Rubrik auswählen
 Schladen-Werla

Polizeimeldungen aus Schladen-Werla

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du Meldungen aus der Umgebung.
Seite 1 von 351
  • Pressebeitrag der PSt Vienenburg vom 14.06.21

    Schriftzug auf der Rutsche des Freibades

    Goslar (ots) - 1. Eine bislang unbekannte Person kritzelte über das Wochenende auf verschiedene Gegenstände den Schriftzug "SMOX". So wurde ein privates Schild, ein Verkehrszeichen und eine Mauer in der Blumenstraße in Vienenburg beschriftet, im Freibad Vienenburg zwei Sitzbänke, die Rutsche und ein Pfeiler. Personen, welche Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Vienenburg, Tel.: 05324/787490 in Verbindung zu setzen. 2. In der Kattowitzer Straße in Vienenburg wurde eine Plane eines kleinen Anhängers, der unter einem Carport abgestellt war, in der Nacht zu Sonntag eingeschnitten. Vom Anhänger wurde Altmetall entwendet. Weiter wurde ein Terrassenofen, welcher ebenfalls unter dem Carport stand, mitgenommen. Auch ein dort stehendes Fahrrad wurde entwendet. Hierzu musste zunächst das Seilschloss durchtrennt werden. Das Schloss ließen die Täter am Tatort zurück. Auch hier bittet die Polizei Vienenburg um Hinweise aus der Bevölkerung. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Goslar Polizeikommissariat Bad Harzburg Telefon: 05322-91 111-0

    Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell
  • Raub eines E-Bikes im Prinzenpark

    Braunschweig (ots) - Braunschweig, Prinzenpark 12.06.2021, 01:50 Uhr Ein bislang Unbekannter will das E-Bike eines jungen Mannes entwenden. Dieser wehrt sich. Der Täter bedroht den Mann daraufhin mit einem Messer und kann mit dem E-Bike entkommen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist es im Prinzenpark im Bereich des Olfermann-Denkmals zu einem Raub-Delikt gekommen. Ein 18-Jähriger hatte sein E-Bike nur kurz aus den Augen gelassen, als ein bislang unbekannter Mann auf das E-Bike gestiegen war und losfahren wollte. Der 18-Jährige versuchte noch den Mann an der Abfahrt zu hindern. Dieser zückte jedoch ein Messer und drohte dem Opfer, sodass dieses vom Täter und seinem E-Bike abließ. Auf der Flucht sei der Täter beinahe mit einem Passanten in der Nähe der Matthäuskirche zusammengestoßen. Der Täter soll 190 cm groß und zwischen 19 und 20 Jahre alt gewesen sein. Er habe eine athletische Figur, dunkle Hautfarbe und kurze dunkelbraune Haare gehabt. Er habe hochdeutsch gesprochen und ein weißes T-Shirt mit einem Dobermann Aufdruck getragen. Zeugen, die Hinweise zur Tat oder zum Täter machen können, werden gebeten sich telefonisch mit dem Kriminaldauerdienst unter 0531 476 2516 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizei Braunschweig PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0531/476-3032 und -3033 E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei-braunschweig.de

    Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell
  • Bad Iburg: Pedelec gestohlen - Zeugen gesucht

    Bad Iburg (ots) - Zwischen Samstagabend (21.30 Uhr) und Sonntagmorgen (3 Uhr) stahl ein Unbekannter ein blaues Pedelec des Herstellers "TREK", welches zuvor mittels Faltschloss an einem Treppengeländer in der Arkadenstraße, an der Rückseite eines Restaurants, abgestellt und gesichert worden war. Die Polizei aus Bad Iburg bittet Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder dem Täter geben können, sich unter 05403/796690 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0541/327-2073 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell
  • Landkreis Nienburg/Lübbecke/Wiesbaden - Öffentlichkeitsfahndung der Polizei mit Foto

    Gesuchter Inan O.

