Rubrik auswählen
 Schornsheim

Polizeimeldungen aus Schornsheim

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Mainz, Hechtsheim/Ebersheim - Verkehrsunfall zwischen VW-Golf und KTM-Moped

    Mainz - Hechtsheim/Ebersheim (ots) - Gegen Mittag des 29.11. kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Landstraße zwischen Mainz-Hechtsheim in Richtung Mainz-Ebersheim. Eine 55-Jährige befuhr mit ihrem VW-Golf die Landstraße, hinter ihr befand sich ein 17 Jähriger auf seinem Moped der Marke KTM. Der Verkehr verlangsamte sich aufgrund eines Traktors, wodurch beide Beteiligten abbremsen mussten. Als die 55 Jährige mit ihrem Golf beschleunigte, tat dies der 17 Jährige ebenfalls. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der 17-jährige Mopedfahrer beim erneuten Abbremsen ins Rutschen, stieß mit der Front seines Mopeds in das Heck des Golfs der 55-Jährigen und kam zu Fall. Um mögliche Verletzungen genauer untersuchen zu können, wurde der 17-Jährige nach dem Eintreffen der Polizei in ein Mainzer Krankenhaus gebracht. Die 55-Jährige blieb hingegen unverletzt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mainz Pressestelle Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz
  • Mainz-Neustadt, Tür von Linienbus eingeworfen

    Mainz-Neustadt (ots) - Dienstag, 30.11.2021, 01:00 Uhr In der Nacht von Montag auf Dienstag, verpasste ein 38-jähriger Mainzer seinen Bus, der gegen 01.00 Uhr vom Mainzer Hauptbahnhof aus abfuhr. Da der 38-Jährige auch an der nächsten Ampel, wo er den Bus einholte, vom Fahrer nicht eingelassen wurde, warf er vor Wut eine Glasflasche gegen die Eingangstür des Linienbusses. Aufgrund der Wucht des Aufpralls ging diese zu Bruch. Eine Streife der Mainzer Polizei musste hinzugezogen werden, die eine Anzeige wegen Sachbeschädigung gegen den Flaschenwerfer fertigte. Glücklicherweise wurde bei dem Vorfall niemand verletzt. Ein Taxi hätte in diesem Fall dem 38-Jährigen Zeit, Geld und Ärger erspart. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mainz Pressestelle Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz
  • Mainz-Weisenau, Einbruch durch gekipptes Fenster in Erdgeschosswohnung

    Mainz-Weisenau (ots) - Am Sonntag, den 29.11.2021 kommt es zum Einbruch in eine Erdgeschosswohnung in Mainz-Weisenau. Der 29-jährige Bewohner eines Mehrfamilienhauses, verlässt seine Wohnung gegen 11:00 Uhr am Vormittag. Als er einige Stunden später wieder nach Hause kommt, stellt er ein komplett geöffnetes Fenster in der Wohnung sowie mehrere fehlende Gegenstände fest. Vermutlich gelangte der oder die bislang unbekannten Täter über das vormals gekippte Fenster in die Räumlichkeiten und entwendeten Elektronik sowie diverse andere Gegenstände. Die Schadenshöhe wird derzeit noch ermittelt, die Mainzer Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mainz Pressestelle Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz
  • Mainz-Ebersheim, Bäckereiverkäuferin von wütender Kundin gebissen

    Mainz-Ebersheim (ots) - Freitag, 26.11.2021, 14:20 Uhr Am Freitagnachmittag betrat eine 38-jährige Frau aus Mainz eine Bäckerei in Mainz-Ebersheim, trotz bestehenden Hausverbotes. Unbeirrt entnahm die Frau eine Flasche Cola aus dem Regal und ging zur Kasse. Aufgrund des bestehenden Hausverbotes verweigerte ihr die Beschäftigte der Bäckerei den Verkauf und verwies aus den Räumlichkeiten. Die 38-Jährige wollte daraufhin den Laden samt unbezahltem Getränk verlassen. Eine zweite Angestellte stellte sich ihr hierbei in den Weg, um den Diebstahl zu verhindern. Erbost goss die abgewiesene Kundin den Inhalt der Colaflasche über die Angestellte und biss ihr in Hand und Arm. Eine Streife der Polizei vom Mainzer Lerchenberg wurde hinzugezogen und nahm Anzeigen wegen Hausfriedensbruch, Körperverletzung sowie Ladendiebstahl auf. Die immer noch aggressive "Kundin" erhielt zudem einen Platzverweis. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mainz Pressestelle Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz
  • Ingelheim - Kraftfahrzeugdiebstahl, Zeugen gesucht

