Rubrik auswählen
 Norden

Polizeimeldungen aus Norden

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für den 30.11.2021

    PI Leer/Emden (ots) - ++Schwerpunktkontrollen Abfalltransporte++Verkehrsunfallflucht++Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr++Sachbeschädigung an Pkw++Sachbeschädigung an Sportplatz++ BAB 31/ Brinkum - Schwerpunktkontrollen Abfalltransporte Am 25.11.2021 wurde an der BAB 31 auf dem Rastplatz Brinkum eine Kontrolle des Güter-und Schwerlastverkehrs durchgeführt, bei welcher das Hauptaugenmerk auf Transporte mit Abfällen gelegt wurde. Die ordnungsgemäße und umweltgerechte Entsorgung von Massenabfällen stellt für die produzierenden Gewerbe und die Abfallentsorger einen hohen Kosten- und Arbeitsaufwand dar, woher das Bestreben zum Auffinden einer günstigen Entsorgungsmöglichkeit stammt. Das führt zu internationalen Verbringungen von Abfallstoffen. Die Problematik bei den günstigsten Entsorgungsangeboten stellt sich in der Form dar, dass die umweltrechtlichen Vorschriften nicht eingehalten werden und die Gefahr einer illegalen Beseitigung gegeben ist. Die Autobahnen 31 und 28, im Einzugsbereich der Polizeiinspektion Leer/Emden, sind als Verbringungsroute für Abfälle aufgefallen. Bei der Kontrollaktion, die in grenzüberschreitender Zusammenarbeit mit der Autobahnpolizei Leer, mit dem Gewerbeaufsichtsämtern Emden und Hildesheim, einem Vertreter des Umweltministeriums, der Verkehrspolizei Groningen und einem Inspektor der niederländischen Abfallbehörde durchgeführt wurde, konnten achtzehn Abfalltransporte in Augenschein genommen werden. Bei sechs Transporten kam es zu abfallrechtlichen Beanstandungen, ein Fahrzeug musste aus Sicherheitsgründen (Bereifung) aus dem Verkehr gezogen werden. Moormerland - Verkehrsunfallflucht Am 29.11.2021 kam es um 14:05 Uhr auf der Timmeler Straße in Fahrtrichtung Moormerland zu einem Unfallgeschehen, bei welchem der Pkw einer 30-jährigen Leeranerin von einem Metallteil getroffen wurde, welches von einem entgegenkommenden Lkw gefallen war. Bei dem Pkw der betroffenen Frau entstand Sachschaden, das Fahrzeug blieb jedoch fahrbereit. Die Frau blieb unverletzt. Der Verursacher entfernte sich mit einem weiß-blauen Lkw, ohne sich um das Schadensereignis zu kümmern. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Moormerland in Verbindung zu setzen. Leer - Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr Am 29.11.2021 kam es in der Zeit von 19:45 bis 19:55 Uhr auf einem Parkplatzgelände an der Ringstraße zu einem Vorfall mit einem 29-jährigen Mann aus Leer, welcher auf dem Gelände randalierte und dabei auch eine Konservendose auf den fahrenden Pkw eines 27-jährigen Mannes aus Hesel warf. Einem 24-jähriger Mann aus Leer, welcher den Verursacher beruhigen und von weiteren Taten abhalten wollte, wurden von dem 29-jährigen Taten mit einem nicht unerheblichen Übel zu seinem Nachteil angedroht. Zudem äußerte der Verursacher diverse Beleidigungen. Nach den Taten verließ der Täter die Örtlichkeit und wurde von den Geschädigten fußläufig verfolgt. Umgehend eingesetzte Kräfte der Polizei Leer konnten alle Beteiligten dann im näheren Umfeld antreffen. Bei der Aufnahme der Sachlage wurde festgestellt, dass der 29-jährige Leeraner einen Atemalkoholwert von 1,94 Promille aufwies und durchgehend aggressives Verhalten zeigte. Daher wurde er zur Vermeidung weiterer Begehungen von Straftaten in Verhinderungsgewahrsam genommen. Die Polizei hat die Anzeigen aufgenommen und prüft noch die Verbindung zu einer weiteren Sachbeschädigung an einem Pkw, welcher zur genannten Tatzeit auf dem Parkplatzgelände geparkt war. Emden - Sachbeschädigung an Pkw In der Zeit vom 28.11.2021, 22:00 Uhr bis zum 29.11.2021, 08:00 Uhr kam es an der Ortelsburger Straße zu der Beschädigung eines geparkten Pkw VW, bei welchem derzeit unbekannte Täter die Motorhaube und die Seiten des Fahrzeuges komplett zerkratzten. Zudem brachen die Täter die Zierleiste an der Fahrertür ab. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, die Polizei in Emden zu kontaktieren. Emden - Sachbeschädigung an Sportplatz In der Zeit vom 25.11.2021, 18:00 Uhr bis zum 29.11.2021, 15:00 Uhr wurde durch unbekannte Täter eine Materialhütte an einer Freizeitsportanlage in der Geibelstraße beschädigt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, die Polizei in Emden zu kontaktieren. Hinweise bitte an die Dienststellen unter folgenden Rufnummern: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Svenia Temmen Pressestelle Telefon: 0491-97690 114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Friedeburg - Auto aufgebrochen

    Landkreis Wittmund (ots) - Kriminalitätsgeschehen Friedeburg - Auto aufgebrochen Unbekannte haben in Friedeburg ein Auto aufgebrochen. In der Frieslandstraße öffneten die Täter auf einem Grundstück einen schwarzen Dacia Duster und durchsuchten das Fahrzeug. Diebesgut wurde nach ersten Erkenntnissen nicht erlangt. Der Vorfall ereignete sich zwischen Samstag, 19.30 Uhr, und Sonntag, 12.30 Uhr. Zeugenhinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04462 9110. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
  • Norden - Unfallflucht +++ Lütetsburg - Lichtzeichenanlage beschädigt +++ Südbrookmerland - Nach Auffahrunfall: Polizei sucht Golf-Fahrer

