Rubrik auswählen
 Schallstadt

Polizeimeldungen aus Schallstadt

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Diebstahl und Körperverletzung in der Asylunterkunft

    Freiburg (ots) - Landkreis Lörrach - Rheinfelden Am späten Samstagabend kam es in der Asylunterkunft in Rheinfelden zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Bewohnern. Ein 23-Jähriger soll zunächst versuchen haben, einem anderen Bewohner Bargeld zu entwenden. Hierbei wurde er jedoch von einem weiteren Bewohner beobachtet, welcher ihn von seinem Vorhaben abhielt. Zwischen den beiden entstand daraufhin ein Streit. Im weiteren Verlauf schlug und trat der ertappte Dieb auf den Zeugen ein, welcher sie glücklicherweise nur leicht verletzte. Den 23-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen versuchtem Diebstahl und Körperverletzung. Stand: 26.09.2021, 09.20 Uhr FLZ / PK Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 0761 882-0 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Ühlingen-Birkendorf: Tödlicher Verkehrsunfall auf der L 159

    Freiburg (ots) - LANDKREIS WALDSHUT Am heutigen Samstagmittag, gegen 12:20 Uhr, befährt ein Motorrad-Gespann die L 159 in Richtung Untermettingen. In einer Rechtskurve kommt das Gespann aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach links in den Gegenverkehr und kollidiert mit einem entgegenkommenden Lkw. Der 66-jährige Kradfahrer verstirbt noch an der Unfallstelle, seine Mitfahrerin wird schwer verletzt in eine Klinik verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. FLZ / VV Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 0761/882-0 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • -Weil am Rhein / Wohnungsbrand-

    Freiburg (ots) - Am Samstag Morgen, den 25.09.2021, gegen 08:30 Uhr, kam es in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Weil am Rhein zu einem Brand. Wie bei den ersten Ermittlungen durch die Polizei in Erfahrung gebracht wurde, brach das Feuer in einer Wohnung im dritten Obergeschoss aus. Bedingt durch die starke Rauchentwicklung wurden alle drei Bewohner der betroffenen Wohnung wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung in ein naheliegendes Krankenhaus verbracht. Die Wohnung ist bis auf Weiteres nicht bewohnbar. Der Sach- und Rauchschaden am Objekt beläuft sich schätzungsweise auf 200.000,00 Euro. An den Löscharbeiten waren insgesamt 25 Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Weil am Rhein beteiligt. Die Wohnung wurde von der Polzei versiegelt. Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache werden vom Polizeirevier Weil am Rhein geführt. FLZ FR / MP Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Malterdingen: Unfall im Begegnungsverkehr - Zeugen gesucht

    Freiburg (ots) - Am Freitagnachmittag, 24.09.2021, gegen 14 Uhr, kollidierte in der Hauptstraße in Malterdingen ein Linienbus mit einem VW Golf. Offenbar streiften sich beide Fahrzeuge im Begegnungsverkehr. Laut Angaben beider Fahrer hatte Jeder sein Fahrzeug ordnungsgemäß, möglichst weit rechts gefahren. Aufgrund der unterschiedlichen Angaben zum Unfallhergang und einer fehlenden Spurenlage ist die Polizei dringend auf weitere Unfallzeugen angewiesen. Der Polizeiposten Kenzingen hat den Unfall, sowie die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Emmendingen rund um die Uhr telefonisch unter 07641-5820 entgegen. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Bissierstraße 1 - 79114 Freiburg Michael Schorr Tel.: +49 761 882-1013 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Folgemeldung: BAB 5: Neuenburg/Hartheim: Vollsperrung nach schwerem Verkehrsunfall