    Ingelheim (ots) - Ein bislang Unbekannter Täter hat am Sonntagmittag, gegen 11:30 Uhr einen schwarzen Suzuki Splash in der Hochstraße in Ingelheim am Rhein gestohlen. Ein Zeuge teilt gegen 11:30h über die Wache der Polizei in Ingelheim einen ungewöhnlichen Sachverhalt mit. Er habe beobachtet, wie ein Kleinwagen in der Hochstraße in Ingelheim vorgefahren ist. Der Fahrer, augenscheinlich sehr jung, ließ den Motor aufheulen, verwechselte Gas und Bremse und konnte die Kupplung / Schaltung nicht wirklich bedienen. Auf Ansprache des Zeugen gab der Fahrer an, dass er Fahranfänger sei. Dann entfernt er sich in Fahrtrichtung der Straße "In den Frenzen". Beschreibung Fahrer: ca. 18 Jahre alt Jacke mit Kapuze und Fellbesatz schwarz-weiß gemustertes Tuch Kette mit Hanfblatt schmächtige Erscheinung schwarze, dunkle Haare Hochdeutsch ohne Akzent Am Montagmorgen kann das Fahrzeug im Bereich des Rheinufers bzw. Flutgrabens in einer Dornenhecke aufgefunden werden. Zeugen geben an, dass das Fahrzeug vermutlich bereits am Sonntagnachmittag gegen 14 Uhr dort abgestellt wurde. Mögliche Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder dem Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer: 06132-65510 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Ingelheim Telefon: 06132 65510 E-Mail: piingelheim@polizei.rlp.de http://ots.de/xttk9q

    Original-Content von: Polizeiinspektion Ingelheim
  • Sachbeschädigung an einem Kiosk

    Nierstein, Bahnhof (ots) - Die Betreiberin eines Kiosks am Niersteiner Bahnhof meldet eine Sachbeschädigung an ihrem Kiosk. Zum einen wurde eine Pflanze aus einem Kübel gerissen und auf den Asphalt geworfen, zum anderen wurde eine Kunststofffensterbank aus der Verankerung gerissen. Täterhinweise liegen derzeit keine vor. Die Tatzeit liegt zwischen Samstag, 27.11.21, 18.30 Uhr auf Sonntag, 28.11.21, 08.20 Uhr. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Oppenheim, unter der 06133-9330. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Oppenheim Telefon: 06133 9330 E-Mail: pioppenheim@polizei.rlp.de http://ots.de/oBsLxT

    Original-Content von: Polizeiinspektion Oppenheim
  • Zeugen einer Unfallflucht gesucht

    Alzey (ots) - Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Alzeyer Nibelungenstraße kam es am gestrigen Samstag zu einer Verkehrsunfallflucht. Hierbei streifte ein silbergrauer Mercedes älteren Baujahrs einen geparkten schwarzen VW Passat. Dadurch wurde dieser an der Stoßstange hinten links beschädigt. Das unfallverursachende Fahrzeug müsste hinten rechts beschädigt sein und zumindest Kratzer haben. Der Verursacher hat den Unfall bemerkt, denn er stieg aus und wurde sogar angesprochen. Trotzdem entfernte er sich. Die Polizei Alzey sucht nunmehr diese Zeugen des Unfalles, wie auch den Verursacher. Bitte melden unter 06731 9110. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Alzey Telefon: 06731 911-100 E-Mail: pialzey@polizei.rlp.de http://ots.de/zDvT9r

    Original-Content von: Polizeiinspektion Alzey
  • Autoaufbrüche in der Alzeyer Innenstadt

