Rubrik auswählen
 Oedheim
Merkliste (0)

Polizeimeldungen aus Oedheim

Lokale Meldungen und Infos auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Oedheim los ist.

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 27.05.2022 mit einem Bericht aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

    Heilbronn (ots) - Mosbach: Sieben Verletzte bei Unfall Sieben Verletzte, davon eine Schwerverletzte und ein Sachschaden von 25.000 Euro sind die Folge eines Unfalls auf der Landesstraße 527 bei Mosbach am Freitagnachmittag. Die Fahrerin eines Kleinbusses befuhr gegen 15 Uhr die Landesstraße 527 von Reichenbuch kommend nach Mosbach. An der Abzweigung nach Nüstenbach wollte sie mit ihrem Bus mit fünf weiteren Insassen in Richtung Nüstenbach abbiegen. Beim Abbiegen kollidierte eine Skoda-Fahrerin mit dem Bus. Die Frau hatte auf der Landesstraße 527 aus Reichenbuch kommend eine Fahrzeugkolonne überholt. Durch die Kollision wurden beide Fahrzeuge nach links von der Fahrbahn abgewiesen. Die Skoda-Lenkerin wurde schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die sechs Insassen des Kleinbusses, darunter drei Kinder, wurden leicht verletzt und ebenfalls in Krankenhäuser gebracht. Es entstand Sachschaden von rund 25.000 Euro. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon 07131 104 1012 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 27.05.2022 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

    Heilbronn (ots) - Neckarsulm: Einbrecher unterwegs Aus einem Container haben unbekannte Autobatterin zwischen Mittwoch und Freitag in Neckarsulm-Amorbach etnwendet. Die Täter knackten die Sicherungskette des Containers und entwendeten die Batterien hinter dem Firmengebäude in der Amorbacher Straße. Über die Hintertür gelangten die Einbrecher in das Werkstattgebäude. Dort entwendeten sie Bargeld in vierstelliger Höhe. Aufgrund der Menge an gestohlenen Autobatterien geht die Polizei von mehreren Täter und einem Fahrzeug aus, das für den Transport genutzt wurde. Zeugen, die etwas Verdächtiges bemerkt haben, oder den Einbruch beobachten konnten, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, zu melden. Bad Rappenau: Sachbeschädigung und Vandalismus in Schule Unbekannte Jugendliche verschafften sich zum wiederholten Male Zugang zu einer Schule in Bad Rappenau und verursachten dabei Schaden. Die Täter schlugen zwischen Mittwoch gegen 16 Uhr und Freitag gegen 6.45 Uhr Fensterscheiben des Gebäudes in der Heinsheimer Straße ein und hielten sich vermutlich über einen längeren Zeitraum in der Schule auf. Dies soll auch bereits am vergangenen Wochenende der Fall gewesen sein. Die Personen randalierten und verursachten einen Sachschaden von 3.000 bis 5.000 Euro. Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich telefonisch beim Polizeiposten Bad Rappenau unter 07264 95900 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon 07131 104 1012 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 27.05.2022 mit einem Bericht aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

    Heilbronn (ots) - Mosbach: Rückwärts gegen Pfosten gefahren Zirka 45.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmittag in Mosbach. Der 88-jährige Lenker eines Subaru befuhr gegen 11.30 Uhr die Collekturgasse und wollte dem Straßenverlauf nach rechts in Richtung Kirchplatz folgen. Als ihm vor dem Kurvenbereich ein PKW entgegenkam, legte der Senior offenbar aus unbekannten Gründen den Rückwärtsgang ein und fuhr plötzlich mit Vollgas rückwärts gegen den Betonpfosten eines dortigen Donut-Ladens. Der 88-Jährige legte daraufhin wieder den Vorwärtsgang ein und fuhr mit größtem Einschlagwinkel der Vorderachse nach rechts an. Bei dieser 180-Grad Kurve touchierte der Subaru den Seat einer 53-Jährigen, die verkehrsbedingt angehalten hatte. Im Anschluss kollidierte der PKW des Seniors mit einem weiteren Betonpfosten. Von diesem wurde das Fahrzeug abgewiesen und wiederum auf den Seat geschoben. Glücklicherweise blieben alle Unfallbeteiligten unverletzt. Mosbach-Neckarelz: Auf PKW aufgefahren Ein 59-Jähriger wurde bei einem Unfall am Mittwochnachmittag in Mosbach leicht verletzt. Der Mann war gegen 17 Uhr mit seinem Roller auf der Pfalzgraf-Otto Straße unterwegs, als er auf einen verkehrsbedingt haltenden PKW auffuhr. Beim darauffolgenden Sturz verletzte sich der Rollerfahrer leicht, sodass er von einer Rettungswagenbesatzung versorgt werden musste. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von zirka 1.200 Euro. Roigheim: Unfall beim Überholen Weil eine PKW-Fahrerin am Mittwochmorgen wohl übersehen hatte, dass ein vor ihr fahrender Rollerlenker nach links abbiegen wollte, kam es zum Unfall. Der 27-jährige Fahrer des Rollers war gegen 9.15 Uhr mit seinem Gefährt auf der Landesstraße in Fahrtrichtung Roigheim unterwegs. Auf Höhe eines Waldwegs wollte der Mann nach links in diesen abbiegen und zeigte dies an, indem er seinen linken Arm hob. Die dahinter mit ihrem Citroen fahrende 45-Jährige übersah dies offenbar und überholte den Roller.. Bei der Kollision der Fahrzeuge, wurde der 27-Jährige leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von zirka 1.200 Euro. Mosbach: Kollision zwischen Roller und LKW Leicht verletzt wurde ein 41-Jähriger am Freitagmorgen bei einem Verkehrsunfall. Der Mann befuhr mit seinem Zweirad die Steige von Mosbach kommend in Richtung Ortsausgang. Zeitgleich war ein 66-Jähriger mit seinem LKW-Fahrer auf der Steige in Richtung Bahnhof Neckarelz unterwegs. Zwischen den Abzweigungen Haydnstraße und Brucknerstraße stieß der Roller aus bislang unbekannten Gründen mit dem entgegenkommenden LKW zusammen. Durch die Kollision stürzte der 41-Jährige und verletzte sich dabei leicht. Der Mann wurde zur Versorgung ins Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Hohe von zirka 2.500 Euro. Elztal-Auerbach: Von Fahrbahn abgekommen Zwei Leichtverletzte und Totalschaden in Höhe von zirka 5.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Donnerstagabend in Auerbach. Der 24-jährige Fahrer eines BMW war gegen 20 Uhr mit einem Beifahrer auf dem Billigheimer Weg in Fahrtrichtung Alte Steige unterwegs. Auf dieser Strecke kam das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Sandstein und überschlug sich. Anschließend prallte der PKW gegen einen Baum und kam auf dem Dach zum Liegen. Die beiden Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt. Sie konnten sich selbst aus dem Auto befreien. Bei der Unfallaufnahme konnten die eingesetzten Polizeibeamten Alkoholgeruch aus der Atemluft des BMW-Fahrers wahrnehmen. Ein bei diesem durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte diese Wahrnehmung und zeigte einen Wert von 0,5 Promille an. Der 24-Jährige musste daraufhin eine Blutentnahme im Krankenhaus über sich ergehen lassen und nun mit entsprechenden Anzeigen rechnen. Obrigheim-Asbach: Zu schnell unterwegs Leicht verletzt wurde ein Motorradfahrer am Mittwoch in Asbach. Ein 19-Jähriger befuhr gegen 17 Uhr mit seinem Motorrad eine zirka 300 Meter lange, übersichtliche gerade Strecke im Industriegebiet Odenwaldblick. Am Ende der Strecke läuft diese in einer scharfen Linkskurve aus. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit prallte der Teenager mit seinem Zweirad in die A-Säule eines ordnungsgemäß im Bereich der Linkskurve haltenden Dodge. Der 19-Jährige kam zu Fall und wurde leicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von zirka 5.500 Euro. Buchen: Einbruch in Tankstelle Offenbar auf Zigaretten hatten es Unbekannte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Buchen abgesehen. Die Diebe verschafften sich zwischen 2 Uhr und 3 Uhr gewaltsam Zugang zu einem Tankstellengebäude in der Bödigheimer Straße. Aus dem Inneren entwendeten die Täter dann mehrere Stangen Zigaretten und machten sich aus dem Staub. Die Polizei bittet Zeugen, denen im Tatzeitraum in der Umgebung der Tankstelle Verdächtiges aufgefallen ist, sich mit dem Polizeirevier Buchen unter der Telefonnummer 06281 9040 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 15 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 27.05.2022