    Landkreis Aurich (ots) - Verkehrsgeschehen Norden - Unfallflucht In der Nacht zu Samstag wurde in Norden im Syngaogenweg ein Auto beschädigt. Ein bislang unbekannter Autofahrer stieß zwischen Freitag, 21.30 Uhr, und Samstag, 11.30 Uhr, gegen die Fahrertür eines blauen VW Polo und fuhr davon, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Verursacher war offenbar mit einem weißen Pkw unterwegs. Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210. Lütetsburg - Lichtzeichenanlage beschädigt In Lütetsburg ist ein unbekannter Verkehrsteilnehmer mit einer Lichtzeichenanlage kollidiert. Zu dem Unfall kam es in der vergangenen Woche, vermutlich am Dienstag oder Mittwoch. Beschädigt wurde an der L6 zum Kaakweg die Ampel einer dortigen Schrankenanlage. Ohne eine Regulierung des Schadens zu ermöglichen, flüchtete der Verursacher. Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210. Südbrookmerland - Nach Auffahrunfall: Polizei sucht Golf-Fahrer Auf der Emder Straße in Südbrookmerland kam es am Donnerstag zu einem Auffahrunfall. Gegen 17.45 Uhr fuhr eine Frau mit einem weißen Audi in Richtung Moordorf, als ein vorausfahrender VW-Golf-Fahrer an der Kreuzung zum Heuweg an einer Grün zeigenden Ampel unvermittelt abbremste. Die Audi-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und fuhr auf den weißen VW Golf Plus auf. Der VW-Fahrer setzte seine Fahrt in Richtung Moordorf fort. Er konnte nicht mehr angetroffen werden. Der Audi wurde durch den Unfall beschädigt und auch der VW Golf müsste hinten rechts einen Schaden aufweisen. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise auf den weißen VW Golf Plus und dessen Fahrer unter Telefon 04941 606215. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 29.11.2021

    Gravur Innenseite

    PI Leer/Emden (ots) - ++Mann entblößt sich vor Mädchen++Körperverletzung - Zeugin gesucht++Katalysator entwendet++Vandalismus in Bunde++Eigentümer eines Rings gesucht (Foto)++Pkw brennt nach Verkehrsunfall vollständig aus++Verkehrsunfallflucht++ Emden - Mann entblößt sich vor Mädchen Am gestrigen Tag kam es gegen 16:25 Uhr zu einer exhibitionistischen Handlung in der Straße Zwischen Beiden Sielen. Ein noch unbekannter Mann trat in Höhe eines Schnellrestaurants an eine 12-Jährige heran und entblößte sein Geschlechtsteil. Anschließend zog der Mann seine Hose wieder hoch und entfernte sich in Richtung Innenstadt. Der Mann wird wie folgt beschrieben: etwa 40 Jahre alt, etwa 170 cm groß, kurze graue Haare, grauer Bart, schwarze Jacke, Mütze. Die Polizei in Emden bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Emden - Körperverletzung - Zeugin gesucht! Am Freitagabend kam es gegen 21:30 Uhr zu einer Körperverletzung in einem Verbrauchermarkt in der Neutorstraße. Ein 29-jähriger Mann aus Emden hatte beobachtet, dass zwei unbekannte Männer eine Frau anpöbelten und diese sich offensichtlich durch die Männer belästigt fühlte. Der Emder kam der Frau zu Hilfe, worauf die unbekannten Männer von ihr abließen und sich in Richtung Ausgang begaben. Plötzlich kehrte einer der Männer um und schlug dem 29-Jährigen mit der Faust ins Gesicht und entfernte sich in Richtung Delft. Die Männer werden wie folgt beschrieben: Beide etwa 175 bis 185 cm groß und zwischen 20 und 30 Jahre alt. Täter: schwarze Jacke und Glatze. Begleitperson: weiße Jacke und kurze blonde Haare. Die Polizei in Emden sucht Zeugen des Vorfalles und bittet die Frau, welche im Vorfeld belästigt worden war, um Kontaktaufnahme mit der Dienststelle. Weener - Katalysator entwendet In dem Zeitraum vom 26.11.2021 bis zum 28.11.2021 kam es in der Straße Am Bahnhof zu einem Diebstahl eines Katalysators. Dieser wurde offenbar von einem geparkten Pkw VW Lupo abgebaut und entwendet. Die Polizei in Weener bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Bunde - Vandalismus In der Nacht vom 27.11.2021 auf den 28.11.2021 kam es im Leege Weg und in der Weenerstraße zu zwei Fällen von Vandalismus. Im Leege Weg beschädigten bisher unbekannte Täter mehrere Gräber auf einem Friedhof, indem die Grabsteine umgeworfen wurden. In unmittelbarer Nähe wurden in der Weenerstraße zudem Verkehrsschilder herausgerissen. Die Polizei prüft einen Tatzusammenhang und bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Leer - Polizei sucht Eigentümer eines Rings (Foto) Bereits im März 2021 wurde der Polizei in Leer ein hochwertiger Fingerring in gold/silber übergeben, dessen Eigentümer trotz intensiver Ermittlungen bisher nicht bekannt ist. Auch ist unklar, ob der Ring verloren wurde oder dem Eigentümer entwendet wurde. Die Polizei in Leer bittet um Hinweise. Filsum - Pkw brennt nach Verkehrsunfall vollständig aus Bereits am Freitag kam es gegen 07:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Leeraner Straße zwischen Nortmoor und Filsum. Ein 39-jähriger Mann aus Brinkum befuhr mit seinem Pkw Dacia die Leeraner Straße aus Nortmoor kommend in Richtung Filsum. In einer Linkskurve geriet er alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab und verlor die Kontrolle über seinen Pkw. Dieser touchierte einen Leitpfosten und kam in einem angrenzenden Straßengraben zum Stehen. Der Pkw fing sofort Feuer und brannte vollständig aus. Der 39-Jährige konnte sich eigenständig aus dem Fahrzeug befreien und blieb unverletzt. Die Polizei hat den Unfall vor Ort aufgenommen und ermittelt. Emden - Verkehrsunfallflucht Bereits in dem Zeitraum vom 24.11.2021, 06:00 Uhr, bis zum 25.11.2021, 08:00 Uhr, kam es im Sielgang zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte einen geparkten grauen Pkw Hyundai im Bereich des Kotflügels hinten rechts und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Verkehrsunfallort. Die Polizei in Emden bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Frauke Bruhns Telefon: 0491-97690104 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für den 28.11.2021