    Alzey (ots) - In der Nacht zum Freitag trieben unbekannte Diebe in der Alzeyer Innenstadt ihr Unwesen. In der Ernst-Ludwig-Straße und in der St.-Georgen-Straße wurden an zwei PKW die Scheiben eingeschlagen und neben Bargeld auch Wertgegenstände entwendet. Der Schaden dürfte sich auf mehrere hundert Euro belaufen. In diesem Zusammenhang rät die Polizei, Wertgegenstände sollten nicht sichtbar in geparkten Autos zurückgelassen werden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Alzey Telefon: 06731 911-100 E-Mail: pialzey@polizei.rlp.de http://ots.de/zDvT9r

    Original-Content von: Polizeiinspektion Alzey
  • E-Scooter nach Verkehrsunfall geflüchtet

    Alzey (ots) - Der Fahrer eines sogenannten E-Scooters kollidierte am frühen Freitagmorgen mit einem verkehrsbedingt wartenden PKW. Nach dem Unfall in der Jean-Braun-Straße fuhr der Unbekannte unmittelbar weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Dieser dürfte sich auf etwa 1000 EUR belaufen. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder zum geflüchteten Unfallbeteiligten machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Alzey zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Alzey Telefon: 06731 911-100 E-Mail: pialzey@polizei.rlp.de http://ots.de/zDvT9r

    Original-Content von: Polizeiinspektion Alzey
  • Geldbörsen entwendet

    Alzey (ots) - Im Laufe des 26.11.2021 wurden insgesamt drei ältere Mitbürger Opfer von unbekannten Dieben, die in einem Alzeyer Einkaufsmarkt ihr Unwesen trieben. Den Geschädigten wurden jeweils die Geldbörsen entwendet. Wenngleich der materielle Schaden insgesamt recht gering ist, müssen die Diebstahlsopfer jetzt viel Zeit in die Neubeschaffung der entwendeten Dokumente investieren. Die Polizei rät in diesem Zusammenhang, keine Wertsachen unbeaufsichtigt zu lassen und aufmerksam zu bleiben, sollten Fremde sie ansprechen oder die derzeit geltenden Abstandsregeln nicht einhalten. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Alzey Telefon: 06731 911-100 E-Mail: pialzey@polizei.rlp.de http://ots.de/zDvT9r

    Original-Content von: Polizeiinspektion Alzey
  • PKW-Brand, Technischer Defekt oder Brandstiftung?

    Bingen am Rhein (ots) - Am 27.11.2021, ab 23.52 Uhr, gehen per Notruf und Amtsleitung mehrere Anrufe über einen brennenden PKW auf dem Mitfahrerparkplatz Bingen-Ost ein. Bei Eintreffen der Streife bestätigen sich die Meldungen. Ein auf dem Parkplatz im hinteren rechten Bereich stehender VW Touareg steht in Vollbrand. Brandherd ist dabei der Bereich um das hintere rechte Rad und den darüber befindlichen Tankdeckel. Von dort greift der Brand auf das gesamte Fahrzeug über. Durch die Feuerwehr wird der Brand gelöscht. Im Fahrzeug befanden sich zum Brandzeitpunkt keine Personen. Die Brandursache ist unklar, aufgrund der für einen technischen Defekt eher ungewöhnlichen Brandstelle besteht der Verdacht einer möglichen Brandstiftung. Ein Brandbeschleuniger kann im Nachgang zu den Löscharbeiten nicht aufgefunden werden. Das Fahrzeug wird sichergestellt und die Ermittlungen laufen in alle Richtungen. Die Polizei Bingen bittet um sachdienliche Hinweise unter der bekannten Telefonnummer 06721-9050. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Kreuznach Telefon: 0671 92000-215 E-Mail: pdbadkreuznach@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pd.badkreuznach Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Bad Kreuznach
  • Betrunkener 19-Jähriger überfährt Verkehrszeichen

    beschädigtes Fahrzeug

    Bad Kreuznach, Mainzer Straße (ots) - Am 28.11.2021 gegen 03:25 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall in der Mainzer Straße in Bad Kreuznach, Stadtteil Planig. Hierbei befuhr ein 19-jähriger Mercedes-Fahrer, aus Bingen am Rhein, die B428 in Fahrtrichtung Mainzer Straße. Am dortigen Kreisel verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Verkehrszeichen auf einer Verkehrsinsel. Das Fahrzeug wurde hierbei stark im Frontbereich beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Der Fahrzeugführer war augenscheinlich stark alkoholisiert, verweigerte jedoch einen Atemalkoholtest. Ihm wurde daher eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. Rückfragen bitte an: PI Bad Kreuznach pibadkreuznach@polizei.rlp.de 0671-8811-107