    Heilbronn (ots) - Grünsfeld: Großkontrolle der Polizei und des Zolls auf der Autobahn 81 Auf der Rastanlage Ob der Tauber Ost auf der Autobahn 81 in Fahrtrichtung Würzburg fand am Mittwoch, den 25. Mai 2022 eine geimeinsame Großkontrolle der Polizei und des Zolls statt. Mit Unterstützung des THW waren 17 Zollbeamte und 49 Beamte der Polizei von 14 Uhr bis 21 Uhr im Einsatz. Ziel der Kontrolle war die Überwachung des gewerblichen Güterverkehrs und die Fahrtauglichkeit der Fahrzeugführerinnen und -führer im Straßenverkehr. Hierfür war der Zoll eigens mit einem Röntgengerät für Kraftfahrzeuge und einem Gepäckröntgengerät im Einsatz. Bei der Kontrolle von 220 Fahrzeugen konnten die Beamten insgesamt 133 Verstöße feststellen. Mit 48 Fällen waren die Verstöße gegen die Sozialvorschriften, also beispielsweise das Missachten von Lenk- und Ruhezeiten, am häufigsten vertreten. Sechs Fahrzeugführer müssen mit Anzeigen wegen Fahrens unter Drogeneinfluss rechnen. Hinzu kamen acht Fahrzeuge die nicht weiterfahren durften und drei Personen, die mit einem Haftbefehl gesucht wurden. Insgesamt wurden Sicherheitsleistungen in Höhe von etwa 10.000 Euro erhoben. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon 07131 104 1012 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 27.05.2022 mit einem Bericht aus dem Hohenlohekreis

    Heilbronn (ots) - Schöntal: Von Fahrbahn abgekommen Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am frühen Donnerstagmorgen bei Schöntal. Ein 63-Jähriger war gegen 1.45 Uhr mit einem Ford Transit von Marlach in Richtung Erlenbach unterwegs. Auf einem geraden Streckenabschnitt geriet das Fahrzeug aus bislang unbekannten Gründen zunächst in das Bankett der Gegenfahrbahn, kam schließlich vollständig links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Ahornbaum. Der 63-Jährige wurde durch den Aufprall eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Der Mann wurde schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von zirka 8.500 Euro. Ingelfingen: Verkehrsunfall im Einmündungsbereich Zirka 14.000 Euro Sachschaden entstand am Mittwochmorgen in Ingelfingen. Eine 18-Jährige war gegen 7 Uhr mit ihrem Opel auf der Karl-Schwarz-Straße unterwegs und wollte auf die B19 einbiegen. Nachdem sie zunächst angehalten hatte, fuhr sie in die Bundesstraße ein und übersah dabei wohl ein in Richtung Stachenhausen fahrendes Fahrzeuggespann. Der Opel kollidierte mit dem Gespann, wodurch die Fahrzeuge und das auf dem Anhänger geladene Schlauchboot beschädigt wurden. Verletzt wurde niemand. Öhringen: Mehrere Fahrzeuge beschädigt Mehrere PKW wurden zwischen Montag, 16 Uhr, und Dienstag, 15 Uhr, in Öhringen zerkratzt. Mindestens fünf Fahrzeuge, die alle in der Kernstraße abgestellt waren, wurden durch eine bislang unbekannte Person mit einem spitzen Gegenstand beschädigt. Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Öhringen unter der Telefonnummer 07941 9300 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 15 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heilbronn und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 27.05.2022

    Heilbronn (ots) - Schwaigern: Mann nach Verbreitung und Besitz von Kinderpornographie in Haft Ein 40-Jähriger wurde am Dienstag, den 24. Mai 2022, durch die Kriminalpolizei Heilbronn in Schwaigern festgenommen. Der Mann steht im Verdacht, zum wiederholten Mal im Besitz von Kinderpornographie gewesen zu sein und zudem kinderpornographische Inhalte verbreitet zu haben. Aufgrund der Ermittlungen der EG Hydra beantragte die Staatsanwaltschaft Heilbronn einen Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen, der zuvor bereits wegen verschiedener Delikte zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden war. Der Haftbefehl wurde am 9. Mai durch das Amtsgericht Heilbronn erlassen und nach der Festnahme des Tatverdächtigen nun in Vollzug gesetzt. Der Tatverdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungsgruppe Hydra wurde vom Polizeipräsidium Heilbronn zum 1. März 2021 eigens zur Bekämpfung von Kinder- und Jugendpornographie eingerichtet. Seit dem 1. Juli 2021 sind die Verbreitung und der Besitz von kinderpornographischen Inhalten Verbrechen und mit einer Freiheitsstrafe von nicht unter einem Jahr zu bestrafen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon 07131 104 1012 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 27.05.2022 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