    Nienburg (ots) - (KEM) Auf Anordnung des Amtsgerichts Verden wendet die Polizei sich mit einer Öffentlichkeitsfahndung an die Bevölkerung. Gesucht wird nach dem 40-jährigen Inan O. aus Wiesbaden. Er ist ca. 175 cm groß, wiegt 60-70 kg, hat einen dunklen Hautteint, trägt einen Bart sowie dunkle, kurze Haare. Er hielt sich zuletzt am 13.06.2021 in Lübbecke (Minden) auf. Wenn Sie Angaben zu dem aktuellen Aufenthalt des Gesuchten machen können, wenden Sie sich bitte telefonisch an die nächstgelegene Polizeidienststelle oder wählen unter Verweis auf die Öffentlichkeitsfahndung den Polizeinotruf 110. Rückfragen bitte an: Andrea Kempin Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg Pressestelle Amalie-Thomas-Platz 1 31582 NIENBURG Telefon: 05021 9778-104/-204 Fax2mail: +49 511 9695636008

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell
  • --- Glückliche Vermisstensuche in Weyhe ---

    Diepholz (ots) - Am heutigen Montag gegen 14.00 Uhr meldeten sich Spaziergänger bei der Polizei und meldeten herrenlose Badesachen und Kleidung am See des Mühlenkampgeländes in Leeste. Laut Auskunft weiterer Spaziergänger am See, würden die Sachen schon seit ca. 11.30 Uhr dort liegen. Zur Absuche des See's hatte die Polizei die Feuerwehr, mit Boot und Tauchern, angefordert. Gegen 14.45 Uhr erschien dann die Eigentümerin der Sachen, eine 58-jährige Frau, mit ihrem Pkw am Mühlenkampgelände. Sie hatte, nach eigenen Angaben, ihre Sachen dort gegen 11.30 Uhr kurz zurückgelassen, um ihren Freund (Entfernung 5 Minuten) zu holen. Sie hatte Spaziergänger gebeten auf ihre Sachen "kurz" aufzupassen. Auf der Fahrt zu ihrem Freund hatte sie dann eine Autopanne und ihre Rückkehr verzögerte sich um 2 Stunden. Da die Spaziergänger wohl nicht so lange warten wollten, blieben die Sachen unbeaufsichtigt und ließen Schlimmeres vermuten. In diesem Fall heißt es "Ende gut alles gut". Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Diepholz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Thomas Gissing Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104) Mobil: 0152/09480104 www.pi-dh.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz, übermittelt durch news aktuell
  • Sachbeschädigung an Pkw

    Hildesheim (ots) - Lamspringe (web) - Am 14.06.2021, zwischen 06:30 Uhr - 07:30 Uhr, wurde in Lamspringe, Straße "Kloster", der am Fahrbahnrand abgestellte Pkw eines Pflegedienstes beschädigt. Aufgrund der objektiv getroffenen Feststellungen scheint ein unbekannter Täter gegen das hintere linke Rücklicht des abgestellten Citroen Berlingo geschlagen zu haben. Hierdurch ging das Glas zu Bruch. Der Schaden wird auf ca. 150 Euro geschätzt. Mögliche Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Bad Salzdetfurth, Tel. 05063-9010, in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth Telefon: 05063 / 901-0 http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell
  • Uelsen - Zwei Beteiligte nach Unfall gesucht

    Uelsen (ots) - Am Montagmorgen ist es auf der Neunenhauser Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Zwei der drei Beteiligten Autofahrer entfernten sich unerlaubt. Gegen 7.25 Uhr bog der Fahrer eines nicht näher beschriebenen Pkw aus der Straße Lemker Berg kommend nach rechts auf die Neuenhauser Straße ab. Dabei übersah er einen in Richtung Neuenhaus fahrenden Kleinbus. Dieser musste ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Der Fahrer eines wiederum dem Kleinbus entgegenkommenden Renault Twingo musste ebenfalls ausweichen. Das Auto stieß mit der Felge gegen einen Bordstein und wurde dabei beschädigt. Die anderen beiden Beteiligten setzten ihre Fahrt unerlaubt fort. Sie und weitere Zeugen werden geben, sich unter der Rufnummer (05942)922150 bei der Polizei Uelsen zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Dennis Dickebohm Telefon: 0591 87 104 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell
  • (224/2021) Autofahrer kommt auf K 431 von der Straße ab - 47-Jähriger verstirbt noch an der Unfallstelle