    Original-Content von: Polizeidirektion Bad Kreuznach
  • Alkoholfahrt endet im Vorgarten in Langenlonsheim - Fahrer flüchtet

    Verursacherfahrzeug im Vorgarten

    Langenlonsheim (ots) - Am 28.11.2021 gegen 00:30 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall in der Weidenstraße in Langenlonsheim. Hierbei befuhr ein 25-jähriger Mercedes-Fahrer Die Weidenstraße aus Richtung B48 in Fahrtrichtung Naheweinstraße. Vermutlich aufgrund der Alkoholisierung kam er nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem dort geparkten Audi. Dadurch kam er wenig später nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Gartenzaun und endete schließlich im Vorgarten eines dortigen Anwesens. Der Fahrer flüchtete im Anschluss fußläufig in Richtung Naheweinstraße. Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte er dabei beobachtet werden, sodass die Beamt_Innen der PI Bad Kreuznach den Fahrer kurz darauf antreffen konnten. Der kurze Hosen tragende Fahrer (bei Temperaturen um den Gefrierpunkt) beatmete das Atemalkoholgerät mit 1,89 Promille, sodass ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Gegen ihn werden nun mehrere Strafverfahren eingeleitet. Die Beamten schätzen den Gesamtschaden auf ca. 11.000 Euro. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Rückfragen bitte an: PI Bad Kreuznach pibadkreuznach@polizei.rlp.de 0671-8811-107

    Original-Content von: Polizeidirektion Bad Kreuznach
  • Belästigung einer 61jährigen Frau

    Bad Kreuznach (ots) - Am 26.11.2021, um 05:40 Uhr, befand sich eine 61jährige Frau an einer Bushaltestelle in der Salinenstraße (in Höhe der dortigen Commerzbank), um dort auf einen Bus zu warten. Nach kurzer Zeit kam eine männliche Person dazu, sprach sie an und griff ihr ohne Vorankündigung an die Brust. Die Frau schlug die Hand des Mannes weg und stieß ihn schließlich von sich. Kurz danach entfernte sich der Mann Richtung stadtauswärts. Der Täter konnte folgendermaßen beschrieben werden: ca. 45 bis 50 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schmale Statur, dunkle Kleidung, kurze Haare Hinweise zu dem Täter können jederzeit bei der Polizeiinspektion Bad Kreuznach getätigt werden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Bad Kreuznach Telefon: 0671 8811-100 E-Mail: pibadkreuznach@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Bad Kreuznach
  • Fahrer eines Tretrollers bei Verkehrsunfall mit Linienbus tödlich verletzt

    Mainz-Altstadt (ots) - Am Samstagnachmittag, gegen 15:45 Uhr wurde der Fahrer eines Tretrollers beim Zusammenstoß mit einem Linienbus in der Schillerstraße tödlich verletzt. Der Fahrer des Tretrollers befuhr unmittelbar vor dem Linienbus die Schillerstraße in Richtung Gautor. In Höhe der Einmündung zur Kleinen Langgasse kam es aus bislang ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß. Dabei geriet der Fahrer des Tretrollers unter den Linienbus. Die zeitnah eingetroffenen Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Rollerfahrers feststellen. Die Polizei konnte die Identität des Rollerfahrers bislang nicht zweifelsfrei feststellen. Die Staatsanwaltschaft hat einen Gutachter mit den Ermittlungen zur Unfallursache beauftragt. Die Schillerstraße ist seit dem Unfall in beide Richtungen gesperrt. Der Verkehr wurde über die Große Langgasse umgeleitet. Der 22-jährige Busfahrer erlitt einen Schock und wurde von Seelsorgern betreut. Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion 1, unter 06131 654110 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mainz Pressestelle Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz
  • Verkehrsunfall mit einer lebensgefährlich verletzten Frau und zwei leichtverletzten Männern