    Heilbronn (ots) - Bad Mergentheim-Edelfingen: Katalysatoren aus Fahrzeugen gestohlen Zwischen Dienstag, 19 Uhr, und Mittwoch, 14 Uhr, wurden in Bad Mergentheim-Edelfingen Katalysatoren aus Fahrzeugen gestohlen. Unbekannte Täter entwendeten in dem Tatzeitraum drei Katalysatoren von unterschiedlichen Pkws, die auf einem Firmen-Parkplatz in der Wilhelm-Frank-Straße abgestellt waren. Die Polizei sucht nun Zeugen der Tat. Hinweise werden vom Polizeirevier Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 54990 entgegengenommen. Boxberg-Angeltürn: Traktor mit Flüssigkeit beschüttet In Boxberg-Angeltürn schüttete am Mittwoch ein 68-jähriger Mann eine bislang unbekannte Flüssigkeit auf einen vorbeifahrenden Traktor. Der 38 Jahre alte Traktor-Lenker befuhr gegen 22.15 Uhr die Steinstraße, als der 68-Jährige die bislang unbekannte Flüssigkeit aus einem Gebäude heraus auf das Fahrzeug schüttete. Die Flüssigkeit drang durch ein geöffnetes Fenster in den Innenraum des Traktors und auf dessen Fahrer. Der 38-Jährige wurde zur Kontrolle in ein Krankenhaus gebracht. Lauda-Königshofen: Zwei Leichtkraftrad-Fahrerinnen verletzt Auf der Bundesstraße 290 bei Lauda-Königshofen ereignete sich am Dienstagabend gegen 18.45 Uhr ein Unfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Eine 16-Jährige hielt mit ihrer Maschine der Marke Betamotor an einer Ampel in Fahrtrichtung Bad Mergentheim. Eine ebenfalls 16-jährige Leichtkraftradfahrerin bemerkte dies offenbar zu spät und fuhr auf. Sie kam im Einmündungsbereich zum Sturz und verletzte sich schwer. Die an der Ampel stehende 16 Jahre alte Fahrerin stürzte durch den Aufprall ebenfalls, wodurch sie leichte Verletzungen erlitt. Beide Fahrerinnen wurden in ein Krankenhaus gebracht. Die Straße musste während der Unfallaufnahme voll gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden von circa 2.000 Euro. Wertheim-Reicholzheim: Lkw kollidiert mit Pkw Eine Leichtverletzte und ein Totalschaden waren das Ergebnis eines Unfalls am Mittwochvormittag in Wertheim-Reicholzheim. Ein 56-jähriger Lkw-Fahrer war auf der Alten Heerstraße unterwegs und fuhr über eine Kreuzung. Dabei kollidierte der Lkw mit einem auf der vorfahrtsberechtigten Straße fahrenden VW Passat einer 51-Jährigen. Bei dem Zusammenstoß erlitt die Fahrerin leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 11.000 Euro. Creglingen: Verkehrsschild und Leitpfosten beschädigt - Zeugen gesucht Die Polizei sucht nach einer Unfallflucht bei Creglingen Zeugen. Eine unbekannte Person kam vor 6 Uhr am Donnerstag kurz nach dem Ortsausgang von Archshofen in Richtung Finsterlohr mit ihrem Fahrzeug nach rechts von der Straße ab. Daraufhin fuhr der Pkw über den Grünstreifen und zerstörte ein Verkehrsschild sowie einen Leitpfosten. Der oder die Unbekannte entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern oder ihn der Polizei zu melden. Personen, die etwas Verdächtiges wahrnehmen konnten oder Hinweise zum Fahrzeug, vermutlich ein Citroen Jumpy, geben können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 54990 zu melden. Boxberg: Unbekannte entfernen Gullideckel - Wer war's? Unbekannte entfernten zwischen 21 Uhr am Mittwoch und 10 Uhr am Donnerstag sieben Gullideckel in der Straße "Unteres Ried" in Boxberg und stellten sie senkrecht in den Regenablauf. Zeugen, die Hinweise zur Tat oder zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810 zu melden. Tauberbischofsheim: 43-Jähriger fuhr Mann mit Pedelec an In der Donnerstagnacht gegen 3.30 Uhr fuhr bei Tauberbischofsheim ein 43-jähriger Pedelec-Lenker einen 32 Jahre alten Fußgänger an. Der 32-Jährige war von Steinbach in Richtung Dittwar unterwegs, als er von dem bergab fahrenden Pedelec-Fahrer erfasst wurde. Beide Männer stürzten und wurden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Vor Ort konnte ein Alkoholeinfluss bei beiden Unfallbeteiligten nachgewiesen werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131/104-1016 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 27.05.2022 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