    Freiburg (ots) - Am Freitagnachmittag, 24.09.2021, gegen 13.40 Uhr, kam es auf der BAB A5, auf dem Streckenabschnitt zwischen Müllheim/Neuenburg und Hartheim/Heitersheim, in Fahrtrichtung Karlsruhe, zu einem schweren Motorradunfall. Nach jetzigem Kenntnisstand kollidierte ein Motorradfahrer beim Überholen auf dem linken Fahrstreifen mit dem vor ihm fahrenden Wohnwagengespann. Hierbei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde in die Mittelleitplanke geschleudert. Der Motorradfahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die genauen Umstände und Unfallursache sind derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Die Verkehrspolizei Freiburg (Tel.: 0761-882-3100) befindet sich zum jetzigen Zeitpunkt noch immer bei der Unfallaufnahme und sucht Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können. Die Autobahn in Fahrtrichtung Freiburg ist derzeit noch immer gesperrt. ---------------------- Ursprüngliche Meldung: POL-FR: Erstmeldung: BAB 5: Neuenburg/Hartheim: Vollsperrung nach schwerem Verkehrsunfall Freiburg (ots) - Erstmeldung: Aufgrund eines schweren Verkehrsunfalls ist die Autobahn A5 zwischen den Anschlussstellen Müllheim/Neuenburg und Hartheim/Heitersheim in Fahrtrichtung Karlsruhe seit 14 Uhr gesperrt. Der Rettungshubschrauber ist im Einsatz. Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Müllheim/Neuenburg ausgeleitet. Es wird nachberichtet. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Bissierstraße 1 - 79114 Freiburg Michael Schorr Tel.: +49 761 882-1013 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Grenzach-Wyhlen: Einbruch in Schulzentrum und in ein Vereinsheim

    Freiburg (ots) - Am Mittwoch, 22.09.2021, gegen 01.50 Uhr, hebelten Unbekannte eine Tür der Mensa des Schulzentrums in Wyhlen auf und gelangten so in das Schulgebäude. Im Gebäude wurden von den Tätern mehrere verschlossene Türen brachial aufgehebelt und die Räumlichkeiten durchsucht. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Über das Diebesgut und die Schadenshöhe liegen hier momentan noch keine Erkenntnisse vor. In der Nacht von Donnerstag, 23.09.2021, auf Freitag, 24.09.2021, brachen Unbekannte in ein Vereinsheim im Gmeiniweg ein. Die Unbekannten hebelten ein Fenster auf um in das Vereinsheim zu gelangen. Im Vereinsheim wurden auch mehrere Türen brachial aufgehebelt und die Räumlichkeiten durchsucht. Aus verschiedenen Kassen wurden von den Unbekannten etwa 1.000 Euro Bargeld gestohlen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Abschlussmeldung zu: Freiburg: Einsatzmaßnahmen anlässlich Demonstration von Fridays for Future am Freitag, 24.09.2021

    Freiburg (ots) - Rund 12.000 Menschen haben am 24.09.2021 an der Versammlung (Fridays for Future) in der Freiburger Innenstadt teilgenommen. Diese fand aus Gründen des Infektionsschutzes unter besonderen Auflagen statt. So galt während der gesamten Veranstaltung ein Abstandsgebot und Maskenpflicht. Die Polizei war vor Ort, um einen geordneten Verlauf zu gewährleisten. Die Versammlung verlief friedlich, die Auflagen zum Infektionsschutz wurden weitgehend eingehalten. Erstmalig fand die Auftaktkundgebung im Bereich zwischen Friedrichstraße, Friedrichring und Europaplatz statt. Der Bereich war seit den frühen Morgenstunden für den Fahrzeugverkehr gesperrt worden. Der Demonstrationszug setzte sich gegen 13.20 Uhr in Bewegung und verlief wie folgt: Friedrichstraße - Friedrichring - Leopoldring - Schlossbergring - Greiffeneggring - Dreisamstraße - Schreiberstraße -Werthmannstraße -Rotteckring - Friedrichstraße. Die Nordröhre des Stadttunnels wurde für die Zeitdauer des Versammlungsaufzuges auf der B31 gesperrt. Es bildete sich ein Rückstau bis auf Höhe Himmelreich. Zeitweise wurde auch der Straßenbahnverkehr durch die Innenstadt gesperrt. Im Freiburger Osten kam es zu größeren Verkehrsbeeinträchtigungen. Gegen 14:40 wurde die Versammlung von der Veranstaltungsleiterin für beendet erklärt. ts Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Thomas Spisla Telefon: 0761 / 882 1015 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Todtnau: 46-jähriger Wanderer stürzt an den Todtnauer Wasserfällen einige Meter in die Tiefe - Rettung durch Bergwacht

