Rubrik auswählen
 Schwülper

Polizeimeldungen aus Schwülper

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du Meldungen aus der Umgebung.
Seite 1 von 10
  • POL-GÖ: (278/2021) Aktuelle Verkehrsbehinderung auf der BAB 7 in Rtg. Hannover aufgrund eines liegengebliebenen Sattelzuges

    Göttingen (ots) - BAB 7(kb)Aktuell kommt es aufgrund eines liegengebliebenen Sattelzuges auf dem Hauptfahrstreifen in Höhe km 229,9 (Gemeinde Kalefeld/ Kreis Northeim) zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Ortskundige werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren. Es wird nachberichtet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Göttingen Einsatz-& Streifendienst Autobahnpolizei Alte Landstraße 1 37124 Rosdorf Telefon: 0551/491-6517 eingestellt für die Polizeiinspektion Göttingen Otto-Hahn-Straße 2 37077 Göttingen Telefon: 0551/491-2017 E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-goe.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Göttingen
  • Pressemeldungen aus dem Nordkreis Cloppenburg

    Cloppenburg/Vechta (ots) - Friesoythe - Trunkenheit im Verkehr durch Pedelec-Fahrer Am 23.07.2021, gegen 20.25 Uhr, wurde durch einen Zeugen beobachtet, wie ein Pedelec-Fahrer in Friesoythe in der Riege-Wolfstange gestürzt sei. Der 58 Jahre alte Friesoyther wurde durch den Sturz leicht verletzt. Im Rahmen des Einsatzes stellten die eingesetzten Polizeibeamten bei dem Mann Alkoholgeruch fest. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,03 Promille. Dem 58-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wird ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Friesoythe - Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person Am Freitag, 23.07.2021, gegen 07.54 Uhr, beabsichtigt ein 29 Jahre alter Friesoyther mit seinem Pkw die B 401 von der Schwaneburger Straße kommend in Richtung Friesoythe zu überqueren. Hierbei missachtet er die Vorfahrt einer auf der B 401 fahrenden 41 Jahre alten Frau aus dem Saterland. Es kommt zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die 41-jährige wird durch den Aufprall leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Barßel - Verkehrsunfallflucht in Harkebrügge - Zeugenaufruf Am heutigen Tage hat das Polizeikommissariat Friesoythe Kenntnis von einer Verkehrsunfallflucht in Harkebrügge erhalten. Ein bisher unbekannter Verursacher stieß in der Straße Claushörn, mit einem Kraftfahrzeug gegen einen gemauerten Zaun und verließ die Unfallstelle ohne den Eigentümer zu benachrichtigen. Der Tatzeitraum erstreckt sich vom 23.07.2021, 23.30 Uhr bis zum 24.07.2021, 09.00 Uhr. Angaben zum entstandenen Sachschaden können nicht gemacht werden. Zeugen werden gebeten, mit der Polizeidienststelle in Barßel (04499-922200) Kontakt aufzunehmen. Barßel - Trunkenheit im Straßenverkehr Durch eine aufmerksame Verkehrsteilnehmerin wurde am 24.07.2021, gegen 08.15 Uhr, ein Pkw gemeldet, der durch seine Fahrt in Schlangenlinien auffiel. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte das Fahrzeug in Barßel - OT Harkebrügge, Elisenstraße, angetroffen werden. Bei der durchgeführten Verkehrskontrolle stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch beim Fahrzeugführer fest. Der vor Ort durchgeführte Alkoholtest ergab einen Wert von 2,02 Promille. Des Weiteren konnte der 22 Jahre alte Mann keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Eine Blutprobe wurde entnommen und gegen den Harkebrügger werden nun mehrere Strafverfahren eingeleitet. Rückfragen bitte an: i.A. Mählmann, POKin PK Friesoythe Grüner Hof 59 26169 Friesoythe Tel.: 04491/9316-0 Mail: poststelle@pk-friesoythe.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb urgvechta-33.html