    Wachtel bei der Polizei

    Heilbronn (ots) - Heilbronn: Zeugen nach Unfallflucht gesucht Vermutlich gestreift hat eine unbekannte Person mit ihrem Fahrzeug einen geparkten BMW am Mittwoch in Heilbronn. Ein 53-Jähriger hatte seinen BMW zwischen 10 Uhr und 17.30 Uhr in der Schultheiß-Pfau-Straße geparkt. In diesem Zeitraum beschädigte der oder die Unbekannte das Auto. Anstatt an der Unfallstelle zu halten oder die Polizei zu rufen, fuhr die Person davon, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Das Polizeirevier Heilbronn-Böckingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die die Tat beobachten konnten, oder Hinweise auf den Verursacher oder die Verursacherin geben können, sich unter der Telefonnummer 07131 204060, zu melden. Kirchardt: 30.000 Euro Sachschaden bei Unfall Mit einem in einer Einfahrt stehenden PKW ist ein 23-Jähriger mit seinem Seat am Donnerstagvormittag in Kirchardt kollidiert. Der junge Mann war gegen 10.30 Uhr auf der Salinenstraße unterwegs, als ihm ein Fahrzeug entgegenkam. Weil ein Auto an seiner Straßenseite geparkt und er vermutlich zu schnell war, wich der Seat-Fahrer nach rechts aus, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern. Dabei leitete der 23-Jährige eine Vollbremsung ein und fuhr durch einen Vorgarten gegen den in der Einfahrt geparkten Renault eines 33-Jährigen. Der Renault wurde durch die Kollision gedreht, wobei er einen Baum abknickte. Den Seat lenkte die Kollision wieder auf die Fahrbahn. Er streifte eine Straßenlaterne und kam letztendlich auf dem gegenüberliegenden Gehweg zum Stehen. Bei dem Unfall wurde keine Person verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 30.000 Euro geschätzt. Der Seat war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Bad Rappenau: Unfallflucht - Zeugen gesucht Auf einem Schaden von 3.000 Euro bleibt ein 51-Jähriger sitzen, sollte der Unfallverursacher oder die Unfallverursacherin nicht ermittelt werden. Am Donnerstagmittag hatte der Mann seinen Ford Mondeo in Bad Rappenau abgestellt. Während er eine Veranstaltung besuchte, beschädigte eine unbekannte Person mit ihrem Fahrzeug den zwischen 13.30 Uhr und 16 Uhr auf dem Gimperner Weg geparkten Ford. Anstatt die Polizei zu rufen oder an der Unfallstelle zu warten, fuhr der Verursacher oder die Verursacherin davon. Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten oder Hinweise auf die unbekannte Person geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Eppingen, Telefonnummer 07262 60950, zu melden. Heilbronn: Mann mit Eisenstange greift Polizisten an Weil er Passanten mit einer Eisenstange bedrohte, wurde die Polizei in der Nacht auf Freitag in Heilbronn hinzugezogen. Der 45-Jährige war gegen Mitternacht auf der Fußgängerzone in der Sülmerstraße und dem Berliner Platz durch sein Verhalten aufgefallen. Die Polizistinnen und Polizisten konnten dem Mann die Eisenstange abnehmen. Da der Mann sich weiterhin aggressiv verhielt und sich weigerte sich auszuweisen, mussten ihn die Beamten in Gewahrsam nehmen. Dabei wehrte sich der 45-Jährige, indem er versuchte sich aus dem Griff der Beamten zu winden und Ihnen Kopfstöße zu geben. Der Mann muss nun mit einer Anzeige rechnen. Heilbronn: In fremde Garage gefahren - Auto abgeschleppt Vermutlich zu hohe Geschwindigkeit war die Ursache eines Unfalls am frühen Donnerstagmorgen in Heilbronn. Ein Fiat Punto war gegen 4 Uhr in die Garage eines Anwesens in der Wartbergstraße geprallt. Der Fahrer hatte vermutlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Von den beiden Insassen des Fiat war beim Eintreffen der Streife lediglich eine Person vor Ort. Der Fiat war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden ist bislang unbekannt. Die Polizei sucht den zweiten Insassen des Fiat, daher werden Zeugen, die den Unfall beobachten konnten, oder Hinweise zu der Person geben können, gebeten, sich beim Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 74790, zu melden. Heilbronn: Motorradfahrer stürzt - leicht verletzt Um einen Zusammenstoß mit dem VW einer 22-Jährigen zu vermeiden, hat ein 18-Jähriger mit seinem Motorrad in der Nacht auf Donnerstag in Heilbronn eine Vollbremsung eingeleitet. Der junge Mann verlor bei der Bremsung die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte, wodurch er sich leicht verletzte. Gegen 22.30 Uhr war die VW-Fahrerin von der Neckarsulmer Straße nach links in die Kreuzenstraße abgebogen. Hierbei befand sie sich auf der Gegenfahrbahn, als auf dieser der Motorradfahrer entgegenkam. Durch den Sturz entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Der Motorradfahrer kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Lauffen: Polizistin angespuckt Eine 40-Jährige muss mit einer Anzeige rechnen, nachdem sie in der Nacht auf Donnerstag eine Polizistin angespuckt und nach weiteren Beamten getreten hatte. Die Frau war gegen 1.30 Uhr in der Heilbronner Straße wohl aufgrund ihrer Alkoholisierung nicht mehr in der Lage sich sicher auf den Beinen zu halten, weshalb die Polizei verständigt wurde. Der Frau konnte durch ihr aggressives Verhalten nicht geholfen werden. Im Gespräch wurde die 40-Jährige ausfallend und spuckte eine Polizistin an. Daraufhin wurde die Frau zunächst auf die Dienststelle gebracht. Bei dem Transport trat sie noch nach den Polizisten. Lauffen: Auto rollt gegen Straßenschild Davongerollt ist einem 46-Jährigen sein VW am Mittwochabend in Lauffen. Der Mann hatte seinen VW Sharan in dem abschüssigen Rosenweg wohl nicht ausreichend gegen das Wegrollen gesichert. Das Fahrzeug rollte gegen 22 Uhr bergab und in einen Vorgarten. Der Sharan streifte dabei zwei geparkte Fahrzeuge bevor er durch ein Straßenschild aufgehalten wurde. Bei dem Versuch sein Fahrzeug zu stoppen, wurde der 46-Jährige leicht verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf über 1.000 Euro geschätzt. Untereisesheim: Kollision zwischen Auto und Motorrad - Biker leicht verletzt Leicht verletzt wurde ein 26-jähriger Motorradfahrer bei einem Unfall am Mittwochmorgen in Untereisesheim. Der Mann war mit seiner Kawasaki gegen 6 Uhr auf der Kanalstraße in Richtung Obereisesheim unterwegs, als ein entgegenkommender Mercedes-Fahrer nach links auf einen Parkplatz abbog. Die Fahrzeuge kollidierten miteinander und der Motorradfahrer stürzte. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 4.500 Euro geschätzt. Der 24-jährige Mercedes-Fahrer blieb unverletzt. Neckarsulm: Mitfahrerin schwer verletzt - Unfallzeugen gesucht Weil ein E-Scooterfahrer die Fahrbahn kreuzte musste eine Mercedes-Fahrerin in Neckarsulm so stark bremsen, dass sich ihre Mitfahrerin verletzte. Am Mittwochabend gegen 19.30 Uhr überquerte der unbekannte Lenker eines E-Scooters die Salinenstraße vor einer roten V-Klasse. Die 66-jährige Fahrerin des Mercedes bremste ab, um einen Zusammenstoß zu verhindern, dabei verletzte sich ihre Mitfahrerin schwer. Das Polizeirevier Neckarsulm hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet den unbekannten Fahrer des E-Scooters und Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten, sich unter der Telefonnummer 07134 9920, zu melden. Beilstein: Mit Fäkalien beworfen Mit Kot hat eine 80-Jährige das Haus eines 37-Jährigen und einen Gehweg in Beilstein verschmutzt. Die Seniorin bewarf das Grundstück des Mannes am Sonntag und Mittwoch in der Berliner Straße mit ihren Exkrementen. Durch den Kot wurden der Gehweg und das Haus beschmutzt. Der Polizeiposten Ilsfeld hat die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat aufgenommen. Obersulm: Thuja-Hecke im Vollbrand Eine Thuja-Hecke löschte die Feuerwehr am Mittwochmittag in Obersulm-Affaltrach. Vermutlich bei der Beseitigung von Unkraut gegen 13 Uhr mit einem Gasbrenner geriet die Hecke in der Steinwagstraße in Brand. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 4.000 Euro geschätzt. Lauffen: Ungewöhnlicher Fund für Polizei Einen Fund der etwas anderen Art machte ein Mann am Donnerstagabend in Lauffen. Gegen 18.30 Uhr wurde der Polizei ein Vogel in einem blauen Karton an der Alten Neckarbrücke gemeldet. Die Polizisten konnten eine junge Wachtel aus der mit Paketband verschlossenen Box befreien. Das Tier war wohl mit dem Karton in einer Discountertüte ausgesetzt worden. Nach einem kurzen Zwischenstopp auf dem Polizeirevier Lauffen, wo die neugierige Wachtel sich alles genau ansah, wurde der Vogel an die zuständige Stelle übergeben. Das Polizeirevier Lauffen, sucht nun Zeugen, die beobachten konnten, wer das Tier ausgesetzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07133 2090, zu melden. (Siehe Bild) A6/ Neckarsulm: Ausfahrt nach Unfall gesperrt Nach einem Verkehrsunfall am Freitagmorgen auf der A6 musste die Autobahn und die Anschlussstelle Heilbronn/Neckarsulm gesperrt werden. Der 38-jährige Fahrer eines Sattelzuggespanns war gegen 4.45 Uhr auf der A6 in Richtung Nürnberg unterwegs. An der Anschlussstelle Heilbronn/Neckarsulm kam er aus unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, touchierte die Betonleitwand und verschob diese auf einer Länge von rund 40 Metern. Hierbei wurde der Dieseltank des Lkws aufgerissen und es traten 400 bis 500 Liter Diesel aus. Die Betriebsstoffe wurde durch die Feuerwehr gebunden und teilweise abgepumpt. Nach aktuellen Erkenntnissen entstand kein Umweltschaden. Am Fahrzeug des 38-Jährigen entstand Totalschaden von rund 250.000 Euro. Der Mann blieb unverletzt. Zur Bergung des Fahrzeuges und Reinigung der Fahrbahn musste für mehrere Stunden die Autobahn teilweise und die Anschlussstelle Heilbronn/Neckarsulm bis 12.50 Uhr voll gesperrt werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon 07131 104 1012 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heilbronn - Zweigstelle Schwäbisch Hall und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 27.05.2022