    PI Leer Emden (ots) - ++ Widerstand gegen Polizeibeamte + Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln + Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz ++ Hinte - Widerstand gegen Polizeibeamte Hinte - Ein 16-Jähriger rief am Samstagmorgen gegen 05:10 Uhr mehrfach beim Notruf an und gab an, dass er stark alkoholisiert und orientierungslos sei. Die Person flüchtete an der Auricher Straße zunächst fußläufig, konnte jedoch kurz darauf angetroffen werden. Bei Verbringen in den Streifenwagen schubste er eine Beamtin. Weiter schlug und trat mehrfach gezielt nach den eingesetzten Kräften. Verletzt wurde niemand. Emden - Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln Emden - Am Samstagabend gegen 21:05 Uhr wurde ein 67-jähriger PKW-Führer auf der Boltentorstraße kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass dieser unter Einfluss von diversen Betäubungsmitteln steht. Nach der Durchführung einer Blutentnahme wurde dem 67-Jährigen die Weiterfahrt untersagt. Emden - Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz Emden - In der Sonntagnacht gegen 01:50 Uhr wurde in der Boltentorstraße ein 23-jähriger Mann mit seinem PKW kontrolliert. Im Rahmen dieser wurde festgestellt, dass das Fahrzeug nicht versichert ist und Teile der amtl. Kennzeichen mit einer Folie abgeklebt waren. Am gleichen Tag um 12:10 Uhr wurde im Eckersweg ein 30-jähriger Mann mit einem nicht versicherten E-Scooter festgestellt. Auch hier wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet. Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Seidel, PKin Telefon: 0491-97690 215 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Samstag/Sonntag, den 27./28.11.2021

    Aurich/Wittmund (ots) - Altkreis Aurich Kriminalitätsgeschehen Großefehn - Brand eines Kraftfahrzeuges In der Nacht von Samstag auf Sonntag geriet ein Fahrzeugtransporter auf einem Parkplatz an der Auricher Landstraße in Großefehn aus bislang unbekannter Ursache in Brand. Hierbei brannte der Motorraum samt Führerhaus komplett aus. Nach dem zügigen Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf das auf der Ladefläche befindliche Fahrzeug verhindert werden, sodass dieses nach ersten Erkenntnissen unbeschädigt blieb. Der Sachschaden wird derzeit auf ca. 30.000 Euro beziffert. Aurich - Körperverletzung Vor einer Lokalität in der Marktpassage in Aurich kam es am Sonntagmorgen, zwischen 3 und 4 Uhr, zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, in dessen Verlauf ein 20-jähriger Mann aus dem Kreis Cuxhaven eine Kopfnuss bekam und im Anschluss gegen eine Laterne fiel. Hierbei verletzte sich das Opfer leicht. Der Beschuldigte sowie die weiteren Personen der Auseinandersetzung entfernten sich vor dem Eintreffen der Polizei. Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Aurich unter 04941 6060 zu melden. Verkehrsgeschehen Südbrookmerland - Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person Am frühen Samstagabend wollte eine 34-jährige Frau aus Neuschoo von einem Parkplatz in den fließenden Verkehr der Auricher Straße in Moordorf einfahren und übersah hierbei die querende 16-jährige Moordorferin, die mit ihrem Fahrrad den dortigen Radweg befuhr. Die Radfahrerin wurde hierbei leicht verletzt. Aurich - Verkehrsunfallflucht Am Samstagabend, zwischen 19:30 Uhr und 23:00 Uhr, wurde auf einem Parkplatz am Pferdemarkt in Aurich ein schwarzer VW Scirocco an der linken Heckseite beschädigt. Der bislang unbekannte Verursacher entfernte sich jedoch, ohne sich um eine entsprechende Schadensregulierung zu kümmern. Daher werden Zeugen gebeten, die Angaben zum Verkehrsunfall machen können, sich mit der Polizei Aurich unter 04941 6060 in Verbindung zu setzen. Aurich - Trunkenheit im Verkehr Am späten Samstagabend wurde ein 32-jähriger Auricher mit seinem Fahrrad angehalten, weil er in Schlangenlinien die Esenser Straße in Aurich befuhr und das Fahrrad zudem nicht in einem technisch einwandfreien Zustand war. Hierbei wurde festgestellt, dass er stark unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken stand. Aufgrund der Atemalkoholkonzentration von 1,7 Promille wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Ihlow - Trunkenheit im Verkehr Ein 51-jähriger Großefehner wollte mit seinem Pkw in der Nacht zu Sonntag vom Münkeweg nach links in die Kirchdorfer Straße in Ihlow einbiegen und kam hierbei von der Fahrbahn ab, sodass er im gegenüberliegenden Graben zum Stehen kam. Bei der Verkehrsunfallaufnahme wurde eine Alkoholbeeinflussung beim Verursacher des Unfalls festgestellt. Aufgrund dessen wurde ihm eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein beschlagnahmt und gegen ihn ein Strafverfahren eingeleitet. Wiesmoor - Verkehrsunfall unter dem Einfluss von Alkohol In der Nacht von Samstag auf Sonntag befuhr ein 21-jähriger Mann aus Großefehn die Kanalstraße I in Wiesmoor und kam mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab, sodass Sachschaden verursacht wurde. Der Verursacher entfernte sich jedoch fußläufig und beließ den Pkw vor Ort. Im Anschluss wurde er jedoch angetroffen und es stellte sich heraus, dass er unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken stand. Neben der durchgeführten Blutentnahme und der Beschlagnahme des Führerscheins erwartet ihn nun ein Strafverfahren. Altkreis Norden Kriminalitätsgeschehen ./. Verkehrsgeschehen Norden - Fahren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln Ein 18-Jähriger aus Norden wurde am Samstag gegen 22:10 Uhr durch eine Streifenbesatzung auf dem Burggraben kontrolliert, wo er mit einem E-Scooter unterwegs war. Im Verlauf der Kontrolle haben sich Hinweise ergeben, wonach der junge Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ihm wurde daraufhin durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt, ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen ihn eingeleitet. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass die gesetzlichen Vorschriften hinsichtlich einer Alkohol- oder Betäubungsmittelbeeinflussung auch für die Fahrer von E-Scootern gelten, wenn diese im öffentlichen Straßenverkehr benutzt werden. Großheide - Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung Eine 51-jährige Frau aus der Gemeinde Dornum wollte am Samstag gegen 20:15 Uhr mit ihrem Pkw auf dem Linienweg in Großheide wenden. Beim Zurücksetzen geriet sie in einen wasserführenden Straßengraben, blieb nach ersten Erkenntnissen aber glücklicherweise unverletzt. Im Zuge der polizeilichen Unfallaufnahme konnte festgestellt werden, dass die Frau deutlich unter Alkoholeinfluss gestanden hat. Es wurde eine Atemalkoholbeeinflussung von fast 2 Promille festgestellt Der Frau wurde eine Blutprobe entnommen und ihr Führerschein sichergestellt. Sie wird sich nun in einem Strafverfahren verantworten müssen. Der Pkw der Frau wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Wirdum - Verkehrsunfallflucht Am 23.11.2021 gegen 16:50 Uhr fuhr ein derzeit unbekannter PKW-Führer die Grimersumer Straße bei Wirdum in Fahrtrichtung Wirdum. Dort kam er in den Gegenverkehr, wodurch eine Hyundai-Fahrerin ausweichen musste und auf den Grünstreifen geriet. Dabei fuhr sie gegen einen Leitposten. Durch den Aufprall entstand Sachschaden am PKW. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Örtlichkeit, ohne eine Schadensregulierung zu ermöglichen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Norden unter der Telefonnummer 04931 9210 zu melden. Landkreis Wittmund Kriminalitätsgeschehen Esens - Körperverletzung Am frühen Samstagmorgen kam es in einer Wohnsiedlung in Esens zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei alkoholisierten Männern aus Esens. Nach einem Streit auf einer privaten Feier schlug der 20-jährige Beschuldigte das 28 Jahre alte Opfer mit der Faust ins Gesicht. Das Opfer erleidet eine leichte Verletzung und Schmerzen. Burhafe - Sachbeschädigung am Pkw In der Nacht zu Samstag wurde ein grüner Kastenwagen auf einem Privatparkplatz an der Hauptstraße in Burhafe zerkratzt. Es wurden unter anderem nationalsozialistische Symbole in den Lack eingeritzt. Hinweise nimmt die Polizei Wittmund unter der Telefonnummer 04462/9110 entgegen. Carolinensiel - Versuchte Einbrüche in zwei Gebäude In der Nacht von Freitag auf Samstag versuchten unbekannte Täter sich unbefugt Zutritt in den Edeka Markt an der Bahnhofstraße in Carolinensiel zu verschaffen. Die Täter scheiterten bei der Tatausführung. Zu einem weiteren Einbruchsversuch kam es in einer nahegelegenen Apotheke an der Wittmunder Straße. Auch hier konnten die Täter nicht in das Objekt gelangen. Am Objekt entstand leichter Sachschaden. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Wittmund unter 04462 9110 in Verbindung zu setzen. Carolinensiel - Einbruch in Souvenirgeschäft Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht von Freitag auf Samstag gewaltsam Zugang zu einem Souvenirladen in der Kirchstraße in Carolinensiel. Bei dem Einbruch wurde eine geringe Menge Bargeld entwendet. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Wittmund unter der Telefonnummer 04462/9110 zu melden. Wittmund - Körperverletzung zwischen zwei Männern Zu einer Körperverletzung zwischen zwei Wittmundern kam es bereits am frühen Samstagabend im Bereich der Brückstraße in Wittmund. Im Rahmen eines Streits verpasste der 17-jährige Beschuldigte dem 25-jährigem Opfer drei Kopfnüsse. Das Opfer erlitt hierbei Schmerzen und Nasenbluten. Verkehrsgeschehen Holtgast - Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss Am Sonntag, gegen 2:30 Uhr, kam ein 21-jähriger Fahrzeugführer aus dem Bereich Holtgast mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab. Bei der Verkehrsunfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer alkoholisiert war. Weiterhin war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Es wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Gegen den Fahrzeugführer wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet. Dunum - Verkehrsunfall durch Fahrbahnglätte Am Sonntagabend, gegen 23 Uhr, verlor ein 35-jähriger Fahrzeugführer aus Wittmund aufgrund von Fahrbahnglätte die Kontrolle über seinen Pkw. Der Pkw kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Am Fahrzeug entstand erheblicher Schaden, sodass dieser abgeschleppt werden musste. Der Fahrzeugführer bleibt hierbei glücklicherweise unverletzt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Telefon: 04941/606-104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
  • Aurich - Körperverletzung +++ Aurich - Betrunkene Autofahrerin +++ Aurich - Pedelec-Fahrer verletzt +++ Ihlow - Betrunken gefahren