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Samstag, den 24.07.2021

    PI Leer/Emden (ots) - ++ Trunkenheitsfahrt ++ Gefährliche Körperverletzung, Verstoß gegen das Waffengesetz, Bedrohung, Beleidigung und Trunkenheitsfahrt ++ Verkehrsunfallflucht ++ Weener - Trunkenheitsfahrt Weener - Am Freitagmorgen um 09:45 Uhr befährt ein 50-jähriger Mann aus Bad Wünnenberg (NRW) mit seinem Gespann aus Sattelzugmaschine und Auflieger die B436 in Fahrtrichtung Weener. Der Verkehrsteilnehmer kann in der Industriestraße in Weener angehalten und kontrolliert werden. Ein beim Fahrzeugführer durchgeführter Alcotest ergibt eine Atemalkoholkonzentration von 2,16 Promille. Eine Blutentnahme wird durchgeführt, der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. Leer - Trunkenheitsfahrt, gefährliche Körperverletzung, Verstoß gegen das Waffengesetz, Bedrohung und Beleidigung Leer - In der Nacht von Freitag auf Samstag um 02:15 Uhr kam es auf dem Ernst-Reuter-Platz in Leer zu einer körperlichen Auseinandersetzung unter dem Einsatz eines Pfeffersprays, sowie ausgesprochenen Bedrohungen und Beleidigungen zweier Gruppierungen junger Erwachsener. Bei einem Beteiligten konnte nach einer körperlichen Durchsuchung ein Springmesser festgestellt werden. Dieses, sowie ein eingesetztes Pfefferspray wurden sichergestellt. In diesem Zusammenhang befuhr ein 22-Jähriger aus Leer mit seinem PKW die Straße Kupenwarf in Leer. Im Rahmen der anschließend durchgeführten Kontrolle wird eine Alkoholbeeinflussung beim Fahrzeugführer festgestellt. Ein Alcotest ergibt einen Wert von 1,56 Promille. Eine Blutentnahme wird durchgeführt, der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. Leer - Verkehrsunfallflucht Leer - Am Freitagmittag gegen 11:15 Uhr befuhr ein unbekannter Unfallverursacher die Brummelburgstraße in Fahrtrichtung Alte Marktstraße. Als er nach links in den Conrebbersweg einbog, touchierte er einen geparkten PKW, verursachte Sachschaden und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Am beschädigten Fahrzeug konnte weißer Fremdlack festgestellt werden. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Leer in Verbindung zu setzen. Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Brandt, PK Telefon: 0491-97690 215 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Landkreis Oldenburg: Verkehrsunfallflucht in Ganderkesee - Zeugenaufruf

    Delmenhorst (ots) - Am Freitag, 23.07.2021, wurde gegen 10:05 Uhr an der Kreuzung Oldenburger Straße / Grüppenbührener Straße die dortige Lichtzeichenanlage bei einem Verkehrsunfall beschädigt. Ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer bog mit seinem Sattelzug von der Oldenburger Straße nach rechts in die Grüppenbührener Straße ab. Dabei kam es zu einer Berührung zwischen Fahrzeug und dem Gehäuse der Lichtzeichenanlage, welches infolge dessen beschädigt wurde. Der Fahrzeugführer entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Das Planenverdeck des Sattelaufliegers soll laut Zeugen blau gewesen sein. Zeugen, die weitere Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Ganderkesee, 04222/94695-0, in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch i. A. Janßen, PHK Telefon: 04221-1559116 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Autobahnpolizei Ahlhorn: Zu schnell und ohne gültige Fahrerlaubnis auf der A 28 (Bereich Delmenhorst) unterwegs

    Delmenhorst (ots) - Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn kontrollierten am Freitag, 23. Juli 2021, gegen 22:30 Uhr einen Pkw, der zuvor durch erhebliche Geschwindigkeitsverstöße im Bereich des Autobahndreiecks Delmenhorst sowie auf der Autobahn 28 aufgefallen war. Der 25-jährige Fahrzeugführer aus Krefeld überschritt dabei unter anderem die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h um bis zu 67 km/h; diese Verstöße konnten mit einem Video-Messfahrzeug gerichtsverwertbar dokumentiert werden. Nachdem das Fahrzeug gestoppt worden war, konnte der 25-Jährige zudem lediglich eine kosovarische Fahrerlaubnis vorweisen, die ihre Gültigkeit in Deutschland jedoch bereits verloren hatte. Gegen ihn wurden Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie der Geschwindigkeitsüberschreitungen eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch i. A. Janßen, PHK Telefon: 04221-1559116 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Pressemeldung der Polizeiinspektion Goslar vom 24.07.2021