    Heilbronn (ots) - Künzelsau: Tote Person aufgefunden - Identifizierung steht aus --Update-- Eine weibliche Leiche wurde am Dienstagabend, 24. Mai 2022, im Künzelsauer Stadtteil Belsenberg aufgefunden, wir berichteten (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/5232100) Die Frau wurde am Dienstagabend durch die Polizei in einem Mehrfamilienhaus aufgefunden. Aufgrund des Zustands des Leichnams wird davon ausgegangen, dass dieser dort bereits seit längerer Zeit lag. Vermutlich handelt es sich bei der Toten um eine 66-jährige Bewohnerin. Eine Identifizierung steht jedoch noch aus. Die Sonderkommission "Grube" des Polizeipräsidiums Heilbronn, bestehend aus rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, hat die Ermittlungen aufgenommen. Das Haus sowie das Gelände um den Gebäudekomplex wurden durch Einsatzkräfte der Polizei Heilbronn und der Bereitschaftspolizei akribisch nach Beweisen abgesucht. Die umfangreichen Spurensicherungsmaßnahmen laufen aktuell noch. Eine Obduktion wurde am Mittwoch durchgeführt, über das Ergebnis kann aus ermittlungstaktischen Gründen aktuell keine Auskunft gegeben werden. Zeugen, die in Belsenberg verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Kriminalpolizei Heilbronn unter der Telefonnummer 07131 104-4444 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 / 104 - 1013 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • PRESSEMITTEILUNG des Polizeipräsidiums Heilbronn aus dem Main-Tauber-Kreis vom 26.05.2022

    Boxberg (ots) - Mehrere Gullideckel entfernt - Zeugen gesucht Zu einem grob leichtsinnigen und gefährlichen Tun ließen sich ein oder mehrere Unbekannte auf dem Radweg Unteres Ried, zwischen Boxberg und Schweigern, hinreißen. In der Zeit von Mittwoch, 21.00 Uhr, bis zum Donnerstag, 10.00 Uhr, wurden auf einer Wegstrecke von ca. 150 Metern insgesamt sieben Gullideckel entfernt und teilweise senkrecht in den Wasserablauf gestellt. Nach bisherigen Erkenntnissen kam zum Glück niemand zu Schaden. Die Polizei in Tauberbischofsheim, Tel. 09341 810, sucht nun Zeugen, die zur Aufklärung der Straftat beitragen können, bzw. Personen, die infolge der ausgehobenen Deckel zu Schaden gekommen sind. Werner Lösch Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-3333 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemeldung des Polizeipräsidium Heilbronn mit Berichten aus dem Hohelohekreis und dem Neckar-Odenwald-Kreis