    Freiburg (ots) - Am Freitag, 24.09.2021, gegen 12.15 Uhr, wurde der Rettungsdienst, die Bergwacht sowie die Polizei darüber informiert, dass bei den Todtnauer Wasserfällen eine Person abgestürzt sei. Die Örtlichkeit konnte von der Bergwacht schnell lokalisiert werden. Nach bisherigen Erkenntnissen befand sich ein 46-jähriger Mann zusammen mit seiner Lebensgefährtin auf einer Wanderung an den Todtnauer Wasserfällen. Auf steinigem Untergrund sei der 46-Jährige ausgerutscht und vom Wanderweg abgekommen. In der Folge stürzte er einige Meter in die Tiefe. Der verletzte Wanderer wurde von der Bergwacht geborgen. Aufgrund eines unklaren Verletzungsbildes wurde vom Rettungsdienst ein Hubschrauber nachgefordert, welcher den Verletzten in ein Krankenhaus flog. Eine akute Lebensgefahr würde nicht bestehen. Wegen der Landung des Rettungshubschraubers musste die Landstraße 126, beim Eingang der Todtnauer Wasserfällen, kurzfristig komplett gesperrt werden. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Stühlingen: Vorfahrtsverletzung - drei Personen verletzt

    Freiburg (ots) - Am Freitag, 24.09.2021, kam es auf der B 314 in Höhe Stühlingen nach einer Vorfahrtsverletzung zu einem Verkehrsunfall. Drei Personen wurden nach derzeitigem Kenntnisstand verletzt. Gegen 11:20 Uhr war ein 86-jähriger VW-Fahrer von der Stadtmitte kommend auf die bevorrechtigte Bundesstraße eingefahren. Hierbei kam es zur Kollision mit einem in Richtung Lauchringen fahrenden Skoda. Nach dem Zusammenstoß rollte der VW unkontrolliert zurück und prallte noch gegen einen in der Zwischenzeit stehenden Lkw. Im VW verletzten sich der Fahrer und eine Beifahrerin, auch der 34 Jahre alte Skoda-Fahrer wurde verletzt. Die Feuerwehr musste am VW eine deformierte Türe aufbrechen, um die Insassen herausholen zu können. Die drei Verletzten kamen mit dem Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser. Über die Art und Schwere ihrer Verletzungen liegen noch keine Erkenntnisse vor. Die Autos mussten abgeschleppt werden. Die Schadenhöhe dürfte bei insgesamt ca. 20000 Euro liegen. Die Bundesstraße war zunächst voll gesperrt, danach konnte der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Im Einsatz waren die Feuerwehr mit drei Fahrzeugen, der Rettungsdienst mit fünf Fahrzeugen und einem Rettungshubschrauber und die Polizei mit zwei Streifenwagen. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 / 8316 - 201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Freiburg-Altstadt: Mann greift Passant an und leistet Widerstand gegen Polizeibeamte

    Freiburg (ots) - Am Donnerstagmorgen, 23.09.2021, wurde der Polizei gegen 09:50 Uhr durch einen 24-Jährigen mitgeteilt, dass er durch einen Unbekannten in der Kaiser-Joseph-Straße angegriffen und einen Schlag auf seine Brust bekommen habe. Zuvor soll der Unbekannte bereits im Bereich Freiburger Hauptbahnhof versucht haben, Passanten körperlich aggressiv anzugehen. Nach Eintreffen der Polizeibeamten des Polizeireviers Freiburg-Nord konnte der Tatverdächtige im Bereich Siegesdenkmal festgestellt werden. Aufgrund seines wirren Zustandes wurde der Mann in Gewahrsam genommen, wobei er Widerstand leistete und die Polizeibeamten mehrfach beleidigte. Währenddessen versuchte er einem der Beamten einen Kopfstoß zu geben und spuckte diesen an. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 34-jährigen Mann deutscher Staatsangehörigkeit. Er ist bei der Polizei wegen Eigentums- und Gewaltdelikten bekannt. Der Mann wurde in eine psychiatrische Einrichtung gebracht. Das Polizeirevier Freiburg-Nord hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Mann wird sich wegen Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand gegen Polizeibeamte verantworten müssen. kj/lr Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Laura Riske Telefon: 0761 882 1011 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Erstmeldung: BAB 5: Neuenburg/Hartheim: Vollsperrung nach schwerem Verkehrsunfall