    Goslar (ots) - Es kam zu mehreren Fahrten unter Alkohol- und Betäubungsmitteleinfluss Freitag, 23.07.21, 12:15 Uhr, Alte Heerstraße in Goslar Durch Zeugen wurde der Polizei mitgeteilt, dass sie bei dem Führer eines Lkw, welcher am o.a. Ort Ladetätigkeiten durchführte, Alkoholgeruch festgestellt hätten. Bei einer Überprüfung durch die eingesetzten Beamten bestätigte sich dieses, ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,26 Promille. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Freitag, 23.07.21, 18:30 Uhr, Rosentorstraße in Goslar Durch eine Streifenwagenbesatzung wurde der 19jährige Fahrer eines E-Scooters angehalten und kontrolliert. Bei der Kontrolle räumte dieser den Konsum von Marihuana ein, ein vor Ort durchgeführter Schnelltest zeigte ebenfalls ein positives Ergebnis. Der Fahrer wurde zur Dienststelle verbracht wo eine Blutentnahme durchgeführt und eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige sowie eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet wurde. Weiter wurde festgestellt, dass der E-Scooter nicht ordnungsgemäß versichert war. Freitag, 23.07.21, 18:41 Uhr, Hoher Weg in Goslar Durch Zeugen wurde beobachtet, wie der Führer eines Pkw beim Einparken gegen ein weiteres Fahrzeug gestoßen war und sie informierten die Polizei. Obwohl durch die eingesetzten Beamten an den Fahrzeugen offensichtlich kein Schaden festgestellt werden konnte, wurde in der Atemluft des 57jährigen Fahrzeugführers Alkoholgeruch festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,29 Promille. Auch hier wurde eine Blutentnahme durchgeführt, der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. Freitag, 23.07.21, 23.35 Uhr, Osterfeld in Goslar Bei der Kontrolle des 30jährigen Führers eines Pkw am o.a. Ort konnte ebenfalls Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein vor Ort durchgeführter freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,08 Promille. Der Fahrzeugführer wurde zur Durchführung weiterer Maßnahmen der Polizeidienststelle zugeführt, die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige eingeleitet. Gefährdung des Straßenverkehrs und Flucht vor der Polizei Freitag, 23.07.21, 21.10 Uhr, Schützenallee in Goslar Zur o.g. Zeit sollte der Führer eines Motorrades in der Schützenallee durch eine Streifenwagenbesatzung angehalten und kontrolliert werden. Nachdem das Anhaltesignal gegeben wurde, beschleunigte der Motorradfahrer und begann sich der Kontrolle durch Flucht zu entziehen. Hierbei fuhr er teilweise mit einer Geschwindigkeit von mehr als 100 km/h von der Schützenallee über Sieben Linden, Reiseckenweg, St. Annenhöhe durch die Innenstadt von Goslar bis zur Kaiserpfalz, wo das Motorrad aus den Augen verloren wurde. Während der Flucht kam es zu mehreren Beinaheunfällen und Gefährdungen Unbeteiligter durch den Motorradfahrer. Zum Motorrad und dem Fahrers kann folgende Beschreibung gegeben werden: Enduro (Geländemotorrad) in schwarz/rot, Kennzeichen vermutl. mit "EIC" für Eichsfeld beginnend, der Fahrzeugführer trug einen schwarz/roten Crosshelm mit montierter Kamera und verspiegelter Brille. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Zeugen, insbesondere welche Angaben zum Kennzeichnen machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Goslar zu melden. Tel. 05321-3390. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Goslar Einsatz- und Streifendienst Telefon: 05321-339-0

    Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar
  • Landkreis Wesermarsch: Alkoholisierter Fahrzeugführer auf Aufsitzrasenmäher in Nordenham

    Delmenhorst (ots) - Am Samstag, 24.07.2021, gegen 02:45 Uhr geriet ein 65-Jähriger aus Nordenham, der mit seinem Aufsitzrasenmäher die Burhaver Straße in Nordenham befuhr, in eine Verkehrskontrolle; in deren Verlauf wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer alkoholisiert ist. Ein durchgeführter Alcotest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,68 Promille, so dass eine Blutentnahme folgte. Gegen den Beschuldigten wurde ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch i. A. Janßen, PHK Telefon: 04221-1559116 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Papenburg - Unfall zwischen Pkw und Zug