    Heilbronn (ots) - Hohenlohekreis Bretzfeld-Bitzfeld: Mann dreht durch Am frühen Mittwochmorgen des 25.05.2022 kam es in Bitzfeld an der S-Bahn Haltestelle sowie der dort ansässigen Tankstelle zu ungewöhnlichen Vorfällen. Ein junger, alkoholisierter Mann versuchte zunächst an der S-Bahn Haltestelle an mehreren geparkten Fahrzeugen die Türen zu öffnen, was aber misslang. Danach ließ er seinem Frust freien Lauf und begann die Fahrzeuge zu beschädigen. Doch damit nicht genug. Da sich der 24-Jährige, der aus Heidelberg kommt, vermutlich in einer psychischen Ausnahmesituation befand, versuchte er sich vor fahrende Fahrzeuge zu werfen, um sich überfahren zu lassen. Glücklicherweise kam er hierbei nicht zu Schaden. Er setzte seinen Weg in Richtung Tankstelle fort, schnappte sich eine Zapfpistole, um sich selbst mit Kraftstoff zu übergießen. Auch hier war das Glück auf seiner Seite und die Zapfpistole nicht frei geschalten und auch dieser Suizidversuch führte nicht zum Erfolg. An der Zapfsäule nebenan war gerade ein Mann dabei, sein Auto zu betanken, der 24-Jährige versuchte den anderen Mann mit Kraftstoff zu übergießen. Der Geschädigte konnte den Täter von sich wegstoßen. Der Randalierer wurde durch die Polizei in Gewahrsam genommen. Geschädigte oder Zeugen werden gebeten sich beim Polizeirevier Öhringen unter 07941/9300 zu melden. Schöntal: Schwerer Verkehrsunfall zwischen Schöntal und Ravenstein In der Nacht von 25.05. auf den 26.05.2022 kam es zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen Marlach und Erlenbach. Ein 63-Jähriger kam mit seinem Ford Transit in Fahrtrichtung Erlenbach nach links von der Straße ab. Hierbei fuhr er gegen einen Baum und verletzte sich schwer. Die Feuerwehr musste ihn in einer 90 Minuten andauernden Bergungsaktion aus dem Fahrzeug schneiden. Er wurde zur Versorgung der lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus Bad Mergentheim verbracht. Der Gesamtsachschaden bei dem Unfall beläuft sich auf 8500 EUR. Neckar-Odenwald-Kreis Osterburken: Einschussloch am Pkw Am Abend des 25.05.2022 kam es im Haydnweg in Osterburken zu einer Sachbeschädigung an Fahrzeug. Ein noch unbekannter Täter beschädigte die Heckscheibe eines abgestellten Pkws VW. Vermutlich wurde diese mit einer Luftdruckwaffe oder einer Schleuder beschossen, ein Einschussloch und eine gesplitterte Scheibe waren das Resultat. Spuren konnten durch die eingesetzten Polizeibeamten gesichert werden. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich unter der Telefonnummer 06281/9040 mit dem Polizeirevier Buchen in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-9 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heilbronn - Zweigstelle Schwäbisch Hall und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 25.05.2022

    Heilbronn (ots) - Künzelsau: Tote Person aufgefunden - Kriminalpolizei ermittelt Eine weibliche Leiche wurde am Dienstagabend, 24. Mai 2022, im Künzelsauer Stadtteil Belsenberg aufgefunden. Ein Zeuge meldete sich bei der Polizei, da er die Bewohnerin eines Hauses seit längerem nicht mehr gesehen hatte. Einsatzkräfte des Polizeireviers Künzelsau fanden wenig später im Gebäudekomplex die Leiche einer Frau. Da es Hinwiese darauf gibt, dass die Tote Opfer eines Verbrechens geworden ist, hat die Polizei die Sonderkommission Grube eingerichtet, die die Ermittlungen aufgenommen hat. Hintergründe der Tat sowie die Tatzeit sind momentan völlig unklar, weshalb die Polizei dringend um Hinweise bittet. Zeugen, die in Belsenberg verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Kriminalpolizei Heilbronn unter der Telefonnummer 07131 104-4444 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 / 104 - 1010 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 25.05.2022 mit einem Bericht aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

    Heilbronn (ots) - Hardheim: Tretroller entwendet Eine bislang unbekannte Person hatte es am Montagnachmittag in Hardheim auf einen Roller abgesehen. Der Täter entwendete zwischen 14 Uhr und 16 Uhr den auf dem Schulgelände in der Schulstraße abgestellten Tretroller und machte sich aus dem Staub. Zeugenaussagen zufolge soll der Dieb eine weiße Baseballmütze sowie auffällige Schmuckketten am Hals und an den Handgelenken getragen haben. Zeugen, die Hinweise auf den Verbleib des Rolles, Modell Razor A5 Lux Scooter, geben konnen, sollen sich beim Polizeiposten Hardheim unter der Telefonnummer 06283 50540 melden. Osterburken: Hoher Sachschaden nach Verkehrsunfall Am Montag gegen 15.30 Uhr kam es bei Osterburken zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person verletzt wurde. Ein 31-Jähríger befuhr mit seinem BMW die Auffahrt von der L 519 und wollte auf die Bundesstraße in Richtung Osterburken fahren. Dabei übersah er offenbar den von Osterburken in Richtung Seckachtalbrücke fahrenden VW eines 52-Jährigen, sodass es zum Zusammenstoß der beiden PKW kam. Der VW-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An den PKW entstand Sachschaden von insgesamt zirka 20.000 Euro. Buchen-Bödigheim: Einbruch in Wohnhaus Ein Dieb verschaffte sich zwischen Mittwoch, 18. Mai, und diese Woche Dienstag Zutritt zu einem Wohnhaus in Bödigheim. Der Täter brach in ein derzeit unbewohntes Haus in der Eicholzheimer Straße ein und entwendete mehrere Gegenstände und Dokumente. Zeugen, die im angegebenen Zeitraum Verdächtiges gesehen haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Buchen unter der Telefonnummer 06281 9040 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 15 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 25.05.2022 mit einem Bericht aus dem Hohenlohekreis

    Heilbronn (ots) - Bretzfeld-Bitzfeld: Mann in psychischem Ausnahmezustand Weil sich ein Mann am frühen Mittwochmorgen in Bitzfeld offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand befand, wurde er in eine Spezialklinik eingeliefert. Der 24-Jährige versuchte zunächst in der Nähe der S-Bahnhaltestelle Bitzfeld die Türen an mehreren Fahrzeugen zu öffnen, woraufhin der Alarm an den Fahrzeugen auslöste. Daraufhin lief er in Richtung Allemanenstraße, schlug gegen stehende PKW und lief auf die Straße. Schließlich lief er auf das Gelände einer Tankstelle und ging einen sich dort aufhaltenden Mann an. Durch eine Polizeistreife konnte der Vorfall auf dem Tankstellengelände beobachtet werden, sodass der junge Mann in Gewahrsam genommen werden konnte. Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls sowie Personen deren Fahrzeuge in der Allemanenstraße abgestellte waren und nun beschädigt sind, sich mit dem Polizeirevier Öhringen unter der Telefonnummer 07941 9300 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 15 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 25.05.2022 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

    Heilbronn (ots) - Lauda-Königshofen: Auffahrunfall zwischen Motorradfahrerinnen Eine 17-Jährige fuhr am Dienstagabend mit ihrem Leichtkraftrad auf das Motorrad einer zweiten 17-Jährigen bei Lauda-Königshofen auf. An einer Ampelanlage der Einmündung der Landesstraße 511 in die Bundesstraße 290 in Richtung Bad Mergentheim musste die Vorausfahrende gegen 18.45 Uhr verkehrsbedingt anhalten. Dies merkte die Hinterherfahrende offensichtlich zu spät und kollidierte mit dem stehenden Motorrad. Durch die Kollision wurden beide Fahrerinnen verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Beide Motorräder waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die Straßen waren für die Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten von 18.45 Uhr bis circa 19.30 Uhr gesperrt. Wertheim: Zeugen nach Raub gesucht Eine unbekannte Person hat einer 27-Jährigen am späten Dienstagabend die Handtasche geraubt. Der Mann hatte der Frau gegen 23 Uhr in der Wilhelm-Blos-Straße in das Gesicht geschlagen und ihr die Handtasche entrissen. Der Unbekannte soll dunkel gekleidet gewesen sein, etwa 1,85 m groß und eine Kapuze über dem Kopf getragen haben. Er flüchtete in die Richtung eines Gymnasiums. Die 27-Jährige wurde leicht verletzt und in einem Krankenhaus behandelt. Das Kriminalkommissariat Tauberbischofsheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die die Tat beobachten konnten oder Hinweise auf den Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 09341 810 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon 07131 104 1012 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 25.05.2022 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