    Freiburg (ots) - Erstmeldung: Aufgrund eines schweren Verkehrsunfalls ist die Autobahn A5 zwischen den Anschlussstellen Müllheim/Neuenburg und Hartheim/Heitersheim in Fahrtrichtung Karlsruhe seit 14 Uhr gesperrt. Der Rettungshubschrauber ist im Einsatz. Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Müllheim/Neuenburg ausgeleitet. Es wird nachberichtet. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Bissierstraße 1 - 79114 Freiburg Michael Schorr Tel.: +49 761 882-1013 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Weil am Rhein: in Reihenhaus eingebrochen - Polizei sucht Zeugen

    Freiburg (ots) - Im Zeitraum von Dienstag, 21.09.2021, bis Donnerstag, 23.09.2021, hebelten Unbekannte in der Marktstraße ein Fenster eines Reihenhauses auf. Vom Keller bis zum Dachboden wurde das Haus von den Unbekannten komplett durchsucht. Über das Diebesgut liegen hier momentan noch keine Erkenntnisse vor. Das Kriminalkommissariat Lörrach, Telefon 07621 176-0, sucht Zeugen, welche hierzu Verdächtiges wahrgenommen haben. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Grenzach-Wyhlen: Unfallflucht im Schloßweg - Polizei sucht Zeugen

    Freiburg (ots) - Am Mittwoch, 22.09.2021, gegen 07.30 Uhr, parkierte eine Frau ihren lilafarbenen Honda Jazz in Grenzach im Schloßweg Höhe Hausnummer 1. Als sie gegen 17.45 Uhr an ihr Fahrzeug zurückkam stellte sie am Kotflügel frische Beschädigungen fest. Unter anderem auch gelbe Lackantragungen. Nach Sachlage könnte ein Unbekannter beim Rückwärtsfahren von der gegenüberliegenden Parkfläche den Honda touchiert haben. Der Sachschaden am Honda beträgt etwa 600 Euro. Das Polizeirevier Rheinfelden, Telefon 07623 7404-0, sucht Zeugen, welche Hinweise zu dem Unbekannten geben können. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Lörrach: Vorfahrtsverletzung - hoher Sachschaden

    Freiburg (ots) - Eine 32-jährige Pkw-Fahrerin befuhr am Donnerstag, 23.09.2021, gegen 19.10 Uhr, den Kirchweg in Tüllingen und wollte an der Einmündung zur Dorfstraße nach links in Richtung Lörrach abbiegen. Dabei übersah sie einen von links kommenden, vorfahrtsberechtigten 46-jährigen Pkw-Fahrer. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. Niemand wurde verletzt, allerdings beträgt der gesamte Sachschaden etwa 10.000 Euro. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Buggingen: Radfahrerin verletzt sich durch Kollision mit Traktor - Zeugen gesucht

    Freiburg (ots) - Ein Verkehrsunfall mit Personenschaden hat sich bereits am letzten Samstag, den 18.09.2021, gegen 17.00 Uhr, in Buggingen auf der Hauptstraße ereignet. Nach derzeitigem Kenntnisstand missachtete ein Traktor auf Höhe des Diezenthalwegs die Vorfahrt der von rechts kommenden Fahrradfahrerin. Diese kollidierte daraufhin mit dem Vorderrad des Traktors und stürzte. Die Fahrradfahrerin und verletzte sich und musste zur Behandlung in eine Klinik verbracht werden. Aufgrund unterschiedlicher Angaben der Unfallbeteiligten, werden nun Zeugen gesucht, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Unfallhergang machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Müllheim unter der Telefonnummer 07631 1788-0 entgegen. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Polizeirevier Müllheim Telefon: 07631 / 1788-152 Denise Briege muellheim.prev.fuegr@polizei.bwl.de - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Denzlingen-Waldkirch: Alkohol macht uneinsichtig