    Landkreis Aurich (ots) - Kriminalitätsgeschehen Aurich - Körperverletzung Zu einer Körperverletzung zum Nachteil eines 32-jährigen Mannes ist es am Freitagmittag in Aurich gekommen. Nach ersten Erkenntnissen hatte das Opfer den 63 Jahre alten Täter beim Marktplatz auf die Maskenpflicht hingewiesen. Der Auricher schlug dem Opfer daraufhin unvermittelt in das Gesicht. Der 32-Jährige wurde leicht verletzt und musste zur Behandlung ins Krankenhaus. Verkehrsgeschehen Aurich - Betrunkene Autofahrerin Eine 56-Jährige war am Freitag in Aurich betrunken mit ihrem Auto unterwegs. Die Polizei hielt die Frau in der Von-Jhering-Straße an. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,3 Promille. Der Frau aus Aurich wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Sie erwartet nun ein Strafverfahren. Aurich - Pedelec-Fahrer verletzt Eine Autofahrerin ist am Freitag in Aurich mit einem Pedelec-Fahrer kollidiert. Gegen 18.24 Uhr war die 28 Jahre alte Audi-Fahrerin auf dem Hoheberger Weg in Richtung Innenstadt unterwegs und wollte nach rechts auf einen Parkplatz abbiegen. Hierbei übersah sie ersten Erkenntnissen nach einen entgegenkommenden 54-jährigen Pedelec-Fahrer und erfasste ihn. Der Mann aus Aurich wurde leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus. Ihlow - Betrunken gefahren Ein 50 Jahre alter Autofahrer wurde am Samstag in Ihlow von der Polizei angehalten. Bei der Verkehrskontrolle in der Loogstraße stellten die Beamten fest, dass der Mann offenbar unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,6 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Ihn erwartet ein Strafverfahren. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Katharina Baum Telefon: 04941/606-104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
  • Pressemeldung der PI Leer/Emden