    Göttingen (ots) - Bad Grund, K 431, Teichhütte in Richtung Eisdorf Montag, 14. Juni 2021, gegen 06.20 Uhr BAD GRUND (jk) - Ein 47 Jahre alter Autofahrer aus der Gemeinde Bad Grund (Landkreis Göttingen) hat am Montagmorgen (14.06.21) bei einem schweren Verkehrsunfall auf der K 431 sein Leben verloren. Nach ersten Ermittlungen war der Mann mit seinem VW Polo von Teichhütte in Richtung Eisdorf unterwegs. In einer langgezogenen Rechtskurve kam er aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und verlor anschließend die Kontrolle über seinen Wagen. Der Polo drehte sich und prallte seitlich gegen einen Baum. Bei der Kollision wurde der 47-Jährige im Auto eingeklemmt und so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Vor Ort waren rund 30 Kammeraden der Freiwilligen Feuerwehren Bad Grund, Eisdorf und Windhausen sowie ein Rettungs- und ein Notarztwagen im Einsatz. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Göttingen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Jasmin Kaatz Otto-Hahn-Straße 2 37077 Göttingen Telefon: 0551/491-2017 Fax: 0551/491-2010 E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-goe.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell
  • Fahrer eines Mercedes gesucht ++ Mann unter erheblichen Alkoholeinfluss am Steuer ++ Ermittlungen aufgenommen - Polizei sucht Zeugen ++

    Landkreise Verden und Osterholz (ots) - LANDKREIS VERDEN Fahrer eines Mercedes gesucht Oyten/A1. Die Autobahnpolizei Langwedel sucht nach einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person am Sonntagmittag auf der A1 in Höhe Oyten in Fahrtrichtung Münster den Fahrer eines hellen Mercedes. Kurz vor dem Verkehrsunfall wollte ein 23-jähriger Fahrer eines VW vom linken Fahrstreifen auf den mittleren Fahrstreifen wechseln, als er bemerkte, dass ein Mercedes ihn gerade verbotenerweise rechts überholen wollte. Der 23-Jährige zog nach ersten Erkenntnissen zurück auf den linken Fahrstreifen, verlor jedoch die Kontrolle über das Fahrzeug und prallte in die Mittelschutzplanke. Bei dem folgenden Aufprall verletzte sich der 23-Jährige leicht. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 3.000 Euro beziffert. Der Fahrer des Mercedes fuhr davon, ohne seine Personalien anzugeben. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen Straßenverkehrsgefährdung sowie unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ermittelt. Mögliche Zeugen oder der gesuchte Fahrer selbst, wenden sich für Hinweise unter 04232/945990 an die Autobahnpolizei in Langwedel. LANDKREIS OSTERHOLZ Mann unter erheblichen Alkoholeinfluss am Steuer Osterholz-Scharmbeck/Kirchlinteln. Ein 34-jähriger Fahrer eines VW wurde zwischen Sonntagabend und dem frühen Montagmorgen zweimal von der Polizei gestoppt, weil er unter Alkoholeinfluss am Steuer saß. Beamte der Polizei Osterholz hielten ihn am Sonntagabend in der Hauptstraße an und stellten bei einem Atemalkoholtest einen Wert von rund 4,5 Promille Alkohol in der Atemluft fest. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, die Fahrzeugschlüssel sichergestellt und sein Führerschein einbehalten. Gegen ihn wurden außerdem Ermittlungen wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Einige Stunden später stellten Beamte der Autobahnpolizei Langwedel den 34-Jährigen auf der A27 in Höhe Kirchlinteln in Fahrtrichtung Hannover erneut am Steuer des VW fest. Die Kontrolle ergab einen sehr hohen Atemalkoholgehalt des Mannes. Scheinbar war der Mann an einen zweiten Schlüssel des Pkw gelangt und hatte sich erneut an das Steuer gesetzt. Die zweiten Schlüssel wurden ebenfalls einbehalten, ihm wurde erneut eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Glücklicherweise ist nach ersten Erkenntnissen niemand zu Schaden gekommen. Mögliche Zeugen, die von dem Mann gefährdet wurden, setzen sich unter 04791/3070 bitte mit der Polizei Osterholz in Verbindung. Ermittlungen aufgenommen - Polizei sucht Zeugen Grasberg. Am frühen Sonntagmorgen soll es zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen sein sollen. Zwei Männer im Alter von 20 und 19 Jahren sollen gegen kurz nach 03:00 Uhr morgens in der Speckmannstraße in der Nähe eines Zigarettenautomaten aus einer Gruppe von Personen heraus angegriffen und bedroht worden sein. Der 20-Jährige wurde bei dem Vorfall leicht verletzt. Im Zuge dessen sollen mehrere Männer aus der Gruppe einen blauen VW Golf an sich genommen haben, der dem 20-Jährigen gehörte, und fuhren davon. Der VW soll außerdem im Zusammenhang mit einem Verkehrsunfall an der Einmündung der Speckmannstraße, Ecke Huxfelder Straße stehen. Der unbekannte Fahrer überfuhr eine Verkehrsinsel, beschädigte ein Verkehrszeichen und flüchtete anschließend mit dem blauen VW Golf, ohne seine Personalien anzugeben. Der Pkw dürfte Schäden an der Fahrzeugfront aufweisen, eine Radkappe verloren haben und mit nur einem Kennzeichen unterwegs sein. Mögliche Zeugen, die Angaben zu dem Geschehen in der Speckmannstraße in der Nähe des Zigarettenautomaten, dem Verkehrsunfall oder dem Verbleib des blauen VW Golf machen können, werden unter 04791/3070 um Hinweise an die Polizei Osterholz gebeten. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Imke Burhop Telefon: 04231/806-104 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc

    Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell
  • Esens - Farbschmierereien in der Innenstadt

    Landkreis Wittmund (ots) - Kriminalitätsgeschehen Esens - Farbschmierereien in der Innenstadt Unbekannte haben in Esens mehrere Gebäude und Flächen mit Farbe beschmiert. Unter anderem wurde im Süderwall eine Begrenzungsmauer mit Sprühfarbe beschädigt. Die Tat ereignete sich zwischen Samstag, 19 Uhr, und Sonntag, 10 Uhr. Im gesamten Innenstadtbereich kam es am Wochenende zu rund 15 gleichgelagerten Taten. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben, um Hinweise unter Telefon 04971 926500. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell
  • Norden - Unfallzeugen gesucht +++ Hage - Unfallflucht auf Parkplatz

    Altkreis Norden (ots) - Verkehrsgeschehen Norden - Unfallzeugen gesucht Zu einer Unfallflucht kam es in der vergangenen Woche in der Großen Mühlenstraße in Norden. Ein bislang Unbekannter touchierte zwischen Dienstag, 08.06., 16 Uhr, und Mittwoch, 09.06., 12 Uhr, die linke Seite eines am Fahrbahnrand geparkten Pkw. Ohne eine Regulierung zu ermöglichen, fuhr der Verursacher weiter. Die Polizei nimmt Hinweise entgegen unter Telefon 04931 9210. Hage - Unfallflucht auf Parkplatz Auf einem Parkplatz in Hage, Am Edenhof, kam es am Freitag, 11.06., zu einem Verkehrsunfall. Gegen 13.30 Uhr stieß eine bislang unbekannte Autofahrerin gegen einen geparkten grauen Daihatsu Sirion. Der Wagen wurde an der hinteren Stoßstange beschädigt. Die Unbekannte fuhr davon, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Es soll sich bei der Verursacherin um eine ältere Dame mit einem blauen Kastenwagen handeln. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell
  • Stadt Delmenhorst: Versuchter, schwerer Raub in Privathaus +++ Gericht erlässt Haftbefehl +++ Zeugenaufruf