    Papenburg (ots) - Am Samstagmorgen kam es zu einem Unfall zwischen einem Zug und einem Pkw. Der 53-jährige Fahrer eines Skoda war gegen 7.30 Uhr auf dem Tunxdorfer Torfweg in Richtung Bokeler Straße unterwegs. Am dortigen halbseitig beschrankten Bahnübergang kam es dann zu einer Berührung zwischen dem Pkw und einem in Richtung Münster fahrenden Zug. Dabei wurde die Stoßstange des Autos abgerissen. Der Pkw-Fahrer wurde leicht verletzt. Warum es zum Unfall kam, ist noch unklar. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Corinna Maatje Pressesprecherin Telefon: 0591 87 203 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Pressemeldung des Polizeikommissariat Vechta vom 23.07.2021 bis 24.07.2021

    Cloppenburg/Vechta (ots) - Bakum - Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort Am 21.07.2021, gegen 22:35 Uhr, befuhr der bislang unbekannte Führer eines BMW die Schledehausener Str. in in Fahrtrichtung Bakum. Der 22-jährige Geschädigte befuhr ebenfalls mit seinem PKW die Schledehausener Str. dem BMW Fahrer entgegen. Beim Vorbeifahren touchierten sich die beiden Fahrzeuge. Es entstand Sachschaden. Der bislang unbekannte BMW Fahrer entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Vechta (04441-9430) in Verbindung zu setzen. Langförden - Fahren ohne Fahrerlaubnis Am Samstag, 24.07.2021 gegen 02:40 Uhr befuhr ein 36-jähriger Mann aus Vechta mit seinem PKW die Straße Am Middelpatt in Langförden. Bei einer Verkehrskontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet. Vechta - Raub Am Samstag, 24.07.2021 gegen 04:24 Uhr kam es auf der Oyther Straße auf Höhe der Einmündung zur Taubenstraße zu einem Raub. Eine bislang unbekannte Person schubste das 31-jährige Opfer aus Vechta zu Boden und entwendete hierbei das Portemonnaie des 31-Jährigen. Die unbekannte Person flüchtete anschließend vom Tatort in unbekannte Richtung. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Vechta (04441-9430) in Verbindung zu setzen. Tödlicher Verkehrsunfall in Steinfeld Am Samstag, 24.07.2021 gg 04:58 Uhr ist es zu einem Verkehrsunfall in Steinfeld auf der Dammer Str. gekommen. Der 44 jährige alleinbeteiligte Fahrzeugführer befuhr diese Strecke von Steinfeld kommend in Richtung Damme. Im Bereich einer langgezogenen Rechtskurve kam der Bet. nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr mehrere Verkehrseinrichtungen, einen Graben und eine Hecke. Schließlich prallte der PKW auf dem Dach liegend in eine Hauswand, in welcher der VW Passat stecken blieb. Der Dammer verstarb noch an der Unfallstelle und wurde durch die Feuerwehr Steinfeld geborgen. Nach ersten Schätzungen entstand ein Gesamtschaden von ca. 60.000 EUR. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta Pressestelle Telefon: 04471/1860-104 E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb urgvechta-33.html

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta
  • Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter / Peine / Wolfenbüttel für den Bereich des Polizeikommissariats Peine vom 23.07.-24.07.2021, 09:00 Uhr