    Leer (ots) - ++ Einbruch in Wohnhaus + Fahren ohne Fahrerlaubnis + Trunkenheit im Verkehr + Entfernen von Unfallörtlichkeit + Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln ++ Leer - Einbruch in Wohnhaus Leer - Nach einem halben Jahr kehrte der Hausbesitzer in sein Haus an der Deichstraße zurück und stellte fest, dass diverses Mobiliar sowie Elektrogeräte entwendet wurden. Da Objekt schien über den Zeitraum bewohnt gewesen zu sein. Durch wen ist nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an. Emden - Fahren ohne Fahrerlaubnis Emden - Ein 30-Jähriger führte am Freitagmorgen gegen 06:30 Uhr auf der Kreisstraße einen PKW ohne im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Ein ihm Rahmen der Kontrolle durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,78 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt. Leer - Trunkenheit im Verkehr Leer - Am Freitagabend gegen 21:40 Uhr befuhr ein 32-Jähriger mit einem PKW die Straße Westerende, obwohl er unter einem Alkoholeinfluss von 1,37 Promille stand. Nach erfolgter Blutentnahme wurde der Führerschein beschlagnahmt. Krummhörn - Entfernen von Unfallörtlichkeit Krummhörn - Von der Fahrbahn abgekommen ist ein 33-jähriger Fahrzeugführer am Freitagmorgen gegen 06:00 Uhr. Er kam in einer Linkskurve auf der Straße Neuer Weg nach rechts von der Fahrbahn ab. Der PKW-Führer entfernte sich von der Unfallörtlichkeit, konnte jedoch zeitnah im Nahbereich angetroffen werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,69 Promille. Die Durchführung einer Blutentnahme erfolgte. Der Führerschein wurde beschlagnahmt. Leer - Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln Leer - Am späten Freitagabend gegen 21:00 Uhr führte ein 51-Jähriger seinen PKW auf der Bremer Straße, obwohl er unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Ein Drogenvortest reagierte positiv auf THC, woraufhin der Konsum am Vortag eingeräumt wurde. Eine Blutentnahme wurde entnommen. Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden i.A. Wachgruppenleiterin PKin Seidel Telefon: 0491-97690 215 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Dunum - Unter Drogeneinfluss gefahren +++ Friedeburg - Unfallflucht

    Landkreis Wittmund (ots) - Verkehrsgeschehen Dunum - Unter Drogeneinfluss gefahren Eine Mofafahrerin war am Donnerstag berauscht in Dunum unterwegs. Die Polizei hielt gegen 20.30 Uhr eine 30 Jahre alte Frau mit ihrem Mofa an. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde ein Drogenvortest durchgeführt. Dieser verlief bei der Frau positiv auf die Wirkstoffe THC und Amphetamine. Eine Weiterfahrt wurde der 30-Jährigen untersagt und es wurde ihr eine Blutprobe entnommen. Es erwartet sie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren. Friedeburg - Unfallflucht Auf einem Parkplatz in Friedeburg kam es am Mittwoch zu einer Unfallflucht. Zwischen 9 Uhr und 10 Uhr stieß ein bislang unbekannter Autofahrer auf einem Parkplatz an der Friedeburger Hauptstraße gegen einen schwarzen Audi Q5. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, fuhr der Verursacher davon. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04462 9110. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
  • Hage - Auffahrunfall

    Landkreis Aurich (ots) - Verkehrsgeschehen Hage - Auffahrunfall Bei einem Auffahrunfall in Hage ist am Donnerstag eine 30 Jahre alte Frau verletzt worden. Gegen 17.40 Uhr fuhren vier Autofahrer hintereinander auf der Küstenbahnstraße (L6) aus Norden kommend in Fahrtrichtung Hage. Vor der Einmündung zum Breiten Weg bremste der Vorausfahrende, ein 42 Jahre alter Mann mit einem VW, aufgrund von Wildwechsel stark ab. Die beiden nachfolgenden Autofahrerinnen mit einem Volvo und einem Mercedes bremsten ebenfalls ab. Eine 45-jährige Citroen-Fahrerin erkannte die Situation jedoch offenbar zu spät und fuhr auf den Mercedes auf, der dadurch auf den Volvo geschoben wurde. Die 30 Jahre alte Fahrerin des Mercedes wurde leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in vierstelliger Höhe. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
  • Holtgast - Gartenstuhl verursacht Unfall

    Die Polizei bittet um Hinweise auf den Eigentümer dieses Gartenstuhls.

    Landkreis Wittmund (ots) - Verkehrsgeschehen Holtgast - Gartenstuhl verursacht Unfall Auf der Hartsgaster Straße (K 1) in Holtgast hat am Donnerstagabend ein Gartenstuhl einen Unfall verursacht. Gegen 18.40 Uhr war eine Fahrerin eines VW Golf dort unterwegs und übersah aufgrund der vorherrschenden Dunkelheit einen auf der Straße liegenden Gartenstuhl (siehe Foto). Beim Aufprall entstand ein Schaden am Stoßfänger. Die Schadenshöhe liegt bei etwa 1.000 Euro. Vermutlich hatte ein anderer Verkehrsteilnehmer den Stuhl beim Transport verloren. Zeugen und Verursacher werden gebeten, sich bei der Polizeistation Esens zu melden unter Telefon 04971 926500. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für den 26.11.2021

    PI Leer/Emden (ots) - ++Diebstahl eines Rucksacks++ Leer - Diebstahl eines Rucksacks Am 25.11.2021 kam es in den Nachmittagsstunden zu dem Diebstahl eines Rucksacks, der nach bisherigen Erkenntnissen während einer Busfahrt im Stadtgebiet stattgefunden hat. Eine 81-jährige Frau aus Leer befand sich auf einer Busfahrt zwischen Bahnhof und Weststadt und hatte ihren Rucksack in einen mitgeführten, mit Reißverschluss ausgestatteten, Einkaufstrolli gelegt. Während der Busfahrt bemerkte sie eine männliche Person, welche sich, trotz ausreichend freier Plätze, direkt hinter sie setzte. Als die Geschädigte an ihrem Zielort angekommen war, stellte sie kurz nach Verlassen des Busses fest, dass der Reißverschluss an ihrem Einkaufstrolli geöffnet und der darin befindliche hellbraune kleine Lederrucksack entwendet worden war. Neben einer Anzahl persönlicher Unterlagen, wurde auch ein Bargeldbetrag im zweistelligen Bereich entwendet. Personen, die sich gestern zwischen 15:15 Uhr und 16:20 Uhr in einem Stadtbus zwischen Bahnhof und Weststadt befunden und möglicherweise Beobachtungen zu der Tat gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Leer in Verbindung zu setzen. Hinweise bitte an die Dienststelle unter folgenden Rufnummern: Polizei Leer 0491-976900 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Svenia Temmen Pressestelle Telefon: 0491-97690 114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Esens - Auto auf Parkplatz beschädigt