    Delmenhorst (ots) - Am Freitag, 11. Juni 2021, ereignete sich ein versuchter, schwerer Raub in einem Privathaus an der Bremer Straße, zwischen den Einmündungen "Winter Weg" und "Kurzer Weg", in Delmenhorst. Ein 38-Jähriger suchte eine Privatanschrift an der Bremer Straße auf. Als Paketbote ausgegeben, täuschte er zunächst vor, ein Paket abgeben zu wollen. Anschließend drängte er das 54-jährige Opfer in das Haus. Nach einer körperlichen Auseinandersetzung, ließ der Täter aufgrund einer starken Gegenwehr von dem Opfer ab und flüchtete fußläufig. Der Täter verletzte das Opfer schwer. Rettungskräfte brachten den 54-Jährigen in ein Krankenhaus. Diebesgut erbeutete der Täter keines. Mit Hilfe von Zeugen konnten Beamte der Polizei den 38-Jährigen im Nahbereich zunächst vorläufig festnehmen. Während seines Fluchtversuches versuchte er mehrfach Pkw-Fahrer anzuhalten. Ein Gericht erließ auf Beantragung der Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl gegen den Mann. Die Beamten führten ihn daraufhin einer Justizvollzugsanstalt zu. Mögliche weitere Zeugen, insbesondere solche, die durch den Täter versucht wurden anzuhalten, werden gebeten, sich mit der Polizei Delmenhorst, unter der Telefonnummer 04221/1559-0, in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Ricarda von Seggern Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell
  • Südbrookmerland / Moorhusen - Sachbeschädigungen auf Schulgelände +++ Aurich - Kind mit Fahrrad gestürzt +++ Südbrookmerland - Radfahrer von Auto erfasst

    Altkreis Aurich (ots) - Kriminalitätsgeschehen Südbrookmerland / Moorhusen - Sachbeschädigungen auf Schulgelände Auf dem Gelände einer Schule in Moorhusen kam es am Wochenende zu Sachbeschädigungen und Vandalismus. Gegen 4 Uhr am Samstagmorgen zerstörten bislang Unbekannte unter anderem Lampenschirme, ein Glaselement einer Turnhalle und die Tür eines Schuppens. Bei den Randalierern soll es sich um drei männliche Personen handeln. Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04941 606215. Verkehrsgeschehen Aurich - Kind mit Fahrrad gestürzt Die Polizei sucht Zeugen einer mutmaßlichen Unfallflucht, die sich bereits am Mittwoch, 02.06.2021, in Aurich ereignete. Um kurz nach 13 Uhr fuhr ein Junge mit seinem Fahrrad auf der Lützowalle in Fahrtrichtung Jahnstraße, als aus einer Auffahrt unvermittelt ein weißes Auto auf die Straße fuhr. Das Kind musste ausweichen und stürzte. Es wurde leicht verletzt. Die Fahrerin des weißen Pkw soll kurz ausgestiegen sein, dann jedoch ihre Fahrt fortgesetzt haben. Die Polizei bittet nun die beteiligte Autofahrerin sowie Zeugen des Unfalls, sich zu melden unter Telefon 04941 606215. Südbrookmerland - Radfahrer von Auto erfasst Ein 35 Jahre alter Radfahrer ist am Sonntag in Südbrookmerland von einem Auto erfasst worden. Der Mann fuhr gegen 11.50 Uhr mit seinem Rennrad auf dem Radweg entlang der Ekelser Straße in Richtung Wiegboldsbur, als ihn ein 31 Jahre alter Autofahrer offenbar übersah. Der Fahrer des VW Transporters kam nach ersten Erkenntnissen aus Richtung Ekels und wollte nach links in die Ringstraße abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß, wodurch der Radfahrer leicht verletzt wurde. Es entstand Sachschaden in vierstelliger Höhe. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell
  • Teleskoplader entwendet +++ Thuja-Hecke gerät in Brand - Zeugen gesucht

    Cuxhaven (ots) - Beverstedt. In der letzten Woche wurde in der Zeit von Dienstag, 08.06.2021, 09:00 Uhr bis Freitag, 11.06.2021, 17:30 Uhr in der Thebüer Straße 7 in Beverstedt ein Teleskoplader von einem Hofgrundstück entwendet. Es handelt sich um einen gelben Teleskopradlader der Marke JCB mit Schaufel. Der Wert wird auf etwa 12.000,00 Euro geschätzt. Das Polizeikommissariat Schiffdorf sucht nun nach Zeugen, die im genannten Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben und bittet diese sich unter der 04706 948-0 zu melden. ------------ Geestland. Am Montag, 14.06.2021, gegen 11.30 Uhr, kam es in der Stettiner Straße in Langen zum Brand einer Thuja-Hecke. Diese brannte auf einer Länge von ca. 20 Metern, als die Feuerwehr eintraf. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr Langen schnell gelöscht werden, wodurch weiterer Schaden verhindert wurde. Durch einen Anwohner wurde auf dem Gehweg Unkraut mit einem Gasbrenner abgeflammt. Angeblich soll es hierbei zu einem Streit zwischen dem Bewohner und einem Passanten gekommen sein, sodass die Hecke während des Streits in Brand geriet. Zeugen hierfür werden gebeten, sich bei der Polizeistation Langen unter der 04743 928-270 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cuxhaven Melanie Pöpke Telefon: 04721/573-404 http://ots.de/PI0z7T