    Peine (ots) - In der Nacht von Freitag auf Samstag, etwa gegen 02:30 Uhr, soll nach Angaben mehrerer Anrufer eine Gruppe junger Menschen randalierend durch Ilsede, OT Oberg gezogen sein. Wenig später wurde durch die Polizei festgestellt, dass in den Straßen Siebensternweg und Nordfeld an mindestens 5 Pkw die Außenspiegel abgetreten oder abgeschlagen worden waren. Außerdem sei eine Skulptur vor einem Hauseingang zerstört worden. Hierdurch ist den Geschädigten ein nicht unerheblicher Sachschaden entstanden. Die genaue Schadenshöhe ist nicht bekannt. Die Tätergruppe konnte trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung mit mehreren Streifenwagen der Polizei nicht mehr angetroffen werden. Die Polizei bittet um Hinweise und fragt, wer Angaben zu dieser Personengruppe machen kann. Wenden Sie sich bitte an die Polizei Ilsede unter der Rufnummer 05172/370750 Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es am gestrigen Freitag in der Zeit zwischen 16:30 und 16:45 Uhr in der Großen Straße/Ecke Fuhsestraße in Lengede, OT Woltwiesche. Hier wurde eine Grundstücksmauer, möglicherweise durch ein größeres Fahrzeug, erheblich beschädigt. Um den in Höhe von ca. 500 Euro entstandenen Schaden kümmerte sich der Fahrzeugführer nicht und er entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise auf den Verursacher bitte an die Polizei in Vechelde, Tel. 05302/930490 In der Nacht zum heutigen Samstag drangen unbekannte Täter in die Filiale einer Bäckerei im Einkaufzentrum in Ilsede, OT Gadenstedt ein. Eine gegen 05:30 Uhr eintreffende Mitarbeiterin bemerkte eine aufgebrochene Tür eines Nebeneingangs und alarmierte sofort die Polizei. Im Bereich des Verkaufstresens brachen der oder die Täter im Laufe der Nacht diverse Behältnisse auf, aber es wurde offenbar nichts entwendet. Auch hier bittet die Polizei um Hinweise unter der Rufnummer 05171/999-0. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Salzgitter Polizeikommissariat Peine Stübe, PHK Telefon: 05171 / 99 90 http://www.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter
  • Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter / Peine / Wolfenbüttel für den Bereich des Polizeikommissariates Salzgitter-Bad vom 23.07.-24.07.2021, 09:00 Uhr

    Zuständigkeitsbereich PK Salzgitter-Bad (ots) - Einbruchdiebstähle Vereinsgebäude in Salzgitter-Gebhardshagen Ort: 38229 Salzgitter-Gebhardshagen, Gustedter Straße Zeit: Nacht vom 22.07.2021 auf 23.07.2021 In der Nacht von Donnerstag auf Freitag verschafften sich bislang unbekannte Täter unter Anwendung brachialer Gewalt Zugang zu zwei Vereinsgebäuden in der Gustedter Straße in Salzgitter-Gebhardshagen. Hierbei wurde erheblicher Sachschaden verursacht. Aus einem der Gebäude wurde Bargeld in bislang nicht bezifferter Höhe sowie eine Stange Zigaretten erlangt. Für sachdienliche Hinweise wird gebeten, sich bei der Polizei in Salzgitter-Gebhardshagen oder Salzgitter-Bad zu melden. Versuchter Enkeltrick Ort: 38229 Salzgitter-Gehardshagen Zeit: 23.07.2021, 12:30 bis 12:36 Uhr Am Freitagmittag erhielt eine 80jährige Salzgitteranerin einen Anruf einer vermeintlichen Angehörigen, welche unter Vorspielen einer Notlage finanzielle Unterstützung einforderte. Die aufmerksame Dame erkannte die vorgetäuschte Situation jedoch und beendete daraufhin kurzer Hand das Telefonat. Streitigkeiten zwischen zwei Familien mit diversen Straftaten Ort: 38274 Elbe / OT: Gustedt, Kampstraße Zeit: 23.07.2021, 21:00 bis 21:15 Uhr Am Freitagabend kam es in der Kampstraße in Gustedt zu Streitigkeiten zwischen zwei Familien, welche in diverse Straftaten mündeten. Ursächlich waren zuvor über diverse messenger-Dienste ausgetragene Streitigkeiten, welche ebenfalls strafrechtlichen Inhaltes waren. Insgesamt wurden sechs Strafverfahren eingeleitet. Diebstahl eines Handys sowie Bargeld Ort: 38259 Salzgitter-Bad, Sparkasse Breite Straße Zeit: 23.07.2021, 22:25 bis 22:30 Uhr Am Freitagabend entwendete ein bislang unbekannter Täter das iPhone 7 eines 35jährigen Salzgitteraners. Dieses hatte der Mann zuvor auf einer Ablage des Automatenraumes der Sparkassenfiliale abgelegt. In der Hülle des Handys befand sich zudem Bargeld in einer Höhe von ca. 250 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Salzgitter-Bad zu melden. Verkehrsunfall mit Personen- und Sachschaden Ort: 38259 Salzgitter-Bad, Jahnstraße Zeit: 23.07.2021, 14:00 Uhr Am frühen Freitagnachmittag ereignete sich in der Jahnstraße in Salzgitter-Bad ein Verkehrsunfall mit nicht unerheblichem Sachschaden und leichtem Personenschaden. Vermutlich auf Grund eines Bedienungsfehlers rollte ein zuvor abgestelltes Elektrofahrzeug eines Zustellungsunternehmens rückwärts und stieß hierbei gegen eine Straßenlaterne sowie eine Grundstücksmauer. Fahrzeug, Straßenlaterne und Mauer wurden beschädigt. Die 48jährige Zustellerin selbst musste dem auf sie zu rollenden Fahrzeug ausweichen und stürzte hierbei. Sie erlitt leichte Verletzungen an den Knien. Rückfragen bitte an: Polizei Salzgitter Dienstschichtleiter $user.getName() Telefon: 05341/ 825-0 http://www.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter
  • Pressemeldungen für den Bereich Cloppenburg und Südkreis