    Nierstein-Schwabsburg (ots) - Am Samstag, dem 27.11.2021, um 14.13 Uhr befuhr ein 48-jähriger Oppenheimer mit seinem Pkw die K 38, von Nierstein-Schwabsburg kommend, in Richtung Mommenheim. Vor einer langgezogenen Rechtskurve überholte er einen vorausfahrenden Pkw (26-jährige Frau aus Mommenheim). Im Anschluss, noch auf der linken Fahrspur befindlich, kam es zum Frontalzusammenstoß mit dem entgegenkommenden Kleintransporter der 57-jährigen Fahrerin aus Hamburg (zum Wohnmobil umgebaut, "Sprinter-Klasse"). Hierbei wurde die Frau schwer- und lebensbedrohlich verletzt, ihr beifahrender 57-jähriger Ehemann und der mitfahrende Hund leicht verletzt (Personen kamen mittels RTW in die Uni-Kliniken Mainz, der Hund von einem Ersthelfer zu einer Mainzer Tierärztin). Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt und mittels RTW ins Klinikum Worms verbracht. Hinweise auf Alkohol- und/oder Drogen-bzw. Medikamenteneinfluss ergaben sich nicht. Durch die Bereitschafts-Staatsanwältin wurde die Hinzuziehung eines Sachverständigen zur Unfallrekonstruktion, sowie die Sicherstellung der beiden unfallbeschädigten Kfz. angeordnet. Der zuvor überholte Pkw wurde nicht beschädigt. Vollsperrung der K 38 im Bereich der Unfallstelle, Ableitung des Verkehrs aus Ri. Mommenheim über einen landwirtschaftlichen Weg bzw. innerstädtisch in Schwabsburg von 14.13 Uhr bis 17.30 Uhr. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 35.000 Euro (jeweils Totalschaden). Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Oppenheim Telefon: 06133 9330 E-Mail: pioppenheim@polizei.rlp.de http://ots.de/oBsLxT

    Original-Content von: Polizeiinspektion Oppenheim
  • Verkehrsunfallflucht, parkendes Fahrzeug gestreift.

    Guntersblum, Alsheimer Straße (ots) - Am 25.11.21, zwischen 19.00 und 21.30 Uhr, parkte ein 35-jähriger Alsheimer seinen PKW Dacia Logan in Guntersblum, Alsheimer Straße, Höhe Anwesen 76, ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer befuhr in dieser Zeit die Alsheimer Straße von der Ortsmitte kommend in Richtung Alsheim. Hierbei streifte er im Vorbeifahren das geparkte Fahrzeug und fuhr weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Aufgrund aufgefundener Fahrzeugteile ist davon auszugehen, dass es sich bei dem geflüchteten Fahrzeug um einen Ford Focus oder Ford Mondeo handelt. Am geparkten Fahrzeug entstand ein geschätzter Schaden von ca. 1000,- Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Oppenheim unter der 06133-9330 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Oppenheim Telefon: 06133 9330 E-Mail: pioppenheim@polizei.rlp.de http://ots.de/oBsLxT

    Original-Content von: Polizeiinspektion Oppenheim
  • Mainz-Stadtgebiet, 95-Jährige durch Telefonbetrüger um mehrere zehntausend Euro betrogen

    Mainz-Stadtgebiet (ots) - Am vergangenen Freitag wurde eine 95-jährige Frau aus Mainz, Opfer von Telefonbetrügern. In einem sogenannten "Schockanruf" wurde der Frau vorgespielt, dass ihre Tochter einen schweren Unfall verursacht habe und nur gegen Kaution einer Haft entkommen könne. Der bislang unbekannten Täter gab sich hierbei am Telefon als Rechtsanwalt aus, im Hintergrund wurde durch eine Mittäterin Weinen und Wimmern vorgegaukelt, um die 95-Jährige zusätzlich zu täuschen und unter Druck zu setzen. Die Täter brachten die Frau schließlich dazu, Vermögenswerte in einer Höhe von mehreren zehntausend Euro an einen Boten zu übergeben. Erst als die 95-Jährige dann am Abend tatsächlich mit ihrer Tochter telefonierte, wurde die Tat bekannt. Die Mainzer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mainz Pressestelle Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz
  • 36-jähriger Audifahrer landet im Gleisbett