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell
  • Thören - Unfallflucht nach "Spiegelklatscher" +++ Polizei sucht auffälligen Geländewagen

    Celle (ots) - Am Montagmittag (14.06.2021) gegen 11.40 Uhr streifte ein Geländewagen beim Vorbeifahren einen im Bruchweg in Thören geparkten PKW und beschädigte dessen rechten Außenspiegel. Der unbekannte Verursacher soll vermutlich einen in Tarnfarben lackierten Jimmy Suzuki oder Ähnliches gefahren haben. Der Wagen dürfte am linken Außenspiegel Beschädigungen aufweisen. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei in Wietze entgegen unter 05146/986230. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Celle - Pressestelle- Birgit Insinger Telefon: 05141-277-104 E-Mail: postfach-oea@pi-ce.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Celle, übermittelt durch news aktuell
  • Landkreis Oldenburg: Raub in einer Bankfiliale in Sandkrug +++ Zeugenaufruf

    Delmenhorst (ots) - Am Sonntag, 13. Juni 2021, ereignete sich gegen 14:20 Uhr ein Raub in einer Bankfiliale in der Ladestraße in Hatten, Ortsteil Sandkrug. Eine 26-Jährige aus der Gemeinde Wardenburg wollte Geschäftseinnahmen in der Bankfiliale einzahlen als sich der bislang unbekannte Täter ihr näherte und plötzlich eine mitgeführte Geldtasche entriss. Die 26-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt. Der Täter erlangte einen vierstelligen Betrag Bargeld. Zeugen beobachteten, wie der Mann zu Fuß in Richtung Astruper Straße flüchtete. In der Ringstraße verlor sich seine Spur. Der Täter wird wie folgt beschrieben: - circa 180 bis 185 Zentimeter groß - schlanke, sportliche Statur - schwarze Kleidung - schwarze Handschuhe und Sonnenbrille - schwarz maskiert Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach weiteren möglichen Zeugen oder Personen, die Hinweise auf den Täter geben können. Hinweise werden von der Polizei Wildeshausen, unter der Telefonnummer 04431/941-0, entgegengenommen. Rückfragen bitte an: Ricarda von Seggern Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell
  • Melle: Mercedes flüchtete vor der Polizei

    Melle (ots) - Am Sonntagabend, gegen 21:16 Uhr, beabsichtigte eine Funkstreife der Polizei Melle zwischen den Kreisverkehren Gesmolder Straße und Allendorfer Straße einen Mercedes E350 zu kontrollieren. Dazu gaben die Beamten dem Fahrzeug Haltezeichen. Anstatt seine Fahrt zu stoppen, versuchte sich der Mercedes durch Flucht auf die A30 einer Kontrolle zu entziehen. Auf der Richtungsfahrbahn Osnabrück erreichte der schwarze Mercedes Geschwindigkeiten von mehr als 240 km/h. Mit gefährlichen Fahrmanövern wurden andere Fahrzeuge mal links, mal rechts und auch über den Seitenstreifen überholt. In Bissendorf verließ der Mercedes die A30 und wurde von Zeugen dabei beobachtet, wie er in den Wachtelweg fuhr. Die Zeugen nahmen weiter wahr, dass drei Personen aus dem Mercedes flüchteten und konnten diese beschreiben. Kurze Zeit später kontrollierte die Polizei einen VW Golf, in denen jetzt die mutmaßlichen Insassen des schwarzen Mercedes saßen. Es handelte sich um drei Männer aus Melle im Alter von 18, 19 und 20 Jahren. Der Mercedes wurde verlassen und mit einem Schaden an der Fahrzeugseite, vermutlich entstanden durch eine Kollision mit der Außenschutzplanke, aufgefunden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Osnabrück wurden der Mercedes, die Mobiltelefone und die Oberbekleidung der drei Männer beschlagnahmt. Im Zuge weiterer Ermittlungen wurden am Abend noch zwei weitere Mobiltelefone beschlagnahmt. Die Polizei sucht nach Zeugen, die am Sonntagabend auf der A30 zwischen den Anschlussstellen Melle-West und Bissendorf oder im Ortsgebiet von Bissendorf von einem schwarzen Mercedes E350 gefährdet wurden oder sonst Angaben zur Sache machen können. Hinweise bitte an das Kommissariat in Melle unter 05422/920600. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2072 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell
  • Geeste - Fahrrad gestohlen, beschädigt und zurückgelassen