    Heilbronn (ots) - Ilsfeld: Vom Telefon abgelenkt und betrunken Knapp 30.000 Euro Sachschaden entstand am Dienstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall in Untergruppenbach. Gegen 13.30 Uhr befuhr ein 70-Jähriger mit seinem Mercedes die Hauptstraße. Aufgrund seiner Alkoholisierung und der Ablenkung durch ein Mobiltelefon kam der Mann mit seinem Wagen nach links von der Fahrbahn ab, touchierte erst ein geparktes Auto und anschließend prallte frontal gegen ein weiteres Fahrzeug. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand lediglich Sachschaden. Ein durchgeführter Ankohltest ergab mehr als 1,4 Promille. Der 70-Jährige musste daraufhin in der Begleitung der Polizei zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Der Führerschein wurde an Ort und Stelle beschlagnahmt. Neuenstadt am Kocher: Farbschmierereien - Zeugen gesucht Unbekannte beschmierten zwischen Samstagmorgen und Montagmorgen die Hauswand der Helmbundschule in Neuenstadt am Kocher. Innerhalb dieses Zeitraums begaben sich die Täter zu der Schule in der Gymnasiumstraße und sprühten mit schwarzer Farbe Beleidigungen an die Wand am unteren Haupteingang. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeuge, die Angaben zu der Tat machen können, sich beim Polizeiposten Neuenstadt, Telefon 07139 47100, zu melden. Güglingen: Einbruch in Gartengrundstücke - Zeugen gesucht Einbrecher verschafften sich zwischen Montagabend, gegen 18.30 Uhr, und Montagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, unbemerkt Zutritt zu mehren Gartenhütten in Güglingen. Die Täter begaben sich innerhalb dieses Zeitraums zu den Gartenanlagen in der Straße "Im Schleebaum" und öffneten gewaltsam mehrere Gartenhütten. Ob die Einbrecher fündig geworden sind, ist noch unklar. Der Polizeiposten Güglingen hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die Angaben zu der Tat machen können oder in diesem Bereich eine verdächtige Wahrnehmung gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 07135 6507 zu melden. Leingarten: Unfallflucht - Zeugen gesucht Ein Unbekannter oder eine Unbekannte beschädigte am Dienstag mit einem Fahrzeug ein Auto in Leingarten und flüchtete anschließend. Zwischen 9.30 Uhr und 16 Uhr touchierte das unbekannte Gefährt den in der Dieselstraße geparkten VW Passat. Der Verursacher oder die Verursacherin fuhr nach dem Unfall weiter und kümmerte sich nicht um den entstandenen Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro. Zeugen, die Angaben zu der Unfallflucht machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Lauffen, Telefon 07133 2090, zu melden. Heilbronn: Fahrzeug übersehen - Hoher Sachschaden Weil ein 26-Jähriger in Heilbronn vermutlich ein Auto übersah, kollidierte sein Fiat mit einem herannahenden Ford. Der Mann war am Dienstagmorgen mit seinem Auto in der Wilhelm-Leuschner-Straße unterwegs. An der Kreuzung zur Kastellstraße missachtete er die Vorfahrt des 48-jährigen Ford-Fahrers, indem er bei roter Ampel und grünem Rechstabbiegepfeil in die Straße einfuhr. Die beiden Autos kollidiert im Kreuzungsbereich, wodurch circa 11.000 Euro Sachschaden entstand. Verletzt wurde niemand. A81 / Ilsfeld: Vier Auffahrunfälle innerhalb kurzer Zeit Auf der Autobahn 81 kam es am Dienstagnachmittag innerhalb kurzer Zeit zu vier Auffahrunfällen. Zwischen 14.15 Uhr und 15.30 Uhr prallten bei den Auffahrunfällen am Stauende einmal vier Fahrzeuge, einmal drei und zweimal zwei Fahrzeuge zusammen. Bei den Unfällen entstand mindestens 15.000 Euro Sachschaden. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Warum die Verkehrsteilnehmenden das Stauende übersehen haben, ist noch unklar. A6 / Bad Rappenau / Heilbronn: Unfall mit sieben Fahrzeugen Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag auf der Autobahn 6 zwischen den AnschlussstellenBad Rappenau und Heilbronn/Untereisesheim wurden sieben Fahrzeuge beschädigt. Gegen 16.20 Uhr befuhr ein Maybach-Fahrer die linke Spur der Autobahn in Richtung Heilbronn. Als vor ihm ein VW Sharan von der mittleren auf die linke Spur wechselte, bremste der Mann ab und wich nach rechts auf die mittlere Fahrspur aus. Dort prallte sein Wagen gegen das Heck eines Lkw, woraufhin der Lkw mit einem auf dem rechten Fahrstreifen im Stau stehenden Sattelauflieger kollidierte. Der Lkw wurde nach dem Zusammenprall mit dem Sattelzug abgewiesen und stieß gegen einen weiteren Sattelzug. Währenddessen wurde der Maybach nach links abgewiesen, wo er mit der Fahrzeugfront gegen das Heck eines 3er BMW fuhr und auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen kam. Ein herannahender 5er BMW prallte daraufhin in den stehenden Maybach. Insgesamt entstand Sachschaden im sechsstelligen Bereich. Eine Person wurde leicht verletzt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 / 104 - 1010 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 24.05.2022 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