    Mainz-Gonsenheim (ots) - Am Donnerstagabend gingen bei der Mainzer Polizei mehrere Notrufe ein. Im Stadtteil Gonsenheim, stehe ein Pkw auf den Straßenbahnschienen und würde selbige blockieren. Als eine Funkstreife der Polizeiinspektion Mainz 2 vor Ort eintraf, stand tatsächlich ein Audi A5 im geschotterten Gleisbett an der Straßenbahnhaltestelle "Elbestraße" in Fahrtrichtung "An der Bruchspitze", der sich augenscheinlich dort festgefahren hatte. Neben dem Audi konnten zwei Personen angetroffen werden, die zunächst behaupteten nichts gesehen zu haben und auch nicht zu wissen wem der Pkw gehöre, geschweige denn wie er hierhergekommen sei. Im Laufe der Sachverhaltsaufnahme konnten die Polizisten unabhängige Zeugen ermitteln, die den Vorfall beobachtet hatten. Die Zeugen konnten die zuvor angetroffenen Personen als Insassen des Audi benennen und eine der beiden Personen auch zweifelsfrei als Fahrer des Audi und Unfallverursacher identifizieren. Hierbei handelt es sich um einen 36-jährigen Mann aus Wiesbaden, der deutlich alkoholisiert war. Als der Mann mit den Vorwürfen konfrontiert wurde, reagierte er äußerst aggressiv, warf seinen Autoschlüssel auf ein angrenzendes Grundstück, versuchte die eingesetzte Polizeibeamtin und den Polizeibeamten wegzuschubsen und zu flüchten. Da der Mann sich nicht beruhigte und gegen die Beamten vorging mussten ihm die Handschellen angelegt werden. Hiernach trat er nach der Polizeibeamtin und ging mehrfach mit gezielten Kopfstößen gegen den Polizeibeamten vor. Auch auf dem Weg zur Polizeidienststelle und auf der Dienststelle selbst, ging der 36-Jährige weiterhin so massiv gegen die Polizeibeamten vor, dass ein Distanzelektroimpulsgerät gegen den Mann eingesetzt werden musste. Dem Mann wurde durch einen Arzt eine Blutprobe zur Feststellung der Alkoholisierung entnommen. Während der gesamten Maßnahmen und auch noch beim Verlassen der Polizeidienststelle bedrohte der 36-Jährige die eingesetzten Polizeikräfte. Der Audi, dessen Unterboden durch den Unfall beschädigt wurde, musste durch einen Abschleppdienst aus dem Gleisbett entfernt werden. Die Gleisanlage wurde nicht beschädigt. Es kam zu kürzeren Störungen im ÖPNV. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mainz Pressestelle Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz
  • Betrunkener PKW-Fahrer fährt nach Abkommen von der Fahrbahn mehrere Kilometer auf beschädigter Felge

    PKW ON 01

    Guldental - Kreuznacher Straße (ots) - Am 25.11.2021 gegen 22:10 Uhr meldete eine aufmerksame 48-jährige Dame aus dem Landkreis Bad Kreuznach, dass ihr soeben ein PKW in der Ortslage Guldental aufgefallen sei. Der dazugehörige Fahrer mache darüber hinaus einen alkoholisierten Eindruck. Die Streifenwagenbesatzung der PI Bad Kreuznach staunte im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme nicht schlecht, wies der 51 Jahre alte Mann aus dem Landkreis Alzey-Worms doch eine Atemalkoholkonzentration von 1,83 Promille auf. Zudem stellte sich heraus, dass er bevor er in der Ortslage von Guldental anhielt, mit seinem PKW auf der B 41 von der Fahrbahn abgekommen war und sein rechter Vorderreifen dadurch platzte. Anstatt anzuhalten setzte er seine Fahrt auf der Felge fort, bis er sich schließlich zum "Reifenwechsel" entschloss. Dazu kam es dann jedoch nicht mehr, vielmehr erwartet den Mann jetzt zumindest ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und sein Führerschein wurde sichergestellt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Bad Kreuznach Telefon: 0671-8811101 E-Mail: pibadkreuznach@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pi.badkreuznach Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Bad Kreuznach
Seite 1 von 10
vor

Schornsheim

Gemeinde in Kreis Alzey-Worms

Das aktuelle Wetter in Schornsheim

Sturmböen, 65 bis 89 km/h
Aktuell
Temperatur
1°/4°
Regenwahrsch.
80%

Weitere beliebte Themen in Schornsheim