    Geeste (ots) - Bislang unbekannte Täter haben am Mittwoch vergangener Woche im Bereich des Kindergartens an der Biener Straße ein Fahrrad entwendet. Das weinrote Hollandrad wurde am Samstag an der Straße Am Kottenkamp, hinter dem Friedhof, stark beschädigt wieder aufgefunden. Hinweise nimmt die Polizei Geeste unter der Rufnummer (05937)970050 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Dennis Dickebohm Telefon: 0591 87 104 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell
  • Lohne - Einbruch in Schulcontainer

    Lohne (ots) - Zwischen Freitag und Montag sind bislang unbekannte Täter in einen Schulcontainer des Lohner Schulzentrums eingedrungen. Sie traten die Tür ein, durchwühlten Tische und Schränke, machten offenbar aber keine Beute. Hinweise nimmt die Polizei Wietmarschen unter der Rufnummer (05925 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Dennis Dickebohm Telefon: 0591 87 104 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell
  • Marklohe/Lemke - Diebstähle aus Garage und Schuppen

    Nienburg (ots) - (KEM) Unbekannte Täter haben im Zeitraum von Sonntagabend auf Montagmorgen, 13./14.06.2021, zwei Grundstücke an der Sulinger Straße in Marklohe, Ortsteil Lemke, betreten und diverse Gegenstände aus einer Garage sowie einem Schuppen entwendet. Bei dem Diebesgut handelt es sich unter anderem um Fahrräder, Werkzeuge, ein Hoverboard sowie Schuhe. Beide Räumlichkeiten waren unverschlossen bzw. frei zugänglich. Bislang ist unklar, ob die Täter die Grundstücke über die Zufahrten oder rückwärtige Freiflächen betreten haben. Die Polizei Marklohe geht davon aus, dass die Täter zum Abtransport des Diebesgutes ein größeres KFZ, möglicherweise einen Transporter genutzt haben und dass ein Tatzusammenhang besteht. In der gleichen Nacht, gegen 01.55 Uhr, waren die Kräfte der Polizei Hoya und Nienburg in Marklohe/Lemke, Bremer Straße eingesetzt, da dort zwei dunkel gekleidete Personen auf einem Baustellengelände gesichtet worden waren. Bei Eintreffen der Beamten waren jedoch keine Personen mehr vor Ort. Straftaten sind der Polizei in diesem Fall noch nicht bekannt geworden. Möglicherweise steht aber auch dieser Vorfall in Tatzusammenhang mit den Diebstählen. Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung: Wer hat die Personen an der Baustelle an der Bremer Straße gegen 01.55 Uhr oder ein dazugehöriges Fahrzeug gesehen? Wer hat auffällige Personen oder Fahrzeuge von Sonntagabend, ca. 18.00 Uhr bis Montagmorgen, ca. 08.30 Uhr an der Sulinger Straße gesehen? Zeugen werden gebeten, sich telefonisch mit der Polizeistation Marklohe unter (05021) 92 40 60 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Andrea Kempin Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg Pressestelle Amalie-Thomas-Platz 1 31582 NIENBURG Telefon: 05021 9778-104/-204 Fax2mail: +49 511 9695636008

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Schladen-Werla

Gemeinde in Kreis Wolfenbüttel

Das aktuelle Wetter in Schladen-Werla

Aktuell
25°
Temperatur
11°/26°
Regenwahrsch.
2%

Weitere beliebte Themen in Schladen-Werla