    Heilbronn (ots) - Heilbronn: Frontalzusammenstoß - drei Verletzte Bei einem Verkehrsunfall am Montag in Heilbronn stießen zwei Pkws frontal zusammen. Der 20-jährige Fahrer eines Audi A3 war gegen 17 Uhr auf der Kreisstraße 9560 von Bonfeld in Richtung Biberach unterwegs. Auf der schmalen Fahrbahn kam ihm im Kurvenbereich eine 45-Jährige in einem Toyota entgegen. Aus bisher unbekannter Ursache fuhr der junge Mann in Richtung der Fahrbahnmitte, weshalb es zum Zusammenstoß der beiden Pkw kam. Hierdurch wurden die 45-Jährige sowie ihre im Fahrzeug befindliche 9-Jährige Tochter leicht und der 20-Jährige schwer verletzt. Alle Insassen wurden in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro. Heilbronn: Lkw mit Holzbalken beschädigt Pkw Einen Schaden von rund 12.000 Euro hinterließ ein Lkw-Fahrer am Montagmorgen in Heilbronn. Der Fahrer war gegen 10.30 Uhr auf der Gerberstraße unterwegs und bog nach links in die Lohtorstraße ein. Aufgrund der Überlänge des Lkws mit Anhänger und der geladenen Holzbalken blieb dieser an dem geparkten Landrover hängen. Dieser wurde stark beschädigt. An der Ladung entstand außerdem ein Schaden von rund 1.000 Euro. Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrtenschreiber am Lkw nicht vorschriftsmäßig geführt wurde. Der Mann muss nun mit zwei Anzeigen rechnen. Ellhofen: Zwei Personen bei Unfall verletzt Bei einem Verkehrsunfall am Montagvormittag kollidierten zwei Pkw in Ellhofen. Der Fahrer eines BMWs war gegen 11 Uhr in der Haller Straße in Richtung Weinsberg unterwegs. Auf Höhe der Ampelkreuzung wollte er nach links abbiegen und wartete bis die Ampel auf Grün umschaltete. Anschließend fuhr er los ohne auf den Gegenverkehr zu achten und kollidiert mit einem Mercedes. Die beiden Insassen des Daimlers wurden leicht verletzt und wurden ins Krankenhaus gebracht. Der BMW-Fahrer blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden von rund 7.000 Euro. Untergruppenbach: Eine Verletzte und hoher Sachschaden Rund 25.000 Euro Sachschaden und eine verletzte Person sind das Ergebnis eines Unfalls am Montagmorgen bei Löwenstein. Die 28-jährige Fahrerin eines Renaults befuhr gegen 7 Uhr die Landesstraße 1116 von Beilstein in Richtung Löwenstein. Eine 24-Jährige fuhr zu diesem Zeitpunkt mit ihrem Audi von Stocksberg in Richtung Beilstein auf der dortigen Kreisstraße. An der Einmündung wollte die Audi-Lenkerin nach links abbiegen und übersah vermutlich die Renault-Fahrerin. Trotz einer Gefahrenbremsung durch die 28-Jährige kollidierten beide Autos frontal. Der Renault kam anschließend nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Wegweiser. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Die 28-Jährige befand sich gemeinsam mit zwei Kleinkindern im Fahrzeug, diese blieben allesamt unverletzt. Die Audi-Lenkerin wurde leichtverletzt und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 / 104 - 1013 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 24.05.2022 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

    Heilbronn (ots) - Künzelsau-Ohrenbach: Wohnungseinbruch - Zeugen gesucht Einbrecher drangen am Montag in ein Wohnhaus in Künzelsau-Ohrenbach ein. Zwischen 7.45 Uhr und 19 Uhr begaben sich die Unbekannten zu dem Gebäude im Binsenweg und hebelten an der Rückseite des Hauses eine Balkontür auf. Die Einbrecher schafften es die Tür mit Gewalt zu öffnen, wodurch das Glas zerberstete. Anschließend betraten sie das Innere. Ob die Täter etwas entwendet haben, ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zu dem Einbruch machen können oder in diesem Bereich eine verdächtige Wahrnehmung gemacht haben, sich beim Polizeirevier Künzelsau unter der Telefonnummer 07940 9400 zu melden. Öhringen: Außenspiegel gestohlen - Zeugen gesucht Einen Außenspiegel weniger hat nun ein Auto, das von Samstag bis Montag auf einem Parkplatz in Öhringen abgestellt war. Der Besitzer des Citroen C1 stellte den Wagen auf dem hinteren Parkplatz eines Einkaufscenters in der Austraße ab. Als dieser am Montag zu dem Wagen zurückkehrte, war der rechte Außenspiegel abmontiert. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941 9300, in Verbindung zu setzen. Öhringen: Autos zerkratzt - Zeugen gesucht Unbekannte beschädigten am Montagabend mutwillig einen in Öhringen geparkten Pkw. Zwischen 18.30 Uhr und 19 Uhr begaben sich die Täter zu dem am Straßenrand der Kernstraße abgestellten Auto und zerkratzten den Lack mit einem spitzen Gegenstand. Zeugen, die Angaben zu dem oder den Tätern machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Öhringen unter der Telefonnummer 07941 9300 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 / 104 - 1010 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 24.05.2022 mit einem Bericht aus dem Main-Tauber-Kreis

    Heilbronn (ots) - Wertheim: Firmeneinbruch - Zeugen gesucht Einbrecher verschafften sich am vergangenen Wochenende unbemerkt Zutritt zu einer Firma in Wertheim. Zwischen Freitag, gegen 20 Uhr, und Montag, gegen 4 Uhr, begaben sich die Unbekannten zu dem Werksgelände der Richolfstraße und hebelten ein Nebentor des Geländes auf. Die Einbrecher kamen so auf den Hof der Firma und rangierten dort unter anderem einen Gabelstapler. Ob die Täter etwas entwendet haben, ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zu dem Einbruch machen können oder in diesem Bereich eine verdächtige Wahrnehmung gemacht haben, sich beim Polizeirevier Wertheim unter der Telefonnummer 09342 91890 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 / 104 - 1010 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 24.05.2022 mit einem Bericht aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

    Heilbronn (ots) - Osterburken: Ein Leichtverletzter und 20.000 Euro Sachschaden bei Unfall Leicht verletzt wurde ein 52-Jähriger bei einem Unfall am Montagnachmittag bei Osterburken. Der Mann war mit seinem VW Passat gegen 15.20 Uhr auf der Bundesstraße 292a in Richtung Seckachtalbrücke unterwegs. An der Auffahrt der Landesstraße 519 fuhr ein 31-Jähriger mit seinem BMW auf die Bundesstraße ein und kollidierte mit dem VW des 52-Jährigen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon 07131 104 1012 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
Seite 1 von 10
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Oedheim

Gemeinde in Kreis Heilbronn

  • Einwohner: 5.923
  • Fläche: 21.24 km²
  • Postleitzahl: 74229
  • Kennzeichen: HN
  • Vorwahlen: 07132, 07139, 07136
  • Höhe ü. NN: 166 m
  • Information: Stadtplan Oedheim

Das aktuelle Wetter in Oedheim

Aktuell
11°
Temperatur
9°/18°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Oedheim