    Landkreis Wittmund (ots) - Verkehrsgeschehen Esens - Auto auf Parkplatz beschädigt Auf einem Parkplatz in Esens wurde am Mittwoch ein Auto beschädigt. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer streifte beim Ein- oder Ausparken auf einem Parkplatz im Sterburger Weg einen schwarzen VW Golf GTI. Der entstandene Sachschaden liegt im vierstelligen Euro-Bereich. Der Verursacher entfernte sich von der Örtlichkeit, ohne eine Regulierung zu ermöglichen. Sachdienliche Hinweise zu dem Unfall, der sich zwischen 8.30 Uhr und 13 Uhr ereignete, nimmt die Polizei Esens entgegen unter Telefon 04971 926500. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
  • Aurich - Auto zerkratzt +++ Marienhafe - 17-jährige Pedelec-Fahrerin schwer verletzt

    Landkreis Aurich (ots) - Kriminalitätsgeschehen Aurich - Auto zerkratzt An der Stiftsmühle in Aurich wurde in der Nacht zu Mittwoch ein Auto zerkratzt. Unbekannte beschädigten mit einem spitzen Gegenstand zwischen Dienstag, 18 Uhr, und Mittwoch, 10 Uhr, die Beifahrerseite eines weißen Audi A3. Es entstand Sachschaden in vierstelliger Höhe. Hinweise auf die Verursacher nimmt die Polizei Aurich entgegen unter Telefon 04941 606215. Verkehrsgeschehen Marienhafe - 17-jährige Pedelec-Fahrerin schwer verletzt Eine 17-Jährige ist am Dienstag bei einem Verkehrsunfall in Marienhafe verletzt worden. Gegen 14.15 Uhr fuhr nach ersten Erkenntnissen eine 44 Jahre alte Hyundai-Fahrerin auf der Baumeister-Martens-Straße und wollte nach rechts auf die Kirchstraße in Richtung Ortsmitte abbiegen. Hierbei übersah sie auf dem Radweg der Kirchstraße offenbar eine 17-Jährige mit einem Pedelec und erfasste sie. Das Mädchen stürzte und wurde schwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie ins Krankenhaus. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für den 25.11.2021

    PI Leer/Emden (ots) - ++Führen eines Pkw unter Alkoholeinfluss++Gefährdung des Straßenverkehrs++ Jemgum - Führen eines Pkw unter Alkoholeinfluss Am 24.11.2021 wurde der polizeilichen Einsatzleitstelle gegen 17:32 Uhr mitgeteilt, dass auf der Oberfletmer Straße ein Pkw von einer männlichen Person geführt würde, welche augenscheinlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stehen würde. Das betreffende Fahrzeug konnte von einer Streifenwagenbesatzung der Polizei Weener angetroffen und einer Kontrolle unterzogen werden. Dabei stellten die Einsatzkräfte fest, dass der Verdacht der Trunkenheit im Straßenverkehr zutraf und der 36-jährige aus dem Oldenburgischen Land unter dem Einfluss von 1,43 Promille Alkohol stand. Gegen den Mann wurde eine Blutprobe angeordnet. Zudem wurde der Führerschein eingezogen und die Weiterfahrt untersagt. Der Mann muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten. Detern - Gefährdung des Straßenverkehrs Am 24.11.2021 kam es gegen 17:35 Uhr zu einem Unfall auf der Amdorfer Brücke, welcher von einer aufmerksamen Verkehrsteilnehmerin gemeldet wurde. Da der Unfallverursacher sich nach den Angaben der Zeugin bereits einen Abschleppdienst angefordert hatte, vermutete diese einleitende Maßnahmen für eine Verkehrsunfallflucht und informierte die Polizei. Umgehend eingesetzte Kräfte der Polizei Uplengen konnten den betreffenden Pkw noch in der Unfallposition antreffen. Ermittlungen vor Ort ergaben, dass ein 63-jähriger Leeraner die Absicht hatte, die Amdorfer Brücke aus dem Trappenweg kommend in Richtung K 20 zu überqueren. Dabei verfehlte der Mann die Fahrspur der Brücke, rammte die seitliche Warnbake, stieß gegen das dahinter befindliche Brückengeländer und prallte so zurück auf die Brückeneinfahrt, in welcher der beschädigte Wagen liegen blieb. Der Verursacher blieb nach bisherigen Erkenntnissen unverletzt. Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen wird die alkoholische Beeinflussung des Mannes mit einem Atemalkoholwert von 1,71 Promille als Unfallursache angesehen. Die Polizei hat gegen den Mann eine Blutprobe angeordnet und den Führerschein einbehalten. Der Mann, der sich nun in einem Strafverfahren verantworten muss, darf bis auf weiteres keine Kraftfahrtzeuge mehr führen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Svenia Temmen Pressestelle Telefon: 0491-97690 114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Aurich - Unfallflucht im Lüchtenburger Weg +++ Norden - Ohne Fahrerlaubnis unterwegs +++ Ihlow - Auffahrunfall

    Landkreis Aurich (ots) - Verkehrsgeschehen Aurich - Unfallflucht im Lüchtenburger Weg Zu einer Unfallflucht kam es am Dienstagvormittag vor einer Arztpraxis im Lüchtenburger Weg in Aurich. Zwischen 10.30 Uhr und 12 Uhr stieß ein bislang Unbekannter mit seinem Fahrzeug gegen die Fahrerseite eines schwarzen BMW 1er und flüchtete von der Örtlichkeit, ohne eine Regulierung des Schadens zu ermöglichen. Der Verursacher fuhr vermutlich ein weißes Fahrzeug. Sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04941 606215. Norden - Ohne Fahrerlaubnis unterwegs Ohne gültige Fahrerlaubnis war am Montagabend ein 29-jähriger Autofahrer in Norden unterwegs. Gegen 20 Uhr hielt die Polizei den Mann auf der Bundesstraße an. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stellten sie fest, dass der 29-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und die Beamten fertigten eine Strafanzeige. Ihlow - Auffahrunfall Eine 30-jährige Autofahrerin ist am Dienstag bei einem Verkehrsunfall in Ihlow verletzt worden. Gegen 12.30 Uhr war ein 84 Jahre alter Chevrolet-Fahrer auf der Alten Wieke unterwegs und übersah nach ersten Erkenntnissen die 30-jährige Frau, die mit ihrem BMW verkehrsbedingt hielt. Der 84-Jährige fuhr auf den BMW auf. Die 30-Jährige wurde verletzt. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
  • Norden - Dekoration aus Vorgarten gestohlen +++ Dornum - Kupferrohre gestohlen +++ Aurich - Pedelec entwendet

