn

    Namborn (ots) - Am Samstag, gegen 22:30 Uhr, meldeten Zeugen einen vermeintlich betrunkenen Fahrzeugführer, der schwankenden Ganges zu seinem Pkw gegangen und mit diesem dann weggefahren ist. Die eingesetzten Beamten konnten den Fahrzeugführer antreffen, als dieser seinen Pkw gerade wieder geparkt hatte und ausgestiegen ist. Beim Erblicken der Beamten gab er Fersengeld, konnte aber eingeholt werden. Er zeigte deutliche Anzeichen von Alkoholkonsum, weshalb weitere Maßnahmen durchgeführt werden mussten. Damit war der Fahrzeugführer jedoch nicht einverstanden und er versuchte erneut zu flüchten. Er musste nun festgenommen werden, wogegen er sich heftig wehrte. Er konnte schließlich fixiert werden und ihm wurde auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Sankt Wendel WND- DGL Mommstraße 37-39 66606 St. Wendel Telefon: 06851/8980 E-Mail: pi-st-wendel@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Sankt Wendel
  • Alkoholisierter Fahrradfahrer verletzt sich bei Sturz zwischen Gronig und Theley

    Gronig (ots) - Am Samstag, gegen 18 Uhr, meldete ein Verkehrsteilnehmer einen verletzten Fahrradfahrer auf einem Feldweg zwischen Gronig und Theley. Die eingesetzten Beamten stellten vor Ort fest, dass der Fahrradfahrer alkoholisiert war und deshalb wohl mehrfach mit dem Fahrrad gestürzt ist. Er wies mehrere Schürfwunden auf und sein Fahrrad war beschädigt. Er wurde zur Versorgung seiner Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht, wo ihm auch eine Blutprobe entnommen wurde. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Sankt Wendel WND- DGL Mommstraße 37-39 66606 St. Wendel Telefon: 06851/8980 E-Mail: pi-st-wendel@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Sankt Wendel
  • Geldkassette sichergestellt

    Lockweiler (ots) - Die Polizeiinspektion Nordsaarland sucht den Eigentümer einer dunkelgrauen Geldkassette. Am Nachmittag des 11.05.2022 stellten Beamte dieser Polizeidienststelle die aufgebrochene Geldkassette bei einem 39-jährigen Mann in Lockweiler sicher. Bisher konnte der rechtmäßige Eigentümer noch nicht ermittelt werden. Die Kassette könnte bei einem Einbruch oder einer Diebstahlshandlung entwendet worden sein. Hinweise auf den Eigentümer der Kassette werden an die Polizeiinspektion Nordsaarland unter der Telefonnummer 06871 9001233 erbeten. Wem wurde in der Vergangenheit eine solche Geldkassette entwendet? Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Nordsaarland NORDSL- DGL - J. Albert, PHK Hermann-Löns-Straße 9 66687 Wadern Telefon: 06871/9001230 E-Mail: pi-nordsaarland@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nordsaarland
  • Dicker Fisch im Netz

    Wadrill (ots) - Den Sonntagmorgen hatte sich ein 25-jähriger Mann anders vorgestellt. Gegen den Mann lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Köln vor. Beamte der Polizeiinspektion Nordsaarland konnten am 15.05.2022 ermitteln, dass sich der Mann in einem Wohnhaus in Wadrill aufhielt. Da der Mann auf Läuten, Klopfen und Rufen nicht öffnete, wurde ein Schlüsseldienst hinzugerufen, welcher begann, die Haustür zu öffnen. Hierauf riss der Gesuchte von innen die Tür auf und beschwerte sich lautstark über die Türöffnung. Die eingesetzten Beamten erklärten dem Gesuchten um 08.15 Uhr die Festnahme. Bei ihm wurden geringe Mengen an Amphetaminen und Cannabis beschlagnahmt. Im Geldbeutel hatte der Mann einen offensichtlich gefälschten Impfausweis und zwei ihm nicht gehörende Kreditkarten. Während der polizeilichen Maßnahme beleidigte der Festgenommene mehrfach die eingesetzten Polizeibeamten. Er randalierte in der Gewahrsamszelle und wurde gleich nach Erledigung der Formalitäten der Justizvollzugsanstalt Ottweiler zugeführt. Den Mann erwarten jetzt Strafverfahren wegen des Verdachts der Urkundenfälschung, der Beleidigung und wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz. Zu den sichergestellten Kreditkarten, welche auf andere Personen ausgestellt sind, laufen weitere Ermittlungen. Hier kommen Diebstahls- oder Unterschlagungshandlungen in Betracht, was jedoch noch ausermittelt werden muss. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Nordsaarland NORDSL- DGL - J. Albert, PHK Hermann-Löns-Straße 9 66687 Wadern Telefon: 06871/9001230 E-Mail: pi-nordsaarland@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nordsaarland
  • Umlackieren und Entfernen der Fahrgestellnummer nutzte nichts