    Freiburg (ots) - Nach Erfahrungen der Polizei enthemmt Alkohol nicht nur, sondern macht einige Zeitgenossen aggressiv und auch uneinsichtig. Ein Autofahrer meldete der Polizei am späten Donnerstagabend, dass auf der Schnellstraße bei Denzlingen ein Auto im "Schneckentempo" Schlangenlinien fahre. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Gefahrenabwehr konnte die Polizei den Autofahrer in Denzlingen kontrollieren. Schnell war klar, dass vorausgegangener Alkoholkonsum die Ursache für die Fahrweise gewesen sein dürfte. Der mit knapp zwei Promille berauschte Mann zeigte sich ob der Bemühungen und Maßnahmen der Polizei völlig uneinsichtig und verhielt sich äußerst aggressiv. Nachdem ihm dann der Führerschein abgenommen und eine Blutprobe im Krankenhaus entnommen wurde, sollte er eigentlich wieder auf freien Fuß gesetzt werden. Allerdings wollte der nun wegen mehrerer Delikte straffällig gewordene Mann nicht mehr nach Hause. Vielmehr kam er nach kurzer Zeit wieder zu Fuß zum Polizeirevier zurück und überkletterte das Hoftor des Polizeireviers, was an sich schon eine Straftat darstellen kann. Weil er weder rein, noch raus wollte und in immer aggressiver werdendem Ton weit nach Mitternacht die Nachtruhe der Nachbarschaft stark störte, musste er bis zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen werden. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern an. RB Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Bissierstraße 1 - 79114 Freiburg Michael Schorr Tel.: +49 761 882-1013 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Freiburg-Altstadt: Täterfestnahme nach Handydiebstahl

    Freiburg (ots) - Bereits am Mittwoch, 22.09.2021, befand sich gegen 23:30 Uhr ein Mann in der Bertoldstraße vom Bertoldsbrunnen kommend in Richtung Stadttheater. Auf Höhe Platz der alten Synagoge wurde dieser nach eigenen Angaben zunächst durch zwei Unbekannte angesprochen und in ein Gespräch verwickelt. Hier wurde er durch einen dieser auch an Armen und Oberkörper angefasst. Kurz darauf bemerkte der 22-Jährige das Fehlen seines Handys, welches sich in seiner Jackentasche befand. Der Geschädigte verfolgte die Täter und rief die Polizei. Durch eine Polizeistreife des Polizeireviers Freiburg-Nord konnte der Tatverdächtige kurz drauf in Tatortnähe festgenommen werden. Bei dem Täter handelt es sich um einen 23-jährigen Mann marokkanischer Herkunft. Er ist der Polizei bereits wegen diverser Delikte im Bereich der Eigentums- und Gewaltkriminalität bekannt. Das Polizeirevier Freiburg-Nord führt die weiteren Ermittlungen. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Laura Riske Telefon: 0761 882 1011 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Eggingen: Grabstein wiederholt beschmiert - Polizei bittet um Hinweise!

    Freiburg (ots) - Wiederholt ist ein Grabstein auf dem Friedhof in Eggingen beschmiert worden. Die letzte Tat wurde am Donnerstag, 23.09.2021, entdeckt. Mit roten Lack war der Nachname des Verstorbenen auf den Grabstein geschrieben worden. Zuvor war hierzu ein schwarzer Stift benutzt worden. Der Polizeiposten Wutöschingen (Kontakt 07746 9285-0) hat die Ermittlungen wegen Störung der Totenruhe aufgenommen und bittet um die Mitteilung sachdienliche Hinweise! Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Waldshut-Tiengen: Motorroller umgeworfen - Zeugensuche!

    Freiburg (ots) - Ein Piaggio-Motorroller ist im Laufe des Donnerstages, 23.09.2021, am Löwendenkmal in WT-Tiengen umgeworfen worden. Der Roller war zwischen 07:30 Uhr und 15:30 Uhr dort geparkt. Unbekannte dürften den Roller absichtlich umgestoßen haben. Bremshebel und Spiegel wurde dabei beschädigt. Das Polizeirevier Waldshut-Tiengen (Kontakt 07751 8316-0) bittet um Zeugenhinweise! Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Todtmoos: Motorradfahrer schwer verletzt - mit Rettungshubschrauber in Klinik

    Freiburg (ots) - Am Donnerstag, 23.09.2021, ist ein Motorradfahrer auf der L 148 im Wehratal schwer verletzt worden. Gegen 16:30 Uhr war der talwärts fahrende 58-jährige in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Felswand geprallt. Dabei erlitt er schwere Verletzungen. Mit einem Rettungshubschrauber wurde er eine Schweizer Klinik geflogen. An der Maschine entstand Totalschaden in Höhe von ca. 10000 Euro. Im Einsatz waren Rettungsdienst, Feuerwehr und die Polizei. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
Seite 1 von 10
vor

Schallstadt

Gemeinde in Breisgau-Hochschwarzwald

Das aktuelle Wetter in Schallstadt

Aktuell
16°
Temperatur
15°/22°
Regenwahrsch.
15%

Weitere beliebte Themen in Schallstadt