    Cloppenburg/Vechta (ots) - Cappeln/Sevelten - Brand eines Kaugummiautomaten Im Zeitraum vom 22.07.21/22:00 Uhr bis zum 23.07.21/08:00 Uhr zündete ein bislang noch unbekannter Täter mit Hilfe von Spraydosen einen Kaugummiautomaten in der Zedernstraße in 49692 Cappeln/Sevelten an. Der Brand griff auf einen Busch eines anliegenden Privatgrundstückes über. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Cloppenburg unter der Rufnummer 04471/1860-0 in Verbindung zu setzen. Cloppenburg - Fahren ohne Fahrerlaubnis Ein 20-Jähriger aus Lastrup befuhr mit einem PKW die Fritz-Reuter-Straße in 49661 Cloppenburg, obwohl er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Außerdem besteht der Verdacht, dass er unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stand. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt. Zudem wurde die Weiterfahrt ausdrücklich untersagt. Gegen den 20-jährigen Fahrzeugführer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Betäubungsmitteleinfluss seitens der Polizei Cloppenburg eingeleitet. Cloppenburg - Verkehrsunfallflucht Am 23.07.2021, gegen 17:00 Uhr, überholte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in der Straße "Antoniusplatz" einen anderen PKW-Fahrer rechts und biegt in die Straße "Hofkamp" ein. Hierbei kam es zu einem seitlichen Zusammenstoß. Danach verließ der Verursacher unerlaubt die Unfallstelle. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Cloppenburg unter der Rufnummer 04471/1860-0 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta Barz, PHK Telefon: 04471/1860-112 E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb urgvechta-33.html

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta
  • Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Samstag, 24. Juli 2021:

    Wolfenbüttel (ots) - Einbrüche in Geschäftsräume 1. Wolfenbüttel, Brauergildenstraße, 22.07.2021, 23:00 Uhr - 23.07.2021, 07:20 Uhr 2. Cremlingen, Im Moorbusche, 23.07.2021, 00:50 Uhr Zu Einbrüchen in Geschäftsräume kam es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Wolfenbüttel und Cremlingen. Im ersten Fall verschafften sich bisher unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Gastronomiebetrieb in der Brauergildenstraße in Wolfenbüttel, indem sie eine Fensterscheibe einwarfen. Im Gebäudeinnern drangen sie in einen Büroraum vor und entwendeten einen dort befindlichen Tresor. Zum Diebesgut und zur Schadenshöhe können bisher keine Angaben gemacht werden. Im zweiten Fall verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Technikraum einer Waschanlage in Cremlingen, Im Moorbusche. Dort wurde der Geldwechselautomaten aufgebrochen und Wertmarken und Wechselgeld im Wert von ca. 1250 Euro entwendet. Hinweise nimmt die Polizei Wolfenbüttel unter 05331/933-0 und für den zweiten Fall auch die Polizei Cremlingen unter 05306/93223-0 entgegen. Diverse Straftaten nach Nachbarschaftsstreitigkeiten Wolfenbüttel, Zur Schanze, 23.07.2021, 17:00 - 17:50 Uhr Im Rahmen von Nachbarschaftsstreitigkeiten zwischen einem 69-jährigen und einem 22-jährigen Mann in der Straße Zur Schanze in Wolfenbüttel kam es zur Begehung diverser Straftaten. Nachdem sich beide Kontrahenten zunächst untereinander verbal und körperlich angingen, kamen im weiteren Verlauf mehrere Angehörige und Bekannte, u. a. zwei 47- und 28-jährige Männer der Streitparteien, dazu. Dabei kam es zur Begehung weiterer Straftaten, u.a. Körperverletzungen, Beleidigungen, Bedrohungen und Sachbeschädigungen. Es wurden gegen alle Beteiligten Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Rückfragen bitte an: Polizei Salzgitter Polizeikommissariat Wolfenbüttel Dienstschichtleiter PHK Pankratowitz Telefon: 0 53 31 / 93 31 15 http://www.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter
  • Meppen - Fiat beschädigt