    Landkreis Aurich (ots) - Kriminalitätsgeschehen Norden - Dekoration aus Vorgarten gestohlen Aus einem Vorgarten in Norden haben Unbekannte ein Dekorationsobjekt gestohlen. Zwischen Freitag, 20 Uhr, und Samstag, 9 Uhr, betraten die Täter ein Grundstück in der Leipziger Straße und entwendeten aus dem Vorgarten eine etwa 60 Zentimeter hohe Windmühle aus Holz. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210. Dornum - Kupferrohre gestohlen In Dornum wurden Fallrohre aus Kupfer gestohlen. Bislang unbekannte Täter entwendeten die Rohre im Nordbuscherweg vom Gemeindehaus und der Kirche. Der entstandene Schaden liegt im vierstelligen Euro-Bereich. Der Diebstahl ereignete sich zwischen Sonntag, 12 Uhr, und Montag, 8.45 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210. Aurich - Pedelec entwendet In der Auricher Marktpassage wurde ein Pedelec entwendet. Es handelt sich um ein blau-silbernes Damen-Elektrorad der Marke Sparta. Das Rad stand zur Tatzeit, am Dienstag gegen 12 Uhr, nach ersten Erkenntnissen verschlossen in der Marktpassage. Hinweise auf den Verbleib des Rads nimmt die Polizei Aurich entgegen unter Telefon 04941 606215. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für den 24.11.2021

    Aufgefundener Werkzeugkoffer

    PI Leer/Emden (ots) - ++Werkzeugkoffer aufgefunden (Foto)++Verkehrsunfall++Verkehrsunfallflucht++ Sachbeschädigungen++Sonderfahrradkontrollen++ Rhauderfehn - Werkzeugkoffer aufgefunden (Foto) Am 22.11.2021 gegen 12:50 wurde der Polizei Rhauderfehn mitgeteilt, dass sich in einem Gebüsch an der Straße "Witte Dose" ein weggeworfener silberner Werkzeugkoffer nebst einer kurzen Eisenstange befinden würde. Einsatzkräfte der Rhauderfehner Polizei sicherten den Gegenstand. Um zuzuordnen, ob der Koffer aus einer Straftat stammen könnte, werden Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Fundgegenstand geben können, gebeten, mit der Polizei Rhauderfehn Kontakt aufzunehmen. BAB 28/Filsum - Verkehrsunfall Am 23.11.2021 kam es gegen 08:48 Uhr auf der Autobahnabfahrt Filsum zu einem Auffahrunfall. Ein 69-jähriger Fahrer eines Pkw aus Wardenburg hatte die Absicht, die Autobahnabfahrt zu verlassen und nach rechts auf die Bundesstraße 72 in Fahrtrichtung Hesel einzubiegen. Dazu musste er verkehrsbedingt warten, was durch einen nachfolgenden 50-jährigen Pkw-Fahrer aus Oldenburg übersehen wurde. Der Mann aus Oldenburg fuhr auf das stehende Fahrzeug auf. Die beteiligten Personen blieben unverletzt. An den mitgeführten Fahrzeugen entstand Sachschaden, jedoch blieben die Fahrzeuge fahrbereit. Die Autobahnpolizei Leer hat den Unfall aufgenommen. Leer - Verkehrsunfallflucht Am 23.11.2021 wurde bei der Polizei in Westoverledingen angezeigt, dass es bereits am 20.11.2021 in der Zeit von 11:30 Uhr bis 12:30 Uhr auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes am Osseweg zu einer Verkehrsunfallflucht kam. Ein geparkter Pkw VW wurde von einem derzeit unbekannten Verkehrsteilnehmer vermutlich bei einem Parkmanöver nicht unerheblich beschädigt, so dass ein Schaden im vierstelligen Bereich an der rechten Fahrzeugseite des VW entstand. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Westoverledingen oder Leer in Verbindung zu setzen. Weener - Sachbeschädigungen In der Zeit vom 19.11.2021, 15:00 Uhr bis zum 22.11.2021, 15:00 Uhr kam es an einer Sporthalle in der "Lange Straße" zu einer Sachbeschädigung durch Farbschmierereien mit Lackfarbe, welche auf der hinteren Wand des Gebäudes aufgebracht wurde. Zu einer weiteren Sachbeschädigung kam es in Weener zwischen dem 19.11.2021, 13:00 Uhr dem 23.11.2021, 11:00 Uhr, bei welcher mehrere Fenster eines Kindergartens in der Parkstraße vermutlich durch Softairgeschosse beschädigte wurden. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Vorfällen geben können, werden gebeten, sich an die Polizei in Weener zu wenden. Inspektionsbereich - Sonderfahrradkontrollen Am 23.11.2021 führten Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Leer/Emden im Inspektionsbereich verstärkte Fahrradkontrollen durch. Dabei wurden 47 Verstöße von Fahrradfahrern festgestellt und gebührenpflichtig geahndet. Unter anderem waren fehlende Beleuchtung, falsche Fahrbahnbenutzung und Fehlverhalten in Fußgängerzonen Grund für das Einschreiten der Einsatzkräfte. Die Polizeiinspektion Leer/Emden wird auch künftig weiter das Augenmerk auf den Fahrradverkehr, aber auch den Autoverkehr, legen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Svenia Temmen Pressestelle Telefon: 0491-97690 114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Die Polizei Aurich / Wittmund setzt weitere Kontaktbeamte für mehr Bürgernähe ein

    Imke Roß ist neue Kontaktbeamtin in Aurich.