    Löstertal (ots) - Ein 60-jähriger Motorradfahrer aus Nonnweiler nutzte am Freitagnachmittag, 13.05.2022, das schöne Wetter, um eine Motorradtour zu unternehmen. Im Löstertal begegnete dem Mann ein Motorrad der Marke Yamaha, das er sofort als sein eigenes Motorrad erkannte. Dieses war ihm vor fast 4 Jahren (Juni 2018) aus seinem unverschlossenen Schuppen gestohlen worden. Der Eigentümer erkannte das Motorrad, obwohl es zwischenzeitlich von schwarz auf weiß umlackiert war. Er folgte dem Endurofahrer bis nach Kastel, wo dieser anhielt. Es folgte ein Disput zwischen den beiden Motorradfahrern, weshalb der 60-Jährige die Polizei hinzurief. Die eintreffenden Beamten der Polizeiinspektion Nordsaarland stellten fest, dass die Fahrgestellnummer der Yamaha entfernt worden war. Schließlich stellte sich heraus, dass es sich hier tatsächlich um das damals gestohlene Motorrad handelte. Gemäß staatsanwaltschaftlicher Verfügung erhielt der Geschädigte sein Motorrad noch am Feststellort wieder. Gegen den 24-jährigen Fahrer der Enduro leiteten die Beamten ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Hehlerei ein. Da sich herausstelle, dass dieser Mann überhaupt keinen Führerschein hat und die Yamaha nicht angemeldet und nicht haftpflichtversichert ist, erwarten diesen noch Strafverfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz und wegen Verstößen gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz und die Abgabenordnung. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Nordsaarland NORDSL- DGL - J. Albert, PHK Hermann-Löns-Straße 9 66687 Wadern Telefon: 06871/9001230 E-Mail: pi-nordsaarland@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nordsaarland
  • Zwei Trunkenheitsfahrten im Nordsaarland

    Gehweiler / Niederlosheim (ots) - In der Nacht zu Samstag fiel einer Polizeistreife ein in starken Schlangenlinien geführter Pkw in Gehweiler auf. Im Rahmen der durchgeführten Verkehrskontrolle torkelte die Fahrerin beim Aussteigen. Sie hatte deutlich dem Alkohol zugesprochen. Es wurde eine Blutprobe entnommen und ein Verfahren wegen einer folgenlosen Trunkenheitsfahrt eingeleitet. Für einen weiteren Fahrzeugführer endete seine Trunkenheitsfahrt nicht folgenlos. Der männliche Fahrer kam auf der B268 im Baustellenbereich in Niederlosheim von der Fahrbahn ab und kollidierte mit vier Warnbaken. Der Pkw war aufgrund des Unfalls nicht mehr fahrbereit. Dem Fahrer wurde ebenfalls eine Blutprobe zur Beweissicherung entnommen. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Nordsaarland NORDSL- Kuhn- DGL Hermann-Löns-Straße 9 66687 Wadern Telefon: 06871/90010 E-Mail: pi-nordsaarland@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nordsaarland
  • Haftbefehl nach Unterschlagung