    Meppen (ots) - Zwischen Donnerstag und Freitag kam es am Rotdornweg in Meppen zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte einen in einer dortigen Parkbucht abgestellten Fiat. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Meppen unter der Rufnummer 05931/9490 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Corinna Maatje Pressesprecherin Telefon: 0591 87 203 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Papenburg - Brand in Wohnhaus

    Papenburg (ots) - Am Freitagmittag kam es zu einem Brand im Obergeschoss in einem unbewohnten Einfamilienhaus an der Straße Mittelkanal rechts in Papenburg. Bislang unbekannte Täter setzten dort mehrere Matratzen in Brand. Ein Zeuge bemerkte den Rauch und alarmierte die Rettungskräfte. Die Feuerwehr Papenburg war mit fünf Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961/9260 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Corinna Maatje Pressesprecherin Telefon: 0591 87 203 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Lingen - Mülltonnen in Brand geraten

    Lingen (ots) - Am frühen Freitagmorgen wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Einsatz an der Sandbrinkerheidestraße alarmiert. Eine Zeugin meldete gegen 4 Uhr drei brennende Papiertonnen. Durch die Hitze wurden zwei Hecken sowie ein Auto in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehr aus Brögbern war mit einem Fahrzeug und neun Einsatzkräften vor Ort. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 400 Euro. Nach derzeitigem Ermittlungsstand schließt die Polizei eine Brandstiftung nicht aus. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Lingen unter 0591/870 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Corinna Maatje Pressesprecherin Telefon: 0591 87 203 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Lingen - Zeugen gesucht

    Lingen (ots) - In der Nacht zu Freitag verschafften sich bislang unbekannte Täter Zugang zu einem Ford, der an der Sturmstraße geparkt war. Sie entwendeten aus dem Auto eine Geldbörse samt Inhalt. In derselben Nacht entwendeten unbekannte Täter in der Heidekampstraße ein Kartenetui aus einem Mercedes. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Ob die beiden Taten in Zusammenhang stehen, wird derzeit ermittelt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Lingen unter 0591/870 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Corinna Maatje Pressesprecherin Telefon: 0591 87 203 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Lähden - Diesel und Kolbenpumpe gestohlen

    Lähden (ots) - In der Nacht zu Freitag begaben sich bislang unbekannte Täter auf ein Baustellengelände an der Holter Straße in Lähden. Dort entwendeten sie etwa 370 Liter Dieselkraftstoff aus zwei Baustellenfahrzeugen sowie eine Kolbenpumpe. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Haselünne unter der Rufnummer (05961)958700 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Corinna Maatje Pressesprecherin Telefon: 0591 87 203 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Beesten - Kupferrohr gestohlen

    Beesten (ots) - Bislang unbekannte Täter entwendeten zwischen dem 16. und dem 20. Juli ein Kupferrohr von einer Bushaltestelle am Moosbeckeweg in Beesten. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 150 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Freren unter der Rufnummer 05902/949620 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Corinna Maatje Pressesprecherin Telefon: 0591 87 203 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Haren - 65-Jähriger nach Unfall im Krankenhaus verstorben

    Haren (ots) - Wie bereits berichtet kam es am 15. Juli auf der A31 in Höhe Haren zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 65-jähriger Mann aus Ostrhauderfehn wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Der Mann erlag gestern seinen schweren Verletzungen im Ludmillenstift in Meppen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Corinna Maatje Pressesprecherin Telefon: 0591 87 203 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Seite 1 von 10
vor

Schwülper

Gemeinde in Kreis Gifhorn

Das aktuelle Wetter in Schwülper

Aktuell
16°
Temperatur
13°/28°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Schwülper