    Aurich/Norden/Wittmund (ots) - Die Polizei Aurich / Wittmund setzt weitere Kontaktbeamte für mehr Bürgernähe ein In den Städten Esens und Wiesmoor sind sie bereits seit Anfang des Jahres für die Bürgerinnen und Bürger unterwegs - in Aurich schon länger: die Kontaktbeamten der Polizei. Das Konzept hat sich bewährt und die Polizeiinspektion Aurich/Wittmund hat den Einsatz von Kontaktbeamtinnen und -beamten nun noch einmal ausgeweitet. Ganz nach dem Motto "Die Polizei - dein Freund und Helfer" sind ab sofort auch in den Städten Wittmund und Norden Kontaktbeamte für noch mehr Bürgernähe auf den Straßen unterwegs. Bürgerinnen und Bürger können sich bei Problemen, Anliegen und Redebedarf direkt an ihre Kontaktbeamten im jeweiligen Stadtgebiet wenden. Um dies gewährleisten zu können, sind die eingesetzten Beamtinnen und Beamten überwiegend zu Fuß oder mit dem Pedelec unterwegs. Bei den neu eingesetzten Kontaktbeamten handelt es sich um Polizeihauptkommissar Jens Dirks vom Polizeikommissariat Wittmund und Polizeihauptkommissar Thomas Ripken vom Polizeikommissariat Norden. Aber auch in Aurich werden Bürgerinnen und Bürger künftig ein neues Gesicht in der Innenstadt erblicken. Polizeioberkommissarin Imke Roß übernimmt die Funktion einer Kontaktbeamtin für die Stadt Aurich. Sie folgt damit auf Johann Harms, der sich demnächst in den Ruhestand verabschiedet. Die Drei freuen sich auf ihren neuen Aufgabenbereich und den damit einhergehenden intensiveren persönlichen Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern. "Ich bin Wittmunder und fühle mich mit meiner Heimatstadt sehr stark verbunden. Nicht nur beruflich, sondern auch privat engagiere ich mich für meine Stadt. Auf die Arbeit als Kontaktbeamter in Wittmund freue ich mich deshalb sehr", sagt Polizeihauptkommissar Jens Dirks. "Durch die unterschiedlichen Bereiche, die ich im Laufe meiner Dienstjahre kennenlernen durfte, bringe ich viel Erfahrung mit, auf die ich im direkten Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern zurückgreifen kann. Auch für die Touristen im hiesigen Bereich bin ich vor Ort als Polizist ansprechbar und helfe gerne weiter." Der 46-Jährige war zuletzt als Dienstabteilungsleiter im Einsatz- und Streifendienst des Polizeikommissariats Wittmund eingesetzt. Dem Tenor schließt sich Imke Roß, die seit mehreren Jahren in Aurich als Beamtin im Einsatz- und Streifendienst tätig ist, an: "Ich freue mich auf meinen neuen Aufgabenbereich und besonders auf die Bürgernähe, die mir hierdurch noch mehr ermöglicht wird. Die Bürgerinnen und Bürger sollen wissen, dass ich als Kontaktbeamtin immer ein offenes Ohr habe. In einem persönlichen Gespräch vor Ort lassen sich Fragen und Angelegenheiten oftmals schnell klären." Die 38-Jährige versieht bereits seit 2008 ihren Dienst in Aurich und kennt sich daher in der Stadt bestens aus. Auch Thomas Ripken freut sich auf neue - oder auch alte - Herausforderungen: "Die Arbeit als Kontaktbeamter ist mir nicht fremd. Ich war in früheren Jahren schon einmal in dem Bereich tätig. Das hat mir immer großen Spaß gemacht. Ich freue mich daher umso mehr, diese Aufgabe jetzt erneut übernehmen zu können." Der 55-Jährige war zuletzt im Einsatz- und Streifendienst des Polizeikommissariats Norden als Dienstschichtleiter tätig. Ripken wird als Kontaktbeamter in Norden nicht nur zu Fuß, sondern auch mit einem dienstlichen S-Pedelec im Küstenbereich unterwegs sein. Das Rad erreicht Geschwindigkeiten bis zu 45 Stundenkilometer. "Das ist für die Tätigkeit besonders praktisch. Mit dem S-Pedelec gelange ich schnell und flexibel an Orte, die für Funkstreifenwagen nicht gut erreichbar sind, wie etwa kleine oder enge Lohnen oder unsere Deiche. Gleichzeitig bleibe ich aber ansprechbar, kann jederzeit mit dem S-Pedelec anhalten und das Gespräch vor Ort mit den Bürgerinnen und Bürgern führen." PHK Jens Dirks hat sein Büro beim Polizeikommissariat Wittmund und ist erreichbar unter 04462 9110. PHK Thomas Ripken hat sein Büro beim Polizeikommissariat Norden und ist erreichbar unter 04931 9210. POK'in Imke Roß hat ihr Büro in der Polizeiinspektion Aurich und ist erreichbar unter 04941 6060. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Inga Jenzewsky Telefon: 04941/606-104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden zu einer Streikaktion am 24.11.2021

    PI Leer/Emden (ots) - Leer - Streikaktion am 24.11.2021 von 06:00 Uhr bis 23:00 Uhr an der Jann-Berghaus-Brücke Wie soeben bekannt wurde, soll es morgen, am Mittwoch den 24.11.2021, erneut zu einer Streikaktion der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) an der Jann-Berghaus-Brücke in Leer kommen. In der Zeit von 06:00 Uhr bis 23:00 Uhr ist die Brücke weder für den Kraftfahrzeugverkehr noch für Fußgänger und Radfahrer passierbar. Die Polizei bereitet sich auf Verkehrslenkungsmaßnahmen vor. Es ist mit erheblichen Beeinträchtigungen des Nahverkehrs zu rechnen. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, dies in ihrer Zeitplanung zu berücksichtigen. Nähere Informationen liegen zum derzeitigen Zeitpunkt nicht vor. Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Frauke Bruhns Telefon: 0491-97690104 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
Seite 1 von 10
vor

Norden

Gemeinde in Kreis Aurich

  • Einwohner: 25.116
  • Fläche: 106.32 km²
  • Postleitzahl: 26506
  • Kennzeichen: AUR
  • Vorwahlen: 04920, 04938, 04934, 04931, 04926
  • Höhe ü. NN: 7 m
  • Information: Stadtplan Norden

Das aktuelle Wetter in Norden

Sturmböen, 65 bis 89 km/h
Aktuell
Temperatur
3°/10°
Regenwahrsch.
80%

Weitere beliebte Themen in Norden