    Wadern (ots) - Am 12.05.2022 gelang es Einsatzkräften der Polizeiinspektion Nordsaarland, auf einem Rastplatz der BAB 62 bei Freisen einen 22jährigen Mann festzunehmen, nach dem im Rahmen einer bundeslandübergreifenden Fahndung gesucht wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der Mann, der für eine Transportfirma in Karlsruhe arbeitete, hochwertige Waren im fünfstelligen Wert im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit unterschlagen und wollte sich mit den Waren ins Ausland absetzen. Der Festgenommene verbrachte die Nacht in einer Gewahrsamszelle der Polizeiinspektion Nordsaarland. Nach enger Zusammenarbeit der PI Nordsaarland und der Polizei in Karlsruhe sowie der zuständigen Justizbehörden wurde gegen den Mann ein Haftbefehl erlassen. Nach gerichtlicher Verkündung des Haftbefehls wurde der Mann in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Nordsaarland NORDSL-ESD Hermann-Löns-Straße 9 66687 Wadern Telefon: 06871/90010 E-Mail: pi-nordsaarland@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nordsaarland
  • Vandalismus an Enforcement-Trailer

    Mitlosheim (ots) - Am frühen Morgen des 12.05.2022 beschmierte bislang unbekannter Täter einen sog. Blitzeranhänger mit neongrüner Signalfarbe um ihn für den Verkehrsteilnehmer besser sichtbar zu machen. Das Fenster wurde kaum verunreinigt und die Funktionstüchtigkeit nur bedingt eingeschränkt. Dieses Verhalten stellt trotzdem kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat dar. Ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wurde eingeleitet. Hinweise zu Tatverdächtigen an die PI Nordsaarland. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Nordsaarland NORDSL- Kuhn - DGL Hermann-Löns-Straße 9 66687 Wadern Telefon: 06871/90010 E-Mail: pi-nordsaarland@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nordsaarland
  • Feuerwehr -und Polizeieinsatz wegen eines brennenden Misthaufens

    66687 Wadern-Nunkirchen (ots) - Am 11.05.2022 gegen 12:15 Uhr kam es anlässlich eines sich möglicherweise ausbreitenden Brandes in 66687 Wadern-Nunkirchen, Am Felswäldchen, zur Alarmierung von Feuerwehr und Polizei. Bei Eintreffen der Polizei hatte die Feuerwehr den Brand bereits im Griff und war bei den Löscharbeiten. Es stellte sich allerdings heraus, dass hier sprichwörtlich, die Kacke am Dampfen war. Denn es handelte sich um einen 3-4qm großen Pferdemisthaufen, welcher sich aufgrund der Hitzeentwicklung durch die organischen Vorgänge, selbst entzündete. Ein Fremdverschulden konnte ausgeschlossen werden und es kamen glücklicherweise weder Tiere, noch Personen zu schaden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Nordsaarland NORDSL- DGL, Stefan Großmann, PHK Hermann-Löns-Straße 9 66687 Wadern Telefon: 06871/90010 E-Mail: pi-nordsaarland@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nordsaarland
  • Fahndung nach vermisster Frau im Bereich St. Wendel

    Foto Frau Buch

    St. Wendel (ots) - Im Rahmen einer Vermisstenfahndung bittet die Polizei St. Wendel die Öffentlichkeit um Mithilfe. Gesucht wird die 37-jährige Annika Buch aus St. Wendel-Bliesen. Diese ist seit mehreren Tagen von zu Hause abgängig und derzeit unbekannten Aufenthaltes. Sie ist zwingend auf Medikamente angewiesen. Derzeit kann nicht ausgeschlossen werden, dass sie sich in auswegloser Lage befindet oder ihr ein Leid zugestoßen ist. Sie meidet offenkundig Menschenkontakt und wird als menschenscheu beschrieben. Personenbeschreibung: ca. 165 cm groß, kräftige Statur, auffallend lange Haare Bekleidung: Nicht konkret bekannt, trägt gerne dunkle Kleidung Hinweise bitte an die Polizei St. Wendel, Tel. 06851/898-0 oder jede andere Polizeidienststelle. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Sankt Wendel WND- ESD Mommstraße 37-39 66606 St. Wendel Telefon: 06851/8980 E-Mail: pi-st-wendel@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Sankt Wendel
Seite 1 von 9
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Nohfelden

Gemeinde in Kreis Sankt Wendel

  • Einwohner: 10.137
  • Fläche: 100.71 km²
  • Postleitzahl: 66625
  • Kennzeichen: WND
  • Vorwahlen: 06852, 06875, 06857
  • Höhe ü. NN: 350 m
  • Information: Stadtplan Nohfelden

Das aktuelle Wetter in Nohfelden

Aktuell
10°
Temperatur
6°/19°
Regenwahrsch.
15%

Weitere beliebte Themen in Nohfelden